Fredi Bobic Diskussion

#
SemperFi schrieb:

SGE_Werner schrieb:

Wuschelblubb schrieb:

Dass wir schlechter waren als 12 bessere Teams und besser waren als 5 schlechtere Teams






Ich besteche alle Schiris und die SGE gewinnt alle Spiele, dann wären wir das "beste Team"?
Der DFB entzieht uns ohne Grund die Lizenz und setzt alle Ergebnisse auf 0:2, dann waren wir das also "schlechteste Team"

Wenn ich alle Bundesbürger frage, welches Team das beste Team der Bundesliga ist, antworten also alle 80 Mio. Rattenball?
Wenn ich alle frage, welches Team das schlechteste Team der Bundesliga ist, dann anworten alle Paderborn?

Die Definition von Team und was deine Aussage in Bezug auf Menschen bedeuten würde, hebe ich mir auf, falls mir ab 06.01. auf Arbeit wieder langweilig ist :p

Da ich aber mal ganz schwer davon ausgehe, dass hier nichts bestochen war und die Tabelle auch nicht nach öffentlichen Umfragen gebildet wird, sondern nach 17 Spieltagen in denen jeder einmal gegen jeden gespielt hat, ändert sich an den Tatsachen, die die Tabelle wiederspiegelt schlicht und ergreifend garnichts.

12 Teams/Vereine/... waren besser in der Hinrunde als wir und 5 waren schlechter. Mag einem nicht gefallen, aber die Tabelle sieht auch morgen, übermorgen und nächste Wochen trotzdem genau so aus, wie sie aktuell aussieht.
Ich wäre der erste, der sich freuen würde, wenn sie so aussehen würde wie nach der letzten Hinrunde, leider ist dem aber nicht so.
#
Wuschelbubb bestätigt, dass er Leipzig für den besten Verein Deutschlands hält.



#
Wuschelbubb bestätigt, dass er Leipzig für den besten Verein Deutschlands hält.



#
SemperFi schrieb:

Wuschelbubb bestätigt, dass er Leipzig für den besten Verein Deutschlands hält.




+l

Ich bitte um Entschuldigung, dass l vergessen zu haben.
#
Wuschelbubb bestätigt, dass er Leipzig für den besten Verein Deutschlands hält.



#
SemperFi schrieb:

Wuschelbubb bestätigt, dass er Leipzig für den besten Verein Deutschlands hält.



Leipzig war der beste Verein der Hinrunde. Ja, wie denn sonst sollen sie Herbstmeister geworden sein?
Aber ist ok, gegen Fakten wie die Tabelle lässt es sich halt nur noch mit Wortspielen argumentieren. Jeder wie er es mag.
#
SemperFi schrieb:

Wuschelbubb bestätigt, dass er Leipzig für den besten Verein Deutschlands hält.



Leipzig war der beste Verein der Hinrunde. Ja, wie denn sonst sollen sie Herbstmeister geworden sein?
Aber ist ok, gegen Fakten wie die Tabelle lässt es sich halt nur noch mit Wortspielen argumentieren. Jeder wie er es mag.
#
Wuschelblubb schrieb:

SemperFi schrieb:

Wuschelbubb bestätigt, dass er Leipzig für den besten Verein Deutschlands hält.



Leipzig war der beste Verein der Hinrunde. Ja, wie denn sonst sollen sie Herbstmeister geworden sein?
Aber ist ok, gegen Fakten wie die Tabelle lässt es sich halt nur noch mit Wortspielen argumentieren. Jeder wie er es mag.


Du hast mich weder gelesen noch verstanden, schade, dass Du nur zwei Zeilen beachtet hast.
#
tobago schrieb:

Trotzdem bleibt der Fakt, was in der Tabelle steht ist und bleibt die Wahrheit.



Und was ist die Wahrheit eines 13. Platzes in der Tabelle?
Da es ja die Wahrheit ist, muss es darauf ja eine allgemeingültige Antwort geben.

Fakt ist aber, dass ein 13. Platz eine Wahrheit für Paderborn ist und eine andere für den FC Bayern, es ist eine Wahrheit, wenn man vorher 18. war, eine andere wenn man vorher eben 2 Punkte hinter dem dritten lag.

Der Tabellenplatz ist Fakt, aber er kann und darf niemals exklusives Betrachtungsmerkmal sein.
Wir würden doch eine ganz andere Diskussion führen, wenn wir am Anfang eine Krise gehabt hätten, aber 10 Punkte in den letzten vier Spielen geholt hätten.

Deswegen ist es ja legitim die Schwächen am Ende der letzten beiden Saisons heranzuziehen, weil Platz 7 oder 8 eben nicht die ganze Wahrheit erzählt, sondern nur ein Teil der Geschichte ist.

Ich bin mir sicher, dass wir das selbe meinen, es nur teilweise anders ausdrücken.

Und wir alle wissen, dass wenn die Zahlen in Bezug auf die eigenen Ziele nicht passen, irgendwann Konsequenzen folgen müssen. Denn irgendwann sind alle Wahrheiten oder Gründe irrelevant und es zählt nur noch der Fakt des Tabellenplatzes.
#
SemperFi schrieb:


Und was ist die Wahrheit eines 13. Platzes in der Tabelle?
Da es ja die Wahrheit ist, muss es darauf ja eine allgemeingültige Antwort geben.

Es gibt mehrere allgemeingültige Antworten;

- wir sind auf dem 13. Platz, wie Wuschelblubb geschrieben hat, 12 hinter und 5 vor anderen
- wir sind nicht abgestiegen
- wir sind nicht in den EL Rängen
- wir sind nicht in den CL Rängen

wie die Wahrheit von uns bewertet wird steht auf einem anderen Blatt. Natürlich ist unsere Bewertung anders als die von Paderborn, wären sie auf dem gleichen Platz. Die Wahrheit ist aber, wir sind 13.er und nicht 2.er oder 17.er.

Du hast natürlich Recht, wir müssen unsere Sicht auf den Tabellenplatz betrachten und bewerten, das ist das Gleiche wie die Analyse die daraus gezogen wird. Aber der Fakt ist einfach nur der Fakt. 2+2 = 4 und nicht 5.

Gruß
tobago
#
Jetzt im beuen Jahr sehe ich die aktuelle Situation immer noch mehr positiv als negativ. Herr Bobic hat die letzten Jahre echt eine tolle Bewegung in den Verein gebracht. Hier betrachte ich das letzte halbe Jahr.  

sportliche Betrachtung

Wettbewerbe:
- Bundesliga: 13. Platz (leider hinter den Erwartungen)
- DFB: noch dabei
- EL: noch dabei
Damit aus meiner Sicht aktuell sportlich doch echt in Ordnung. Auch wenn man den aktuellen Trend in der liga beachten sollten

Transfers:
-  Haller, Jovic: Sehr guter Verkaufspreis
- Rebic: leider nur verliehen
- Kostic: Zum Glück gehalten
- Rode, Hinteregger, Trapp: Vor 2 Jahren hätten wir diese Spieler nie kaufen können, nachdem die Leihe so erfolgreich war.
- Neue Stürmer: Fitnesstand und Verletzung können kein richtiges Feedback zulassen. Leider kein Stürmer, der uns direkt hilft. Daher hier hinter den Erwartungen. Gerade nach den Weggängen.
Die Transfers waren aus meiner Sicht echt gut. Na klar, wäre ein Stürmer, der direkt geholfen hätte, noch besser gewesen. Aber ich dachte,, den hätten wir in da Silva oder Dost.

Umfeld:
Auch hier geht die Entwicklung in der letzten Zeit weiter nach oben. Auch Dank Bobic. Mehr Mitglieder, Start des neuen Zentrums, Vorvertrag über das Stadion (mit guten Konditionen), Stärkung des Umsatzes, etc.


Meine Frage: Wer wäre hier die bessere Alternative? Was ist an dieser Entwicklung so verkehrt, dass man sich den Weggang von Bobic wünscht?
Auch hier haben wir uns in de
#
Jetzt im beuen Jahr sehe ich die aktuelle Situation immer noch mehr positiv als negativ. Herr Bobic hat die letzten Jahre echt eine tolle Bewegung in den Verein gebracht. Hier betrachte ich das letzte halbe Jahr.  

sportliche Betrachtung

Wettbewerbe:
- Bundesliga: 13. Platz (leider hinter den Erwartungen)
- DFB: noch dabei
- EL: noch dabei
Damit aus meiner Sicht aktuell sportlich doch echt in Ordnung. Auch wenn man den aktuellen Trend in der liga beachten sollten

Transfers:
-  Haller, Jovic: Sehr guter Verkaufspreis
- Rebic: leider nur verliehen
- Kostic: Zum Glück gehalten
- Rode, Hinteregger, Trapp: Vor 2 Jahren hätten wir diese Spieler nie kaufen können, nachdem die Leihe so erfolgreich war.
- Neue Stürmer: Fitnesstand und Verletzung können kein richtiges Feedback zulassen. Leider kein Stürmer, der uns direkt hilft. Daher hier hinter den Erwartungen. Gerade nach den Weggängen.
Die Transfers waren aus meiner Sicht echt gut. Na klar, wäre ein Stürmer, der direkt geholfen hätte, noch besser gewesen. Aber ich dachte,, den hätten wir in da Silva oder Dost.

Umfeld:
Auch hier geht die Entwicklung in der letzten Zeit weiter nach oben. Auch Dank Bobic. Mehr Mitglieder, Start des neuen Zentrums, Vorvertrag über das Stadion (mit guten Konditionen), Stärkung des Umsatzes, etc.


Meine Frage: Wer wäre hier die bessere Alternative? Was ist an dieser Entwicklung so verkehrt, dass man sich den Weggang von Bobic wünscht?
Auch hier haben wir uns in de
#
kann mich nicht erinnern, dass hier irgendjemand (der ernst zu nehmen ist) den Weggang von Bobic wünscht...
#
Jetzt im beuen Jahr sehe ich die aktuelle Situation immer noch mehr positiv als negativ. Herr Bobic hat die letzten Jahre echt eine tolle Bewegung in den Verein gebracht. Hier betrachte ich das letzte halbe Jahr.  

sportliche Betrachtung

Wettbewerbe:
- Bundesliga: 13. Platz (leider hinter den Erwartungen)
- DFB: noch dabei
- EL: noch dabei
Damit aus meiner Sicht aktuell sportlich doch echt in Ordnung. Auch wenn man den aktuellen Trend in der liga beachten sollten

Transfers:
-  Haller, Jovic: Sehr guter Verkaufspreis
- Rebic: leider nur verliehen
- Kostic: Zum Glück gehalten
- Rode, Hinteregger, Trapp: Vor 2 Jahren hätten wir diese Spieler nie kaufen können, nachdem die Leihe so erfolgreich war.
- Neue Stürmer: Fitnesstand und Verletzung können kein richtiges Feedback zulassen. Leider kein Stürmer, der uns direkt hilft. Daher hier hinter den Erwartungen. Gerade nach den Weggängen.
Die Transfers waren aus meiner Sicht echt gut. Na klar, wäre ein Stürmer, der direkt geholfen hätte, noch besser gewesen. Aber ich dachte,, den hätten wir in da Silva oder Dost.

Umfeld:
Auch hier geht die Entwicklung in der letzten Zeit weiter nach oben. Auch Dank Bobic. Mehr Mitglieder, Start des neuen Zentrums, Vorvertrag über das Stadion (mit guten Konditionen), Stärkung des Umsatzes, etc.


Meine Frage: Wer wäre hier die bessere Alternative? Was ist an dieser Entwicklung so verkehrt, dass man sich den Weggang von Bobic wünscht?
Auch hier haben wir uns in de
#
ohnedich schrieb:

Die Transfers waren aus meiner Sicht echt gut. Na klar, wäre ein Stürmer, der direkt geholfen hätte, noch besser gewesen. Aber ich dachte,, den hätten wir in da Silva oder Dost.


Wenn man es genau nimmt haben doch Silva und Dost direkt geholfen. Dost hat in seinen ersten 5 Ligaspielen (davon 2 mal in der Startelf) 3 mal getroffen und uns im DFB Pokal in die nächste Runde geschossen.

Silva hat in seinen ersten 4 Ligaspielen 3 mal getroffen.

Rebic schoss sein drittes Ligator für uns in seinem 28. Ligaspiel.
Haller in seinem 8en.
Jovic in seinem 9en.

Also im Thema sofort weiterhelfen haben Dost und Silva am Anfang alles mitgebracht.

Bis zum Bayern Spiel konnte man auf unseren Sturm blicken und sagen, dass der voll eingeschlagen hat und sofort geholfen hat. Da gab es doch schon "über die Büffelherde sprich keiner mehr Sprüche".

Dann zeigten sich leider vermehrt gesundheitliche Probleme. Wie sehr diese Absehbar waren bei der Verpflichtung, weiß ich nicht. Vielleicht ein Grund für einen erneuten Wechsel nun in der medizinischen Abteilung. Man ist aber vor sowas ja auch nie sicher. Es können auch alle Untersuchungen top sein und dann bricht sich der Spieler im ersten Training den Fuß, wie damals Korkmaz.

Dennoch wird der Sturm aber auch für mich falsch vom Mittelfeld eingesetzt. Gegen Guiamares und Paderborn sind beispielsweise Tore nach schönen Passkombinationen mit dem hier viel gescholtenen Silva gefallen. Zu diesen kommt es aber viel zu selten, da meistens das Mittelfeld nur den Auftrag zu haben scheint den Ball zu Kostic zu spielen, der dann den Ball irgendwie reinflankt, diese Bälle dann aber auch bei anderen Stürmern nicht besser ankommen würden.

Ich halte uns im Sturm für nach wie vor gut aufgestellt und glaube ehrlich gesagt nicht, dass wir mit Ausnahme der letzten beiden Jahre, in den letzten über 20 Jahren je besser im Sturm aufgestellt waren in der Gesamtheit.

Für mich fehlt es hier am durchschlagskräftigen Mittelfeldspieler, der selbst mal durch die Mitte geht und dann den Abschluss sucht, oder eine sich aus aufrückenden Spielern ergebene Lücke zu einem Pass auf nun einen freien Stürmer nutzt. Dass unser in der Liga torgefährlichster Mittelfeldspieler Rode mit 2 Toren ist, ist bezeichnend. Ich meine, man muss ja nur mal gucken, wie viele Tore wir uns in den letzten Wochen und Monaten gefangen haben, weil irgendwer aus der zweiten Reihe mal abzog und der Ball dann irgendwie ins Tor abgefälscht wurde, oder vor einem einschussbereiten Stürmer landete. Das fehlt bei uns komplett.

Ohne bei uns je zu den tragenden Säulen zu gehören, war de Guzman letzte Saison noch ein Spieler, der aus entsprechender Position dies machte und in 28 Spielen immerhin 10 Scorerpunkte hatte. Oder halt auch Rebic, der in der "Hauptbüffelzeit", als alle drei zusammen auf dem Platz standen, meist eher die Position im offensiven Mittelfeld inne hatte.
Saison davor hatte Boateng diese Rolle inne.

Es macht schon Sinn, dass wir uns vor der Saison um eine Boateng Rückkehr oder um Kruse bemüht haben. Beide Spieler würden sehr gut in die Rolle passen, die uns aktuell fehlt. Vielleicht auch Rebic, der sich selbst glaube ich aber lieber auch im Sturm sieht.

Vielleicht hat man dann, nachdem Kruse und Boateng nicht geklappt haben zu sehr gehofft, dass Kamada in die Rolle schlüpfen kann. Aber dafür fehlt dann vielleicht doch etwas Robustheit und er ist vielleicht besser als Halbstürmer aufgehoben.

Von daher wäre für mich ein entsprechender offensiver Mittelfeldspieler viel wichtiger, als ein weiterer Stürmer, bei dem die Flanken von Kostic nicht ankommen.
#
ohnedich schrieb:

Die Transfers waren aus meiner Sicht echt gut. Na klar, wäre ein Stürmer, der direkt geholfen hätte, noch besser gewesen. Aber ich dachte,, den hätten wir in da Silva oder Dost.


Wenn man es genau nimmt haben doch Silva und Dost direkt geholfen. Dost hat in seinen ersten 5 Ligaspielen (davon 2 mal in der Startelf) 3 mal getroffen und uns im DFB Pokal in die nächste Runde geschossen.

Silva hat in seinen ersten 4 Ligaspielen 3 mal getroffen.

Rebic schoss sein drittes Ligator für uns in seinem 28. Ligaspiel.
Haller in seinem 8en.
Jovic in seinem 9en.

Also im Thema sofort weiterhelfen haben Dost und Silva am Anfang alles mitgebracht.

Bis zum Bayern Spiel konnte man auf unseren Sturm blicken und sagen, dass der voll eingeschlagen hat und sofort geholfen hat. Da gab es doch schon "über die Büffelherde sprich keiner mehr Sprüche".

Dann zeigten sich leider vermehrt gesundheitliche Probleme. Wie sehr diese Absehbar waren bei der Verpflichtung, weiß ich nicht. Vielleicht ein Grund für einen erneuten Wechsel nun in der medizinischen Abteilung. Man ist aber vor sowas ja auch nie sicher. Es können auch alle Untersuchungen top sein und dann bricht sich der Spieler im ersten Training den Fuß, wie damals Korkmaz.

Dennoch wird der Sturm aber auch für mich falsch vom Mittelfeld eingesetzt. Gegen Guiamares und Paderborn sind beispielsweise Tore nach schönen Passkombinationen mit dem hier viel gescholtenen Silva gefallen. Zu diesen kommt es aber viel zu selten, da meistens das Mittelfeld nur den Auftrag zu haben scheint den Ball zu Kostic zu spielen, der dann den Ball irgendwie reinflankt, diese Bälle dann aber auch bei anderen Stürmern nicht besser ankommen würden.

Ich halte uns im Sturm für nach wie vor gut aufgestellt und glaube ehrlich gesagt nicht, dass wir mit Ausnahme der letzten beiden Jahre, in den letzten über 20 Jahren je besser im Sturm aufgestellt waren in der Gesamtheit.

Für mich fehlt es hier am durchschlagskräftigen Mittelfeldspieler, der selbst mal durch die Mitte geht und dann den Abschluss sucht, oder eine sich aus aufrückenden Spielern ergebene Lücke zu einem Pass auf nun einen freien Stürmer nutzt. Dass unser in der Liga torgefährlichster Mittelfeldspieler Rode mit 2 Toren ist, ist bezeichnend. Ich meine, man muss ja nur mal gucken, wie viele Tore wir uns in den letzten Wochen und Monaten gefangen haben, weil irgendwer aus der zweiten Reihe mal abzog und der Ball dann irgendwie ins Tor abgefälscht wurde, oder vor einem einschussbereiten Stürmer landete. Das fehlt bei uns komplett.

Ohne bei uns je zu den tragenden Säulen zu gehören, war de Guzman letzte Saison noch ein Spieler, der aus entsprechender Position dies machte und in 28 Spielen immerhin 10 Scorerpunkte hatte. Oder halt auch Rebic, der in der "Hauptbüffelzeit", als alle drei zusammen auf dem Platz standen, meist eher die Position im offensiven Mittelfeld inne hatte.
Saison davor hatte Boateng diese Rolle inne.

Es macht schon Sinn, dass wir uns vor der Saison um eine Boateng Rückkehr oder um Kruse bemüht haben. Beide Spieler würden sehr gut in die Rolle passen, die uns aktuell fehlt. Vielleicht auch Rebic, der sich selbst glaube ich aber lieber auch im Sturm sieht.

Vielleicht hat man dann, nachdem Kruse und Boateng nicht geklappt haben zu sehr gehofft, dass Kamada in die Rolle schlüpfen kann. Aber dafür fehlt dann vielleicht doch etwas Robustheit und er ist vielleicht besser als Halbstürmer aufgehoben.

Von daher wäre für mich ein entsprechender offensiver Mittelfeldspieler viel wichtiger, als ein weiterer Stürmer, bei dem die Flanken von Kostic nicht ankommen.
#
Klasse-Beitrag. Durchdacht, plausibel und schlüssig.

Kleine Ergänzung: ich glaube nicht, dass unser MF den "Auftrag" hat, nur auf Kostic zu spielen. Dies ergibt sich allein aus dem Spielgeschehen un d dem Verhalten von Kostic:

a) man gibt automatisch und unbewusst immer dem den Ball, von dem man sich am meisten erhofft
b) Kostic´ Laufwege laden dazu ein, ihn anzuspielen (im Gegensatz zur rechten Seite)
c) Kostic ist derjenige (und der einzige), der bei Ballgewinnen ohne Ball Fahrt aufnimmt, um den schnellen Gegenstoß zu fahren

Deine Schlussfolgerungen teile ich ebenfalls. Es wäre aber auch hilfreich, wenn man zusätzlich zu einem offensiven MF-Spieler (Typ Kruse oder Boateng) der rechten Seite mit Durm und DCC ein bisschen Dampf machen würde. Man stelle sich vor, man hätte zu Kostic links ein Pendant wie zu Zeiten von Wolf oder DCC in seinem Outperformer-Jahr auf der rechten Seite.

#
Deine Stellenausschreibung, WA, passt bestens auf Touré. Er ist schnell und kombinationsfreudig, verfügt über eine ansprechende Technik, kann passabel flanken und hat sogar Zug zum Tor (potentielles Kopfballmonster).

Kann mir jedenfalls gut vorstellen, dass ein neuer, ballsicherer offensiver Mittelfeldmann mit strategischem Talent ihm im Zusammenspiel die gelegentlich noch fehlende Sicherheit vermitteln könnte. Denn bis auf seine ab und an leichtsinnigen Ballverluste macht er sich bei uns recht gut, wie ich finde.

Durm oder DCC könnte dann den defensiven rechten Part übernehmen.
#
Deine Stellenausschreibung, WA, passt bestens auf Touré. Er ist schnell und kombinationsfreudig, verfügt über eine ansprechende Technik, kann passabel flanken und hat sogar Zug zum Tor (potentielles Kopfballmonster).

Kann mir jedenfalls gut vorstellen, dass ein neuer, ballsicherer offensiver Mittelfeldmann mit strategischem Talent ihm im Zusammenspiel die gelegentlich noch fehlende Sicherheit vermitteln könnte. Denn bis auf seine ab und an leichtsinnigen Ballverluste macht er sich bei uns recht gut, wie ich finde.

Durm oder DCC könnte dann den defensiven rechten Part übernehmen.
#
Warum nicht. Sollte man gegen die Hertha in den USA vielleicht glatt mal probieren.
#
Klasse-Beitrag. Durchdacht, plausibel und schlüssig.

Kleine Ergänzung: ich glaube nicht, dass unser MF den "Auftrag" hat, nur auf Kostic zu spielen. Dies ergibt sich allein aus dem Spielgeschehen un d dem Verhalten von Kostic:

a) man gibt automatisch und unbewusst immer dem den Ball, von dem man sich am meisten erhofft
b) Kostic´ Laufwege laden dazu ein, ihn anzuspielen (im Gegensatz zur rechten Seite)
c) Kostic ist derjenige (und der einzige), der bei Ballgewinnen ohne Ball Fahrt aufnimmt, um den schnellen Gegenstoß zu fahren

Deine Schlussfolgerungen teile ich ebenfalls. Es wäre aber auch hilfreich, wenn man zusätzlich zu einem offensiven MF-Spieler (Typ Kruse oder Boateng) der rechten Seite mit Durm und DCC ein bisschen Dampf machen würde. Man stelle sich vor, man hätte zu Kostic links ein Pendant wie zu Zeiten von Wolf oder DCC in seinem Outperformer-Jahr auf der rechten Seite.

#
WuerzburgerAdler schrieb:

a) man gibt automatisch und unbewusst immer dem den Ball, von dem man sich am meisten erhofft
b) Kostic´ Laufwege laden dazu ein, ihn anzuspielen (im Gegensatz zur rechten Seite)
c) Kostic ist derjenige (und der einzige), der bei Ballgewinnen ohne Ball Fahrt aufnimmt, um den schnellen Gegenstoß zu fahren

Kostic ist unser aktuell bester Spieler und gleichzeitig auch ein Problem. Denn erstens agiert er oft viel zu eigensinnig und möchte gerne häufig von links kommend das Tor machen (was ihm relativ selten gelingt bei der Masse an Versuchen) und er wird exorbitant häufig angespielt was uns sehr berechenbar macht. Natürlich hat er massive Qualität und ohne ihn würde es düster aussehen. Der fehlende Gegenpart auf der rechten Seite oder auch der fehlende Unterschiedspieler in der Mitte machen Kostic gleichzeitig zu unserem Heilsbringer wie unserem Problem.

Daher bin ich wirklich gespannt was wir für Neuzugänge oder Änderungen (Toure auf offensiver Position finde ich gut) wir für die Rückrunde bekommen. Spielen wir die gleiche Sache weiter dann wird es extrem eng, denn auch Kostic fällt irgendwann in ein Leistungsloch.

Gruß
tobago
#
Ich mache das ganze nicht an einzelnen Spielern fest. Das sehe ich weniger als Problem.
Beim uns fehlte meiner Meinung nach
eher die Mannschaftliche Kompaktheit, Selbstbewusstsein, Spielglück und die nötige Frische.
#
Sodele, Fredi will die U23 reaktivieren. Antrag an den Verband ist raus und gestartet werden soll in der Hessenliga mit Aufstiegsrecht.
Wenns klappt, eine super Sache.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!