NFL Saison (aktuell 2019)

#
Das mit dem Lauf ist richtig. Komplett Banane.
Aber den Sack hat einzig und allein Freeman zu verantworten. Der geht bei dem "Block" ja quasi aus dem Weg.

Schade, ich hätte es den Falcons echt gewünscht.
#
steps82 schrieb:

Das mit dem Lauf ist richtig. Komplett Banane.
Aber den Sack hat einzig und allein Freeman zu verantworten. Der geht bei dem "Block" ja quasi aus dem Weg.

Schade, ich hätte es den Falcons echt gewünscht.


Wie gesagt, der komplette Spielzug war bescheuert in der Situation. Hätte man einfach das in dieser Situation normale gemacht, wäre man mit 11 Punkten vor in die letzten 2 Minuten gegangen.
#
Tja, warum geht man das nicht konservativ an? Im Super Bowl gamblen....nun ja...das kommt dabei raus.
#
steps82 schrieb:

Das mit dem Lauf ist richtig. Komplett Banane.
Aber den Sack hat einzig und allein Freeman zu verantworten. Der geht bei dem "Block" ja quasi aus dem Weg.

Schade, ich hätte es den Falcons echt gewünscht.


Wie gesagt, der komplette Spielzug war bescheuert in der Situation. Hätte man einfach das in dieser Situation normale gemacht, wäre man mit 11 Punkten vor in die letzten 2 Minuten gegangen.
#
Hast ja vollkommen recht.
Meinte ja nur das der Sack auf Freeman geht und nicht auf Matty, obwohl der das Ei auch früher wegwerfen hätten können.
#
Tja, warum geht man das nicht konservativ an? Im Super Bowl gamblen....nun ja...das kommt dabei raus.
#
Frag mal bei den Seehawks nach, die haben an so was bis heute noch zu knabbern
#
Frag mal bei den Seehawks nach, die haben an so was bis heute noch zu knabbern
#
steps82 schrieb:

Frag mal bei den Seehawks nach, die haben an so was bis heute noch zu knabbern


Gerade die sollten ganz ruhig sein wenn sie an den Sieg davor im Championchip Game denken.
Ich hätte es den Falcons gegönnt, aber am Ende muss man einfach sagen, dass die Patriots im richtigen Augenblick da waren und sich den Sieg am Ende verdient haben.
#
Sin City Raiders wohl fix

Ich halte von den Stadtwechsen nix... Das wäre so als wenn die Eintracht ihre Heimspiele in Hamburg austragen würde.
#
Sin City Raiders wohl fix

Ich halte von den Stadtwechsen nix... Das wäre so als wenn die Eintracht ihre Heimspiele in Hamburg austragen würde.
#
Rotweinadler schrieb:

Ich halte von den Stadtwechsen nix... Das wäre so als wenn die Eintracht ihre Heimspiele in Hamburg austragen würde.



Ich halte davon auch nichts. Der Club ist mir relativ Wurscht, aber für die Fanbase in Oakland tut es mir wahnsinnig leid. Sowas wie dort wird man an nem Standort aus der Retorte nicht mehr erleben
#
Rotweinadler schrieb:

Ich halte von den Stadtwechsen nix... Das wäre so als wenn die Eintracht ihre Heimspiele in Hamburg austragen würde.



Ich halte davon auch nichts. Der Club ist mir relativ Wurscht, aber für die Fanbase in Oakland tut es mir wahnsinnig leid. Sowas wie dort wird man an nem Standort aus der Retorte nicht mehr erleben
#
Emmkay schrieb:

Rotweinadler schrieb:

Ich halte von den Stadtwechsen nix... Das wäre so als wenn die Eintracht ihre Heimspiele in Hamburg austragen würde.



Ich halte davon auch nichts. Der Club ist mir relativ Wurscht, aber für die Fanbase in Oakland tut es mir wahnsinnig leid. Sowas wie dort wird man an nem Standort aus der Retorte nicht mehr erleben


@ RWA: Das kannst du halt auch nicht vergleichen, also Sportstandorte von Vereinen in Deutschland / Europa und in den US Ligen. In Europa ist es total exotisch, wenn sowas passiert, sei es Red Bull, das Vereine in Salzburg in Leipzig platt macht oder der FC Wimbledon, der nach Milton Keynes verpflanzt wird. Viel mehr prominente Beispiele hat man hierzulande nicht. In den Staaten sieht es anders aus, da zieht sich das seit Jahrzehnten durch alle Sportarten. Weil die Mannschaften Besitzern und nicht Mitgliedern gehören und so weiter. Dem Besitzer gehören die Rechte am Franchise und damit der "Marke", und das "Antrittsrecht" in Liga XY. Wenn nun eine Stadt dort mitspielen will, MUSS sie das Team einer anderen Stadt kaufen - weil es nicht möglich ist etwa über Aufstiege zB in die NFL oder NBA zu kommen. Auch die Raiders waren nicht immer in Oakland, die San Francisco Giants (Baseball) waren früher in New York zu Hause und die Seattle Sonics haben sie gleich komplett platt gemacht und daraus OKC gemacht. Das muss man nicht mögen, tue ich auch nicht, aber leider ist das dort so. Grenzwertige finde ich allerdings, dass LA erst jahrelang rumheult, dass es kein NFL Team hat (nachvollziehbar bei der riesigen Stadt), dann aber gleich zwei Teams in zwei Jahren dahin umgesiedelt werden. Die Fans in St. Louis haben schon mächtig gekotzt, die in San Diego "dürfen" jetzt nachziehen und den Raiders Fans in Oakland die Hand reichen. Da hätte ich den Fans gewünscht, dass wenigstens eine Stadt ihr Team behält, anstatt dass man LA ein zweites Team in den Rachen wirft.

@ Emmkay: Also die Raiders sind mir schon grundsätzlich sympathisch. Einerseits, weil ich die Bay Area mag, aber halt auch wegen der Fans. Oakland ist weder besonders reich, noch besonders schön, dafür hat die Stadt aber Leidenschaft und Zusammenhalt riesengroß auf ihrer Fahne stehen und das spiegelt sich auch bei den Raiders und ihren Fans wieder. Die Anhänger dort sind wahnsinnig stolz auf ihre Teams, seien es die Raiders, Warriors oder A's, Was man oft daher sagt, ist in Oakland Realität: Die komplette Stadt steht hinter dem Team. Das wird in LV definitiv nicht mehr der Fall sein und im Gegenteil werden die Raiders bzw. deren Besitzer ein paar schwere Jahre erwarten, denn dem Team droht der totale Liebesentzug seitens der Fans. Es wird spannend zu sehen, ob und wie die Fans das Team trotzdem bis zum Umzug unterstützen. Vor dem Hintergrund kommt auch dem demnächst wohl fixen Lynch Comeback eine sehr wichtige Bedeutung zu, denn wenn sie ihn wirklich aus der Rente holen, dann wohl vor allem, um das verprellte Publikum wieder etwas milde zu stimmen. Marshawn Lynch ist Oakland durch und durch, hat dort und nicht in San Francisco oder sonst wo seinen Beastmode Store eröffnet, beschäftigte da Leute aus der Nachbarschaft, engagiert sich sozial für die Stadt und so weiter. Einen besseren Botschafter für Oakland findest du im Football nicht. Mal davon abgesehen, dass er eine glitzernde Persönlichkeit  ist und auf dem Feld für die ganz große Show taugt. Ich bin Seahawks Fan und habe sein Trikot im Schrank, wie vermutlich die meisten 12s. Aber jeder weiß, dass er tief in Oakland verwurzelt ist, wobei Seattle zumindest eine legitime zweite Homebase für ihn geworden ist.

Unabhängig davon hast du absolut recht: Durch den profitgesteuerten Umzug nach Vegas wird all das weg geworfen. Ja, LV hat dann eine Attraktion mehr. Aber die Frage ist wie es auf lange Sicht ausschaut, wenn das Publikum zu nicht geringen Teilen aus Touristen bestehen wird. Eine große regionale Fanbase halte ich für relativ unwahrscheinlich, einen eingeschworenen Haufen wie in Oakland für absolut ausgeschlossen.
#
Gestern war Draft day.
War ein kurioser Abend. Viele so nicht erwartete Picks. Bin gespannt wie es weiter geht.

Die Kansas City Chiefs verwundern mich doch schon sehr..
Meine 49ers haben meiner Meinung nach, sofern Foster fit bleibt, 2 Monsterpicks gemacht. Bin gespannt auf die neue Saison!
#
Ja, Verraeter, wir 49ers sind definitiv einer der Gewinner. Lynch hat den 2. Pick sehr teuer verkauft und trotzdem zwei Top Verteidiger in der 1. Runde bekommen. Geil war die Reaktion aus Chicago als Trubisky gedrafted wurde. ? Den Trade hoch für Beathard muss man nicht verstehen. Aber die zwei haben mit Sicherheit mehr Ahnung als ich.
#
Ich fand meine Seahawks im Draft recht unspektakulär, was nichts heißen muss, denn sie werden sich was dabei gedacht haben. Im Gegenzug scheint O.J. Howard, den mein "Zweitteam" aus Tampa geholt hat, ein ganz interessanter Kerl zu sein. Mal abwarten.
#
big ben mit einem rabenschwarzen tag, dafür roogers mit mal wieder einem wunderpass in den letzten sekunde.
ich gönn es rogers wenn er den nächsten superbowl holt. aber einmal abwarten die saison ist noch jung und steckt bis jetzt voller überaschungen
#
Also ..... der Mann heißt nicht roogers oder rogers, sondern Rodgers. Ich gönne es ihm auch, dass du seinen Namen wenigstens 1 x richtig schreibst ^^
#
Also ..... der Mann heißt nicht roogers oder rogers, sondern Rodgers. Ich gönne es ihm auch, dass du seinen Namen wenigstens 1 x richtig schreibst ^^
#
Recht hast du.
Wobei selbst die Amis in ihren Foren gerne "Bree's" statt "Brees" schreiben wenn es um den QB der Saints geht.
Frage mich bis heute ob das ein absichtlicher Verschreiber ist, oder die Leute einfach zu doof sind.
Ist wohl so wie bei Meyer/Maier/Meier. Oder aktuell "Williams".

Dieses Jahr ist die NFL ausgesprochen eng und die Spiele viel schwieriger vorherzusagen als noch letztes Jahr.
Positive Überraschungen sind für mich Kansas City (5:0, mit einem sehr starken Alex Smith, den ich bislang immer als äußerst durchschnittlich gesehen habe - wenn überhaupt) und die Eagles (5:1). Negative Überraschungen die Cowboys (2:3) und Patriots (mühsames 3:2, katastrophale Defense), auch die Steelers und Raiders hatte ich stärker erwartet.
Rodgers würde ich den großen Coup nochmal gönnen, auch wenn ich nicht dran glaube.
#
Also ..... der Mann heißt nicht roogers oder rogers, sondern Rodgers. Ich gönne es ihm auch, dass du seinen Namen wenigstens 1 x richtig schreibst ^^
#
jazon123 schrieb:

Also ..... der Mann heißt nicht roogers oder rogers, sondern Rodgers. Ich gönne es ihm auch, dass du seinen Namen wenigstens 1 x richtig schreibst ^^

es tut mir leid. aber anscheinend wusstest du ja auch so wen ich gemeint habe.
#
jazon123 schrieb:

Also ..... der Mann heißt nicht roogers oder rogers, sondern Rodgers. Ich gönne es ihm auch, dass du seinen Namen wenigstens 1 x richtig schreibst ^^

es tut mir leid. aber anscheinend wusstest du ja auch so wen ich gemeint habe.
#
Wobei die sogar zwei Rodgers im Team haben. Aber ja, sicher wissen wir wer gemeint war/ist.
#
Apropos "Roogers":
A-Rod mit Schlüsselbeinbruch und damit wohl Saisonaus.
#
Recht hast du.
Wobei selbst die Amis in ihren Foren gerne "Bree's" statt "Brees" schreiben wenn es um den QB der Saints geht.
Frage mich bis heute ob das ein absichtlicher Verschreiber ist, oder die Leute einfach zu doof sind.
Ist wohl so wie bei Meyer/Maier/Meier. Oder aktuell "Williams".

Dieses Jahr ist die NFL ausgesprochen eng und die Spiele viel schwieriger vorherzusagen als noch letztes Jahr.
Positive Überraschungen sind für mich Kansas City (5:0, mit einem sehr starken Alex Smith, den ich bislang immer als äußerst durchschnittlich gesehen habe - wenn überhaupt) und die Eagles (5:1). Negative Überraschungen die Cowboys (2:3) und Patriots (mühsames 3:2, katastrophale Defense), auch die Steelers und Raiders hatte ich stärker erwartet.
Rodgers würde ich den großen Coup nochmal gönnen, auch wenn ich nicht dran glaube.
#
Cassiopeia1981 schrieb:

Dieses Jahr ist die NFL ausgesprochen eng und die Spiele viel schwieriger vorherzusagen als noch letztes Jahr.
Positive Überraschungen sind für mich Kansas City (5:0, mit einem sehr starken Alex Smith, den ich bislang immer als äußerst durchschnittlich gesehen habe - wenn überhaupt) und die Eagles (5:1). Negative Überraschungen die Cowboys (2:3) und Patriots (mühsames 3:2, katastrophale Defense), auch die Steelers und Raiders hatte ich stärker erwartet.

Ich will doch stark hoffen, dass die Serie der Chiefs heute gegen meine Steelers ein Ende findet. Und bis auf die Turnover-Katastrophe letzten Sonntag gegen die Jaguars haben die Steelers doch bisher gar nicht schlecht ausgesehen, findest du nicht?
#
Cassiopeia1981 schrieb:

Dieses Jahr ist die NFL ausgesprochen eng und die Spiele viel schwieriger vorherzusagen als noch letztes Jahr.
Positive Überraschungen sind für mich Kansas City (5:0, mit einem sehr starken Alex Smith, den ich bislang immer als äußerst durchschnittlich gesehen habe - wenn überhaupt) und die Eagles (5:1). Negative Überraschungen die Cowboys (2:3) und Patriots (mühsames 3:2, katastrophale Defense), auch die Steelers und Raiders hatte ich stärker erwartet.

Ich will doch stark hoffen, dass die Serie der Chiefs heute gegen meine Steelers ein Ende findet. Und bis auf die Turnover-Katastrophe letzten Sonntag gegen die Jaguars haben die Steelers doch bisher gar nicht schlecht ausgesehen, findest du nicht?
#
Ich habe die meisten Steelers-Spiele als Zusammenfassung gesehen. Live und über die volle Länge habe ich allerdings auch nur Big-Bens Desaster-Spiel gesehen. Insgesamt für mich bisher aber ein ziemliches auf und ab dieses Jahr Überzeugende Siege (Ravens und vor allem Vikings!) aber auch überraschende (Bears) und erschreckende (Jaguars) Niederlagen. Ich hatte die dieses Jahr als möglchen Superbowl-Kandidat gesehen, daher meine Einordnung als bisherige Enttäuschung.
Aber das gilt für die anderen AFC-Kandidaten die ich für den Superbowl "eingeplant" hatte auch: Die Patriots quälen sich in die Saison. Heute auch wieder nur knapp gewonnen durch eine äußerst enge TD-Entscheidung der Jets (der Jets! Die galten vor der Saison als möglicher 0-16 Kandidat). Und auch Oakland überzeugt mich noch nicht.

Andererseits. Es ist spannend wie selten.
Auf die Steelers bin ich heute gespannt. Kansas sicher Favorit aber ich glaube das wird knapp heute. Mal gucken wie lange ich es schaffe wach zu bleiben...

Für Rodgers und die Packers ist das ganz bitter. Der Ersatz-QB mit drei Interceptions. An deren Stelle würde ich mich wirklich nach einem Ersatz umsehen. ProSiebenMaxx hatte Kapernick ins Spiel gebracht. Ich würde es an Packers-Stelle vielleicht mal bei den Patriots versuchen (Garoppolo).
#
Ich habe die meisten Steelers-Spiele als Zusammenfassung gesehen. Live und über die volle Länge habe ich allerdings auch nur Big-Bens Desaster-Spiel gesehen. Insgesamt für mich bisher aber ein ziemliches auf und ab dieses Jahr Überzeugende Siege (Ravens und vor allem Vikings!) aber auch überraschende (Bears) und erschreckende (Jaguars) Niederlagen. Ich hatte die dieses Jahr als möglchen Superbowl-Kandidat gesehen, daher meine Einordnung als bisherige Enttäuschung.
Aber das gilt für die anderen AFC-Kandidaten die ich für den Superbowl "eingeplant" hatte auch: Die Patriots quälen sich in die Saison. Heute auch wieder nur knapp gewonnen durch eine äußerst enge TD-Entscheidung der Jets (der Jets! Die galten vor der Saison als möglicher 0-16 Kandidat). Und auch Oakland überzeugt mich noch nicht.

Andererseits. Es ist spannend wie selten.
Auf die Steelers bin ich heute gespannt. Kansas sicher Favorit aber ich glaube das wird knapp heute. Mal gucken wie lange ich es schaffe wach zu bleiben...

Für Rodgers und die Packers ist das ganz bitter. Der Ersatz-QB mit drei Interceptions. An deren Stelle würde ich mich wirklich nach einem Ersatz umsehen. ProSiebenMaxx hatte Kapernick ins Spiel gebracht. Ich würde es an Packers-Stelle vielleicht mal bei den Patriots versuchen (Garoppolo).
#
Cassiopeia1981 schrieb:

Andererseits. Es ist spannend wie selten.
Auf die Steelers bin ich heute gespannt. Kansas sicher Favorit aber ich glaube das wird knapp heute. Mal gucken wie lange ich es schaffe wach zu bleiben...

Ich hoffe auch auf  eine frühe Entscheidung, um beizeiten ins Bett zu kommen, aber das sieht leider aus, als ob es bis zum Ende spannend wird...


Teilen