Das schreiben die Knappen - Spionagethread

#
Bin noch nie auch nur halb so hoffnungslos in ein Heimspiel gegen Frankfurt gegangen. Krasse Entwicklung. Die negative gegen die positive Überraschung der Saison

Mit der Truppe brauchste dich eigentlich nirgends blicke lassen. Und gegen Frankfurt schon mal gar nicht.

Vor 10 Jahren in München optimistischer gewesen als heute zu Hause gegen Frankfurt

Werden verlieren, weil niemand, der bei Trost ist, erklären könnte, wie und warum wir Frankfurt derzeit schlagen sollten. Besser auf Nürnberg, Augsburg und Stuttgart konzentrieren und hier vielleicht so gut es geht dichtmachen hinten.

Klassisches "Scheiß Drauf"-Spiel. Auf eine Überraschung des Glubb gegen Stuttgart hoffen, und ansonsten auch egal, wichtig ist, dass wir in Nürnberg wieder gewinnen.

Ihr habt ja eine tolle Einstellung und der Mannschaft dann selbiges vorwerfen … ich bin auch nicht gerade optimistisch, aber im Fußball geschieht unvorhergesehenes. Selbstverständlich sollten wir jede Chance beim Schopfe packen und wenn es ein dreckiges 0:0 oder 1:1 ist. Jeder Punkt hilft. Würde mich nicht nur auf die 3 direkten Duelle konzentrieren, zumal dann die Nerven noch mehr dazu kommen

Einfach zu oft optimistisch gewesen diese Saison. Immer ein kleines Stück Resthoffnung gehabt vor jedem Spiel. Seit heute schwierig, zumal es gegen die wohl aktuell stärkste Mannschaft der Liga geht.

Ich hab die Hoffnung in unsere Mannschaft aufgegeben. Scheiß drauf.

Irgendwie röchelnd und schnaufend und mit einem unglaublich dreckigen beschissenen 1:0 nach unberechtigtem Elfmeter dank Schwalbe und verhindertem Ausgleich mit Handspiel auf der Linie am letzten Spieltag halbtot über die Ziellinie retten und so tun, als ob es diese Saison nie gegeben hätte.

Gurken denen früh einen rein und Frankfurts neu zusammengewürfelter Sturm scheitert a sich selbst.

Keine große Hoffnungen.
Wir haben 1:0 durch eine brilliante Leistung unseres Keepers gegen die schlechteste Mannschaft der Bundesliga gewonnen. Frankfurt ist da echt eine andere Nummer und uns derzeit in allen Belangen überlegen.
#
Puh, hätte Adi Hütter nicht die Diva abgeschafft, müsste man sich jetzt richtig Sorgen machen. Aber wir werden da -hoffe ich- ganz humorlos den nächsten Sieg einfahren.
#
Bin noch nie auch nur halb so hoffnungslos in ein Heimspiel gegen Frankfurt gegangen. Krasse Entwicklung. Die negative gegen die positive Überraschung der Saison

Mit der Truppe brauchste dich eigentlich nirgends blicke lassen. Und gegen Frankfurt schon mal gar nicht.

Vor 10 Jahren in München optimistischer gewesen als heute zu Hause gegen Frankfurt

Werden verlieren, weil niemand, der bei Trost ist, erklären könnte, wie und warum wir Frankfurt derzeit schlagen sollten. Besser auf Nürnberg, Augsburg und Stuttgart konzentrieren und hier vielleicht so gut es geht dichtmachen hinten.

Klassisches "Scheiß Drauf"-Spiel. Auf eine Überraschung des Glubb gegen Stuttgart hoffen, und ansonsten auch egal, wichtig ist, dass wir in Nürnberg wieder gewinnen.

Ihr habt ja eine tolle Einstellung und der Mannschaft dann selbiges vorwerfen … ich bin auch nicht gerade optimistisch, aber im Fußball geschieht unvorhergesehenes. Selbstverständlich sollten wir jede Chance beim Schopfe packen und wenn es ein dreckiges 0:0 oder 1:1 ist. Jeder Punkt hilft. Würde mich nicht nur auf die 3 direkten Duelle konzentrieren, zumal dann die Nerven noch mehr dazu kommen

Einfach zu oft optimistisch gewesen diese Saison. Immer ein kleines Stück Resthoffnung gehabt vor jedem Spiel. Seit heute schwierig, zumal es gegen die wohl aktuell stärkste Mannschaft der Liga geht.

Ich hab die Hoffnung in unsere Mannschaft aufgegeben. Scheiß drauf.

Irgendwie röchelnd und schnaufend und mit einem unglaublich dreckigen beschissenen 1:0 nach unberechtigtem Elfmeter dank Schwalbe und verhindertem Ausgleich mit Handspiel auf der Linie am letzten Spieltag halbtot über die Ziellinie retten und so tun, als ob es diese Saison nie gegeben hätte.

Gurken denen früh einen rein und Frankfurts neu zusammengewürfelter Sturm scheitert a sich selbst.

Keine große Hoffnungen.
Wir haben 1:0 durch eine brilliante Leistung unseres Keepers gegen die schlechteste Mannschaft der Bundesliga gewonnen. Frankfurt ist da echt eine andere Nummer und uns derzeit in allen Belangen überlegen.
#
Himmel hilf!
Da bekommt man ja Depressionen....
#
Himmel hilf!
Da bekommt man ja Depressionen....
#
Erlebacher_Adler schrieb:

Himmel hilf!
Da bekommt man ja Depressionen....


Würde doch bei uns in gleicher Situation genauso gehen. Schalkes-Saison ist einfach unterirdisch
#
Das Schalker-Assi-Block-Forum ist derzeit eine Ansammlung von Leuten, die so klingen, als wären sie gerade zu einer lebenslangen Kerkerstrafe verurteilt worden.

Bin mal wieder gespannt, wie viele strafrechtlich relevanten Äußerungen am Samstag dort fallen. Da bleiben Beiträge wie "müsste man mal dem die Knochen brechen" dauerhaft stehen. Für die normaler Umgang.
#
Ein Sieg auf Schalke wäre nicht nur sportlich wundervoll.
#
Bin noch nie auch nur halb so hoffnungslos in ein Heimspiel gegen Frankfurt gegangen. Krasse Entwicklung. Die negative gegen die positive Überraschung der Saison

Mit der Truppe brauchste dich eigentlich nirgends blicke lassen. Und gegen Frankfurt schon mal gar nicht.

Vor 10 Jahren in München optimistischer gewesen als heute zu Hause gegen Frankfurt

Werden verlieren, weil niemand, der bei Trost ist, erklären könnte, wie und warum wir Frankfurt derzeit schlagen sollten. Besser auf Nürnberg, Augsburg und Stuttgart konzentrieren und hier vielleicht so gut es geht dichtmachen hinten.

Klassisches "Scheiß Drauf"-Spiel. Auf eine Überraschung des Glubb gegen Stuttgart hoffen, und ansonsten auch egal, wichtig ist, dass wir in Nürnberg wieder gewinnen.

Ihr habt ja eine tolle Einstellung und der Mannschaft dann selbiges vorwerfen … ich bin auch nicht gerade optimistisch, aber im Fußball geschieht unvorhergesehenes. Selbstverständlich sollten wir jede Chance beim Schopfe packen und wenn es ein dreckiges 0:0 oder 1:1 ist. Jeder Punkt hilft. Würde mich nicht nur auf die 3 direkten Duelle konzentrieren, zumal dann die Nerven noch mehr dazu kommen

Einfach zu oft optimistisch gewesen diese Saison. Immer ein kleines Stück Resthoffnung gehabt vor jedem Spiel. Seit heute schwierig, zumal es gegen die wohl aktuell stärkste Mannschaft der Liga geht.

Ich hab die Hoffnung in unsere Mannschaft aufgegeben. Scheiß drauf.

Irgendwie röchelnd und schnaufend und mit einem unglaublich dreckigen beschissenen 1:0 nach unberechtigtem Elfmeter dank Schwalbe und verhindertem Ausgleich mit Handspiel auf der Linie am letzten Spieltag halbtot über die Ziellinie retten und so tun, als ob es diese Saison nie gegeben hätte.

Gurken denen früh einen rein und Frankfurts neu zusammengewürfelter Sturm scheitert a sich selbst.

Keine große Hoffnungen.
Wir haben 1:0 durch eine brilliante Leistung unseres Keepers gegen die schlechteste Mannschaft der Bundesliga gewonnen. Frankfurt ist da echt eine andere Nummer und uns derzeit in allen Belangen überlegen.
#
crowba schrieb:

Bin noch nie auch nur halb so hoffnungslos in ein Heimspiel gegen Frankfurt gegangen.



Krasse Worte.
#
Ich hätte jetzt erwartet, dass man nach dem grandiosen Sieg in Hannover davon ausgeht, die letzten 7 Spiele haushoch zu gewinnen. Was ist mit denen los?
#
Wird wieder schön im Stadion. Nur diesmal inkognito, das letzte Mal gabs für mich von den Schalker Assis was auf die Kauleiste, und da haben wir nicht mal gewonnen.....
#
Wird wieder schön im Stadion. Nur diesmal inkognito, das letzte Mal gabs für mich von den Schalker Assis was auf die Kauleiste, und da haben wir nicht mal gewonnen.....
#
oh muss ich Angst haben, fahre dahin, selbstverständlich in SGE Kluft
#
Puh, hätte Adi Hütter nicht die Diva abgeschafft, müsste man sich jetzt richtig Sorgen machen. Aber wir werden da -hoffe ich- ganz humorlos den nächsten Sieg einfahren.
#
prothurk schrieb:

Puh, hätte Adi Hütter nicht die Diva abgeschafft, müsste man sich jetzt richtig Sorgen machen.

Es sieht so aus, für den Beweis fehlen aber noch ein paar Spiele.
#
oh muss ich Angst haben, fahre dahin, selbstverständlich in SGE Kluft
#
Ich denke, die sind so deprimiert, dass sie nicht mal mehr Bock auf Kloppe haben.
#
Ich denke, die sind so deprimiert, dass sie nicht mal mehr Bock auf Kloppe haben.
#
Matzel schrieb:

Ich denke, die sind so deprimiert, dass sie nicht mal mehr Bock auf Kloppe haben.

Genial! 😊
#
oh muss ich Angst haben, fahre dahin, selbstverständlich in SGE Kluft
#
Ich war jetzt schon öfters dort, und es ist eigentlich nicht anders als bei uns. Wenn man die "falschen" Wege nimmt, also in den Laufweg der Ultras kommt (was bei mir leider der Fall ist, da ich eine Dauerkarte von jemandem für das Spiel bekomme) dann gibt es immer den ein oder anderen der halt ebbes hohl in der Birne ist.

Unter normalen Umständen, also in der Gruppe eigentlich kein Problem.
#
oh muss ich Angst haben, fahre dahin, selbstverständlich in SGE Kluft
#
Tafelberg schrieb:

oh muss ich Angst haben, fahre dahin, selbstverständlich in SGE Kluft

Am Busparkplatz und dem angrenzenden Autoparkplatz ist oft bissi Kneipenschlägereiatmo.

Augen offen halten schadet nie.
#
Noch nie Probleme gehab und bin auch dieses mal wieder dort. Waren immer zu zweit. Wenn man den Streit nicht sucht und auf Sticheleien nicjt eingeht, hat man da auch nichts zu befürchten. Halt so wie überall wo viele teils angetrunkene Menschen zusammen kommen.

Zum Thema- Meine Schalke Kollegen schenken auch alle schon ab. Verständlich bei deren Spielweise aktuell. Gegen Hannover empfand ich die auch bis zum Tor eher ald das schwächere Team. Na hoffentlich lässt deren Mannschaft ähnlich die Köpfe gegen uns hängen, wie es die Fans machen
#
Beim Halbfinale auf der Haupttribüne dort war es eigentlich ganz lustig. Kurz nach dem Abpfiff überall kleine Brandherde.
#
Noch nie Probleme gehab und bin auch dieses mal wieder dort. Waren immer zu zweit. Wenn man den Streit nicht sucht und auf Sticheleien nicjt eingeht, hat man da auch nichts zu befürchten. Halt so wie überall wo viele teils angetrunkene Menschen zusammen kommen.

Zum Thema- Meine Schalke Kollegen schenken auch alle schon ab. Verständlich bei deren Spielweise aktuell. Gegen Hannover empfand ich die auch bis zum Tor eher ald das schwächere Team. Na hoffentlich lässt deren Mannschaft ähnlich die Köpfe gegen uns hängen, wie es die Fans machen
#
Geo-Adler schrieb:

Wenn man den Streit nicht sucht und auf Sticheleien nicjt eingeht, hat man da auch nichts zu befürchten.



Nein. Ich bin z.b. völlig unbedacht einfach in eine schnell mal ausgestreckte Faust gelaufen. Klingt lustig, war's aber nicht. Und ich bin WAHRLICH niemand der Streit sucht, ganz im Gegenteil! Wenn so ein Schalke-Otto aus der Gruppe heraus seinen Frust bewältigen will, dann macht er das eben beim erstbesten den er zu greifen bekommt, da braucht der nicht mal sticheln.
(Das ist bei uns übrigens nicht anders wenn ich mit Bekannten im Waldstadion bin passierte das auch schon mal)
#
und noch ne Zugabe...



Jovic, Kostic und Haller werden in Jeans und Polohemd spielen. Umziehen dürfte schwerer sein als gegen uns Tore zu erzielen.



Gegen die Eintracht zählt nur ein Sieg! :mrgreen:



Mit der Leistung von gestern wird es sehr schwer, was Zählbares in Gelsenkirchen zu behalten.
Die Frankfurter zeigen seit einigen Jahren, was effiziente Kaderplanung ist. Dort wurde in Ruhe ein funktionierender Stamm etabliert um den herum eine Mannschaft wachsen konnte. Dabei gelingt es auch, ehemalige Leistungsträger wie Kostic oder Rohde wieder zu alter Stärke zu führen, daneben können sich Perlen wie Jovic oder Haller blendend entwickeln. Wenn wir schon irgendeinen Bundesligisten (früher die Nachbarn, aktuell eher Leipzig) kopieren wollen, würde ich mir mal näher ansehen, wie Bobic da vorgegangen ist. Vielleicht wäre da unsere aktuelle Misere mittelfristig sogar von Vorteil, wenn sie den Beteiligten mehr Demut und Geduld lehrt.
Das Spiel selbst wird schwer genug. Wir werden die mindestens 90 Minuten vom Mittwoch in den Knochen haben, während die Frankfurter sich ausruhen können. Sie sind zudem top drauf, haben den CL-Platz vor Augen und wollen sicherlich mit einem Erfolgserlebnis nach Lissabon fliegen. Und genau hier lege ich meine größte Hoffnung, nämlich dass die Eintracht in Gedanken schon beim EL-Viertelfinale ist, uns unterschätzt und meint, gegen uns könnte der Schongang reichen. Allerdings, die Hoffnung ist klein; von den vier Spielen gegen Clubs aus der oberen Tabellenregion gehört Eintracht zu denjenigen, gegen die ich eher keine Punkte erwarte/erhoffe. Könnte gut die (hoffentlich letzte) Heimniederlage in dieser Seuchensaison werden...




#
Wie die Zeiten sich doch ändern... die Schalker wären in einem Heimspiel gegen uns mit einem dreckigen 0:0 hochzufrieden. Was für ein tiefer Fall.
Ich genieße das, die sollen ruhig mal ein paar Jahre gegen den Abstieg spielen.

Allerdings warne ich vor zu viel Hochmut unsererseits. Wir müssen nicht sehr lange zurückdenken, da standen hier im Forum ganz ähnliche Weltuntergangsszenarien.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!