Landtagswahlen 2017 (Saarland, Schleswig-Holstein, NRW)

#
AfD erhielt über 2200 Stimmen zu wenig.
#
Ich kann der AfD ja nun wirklich nichts abgewinnen, aber was da passiert ist, geht überhaupt nicht, unabhängig davon, obs an der Sitzverteilung etwas ändert oder nicht.
#
Ich kann der AfD ja nun wirklich nichts abgewinnen, aber was da passiert ist, geht überhaupt nicht, unabhängig davon, obs an der Sitzverteilung etwas ändert oder nicht.
#
da hast Du völlig recht und die AfD wird sich in ihrer Opferrolle bestätigt fühlen.
#
da hast Du völlig recht und die AfD wird sich in ihrer Opferrolle bestätigt fühlen.
#
In dem einen Fall auch ausdrücklich zurecht. Ich frage mich halt, was die Auszählenden reitet, da zu schummeln ... immerhin ist es aufgefallen, weil sie obendrein derartige Geistesakkrobaten waren, das so plump zu tun, nicht eine einzige Stimme zu melden, was dann ja auch das Misstrauen erregt hat.
#
In dem einen Fall auch ausdrücklich zurecht. Ich frage mich halt, was die Auszählenden reitet, da zu schummeln ... immerhin ist es aufgefallen, weil sie obendrein derartige Geistesakkrobaten waren, das so plump zu tun, nicht eine einzige Stimme zu melden, was dann ja auch das Misstrauen erregt hat.
#
Für mich schon sehr bedenklich, dass sowas überhaupt möglich ist und bei denjenigen die dafür verantwortlich sind ein merkwürdiges bzw. fragwürdiges Demokratieverstaendnis. Vor allem wenn man bedenkt, dass die BTW vor der Tür steht.
#
War schon denn mal jemand als "Wahlhelfer"  in den Wahllokalen?  Ich war jetzt gut 10 Jahre nicht dabei! Bin nun aber bei der btw2017 wieder an Start!

#
In dem einen Fall auch ausdrücklich zurecht. Ich frage mich halt, was die Auszählenden reitet, da zu schummeln ... immerhin ist es aufgefallen, weil sie obendrein derartige Geistesakkrobaten waren, das so plump zu tun, nicht eine einzige Stimme zu melden, was dann ja auch das Misstrauen erregt hat.
#
Haliaeetus schrieb:

In dem einen Fall auch ausdrücklich zurecht. Ich frage mich halt, was die Auszählenden reitet, da zu schummeln ... immerhin ist es aufgefallen, weil sie obendrein derartige Geistesakkrobaten waren, das so plump zu tun, nicht eine einzige Stimme zu melden, was dann ja auch das Misstrauen erregt hat.


gibt es denn einen gesicherten fall, bei dem betrogen wurde? Ich weiss nur von einem anfangsverdacht, bei dem die polizei ermittelt.

#
Für mich schon sehr bedenklich, dass sowas überhaupt möglich ist und bei denjenigen die dafür verantwortlich sind ein merkwürdiges bzw. fragwürdiges Demokratieverstaendnis. Vor allem wenn man bedenkt, dass die BTW vor der Tür steht.
#
Spielmacher71 schrieb:

ür mich schon sehr bedenklich, dass sowas überhaupt möglich ist und bei denjenigen die dafür verantwortlich sind ein merkwürdiges bzw. fragwürdiges Demokratieverstaendnis.


was genau ist denn möglich? und wer sind diejenigen, die verantwortlich sind?
#
Spielmacher71 schrieb:

ür mich schon sehr bedenklich, dass sowas überhaupt möglich ist und bei denjenigen die dafür verantwortlich sind ein merkwürdiges bzw. fragwürdiges Demokratieverstaendnis.


was genau ist denn möglich? und wer sind diejenigen, die verantwortlich sind?
#
Xaver08 schrieb:

ist denn möglich



es gibt etwa 5€ pro 10ner Pack an Stimmen, die verschwinden. #Hörensagen
#
Haliaeetus schrieb:

In dem einen Fall auch ausdrücklich zurecht. Ich frage mich halt, was die Auszählenden reitet, da zu schummeln ... immerhin ist es aufgefallen, weil sie obendrein derartige Geistesakkrobaten waren, das so plump zu tun, nicht eine einzige Stimme zu melden, was dann ja auch das Misstrauen erregt hat.


gibt es denn einen gesicherten fall, bei dem betrogen wurde? Ich weiss nur von einem anfangsverdacht, bei dem die polizei ermittelt.

#
Ach so. Hatte da jetzt nichts weiter gehört. Aber hast recht. Das Ergebnis sollte man dann schon abwarten, auch wenn sich mir ad hoc keine vernünftige andere Erklärung aufdrängt.
#
Ach so. Hatte da jetzt nichts weiter gehört. Aber hast recht. Das Ergebnis sollte man dann schon abwarten, auch wenn sich mir ad hoc keine vernünftige andere Erklärung aufdrängt.
#
Haliaeetus schrieb:

Ach so. Hatte da jetzt nichts weiter gehört. Aber hast recht. Das Ergebnis sollte man dann schon abwarten, auch wenn sich mir ad hoc keine vernünftige andere Erklärung aufdrängt.

Ich war in den letzten Jahren eigentlich immer als Wahlhelfer, teils auch als Schriftführer am Start und kann mir nur zwei Szenarien vorstellen, die beide, gelinde gesagt, beschissen sind:
1. Man war sich einig dass die AfD scheixxe ist (soweit so gut) und hat gemeinsam beschlossen, dass man deren Stimmen unterschlägt
2. Man war verpeilt und hat nicht ordentlich geschaut, sprich der Schriftführer hat die Stimmen falsch eingetragen und der Wahlvorstand des Lokals hat es nicht überprüft.

Wenn es Absicht gewesen sein sollte, dann ist es unglaublich daneben und strafrechtlich zu verfolgen und zeugt von einem sehr seltsamen Demokratieverständnis, wenn es Schusseligkeit war, was ich mir ehrlich gesagt kaum vorstellen kann, ist es einfach nur unglaublich schlecht!

#
Jamaika in Schleswig-Holstein,  als Blaupause für Bonn äh Berlin. Würde ich unterstützen!
#
Jamaika in Schleswig-Holstein,  als Blaupause für Bonn äh Berlin. Würde ich unterstützen!
#
wundert mich, dass Du es unterstützt.

Schwarz/gelb in NRW übrigens
#
wundert mich, dass Du es unterstützt.

Schwarz/gelb in NRW übrigens
#
Ich möcht keine Groko mehr in der BRD, deshalb!
#
Jamaika in Schleswig-Holstein,  als Blaupause für Bonn äh Berlin. Würde ich unterstützen!
#
Ffm60ziger schrieb:

Jamaika in Schleswig-Holstein,  als Blaupause für Bonn äh Berlin. Würde ich unterstützen!

Find ich auch gut.
Dürfte der sicherste Weg in die Bedeutungslosigkeit für die Grünen sein!
#
Ich frag für mich, was ist das für eine Förderale Republik? Wenn ein Armin Laschet zum Ministerpräsidenten mit Hilfe von Christian Lindner von NRW gewählt wird, wo soll das denn hinführen?

Und das wärend fast zeitgleich, Frau Merkel mit der Ehe für alle (Fraktionszwang in der Union aufgehoben) Lindner das Bett in Berlin macht!
#
Ich frag für mich, was ist das für eine Förderale Republik? Wenn ein Armin Laschet zum Ministerpräsidenten mit Hilfe von Christian Lindner von NRW gewählt wird, wo soll das denn hinführen?

Und das wärend fast zeitgleich, Frau Merkel mit der Ehe für alle (Fraktionszwang in der Union aufgehoben) Lindner das Bett in Berlin macht!
#
Ffm60ziger schrieb:

Ich frag für mich, was ist das für eine Förderale Republik? Wenn ein Armin Laschet zum Ministerpräsidenten mit Hilfe von Christian Lindner von NRW gewählt wird, wo soll das denn hinführen?


Ergebnis einer demokratischen Wahl, finde ich völlig normal und in 5 Jahren sieht das (möglicherweise) wieder anders aus.
#
Ffm60ziger schrieb:

Ich frag für mich, was ist das für eine Förderale Republik? Wenn ein Armin Laschet zum Ministerpräsidenten mit Hilfe von Christian Lindner von NRW gewählt wird, wo soll das denn hinführen?


Ergebnis einer demokratischen Wahl, finde ich völlig normal und in 5 Jahren sieht das (möglicherweise) wieder anders aus.
#
Tafelberg schrieb:

Ffm60ziger schrieb:

Ich frag für mich, was ist das für eine Förderale Republik? Wenn ein Armin Laschet zum Ministerpräsidenten mit Hilfe von Christian Lindner von NRW gewählt wird, wo soll das denn hinführen?


Ergebnis einer demokratischen Wahl, finde ich völlig normal und in 5 Jahren sieht das (möglicherweise) wieder anders aus.

Verstehe du bewertest den Wahlvorgang selbst und findest den insofern völlig normal. Da schließe ich mich an.

Mein Ansatz ist was haben Schröder/Fischer mit Hilfe der Bundesratsmehrheit von Schwarz/Gelb nur angerichtet.
Das im Stammland der Sozialdemokratie solch eine Reg. gebildet werden kann.
#
Tafelberg schrieb:

Ffm60ziger schrieb:

Ich frag für mich, was ist das für eine Förderale Republik? Wenn ein Armin Laschet zum Ministerpräsidenten mit Hilfe von Christian Lindner von NRW gewählt wird, wo soll das denn hinführen?


Ergebnis einer demokratischen Wahl, finde ich völlig normal und in 5 Jahren sieht das (möglicherweise) wieder anders aus.

Verstehe du bewertest den Wahlvorgang selbst und findest den insofern völlig normal. Da schließe ich mich an.

Mein Ansatz ist was haben Schröder/Fischer mit Hilfe der Bundesratsmehrheit von Schwarz/Gelb nur angerichtet.
Das im Stammland der Sozialdemokratie solch eine Reg. gebildet werden kann.
#
o.k., jetzt haben wir uns verstanden
#
Basaltkopp schrieb:

Das Rekordergebnis für die FDP scheint aber darauf schließen zu lassen, dass diese sich erholt hat und wohl auch bei der Bundestagswahl deutlich zulegen wird im Verlgeich zu 2013.

Wodurch eigentlich? Gibts irgendeinen Plan, für eine bestimmte Gruppe den ermäßigten Mehrwertsteuersatz einzuführen, von dem ich nichts, die NRW-Wähler aber sehr wohl Bescheid wissen?
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Das Rekordergebnis für die FDP scheint aber darauf schließen zu lassen, dass diese sich erholt hat und wohl auch bei der Bundestagswahl deutlich zulegen wird im Verlgeich zu 2013.

Wodurch eigentlich? Gibts irgendeinen Plan, für eine bestimmte Gruppe den ermäßigten Mehrwertsteuersatz einzuführen, von dem ich nichts, die NRW-Wähler aber sehr wohl Bescheid wissen?


Die FDP hat in NRW, dass muss man ihr lassen, einen echt guten Wahlkampf geführt und deutlich stärker als die CDU auf Missstände aufmerksam gemacht (welche Großteils natürlich auch unter Rüttgers da waren).

Was wirtschaftlich ein sehr starker Punkt war, war die Ankündigung der Senkung der Grunderwerbssteuer, bzw. der Schaffung eines Freibetrages beim Kauf von selbstgenutzten Wohnraum. Das würde für Leute die Eigentum kaufen wollen, was in Zeiten niedriger Zinsen nicht gerade wenig sind, eine Entlastung im 5 stelligen Bereich sorgen.

Nach der Wahl ist aus der Ankündigung jedoch ein "ja auf Landesebene kann man das ja garnicht entscheiden, aber wir regen ne Initiative im Bundesrat an" geworden.
#
Jamaika jetzt in SH, mal schauen wie und was sich da entwickelt.


Teilen