Nachbetrachtung zum Heimsieg gegen Leverkusen

#
Gegenüber dem EL-Spiel unter der Woche haben wir 4,5 frische Spieler gebracht, darunter 1 Torhüter.

Gegen Nürnberg hatten wir - verglichen zum EL-Spiel einige Tage zuvor - 2 frische Spieler auf dem Feld, darunter 1 Torhüter.

Vielleicht ist das einer der Gründe, warum wir gestern von der ersten bis zur letzten Minute marschiert sind
#
Ich habe mir gerade mal den SpieltagsFred im Pillenforum durchgelesen.
Herrlich diese Plastics!
#
Ich habe mir gerade mal den SpieltagsFred im Pillenforum durchgelesen.
Herrlich diese Plastics!
#
Hat man keine Ahnung von Fußball kann man immer noch Plastik 0 4 Fan werden. Ich habe mich auch gerade köstlich amüsiert. 😜😜😜
#
Ich bin kein Fan von Falettes Spiel, aber gestern war er bis auf 1-2 Szenen saustark. Freut mich sehr, dass der kein bisschen abfällt.
#
Jaroos schrieb:

Ich bin kein Fan von Falettes Spiel, aber gestern war er bis auf 1-2 Szenen saustark. Freut mich sehr, dass der kein bisschen abfällt.

Der hat mich tatsächlich auch beeindruckt. Den Typ kann man bringen, egal wie lange er vorher nicht gespielt hat, und er ist immer voll da. Nicht der Filigranste, aber gestern sah ich ihn ziemlich clever. Anfangs dachte ich mir "Oh, Falette auf Hases Position?" - aber Adi kennt halt seine Jungs und weiß genau, wen er wohin stellen kann. Siehe Jetro, siehe Filip. Starke Leistung!
#
Zum Fremdschämen waren ja in der Nach-PK die wiederholten Aussagen des Pillen-Trainers zu der über-grenzwertigen Aggressivität der Frankfurter. So ein Schwachkopf. Auch verlieren muss man halt können. Bei dem fehlt leider jede menschliche Größe. Und dass er dann die Top-Leistung der Frankfurter herausstellte geschah ja nur, um seine Niederlage zu relativieren.
Clever dagegen Adis Reaktion. Er ging über die Anschuldigungen nonchalant hinweg und "gratulierte dem Heiko zur Qualität seiner Mannschaft". Fand ich köstlich.
#
Zum Fremdschämen waren ja in der Nach-PK die wiederholten Aussagen des Pillen-Trainers zu der über-grenzwertigen Aggressivität der Frankfurter. So ein Schwachkopf. Auch verlieren muss man halt können. Bei dem fehlt leider jede menschliche Größe. Und dass er dann die Top-Leistung der Frankfurter herausstellte geschah ja nur, um seine Niederlage zu relativieren.
Clever dagegen Adis Reaktion. Er ging über die Anschuldigungen nonchalant hinweg und "gratulierte dem Heiko zur Qualität seiner Mannschaft". Fand ich köstlich.
#
clakir schrieb:

Zum Fremdschämen waren ja in der Nach-PK die wiederholten Aussagen des Pillen-Trainers zu der über-grenzwertigen Aggressivität der Frankfurter. So ein Schwachkopf. Auch verlieren muss man halt können. Bei dem fehlt leider jede menschliche Größe. Und dass er dann die Top-Leistung der Frankfurter herausstellte geschah ja nur, um seine Niederlage zu relativieren.
Clever dagegen Adis Reaktion. Er ging über die Anschuldigungen nonchalant hinweg und "gratulierte dem Heiko zur Qualität seiner Mannschaft". Fand ich köstlich.

Gebürtiger Mannheimer. Was willste von so einem erwarten?
#
Jaroos schrieb:

Ich bin kein Fan von Falettes Spiel, aber gestern war er bis auf 1-2 Szenen saustark. Freut mich sehr, dass der kein bisschen abfällt.

Der hat mich tatsächlich auch beeindruckt. Den Typ kann man bringen, egal wie lange er vorher nicht gespielt hat, und er ist immer voll da. Nicht der Filigranste, aber gestern sah ich ihn ziemlich clever. Anfangs dachte ich mir "Oh, Falette auf Hases Position?" - aber Adi kennt halt seine Jungs und weiß genau, wen er wohin stellen kann. Siehe Jetro, siehe Filip. Starke Leistung!
#
clakir schrieb:

Jaroos schrieb:

Ich bin kein Fan von Falettes Spiel, aber gestern war er bis auf 1-2 Szenen saustark. Freut mich sehr, dass der kein bisschen abfällt.

Der hat mich tatsächlich auch beeindruckt. Den Typ kann man bringen, egal wie lange er vorher nicht gespielt hat, und er ist immer voll da. Nicht der Filigranste, aber gestern sah ich ihn ziemlich clever. Anfangs dachte ich mir "Oh, Falette auf Hases Position?" - aber Adi kennt halt seine Jungs und weiß genau, wen er wohin stellen kann. Siehe Jetro, siehe Filip. Starke Leistung!


Hier kann man sich nur wiederholen. Ich habe den Eindruck, das Hütter nicht nur die Spieler alle mitreißen kann, sondern auch sehr gut erklären kann, was er taktisch und spielerisch verlangt.
Anders ist dieser bisher überragende Erfolg nicht möglich.
Gerade ein Mittelklasseverein wie unserer, braucht eine starke Bank bzw. einen Trainer der weiß wie man eine
starke Ersatzbank hinbekommt und dann bei Ausfällen immer wieder Spieler in der Hinterhand hat, die
sich voll fokussieren können und Ihre Leistung abrufen.
Auch von mir ein großes Lob dafür.
Das unterscheidet gute Trainer von sehr guten Trainern !

#
Zum Fremdschämen waren ja in der Nach-PK die wiederholten Aussagen des Pillen-Trainers zu der über-grenzwertigen Aggressivität der Frankfurter. So ein Schwachkopf. Auch verlieren muss man halt können. Bei dem fehlt leider jede menschliche Größe. Und dass er dann die Top-Leistung der Frankfurter herausstellte geschah ja nur, um seine Niederlage zu relativieren.
Clever dagegen Adis Reaktion. Er ging über die Anschuldigungen nonchalant hinweg und "gratulierte dem Heiko zur Qualität seiner Mannschaft". Fand ich köstlich.
#
clakir schrieb:

Zum Fremdschämen waren ja in der Nach-PK die wiederholten Aussagen des Pillen-Trainers zu der über-grenzwertigen Aggressivität der Frankfurter. So ein Schwachkopf. Auch verlieren muss man halt können. Bei dem fehlt leider jede menschliche Größe. Und dass er dann die Top-Leistung der Frankfurter herausstellte geschah ja nur, um seine Niederlage zu relativieren.


Zur Verteidigung Herrlichs muss man sagen, dem geht der ***** auf Grundeis, weil der wahrscheinlich im
Winter seinen Job los ist. Völler forderte ja angeblich eine gewisse Punktzahl bis Weihnachten.
Bei uns haben Trainer die Kurz vorm Aus standen oder Druck hatten, auch manchen Mist los gelassen.
#
Zum Fremdschämen waren ja in der Nach-PK die wiederholten Aussagen des Pillen-Trainers zu der über-grenzwertigen Aggressivität der Frankfurter. So ein Schwachkopf. Auch verlieren muss man halt können. Bei dem fehlt leider jede menschliche Größe. Und dass er dann die Top-Leistung der Frankfurter herausstellte geschah ja nur, um seine Niederlage zu relativieren.
Clever dagegen Adis Reaktion. Er ging über die Anschuldigungen nonchalant hinweg und "gratulierte dem Heiko zur Qualität seiner Mannschaft". Fand ich köstlich.
#
clakir schrieb:

Zum Fremdschämen waren ja in der Nach-PK die wiederholten Aussagen des Pillen-Trainers zu der über-grenzwertigen Aggressivität der Frankfurter. So ein Schwachkopf. Auch verlieren muss man halt können. Bei dem fehlt leider jede menschliche Größe. Und dass er dann die Top-Leistung der Frankfurter herausstellte geschah ja nur, um seine Niederlage zu relativieren.
Clever dagegen Adis Reaktion. Er ging über die Anschuldigungen nonchalant hinweg und "gratulierte dem Heiko zur Qualität seiner Mannschaft". Fand ich köstlich.


Das ist doch Blödsinn. Er hat klar gesagt, dass es ein verdienter Sieg für uns war und mit der Zweikampfführung die er nicht mal kritisiert hat sondern als Beispiel für seine Mannschaft nahm wo sie sich verbessern muß hat er vollkommen Recht. Wäre nicht Hradecky im Tor der Leverkusener gewesen wäre Rebic sehr früh vom Platz geflogen. Unser Spiel lebt von der Körperlichkeit und der Aggressivität, da ist es vollkommen klar, dass auch einiges daneben geht und der Gegner auf dem Boden kullert, das kann man dann auch schon mal als grenzwertig oder darüber hinaus sehen.

#
Ich hatte vor dem gestrigen Spiel auch Bedenken, da Abraham und Hasebe ausfielen. Ich bin aber geradezu begeistert, wie diese Ausfälle kompensiert wurden. Ich weiß nicht, wann Falette zuletzt ein so starkes Spiel gemacht hat. Überhaupt waren gestern alle richtig gut drauf. Und Willems als 6er ist eine Bereicherung. Ich freue mich jefendalls auf Mittwoch.
#
Willems war als 8er unterwegs
#
Eine überragende Leistung unserer Mannschaft mit Willen und Leidenschaft...so spielt und kämpft man auch Gegner nieder, die eigentlich individuell besser besetzt sind.
Auch konditionell, drei Tage nach Rom, auf einem Top-Level.
Es gab zwar kleine Schönheitsfehler, aber das schmälert nichts, obwohl Brych alles dafür getan hat, das wir möglichst in Unterzahl spielen.
Gefühlt hat jeder unserer Spieler Gelb gesehen, oder hat der einen vergessen...?....während die Pillen schadlos davonkamen.
Wieder haben wir gegen 12 Mann gespielt und uns trotzdem durchgesetzt, klasse.
Jetzt müssen wir endlich mal in Mainz gewinnen und mit der Performance von gestern hab ich da auch wenig Bedenken.
Wir stehen sehr gefestigt und sind oben mit dabei...Gratulation und danke an Trainer und Mannschaft für eine tolle Leistung....
#
clakir schrieb:

Zum Fremdschämen waren ja in der Nach-PK die wiederholten Aussagen des Pillen-Trainers zu der über-grenzwertigen Aggressivität der Frankfurter. So ein Schwachkopf. Auch verlieren muss man halt können. Bei dem fehlt leider jede menschliche Größe. Und dass er dann die Top-Leistung der Frankfurter herausstellte geschah ja nur, um seine Niederlage zu relativieren.
Clever dagegen Adis Reaktion. Er ging über die Anschuldigungen nonchalant hinweg und "gratulierte dem Heiko zur Qualität seiner Mannschaft". Fand ich köstlich.


Das ist doch Blödsinn. Er hat klar gesagt, dass es ein verdienter Sieg für uns war und mit der Zweikampfführung die er nicht mal kritisiert hat sondern als Beispiel für seine Mannschaft nahm wo sie sich verbessern muß hat er vollkommen Recht. Wäre nicht Hradecky im Tor der Leverkusener gewesen wäre Rebic sehr früh vom Platz geflogen. Unser Spiel lebt von der Körperlichkeit und der Aggressivität, da ist es vollkommen klar, dass auch einiges daneben geht und der Gegner auf dem Boden kullert, das kann man dann auch schon mal als grenzwertig oder darüber hinaus sehen.

#
Cadred schrieb:

clakir schrieb:

Zum Fremdschämen waren ja in der Nach-PK die wiederholten Aussagen des Pillen-Trainers zu der über-grenzwertigen Aggressivität der Frankfurter. So ein Schwachkopf. Auch verlieren muss man halt können. Bei dem fehlt leider jede menschliche Größe. Und dass er dann die Top-Leistung der Frankfurter herausstellte geschah ja nur, um seine Niederlage zu relativieren.
Clever dagegen Adis Reaktion. Er ging über die Anschuldigungen nonchalant hinweg und "gratulierte dem Heiko zur Qualität seiner Mannschaft". Fand ich köstlich.


Das ist doch Blödsinn. Er hat klar gesagt, dass es ein verdienter Sieg für uns war und mit der Zweikampfführung die er nicht mal kritisiert hat sondern als Beispiel für seine Mannschaft nahm wo sie sich verbessern muß hat er vollkommen Recht. Wäre nicht Hradecky im Tor der Leverkusener gewesen wäre Rebic sehr früh vom Platz geflogen. Unser Spiel lebt von der Körperlichkeit und der Aggressivität, da ist es vollkommen klar, dass auch einiges daneben geht und der Gegner auf dem Boden kullert, das kann man dann auch schon mal als grenzwertig oder darüber hinaus sehen.


Jedvaj hätte auch vom Platz fliegen können nach seinem fiesen Ellenbogendrücker in den Rücken von Haller. Leider wurde das nirgendwo thematisiert, auch von Herrlich nicht. Dazu noch Alario, der die gelbe Karte viel früher hätte sehen müssen (gegen Falette)…
Daher finde ich die Aussagen von Herrlich sehr einseitig, er sollte sich das Spiel und die einzelnen Szenen lieber nochmal anschauen und dann schnell zurückrudern.
#
clakir schrieb:

Jaroos schrieb:

Ich bin kein Fan von Falettes Spiel, aber gestern war er bis auf 1-2 Szenen saustark. Freut mich sehr, dass der kein bisschen abfällt.

Der hat mich tatsächlich auch beeindruckt. Den Typ kann man bringen, egal wie lange er vorher nicht gespielt hat, und er ist immer voll da. Nicht der Filigranste, aber gestern sah ich ihn ziemlich clever. Anfangs dachte ich mir "Oh, Falette auf Hases Position?" - aber Adi kennt halt seine Jungs und weiß genau, wen er wohin stellen kann. Siehe Jetro, siehe Filip. Starke Leistung!


Hier kann man sich nur wiederholen. Ich habe den Eindruck, das Hütter nicht nur die Spieler alle mitreißen kann, sondern auch sehr gut erklären kann, was er taktisch und spielerisch verlangt.
Anders ist dieser bisher überragende Erfolg nicht möglich.
Gerade ein Mittelklasseverein wie unserer, braucht eine starke Bank bzw. einen Trainer der weiß wie man eine
starke Ersatzbank hinbekommt und dann bei Ausfällen immer wieder Spieler in der Hinterhand hat, die
sich voll fokussieren können und Ihre Leistung abrufen.
Auch von mir ein großes Lob dafür.
Das unterscheidet gute Trainer von sehr guten Trainern !

#
Dem stimme ich voll und ganz zu. Bin dermaßen beeindruckt von Adi Hütter weil er aufgrund seiner Erfahrung genau zu wissen scheint wie er die Spieler zu nehmen hat. Dazu genau auf die richtigen Positionen stellt.
Und auch noch topfit bekommt mit dem richtigen Gespür.
#
grossaadla schrieb:

Sogar innerliches Welpenstreicheln.
Das ist mir zu euphorisch.
#
SamuelMumm schrieb:

grossaadla schrieb:

Sogar innerliches Welpenstreicheln.
Das ist mir zu euphorisch.

Stimmt auch wieder.
Ich rechne mal lieber mit 0-6 Punkten aus den letzten beiden Spielen.
#
municadler schrieb:

Das seh ich auch so, das Spiel heute hat mich wie wenige andere von derQualität der Truppe überzeugt.. Leverkusen war einfach richtig stark..


Ok, ich habe scheinbar ein anderes Leverkusen heute gesehen. Vor allem im Vergleich zum Hertha-Spiel. Die lassen den Ball vielleicht nicht so schön zirkulieren, dafür waren sie taktisch besser eingestellt, zweikampfstärker, Kopfballstärker, bissiger und griffiger... die haben uns alles abverlangt, Leverkusen nicht.
Sogar Wolfsburg fand ich besser. Es geht in der Bundesliga nicht um Schönspielerei, das beherrscht Leverkusen seit zwei Jahrzehnten perfekt.
#
Diegito schrieb:

municadler schrieb:

Das seh ich auch so, das Spiel heute hat mich wie wenige andere von derQualität der Truppe überzeugt.. Leverkusen war einfach richtig stark..


Ok, ich habe scheinbar ein anderes Leverkusen heute gesehen. Vor allem im Vergleich zum Hertha-Spiel. Die lassen den Ball vielleicht nicht so schön zirkulieren, dafür waren sie taktisch besser eingestellt, zweikampfstärker, Kopfballstärker, bissiger und griffiger... die haben uns alles abverlangt, Leverkusen nicht.
Sogar Wolfsburg fand ich besser. Es geht in der Bundesliga nicht um Schönspielerei, das beherrscht Leverkusen seit zwei Jahrzehnten perfekt.

Nun, ich habe gestern auch eine Leverkusener Mannschaft gesehen, welche unserer Abwehrreihe doch so manches mal in arge Verlegenheit brachte.
Besonders in HZ 1 verstand es Lev mMn fast perfekt unsere erste Pressinglinie mit langen und präzisen Pässen zu überspielen. Besonders Brandt tauchte da das ein oder andere mal sehr gefährlich vor unserem Kasten auf.

Wir bekamen das dann in der 2. HZ zwar besser in den Griff, aber nach meinem dafürhalten war das ein Abnutzungskampf bis zum Schluß, welcher uns alles abverlangt hat. Die Jungs haben gestern einfach klasse dagegengehalten und feddich.

Wob und Berlin sah ich, im Vergleich dazu und gemessen an den Torchancen, nicht mal im Ansatz so gefährlich.




#
Endlich mal ein Gegner, der wenigstens streckenweise auf Augenhöhe war.......da kommt auch gescheiter Fußball bei raus, nicht wie bei diesen Graupentruppen WOB und Hertha, die nur Verhinderungsfußball können.....
#
SamuelMumm schrieb:

grossaadla schrieb:

Sogar innerliches Welpenstreicheln.
Das ist mir zu euphorisch.

Stimmt auch wieder.
Ich rechne mal lieber mit 0-6 Punkten aus den letzten beiden Spielen.
#
grossaadla schrieb:

Stimmt auch wieder.
Ich rechne mal lieber mit 0-6 Punkten aus den letzten beiden Spielen.


Also ich schliesse die 5 mal aus
#
Endlich mal ein Gegner, der wenigstens streckenweise auf Augenhöhe war.......da kommt auch gescheiter Fußball bei raus, nicht wie bei diesen Graupentruppen WOB und Hertha, die nur Verhinderungsfußball können.....
#
cm47 schrieb:

Endlich mal ein Gegner, der wenigstens streckenweise auf Augenhöhe war.......da kommt auch gescheiter Fußball bei raus, nicht wie bei diesen Graupentruppen WOB und Hertha, die nur Verhinderungsfußball können.....


Na und? Wolfsburg und Hertha haben uns geschlagen, weil sie genau wussten wie sie gegen uns spielen müssen.
Leverkusen wusste das nicht, sie haben so gespielt wie wir das gerne haben. Viele Räume im Umschaltspiel, nicht bissig und griffig genug, nur auf Schönspielerei bedacht. Gegen so Gegner sehen wir immer sehr gut aus.
Leverkusen hätte sich am Ende über 5-6 Gegentore nicht beschweren können...

#
Stadioneindruck:

Positiv:

-Kostic stark

-Haller sehr stark, bemüht würde ich sagen, ohne abzuwerten

-Die geschohnten (unter anderem Rebic) merkte man die spritzigkeit an. Die waren wesentlich fitter.

-Schön das auch andere als die "Büffel" treffen könnnen. Das war Heute ein sehr wichtiger Sieg.

Negativ:

-Falette sollte man nach England verkaufen. Der ist mir einfach zu ruppig. Ich krieg da jedesmal Angst. Der ist leider zu limitiert. Ich wunder mich aktuell nicht warum er zwischen Bank und Tribüne pendelt wenn alle Fit sind.

- Ich mache mir sorgen um unsere 3 Jungs da vorne. Rebic und Jovic scheinen das Treffen verlernt zu haben. Jovic hatte es am Ende bspw. aufm Fuß und ballert ihn daneben. Rebic ähnlich. Ich weiß nicht was da los ist.

-Gefühlt ist man nach den Einwechselungen auseinandergefallen. Das 2:1 war irgendwie klar. Die haben gepowert. Gut, das da immer irgendwie ein Bein dazwischen war. Meiner Meinung nach sehr glücklich zum Teil. Was solls, man brauch im Fußball (und im Leben) halt auch mal ein bisschen Glück.

Fazit:

Bin sehr zufrieden und kann ruhig schlafen. Ich finde wie gesagt nur, das da vorne mit denen 3 was nicht stimmt. Die machen mir in der Liga seit Wolfsburg einfach zu wenig Tore. Da muss mehr kommen. Ich hoffe, der Adi kriegt das zumindest in der Winterpause gebacken. Gegen Mainz sollte man gewinnen, und Bayern wird aktuell eine Glückssache, je nach Tagesform beider Teams.
#
Jojo1994 schrieb:

Stadioneindruck:

Positiv:

-Kostic stark

-Haller sehr stark, bemüht würde ich sagen, ohne abzuwerten

-Die geschohnten (unter anderem Rebic) merkte man die spritzigkeit an. Die waren wesentlich fitter.

-Schön das auch andere als die "Büffel" treffen könnnen. Das war Heute ein sehr wichtiger Sieg.

Negativ:

-Falette sollte man nach England verkaufen. Der ist mir einfach zu ruppig. Ich krieg da jedesmal Angst. Der ist leider zu limitiert. Ich wunder mich aktuell nicht warum er zwischen Bank und Tribüne pendelt wenn alle Fit sind.

- Ich mache mir sorgen um unsere 3 Jungs da vorne. Rebic und Jovic scheinen das Treffen verlernt zu haben. Jovic hatte es am Ende bspw. aufm Fuß und ballert ihn daneben. Rebic ähnlich. Ich weiß nicht was da los ist.

-Gefühlt ist man nach den Einwechselungen auseinandergefallen. Das 2:1 war irgendwie klar. Die haben gepowert. Gut, das da immer irgendwie ein Bein dazwischen war. Meiner Meinung nach sehr glücklich zum Teil. Was solls, man brauch im Fußball (und im Leben) halt auch mal ein bisschen Glück.

Fazit:

Bin sehr zufrieden und kann ruhig schlafen. Ich finde wie gesagt nur, das da vorne mit denen 3 was nicht stimmt. Die machen mir in der Liga seit Wolfsburg einfach zu wenig Tore. Da muss mehr kommen. Ich hoffe, der Adi kriegt das zumindest in der Winterpause gebacken. Gegen Mainz sollte man gewinnen, und Bayern wird aktuell eine Glückssache, je nach Tagesform beider Teams.



Puh, ganz schön viel Unsinn auf einmal.
#
clakir schrieb:

Zum Fremdschämen waren ja in der Nach-PK die wiederholten Aussagen des Pillen-Trainers zu der über-grenzwertigen Aggressivität der Frankfurter. So ein Schwachkopf. Auch verlieren muss man halt können. Bei dem fehlt leider jede menschliche Größe. Und dass er dann die Top-Leistung der Frankfurter herausstellte geschah ja nur, um seine Niederlage zu relativieren.


Zur Verteidigung Herrlichs muss man sagen, dem geht der ***** auf Grundeis, weil der wahrscheinlich im
Winter seinen Job los ist. Völler forderte ja angeblich eine gewisse Punktzahl bis Weihnachten.
Bei uns haben Trainer die Kurz vorm Aus standen oder Druck hatten, auch manchen Mist los gelassen.
#
Hyundaii30 schrieb:

Zur Verteidigung Herrlichs muss man sagen, dem geht der ***** auf Grundeis, weil der wahrscheinlich im
Winter seinen Job los ist. Völler forderte ja angeblich eine gewisse Punktzahl bis Weihnachten.

Völler will den Herrlich doch meines Erachtens schon seit Monaten loswerden. Dummerweise punktet er immer zum "falschen Zeitpunkt", sodass Völler ihn nicht feuern kann.


Teilen