SaW Gebabbel - 13.09.2018

#
SGE_Werner schrieb:

DeMuerte schrieb:

Ich denke c-e geht es vordergründig darum, dass sich hier seit geraumer Zeit eine bestimmte "Meinungshoheit" manifestiert hat, welche teilweise auch Kritik in Form einer subjektiven Bewertung von vorneherein ausschließt. Ein exemplarisches Beispiel hierfür ist der oftmals wenig objektive Umgang mit diversen Printmedien.


Das ist übrigens eine Entwicklung, die in allen Kommentarspalten oder Foren über Jahre hinweg zu sehen ist. Leider eine völlig normale Entwicklung der "Cliquenbildung", die es z.B. auch in Vereinen gibt. Man kennt die Leute, mit denen man auf einer Wellenlänge ist und attackiert dann die, die anderer Meinung sind. Das gab es aber schon vor 10 Jahren hier zu Zeiten der Funkel-Caio-Diskussionen. Ich könnte hier Dutzende Beispiele bringen, bei denen genauso kritische Meinungen von z.B. SDB abgebügelt wurden. Manchmal wird die Vergangenheit verklärt. Manchmal entwickeln sich Dinge so, wie man sie selbst nicht mehr mag. Aber dann ziehe ich meine Konsequenz und lass die anderen mit dem glücklich sein, was sie glücklich macht.


Das ist der Punkt, es ging doch immer schon um Meinungshoheit und es gab auch schon immer Geklüngel in bestimmten Gruppen, machte einen Meinungsaustausch früher nicht unbedingt einfacher.

Und die Frage ist, ob bestimmte User sich wirklich verabschiedet haben, weil hier ein Meinungsaustausch nicht mehr möglich ist. Ich denke, wer hier sachliche Argumente vorbringt, kann hier gut diskutieren. Wir hatten doch kürzlich erst kontroverse Diskussionen, zB zur Wolf-AK oder zum Kovac Abgang und dem Umgang damit. Da war ich zB meist anderer Meinung als einige andere hier, aber das ist doch ganz normal, war doch früher nicht anders.

Aber das draufhauen, nervt in der Tat, aber eben auch schon immer.

Das sich grundsätzlich die Diskussionskultur geändert haben mag, mag sein, die Welt ist und bleibt immer im Wandel.
#
Aceton-Adler schrieb:

Das ist der Punkt, es ging doch immer schon um Meinungshoheit und es gab auch schon immer Geklüngel in bestimmten Gruppen, machte einen Meinungsaustausch früher nicht unbedingt einfacher.

Und die Frage ist, ob bestimmte User sich wirklich verabschiedet haben, weil hier ein Meinungsaustausch nicht mehr möglich ist.


Da sprichst du gute Punkte an. Mag sein, dass sich der bzw. die ein oder andere verabschiedet hat, weil der Meinungsaustausch hier nicht mehr seinen Vorstellungen entspricht. Bei vielen Ex-Usern spielen aber sicher auch persönliche Befindlichkeiten eine große Rolle.  

Ich stimme völlig überein, dass es hier früher bunter, lustiger und skurriler war und dass dies offenbar von Seiten der Eintracht heute nicht mehr gewünscht ist. Es ist aber  geradezu aberwitzig, zu behaupten, dass es hier früher keine "Meinungshoheit" gab und dass der Umgangston früher angenehmer war. Was hier teilweise z.B.  im Gebabbel im Eine-Million-Beiträge-Thread und den entsprechenden Parallel-Threads oder im "Depp-desTages"-Thread los war, war User-Bashing in reinform. Da ging es doch seitenweise nur darum, Beiträge von Usern zu kommentieren, sich über diese lustig zu machen und sich gegenseitig auf die Schenkel zu klopfen.  

Wie gesagt: Ich kann verstehen, dass es Bedauern über gewisse Entwicklungen in diesem Forum gibt. Man sollte dabei aber auch nicht die Vergangenheit verklären.
#
skyeagle schrieb:

tobago schrieb:

habe eher nicht den Meldebutton


Korrekt, ich wollte auch nur Dein "Kaffeetrinken gehen" aufgreifen

Und danach Korrekturlesen hilft manchmal auch. Denn wenn man bei nochmaligem Durchlesen selbst nicht mehr nachvollziehen kann, was man da Großartiges geschrieben hat, spricht einiges dafür, dass es der Diskussion im Zweifel wenig zuträglich ist, den Mist auch noch abzusenden.
#
Zur Erläuterung: mein Aufruf richtete sich jetzt nicht an tobago oder skyeagle. Deren Beiträge verstehe ich meistens ganz gut. Es ging eher in Richtung der Kryptiker, die einfach mal auf der Tastatur einschlafen und dann steif und fest behaupten, dass das Substanz habe.
#
Basaltkopp schrieb:

concordia-eagle schrieb:

Könnt Ihr lieben Mods gerne gleich ins HP verschieben aber kritische, lustige und konstruktive im Geist, wie Kid, HeinzGründel, Pipapo (ehemaliger Mod), Feigling (ehemaliger Mod), EintrachtGrenzenlos(ehemalige Modeuse) Beve, Lt.Commander, Mr.Boccia, Miep,  (wie er sich auch immer jetzt nennt) und ganz viele andere kluge Schreiber sind ganz oder fast ganz weg.

Mit denen hat es auch deutlich mehr Spaß gemacht zu diskutieren.

Ich denke, genau darum gehts.

Kritik wurde in der Vergangenheit wesentlich fundierter, origineller, manchmal beißend, aber nie ganz unbegründet vorgetragen. Gerade von den oben Genannten. Da konnte man sich messen, konnte streiten, sich mit anderen Ideen und Vorstellungen auseinandersetzen.
Die Kritik heute ist zu einem extrem hohen Prozentsatz reflexhaft, vorhersehbar, plakativ und oberflächlich. Sie beinhaltet nur selten neue Ideen, ist oft beleidigend den Verantwortlichen gegenüber, tritt vor allem nach Unglücksfällen auf (verlorene Spiele, Verletzungen) und man kann sie eigentlich nur an einem Punkt greifen: an ihrer Plumpheit und Oberflächlichkeit.

Das gab es früher auch schon, wurde aber von Leuten wie o.a. in den Hintergrund gedrängt. Und ich bin schon so lange dabei, das beurteilen zu können.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Die Kritik heute ist zu einem extrem hohen Prozentsatz reflexhaft, vorhersehbar, plakativ und oberflächlich. Sie beinhaltet nur selten neue Ideen, ist oft beleidigend den Verantwortlichen gegenüber, tritt vor allem nach Unglücksfällen auf (verlorene Spiele, Verletzungen)

Heute Abend so gegen 22:30 Uhr sicher wieder zu beobachten in diesem Forum....
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Die Kritik heute ist zu einem extrem hohen Prozentsatz reflexhaft, vorhersehbar, plakativ und oberflächlich. Sie beinhaltet nur selten neue Ideen, ist oft beleidigend den Verantwortlichen gegenüber, tritt vor allem nach Unglücksfällen auf (verlorene Spiele, Verletzungen)

Heute Abend so gegen 22:30 Uhr sicher wieder zu beobachten in diesem Forum....
#
Es sei denn, wir gewinnen. Dann gehen die Jungs in ihr KInderzimmer mit der Spongbob Schwammkopf Tapete und weinen sich in den Schlaf!
#
Aceton-Adler schrieb:

Das ist der Punkt, es ging doch immer schon um Meinungshoheit und es gab auch schon immer Geklüngel in bestimmten Gruppen, machte einen Meinungsaustausch früher nicht unbedingt einfacher.

Und die Frage ist, ob bestimmte User sich wirklich verabschiedet haben, weil hier ein Meinungsaustausch nicht mehr möglich ist.


Da sprichst du gute Punkte an. Mag sein, dass sich der bzw. die ein oder andere verabschiedet hat, weil der Meinungsaustausch hier nicht mehr seinen Vorstellungen entspricht. Bei vielen Ex-Usern spielen aber sicher auch persönliche Befindlichkeiten eine große Rolle.  

Ich stimme völlig überein, dass es hier früher bunter, lustiger und skurriler war und dass dies offenbar von Seiten der Eintracht heute nicht mehr gewünscht ist. Es ist aber  geradezu aberwitzig, zu behaupten, dass es hier früher keine "Meinungshoheit" gab und dass der Umgangston früher angenehmer war. Was hier teilweise z.B.  im Gebabbel im Eine-Million-Beiträge-Thread und den entsprechenden Parallel-Threads oder im "Depp-desTages"-Thread los war, war User-Bashing in reinform. Da ging es doch seitenweise nur darum, Beiträge von Usern zu kommentieren, sich über diese lustig zu machen und sich gegenseitig auf die Schenkel zu klopfen.  

Wie gesagt: Ich kann verstehen, dass es Bedauern über gewisse Entwicklungen in diesem Forum gibt. Man sollte dabei aber auch nicht die Vergangenheit verklären.
#
Brodowin schrieb:

offenbar von Seiten der Eintracht heute nicht mehr gewünscht ist


Was heißt gewünscht... prothurk hat es schon geschrieben... nach paar Abmahnungen, Rechtsstreitigkeiten, rechtsradikalen Äußerungen, Beschimpfungen von Angestellten (die dann von Zeitungen genüsslich ausgeschlachtet werden können) usw. wird ein Seitenbetreiber eben vorsichtiger und restriktiver.

Meines Erachtens hat das aber nur bedingt Einfluss darauf, dass es weniger lustig und bunt ist. Fast alles von dem, was früher erlaubt war, ist heute auch noch erlaubt. Sicherlich lief einiges in der Kommunikation vor paar Jahren nicht richtig. Aber es wird manchmal so hin gestellt, als gäbe es einen Grund für alle Entwicklungen. Es gibt diverse Gründe, warum User aufgehört haben. Ich kenne auch ein paar, die wegen dem Verhalten von den Leuten aufgehört haben, die hier am meisten sich über den Tod des Forums ausgelassen haben.

Letztlich hat jeder hier die Möglichkeit, das Forum zu einem schönen Ort zu machen. Die Grenzen sind bekannt, wir können sie gerne erläutern.

Jedenfalls habe ich das Gefühl, dass das Forum die letzten 2 Jahre nicht schlechter geworden ist.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Dumpfes, unreflektiertes Draufhauen auf Trainer, Spieler oder die Vereinsführung sollte nie unwidersprochen bleiben. Ich finde es unerträglich, wenn so etwas einfach so stehenbleibt.



Auch wenn Dein Beutrag Andy galt und ich mich, für die Moderation gesprochen, sicherlich zum xten mal wiederhole: ihr seid alle herzlich dazu eingeladen den "Beitrag melden" Button zu nutzen. Damit ein Dumpfes Draufhauen eben nicht stehen bleibt. Ich bin da an sich bei Dir, WA, dass man derartige Beiträge nicht unkommentiert lassen sollte. Aber wie Andy auch schrieb, ein Thread wird dann unfassbar unübersichtlich. Diverse Aussagen werden mitzitiert, und von allen Seiten hagelt es dann Kommentare und am Ende verliert es sich in persönlichen Reibereien. Und wir, also die Mods, haben dann die wirklich schwere Aufgabe, einen Punkt zu finden an dem Sinn macht hinterherzuwischen. Da wäre es vielleicht doch die bessere Lösung, wie tobago (ich hoffe, ich zitiere nun nicht falsch) schreibt, zunächst einen Kaffee zu trinken und dann uns mal anzuhauen. Meist ist ja jemand online und kann eingreifen, auch wenn wir eingeloggt nicht pausenlos durchs Forum geistern.
#
skyeagle schrieb:

Auch wenn Dein Beutrag Andy galt und ich mich, für die Moderation gesprochen, sicherlich zum xten mal wiederhole: ihr seid alle herzlich dazu eingeladen den "Beitrag melden" Button zu nutzen. Damit ein Dumpfes Draufhauen eben nicht stehen bleibt.

Abgesehen davon, dass ich prinzipiell kein Freund des "Meldens" bin, geht deine Aufforderung ein bisschen an der Sache vorbei, denn ich spreche nicht von Verstößen gegen die Netiquette oder Ähnlichem. Ich spreche von Äußerungen wie "Wie kann man so dumm sein, Wolf eine AK zu geben, das ist doch kein Geschäftsgebaren, klar, dass wir unsere Spieler wieder verschenken" oder "Das hat Alex nicht verdient, dass er so würdelos vom Hof gejagt wird. Ein ganz schwaches Bild unseres Vorstands."

Natürlich, tobago, kann ich dann einen Kaffee trinken gehen und das Ganze ignorieren. Dann bleibt der Rotz da halt unwidersprochen stehen. Und ich krieg Kreislauf und Herzrasen wegen zu viel Kaffee. Willst du das? Willst du das wirklich?
#
skyeagle schrieb:

Auch wenn Dein Beutrag Andy galt und ich mich, für die Moderation gesprochen, sicherlich zum xten mal wiederhole: ihr seid alle herzlich dazu eingeladen den "Beitrag melden" Button zu nutzen. Damit ein Dumpfes Draufhauen eben nicht stehen bleibt.

Abgesehen davon, dass ich prinzipiell kein Freund des "Meldens" bin, geht deine Aufforderung ein bisschen an der Sache vorbei, denn ich spreche nicht von Verstößen gegen die Netiquette oder Ähnlichem. Ich spreche von Äußerungen wie "Wie kann man so dumm sein, Wolf eine AK zu geben, das ist doch kein Geschäftsgebaren, klar, dass wir unsere Spieler wieder verschenken" oder "Das hat Alex nicht verdient, dass er so würdelos vom Hof gejagt wird. Ein ganz schwaches Bild unseres Vorstands."

Natürlich, tobago, kann ich dann einen Kaffee trinken gehen und das Ganze ignorieren. Dann bleibt der Rotz da halt unwidersprochen stehen. Und ich krieg Kreislauf und Herzrasen wegen zu viel Kaffee. Willst du das? Willst du das wirklich?
#
WuerzburgerAdler schrieb:

skyeagle schrieb:

Auch wenn Dein Beutrag Andy galt und ich mich, für die Moderation gesprochen, sicherlich zum xten mal wiederhole: ihr seid alle herzlich dazu eingeladen den "Beitrag melden" Button zu nutzen. Damit ein Dumpfes Draufhauen eben nicht stehen bleibt.

Abgesehen davon, dass ich prinzipiell kein Freund des "Meldens" bin, geht deine Aufforderung ein bisschen an der Sache vorbei, denn ich spreche nicht von Verstößen gegen die Netiquette oder Ähnlichem. Ich spreche von Äußerungen wie "Wie kann man so dumm sein, Wolf eine AK zu geben, das ist doch kein Geschäftsgebaren, klar, dass wir unsere Spieler wieder verschenken" oder "Das hat Alex nicht verdient, dass er so würdelos vom Hof gejagt wird. Ein ganz schwaches Bild unseres Vorstands."

Natürlich, tobago, kann ich dann einen Kaffee trinken gehen und das Ganze ignorieren. Dann bleibt der Rotz da halt unwidersprochen stehen. Und ich krieg Kreislauf und Herzrasen wegen zu viel Kaffee. Willst du das? Willst du das wirklich?

Die Lösung heiß Kaffee Haag.

Gruß
tobago
#
skyeagle schrieb:

Auch wenn Dein Beutrag Andy galt und ich mich, für die Moderation gesprochen, sicherlich zum xten mal wiederhole: ihr seid alle herzlich dazu eingeladen den "Beitrag melden" Button zu nutzen. Damit ein Dumpfes Draufhauen eben nicht stehen bleibt.

Abgesehen davon, dass ich prinzipiell kein Freund des "Meldens" bin, geht deine Aufforderung ein bisschen an der Sache vorbei, denn ich spreche nicht von Verstößen gegen die Netiquette oder Ähnlichem. Ich spreche von Äußerungen wie "Wie kann man so dumm sein, Wolf eine AK zu geben, das ist doch kein Geschäftsgebaren, klar, dass wir unsere Spieler wieder verschenken" oder "Das hat Alex nicht verdient, dass er so würdelos vom Hof gejagt wird. Ein ganz schwaches Bild unseres Vorstands."

Natürlich, tobago, kann ich dann einen Kaffee trinken gehen und das Ganze ignorieren. Dann bleibt der Rotz da halt unwidersprochen stehen. Und ich krieg Kreislauf und Herzrasen wegen zu viel Kaffee. Willst du das? Willst du das wirklich?
#
#
Pfui Deibel.
#
Ich fühle mich auch angesprochen, wenn es darum geht, dass man hier nicht richtig kritisieren darf. Da ich desöfteren dagegen gehalten habe. Da kommt es aber auch darauf an was man rüber bringt und ob man dann auf die "Kritik der Kritik" eingeht. Mich nervt gewaltig, dass hier Leute immer ihre 1-2 "Hetzzeilen" reinknallen und dann nicht mehr auftauchen, wenn darüber diskutiert wird, um dann wieder irgendwann aufzutauchen und wieder so 1-2 "Hetzzeilen" rauszuhauen. Ob es jetzt um die "Unfähigkeit von Bobic u. Hübner", um Wolf, um AM oder um unseren "Bundesligauntauglichen Kader" geht (ich überspitze da). Es nervt gewaltig, dass man auf Gegenargumentation gar nicht mehr eingeht, um am nächsten Tag wieder den nächsten "Fakt!!!" rauszuhauen.

Ich wüsste nicht, warum ordentliche Kritik und ein Hin- und Her aus Diskussionen hier nicht gewollt werden würde. Die Anzahl an ordentlicher Kritik hält sich aber arg in Grenzen.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Die Kritik heute ist zu einem extrem hohen Prozentsatz reflexhaft, vorhersehbar, plakativ und oberflächlich. Sie beinhaltet nur selten neue Ideen, ist oft beleidigend den Verantwortlichen gegenüber, tritt vor allem nach Unglücksfällen auf (verlorene Spiele, Verletzungen)

Heute Abend so gegen 22:30 Uhr sicher wieder zu beobachten in diesem Forum....
#
Würzi schrieb:

verlorene Spiele



Brodowin schrieb:

so gegen 22:30 Uhr sicher

sicher    unterversichert(?)
#
Würzi schrieb:

verlorene Spiele



Brodowin schrieb:

so gegen 22:30 Uhr sicher

sicher    unterversichert(?)
#
Na gut, dann schlagen wir halt den Scheiß-BVB.
#
Na gut, dann schlagen wir halt den Scheiß-BVB.
#
plus eins
#
WuerzburgerAdler schrieb:

skyeagle schrieb:

Auch wenn Dein Beutrag Andy galt und ich mich, für die Moderation gesprochen, sicherlich zum xten mal wiederhole: ihr seid alle herzlich dazu eingeladen den "Beitrag melden" Button zu nutzen. Damit ein Dumpfes Draufhauen eben nicht stehen bleibt.

Abgesehen davon, dass ich prinzipiell kein Freund des "Meldens" bin, geht deine Aufforderung ein bisschen an der Sache vorbei, denn ich spreche nicht von Verstößen gegen die Netiquette oder Ähnlichem. Ich spreche von Äußerungen wie "Wie kann man so dumm sein, Wolf eine AK zu geben, das ist doch kein Geschäftsgebaren, klar, dass wir unsere Spieler wieder verschenken" oder "Das hat Alex nicht verdient, dass er so würdelos vom Hof gejagt wird. Ein ganz schwaches Bild unseres Vorstands."

Natürlich, tobago, kann ich dann einen Kaffee trinken gehen und das Ganze ignorieren. Dann bleibt der Rotz da halt unwidersprochen stehen. Und ich krieg Kreislauf und Herzrasen wegen zu viel Kaffee. Willst du das? Willst du das wirklich?

Die Lösung heiß Kaffee Haag.

Gruß
tobago
#
#
Ich fühle mich auch angesprochen, wenn es darum geht, dass man hier nicht richtig kritisieren darf. Da ich desöfteren dagegen gehalten habe. Da kommt es aber auch darauf an was man rüber bringt und ob man dann auf die "Kritik der Kritik" eingeht. Mich nervt gewaltig, dass hier Leute immer ihre 1-2 "Hetzzeilen" reinknallen und dann nicht mehr auftauchen, wenn darüber diskutiert wird, um dann wieder irgendwann aufzutauchen und wieder so 1-2 "Hetzzeilen" rauszuhauen. Ob es jetzt um die "Unfähigkeit von Bobic u. Hübner", um Wolf, um AM oder um unseren "Bundesligauntauglichen Kader" geht (ich überspitze da). Es nervt gewaltig, dass man auf Gegenargumentation gar nicht mehr eingeht, um am nächsten Tag wieder den nächsten "Fakt!!!" rauszuhauen.

Ich wüsste nicht, warum ordentliche Kritik und ein Hin- und Her aus Diskussionen hier nicht gewollt werden würde. Die Anzahl an ordentlicher Kritik hält sich aber arg in Grenzen.
#
Jaroos schrieb:

Ich wüsste nicht, warum ordentliche Kritik und ein Hin- und Her aus Diskussionen hier nicht gewollt werden würde. Die Anzahl an ordentlicher Kritik hält sich aber arg in Grenzen.


Das könnte vielleicht aber auch an deiner sehr, sehr engen Definition von “ordentlich“ liegen...


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!