Spielansetzungen montags boykottieren oder hinnehmen?

#
Mich interessiert welche Einstellung Ihr zu den Montagsspielen habt.

Sollte man den Boykott der Fans von Borussia Dortmund mit einem Boykott unseres Spiels gegen die Blechbüchsen unterstützen oder sollte es uns gleichgültig sein für welche Tage die Spiele unserer SGE angesetzt werden, weil es  n u r  darum gehen kann, die Mannschaft zu unterstützen und "der Rest" sowieso nicht in unserer Hand liegt?

Meine Entscheidung wird wohl die sein, dass ich mich quäle und mit "großen Bauchschmerzen" nicht ins Waldstadion gehen werde wenn wir gegen die Leipziger Deppen antreten müssen.
Das Argument der Südwestkurvenvereinigung, dass der DFL und dem DFB mit diesen Ansetzungen die Probleme der arbeitenden Menschen unter den Fans einen Dreck interessiert kann ich nachvollziehen und unterstützen.

Würde mich über eine rege inhaltliche Diskussion freuen!

Nur die SGE!
#
Mich interessiert welche Einstellung Ihr zu den Montagsspielen habt.

Sollte man den Boykott der Fans von Borussia Dortmund mit einem Boykott unseres Spiels gegen die Blechbüchsen unterstützen oder sollte es uns gleichgültig sein für welche Tage die Spiele unserer SGE angesetzt werden, weil es  n u r  darum gehen kann, die Mannschaft zu unterstützen und "der Rest" sowieso nicht in unserer Hand liegt?

Meine Entscheidung wird wohl die sein, dass ich mich quäle und mit "großen Bauchschmerzen" nicht ins Waldstadion gehen werde wenn wir gegen die Leipziger Deppen antreten müssen.
Das Argument der Südwestkurvenvereinigung, dass der DFL und dem DFB mit diesen Ansetzungen die Probleme der arbeitenden Menschen unter den Fans einen Dreck interessiert kann ich nachvollziehen und unterstützen.

Würde mich über eine rege inhaltliche Diskussion freuen!

Nur die SGE!
#
Danke für den Fred.
Eindeutig für einen Boykott. Irgendwann ist auch mal gut. Manchmal kommt es mir so vor, dass Fußballfans alles mit sich machen lassen. Hier mal ein kleiner Protest, da mal ein kleines Aufmucken, aber am Ende pilgern sie doch alle wieder ins Stadion. Wie die Lämmer zur Schlachtbank.

Pro Boykott der Montagsspiele.
#
Ich boykottiere, auch wenns schwerfällt.
#
Bin auch dafür ein Zeichen zu setzen. Alle zur Halbzeit gehen und einen Banner auslegen:
"Tschüss Schatz. Wir müssen leider morgen arbeiten. Nicht böse gemeint. Bussi"
#
Selbst wenn ein Boykott stattfindet. Findet er auch nächste Saison noch statt?
#
Mir wäre lieber man würde das Montag-Spiel lieber auf So 13 oder 20 Uhr verlegen. Montag hat was von 2.Liga.
#
Nun ja, finde die Ansetzung auch nicht gut. Aber die Ausrede „muss arbeiten“, zieht für die Heimmannschaft nicht bzw. genausoviel wie Dienstag oder Mittwoch in einer englischen Woche oder Donnerstag in der angestrebten Euro League.
#
also ich bin ehrlich, auch wenn ich zusammengestampft werde, mir ist es egal. ich kann aber auch arbeiten wann ich will. ich denke für die leute, die fixe arbeitszeiten haben, wirds kritisch.

ansonsten, ich fände es natürlich auch schöner wenns so einen blödsinn nicht gäbe. warum auch. aber die leute wollen nun mal unterhalten werden. dann bringt man halt auch noch spiele am montag. man hat ja nicht noch CL oder EL.

ich hoffe ihr versteht, was ich meine.
#
Montagsspiele sind für den "A*sch". Die will keiner. Fans nicht, Spieler nicht. Auf Kicker.de kann man aktuell eine Abstimmung der Spieler nachlesen, welches für diese der beliebeste Spieltermin ist. Der Sonntag schneidet schon mit kleiner als 1 Prozent ab. Die Mehrheit will Samstag, 15.30 Uhr.

Es ist eben dem vermaledeiten Fernsehgeld geschuldet und da muss sich eben jeder selbst hinterfragen. Jeder, der ein Sky- oder Eurosport-Abo hat, hat nicht das Recht sich über die Zerstückelung des Spieltags aufzuregen. Jene Leute sind mit ihren Abos dafür verantwortlich.

Egal welche Gründe ein Abo hat. Manche Gründe kann ich verstehen wie z.B. "... zu gebrechlich für Stadionbesuch ..." etc. Aber letztlich ist jedes Pay-TV-Abo für die Zerstückelung verantwortlich. Egal wie sich jeder einredet er ist es dafür nicht.

Jedem sei sein Abo im Wohnzimmer gegönnt, aber macht euch klar, dass ihr damit ein Teil der Maschine seid, die ihr auf der anderen Seite verteufelt. Nur darum sind Sonntags- und Montagsspiele überhaupt für Pay-TV-Sender erst interessant geworden.
#
Bin auch dafür ein Zeichen zu setzen. Alle zur Halbzeit gehen und einen Banner auslegen:
"Tschüss Schatz. Wir müssen leider morgen arbeiten. Nicht böse gemeint. Bussi"
#
Raggamuffin schrieb:

Bin auch dafür ein Zeichen zu setzen. Alle zur Halbzeit gehen und einen Banner auslegen:
"Tschüss Schatz. Wir müssen leider morgen arbeiten. Nicht böse gemeint. Bussi"


Dies fände ich eine dermaßen geniale Form des Protests, dass mir die überschwenglichen Worte der Begeisterung meiner Zustimmung augenblicklich fehlen. - ... [Bestmöglichstes Kompliment einsetzen}!
#
Gab es denn einen Boykott  während der ganzen Jahre in Liga 2?
#
Wenn schon Boykott, dann aber aus den richtigen Gründen. Das Pokalspiel gegen Mainz und ein mögliches Halbfinale boykottiert ja auch keiner. Oder die Europapokalspiele nächstes Jahr um 21 Uhr
#
Gab es denn einen Boykott  während der ganzen Jahre in Liga 2?
#
igorpamic schrieb:

Gab es denn einen Boykott  während der ganzen Jahre in Liga 2?


Zu Beginn. Und auch teilweise, wenn die Anfahrten zu lange waren. (Pauli war da aktiv). Heute... Nix mehr. Man hat sich daran gewöhnt. Daher auch meine Fragestellung, ob der Protest nach 1, 2 Jahren auch noch da wäre...

Man kann schon froh sein, wenn nicht an jedem Spieltag irgendwann montags gespielt wird.
#
Ich denke, man muss da schon unterscheiden.

Pokalspiele unter der Woche gab es immer schon, ebenso Europapokal. Das ist nichts Neues und muss wohl so sein, wenn man einen vernünftigen Terminplan haben will.

Die Zerstückelung eines BL-Spieltags hingegen muss eben nicht sein. Das ist schon ein Unterschied.

Im Übrigen muss man auch beim Pay-TV unterscheiden. Mit dem Kauf eines Abos des Senders, der die BL überträgt, habe ich keine Probleme. Sender, die von der ausufernden Zerstückelung profitieren, kommen mir dagegen nicht ins Haus. Und zwar konsequent nicht.

Wie gesagt: irgendwann ist es mal gut.
#
Sehr schwieriges Thema. Mittlerweile muss man sich wahrscheinlich abfinden, dass die Liga (allen voran die Bayern) das System durchsetzt, welches am meisten Profit bedeutet. Da ist mir als Fan bei der Auswahl das Montagsspiel wahrscheinlich lieber als ausufernde Ticketpreise.
#
Ist wahrscheinlich auch ne Frage der Perspektive. Als Stadiongänger mit normalen Arbeitszeiten sind Spiele am Wochenende deutlich besser einzuplanen, als an nem Montag. Englische Wochen sind auch kein Vergnügen aber die gibts nicht so häufig und wenn man Europacup spielt, ist das eben Europacup...
So ein Montagspiel findet aber normalerweise am Wochende statt. Das ist der Unterschied.
Und ich mag es auch nicht, wenn man z.B. Freitags spielt und erst am Montag Abend weiß, was es wert war. Von mir aus könnte man Freitagabends mehr als ein Spiel austragen aber der Sinn des ganzen sind ja eben die Fernsehzuschauer. Die sich am besten jedes einzelne Spiel nacheinander anschauen sollen. So ist es glaube ich in Spanien schon.
#
Gab es denn einen Boykott  während der ganzen Jahre in Liga 2?
#
igorpamic schrieb:

Gab es denn einen Boykott  während der ganzen Jahre in Liga 2?


Ja, gab es. - Bin jetzt zu faul entsprechende Bilder im Netz zu suchen, die kannst Du aber leicht finden. Da gab es bei Montagsspielen Banner mit z.B. "Montagsspiele sind für den A*sch" usw.
#
Wenn schon Boykott, dann aber aus den richtigen Gründen. Das Pokalspiel gegen Mainz und ein mögliches Halbfinale boykottiert ja auch keiner. Oder die Europapokalspiele nächstes Jahr um 21 Uhr
#
Bellenbaum1 schrieb:

Wenn schon Boykott, dann aber aus den richtigen Gründen. Das Pokalspiel gegen Mainz und ein mögliches Halbfinale boykottiert ja auch keiner. Oder die Europapokalspiele nächstes Jahr um 21 Uhr



Das ist Äpfel mit Birnen vergleichen. - Pokalspiele ab einer gewissen Runde und Europapokalspiele waren schon immer in "englischen Wochen". Das war vor 30 Jahren schon so und ist keine neue Erfindung.
#
Danke für den Fred.
Eindeutig für einen Boykott. Irgendwann ist auch mal gut. Manchmal kommt es mir so vor, dass Fußballfans alles mit sich machen lassen. Hier mal ein kleiner Protest, da mal ein kleines Aufmucken, aber am Ende pilgern sie doch alle wieder ins Stadion. Wie die Lämmer zur Schlachtbank.

Pro Boykott der Montagsspiele.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Danke für den Fred.
Eindeutig für einen Boykott. Irgendwann ist auch mal gut. Manchmal kommt es mir so vor, dass Fußballfans alles mit sich machen lassen. Hier mal ein kleiner Protest, da mal ein kleines Aufmucken, aber am Ende pilgern sie doch alle wieder ins Stadion. Wie die Lämmer zur Schlachtbank.

Pro Boykott der Montagsspiele.


Meine Rede. Immer sind alle am meckern aber keiner macht was.
Hier muß man wirklich mal ein Zeichen setzen. Ob es ein kompletter Boykott sein muß weiß ich nicht. Aber mal die gesamte erste Halbzeit draußen bleiben, stattdessen ein großes Spruchband vor den Block hängen, das hätte schon Wirkung.
Ich hätte aber auch nichts gegen einen kompletten Boykott. Aber nur wenn alle mitziehen. Da müsste schon die ganze NWK leer bleiben.

#
Ich werde das Spiel boykottieren.

Angebliche ENTlastung für die Euro-League Teilnehmer? Dafür aber eine BElastung für die Fans von Mannschaften in der Euro-League. Die brauchen nicht mal nur donnerstags/freitags Urlaub sondern auch montags/dienstags, je nachdem wie das nächste BL-Spiel fällt.

Kader und Clubs sind groß genug das zu verkraften, der kleine Fan nicht!


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!