Treffen zur Zukunft des Eintrachtforums

#
Könnt ihr einfach mal die Scheisse lassen... Ihr verhaltet euch wie kleine Offenbacher und das bin ich von heute wahrlich bisher nicht gewohnt gewesen.

Ich wollte vielleicht kommen.
#
Könnt ihr einfach mal die Scheisse lassen... Ihr verhaltet euch wie kleine Offenbacher und das bin ich von heute wahrlich bisher nicht gewohnt gewesen.

Ich wollte vielleicht kommen.
#
von euch , nicht von heute...
#
Wer moderiert dieses Treffen? Klingt vielleicht lustig, aber die Frage scheint mir angebracht.
#
Ich schrieb:

Wer moderiert dieses Treffen? Klingt vielleicht lustig, aber die Frage scheint mir angebracht.


Basaltkopp schrieb:

Im Zweifel Axel Hellmann.

Hm. Ist das sinnvoll? Ich denke da an die Schließung des Forums und die Begründung mit den Sponsoren.
#
Was soll denn jetzt dieser Poweruser Schwachsinn? Kann sich doch jeder anmelden. Und beim ersten Treffen waren auch einige dabei, die ich wahrlich nicht als Poweruser bezeichnen würde.

Thread würde auch in Fan & Fan Clubs passen beispielsweise.

Manche Leut sind schon komisch, aber nicht im Sinne von lustig
#
Basaltkopp schrieb:

Was soll denn jetzt dieser Poweruser Schwachsinn? Kann sich doch jeder anmelden. Und beim ersten Treffen waren auch einige dabei, die ich wahrlich nicht als Poweruser bezeichnen würde.


Thread würde auch in Fan & Fan Clubs passen beispielsweise.


Manche Leut sind schon komisch, aber nicht im Sinne von lustig

Die beste Empfehlung, diese Diskussion ins DuD zu verschieben, wo sie hingehört, gibt die Form wie hier miteinander umgegangen wird. Ob sich mit dem Begriff Poweruser jemand angesprochen, gar angegriffen fühlt oder nicht...
#
Wow eine Seite Privatkonversation. Wenn Ihr euch so lieb habt, könnt Ihr das doch sicher auch per PN klären?
#
Frankfurt050986 schrieb:

Wow eine Seite Privatkonversation. Wenn Ihr euch so lieb habt, könnt Ihr das doch sicher auch per PN klären?

Erstaunlich in manch anderem Unterforum wäre dies schon gelöscht und die Herrschaften für 3 Tage ausser Gefecht gesetzt, sollte man beim Treffen als Beispiel wie es hier läuft vorbringen....
#
Wie macht man dieses Forum zukunftsfähig? Ich sehe hier vor allem 3 Punkte, die es zu analysieren/anzusprechen gilt:

  1. Kommunikation seitens der Eintracht (Stichwort "9-tägige Downtime nach dem misslungenem Relaunch" und "Forumssperre aus nichtigen Gründen&quot
  2. Austausch einer unbestimmten Anzahl an Moderatoren
  3. technische und organisatorische Umgebung (hier ist vor allem die Position des Dienstleisters yum zu hinterfragen. Und ob das Forum unbedingt in den führenden Händen eines Ex-Mods liegen muss)
Und ausserdem gehört dieser Fred ins KLA. Anlassbedingt. Umgangsbedingt, auf den letzten Seiten, eher ins D&D.
#
Frankfurt050986 schrieb:

Wow eine Seite Privatkonversation. Wenn Ihr euch so lieb habt, könnt Ihr das doch sicher auch per PN klären?

Erstaunlich in manch anderem Unterforum wäre dies schon gelöscht und die Herrschaften für 3 Tage ausser Gefecht gesetzt, sollte man beim Treffen als Beispiel wie es hier läuft vorbringen....
#
Brady schrieb:  


Frankfurt050986 schrieb:
Wow eine Seite Privatkonversation. Wenn Ihr euch so lieb habt, könnt Ihr das doch sicher auch per PN klären?


Erstaunlich in manch anderem Unterforum wäre dies schon gelöscht und die Herrschaften für 3 Tage ausser Gefecht gesetzt, sollte man beim Treffen als Beispiel wie es hier läuft vorbringen....

Sitze gerade eine ab .

Und ich kenn viele Teilnehmer die ähnlich leiden , gleichfalls  von einem Ungleichgewicht in dieser Art die Schnauze voll haben .

Und genau deswegen werde ich einen teufel tun , da hin zu gehen .

Und wenn mir die Wahrheit hier und jetzt die nächste Sperre bringen sollte , dann ist es halt so

Es ist ein verbrieftes Grundrecht Dinge beim Namen zu nennen .

Danke Brady
#
Ich schrieb:

Wer moderiert dieses Treffen? Klingt vielleicht lustig, aber die Frage scheint mir angebracht.


Basaltkopp schrieb:

Im Zweifel Axel Hellmann.

Hm. Ist das sinnvoll? Ich denke da an die Schließung des Forums und die Begründung mit den Sponsoren.
#
Miso schrieb:  


Ich schrieb:
Wer moderiert dieses Treffen? Klingt vielleicht lustig, aber die Frage scheint mir angebracht.


Basaltkopp schrieb:
Im Zweifel Axel Hellmann.


Hm. Ist das sinnvoll? Ich denke da an die Schließung des Forums und die Begründung mit den Sponsoren.

Es war ja nur eine Annahme. Keine Ahnung, wer das moderiert. Letztlich geht es doch nur darum, die Diskussion zu steuern, wenn sie aus den Rudern laufen sollte.
#
Frankfurt050986 schrieb:

Wow eine Seite Privatkonversation. Wenn Ihr euch so lieb habt, könnt Ihr das doch sicher auch per PN klären?

Erstaunlich in manch anderem Unterforum wäre dies schon gelöscht und die Herrschaften für 3 Tage ausser Gefecht gesetzt, sollte man beim Treffen als Beispiel wie es hier läuft vorbringen....
#
Brady schrieb:  


Frankfurt050986 schrieb:
Wow eine Seite Privatkonversation. Wenn Ihr euch so lieb habt, könnt Ihr das doch sicher auch per PN klären?


Erstaunlich in manch anderem Unterforum wäre dies schon gelöscht und die Herrschaften für 3 Tage ausser Gefecht gesetzt, sollte man beim Treffen als Beispiel wie es hier läuft vorbringen....

Der Dialog war überflüssig, sicher. Aber sicher nicht so beleidigend, dass dafür eine Sperre nötig gewesen wäre.
Ich weiß allerdings auch nicht, wie das im D&D gehandhabt wurde, weil ich da äußerst selten unterwegs bin, erst recht nicht in politischen Threads.
#
Brady schrieb:  


Frankfurt050986 schrieb:
Wow eine Seite Privatkonversation. Wenn Ihr euch so lieb habt, könnt Ihr das doch sicher auch per PN klären?


Erstaunlich in manch anderem Unterforum wäre dies schon gelöscht und die Herrschaften für 3 Tage ausser Gefecht gesetzt, sollte man beim Treffen als Beispiel wie es hier läuft vorbringen....

Der Dialog war überflüssig, sicher. Aber sicher nicht so beleidigend, dass dafür eine Sperre nötig gewesen wäre.
Ich weiß allerdings auch nicht, wie das im D&D gehandhabt wurde, weil ich da äußerst selten unterwegs bin, erst recht nicht in politischen Threads.
#
Ich sag nur Spam!
#
Ich sag nur Spam!
#
Als Spam würde ich das jetzt nicht bezeichnen. Es hatte ja schon mit dem Treffen zu tun. Der User beschwert sich hier permanent über alles und jedes, will aber nicht zum Treffen um da mal den Mund aufzumachen. Finde ich persönlich halt, ach weißte ich ja eigentlich auch egal. Kann ja jeder halten wie er will.
#
Als Spam würde ich das jetzt nicht bezeichnen. Es hatte ja schon mit dem Treffen zu tun. Der User beschwert sich hier permanent über alles und jedes, will aber nicht zum Treffen um da mal den Mund aufzumachen. Finde ich persönlich halt, ach weißte ich ja eigentlich auch egal. Kann ja jeder halten wie er will.
#
ich=ist
Noch zu früh!
#
Brady schrieb:  


Frankfurt050986 schrieb:
Wow eine Seite Privatkonversation. Wenn Ihr euch so lieb habt, könnt Ihr das doch sicher auch per PN klären?


Erstaunlich in manch anderem Unterforum wäre dies schon gelöscht und die Herrschaften für 3 Tage ausser Gefecht gesetzt, sollte man beim Treffen als Beispiel wie es hier läuft vorbringen....

Der Dialog war überflüssig, sicher. Aber sicher nicht so beleidigend, dass dafür eine Sperre nötig gewesen wäre.
Ich weiß allerdings auch nicht, wie das im D&D gehandhabt wurde, weil ich da äußerst selten unterwegs bin, erst recht nicht in politischen Threads.
#
Danke Basalti

Und selbstverständlich war der Beitrag von mir und ganz offensichtlich  von  Brady nicht darauf angelegt, den anderen Diskutanten gesperrt zu haben . Dafür besteht keine Veranlassung  und kein Grund .

Es war ein klarer Hinweis insbesondere an die polit. Diskussionen im D.uD.

Insoweit waren es allerdings heftige  Vorwürfe und Anschuldigungen gegen die Moderation

Aber dies nur zur Klarstellung .

Wie sag ich immer.:aber jetzt wieder zurück zum Thema
#
Ich finde es entwas unverständlich, dass man(che) dem Treffen mit dem Grund fernbleiben möchte(n), dass man persönlich in der Vergangenheit ärgerliche Dinge erlebt hat oder aktuell verärgert über die Moderation und Moderatoren/innen ist. Genau dieses Treffen ist doch DIE Chance, seinem Unmut Luft zu machen, eine Chance sich zu äußern, sich Gehör zu verschaffen. Wer aber aus persönlichen Befindlichkeiten nicht zum Treffen kommen möchte (ich rede hier nicht von denen, die gerne kommen würden aber verhindert sind), sollte sich danach hier auch besser zurückhalten oder sich zumindest überlegen, sich dann auch konsequent komplett aus dem Forum zu verabschieden oder mal eine längere Pause einzulegen, wenn die Situation für ihn so unerträglich geworden ist.

Ich selbst werde nicht zu dem Treffen gehen, da für mich persönlich einfach die meisten Themen, aufgrund derer das Treffen zustande kommt, irrelevant sind. Dennoch möchte ich den Teilnehmern gerne raten, es nicht nur auf das Loswerden des Unmuts zu beschränken, sondern auch direkt den ein oder anderen Lösungsvorschlag mitzubringen. Beispiel Thema "Moderatoren": Natürlich brennt es einigen auf der Zunge, zu sagen: "Radikal austauschen". Aber was, wenn dann die Frage aufkommt: "Und wie und in wen sollte der Austausch erfolgen?". Dann sollte man schon etwas vorbereitet sein, denn a) werden sich im Forum unter den verbliebenen Usern sicher nicht etliche tummeln, die nur auf die Gelegenheit, Mod zu werden, warten, und b) wären professionelle Mods (also erkaufte, externe, ohne vorherigen Bezug zum Forum) auch alles andere als ein Garant für Fairness und Diplomatie, eher wohl das Gegenteil. Dies aber nur mal als Beispiel.

Der Abend kann m.E. eigentlich nur zu einem nachhaltigen Erfolg führen, wenn sich ganz offen die Meinung gegeigt wird, aber auch von allen Seiten Lösungen vorgeschlagen werden. Und vor allem, wenn kein permantentes "wir gegen die" und "die gegen uns" stattfindet, sondern ein Dialog miteinander. Ein Dialog, in denen Mods, User UND der Forumsbetreiber vertreten durch Axel Hellmann Gehör füreinander haben, sich nicht jeder nur rechtfertigt und mit dem Finger auf andere zeigt, und man sich auf ein gemeinsames Ziel mit einer klaren Linie verständigt.
#
Wie macht man dieses Forum zukunftsfähig? Ich sehe hier vor allem 3 Punkte, die es zu analysieren/anzusprechen gilt:

  1. Kommunikation seitens der Eintracht (Stichwort "9-tägige Downtime nach dem misslungenem Relaunch" und "Forumssperre aus nichtigen Gründen&quot
  2. Austausch einer unbestimmten Anzahl an Moderatoren
  3. technische und organisatorische Umgebung (hier ist vor allem die Position des Dienstleisters yum zu hinterfragen. Und ob das Forum unbedingt in den führenden Händen eines Ex-Mods liegen muss)
Und ausserdem gehört dieser Fred ins KLA. Anlassbedingt. Umgangsbedingt, auf den letzten Seiten, eher ins D&D.
#
MrBoccia schrieb:

Austausch einer unbestimmten Anzahl an Moderatoren

Gibt doch keine User mehr, die das machen können/wollen. Die eine Hälfte ist abgehauen, die andere hat kein Bock oder ist unfähig.
#
Ich finde es entwas unverständlich, dass man(che) dem Treffen mit dem Grund fernbleiben möchte(n), dass man persönlich in der Vergangenheit ärgerliche Dinge erlebt hat oder aktuell verärgert über die Moderation und Moderatoren/innen ist. Genau dieses Treffen ist doch DIE Chance, seinem Unmut Luft zu machen, eine Chance sich zu äußern, sich Gehör zu verschaffen. Wer aber aus persönlichen Befindlichkeiten nicht zum Treffen kommen möchte (ich rede hier nicht von denen, die gerne kommen würden aber verhindert sind), sollte sich danach hier auch besser zurückhalten oder sich zumindest überlegen, sich dann auch konsequent komplett aus dem Forum zu verabschieden oder mal eine längere Pause einzulegen, wenn die Situation für ihn so unerträglich geworden ist.

Ich selbst werde nicht zu dem Treffen gehen, da für mich persönlich einfach die meisten Themen, aufgrund derer das Treffen zustande kommt, irrelevant sind. Dennoch möchte ich den Teilnehmern gerne raten, es nicht nur auf das Loswerden des Unmuts zu beschränken, sondern auch direkt den ein oder anderen Lösungsvorschlag mitzubringen. Beispiel Thema "Moderatoren": Natürlich brennt es einigen auf der Zunge, zu sagen: "Radikal austauschen". Aber was, wenn dann die Frage aufkommt: "Und wie und in wen sollte der Austausch erfolgen?". Dann sollte man schon etwas vorbereitet sein, denn a) werden sich im Forum unter den verbliebenen Usern sicher nicht etliche tummeln, die nur auf die Gelegenheit, Mod zu werden, warten, und b) wären professionelle Mods (also erkaufte, externe, ohne vorherigen Bezug zum Forum) auch alles andere als ein Garant für Fairness und Diplomatie, eher wohl das Gegenteil. Dies aber nur mal als Beispiel.

Der Abend kann m.E. eigentlich nur zu einem nachhaltigen Erfolg führen, wenn sich ganz offen die Meinung gegeigt wird, aber auch von allen Seiten Lösungen vorgeschlagen werden. Und vor allem, wenn kein permantentes "wir gegen die" und "die gegen uns" stattfindet, sondern ein Dialog miteinander. Ein Dialog, in denen Mods, User UND der Forumsbetreiber vertreten durch Axel Hellmann Gehör füreinander haben, sich nicht jeder nur rechtfertigt und mit dem Finger auf andere zeigt, und man sich auf ein gemeinsames Ziel mit einer klaren Linie verständigt.
#
Tackleberry schrieb:

Ich finde es entwas unverständlich, dass man(che) dem Treffen mit dem Grund fernbleiben möchte(n), dass man persönlich in der Vergangenheit ärgerliche Dinge erlebt hat oder aktuell verärgert über die Moderation und Moderatoren/innen ist. Genau dieses Treffen ist doch DIE Chance, seinem Unmut Luft zu machen, eine Chance sich zu äußern, sich Gehör zu verschaffen. Wer aber aus persönlichen Befindlichkeiten nicht zum Treffen kommen möchte (ich rede hier nicht von denen, die gerne kommen würden aber verhindert sind), sollte sich danach hier auch besser zurückhalten oder sich zumindest überlegen, sich dann auch konsequent komplett aus dem Forum zu verabschieden oder mal eine längere Pause einzulegen, wenn die Situation für ihn so unerträglich geworden ist.


Ich selbst werde nicht zu dem Treffen gehen, da für mich persönlich einfach die meisten Themen, aufgrund derer das Treffen zustande kommt, irrelevant sind. Dennoch möchte ich den Teilnehmern gerne raten, es nicht nur auf das Loswerden des Unmuts zu beschränken, sondern auch direkt den ein oder anderen Lösungsvorschlag mitzubringen. Beispiel Thema "Moderatoren": Natürlich brennt es einigen auf der Zunge, zu sagen: "Radikal austauschen". Aber was, wenn dann die Frage aufkommt: "Und wie und in wen sollte der Austausch erfolgen?". Dann sollte man schon etwas vorbereitet sein, denn a) werden sich im Forum unter den verbliebenen Usern sicher nicht etliche tummeln, die nur auf die Gelegenheit, Mod zu werden, warten, und b) wären professionelle Mods (also erkaufte, externe, ohne vorherigen Bezug zum Forum) auch alles andere als ein Garant für Fairness und Diplomatie, eher wohl das Gegenteil. Dies aber nur mal als Beispiel.


Der Abend kann m.E. eigentlich nur zu einem nachhaltigen Erfolg führen, wenn sich ganz offen die Meinung gegeigt wird, aber auch von allen Seiten Lösungen vorgeschlagen werden. Und vor allem, wenn kein permantentes "wir gegen die" und "die gegen uns" stattfindet, sondern ein Dialog miteinander. Ein Dialog, in denen Mods, User UND der Forumsbetreiber vertreten durch Axel Hellmann Gehör füreinander haben, sich nicht jeder nur rechtfertigt und mit dem Finger auf andere zeigt, und man sich auf ein gemeinsames Ziel mit einer klaren Linie verständigt.

Perfekt und natürlich richtig beschrieben .!!

Ich für meinen teil kann nur sagen , daß mir im Anschluß an die damalige Zusage gegenüber  Basalti  einige Dinge und Beobachtungen gegen andere Teilnehmer die Basis entzogen haben . Da lauf ich deshalb  nicht auch noch hinterher ,um einen insoweit nur einen zerredeten Abend zu haben .weil es fast ein gutes Stück aussichtslos wirkt

Aber diese Haltung von mir ist natürlich sehr ambivalent bei nüchterner Betrachtung.

Deswegen ist dein Beitrag insgesamt natürlich trotzdem sowas von richtig und gut  

Respekt dafür ,auch (und trotzdem ) von mir  
#
Ich habe mich, trotz aller körperlicher Mühen, entschlossen, an dem Treffen teilzunehmen.
Das Forum, dessen Meinungsaustausch und die Eintracht insgesamt sind mir zu wichtig, um fernzubleiben.
#
Tackleberry schrieb:

Ich finde es entwas unverständlich, dass man(che) dem Treffen mit dem Grund fernbleiben möchte(n), dass man persönlich in der Vergangenheit ärgerliche Dinge erlebt hat oder aktuell verärgert über die Moderation und Moderatoren/innen ist. Genau dieses Treffen ist doch DIE Chance, seinem Unmut Luft zu machen, eine Chance sich zu äußern, sich Gehör zu verschaffen. Wer aber aus persönlichen Befindlichkeiten nicht zum Treffen kommen möchte (ich rede hier nicht von denen, die gerne kommen würden aber verhindert sind), sollte sich danach hier auch besser zurückhalten oder sich zumindest überlegen, sich dann auch konsequent komplett aus dem Forum zu verabschieden oder mal eine längere Pause einzulegen, wenn die Situation für ihn so unerträglich geworden ist.


Ich selbst werde nicht zu dem Treffen gehen, da für mich persönlich einfach die meisten Themen, aufgrund derer das Treffen zustande kommt, irrelevant sind. Dennoch möchte ich den Teilnehmern gerne raten, es nicht nur auf das Loswerden des Unmuts zu beschränken, sondern auch direkt den ein oder anderen Lösungsvorschlag mitzubringen. Beispiel Thema "Moderatoren": Natürlich brennt es einigen auf der Zunge, zu sagen: "Radikal austauschen". Aber was, wenn dann die Frage aufkommt: "Und wie und in wen sollte der Austausch erfolgen?". Dann sollte man schon etwas vorbereitet sein, denn a) werden sich im Forum unter den verbliebenen Usern sicher nicht etliche tummeln, die nur auf die Gelegenheit, Mod zu werden, warten, und b) wären professionelle Mods (also erkaufte, externe, ohne vorherigen Bezug zum Forum) auch alles andere als ein Garant für Fairness und Diplomatie, eher wohl das Gegenteil. Dies aber nur mal als Beispiel.


Der Abend kann m.E. eigentlich nur zu einem nachhaltigen Erfolg führen, wenn sich ganz offen die Meinung gegeigt wird, aber auch von allen Seiten Lösungen vorgeschlagen werden. Und vor allem, wenn kein permantentes "wir gegen die" und "die gegen uns" stattfindet, sondern ein Dialog miteinander. Ein Dialog, in denen Mods, User UND der Forumsbetreiber vertreten durch Axel Hellmann Gehör füreinander haben, sich nicht jeder nur rechtfertigt und mit dem Finger auf andere zeigt, und man sich auf ein gemeinsames Ziel mit einer klaren Linie verständigt.

Perfekt und natürlich richtig beschrieben .!!

Ich für meinen teil kann nur sagen , daß mir im Anschluß an die damalige Zusage gegenüber  Basalti  einige Dinge und Beobachtungen gegen andere Teilnehmer die Basis entzogen haben . Da lauf ich deshalb  nicht auch noch hinterher ,um einen insoweit nur einen zerredeten Abend zu haben .weil es fast ein gutes Stück aussichtslos wirkt

Aber diese Haltung von mir ist natürlich sehr ambivalent bei nüchterner Betrachtung.

Deswegen ist dein Beitrag insgesamt natürlich trotzdem sowas von richtig und gut  

Respekt dafür ,auch (und trotzdem ) von mir  
#
Wer zu dem Treffen hingeht, kann vielleicht nichts an der SItuation ändern und es war dann womöglich verlorene Zeit.
Wer nicht zu dem Treffen geht wird aber definitiv nichts ändern. Was das für die Zukunft des Forums bedeutet oder bedeuten kann, soll sich jeder selbst ausmalen.

Ich sehe ja auch, dass die Fronten bisweilen verhärtet sind und ein Kompromiss eher unwahrscheinlich scheint. Das Problem ist aber das geschriebene Wort. Das wird oft falsch verstanden, fehlinterpretiert oder überbewertet. Auch vergreift man sich im Schriftlichen vielleicht eher mal im Ton. Daher wäre es wichtig, das persönliche Gespräch zu suchen. Im dümmsten Fall bleibt es dann dabei, dass man sich womöglich Scheiße findet, vielleicht findet man aber auch einen Weg, um eine Lösung für das eine oder andere Problem zu finden.
#
Ich habe mich, trotz aller körperlicher Mühen, entschlossen, an dem Treffen teilzunehmen.
Das Forum, dessen Meinungsaustausch und die Eintracht insgesamt sind mir zu wichtig, um fernzubleiben.
#
cm47 schrieb:

Ich habe mich, trotz aller körperlicher Mühen, entschlossen, an dem Treffen teilzunehmen.
Das Forum, dessen Meinungsaustausch und die Eintracht insgesamt sind mir zu wichtig, um fernzubleiben.

Das finde ich prima. Auch, dass Du eingewilligt hast, ohne dass ich Ivan und Igor als Argumentationshilfe bemühen musste.
#
MrBoccia schrieb:

Austausch einer unbestimmten Anzahl an Moderatoren

Gibt doch keine User mehr, die das machen können/wollen. Die eine Hälfte ist abgehauen, die andere hat kein Bock oder ist unfähig.
#
SGE_Werner schrieb:  


Austausch einer unbestimmten Anzahl an Moderatoren


Gibt doch keine User mehr, die das machen können/wollen. Die eine Hälfte ist abgehauen, die andere hat kein Bock oder ist unfähig.

Wenn man an den polit. Diskussionen festhalten  will , würde ich wegen der Instalation von neuen Mods insoweit zustimmen

Die Mods können sich anderen Aufgaben im Forum widmen ,können weiterhin mitdiskutieren und ein unbeschwerter Neubeginn würde die passierten  Dinge zumindest auf Null setzen

Trotzdem bleib ich bei dem Wunsch nach Schließung dieses Forumsteils .

Auch wegen des Aspekts "Sponsoren"Was bei genauer Betrachtung auch zum totschlagargument werden kann.

Bei bestimmten Themen stehen sich das Recht auf freie Meinung und der mutmaßliche und unterstellte Wunsch der Sponsoren unvereinbar gegenüber  .

Ich überspitz es jetzt plakativ und mit Ironie :

Wenn beobachtet wird, daß unliebsame Meinungen und ihre Absender im Zweifelsfall Freiwild sind  ,sind wir nicht weit entfernt ungewollt ein System zu haben

welches putin-und erdogannahe Sponsoren wie elektrisiert anzieht .

Die sind zugegeben evtl recht solvent

Meinungsfreiheit ist irgendwie  wie Satire , die darf in einem bestimmten Rahmen sehr viel .
Sponsoren haben sich bei genauer Betrachtung  im Zweifelsfall um ihr Produkt und die Eintracht zu kümmern . Aber nicht um die jeweilige Meinung des Fans

Und es sind noch zahlreiche weitere Gründe.Es mag schmerzlich sein , weil die Grundüberlegung natürlich gut ist, aber die polit. Diskussionen gehören geschlossen

Aber jetzt war ich wirklich o.T hier beim Thema .

Sorry ,auch an die Mods

Macht mal schön euer Treffen

Letztendlich haben alle nur den Wunsch, daß wir Regelungen finden , mit welchen es gut wird . Wir sind eine  Gemeinschaft und die  sollte und muß  für die Zukunft sichergestellt werden  Und zwar so, daß das Recht auf freie Meinung davon nicht tangiert wird

Viel Erfolg


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!