Nachbetrachtung zum Auswärtsspiel gegen Nürnberg

#
Lattenknaller__ schrieb:

washi schrieb:

Seit 2-3 Wochen ist überall zu hören und zu lesen, AH hätte ein Luxusproblem in der Offensive, so als wäre es wumpe, wer von den Jungs gerade auf dem Platz steht - die Buden wird einer von denen schon irgendwie machen. Was ich sehe, ist, dass seit dem Spiel gg. Freiburg Hütters Spiel-"Stil" in unverkennbarer Weise, durch, von und v.a. mit Sebastién Haller entscheidend geprägt wurde. Er ist Zielspieler, Balleroberer und -festmacher, Spielgestalter, Dreh-, Angel- und Orientierungspunkt und Goalgetter in Personalunion.
Ich erachte es daher eher als Luxus Seb auf der Bank zu lassen - und als eigentliches Problem, wenn ich feststelle, dass unser Offensivspiel dann tendenziell so aussieht, als spielten wir mit einem Mann weniger.

danke, perfekt dargestellt: unser angebliches luxusproblem vorne beschränkt sich eigentlich darauf, zu schauen, welcher der herren jovic und rebic gerade die bessere frische und tagesform aufweist, um neben haller auf dem platz zu stehen - ohne haller ist gerade schwer bis gar nicht denkbar...

Aber wenn Haller mal ausfallen sollte, was dann...?....es ist immer gefährlich, sich nur auf einen Zielspieler zu fokussieren....als er in Nürnberg reinkam, war sofort mehr Betrieb bei uns, aber darauf kann man sich auch nicht immer verlassen...
#
cm47 schrieb:

Lattenknaller__ schrieb:

washi schrieb:

Seit 2-3 Wochen ist überall zu hören und zu lesen, AH hätte ein Luxusproblem in der Offensive, so als wäre es wumpe, wer von den Jungs gerade auf dem Platz steht - die Buden wird einer von denen schon irgendwie machen. Was ich sehe, ist, dass seit dem Spiel gg. Freiburg Hütters Spiel-"Stil" in unverkennbarer Weise, durch, von und v.a. mit Sebastién Haller entscheidend geprägt wurde. Er ist Zielspieler, Balleroberer und -festmacher, Spielgestalter, Dreh-, Angel- und Orientierungspunkt und Goalgetter in Personalunion.
Ich erachte es daher eher als Luxus Seb auf der Bank zu lassen - und als eigentliches Problem, wenn ich feststelle, dass unser Offensivspiel dann tendenziell so aussieht, als spielten wir mit einem Mann weniger.

danke, perfekt dargestellt: unser angebliches luxusproblem vorne beschränkt sich eigentlich darauf, zu schauen, welcher der herren jovic und rebic gerade die bessere frische und tagesform aufweist, um neben haller auf dem platz zu stehen - ohne haller ist gerade schwer bis gar nicht denkbar...

Aber wenn Haller mal ausfallen sollte, was dann...?....es ist immer gefährlich, sich nur auf einen Zielspieler zu fokussieren....als er in Nürnberg reinkam, war sofort mehr Betrieb bei uns, aber darauf kann man sich auch nicht immer verlassen...

Sehe ich auch so. Dann muss man eben einen Plan B entwickeln, wie man auch ohne Haller erfolgreich sein kann.
Vielleicht sollte man vorn auch die Variante mit 2 Flügelstürmern, so wie wir das letztes Jahr gespielt haben, ausprobieren. Dann könnte Gacinovic schonen und Müller mal wieder eine Chance geben und wäre weniger ausrechenbar.
#
Lattenknaller__ schrieb:

washi schrieb:

Seit 2-3 Wochen ist überall zu hören und zu lesen, AH hätte ein Luxusproblem in der Offensive, so als wäre es wumpe, wer von den Jungs gerade auf dem Platz steht - die Buden wird einer von denen schon irgendwie machen. Was ich sehe, ist, dass seit dem Spiel gg. Freiburg Hütters Spiel-"Stil" in unverkennbarer Weise, durch, von und v.a. mit Sebastién Haller entscheidend geprägt wurde. Er ist Zielspieler, Balleroberer und -festmacher, Spielgestalter, Dreh-, Angel- und Orientierungspunkt und Goalgetter in Personalunion.
Ich erachte es daher eher als Luxus Seb auf der Bank zu lassen - und als eigentliches Problem, wenn ich feststelle, dass unser Offensivspiel dann tendenziell so aussieht, als spielten wir mit einem Mann weniger.

danke, perfekt dargestellt: unser angebliches luxusproblem vorne beschränkt sich eigentlich darauf, zu schauen, welcher der herren jovic und rebic gerade die bessere frische und tagesform aufweist, um neben haller auf dem platz zu stehen - ohne haller ist gerade schwer bis gar nicht denkbar...

Aber wenn Haller mal ausfallen sollte, was dann...?....es ist immer gefährlich, sich nur auf einen Zielspieler zu fokussieren....als er in Nürnberg reinkam, war sofort mehr Betrieb bei uns, aber darauf kann man sich auch nicht immer verlassen...
#
Von darauf verlassen war ja oben aber auch keine Rede.
Es wurde einzig völlig zutreffend darauf hingeweisen, dass aktuell Haller aufgrund seiner besonderen Rolle auch im Spielaufbau eine andere Wertigkeit für das Eintrachtspiel besitzt als seine beiden potentiellen Kollegen im Sturm.
#
Hütter:

„Ich habe so ein Spiel erwartet“

Nachdem ich Sie jetzt die ganze Zeit so überschwänglich gelobt habe Herr Hütter würde ich Ihnen die Frage stellen wollen Wieso es Ihnen nicht gelungen ist dagegen anzugehen?

Einer ihrer stärken liegt darin "Dinge" oder nennen wir es einen "Trend" schon im Keim zu erkennen um daraus einen Vorteil zu Gewinnen.

Hören Sie Bitte auf damit auf etwas zu "warten" sondern übernehmen Sie wieder das Zepter des handelns.

Auswärtssieg
#
Hütter:

„Ich habe so ein Spiel erwartet“

Nachdem ich Sie jetzt die ganze Zeit so überschwänglich gelobt habe Herr Hütter würde ich Ihnen die Frage stellen wollen Wieso es Ihnen nicht gelungen ist dagegen anzugehen?

Einer ihrer stärken liegt darin "Dinge" oder nennen wir es einen "Trend" schon im Keim zu erkennen um daraus einen Vorteil zu Gewinnen.

Hören Sie Bitte auf damit auf etwas zu "warten" sondern übernehmen Sie wieder das Zepter des handelns.

Auswärtssieg
#
Steinat1975 schrieb:

Hütter:

„Ich habe so ein Spiel erwartet“

Nachdem ich Sie jetzt die ganze Zeit so überschwänglich gelobt habe Herr Hütter würde ich Ihnen die Frage stellen wollen Wieso es Ihnen nicht gelungen ist dagegen anzugehen?

Einer ihrer stärken liegt darin "Dinge" oder nennen wir es einen "Trend" schon im Keim zu erkennen um daraus einen Vorteil zu Gewinnen.

Hören Sie Bitte auf damit auf etwas zu "warten" sondern übernehmen Sie wieder das Zepter des handelns.

Auswärtssieg


Du kannst halt nur an die Spieler appelieren. Aber sie müssen das auch umsetzen. Vielleicht brauchen sie mal einen 90 minütigen Arschtritt, damit sie es verstehen
#
Steinat1975 schrieb:

Hütter:

„Ich habe so ein Spiel erwartet“

Nachdem ich Sie jetzt die ganze Zeit so überschwänglich gelobt habe Herr Hütter würde ich Ihnen die Frage stellen wollen Wieso es Ihnen nicht gelungen ist dagegen anzugehen?

Einer ihrer stärken liegt darin "Dinge" oder nennen wir es einen "Trend" schon im Keim zu erkennen um daraus einen Vorteil zu Gewinnen.

Hören Sie Bitte auf damit auf etwas zu "warten" sondern übernehmen Sie wieder das Zepter des handelns.

Auswärtssieg


Du kannst halt nur an die Spieler appelieren. Aber sie müssen das auch umsetzen. Vielleicht brauchen sie mal einen 90 minütigen Arschtritt, damit sie es verstehen
#
Jaroos schrieb:

Steinat1975 schrieb:

Hütter:

„Ich habe so ein Spiel erwartet“

Nachdem ich Sie jetzt die ganze Zeit so überschwänglich gelobt habe Herr Hütter würde ich Ihnen die Frage stellen wollen Wieso es Ihnen nicht gelungen ist dagegen anzugehen?

Einer ihrer stärken liegt darin "Dinge" oder nennen wir es einen "Trend" schon im Keim zu erkennen um daraus einen Vorteil zu Gewinnen.

Hören Sie Bitte auf damit auf etwas zu "warten" sondern übernehmen Sie wieder das Zepter des handelns.

Auswärtssieg


Du kannst halt nur an die Spieler appelieren. Aber sie müssen das auch umsetzen. Vielleicht brauchen sie mal einen 90 minütigen Arschtritt, damit sie es verstehen


Ich hatte was anderes erwartet, habe aber schon nach 15 Minuten gesehen, das in diesem Spiel nur etwa mit Spielglück möglich ist. Pressingphasen gab es keine, was sicherlich auch an der Kraft und Substanz lag. Da hätte Hütter mehr rotieren müssen. Willems oder gar stendera als frische Leute rein die im Mittelfeld eben die Räume gleich eng gestalten wenn vorne Mal gepresst wird. Jovic war ausgeruht aber ziemlich dünn. Über da Costa braucht man nicht diskutieren der spult ein intensives Programm ab, war zudem noch angeschlagen. Die Defensive fand ich eigentlich bis auf 20 Minuten sehr aufmerksam und stabil. Nur in der Phase als Hasebe mit seinen Hackentrick eine unnötige Verunsicherung reinbrachte, wodurch nach dem Eckball der Ball nicht konsequent geklärt wurde und man kurze Zeit später das Gegentor bekam. Die Körner nach vorne haben einfach gefehlt.
#
Hütter:

„Ich habe so ein Spiel erwartet“

Nachdem ich Sie jetzt die ganze Zeit so überschwänglich gelobt habe Herr Hütter würde ich Ihnen die Frage stellen wollen Wieso es Ihnen nicht gelungen ist dagegen anzugehen?

Einer ihrer stärken liegt darin "Dinge" oder nennen wir es einen "Trend" schon im Keim zu erkennen um daraus einen Vorteil zu Gewinnen.

Hören Sie Bitte auf damit auf etwas zu "warten" sondern übernehmen Sie wieder das Zepter des handelns.

Auswärtssieg
#
Hat eigentlich noch jemand die beiden Viererketten die der Club defensiv gestellt hat wahrgenommen?
Noch jemand gesehen, dass sowohl in der Zentrale als auch auf den Flügeln permanent gedoppelt wurde?
Dass der Club gut 2km mehr gelaufen ist?
Dass durch die massive Stellung viele 2. Bälle nicht verwertet werden konnten?
Dass die beiden Stürmer zentral an der Mittellinie standen und bei Ballgewinn versuchten mit Diagonalpässen auf die sofort losstürmenden Außen hinter unsere AVs zu gelangen, was oft genug gelang!
Das war taktisch hervorragend gemacht von Köllner! Und wir waren auf den außen permanent in Gefahr. Bei mehr Ballsicherheit der Clubberer hätten wir gestern heftig auf's Maul bekommen!
Zwei offensive Außen, Viererkette und Hasebe vor suf die 6 hätte Abhilfe schaffen können.
Hütter wird seine Gründe gehabt haben, aber ich denke wir werden noch einige Male Probleme bekommen wenn wir so einfach zu überspielen sind.
#
Steinat1975 schrieb:

Hütter:

„Ich habe so ein Spiel erwartet“

Nachdem ich Sie jetzt die ganze Zeit so überschwänglich gelobt habe Herr Hütter würde ich Ihnen die Frage stellen wollen Wieso es Ihnen nicht gelungen ist dagegen anzugehen?

Einer ihrer stärken liegt darin "Dinge" oder nennen wir es einen "Trend" schon im Keim zu erkennen um daraus einen Vorteil zu Gewinnen.

Hören Sie Bitte auf damit auf etwas zu "warten" sondern übernehmen Sie wieder das Zepter des handelns.

Auswärtssieg


Du kannst halt nur an die Spieler appelieren. Aber sie müssen das auch umsetzen. Vielleicht brauchen sie mal einen 90 minütigen Arschtritt, damit sie es verstehen
#
Jaroos schrieb:

Steinat1975 schrieb:

Hütter:

„Ich habe so ein Spiel erwartet“

Nachdem ich Sie jetzt die ganze Zeit so überschwänglich gelobt habe Herr Hütter würde ich Ihnen die Frage stellen wollen Wieso es Ihnen nicht gelungen ist dagegen anzugehen?

Einer ihrer stärken liegt darin "Dinge" oder nennen wir es einen "Trend" schon im Keim zu erkennen um daraus einen Vorteil zu Gewinnen.

Hören Sie Bitte auf damit auf etwas zu "warten" sondern übernehmen Sie wieder das Zepter des handelns.

Auswärtssieg


Du kannst halt nur an die Spieler appelieren. Aber sie müssen das auch umsetzen. Vielleicht brauchen sie mal einen 90 minütigen Arschtritt, damit sie es verstehen


Im Kern gebe ich dir da recht und der Trainer steht nicht auf dem Platz ABER der Trainer ist nicht nur für die Aufstellung verantwortlich, sondern auch für die Einstellung und da schien mir nicht jeder Spieler am Limit gewesen zu sein.Das ist jetzt jammern auf höchstem Niveau
(schließlich haben wir einen Punkt geholt bei einem starken Auftritt der Glubberer).Mund Abbuzze.Die lehren daraus ziehen und am Freitag mit ganz vieeeeeel Hunger den VFB Besiegen.
#
Hat eigentlich noch jemand die beiden Viererketten die der Club defensiv gestellt hat wahrgenommen?
Noch jemand gesehen, dass sowohl in der Zentrale als auch auf den Flügeln permanent gedoppelt wurde?
Dass der Club gut 2km mehr gelaufen ist?
Dass durch die massive Stellung viele 2. Bälle nicht verwertet werden konnten?
Dass die beiden Stürmer zentral an der Mittellinie standen und bei Ballgewinn versuchten mit Diagonalpässen auf die sofort losstürmenden Außen hinter unsere AVs zu gelangen, was oft genug gelang!
Das war taktisch hervorragend gemacht von Köllner! Und wir waren auf den außen permanent in Gefahr. Bei mehr Ballsicherheit der Clubberer hätten wir gestern heftig auf's Maul bekommen!
Zwei offensive Außen, Viererkette und Hasebe vor suf die 6 hätte Abhilfe schaffen können.
Hütter wird seine Gründe gehabt haben, aber ich denke wir werden noch einige Male Probleme bekommen wenn wir so einfach zu überspielen sind.
#
FrankenAdler schrieb:

aber ich denke wir werden noch einige Male Probleme bekommen wenn wir so einfach zu überspielen sind.



       

Das hab ich so auch gesehen...nun ist der Club ja keine Mannschaft mit allzuviel Offensivpotential ala BVB oder Dosen, gottseidank sag ich im nachhinein....aber das mehrfache Überspielen gelang denen viel zu einfach, so fiel ja auch der Führungstreffer....da müssen wir anders rangehen...
#
Die Wechselei im Sturm nach dem D'dorf-Spiel war m.E. suboptimal.
Sowohl gg. Limasoll wie auch heute hätte Adi die ersten 60 Minuten Seb + Luca ihr Spiel aufziehen lassen sollen. Nach dem Matchplan: Möglichst frühzeitig in Führung gehen und den Gegner anknocken, um dann zu schauen wie man das Spiel weiterhin kontrolliert und die offenere Defensive des Gegners mit Kostic + Rebic +  x  sauber auskontert. Stattdessen haben wir gg. Limasoll viel zu viel Aufwand betrieben: Von 25 Torschüssen, davon 8-10 guten bis hochkarätigen Chancen machen wir 2 Tore. Das hat Physis, Nerven und Frustrationstoleranz erheblich beansprucht. Jovic kam erst, als die Combo bereits weitgehend auf dem Zahnfleisch ging.

Dito heute: Anstatt die bereits angekratzten Reserven auf patschnass-kraftraubendem Geläuf in die ersten 30-45 Minuten möglichst voll zu investieren und den Clubberern schnellstmöglich die Moral zu rauben, bleibt der einzige einstweilen wirklich unersetzliche Spieler, die Schlüsselfigur der jüngsten Siegesserie: der Spielmacher die meiste Zeit auf der Bank. Welche sportlich-taktischen, psychologischen, privaten oder pragmatischen Gründe das auch immer hatte. Es kam wie es kommen musste: Mijat, der heute als quasi Vertreter insb. von Seb ganz besonders gefragt gewesen wäre - wie er gerne beteuert - endlich Verantwortung zu übernehmen, rutscht nach nicht einmal 2 Spielen, in denen er eine merklich verbesserte Form zeigt, wieder ins gewohnte Fahrwasser: Sein meist desorientiert-nervöses, überhastet-fahriges Spiel überträgt sich auf die Mitspieler - über ihn läuft wenig planvoll-effektives zusammen.
Seit 2-3 Wochen ist überall zu hören und zu lesen, AH hätte ein Luxusproblem in der Offensive, so als wäre es wumpe, wer von den Jungs gerade auf dem Platz steht - die Buden wird einer von denen schon irgendwie machen. Was ich sehe, ist, dass seit dem Spiel gg. Freiburg Hütters Spiel-"Stil" in unverkennbarer Weise, durch, von und v.a. mit Sebastién Haller entscheidend geprägt wurde. Er ist Zielspieler, Balleroberer und -festmacher, Spielgestalter, Dreh-, Angel- und Orientierungspunkt und Goalgetter in Personalunion.
Ich erachte es daher eher als Luxus Seb auf der Bank zu lassen - und als eigentliches Problem, wenn ich feststelle, dass unser Offensivspiel dann tendenziell so aussieht, als spielten wir mit einem Mann weniger.
Rotation ist wichtig und im Verlauf der Saison, insb. wenn es in die EL-Endrunde geht, wird sie wesentlich, ja vermutlich existenziell. Aber in dieser Frühphase des Zusammenwachsens von Mannschaft/Kader und Trainer, wo das Prinzip Rotation zugleich auch etwas von einem Experiment hat, daher noch keine immanenten Automatismen vorhanden sein können, ist es womöglich sinnvoller in den Mannschaftsteilen eher auf Kontinuität zu achten, vielleicht auch nicht die Startformationen auseinander zu rotieren, sondern eher im Laufe einer Partie und dann früher als üblich, möglichst nach der Pause oder nach einer Stunde, 2-3 frische Kräfte einzusetzen.
Ich denke schon in der jetzt folgenden Pokalpause dürfte dieses Thema ein wichtiger Aspekt der Analysen sein.


#
Warum hast du diesen ganzen Kram nicht eigentlich schon vor 2-3 geschrieben?
Jeder hat gestern gesehen, dass Haller gefehlt hat.
Im Vorfeld hätte ich auch gesagt, dass Jovic und Rebic gemeinsam in der Lage sind auch Nürnberg was einzuschenken.
Man weiß nicht, wie das Spiel gelaufen ist, wenn die Jungs ausgeruht wären und nicht von der 1. Minute an müde wirkten.
Jetzt im Nachhinein ist Hütter sicherlich auch schlauer und Haller evtl früher ran gelassen.
Jeder von uns sprach von einem Luxusproblem im Sturm, heute will auf einmal niemand was davon wissen.
Ich hätte auch Haller und Jovic beginnen lassen, da kaum einer die hohen Bälle so festmachen kann wie er und dann noch an den Mann bringen.
Nichtsdestotrotz bin ich der Meinung, dass die Kombo Rebic/Jovic funktionieren kann, wenn alle ein paar Prozent mehr geben.
Ohne Haller muss das Spiel flach gestaltet werden und natürlich müssen alle rennen, sich anbieten und anlaufen.
Gestern ist ein Gacinovic seit der ersten Minute immer wieder mal mit dem Rücken zum Ball über den Platz geschlichen, als wollte er gar nicht am Spiel der SGE mitmachen. Es war über weite Strecken Standfussball.
Von der hohen Fehlpassquote mal ganz zu schweigen.
Katastrophentourismus war hier ein gutes Schlagwort kürzlich
Kritik ist natürlich angebracht, aber die Art und Weise hier ist wie so oft einfach nur nervig.
#
Jaroos schrieb:

Steinat1975 schrieb:

Hütter:

„Ich habe so ein Spiel erwartet“

Nachdem ich Sie jetzt die ganze Zeit so überschwänglich gelobt habe Herr Hütter würde ich Ihnen die Frage stellen wollen Wieso es Ihnen nicht gelungen ist dagegen anzugehen?

Einer ihrer stärken liegt darin "Dinge" oder nennen wir es einen "Trend" schon im Keim zu erkennen um daraus einen Vorteil zu Gewinnen.

Hören Sie Bitte auf damit auf etwas zu "warten" sondern übernehmen Sie wieder das Zepter des handelns.

Auswärtssieg


Du kannst halt nur an die Spieler appelieren. Aber sie müssen das auch umsetzen. Vielleicht brauchen sie mal einen 90 minütigen Arschtritt, damit sie es verstehen


Im Kern gebe ich dir da recht und der Trainer steht nicht auf dem Platz ABER der Trainer ist nicht nur für die Aufstellung verantwortlich, sondern auch für die Einstellung und da schien mir nicht jeder Spieler am Limit gewesen zu sein.Das ist jetzt jammern auf höchstem Niveau
(schließlich haben wir einen Punkt geholt bei einem starken Auftritt der Glubberer).Mund Abbuzze.Die lehren daraus ziehen und am Freitag mit ganz vieeeeeel Hunger den VFB Besiegen.
#


Adi hat ja in einer PK gesagt, dass er die Euphorie nicht bremsen möchte. Ich denke er setzt eher darauf, dass die Spieler es am besten selbst lernen müssen. Zumindest deute ich seine bisherigen Aussagen so.
#
Von darauf verlassen war ja oben aber auch keine Rede.
Es wurde einzig völlig zutreffend darauf hingeweisen, dass aktuell Haller aufgrund seiner besonderen Rolle auch im Spielaufbau eine andere Wertigkeit für das Eintrachtspiel besitzt als seine beiden potentiellen Kollegen im Sturm.
#
Misanthrop schrieb:

Von darauf verlassen war ja oben aber auch keine Rede.
Es wurde einzig völlig zutreffend darauf hingeweisen, dass aktuell Haller aufgrund seiner besonderen Rolle auch im Spielaufbau eine andere Wertigkeit für das Eintrachtspiel besitzt als seine beiden potentiellen Kollegen im Sturm.

danke dir, genau so sieht es aus.
#
Im Nachhinein ist man immer schlauer, aber bei 2 Tagen Regenerationszeit, musst du eigentlich mind. 3-4 frische Kräfte bringen, wenn nicht noch mehr. Von mir aus die Ausrichtung ändern, kompakter stehen und vorne Nadelstiche setzen. Es ist ja nicht so, dass wir nur Fallobst auf der Bank haben. Selbst ein Simon Falette hätte N'Dicka ersetzen können gegen Nürnberg.

Sei's drum, gegen Stuttgart volle Kraft voraus!
#
Auch der Glubb setzt Zeichen
Finde ich sehr gelungen!
#
Basaltkopp schrieb:

Auch der Glubb setzt Zeichen
Finde ich sehr gelungen!

Ja, sehr stark!
#
Erkenntnis: Für mich ist die Kombi Haller/Jovic erstmal gesetzt.

Haller weil er der Lenker an allen Ecken und Enden in der Offensive ist, Jovic aufgrund seiner Dynamik (die wiederum Haller aufgrund seiner Statur etwas abgeht). Torriecher haben beide.

Rebic muss sich, so unglaublich es zu Saisonbeginn geklungen haben mag, erstmal hinten anstellen. Er ist aus meiner Sicht eben kein Stürmer "für jede Gelegenheit", sondern er braucht Platz für sein Spiel. Er kann dann glänzen, wenn der Gegner offensiv spielt oder wenn wir früh in Führung gehen. Das Spiel gestern war überhaupt nichts für ihn, da Nürnberg sowohl taktisch als auch zweikampftechnisch gut agiert hat und über weite Strecken hinten alles zugestellt hat.
#
seventh_son schrieb:

Erkenntnis: Für mich ist die Kombi Haller/Jovic erstmal gesetzt.

Haller weil er der Lenker an allen Ecken und Enden in der Offensive ist, Jovic aufgrund seiner Dynamik (die wiederum Haller aufgrund seiner Statur etwas abgeht). Torriecher haben beide.

Rebic muss sich, so unglaublich es zu Saisonbeginn geklungen haben mag, erstmal hinten anstellen. Er ist aus meiner Sicht eben kein Stürmer "für jede Gelegenheit", sondern er braucht Platz für sein Spiel. Er kann dann glänzen, wenn der Gegner offensiv spielt oder wenn wir früh in Führung gehen. Das Spiel gestern war überhaupt nichts für ihn, da Nürnberg sowohl taktisch als auch zweikampftechnisch gut agiert hat und über weite Strecken hinten alles zugestellt hat.


Die Betonung liegt auf "Erstmal", denn die Jungs müssen unter Anleitung von Adi auch lernen, sich situations- und strategiegemäß aufeinander einzustellen. Wenn Ante auf links durchstößt und das gelingt ihm normalerweise gg. jeden Gegner regelmäßig, so auch gestern, dann muss er eben den "Kopf hoch" nehmen und im richtigen Moment präzise flanken, (erzähl mir keiner, dass er das nicht kann) anstatt vorher "erstmal" noch Haken, Pirouetten und 3 Übersteiger, zu zelebrieren. Übrigens ist Luca ebenfalls ein glänzender Vorbereiter aus nahezu sämtlichen Position um und im 16er und sogar über außen. Ante ist mit seiner Beidfüßigkeit und Abschlussstärke zentral ähnlich gefährlich wie Seb und Luca. Und wenn Nicolai Müller aus mir unbekannten Gründen nicht vorläufig von der Bildfläche verschwunden wäre, könnte man das noch fortführen. Kurz: Die Qualität insgesamt ist hoch. Die Jungs können jeder für sich - und auch potentiell miteinander sehr viel, wenn sie - je nach Kombi und Spielsituation - konsequent und effektiv zusammen(!) spielen. Dazu braucht es aber auch dezidierte Ansagen von Adi und die entsprechende Disziplin der Jungs. Insbesondere, wenn wir wie gestern gegen eine so gut geordnete Defensive antreten. Trotzdem behaupte ich: Wären insb. Ante, Luca und Mijat nur halb so wach, präsent und diszipliniert unterwegs gewesen wie v.a. Filip, hätten wir keinen Punkt gelassen. Und wenn der Seb zumindest eine HZ dabei gewesen wäre, auch nicht. Demnach brauchen wir für unser >Spiel ohne Seb
#
Die Diskussion um Haller rein oder raus ist aus meiner Sicht nicht wirklich zielführend. Klar ist der Typ sensationell aber ehrlicherweise müssten Rebic und Jovic da vorne ein Feuerwerk abziehen das sich gewaschen hat. Wir haben drei Stürmer der Extraklasse, da sollte es keinen Unterschied machen wer von den dreien mal auf der Bank hockt.

Gestern war einfach ein gebrauchtes Spiel mit einem dafür sehr gutem Ausgang. Wie es bereits Vorredner/-schreiber meinten, Mund abbutze und Stuttgart rasieren (wobei ich vorher schon schrieb, gg. uns haben die meistens gepunktet).

Gruß
tobago
#
Die Diskussion um Haller rein oder raus ist aus meiner Sicht nicht wirklich zielführend. Klar ist der Typ sensationell aber ehrlicherweise müssten Rebic und Jovic da vorne ein Feuerwerk abziehen das sich gewaschen hat. Wir haben drei Stürmer der Extraklasse, da sollte es keinen Unterschied machen wer von den dreien mal auf der Bank hockt.

Gestern war einfach ein gebrauchtes Spiel mit einem dafür sehr gutem Ausgang. Wie es bereits Vorredner/-schreiber meinten, Mund abbutze und Stuttgart rasieren (wobei ich vorher schon schrieb, gg. uns haben die meistens gepunktet).

Gruß
tobago
#
richtig tobago. Das schwache Spiel hängt doch nicht mit der späten Einwechslung von Haller zusammen, zumindest nicht ursächlich.

Gruß zurück!
#
Was fürn Tralala wegen einem Spiel, mal ehrlich, solche werden wir noch des öfteren sehen..ist bei anderen Vereinen auch so.
Wichtig ist doch das man selbstkritisch ist und das sind die Jungs bestimmt. Aber da sieht man mal wieder was wir für Sorgen haben nach einem 1:1.
#
Es war eben eines unserer schwächeren Spiele aus den bekannten Gründen, kann es halt auch mal geben...Haller ist natürlich einer, der in einem so verknorztem Kick den Unterschied machen kann, wie man gesehen hat.
Kaum einer kam auf sein wirkliches Leistungsniveau, daraus haben wir noch das Beste gemacht.
Gegen die Schwaben sollte es wieder anders aussehen..
#
cm47 schrieb:

Lattenknaller__ schrieb:

washi schrieb:

Seit 2-3 Wochen ist überall zu hören und zu lesen, AH hätte ein Luxusproblem in der Offensive, so als wäre es wumpe, wer von den Jungs gerade auf dem Platz steht - die Buden wird einer von denen schon irgendwie machen. Was ich sehe, ist, dass seit dem Spiel gg. Freiburg Hütters Spiel-"Stil" in unverkennbarer Weise, durch, von und v.a. mit Sebastién Haller entscheidend geprägt wurde. Er ist Zielspieler, Balleroberer und -festmacher, Spielgestalter, Dreh-, Angel- und Orientierungspunkt und Goalgetter in Personalunion.
Ich erachte es daher eher als Luxus Seb auf der Bank zu lassen - und als eigentliches Problem, wenn ich feststelle, dass unser Offensivspiel dann tendenziell so aussieht, als spielten wir mit einem Mann weniger.

danke, perfekt dargestellt: unser angebliches luxusproblem vorne beschränkt sich eigentlich darauf, zu schauen, welcher der herren jovic und rebic gerade die bessere frische und tagesform aufweist, um neben haller auf dem platz zu stehen - ohne haller ist gerade schwer bis gar nicht denkbar...

Aber wenn Haller mal ausfallen sollte, was dann...?....es ist immer gefährlich, sich nur auf einen Zielspieler zu fokussieren....als er in Nürnberg reinkam, war sofort mehr Betrieb bei uns, aber darauf kann man sich auch nicht immer verlassen...


Ich finde auch das es möglich sein muß Haller mal draußen zu lassen. Er braucht auch mal ne Pause. Je länger die Saison dauert und je höher die Belastung ist desto größer wird die Verletzungsgefahr. Da sollte man präventiv agieren.
Ich würde mir sogar wünschen das Hütter noch mehr rotiert. Bin mal gespannt was er macht wenn die beiden Portugiesen wieder fit sind. Vor allem Paciencia hat in der Vorbereitung gegen Ende ja einen sehr guten Eindruck gemacht, im Pokal sogar direkt getroffen. Da hätten wir dann sogar eine weitere Patrone zum abfeuern vorne im Sturm.
#
Diegito schrieb:

Ich finde auch das es möglich sein muß Haller mal draußen zu lassen. Er braucht auch mal ne Pause. Je länger die Saison dauert und je höher die Belastung ist desto größer wird die Verletzungsgefahr.

So sieht es aus. Lieber mal ein Spiel auf ihn verzichten, als wochen- oder monatelang auf ihn verzichten müssen!
Wir sind doch vorne so stark besetzt, da kann es doch nicht sein, dass ohne Haller nichts geht. Wäre ein Armutszeugnis für Jovic und Rebic.

Diegito schrieb:

Vor allem Paciencia hat in der Vorbereitung gegen Ende ja einen sehr guten Eindruck gemacht, im Pokal sogar direkt getroffen. Da hätten wir dann sogar eine weitere Patrone zum abfeuern vorne im Sturm.

Da gehe ich auch von aus, dass er unser Luxusproblem noch vergrößert!
#
seventh_son schrieb:

Erkenntnis: Für mich ist die Kombi Haller/Jovic erstmal gesetzt.

Haller weil er der Lenker an allen Ecken und Enden in der Offensive ist, Jovic aufgrund seiner Dynamik (die wiederum Haller aufgrund seiner Statur etwas abgeht). Torriecher haben beide.

Rebic muss sich, so unglaublich es zu Saisonbeginn geklungen haben mag, erstmal hinten anstellen. Er ist aus meiner Sicht eben kein Stürmer "für jede Gelegenheit", sondern er braucht Platz für sein Spiel. Er kann dann glänzen, wenn der Gegner offensiv spielt oder wenn wir früh in Führung gehen. Das Spiel gestern war überhaupt nichts für ihn, da Nürnberg sowohl taktisch als auch zweikampftechnisch gut agiert hat und über weite Strecken hinten alles zugestellt hat.


Die Betonung liegt auf "Erstmal", denn die Jungs müssen unter Anleitung von Adi auch lernen, sich situations- und strategiegemäß aufeinander einzustellen. Wenn Ante auf links durchstößt und das gelingt ihm normalerweise gg. jeden Gegner regelmäßig, so auch gestern, dann muss er eben den "Kopf hoch" nehmen und im richtigen Moment präzise flanken, (erzähl mir keiner, dass er das nicht kann) anstatt vorher "erstmal" noch Haken, Pirouetten und 3 Übersteiger, zu zelebrieren. Übrigens ist Luca ebenfalls ein glänzender Vorbereiter aus nahezu sämtlichen Position um und im 16er und sogar über außen. Ante ist mit seiner Beidfüßigkeit und Abschlussstärke zentral ähnlich gefährlich wie Seb und Luca. Und wenn Nicolai Müller aus mir unbekannten Gründen nicht vorläufig von der Bildfläche verschwunden wäre, könnte man das noch fortführen. Kurz: Die Qualität insgesamt ist hoch. Die Jungs können jeder für sich - und auch potentiell miteinander sehr viel, wenn sie - je nach Kombi und Spielsituation - konsequent und effektiv zusammen(!) spielen. Dazu braucht es aber auch dezidierte Ansagen von Adi und die entsprechende Disziplin der Jungs. Insbesondere, wenn wir wie gestern gegen eine so gut geordnete Defensive antreten. Trotzdem behaupte ich: Wären insb. Ante, Luca und Mijat nur halb so wach, präsent und diszipliniert unterwegs gewesen wie v.a. Filip, hätten wir keinen Punkt gelassen. Und wenn der Seb zumindest eine HZ dabei gewesen wäre, auch nicht. Demnach brauchen wir für unser >Spiel ohne Seb
#
washi schrieb:

Und wenn Nicolai Müller aus mir unbekannten Gründen nicht vorläufig von der Bildfläche verschwunden wäre

der ist schlichtweg ein systemopfer: wenn er fit ist, ist er bei uns mit seiner qualität als ra sicher gesetzter stammspieler (zumindest, sofern hütter rebic zu gunsten von kostic als la nicht auf rechts zieht), nur gibt es diese position so bei uns augenblicklich halt einfach nicht (und von einer verwendung a la kostic als rv bzw rebic als stürmer scheint man bei ihm derzeit wohl abzusehen).


Teilen