Bundestagswahl 2017 (24.09.2017)


Thread wurde von SGE_Werner am Samstag, 07. Oktober 2017, 00:42 Uhr um 00:42 Uhr gesperrt weil:
#
DougH schrieb:

Als Brüller würde ich es dann doch nicht bezeichnen wollen, eher als eine weitere Peinlichkeit seitens Herrn Schulz!



was ist da peinlich dran?
#
Tafelberg schrieb:

DougH schrieb:

Als Brüller würde ich es dann doch nicht bezeichnen wollen, eher als eine weitere Peinlichkeit seitens Herrn Schulz!



was ist da peinlich dran?

Naja, genau wie in meinem Beispiel mit Peter Fischer. Wieso kennt der auch den kleinen Thorsten aus der Wetterau nicht?
#
Vermutlich nicht. Insofern war die Aktion doch extrem erfolgreich. Verstehe nicht, wie man sich darüber aufregen kann.

Hätte die gute Frau nen blauen Blazer mit AfD-Sticker getragen, dann hätte es auffallen können. Aber so ists doch, wie wenn der zwölfjährige Thorsten sich in der ersten großen Pause damit brüstet, dass er nach dem Freundschaftskick beim KSV Eichen ein Foto mit Peter Fischer gemacht hat ... voll angeschmiert hat er den, schließlich sei er ja Bayernfan.

Kann keiner wissen, juckt keine Sau. Aber sich darüber aufzuregen, finde ich albern.
#
Albern trifft es ziemlich gut sich da dran jetzt auf zu geifern. Gut das ich eigentlich nicht lese was der betroffene User so schreibt.
#
Morgen klingle ich an irgendeiner Haustür, renne schnell weg und fotografiere aus der Ferne, wie der Hausbesitzer völlig umsonst die Türe aufgemacht hat.
Dann stell ich das Foto ins Netz und Doughie freut sich nen Ast, weil der Hausbesitzer so peinlich ist.

Aber übermorgen geh ich wieder brav in den Kindergarten. Großes Ehrenwort.
#
Vermutlich nicht. Insofern war die Aktion doch extrem erfolgreich. Verstehe nicht, wie man sich darüber aufregen kann.

Hätte die gute Frau nen blauen Blazer mit AfD-Sticker getragen, dann hätte es auffallen können. Aber so ists doch, wie wenn der zwölfjährige Thorsten sich in der ersten großen Pause damit brüstet, dass er nach dem Freundschaftskick beim KSV Eichen ein Foto mit Peter Fischer gemacht hat ... voll angeschmiert hat er den, schließlich sei er ja Bayernfan.

Kann keiner wissen, juckt keine Sau. Aber sich darüber aufzuregen, finde ich albern.
#
Haliaeetus schrieb:

Vermutlich nicht. Insofern war die Aktion doch extrem erfolgreich. Verstehe nicht, wie man sich darüber aufregen kann.

Es regt sich doch niemand auf.
Es wird sich nur über die Ansiedlung des Scherzes auf der Humorskala unterhalten.

Kennt eigentlich noch jemand das Bild, auf dem der kleine Adolf schelmisch zwinkernd  zwischen Hindenburgs legendären O-Beinen durchlugt?
#
Haliaeetus schrieb:

Vermutlich nicht. Insofern war die Aktion doch extrem erfolgreich. Verstehe nicht, wie man sich darüber aufregen kann.

Es regt sich doch niemand auf.
Es wird sich nur über die Ansiedlung des Scherzes auf der Humorskala unterhalten.

Kennt eigentlich noch jemand das Bild, auf dem der kleine Adolf schelmisch zwinkernd  zwischen Hindenburgs legendären O-Beinen durchlugt?
#
Misanthrop schrieb:

Kennt eigentlich noch jemand das Bild, auf dem der kleine Adolf schelmisch zwinkernd  zwischen Hindenburgs legendären O-Beinen durchlugt?

Listigerweise heimlich. Und der Hindenburg, der alte Peinlichhuber, hat nix gemerkt!!!!
#
Misanthrop schrieb:

Kennt eigentlich noch jemand das Bild, auf dem der kleine Adolf schelmisch zwinkernd  zwischen Hindenburgs legendären O-Beinen durchlugt?

Listigerweise heimlich. Und der Hindenburg, der alte Peinlichhuber, hat nix gemerkt!!!!
#
Das wird dortmals ein Juchzen und Johlen sondergleichen gewesen sein, bei den Kameraden.

Vielleicht ist all dies ja ... Kultur?
Deutsche Humorkultur.

Man kommt ja mangels Insiderinput auf manch' losen Gedanken.
#
wenn es Merkel passiert wäre, wäre es aus Sicht der AfD nicht peinlich, sondern ein Skandal.
#
wenn es Merkel passiert wäre, wäre es aus Sicht der AfD nicht peinlich, sondern ein Skandal.
#
Tafelberg schrieb:

wenn es Merkel passiert wäre, wäre es aus Sicht der AfD nicht peinlich, sondern ein Skandal.

Was - dass jemand zwischen ihren O-Beinen durchlugt?
#
Tafelberg schrieb:

wenn es Merkel passiert wäre, wäre es aus Sicht der AfD nicht peinlich, sondern ein Skandal.

Was - dass jemand zwischen ihren O-Beinen durchlugt?
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Tafelberg schrieb:

wenn es Merkel passiert wäre, wäre es aus Sicht der AfD nicht peinlich, sondern ein Skandal.

Was - dass jemand zwischen ihren O-Beinen durchlugt?

das auch, oh Kopfkino

dachte eher an die Selfie Nummer
#
Ich frage mich allmählich, wo da der Bezug zur BTW ist. Aufmerksamkeitshascherei der AfD-Dame. Sonst nix. Öde.
#
Tafelberg schrieb:

DougH schrieb:

Als Brüller würde ich es dann doch nicht bezeichnen wollen, eher als eine weitere Peinlichkeit seitens Herrn Schulz!



was ist da peinlich dran?

Naja, genau wie in meinem Beispiel mit Peter Fischer. Wieso kennt der auch den kleinen Thorsten aus der Wetterau nicht?
#
Haliaeetus schrieb:

Tafelberg schrieb:

DougH schrieb:

Als Brüller würde ich es dann doch nicht bezeichnen wollen, eher als eine weitere Peinlichkeit seitens Herrn Schulz!

was ist da peinlich dran?

Naja, genau wie in meinem Beispiel mit Peter Fischer. Wieso kennt der auch den kleinen Thorsten aus der Wetterau nicht?

ich würde das eher mit dem Plattenhardt-Selfie eines Berliner AFD Funktionärs vergleichen.
Imho kann keine der fotografierten Personen etwas dafür, dass die AFD Politiker sich auf Kosten anderer Aufmerksamkeit erschleichen wollen.
https://www.shz.de/sport/einstweilige-verfuegung-gegen-afd-erwirkt-plattenhardt-wehrt-sich-gegen-polit-selfie-id16346811.html
#
Ich frage mich allmählich, wo da der Bezug zur BTW ist. Aufmerksamkeitshascherei der AfD-Dame. Sonst nix. Öde.
#
SGE_Werner schrieb:

Ich frage mich allmählich, wo da der Bezug zur BTW ist. Aufmerksamkeitshascherei der AfD-Dame. Sonst nix. Öde.

Wenigstens das mit der Aufmerksamkeit und der Bekanntheit hat doch geklappt.

gez.
EFC Kommando Marianne Härtling-Kugel
#
Da sieht man es wieder. In Bayern muss man wirklich nicht AfD wählen um A...geigen in's Parlament zu bekommen.
Hier ein Link zur Homepage des CSU Kandidaten meines Wahlkreises, seines Zeichens Staatsminister, Thomas Silberhorn.
Wenn man es aushält kann man sich die homophobe Scheiße in dem eingebetteten Video "Ehe für alle?" ansehen.
#
Da sieht man es wieder. In Bayern muss man wirklich nicht AfD wählen um A...geigen in's Parlament zu bekommen.
Hier ein Link zur Homepage des CSU Kandidaten meines Wahlkreises, seines Zeichens Staatsminister, Thomas Silberhorn.
Wenn man es aushält kann man sich die homophobe Scheiße in dem eingebetteten Video "Ehe für alle?" ansehen.
#
FrankenAdler schrieb:

Da sieht man es wieder. In Bayern muss man wirklich nicht AfD wählen um A...geigen in's Parlament zu bekommen.
Hier ein Link zur Homepage des CSU Kandidaten meines Wahlkreises, seines Zeichens Staatsminister, Thomas Silberhorn.
Wenn man es aushält kann man sich die homophobe Scheiße in dem eingebetteten Video "Ehe für alle?" ansehen.


Geht's eigentlich in der Auseinandersetzung bei Dir nicht ohne Fäkalsprache? Könntest Du bitte konkret die Passage und Wortlaut zitieren, indem die "A....Geige" homophoben "Scheiß" erzählt. Und was hat das mit Bayern zu tun?

Ich habe keine Einwände gegen die Ehe für alle, ich respektiere aber auch eine andere Meinung. Sei sie aus verfassungsrechtlichen oder religiösen Gründen.
Ich bin heterosexuell, mein leider schon verstorbener Bruder war homosexuell. Dieses  Anderssein der Brüder in der sexuellen Orientierung war nie ein Problem zwischen uns. Dies nur zur Klarstellung, falls meine Frage zu dem beliebten Forumsspiel führen sollte, wie packe ich einen nicht genehmen User in die passende Schublade.
#
reggaetyp schrieb:

amsterdam_stranded schrieb:

Anhand der bisherigen Antworten lässt sich feststellen, dass niemand vorbehaltlos der Aussage "Es existiert keine französische, italienische oder russische Kultur" zustimmen will.        

Dann machen wir es doch mal anders rum:
Erkläre du mir doch mal, woran sich die italienische Kultur festmachen lässt?

Ob da noch was kommt?
#
reggaetyp schrieb:

reggaetyp schrieb:

amsterdam_stranded schrieb:

Anhand der bisherigen Antworten lässt sich feststellen, dass niemand vorbehaltlos der Aussage "Es existiert keine französische, italienische oder russische Kultur" zustimmen will.        

Dann machen wir es doch mal anders rum:
Erkläre du mir doch mal, woran sich die italienische Kultur festmachen lässt?

Ob da noch was kommt?


Wieso sollte ich Dir Deine Frage beantworten, wenn Du mir nicht die meine beantwortest:

Bist Du der Aufassung, dass eine italienische, französische oder russische Kultur jenseits der Sprache schlicht nicht identifizierbar ist?

#
reggaetyp schrieb:

reggaetyp schrieb:

amsterdam_stranded schrieb:

Anhand der bisherigen Antworten lässt sich feststellen, dass niemand vorbehaltlos der Aussage "Es existiert keine französische, italienische oder russische Kultur" zustimmen will.        

Dann machen wir es doch mal anders rum:
Erkläre du mir doch mal, woran sich die italienische Kultur festmachen lässt?

Ob da noch was kommt?


Ich glaub's ja nicht!
Vermute mal, dass er sich in letzter Zeit verstärkt der klassisch "niederländischen Kultur" zugewandt hat und sich derzeit ein wenig schwer tut, ne klare Aussage zu irgendwas zu treffen. Liegt ja nahe bei Amsterdam und solchem Geschwurbel.

Btw.: sind Stereotype nicht manchmal ganz wunderbar?
#
FrankenAdler schrieb:


Ich glaub's ja nicht!
Vermute mal, dass er sich in letzter Zeit verstärkt der klassisch "niederländischen Kultur" zugewandt hat und sich derzeit ein wenig schwer tut, ne klare Aussage zu irgendwas zu treffen. Liegt ja nahe bei Amsterdam und solchem Geschwurbel.

Btw.: sind Stereotype nicht manchmal ganz wunderbar?


Diesen wunderbaren Beitrag eines besorgten Bürgers zitiere ich noch einmal, um ihn in seinem Glanz funkeln zu lassen.
#
reggaetyp schrieb:

reggaetyp schrieb:

amsterdam_stranded schrieb:

Anhand der bisherigen Antworten lässt sich feststellen, dass niemand vorbehaltlos der Aussage "Es existiert keine französische, italienische oder russische Kultur" zustimmen will.        

Dann machen wir es doch mal anders rum:
Erkläre du mir doch mal, woran sich die italienische Kultur festmachen lässt?

Ob da noch was kommt?


Wieso sollte ich Dir Deine Frage beantworten, wenn Du mir nicht die meine beantwortest:

Bist Du der Aufassung, dass eine italienische, französische oder russische Kultur jenseits der Sprache schlicht nicht identifizierbar ist?

#
Wieso soll man dir eine frage beantworten wenn du keine beantwortest? Ach was ein herrliches Spielchen...
#
Dieses persönliche Geplänkel nervt
#
reggaetyp schrieb:

reggaetyp schrieb:

amsterdam_stranded schrieb:

Anhand der bisherigen Antworten lässt sich feststellen, dass niemand vorbehaltlos der Aussage "Es existiert keine französische, italienische oder russische Kultur" zustimmen will.        

Dann machen wir es doch mal anders rum:
Erkläre du mir doch mal, woran sich die italienische Kultur festmachen lässt?

Ob da noch was kommt?


Wieso sollte ich Dir Deine Frage beantworten, wenn Du mir nicht die meine beantwortest:

Bist Du der Aufassung, dass eine italienische, französische oder russische Kultur jenseits der Sprache schlicht nicht identifizierbar ist?

#
amsterdam_stranded schrieb:


Wieso sollte ich Dir Deine Frage beantworten, wenn Du mir nicht die meine beantwortest:

Bist Du der Aufassung, dass eine italienische, französische oder russische Kultur jenseits der Sprache schlicht nicht identifizierbar ist?

Ein recht triftige Grund wäre m.E., dass das hier der Thread zur Bundestagswahl 2017 ist, Ausgangspunkt der Diskussion die Aussage der Frau Özuguz zur Identifizierbarkeit einer spezifischen, einheitlichen deutschen Kultur war und Du Deine Frage nach nichtdeutschen Kulturen nach meinem Verständnis des jüngeren Diskussionsverlaufes ebenfalls einzig deshalb gestellt hattest, um über den Umweg einer von Dir angenommenen ein-
und abgrenzbaren italienischen, französischen oder russischen Kultur gleichfalls darauf schließen möchtest, dass dergleichen zwangsläufig in Deutschland auch bestehen müsste.
#
reggaetyp schrieb:

reggaetyp schrieb:

amsterdam_stranded schrieb:

Anhand der bisherigen Antworten lässt sich feststellen, dass niemand vorbehaltlos der Aussage "Es existiert keine französische, italienische oder russische Kultur" zustimmen will.        

Dann machen wir es doch mal anders rum:
Erkläre du mir doch mal, woran sich die italienische Kultur festmachen lässt?

Ob da noch was kommt?


Wieso sollte ich Dir Deine Frage beantworten, wenn Du mir nicht die meine beantwortest:

Bist Du der Aufassung, dass eine italienische, französische oder russische Kultur jenseits der Sprache schlicht nicht identifizierbar ist?

#
amsterdam_stranded schrieb:

Bist Du der Aufassung, dass eine italienische, französische oder russische Kultur jenseits der Sprache schlicht nicht identifizierbar ist?

Ja.


Teilen