Bundestagswahl 2017 (24.09.2017)


Thread wurde von SGE_Werner am Samstag, 07. Oktober 2017, 00:42 Uhr um 00:42 Uhr gesperrt weil:
#
Noch mal kleiner Hinweis. Bitte schreibt nicht immer die Beitragsnummer. Die unterscheidet sich von der Zählweise, die wir sehen, weil bei uns die ausgeblendeten noch drin sind. Schreibt besser die Uhrzeit hin. Danke.
#
SGE_Werner schrieb:

Noch mal kleiner Hinweis. Bitte schreibt nicht immer die Beitragsnummer.

Beitragsnummer-Schreiben ist irgendwie so Blog-G-Style...
#
Warum heißt es eigentlich immer, dass ohne die CDU keine Regierung zu stellen ist?
SPD, Grüne, Linke und FDP haben eine Mehrheit. FDP und Lege nke unrealistisch. Vielleicht. Aber auch unrealistischer als Grüne und CSU?
#
Warum heißt es eigentlich immer, dass ohne die CDU keine Regierung zu stellen ist?
SPD, Grüne, Linke und FDP haben eine Mehrheit. FDP und Lege nke unrealistisch. Vielleicht. Aber auch unrealistischer als Grüne und CSU?
#
Cassiopeia1981 schrieb:

SPD, Grüne, Linke und FDP haben eine Mehrheit. FDP und Lege nke unrealistisch. Vielleicht. Aber auch unrealistischer als Grüne und CSU?


Herr Lindner wird das nie machen
#
CSU Generalsekretär Scheurer fordert schonungslose Aufarbeit bei der CDU und deren Verluste....vielleicht sollte er erstmal in den Spiegel schauen. Ist schon witzig nach den herben Verlusten der CSU
#
Cassiopeia1981 schrieb:

SPD, Grüne, Linke und FDP haben eine Mehrheit. FDP und Lege nke unrealistisch. Vielleicht. Aber auch unrealistischer als Grüne und CSU?


Herr Lindner wird das nie machen
#
Tafelberg schrieb:

Cassiopeia1981 schrieb:

SPD, Grüne, Linke und FDP haben eine Mehrheit. FDP und Lege nke unrealistisch. Vielleicht. Aber auch unrealistischer als Grüne und CSU?


Herr Lindner wird das nie machen

Ich wüßte jetzt spontan gar nicht, welche Programmatik der FDP einer Koalition mit wem auch immer entgegenstehen könnte.

Für mich persönlich sind die "Liberalen" die mit Abstand größten Pfeifen der Saison.
Die Zeit war selten reifer für die Verteidigung bürgerlicher Grund- und Freiheitsrechte. Und für einen Gedanken an eine wahrlich liberales gesellschaftliches Denken.

Aber nu' ja. "Digitalisierung first, Bedenken second", "Warten wir nicht länger" und "Lindner is sexy as hell and owns some fucking italian suits" reicht ja auch für zehn Prozent.

Vielleicht bin ja auch ich die wahre Pfeife. Weil ich für erfolgreiche Wahlstrategie zu doof bin.
#
Tafelberg schrieb:

Cassiopeia1981 schrieb:

SPD, Grüne, Linke und FDP haben eine Mehrheit. FDP und Lege nke unrealistisch. Vielleicht. Aber auch unrealistischer als Grüne und CSU?


Herr Lindner wird das nie machen

Ich wüßte jetzt spontan gar nicht, welche Programmatik der FDP einer Koalition mit wem auch immer entgegenstehen könnte.

Für mich persönlich sind die "Liberalen" die mit Abstand größten Pfeifen der Saison.
Die Zeit war selten reifer für die Verteidigung bürgerlicher Grund- und Freiheitsrechte. Und für einen Gedanken an eine wahrlich liberales gesellschaftliches Denken.

Aber nu' ja. "Digitalisierung first, Bedenken second", "Warten wir nicht länger" und "Lindner is sexy as hell and owns some fucking italian suits" reicht ja auch für zehn Prozent.

Vielleicht bin ja auch ich die wahre Pfeife. Weil ich für erfolgreiche Wahlstrategie zu doof bin.
#
die Wirtschafts- und Steuerpolitik der FDP passt doch gar nicht zu den Vorstellungen der Linken.
#
Was mich heute früh mal wieder den Kopf hat schütteln lassen war die Überraschung und das Ensetzen der anderen Parteien.
Jeder, wirklich Jeder hat gewußt dass die AfD wohl 2stellig abschneiden wird, dafür brauchte man noch nicht mal Wahlprognosen. Und die damen und Herren Politiker sind Überrascht ? Ernsthaft ? In welcher Welt leben die eigentlich so ?
#
die Wirtschafts- und Steuerpolitik der FDP passt doch gar nicht zu den Vorstellungen der Linken.
#
Dann schauen wir halt mal, ob CSU und Grüne mehr Gemeinsamkeiten finden werden.

Außerdem war ich der Hoffnung,  meine bewußt überspitzte Darstellung absoluter Konturlosigkeit der FDP wäre nachvollziehbar.
Da habe ich offensichtlich leider falsch gelegen.
#
Was mich heute früh mal wieder den Kopf hat schütteln lassen war die Überraschung und das Ensetzen der anderen Parteien.
Jeder, wirklich Jeder hat gewußt dass die AfD wohl 2stellig abschneiden wird, dafür brauchte man noch nicht mal Wahlprognosen. Und die damen und Herren Politiker sind Überrascht ? Ernsthaft ? In welcher Welt leben die eigentlich so ?
#
naja, was sollen sie sonst sagen/machen. im duktus "alles cool, haben wir ja schon gewusst, deshalb langweilen die uns nur noch" kannste ja auch nicht agieren.

und tatsächlich meine ich zu spüren, dass es mancherorts ähnlich ist. bis vorgestern warens halt auch nur prognosen, nun bittere realität...
#
naja, was sollen sie sonst sagen/machen. im duktus "alles cool, haben wir ja schon gewusst, deshalb langweilen die uns nur noch" kannste ja auch nicht agieren.

und tatsächlich meine ich zu spüren, dass es mancherorts ähnlich ist. bis vorgestern warens halt auch nur prognosen, nun bittere realität...
#
Nö, aber man könnte zugeben dass man die Lage falsch eigeschätzt und nicht rechtzeitig gegengesteuert hat
#
die CSU ist gerade mal wieder mit sich selbst beschäftigt.....!
Eine Jamaika Koalition würde ja aus 4 Parteien bestehen, wie das insbes. mit der CSU funktionieren soll, ist mir derzeit völlig unklar. Ich glaube nicht, dass ein erneuerter Rechtsruck ("rechte Flanke schließen" heißt das offiziell) bei der CSU die richtige Antwort auf die Wahlergebnisse sind, aber wir werden sehen....
#
die CSU ist gerade mal wieder mit sich selbst beschäftigt.....!
Eine Jamaika Koalition würde ja aus 4 Parteien bestehen, wie das insbes. mit der CSU funktionieren soll, ist mir derzeit völlig unklar. Ich glaube nicht, dass ein erneuerter Rechtsruck ("rechte Flanke schließen" heißt das offiziell) bei der CSU die richtige Antwort auf die Wahlergebnisse sind, aber wir werden sehen....
#
was mich an der csu aber freut, ist dass dobrindt eine neue herausforderung gefunden hat.

Alexander Dobrindt, bislang Bundesverkehrsminister, soll an diesem Dienstag Chef der CSU-Landesgruppe im Bundestag werden, also eine Art Neben-Fraktionsvorsitzender in der Union.

finde den posten "eine art neben-fraktionsvorsitzender" absolut ausreichend für ihn...
#
was mich an der csu aber freut, ist dass dobrindt eine neue herausforderung gefunden hat.

Alexander Dobrindt, bislang Bundesverkehrsminister, soll an diesem Dienstag Chef der CSU-Landesgruppe im Bundestag werden, also eine Art Neben-Fraktionsvorsitzender in der Union.

finde den posten "eine art neben-fraktionsvorsitzender" absolut ausreichend für ihn...
#
aber dieser Posten ist recht einflussreich. Dobrindt wird mit Merkel und Kauder sicher nicht so harmonieren wie Frau Hasselfeldt.
#
aber dieser Posten ist recht einflussreich. Dobrindt wird mit Merkel und Kauder sicher nicht so harmonieren wie Frau Hasselfeldt.
#
bin derzeit eher im modus "schadensbegrenzung" und daher erstmal über einen neuen verkehrsminister froh...
#
bin derzeit eher im modus "schadensbegrenzung" und daher erstmal über einen neuen verkehrsminister froh...
#
Xbuerger schrieb:

bin derzeit eher im modus "schadensbegrenzung" und daher erstmal über einen neuen verkehrsminister froh...


den hoffentlich die Grünen stellen werden
#
die CSU beharrt auf ihre Obergrenzen.
Mal schauen wer zuerst zurück rudert, wen jeder auf seine Maximalforderung besteht, wird es keine neue Regierung geben...

http://www.n-tv.de/politik/CSU-will-nicht-von-der-Obergrenze-lassen-article20053109.html
#
Was mich heute früh mal wieder den Kopf hat schütteln lassen war die Überraschung und das Ensetzen der anderen Parteien.
Jeder, wirklich Jeder hat gewußt dass die AfD wohl 2stellig abschneiden wird, dafür brauchte man noch nicht mal Wahlprognosen. Und die damen und Herren Politiker sind Überrascht ? Ernsthaft ? In welcher Welt leben die eigentlich so ?
#
Taunusabbel schrieb:

Was mich heute früh mal wieder den Kopf hat schütteln lassen war die Überraschung und das Ensetzen der anderen Parteien.
Jeder, wirklich Jeder hat gewußt dass die AfD wohl 2stellig abschneiden wird, dafür brauchte man noch nicht mal Wahlprognosen. Und die damen und Herren Politiker sind Überrascht ? Ernsthaft ? In welcher Welt leben die eigentlich so ?


Also ich war auch überrascht, ich habe fest mit 20 % von denen gerechnet
#
CSU Generalsekretär Scheurer fordert schonungslose Aufarbeit bei der CDU und deren Verluste....vielleicht sollte er erstmal in den Spiegel schauen. Ist schon witzig nach den herben Verlusten der CSU
#
Tafelberg schrieb:

CSU Generalsekretär Scheurer fordert schonungslose Aufarbeit bei der CDU und deren Verluste....vielleicht sollte er erstmal in den Spiegel schauen. Ist schon witzig nach den herben Verlusten der CSU


Ich nicht gedacht, dass noch jemand den Söder um längen unterbieten kann.
#
Ich denke, die führen ein Integrationsministerium ein.

3 Ministerien für FDP (Finanzen, Verkehr (wegen Digitalisierung) und Entwicklungshilfe)
3 für die Grünen (Außen, Umwelt und Integration)
2-3 für die CSU (innen, Landwirtschaft)
Rest für die CDU, evtl noch eines für die CSU.

Ich denke, die FDP wird auf das Finanzministerium bestehen. Wirtschaft wäre logisch, aber sie werden diesmal aus 2009 lernen wollen und ein Ministerium mit viel Macht nehmen. Zwangsläufig muss sie Verkehr / Digitales übernehmen, weil es einer ihrer Themen war.

Die CSU wird definitiv trotz Schwächung auf ein wichtiges Ministerium bestehen. Und das kann als Hardliner der Regierung nur das Innenministerium sein.

Die Grünen logischerweise mit Umwelt dabei. Die werden aber auch ein wichtiges Ministerium haben wollen. Das spricht sehr fürs Außenministerium.

Die CDU wird gerupft da raus kommen, aber die vielen mittelwichtigen Ministerien halten können. Verteidigung, Gesundheit (Spahn?) , Bildung, Justiz, evtl Wirtschaft... und natürlich die Leitung im Kanzleramt wie bisher.
#
Ich denke, die führen ein Integrationsministerium ein.

3 Ministerien für FDP (Finanzen, Verkehr (wegen Digitalisierung) und Entwicklungshilfe)
3 für die Grünen (Außen, Umwelt und Integration)
2-3 für die CSU (innen, Landwirtschaft)
Rest für die CDU, evtl noch eines für die CSU.

Ich denke, die FDP wird auf das Finanzministerium bestehen. Wirtschaft wäre logisch, aber sie werden diesmal aus 2009 lernen wollen und ein Ministerium mit viel Macht nehmen. Zwangsläufig muss sie Verkehr / Digitales übernehmen, weil es einer ihrer Themen war.

Die CSU wird definitiv trotz Schwächung auf ein wichtiges Ministerium bestehen. Und das kann als Hardliner der Regierung nur das Innenministerium sein.

Die Grünen logischerweise mit Umwelt dabei. Die werden aber auch ein wichtiges Ministerium haben wollen. Das spricht sehr fürs Außenministerium.

Die CDU wird gerupft da raus kommen, aber die vielen mittelwichtigen Ministerien halten können. Verteidigung, Gesundheit (Spahn?) , Bildung, Justiz, evtl Wirtschaft... und natürlich die Leitung im Kanzleramt wie bisher.
#
Schade für die heute show, dass Herrmann nicht mehr dabei sein wird. Schade wäre in dem Sinne auch, wenn Dobrindt ohne Posten ausgehen sollte. Aber ich bin zuversichtlich, dass die schon wieder irgendwelche Pfeifen aus dem Hut zaubern werden. Diesbezüglich haben die mich eigentlich noch nie enttäuscht.


Teilen