DFB Pokal Saison 2018/2019

#
Aber ob der VAR den Elfer überhaupt zurückgenommen hätte? *Klick*
#
DFB hat sich geäußert in Person von Drees.

Videobeweis hat gestern versagt, weil Schiri und Kerl in Köln wohl aneinander vorbei geredet haben. Aus der Sicht des Dfb übrigens kein Elfmeter.

Hilft Bremen auch nix mehr, aber Selbstkritik beim DFB ist aufgrund der Seltenheit eine Erwähnung wert.
#
DFB hat sich geäußert in Person von Drees.

Videobeweis hat gestern versagt, weil Schiri und Kerl in Köln wohl aneinander vorbei geredet haben. Aus der Sicht des Dfb übrigens kein Elfmeter.

Hilft Bremen auch nix mehr, aber Selbstkritik beim DFB ist aufgrund der Seltenheit eine Erwähnung wert.
#
Wo ist da Selbstkritik? Da steht nur eine billige Ausrede für ihr neuerliches Versagen. Wenn der VA-Kram nicht bei jedem Spiel funktioniert gehört der Scheiß abgeschafft.

Schaut euch die Linienrichter an, die heben oftmals kaum noch ihre Fähnchen, nach dem Motto, der VA macht das schon.
#
Wo ist da Selbstkritik? Da steht nur eine billige Ausrede für ihr neuerliches Versagen. Wenn der VA-Kram nicht bei jedem Spiel funktioniert gehört der Scheiß abgeschafft.

Schaut euch die Linienrichter an, die heben oftmals kaum noch ihre Fähnchen, nach dem Motto, der VA macht das schon.
#
propain schrieb:

Wenn der VA-Kram nicht bei jedem Spiel funktioniert gehört der Scheiß abgeschafft.



In dem Fall ging es ja nicht um ein technisches Problem sondern um ein kommunikatives zwischen den beiden Schiris. Etwas, was ja auch im wahren Leben passieren kann.

Der Videobeweis wird ohnehin nie akzeptiert werden, weil die meisten ein völlig unrealistisches Erwartungsbild haben.

Die Anzahl an klaren Fehlentscheidungen ist um mehr als die Hälfte gesunken gegenüber der Vor-VAR-Zeit. Das Problem ist, dass er eben nie zu 100 Prozent alle Fehler korrigieren wird. Zum einen sind immer noch Menschen involviert, zum anderen ist die Systematik, wann eingegriffen wird, willkürlich und das für mich größte Problem. Durch letzteres wird großer Frust aufgebaut. Mal greift Köln ein, mal nicht. Ich bleib dabei, dass bis auf Abseits die Vereine 1, 2 Mal pro Spiel den VAR rufen können.
Dann hätte der Schiri gestern zur Review gemusst.
#
propain schrieb:

Wenn der VA-Kram nicht bei jedem Spiel funktioniert gehört der Scheiß abgeschafft.



In dem Fall ging es ja nicht um ein technisches Problem sondern um ein kommunikatives zwischen den beiden Schiris. Etwas, was ja auch im wahren Leben passieren kann.

Der Videobeweis wird ohnehin nie akzeptiert werden, weil die meisten ein völlig unrealistisches Erwartungsbild haben.

Die Anzahl an klaren Fehlentscheidungen ist um mehr als die Hälfte gesunken gegenüber der Vor-VAR-Zeit. Das Problem ist, dass er eben nie zu 100 Prozent alle Fehler korrigieren wird. Zum einen sind immer noch Menschen involviert, zum anderen ist die Systematik, wann eingegriffen wird, willkürlich und das für mich größte Problem. Durch letzteres wird großer Frust aufgebaut. Mal greift Köln ein, mal nicht. Ich bleib dabei, dass bis auf Abseits die Vereine 1, 2 Mal pro Spiel den VAR rufen können.
Dann hätte der Schiri gestern zur Review gemusst.
#
SGE_Werner schrieb:

In dem Fall ging es ja nicht um ein technisches Problem sondern um ein kommunikatives zwischen den beiden Schiris. Etwas, was ja auch im wahren Leben passieren kann.

Das ist doch egal an was es diesmal lag, der Kram taugt nicht viel so wie es vom DFB gemacht wird. Auch fehlt überhaupt eine einheitliche Linie bei den Schiedsrichterentscheidungen.
#
Basaltkopp schrieb:
Wie kann ein Mensch so dermaßen bescheuert sein, an einem Titel für VW auch nur im Ansatz irgendetwas positives zu sehen und dies dann sogar noch bejubeln?
Aber wahrscheinlich gibt es auch Leute, die jubeln würden, wenn die Bullenpisse in Berlin gewinnt.


Wie gut das wir in einem freien Land leben, wo jeder Mensch sich seine Meinung selbst bilden darf.
#
igorpamic schrieb:

Wie gut das wir in einem freien Land leben, wo jeder Mensch sich seine Meinung selbst bilden darf.

Und wo genau habe ich etwas gegenteiliges behauptet?
Ich habe auch eine eigene Meinung zu den Leuten, die einen Endspielsieg von Leipzig bejubeln würden.
Und eine Meinung zu Leuten, die so antworten wie Du!
#
leider gibt es außerhalb des Forums immer mehr Fussball Interessierte die nichts gegen RB haben, ist ihr gutes Recht, nehme es zur Kenntnis.
Das Endspiel FCB-RB hatte ich lange kommen sehen.
#
retrufknarf schrieb:

während Coman den Ball nie mehr erreicht hätte. Zudem nicht zentral vor dem Tor und der Schubser war auch nicht so deutlich wie der von N'Dicka.

Fängst Du jetzt an zu argumentieren wie der depperte Berthold, der im DoPa ernsthaft erzählen wollte, dass das Foul im Strafraum gegen Rebic kein Elfer war?
Ich habe die Szene nicht gesehen, aber wenn es ein Schubser war, war es ein Elfer. Völlig egal, ob Coman den Ball noch erreicht hätte oder nicht. Wenn er den Ball nicht mehr erreichen konnte, war der Schubser doppelt dämlich!
#
Basaltkopp schrieb:

retrufknarf schrieb:

während Coman den Ball nie mehr erreicht hätte. Zudem nicht zentral vor dem Tor und der Schubser war auch nicht so deutlich wie der von N'Dicka.

Fängst Du jetzt an zu argumentieren wie der depperte Berthold, der im DoPa ernsthaft erzählen wollte, dass das Foul im Strafraum gegen Rebic kein Elfer war?
Ich habe die Szene nicht gesehen, aber wenn es ein Schubser war, war es ein Elfer. Völlig egal, ob Coman den Ball noch erreicht hätte oder nicht. Wenn er den Ball nicht mehr erreichen konnte, war der Schubser doppelt dämlich!

Diese Art von Schubser gibt es in jedem Spiel hundertfach. Und im Mittelfeld interessiert es niemanden und du wirst ausgelacht, wenn du da ernsthaft einen Freistoß willst.
#
Gestern wurde mir noch erklärt der VAR hätte sowieso nix überprüfen dürfen?
Ich blicke langsam wirklich nicht mehr was nun die Regel ist.

Und ich wiederhole: Als bremer Verantwortlicher würde ich ausrasten.
Heute nochmal.
#
leider gibt es außerhalb des Forums immer mehr Fussball Interessierte die nichts gegen RB haben, ist ihr gutes Recht, nehme es zur Kenntnis.
Das Endspiel FCB-RB hatte ich lange kommen sehen.
#
Tafelberg schrieb:

Das Endspiel FCB-RB hatte ich lange kommen sehen.


Gibt nur eine Möglichkeit seinen Unmut zu bekommen.
Weder schauen, noch hören usw.

Einfach ignorieren und was anderes machen.
#
Tafelberg schrieb:

Das Endspiel FCB-RB hatte ich lange kommen sehen.


Gibt nur eine Möglichkeit seinen Unmut zu bekommen.
Weder schauen, noch hören usw.

Einfach ignorieren und was anderes machen.
#
genau das ist mein Plan, habe schon diverse Alternativideen.
#
genau das ist mein Plan, habe schon diverse Alternativideen.
#
Tafelberg schrieb:

genau das ist mein Plan, habe schon diverse Alternativideen.


Ich werde das gleiche tun.
#
Gestern wurde mir noch erklärt der VAR hätte sowieso nix überprüfen dürfen?
Ich blicke langsam wirklich nicht mehr was nun die Regel ist.

Und ich wiederhole: Als bremer Verantwortlicher würde ich ausrasten.
Heute nochmal.
#
#
DeMuerte schrieb:

Da ich an dem Tag Geburtstag habe stellt sich diese Frage für mich, zum Glück, erst gar nicht.

Ich werde mir das DFB Finale natürlich anschauen. Aber nur das der Mädels am 1. Mai
Wobei die Freiburger wohl gegen Wolfsburg kaum eine Chance haben. Aber wer weiss, wir waren ja letztes Jahr auch der Underdog

Und am 25. Mai werde ich wohl im München sein, da schaue mir das Bayerliga-Spiel meiner Tochter gegen Wacker München an, ist glaub ich interessanter.
#
piggie-mickie schrieb:

DeMuerte schrieb:

Da ich an dem Tag Geburtstag habe stellt sich diese Frage für mich, zum Glück, erst gar nicht.

Ich werde mir das DFB Finale natürlich anschauen. Aber nur das der Mädels am 1. Mai
Wobei die Freiburger wohl gegen Wolfsburg kaum eine Chance haben. Aber wer weiss, wir waren ja letztes Jahr auch der Underdog

Und am 25. Mai werde ich wohl im München sein, da schaue mir das Bayerliga-Spiel meiner Tochter gegen Wacker München an, ist glaub ich interessanter.

Top! 👍
#
Das DFB Finale und die Liga am 34 Spietag so
Bayern ( Audi, Adidas und Allianz 25%)
Dortmund ( Evonik, 14,78%, Signal Iduna 5,43 Puma 5%)
Leipzig ( Kuhpisse 99%)
Frankfurt ( Steubing AG 3,57 %)
Hoffenheim ( SAP ( Hopp) 96 %)
Leverkusen ( Bayer 100%)
Wolfsburg ( VW 100%)

Fußball der Sport des kleines Mannes

#
propain schrieb:

Wenn der VA-Kram nicht bei jedem Spiel funktioniert gehört der Scheiß abgeschafft.



In dem Fall ging es ja nicht um ein technisches Problem sondern um ein kommunikatives zwischen den beiden Schiris. Etwas, was ja auch im wahren Leben passieren kann.

Der Videobeweis wird ohnehin nie akzeptiert werden, weil die meisten ein völlig unrealistisches Erwartungsbild haben.

Die Anzahl an klaren Fehlentscheidungen ist um mehr als die Hälfte gesunken gegenüber der Vor-VAR-Zeit. Das Problem ist, dass er eben nie zu 100 Prozent alle Fehler korrigieren wird. Zum einen sind immer noch Menschen involviert, zum anderen ist die Systematik, wann eingegriffen wird, willkürlich und das für mich größte Problem. Durch letzteres wird großer Frust aufgebaut. Mal greift Köln ein, mal nicht. Ich bleib dabei, dass bis auf Abseits die Vereine 1, 2 Mal pro Spiel den VAR rufen können.
Dann hätte der Schiri gestern zur Review gemusst.
#
SGE_Werner schrieb:

propain schrieb:

Wenn der VA-Kram nicht bei jedem Spiel funktioniert gehört der Scheiß abgeschafft.



In dem Fall ging es ja nicht um ein technisches Problem sondern um ein kommunikatives zwischen den beiden Schiris. Etwas, was ja auch im wahren Leben passieren kann.

Der Videobeweis wird ohnehin nie akzeptiert werden, weil die meisten ein völlig unrealistisches Erwartungsbild haben.

Die Anzahl an klaren Fehlentscheidungen ist um mehr als die Hälfte gesunken gegenüber der Vor-VAR-Zeit. Das Problem ist, dass er eben nie zu 100 Prozent alle Fehler korrigieren wird. Zum einen sind immer noch Menschen involviert, zum anderen ist die Systematik, wann eingegriffen wird, willkürlich und das für mich größte Problem. Durch letzteres wird großer Frust aufgebaut. Mal greift Köln ein, mal nicht. Ich bleib dabei, dass bis auf Abseits die Vereine 1, 2 Mal pro Spiel den VAR rufen können.
Dann hätte der Schiri gestern zur Review gemusst.


Das Problem ist halt, dass durch die gefühlte Willkür, wann der VAR eingreift, die Fehlentscheidungen noch viel schmerzlicher sind. Wenn man die Zeitlupe sieht und denkt, "OK die Sache ist klar", der VAR muss jetzt eingreifen, aber dann nichts passiert.

So kann man nicht mehr sagen "OK, Pech. Hat der Schiri anders gesehen", sondern man fühlt sich viel mehr betrogen.

Auch wie es unterschiedlich gehandhabt wird, ob ein Schiri bei Abseitsverdacht sofort pfeift, oder die Situation was laufen lässt.

Lösungen wären entweder, dass der Trainer die Review 2 mal fordern kann (und das Review recht behält, wenn er sie zu recht gefordert hatte) oder der Schiri viel öfter sich das nochmal anguckt.

Dieser Mist mit "keine klare Fehlentscheidung" gehört in jedem Fall abgeschafft. Umgekehrt sollte es sein. Der VAR muss dem Schiri kurz durchgeben "liegst richtig, klare Sache" oder "guck es Dir nochmal an". Gerade wenn man nen Elfer gegeben hat, kann man die Minute die man mit der Spielertraube des Teams gegen das gepfiffen wurde diskutiert, genauso gut dadurch ersetzen, dass man sich die Szene, wenn sie nicht klar richtig ist, sich nochmal kurz ansieht.

Aber im jetzigen System gucken sich Schiris mal 50/50 Entscheidungen nochmal an und mal macht man gar nichts, obwohl außer dem Schiri jeder sieht, dass die Entscheidung falsch war.
#
Ich sehe es so! Jeder Schiri ,auch der Videoschiri sollten nach solchen Fehlentscheidungen, einfach mal für eine gewisse Zeit aus dem Verkehr gezogen werden. Ob wir dann am nächsten Fussballwochenende noch genügend Schiris zur Verfügung haben lasse ich mal dahin gestellt. Jeder redet sich den Kopf heiss, aber es passiert nichts, warum auch immer. Ich könnte mir vorstellen, dass so mancher Schiri ganz einfach nach Sympathie pfeifft, und die im Keller werden genauso handeln, auch das könnte ich mir vorstellen. Leider werden die meisten Schiris noch vom DFB in Schutz genommen. Man sollte am Ende der Saison mal eine Statistik erstellen, welcher Schiri, welches Spiel gepfiffen hat, wie oft er die selbe Mannschaft gepfiffen hat, und wieviele falsche Entscheidung zu gunsten oder Ungunsten einer Mannschaft er gepfiffen hat. Ich bin jetzt nicht der große Schreiber und Statistiker. aber ich würde mir das in etwas so vorstellen.
Schiri xy pfeifft zum Bsp. 4x in der Saison , Mannschaft A , in diesen vier Spielen wird sehr viel zu Gunsten von Mannschaft A gepfiffen, daraus könnte man doch ersehen, welchen Verein der Schiri immer wieder bevorzugt. Ich weiß leider nicht ob sowas möglich ist, aber vielleicht hat hier im Forum der ein oder andere User ähnliche Gedanken. Würde mich mal interessieren was Ihr so darüber denkt! Schönes Wochenende!!
#
Ich sehe es so! Jeder Schiri ,auch der Videoschiri sollten nach solchen Fehlentscheidungen, einfach mal für eine gewisse Zeit aus dem Verkehr gezogen werden. Ob wir dann am nächsten Fussballwochenende noch genügend Schiris zur Verfügung haben lasse ich mal dahin gestellt. Jeder redet sich den Kopf heiss, aber es passiert nichts, warum auch immer. Ich könnte mir vorstellen, dass so mancher Schiri ganz einfach nach Sympathie pfeifft, und die im Keller werden genauso handeln, auch das könnte ich mir vorstellen. Leider werden die meisten Schiris noch vom DFB in Schutz genommen. Man sollte am Ende der Saison mal eine Statistik erstellen, welcher Schiri, welches Spiel gepfiffen hat, wie oft er die selbe Mannschaft gepfiffen hat, und wieviele falsche Entscheidung zu gunsten oder Ungunsten einer Mannschaft er gepfiffen hat. Ich bin jetzt nicht der große Schreiber und Statistiker. aber ich würde mir das in etwas so vorstellen.
Schiri xy pfeifft zum Bsp. 4x in der Saison , Mannschaft A , in diesen vier Spielen wird sehr viel zu Gunsten von Mannschaft A gepfiffen, daraus könnte man doch ersehen, welchen Verein der Schiri immer wieder bevorzugt. Ich weiß leider nicht ob sowas möglich ist, aber vielleicht hat hier im Forum der ein oder andere User ähnliche Gedanken. Würde mich mal interessieren was Ihr so darüber denkt! Schönes Wochenende!!
#
Ich denke, dass das Unsinn ist. Ein SR, der "nach Sympathie" pfeift, bringt es niemals zum Bundesliga-SR. Der steigt noch nicht einmal aus dem Juniorenbereich auf.
Verschwörungstheorien sind ebenfalls vollkommen fehl am Platz. Und noch immer ist der SR ein Mensch, der Fehler machen kann. Machst du eigentlich nie welche? Wenn überraschenderweise doch, was würdest du sagen, wenn man dann auch dich mal "für eine gewisse Zeit aus dem Verkehr" ziehen würde?
#
SGE_Werner schrieb:

propain schrieb:

Wenn der VA-Kram nicht bei jedem Spiel funktioniert gehört der Scheiß abgeschafft.



In dem Fall ging es ja nicht um ein technisches Problem sondern um ein kommunikatives zwischen den beiden Schiris. Etwas, was ja auch im wahren Leben passieren kann.

Der Videobeweis wird ohnehin nie akzeptiert werden, weil die meisten ein völlig unrealistisches Erwartungsbild haben.

Die Anzahl an klaren Fehlentscheidungen ist um mehr als die Hälfte gesunken gegenüber der Vor-VAR-Zeit. Das Problem ist, dass er eben nie zu 100 Prozent alle Fehler korrigieren wird. Zum einen sind immer noch Menschen involviert, zum anderen ist die Systematik, wann eingegriffen wird, willkürlich und das für mich größte Problem. Durch letzteres wird großer Frust aufgebaut. Mal greift Köln ein, mal nicht. Ich bleib dabei, dass bis auf Abseits die Vereine 1, 2 Mal pro Spiel den VAR rufen können.
Dann hätte der Schiri gestern zur Review gemusst.


Das Problem ist halt, dass durch die gefühlte Willkür, wann der VAR eingreift, die Fehlentscheidungen noch viel schmerzlicher sind. Wenn man die Zeitlupe sieht und denkt, "OK die Sache ist klar", der VAR muss jetzt eingreifen, aber dann nichts passiert.

So kann man nicht mehr sagen "OK, Pech. Hat der Schiri anders gesehen", sondern man fühlt sich viel mehr betrogen.

Auch wie es unterschiedlich gehandhabt wird, ob ein Schiri bei Abseitsverdacht sofort pfeift, oder die Situation was laufen lässt.

Lösungen wären entweder, dass der Trainer die Review 2 mal fordern kann (und das Review recht behält, wenn er sie zu recht gefordert hatte) oder der Schiri viel öfter sich das nochmal anguckt.

Dieser Mist mit "keine klare Fehlentscheidung" gehört in jedem Fall abgeschafft. Umgekehrt sollte es sein. Der VAR muss dem Schiri kurz durchgeben "liegst richtig, klare Sache" oder "guck es Dir nochmal an". Gerade wenn man nen Elfer gegeben hat, kann man die Minute die man mit der Spielertraube des Teams gegen das gepfiffen wurde diskutiert, genauso gut dadurch ersetzen, dass man sich die Szene, wenn sie nicht klar richtig ist, sich nochmal kurz ansieht.

Aber im jetzigen System gucken sich Schiris mal 50/50 Entscheidungen nochmal an und mal macht man gar nichts, obwohl außer dem Schiri jeder sieht, dass die Entscheidung falsch war.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Lösungen wären entweder, dass der Trainer die Review 2 mal fordern kann (und das Review recht behält, wenn er sie zu recht gefordert hatte) oder der Schiri viel öfter sich das nochmal anguckt.


Ersteres fordere ich seit der Einführung des Videobeweises.
Zweiteres wäre auch nicht ganz unproblematisch, da der SR vermutlich laufend nach draußen rennen würde, um fern zu gucken.
Einigen wir uns auf Ersteres.
#
Ich denke, dass das Unsinn ist. Ein SR, der "nach Sympathie" pfeift, bringt es niemals zum Bundesliga-SR. Der steigt noch nicht einmal aus dem Juniorenbereich auf.
Verschwörungstheorien sind ebenfalls vollkommen fehl am Platz. Und noch immer ist der SR ein Mensch, der Fehler machen kann. Machst du eigentlich nie welche? Wenn überraschenderweise doch, was würdest du sagen, wenn man dann auch dich mal "für eine gewisse Zeit aus dem Verkehr" ziehen würde?
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Ich denke, dass das Unsinn ist. Ein SR, der "nach Sympathie" pfeift, bringt es niemals zum Bundesliga-SR. Der steigt noch nicht einmal aus dem Juniorenbereich auf.
Verschwörungstheorien sind ebenfalls vollkommen fehl am Platz. Und noch immer ist der SR ein Mensch, der Fehler machen kann. Machst du eigentlich nie welche? Wenn überraschenderweise doch, was würdest du sagen, wenn man dann auch dich mal "für eine gewisse Zeit aus dem Verkehr" ziehen würde?


Ich bin schon wegen Fehlern aus dem Verkehr gezogen worden.
Seit Hoyzer glaube ich schon, dass auch ein Schiri nach Sympathien pfeifft, auch wenn der dafür bezahlt wurde.
Es gibt überall auf der Welt Korruption, warum nicht auch im Fussball? Glaubst Du unsere Schiris sind alle unparteiisch? Ich nicht! Meine Meinung!


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!