Wie geht iht eigentlich mit Gewaltandrohungen um ?

#
Eigentlich keine Sache die man fragen sollte : Wird man bedroht geht man ,um Eskalationen zu vermeiden.Der Klügere / vernünftige hält sich raus und wundert sich. Stimmt eigentlich.

Ich lauf über die Strasse , Mercedes Benz geht nicht vom Gas und jagt mich drüber. Der Typ hält an derAmpel an ( AMG oder sowas , Minimafia  ). Ich stell mich daneben und sehe den an. Sofort ausgerastet. Was kuckst du, Mutamassungen über den Beruf meiner Erzeugerin , völliger Kontrollvverlust zu erwarten. RTL2 mässig ,ich hab das eigentlich nicht geglaubt , dass es sowas gibt. Ich hab dem gesagt er dürfe gerne rauskommen : Wenn der unbewaffnet ist hat er aus gewissen trainingstechnischen Gründen wenig Chancen. Es kam gerade eine Streife um die Ecke , da ist der weitergefahren.,Der wollte aber wirklich rauskommen.

Wo endet die sogenannte Vernunft ? Ich  weiss , fast jeder hier sagt
Gewalt vermeiden. Hab ich auch gemacht.Aber ich sag euch : Einfach ist das nicht .
#
Eigentlich keine Sache die man fragen sollte : Wird man bedroht geht man ,um Eskalationen zu vermeiden.Der Klügere / vernünftige hält sich raus und wundert sich. Stimmt eigentlich.

Ich lauf über die Strasse , Mercedes Benz geht nicht vom Gas und jagt mich drüber. Der Typ hält an derAmpel an ( AMG oder sowas , Minimafia  ). Ich stell mich daneben und sehe den an. Sofort ausgerastet. Was kuckst du, Mutamassungen über den Beruf meiner Erzeugerin , völliger Kontrollvverlust zu erwarten. RTL2 mässig ,ich hab das eigentlich nicht geglaubt , dass es sowas gibt. Ich hab dem gesagt er dürfe gerne rauskommen : Wenn der unbewaffnet ist hat er aus gewissen trainingstechnischen Gründen wenig Chancen. Es kam gerade eine Streife um die Ecke , da ist der weitergefahren.,Der wollte aber wirklich rauskommen.

Wo endet die sogenannte Vernunft ? Ich  weiss , fast jeder hier sagt
Gewalt vermeiden. Hab ich auch gemacht.Aber ich sag euch : Einfach ist das nicht .
#
ein sehr interessantes Thema, dass man fast täglich im Alltag erlebt, so wie Du im Strassenverkehr und in anderen Situatioen.

Mir wurde "ich haue Dir aufs Maul" angedroht, weil ich ins Fenster eines Döner Lokal geschaut habe und das Ergebnis im EL finale am Fernseher sehen wollte. Ein Mann kam auf die abenteuerliche Vermutung, dass ich seine Frau angescahut habe, die ich gar nicht wahrgenommen hatte
Es gibt so viele aggressive Menschen, die jede Situation offensichtlich falsch verstehen wollen.

Wie damit umgehen? Da gibt es kein Patenrezept, in meinem Beispiel bin ich weitergegangen, es war mir zu blöd.
#
Bei dem war das kein Irrtum ,sondern gewollt. Wenn der mich angreift und kurz danach einigermassen verletzt ist , was geschieht dann ? Ich hab mich noch nie ausserhalb meiner sportlichen Körperertüchtigung geprügelt ( da auch nicht volle Kanne , zu gefährlich ). Ich mache keine Vereinskämpfeoder sowas. Ich hab auch nicht vor jemals jemanden was zu tun. Aber da war ein Kribbeln im Nacken und die unmittelbare Bereitschaft draufzugehen kurz da. Irgendeine seltsame Art von Stolz , sich nicht alles gefallen zu lassen. Unvernunft rules.

Passiert ist übrigends nichts.
#
Eigentlich keine Sache die man fragen sollte : Wird man bedroht geht man ,um Eskalationen zu vermeiden.Der Klügere / vernünftige hält sich raus und wundert sich. Stimmt eigentlich.

Ich lauf über die Strasse , Mercedes Benz geht nicht vom Gas und jagt mich drüber. Der Typ hält an derAmpel an ( AMG oder sowas , Minimafia  ). Ich stell mich daneben und sehe den an. Sofort ausgerastet. Was kuckst du, Mutamassungen über den Beruf meiner Erzeugerin , völliger Kontrollvverlust zu erwarten. RTL2 mässig ,ich hab das eigentlich nicht geglaubt , dass es sowas gibt. Ich hab dem gesagt er dürfe gerne rauskommen : Wenn der unbewaffnet ist hat er aus gewissen trainingstechnischen Gründen wenig Chancen. Es kam gerade eine Streife um die Ecke , da ist der weitergefahren.,Der wollte aber wirklich rauskommen.

Wo endet die sogenannte Vernunft ? Ich  weiss , fast jeder hier sagt
Gewalt vermeiden. Hab ich auch gemacht.Aber ich sag euch : Einfach ist das nicht .
#
Schwer, sehr schwer!!
"Altersweisheit" hilft mir pers. da schon! Zuletzt 3000 DM gekostet, von daher.
#
Die Frage ist für mich, ob ich was davon hab, wenn ich so ne Auseindersetzung "gewinne". Beleidigen kann mich so ein Insekt nicht wirklich, also werde ich im Regelfall immer versuchen zu deeskalieren.
Mir wirklich völlig wurscht ob das dann irgendjemand als Schwäche interpretiert. Davon ist mein Selbstbewusstsein nicht abhängig.
Ansonsten verspüre ich eine Bereitschaft zu  haltloser Gewalt, sollte mich tatsächlich jemand angreifen.
#
Uffz, ich hab das schon für eine dämliche Frage gehalten …

#
Die Frage ist für mich, ob ich was davon hab, wenn ich so ne Auseindersetzung "gewinne". Beleidigen kann mich so ein Insekt nicht wirklich, also werde ich im Regelfall immer versuchen zu deeskalieren.
Mir wirklich völlig wurscht ob das dann irgendjemand als Schwäche interpretiert. Davon ist mein Selbstbewusstsein nicht abhängig.
Ansonsten verspüre ich eine Bereitschaft zu  haltloser Gewalt, sollte mich tatsächlich jemand angreifen.
#
Das Problem ist dann am Ende... das man nachweisen muss das es "Notwehr" war wenn man dem anderen die Nase gebrochen oder die Schulter ausgekugelt hat. Als Kampfsportler hat man da ja gewisse vorteile die Dynamik des Angreifers gegen ihn zu verwenden. Es schaut dann aber eben auch blöd aus wenn zwar die Aggression und der vermeintliche Angriff vom anderen kam, du aber keinen Kratzer hast und der am Boden liegt. In der Regel blecht man dann auch wegen Körperverletzung... dann doch lieber seinen Ego hinten anstellen.
#
Ich mach mit grossem Enthusiasmus Boxtraining , incl Sparring.
Da kriegt man schon mal was ab. Die Dynamik des Gegeners … mhh .. ja eigentlich schon , aber weniger als bei den asiatischen Techniken ( Hebel und so ).
Wenn sowas  mal passiert ( wird nicht geschehen ) ,würde man es mir ansehen.
#
Die Frage ist für mich, ob ich was davon hab, wenn ich so ne Auseindersetzung "gewinne". Beleidigen kann mich so ein Insekt nicht wirklich, also werde ich im Regelfall immer versuchen zu deeskalieren.
Mir wirklich völlig wurscht ob das dann irgendjemand als Schwäche interpretiert. Davon ist mein Selbstbewusstsein nicht abhängig.
Ansonsten verspüre ich eine Bereitschaft zu  haltloser Gewalt, sollte mich tatsächlich jemand angreifen.
#
Richtiger Ansatz, auch wenn es mir schwer fällt mir alles gefallen zu lassen. Schwierige grad Wanderung  
#
Das mit der Altersweisheit hat schon was, keine Frage. Wenn ich allein bin und es meint jemand, mich aus irgendwelchen Gründen verbal anmachen zu müssen, versuche ich es wegzulächeln, natürlich mit arroganter Haltung, so nach der Art; was willst du denn?

Früher, also sehr viel früher sah das anders aus, vor allem beim Fußball hier in der Zone.
Ich war oft genug zweiter Sieger, bin auch nicht der geborene Hauer, aber nie gerannt... die Schmerzen vergehen, die Schmach des Wegrennens bleibt ewig.

@Tafelberg drohe ich jetzt langsam Gewalt an, wenn er nicht bald die Vorschaufunktion nutzt .... grad Wanderung...
#
Das mit der Altersweisheit hat schon was, keine Frage. Wenn ich allein bin und es meint jemand, mich aus irgendwelchen Gründen verbal anmachen zu müssen, versuche ich es wegzulächeln, natürlich mit arroganter Haltung, so nach der Art; was willst du denn?

Früher, also sehr viel früher sah das anders aus, vor allem beim Fußball hier in der Zone.
Ich war oft genug zweiter Sieger, bin auch nicht der geborene Hauer, aber nie gerannt... die Schmerzen vergehen, die Schmach des Wegrennens bleibt ewig.

@Tafelberg drohe ich jetzt langsam Gewalt an, wenn er nicht bald die Vorschaufunktion nutzt .... grad Wanderung...
#
Nischel schrieb:

@Tafelberg drohe ich jetzt langsam Gewalt an, wenn er nicht bald die Vorschaufunktion nutzt .... grad Wanderung...

Wenn du zu ihm wanderst, um ihm auf die Mappe zu hauen, biste aber ne Weile unterwegs. Also nix mit grad.
P.S.: ja, ich hatte es gerafft
#
Das mit der Altersweisheit hat schon was, keine Frage. Wenn ich allein bin und es meint jemand, mich aus irgendwelchen Gründen verbal anmachen zu müssen, versuche ich es wegzulächeln, natürlich mit arroganter Haltung, so nach der Art; was willst du denn?

Früher, also sehr viel früher sah das anders aus, vor allem beim Fußball hier in der Zone.
Ich war oft genug zweiter Sieger, bin auch nicht der geborene Hauer, aber nie gerannt... die Schmerzen vergehen, die Schmach des Wegrennens bleibt ewig.

@Tafelberg drohe ich jetzt langsam Gewalt an, wenn er nicht bald die Vorschaufunktion nutzt .... grad Wanderung...
#
Dafür drehe ich bei Alex Maier oder Rohde durch
#
Über Ueridngen isses nicht so weit, fährt bestimmt ein ***** - Bus...

ups, ich sollte die Funktion auch mal putzen

verdammt
#
Dafür drehe ich bei Alex Maier oder Rohde durch
#
Tafelberg schrieb:

Dafür drehe ich bei Alex Maier oder Rohde durch


Das ist allerdings verständlich
#
Hatte ich auch schon öfters. Das beste war ein Rentner, der meinte, er kommt nicht mehr in sein Fahrzeug rein. Dabei stand ich innerhalb der makierten Fläche, und er innerhalb seiner. Er hat mich so wüst beschimpft, das seine Frau ihn beruhigen musste. Von wegen er ist Beamter usw. Das war auf einem Supermarktparkplatz. Ich bin dann einfach gegangen, hab ihm vorher noch die makierung gezeigt(sogar mit Handytaschenlampe, weils dunkel war) und gesagt, das ich eben nichts dafür kann (Parkplatz war schon sehr voll). Er wollts halt nicht verstehen, bin cool geblieben, und dann wie gesagt gegangen.

Neulich fuhr einer mit seinem Rennrad haarscharf an meinem Hund und mir vorbei.Ich sag euch, wäre mein Hund 10 cm nach Links, der Typ wäre einfach über den Hund drüber geflogen, was das alles zur Folge gehabt hätte, brauch ich hier nicht sagen, und eine Fernsteuerung hat mein Hund eben nicht, damit muss man rechnen das er sichs mal anders überlegt(angeleint war er übrigens). Ich meinte nur, es geht auch langsamer (Rad und Fußweg, gegenseitige rücksichtnahme also erforderlich, außerorts). Und er nur "maul halten geht auch" dann meinte ich, er soll doch herkommen. Dann hätte ich ihm ganz klar gesagt das es sau gefährlich war was er da macht, und das sowas garantiert keine Versicherung bezahlt(der Hund hat übrigens sogar ne Haftpflicht für den Fall der Fälle, man muss es aber ja wie gesagt nich ausreizen). Er ist dann einfach weiter gefahren.

So Menschen gibt es, und wird es immer geben. Ganz einfach. Alleine würde ich mich nicht mit denen anlegen. Meistens sind die mit Kumpels unterwegs und machen einen auf dicke Hose, die wollen ihren Kumpels halt zeigen, was sie für tolle Hechte sind. Alleine aber knicken die ganz schnell ein. Trotzdem ist es klar immer besser, deeskalierend zu wirken, meiner Meinung nach. Zumindest schaue ich immer das ich erstmal so rauskomme, das hat die letzten Jahre auch immer sehr gut geklappt. Man muss sich einfach nicht prügeln, oder rausprovozieren. Vorallem weiß man auch nie, ob die Typen nicht irgendwie bewaffnet sind oder sowas. Wärs mir einfach nicht Wert. Auch die rechtlichen Konsequenzen sind da immer so eine Sache. Täter werden zum Teil sehr gut geschützt (hau mal beim nem Einbruch einem auf die Nuss, der kommt frei, und du kriegst ne Anzeige wegen Körperverletzung). In deinem Fall wäre das meiner Meinung nach Notwehr gewesen, dann wärst du vielleicht damit durchgekommen. Allerdings (so schätze ich) hatter er Zeugen, du eher weniger. Das wird dann schwer.

Zu deinem Beispiel: In Paris hatte ich sowas neulich auch. Da wollte ich zum Triumphbogen (wers kennt weiß das die Straße dort sehr breit ist). Und bin einfach drüber gerannt als der komplette Verkehr stand. Also losgerannt, und dann fuhren auch schon die ersten an. Dann hat auch einer extra Gas gegeben (auch mehrere Männer in einem Auto). Habs dann einfach sein lassen, und bin weiter gerannt. War vielleicht etwas dämlich, aber hey, war schnell drüben.

Steh einfach drüber, gebs dir nicht, und Fertig. Am besten immer vorausschauend gucken (vorallem im Verkehr).
#
Die Verrohung nimmt auf jeden Fall zu. Rücksichtnahme schwindet und selbst klare Rechtssituationen werden über den Haufen geworfen.

Ich mache z.B. zunehmend die Erfahrung, dass der Zebrasteifen als Kann-Sache ausgelegt wird und man doch bitte zu warten hat, bis das Auto weg ist. Gab schon mehrere Konflikte.



#
Halts Maul du *****. .oder du wi....ist standard  heutzutage
#
Interessanter Thread. Grundsätzlich halte ich von körperlichen Auseinandersetzungen wenig bis gar nichts. Da schließe ich mich dem FrankenAdler an mit der Frage, was hab ich davon? Am Ende ein blaues Auge und der andere auch. Bravo.
Was jedoch wirklich schlimm ist, ist die Tatsache, dass die Hemmschwelle immer weiter sinkt. Beleidigungen findet man ja gefühlt an jeder Ecke und bis zu einem "ich hau dir aufs XY" ist es leider nicht mehr weit. Ich persönlich bin da ziemlich abgestumpft. Ob mir da ein fremder Mensch ein "du XY" an den Kopf wirft, ist mir da ehrlich gesagt egal. Macht es ein guter Bekannter, trifft mich das natürlich, einfach weil ne persönliche Beziehung vorhanden ist.

Die Frage, die ich mir neulich gestellt habe war aber die, als ich körperlich angegangen wurde auch "nur" wegegangen bin. Ich war mit meiner Freundin untwerwegs und wir waren gefühlt täglich in einer Innenstadt unterwegs. Dort sieht man jeden Tag dieselben Peronen. An einem Tag dann stehen wir vor einem Schaufenster und schauen uns die darin ausgestellten Angebote an. Auf einmal spüre ich, wie ich in meinen Po getreten werde. Grundlos. Von einer völlig fremden Person, die man schon öfter in den Tagen dort gesehen hatte. Das war an sich nicht schlimm, aber ich fand es unglaublich unverschämt. Auf meine Frage, was das solle, erwiderte die Person nur, ich sei selbst schuld und könne noch einen haben wenn ich will. Die Person hatte sich aber an sich wieder entfernt von mir. Ich fragte mich dann schon ob es das nun gewesen sein soll. Hätte es da Sinn gemacht die Polizei zu verständigen? Wohl kaum. Ihm hinterher? Absolut keine Alternative, zumal meine Freundin auch dabei war. Aber einfach hinnehmen, dass man nicht nur ab und an verbal angegangen wird, sondern auch gewissermaßen körperlich? Eigentlich auch nicht richtig.
Natürlich kann man da drüber stehen. Das war sicherlich auch kein Drama. Am Ende lacht man drüber. Aber im Kern ist es doch schlimm, dass sowas einfach passiert und man so gesehen kaum etwas dagegen tun kann.
#
Grundsätzlich stelle ich mir die Frage, warum das Thema aufkommt. Gibt es heute mehr Gewalt als früher?

Ich bin aufgewachsen in den 60ern, 70ern, da war Gewalt gefühlt allgegenwärtig. Rockerbanden terrorisierten Jugendliche, Behinderte wurden gedemütigt, in den Stadien knallte es regelmäßig, Eltern schlugen ihre Kinder, sogar Lehrer schreckten nicht vor einer Schelle oder Kopfnuss zurück, Ehemänner schlugen ihre Frauen und als Kind der Straße musste man sich auch physisch durchsetzen können, sonst brauchtest du dich dort erst gar nicht blicken zu lassen.

Kann auch sein, dass ich mich täusche. Aber damals wurde halt nicht über jedes Scharmützel in 38 verschiedenen Medien berichtet.
#
Grundsätzlich stelle ich mir die Frage, warum das Thema aufkommt. Gibt es heute mehr Gewalt als früher?

Ich bin aufgewachsen in den 60ern, 70ern, da war Gewalt gefühlt allgegenwärtig. Rockerbanden terrorisierten Jugendliche, Behinderte wurden gedemütigt, in den Stadien knallte es regelmäßig, Eltern schlugen ihre Kinder, sogar Lehrer schreckten nicht vor einer Schelle oder Kopfnuss zurück, Ehemänner schlugen ihre Frauen und als Kind der Straße musste man sich auch physisch durchsetzen können, sonst brauchtest du dich dort erst gar nicht blicken zu lassen.

Kann auch sein, dass ich mich täusche. Aber damals wurde halt nicht über jedes Scharmützel in 38 verschiedenen Medien berichtet.
#
Es ist anders, medienwirksam halt. Früher gabs durchaus mehr Gewalt! Allein durch die hier https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/55/Bones_MC_Frankfurt_Germany_Display.jpg/800px-Bones_MC_Frankfurt_Germany_Display.jpg


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!