Nachbetrachtung zum POKALSIEG (Pokalfeier am Römer ab 16:30 Uhr)

#
Das alles schreit doch nach einer Sommerloch Party mit Übertragung des Finales auf Großbildwand. Vielleicht realisiere ich es dann endlich
#
Obi-Wan Kenobi schrieb:

Das alles schreit doch nach einer Sommerloch Party mit Übertragung des Finales auf Großbildwand. Vielleicht realisiere ich es dann endlich

Im Ernst: wenn es sowas gäbe mit Radio-Kommentar, ich würde extra dafür nach Frankfurt fahren.
#
Obi-Wan Kenobi schrieb:

Das alles schreit doch nach einer Sommerloch Party mit Übertragung des Finales auf Großbildwand. Vielleicht realisiere ich es dann endlich

Im Ernst: wenn es sowas gäbe mit Radio-Kommentar, ich würde extra dafür nach Frankfurt fahren.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Obi-Wan Kenobi schrieb:

Das alles schreit doch nach einer Sommerloch Party mit Übertragung des Finales auf Großbildwand. Vielleicht realisiere ich es dann endlich

Im Ernst: wenn es sowas gäbe mit Radio-Kommentar, ich würde extra dafür nach Frankfurt fahren.

Ich befürchte, ich auch.

Wer nimmt Kontakt mit der Louisa auf? Grillen, kühles Bier und Pokalfinale noch mal gugge? Wenn sowas im Juli oder Anfang August  laufen würde, würde ich dafür auch ein paar hundert Kilometer Anreise in Kauf nehmen.
#
propain schrieb:

Brodowin schrieb:

So, habe mal den Gänsehaut-Test gemacht. Funktioniert auch nach mehr als 2 Wochen noch:

https://www.youtube.com/watch?v=pu3tkXDM3KY



Glech mal kontolliert. Stimmt, Gänsehaut kommt noch.

Das funktioniert auch noch in 10 Jahren.

Zusammen mit "Where is the goalkeeper" das schönste Video mit dem höchsten GH-Effekt.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

propain schrieb:

Brodowin schrieb:

So, habe mal den Gänsehaut-Test gemacht. Funktioniert auch nach mehr als 2 Wochen noch:

https://www.youtube.com/watch?v=pu3tkXDM3KY



Glech mal kontolliert. Stimmt, Gänsehaut kommt noch.

Das funktioniert auch noch in 10 Jahren.

Zusammen mit "Where is the goalkeeper" das schönste Video mit dem höchsten GH-Effekt.

Das Blöde dabei ist, dass ich auch nach 50maligem Ansehen immer noch Angst habe, Gacinovic könnte daneben schießen.  
#


Danebenschießen vielleicht nicht (das wäre allenfalls Walter vorbehalten gewesen, drüber, im Überschwang - er gerät in solchen Situationen gerne mal euphorisch in Rücklage). Aber stolpern; Knoten in Beinen; in den Rasen treten; sich einmal zuviel umgucken; es gibt unheimlich viele Möglichkeiten es noch zu vermurksen. In pi x Daumen 1899 hoch 1959 Paralleluniversen hätte er es vergeigt. Im entscheidenden nicht. Wäre aber auch nur der Unterschied zwischen besiegen (2:1) und demütigen (3:1) gewesen. So what.
#


Danebenschießen vielleicht nicht (das wäre allenfalls Walter vorbehalten gewesen, drüber, im Überschwang - er gerät in solchen Situationen gerne mal euphorisch in Rücklage). Aber stolpern; Knoten in Beinen; in den Rasen treten; sich einmal zuviel umgucken; es gibt unheimlich viele Möglichkeiten es noch zu vermurksen. In pi x Daumen 1899 hoch 1959 Paralleluniversen hätte er es vergeigt. Im entscheidenden nicht. Wäre aber auch nur der Unterschied zwischen besiegen (2:1) und demütigen (3:1) gewesen. So what.
#
"Is it - yes, it is"
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Obi-Wan Kenobi schrieb:

Das alles schreit doch nach einer Sommerloch Party mit Übertragung des Finales auf Großbildwand. Vielleicht realisiere ich es dann endlich

Im Ernst: wenn es sowas gäbe mit Radio-Kommentar, ich würde extra dafür nach Frankfurt fahren.

Ich befürchte, ich auch.

Wer nimmt Kontakt mit der Louisa auf? Grillen, kühles Bier und Pokalfinale noch mal gugge? Wenn sowas im Juli oder Anfang August  laufen würde, würde ich dafür auch ein paar hundert Kilometer Anreise in Kauf nehmen.
#
Ich komm auch.....500km Anfahrt.
#
Den Text habe ich heute per Whatsapp bekommen. Beim Lesen sofort wieder feuchte Augen bekommen. Ich wollte ihn euch nicht vorenthalten:

„Lauf! Lauf!“, hat er gerufen, der Mann im Sitz halblinks vor mir und wir wissen alle, wann er das gerufen hat. Dreimal hat er gerufen, dann war der Lauf zuende und der Ball war im Ziel und er reckte die Arme hoch. Er strahlte und rief; „Ja, Ja, bravo“ und er klatschte und umarmte seine beiden Nebenleute, die sich genauso freuten.
Das Besondere – es war gar kein Eintrachtfan. Ich hatte vor dem Spiel ein wenig mit ihm gesprochen, er hatte seine Karte vom Westfälischen Fussballverband, er war Schiedsrichter aus dem Tecklenburger Land, sein Lieblingsverein war der VfL Osnabrück, aber das spielte in diesen Minuten gar keine Rolle. Ihn hatte das alles mitgerissen, der Kampf des Außenseiters gegen das scheinbar übermächtige Fussballmonster, der Widerstand, den die Eintracht geleistet hatte, die Konter, die Ante Rebic gelaufen war und die Begeisterung unserer Kurve, an dessen Rand wir gemeinsam auf der Gegentribüne im Oberrang saßen.
Als er sich zu uns umdrehte und meine Tochter ansah, der die Tränen nur so liefen – sie ist 25 -, schien es erst so, als wolle er uns nicht stören, aber dann drängte es ihn doch und er wollte uns unbedingt die Hand schütteln und gratulierte. „Unglaublich“, sagte er, „ich habe schon viel im Fussball erlebt, so ein Spiel noch nie. Für solche Spiele hat das alles einen Sinn.“
Nach dem Goldgeflitter und der Siegerehrung hat er sich verabschiedet und ist dann gegangen.
Ich habe mit meiner Tochter dagesessen und wir waren noch nicht fähig, einen Schritt zu gehen und ich habe ihr erzählt, dass ich sofort Benny Köhler vor den Augen hatte, der 2006 eigentlich schon diesen Sprint begonnen hatte, dass ihn damals Willy Sagnol aber körperverletzungsverdächtig umtrat und das Mijat Gacinovic jetzt genau diesen Sprint bewundernswert leichtfüßig zum Abschluß gebracht hätte und dass der feine Herr Fandel seinerzeit…. - da war der Tecklenburger Schiedsrichter wieder da und brachte drei Becher Bier und stieß mit uns an: „Ich kann jetzt noch nicht gehen, ich bin noch viel zu aufgewühlt von dem Ereignis.“
Wir blieben dann noch länger.
#
Den Text habe ich heute per Whatsapp bekommen. Beim Lesen sofort wieder feuchte Augen bekommen. Ich wollte ihn euch nicht vorenthalten:

„Lauf! Lauf!“, hat er gerufen, der Mann im Sitz halblinks vor mir und wir wissen alle, wann er das gerufen hat. Dreimal hat er gerufen, dann war der Lauf zuende und der Ball war im Ziel und er reckte die Arme hoch. Er strahlte und rief; „Ja, Ja, bravo“ und er klatschte und umarmte seine beiden Nebenleute, die sich genauso freuten.
Das Besondere – es war gar kein Eintrachtfan. Ich hatte vor dem Spiel ein wenig mit ihm gesprochen, er hatte seine Karte vom Westfälischen Fussballverband, er war Schiedsrichter aus dem Tecklenburger Land, sein Lieblingsverein war der VfL Osnabrück, aber das spielte in diesen Minuten gar keine Rolle. Ihn hatte das alles mitgerissen, der Kampf des Außenseiters gegen das scheinbar übermächtige Fussballmonster, der Widerstand, den die Eintracht geleistet hatte, die Konter, die Ante Rebic gelaufen war und die Begeisterung unserer Kurve, an dessen Rand wir gemeinsam auf der Gegentribüne im Oberrang saßen.
Als er sich zu uns umdrehte und meine Tochter ansah, der die Tränen nur so liefen – sie ist 25 -, schien es erst so, als wolle er uns nicht stören, aber dann drängte es ihn doch und er wollte uns unbedingt die Hand schütteln und gratulierte. „Unglaublich“, sagte er, „ich habe schon viel im Fussball erlebt, so ein Spiel noch nie. Für solche Spiele hat das alles einen Sinn.“
Nach dem Goldgeflitter und der Siegerehrung hat er sich verabschiedet und ist dann gegangen.
Ich habe mit meiner Tochter dagesessen und wir waren noch nicht fähig, einen Schritt zu gehen und ich habe ihr erzählt, dass ich sofort Benny Köhler vor den Augen hatte, der 2006 eigentlich schon diesen Sprint begonnen hatte, dass ihn damals Willy Sagnol aber körperverletzungsverdächtig umtrat und das Mijat Gacinovic jetzt genau diesen Sprint bewundernswert leichtfüßig zum Abschluß gebracht hätte und dass der feine Herr Fandel seinerzeit…. - da war der Tecklenburger Schiedsrichter wieder da und brachte drei Becher Bier und stieß mit uns an: „Ich kann jetzt noch nicht gehen, ich bin noch viel zu aufgewühlt von dem Ereignis.“
Wir blieben dann noch länger.
#
#
Ich weiß jetzt nicht, ob es schon einmal gepostet worden ist.. ich hatte einmal aus Versehen die Tore 16/17 gepostet. Hier also alle Tore unserer überaus geliebten Frankfurter Eintracht im DFB-Pokal 17/18. Von TUS Erntebrück bis zum FC Bayern Deutschland... oder der bayerischen Nationalmannschaft... wie auch immer die heißen. Grendel und Bierhoff können es wohl erklären.

https://www.youtube.com/watch?v=D6KLlUAbNBM

Viel Spaß!
#
Ich weiß jetzt nicht, ob es schon einmal gepostet worden ist.. ich hatte einmal aus Versehen die Tore 16/17 gepostet. Hier also alle Tore unserer überaus geliebten Frankfurter Eintracht im DFB-Pokal 17/18. Von TUS Erntebrück bis zum FC Bayern Deutschland... oder der bayerischen Nationalmannschaft... wie auch immer die heißen. Grendel und Bierhoff können es wohl erklären.

https://www.youtube.com/watch?v=D6KLlUAbNBM

Viel Spaß!
#
Adler_Steigflug schrieb:

FC Bayern Deutschland...

sehr schön!

Dreckspack.
#
Den Text habe ich heute per Whatsapp bekommen. Beim Lesen sofort wieder feuchte Augen bekommen. Ich wollte ihn euch nicht vorenthalten:

„Lauf! Lauf!“, hat er gerufen, der Mann im Sitz halblinks vor mir und wir wissen alle, wann er das gerufen hat. Dreimal hat er gerufen, dann war der Lauf zuende und der Ball war im Ziel und er reckte die Arme hoch. Er strahlte und rief; „Ja, Ja, bravo“ und er klatschte und umarmte seine beiden Nebenleute, die sich genauso freuten.
Das Besondere – es war gar kein Eintrachtfan. Ich hatte vor dem Spiel ein wenig mit ihm gesprochen, er hatte seine Karte vom Westfälischen Fussballverband, er war Schiedsrichter aus dem Tecklenburger Land, sein Lieblingsverein war der VfL Osnabrück, aber das spielte in diesen Minuten gar keine Rolle. Ihn hatte das alles mitgerissen, der Kampf des Außenseiters gegen das scheinbar übermächtige Fussballmonster, der Widerstand, den die Eintracht geleistet hatte, die Konter, die Ante Rebic gelaufen war und die Begeisterung unserer Kurve, an dessen Rand wir gemeinsam auf der Gegentribüne im Oberrang saßen.
Als er sich zu uns umdrehte und meine Tochter ansah, der die Tränen nur so liefen – sie ist 25 -, schien es erst so, als wolle er uns nicht stören, aber dann drängte es ihn doch und er wollte uns unbedingt die Hand schütteln und gratulierte. „Unglaublich“, sagte er, „ich habe schon viel im Fussball erlebt, so ein Spiel noch nie. Für solche Spiele hat das alles einen Sinn.“
Nach dem Goldgeflitter und der Siegerehrung hat er sich verabschiedet und ist dann gegangen.
Ich habe mit meiner Tochter dagesessen und wir waren noch nicht fähig, einen Schritt zu gehen und ich habe ihr erzählt, dass ich sofort Benny Köhler vor den Augen hatte, der 2006 eigentlich schon diesen Sprint begonnen hatte, dass ihn damals Willy Sagnol aber körperverletzungsverdächtig umtrat und das Mijat Gacinovic jetzt genau diesen Sprint bewundernswert leichtfüßig zum Abschluß gebracht hätte und dass der feine Herr Fandel seinerzeit…. - da war der Tecklenburger Schiedsrichter wieder da und brachte drei Becher Bier und stieß mit uns an: „Ich kann jetzt noch nicht gehen, ich bin noch viel zu aufgewühlt von dem Ereignis.“
Wir blieben dann noch länger.
#
schöne geschichte, musste deshalb jetzt nochmal 3x hintereinander "extase auf hessisch" gugge...
#
So, habe mal den Gänsehaut-Test gemacht. Funktioniert auch nach mehr als 2 Wochen noch:

https://www.youtube.com/watch?v=pu3tkXDM3KY

#
Brodowin schrieb:

So, habe mal den Gänsehaut-Test gemacht. Funktioniert auch nach mehr als 2 Wochen noch:

https://www.youtube.com/watch?v=pu3tkXDM3KY



Heute auch noch!
#
Ich kanns mir auch jetzt noch nicht oft genug ansehen....jetzt weiß ich endlich auch, das Gacinovic mit Ball schneller sein kann, als jeder Bayernpenner, der ihm ohne Ball hinterherhechelt...und er hat ihn auch noch versenkt, insofern bin ich froh, das er es war und kein Chancentod aus der Vergangenheit....
#
schöne geschichte, musste deshalb jetzt nochmal 3x hintereinander "extase auf hessisch" gugge...
#
Springt der Rebic einfach über das blaue Absperrband drüber was mal so 1,20m hoch sein dürfte.....
#
Springt der Rebic einfach über das blaue Absperrband drüber was mal so 1,20m hoch sein dürfte.....
#
Einer aus der Spezies "Gazellenbüffel"

Höchst selten
#
Einer aus der Spezies "Gazellenbüffel"

Höchst selten
#
Quatsch mit Soße. Elefanten können nicht springen, Büffel sehr wohl. Sogar Gaur - und die wiegen eine Tonne - hüpfen mal eben leichtfüßig über Zäune. Büffel passt schon
#
Ein guter Rebic springt halt immer nur so hoch wie er muss.
#
Ein guter Rebic springt halt immer nur so hoch wie er muss.
#
Und schießt 2 Tore im Pokalfinale, weil er gelernt hat, dass eins zu wenig ist
#
Konnte ja nicht ahnen, dass dieser dieser tolpatschige Gacinovic noch am Ergebnis rumpfuscht.
#
Schaue gerade abwechselnd "there is no goalkeeper" und "Ekstase auf hessisch". Es wird nicht langweilig!


Teilen