(Wunsch + bestätigtes Gerücht) Bas Dost


Thread wurde von bils am Montag, 26. August 2019, 14:07 Uhr um 14:07 Uhr gesperrt weil:
ist fix, siehe letzter Beitrag
#
Natürlich wusste Sporting, dass der Berater von Dost jedes Jahr Summe x von ihnen bekommt.

Wahrscheinlich dachte Sporting, dass der Berater bei einem Wechsel nicht noch das Geld was ihm noch 2 Jahre zusteht haben möchte, da sein Spieler ja quasi nicht mehr beim Verein ist.

War eher eine naive Betrachtungsweise von Sporting oder ihr hoffen und ich glaube ihnen nicht wirklich das sie ueberrascht sind
#
Irgendwie unlogisch. Sollte der Berater am Gehalt beteiligt sein, so sollte er dieses doch sicher jährlich bekommen und nicht irgendwann mal komplett bzw garnicht.
#
Als ob Dost nicht auf seinen Berater einwirken könnte? Man kann Berater sicher auch kündigen wenn sie nicht den Wünschen des Spielers entsprechen.
Ausserdem stand in einem link, dass man sich noch nicht übers Gehalt einig gewesen wäre. Alles in allem sehr dubios und klingt mir entweder danach das Dost/Berater noch pokern bzw es sich Dost anders überlegt hat.
#
Das mit dem Gehalt war eine falsche Übersetzung. Glaub doch nicht jeden Unsinn der hier steht.

Und ich merke vom Beratergeschäft verstehst du nicht viel. Den kuendigt man nicht einfach so oder verlangt was von dem. Da gibt es naemlich Verträge die Aufgabenbereiche abdecken, Vertragsstrafen beinhalten und auch Bedingungen für Kündigungen etc. Also.ich glaube was das Fussballgeschäft angeht lebst du da etwas in einer Märchenwelt, wenn du glaubst: wenn der Spieler zu einem Verein will kuendigt er seinen Berater und das ist mega einfach und alles ist gut.

Am Ende wird es so sein Sporting zahlt was der Berater fordert, Eintracht legt noch etwas nach bei Ablöse und Dost kommt.



#
Man, bekommt man ja Herzflattern nur weil jemand falsch übersetzt.

Ich denke , dass wir schon einig sein sollten mit Bas Dost, alles andere würde ja wenig Sinn machen . Die Geschichte ist jetzt eine Sporting/Berater Sache , hoffe die können sich einigen, gerne auch nach dem Transfer
#
Irgendwie unlogisch. Sollte der Berater am Gehalt beteiligt sein, so sollte er dieses doch sicher jährlich bekommen und nicht irgendwann mal komplett bzw garnicht.
#
Häähhhh??? Er hat es doch bisher auch jaehrlich als Anteil bekommen und will jetzt die 2 Jahre die noch ausstehen wuerden an Zahlungen weil Dost noch 2 Jahre Vertrag hat und somit er noch Betrag x bekommen wuerde eben vom Verein haben. Daran ist gar nichts unlogisch. Der Verein verkauft den Spieler weiter und verdient daran Geld und der Berater will eben den Anteil den er noch bekommen wuerde.
#
Das mit dem Gehalt war eine falsche Übersetzung. Glaub doch nicht jeden Unsinn der hier steht.

Und ich merke vom Beratergeschäft verstehst du nicht viel. Den kuendigt man nicht einfach so oder verlangt was von dem. Da gibt es naemlich Verträge die Aufgabenbereiche abdecken, Vertragsstrafen beinhalten und auch Bedingungen für Kündigungen etc. Also.ich glaube was das Fussballgeschäft angeht lebst du da etwas in einer Märchenwelt, wenn du glaubst: wenn der Spieler zu einem Verein will kuendigt er seinen Berater und das ist mega einfach und alles ist gut.

Am Ende wird es so sein Sporting zahlt was der Berater fordert, Eintracht legt noch etwas nach bei Ablöse und Dost kommt.



#
Na ein Glück das du so tief in der Materie steckst. Die armen Spieler, alle völlig in den Händen der Beratermafia und sind denen quasi schutzlos ausgeliefert.

Und Sporting ist natürlich total naiv und wusste nicht wer was und wieviel wann bekommt. 😂
#
Ich halte das alles für harmlos. Dost selbst hier als den Schuldigen oder geldgeil hinzustellen und vor seinem ersten Ballkontakt für die sge zu verurteilen ist blöd, weil es gleich einen schlechten Ruf verbreitet, Blödsinn, weil wir es alle nicht wissen.

Das noch Details zu klären sind, war klar kommuniziert, dass es "hoffentlich" trotzdem schnell geht, ebenso.

Insgesamt alles im Rahmen und einfach noch nicht fertig. Die Tatsache, dass Lissabon das kommunizieren musste und wir es dann auch getan haben, trägt nun blöd dazu bei, dass zuviel dummes Zeug spekuliert wird. Plötzlich ist jedes vermeintliche Käseblatt in voller Kenntnis der Details...

Nene, das wird schon und wir werden Spaß haben an ihm. Ich jedenfalls werde ihn vorurteilsfrei herzlich willkommen heißen
#
Na ein Glück das du so tief in der Materie steckst. Die armen Spieler, alle völlig in den Händen der Beratermafia und sind denen quasi schutzlos ausgeliefert.

Und Sporting ist natürlich total naiv und wusste nicht wer was und wieviel wann bekommt. 😂
#
Gehts noch polemischer ?
#
Na ein Glück das du so tief in der Materie steckst. Die armen Spieler, alle völlig in den Händen der Beratermafia und sind denen quasi schutzlos ausgeliefert.

Und Sporting ist natürlich total naiv und wusste nicht wer was und wieviel wann bekommt. 😂
#
Natiwillmit schrieb:

Na ein Glück das du so tief in der Materie steckst. Die armen Spieler, alle völlig in den Händen der Beratermafia und sind denen quasi schutzlos ausgeliefert.

Und Sporting ist natürlich total naiv und wusste nicht wer was und wieviel wann bekommt. 😂


msgbk83 hat aber recht. Beraterverträge sind Verträge mit fester Laufzeit (jedenfalls fast alle). Aus denen kommt man nur mit einer fristlosen Kündigung raus. Und dass der Berater gegenüber dem Arbeitgeber seines Klienten auf Forderungen besteht, ist sicher kein Grund für eine außerordentliche Kündigung.

Der Fehler dürfte im Vertragswerk zwischen Sporting und Dost liegen, da normalhin die Vergütungsansprüche des Beraters enden, wenn der Vertrag zwischen Arbeitgeber und Spieler endet. Da dürfte mein portugiesischer Kollege geschlafen haben.
#
Na ein Glück das du so tief in der Materie steckst. Die armen Spieler, alle völlig in den Händen der Beratermafia und sind denen quasi schutzlos ausgeliefert.

Und Sporting ist natürlich total naiv und wusste nicht wer was und wieviel wann bekommt. 😂
#
Augenscheinlich bin ich in der Materie tiefer drinnen als du.

Schutzlos nicht aber haben unterschriebene Vertraege, die eben wirksam sind. Also ja du kannst nicht einfach sagen, ey du Berater ich will zur Eintracht, deshalb geh jetzt. Das kostet dich dann dementsprechend Strafe, kann langwierige Prozesse nach sich ziehen etc je nachdem was genau alles in dem Beratervertrag verhandelt ist. Ich weiss in deiner idealistischen Welt zahlt die Dost natuerlich.

Und ich schrieb vorher schon Sporting koennte naiv sein, ich glaube aber eher sie haben darauf spekuliert, dass er das ausstehende Geld nicht verlangt und versuchen jetzt ueber Pressemitteilungen etc schnell ihm die Schuld in die Schuhe zu schieben, damit sie wie der unschuldige Club wirken. Die Wahrheit wird in der Mitte liegen und Sporting wissen, dass sie noch zumindest einen Teilbetrag zahlen muessen.
#
Natiwillmit schrieb:

Na ein Glück das du so tief in der Materie steckst. Die armen Spieler, alle völlig in den Händen der Beratermafia und sind denen quasi schutzlos ausgeliefert.

Und Sporting ist natürlich total naiv und wusste nicht wer was und wieviel wann bekommt. 😂


msgbk83 hat aber recht. Beraterverträge sind Verträge mit fester Laufzeit (jedenfalls fast alle). Aus denen kommt man nur mit einer fristlosen Kündigung raus. Und dass der Berater gegenüber dem Arbeitgeber seines Klienten auf Forderungen besteht, ist sicher kein Grund für eine außerordentliche Kündigung.

Der Fehler dürfte im Vertragswerk zwischen Sporting und Dost liegen, da normalhin die Vergütungsansprüche des Beraters enden, wenn der Vertrag zwischen Arbeitgeber und Spieler endet. Da dürfte mein portugiesischer Kollege geschlafen haben.
#
Danke und wie ich schrieb mein Verdacht ist das eben jetzt mit Presse und Co Sporting die Schuld von sich weisen will, obwohl eben sehr wahrscheinlich wie du sagst sie geschlafen haben.
#
Naja, das manche Berater ala Rogon oder Raiola nicht mehr alle Latten am Zaun haben, darüber glaube ich brauch man nicht zu diskutieren.

Wenns deswegen scheitert, dann fände ich das einfach nur Micki Maus. Der größte Teil ist ja wohl schon erledigt und dann solls wegen sowas scheitern? Kann ich mir so Recht nicht vorstellen. Wenn dann müsste da mehr im argen sein. Man ist ja aber laut Pressemitteilung sich weitestgehend einig.
#
Ich halte fest:
msgbk ist etwas überheblich und nati etwas empfindlich.
#
Nachdem publik wurde das die SGE "nur" zw. 9-10Mio an Sporting zahlen müsste, ist bestimmt noch ein Verein dazwischen gegrätscht mit einem besseren Angebot für Dost/Berater.

Kann mir kaum vorstellen das Sporting irgendwas nicht gewusst oder übersehen hat im Vertrag mit Dost/Berater.

Andere Erklärungsversuche als ein "amateurhaftes" Verhalten von Sporting gabs ja bisher noch keine. 🤷‍♂️
#
Nachdem publik wurde das die SGE "nur" zw. 9-10Mio an Sporting zahlen müsste, ist bestimmt noch ein Verein dazwischen gegrätscht mit einem besseren Angebot für Dost/Berater.

Kann mir kaum vorstellen das Sporting irgendwas nicht gewusst oder übersehen hat im Vertrag mit Dost/Berater.

Andere Erklärungsversuche als ein "amateurhaftes" Verhalten von Sporting gabs ja bisher noch keine. 🤷‍♂️
#
Deswegen hat vorhin Sporting auch erst eine Pressemitteilung rausgegeben in d er unter anderem steht, dass:

-gerade falsche Geruechte in der Presse geteilt werden
- sich Eintracht und Sporting einig sind
-Spieler und Eintracht einig sind
- es noch Forderungen des Spielers an Sporting gibt die das ganze verzoegern
- man dies noch diese Woche fuer alle zufriedenstellend abschliessen will.

https://web3.cmvm.pt/sdi/emitentes/docs/FR73078.pdf

Vielleicht solltest du einfach weniger von anderen Angeboten anderer Vereine phantasieren etc und lieber dich mit den Fakten beschaeftigen und ja da spricht alles dafuer das es zwischen Sporting und Berater etwas zu klaeren gibt und sie wohl da beid em vertrag damals unaufmerksam waren oder wiel sie Dost wollten etwas zugestimmt haben, was sie jetzt nicht mehr erfuellen wollen etc.
#
Ich halte fest:
msgbk ist etwas überheblich und nati etwas empfindlich.
#
Caramac schrieb:

Ich halte fest:
msgbk ist etwas überheblich und nati etwas empfindlich.

und c-e sachlich.
#
Nachdem publik wurde das die SGE "nur" zw. 9-10Mio an Sporting zahlen müsste, ist bestimmt noch ein Verein dazwischen gegrätscht mit einem besseren Angebot für Dost/Berater.

Kann mir kaum vorstellen das Sporting irgendwas nicht gewusst oder übersehen hat im Vertrag mit Dost/Berater.

Andere Erklärungsversuche als ein "amateurhaftes" Verhalten von Sporting gabs ja bisher noch keine. 🤷‍♂️
#
Natiwillmit schrieb:

Nachdem publik wurde das die SGE "nur" zw. 9-10Mio an Sporting zahlen müsste, ist bestimmt noch ein Verein dazwischen gegrätscht mit einem besseren Angebot für Dost/Berater.

Kann mir kaum vorstellen das Sporting irgendwas nicht gewusst oder übersehen hat im Vertrag mit Dost/Berater.

Andere Erklärungsversuche als ein "amateurhaftes" Verhalten von Sporting gabs ja bisher noch keine. 🤷‍♂️

Das ist ein Verein bei dem der ex Präsi die Spieler von Hools verkloppen lässt
#
Deswegen hat vorhin Sporting auch erst eine Pressemitteilung rausgegeben in d er unter anderem steht, dass:

-gerade falsche Geruechte in der Presse geteilt werden
- sich Eintracht und Sporting einig sind
-Spieler und Eintracht einig sind
- es noch Forderungen des Spielers an Sporting gibt die das ganze verzoegern
- man dies noch diese Woche fuer alle zufriedenstellend abschliessen will.

https://web3.cmvm.pt/sdi/emitentes/docs/FR73078.pdf

Vielleicht solltest du einfach weniger von anderen Angeboten anderer Vereine phantasieren etc und lieber dich mit den Fakten beschaeftigen und ja da spricht alles dafuer das es zwischen Sporting und Berater etwas zu klaeren gibt und sie wohl da beid em vertrag damals unaufmerksam waren oder wiel sie Dost wollten etwas zugestimmt haben, was sie jetzt nicht mehr erfuellen wollen etc.
#
dort steht auch das Dost lukrativere Angebote hatte aber nur zur Eintracht will.

So viel zu Nati's der Spieler hat etwas lukrativeres angeboten bekommen.

Vielleicht einfach mal abwarten bevor man einen Spieler vorverurteilt.
#
dort steht auch das Dost lukrativere Angebote hatte aber nur zur Eintracht will.

So viel zu Nati's der Spieler hat etwas lukrativeres angeboten bekommen.

Vielleicht einfach mal abwarten bevor man einen Spieler vorverurteilt.
#
msgbk83 schrieb:

Vielleicht einfach mal abwarten bevor man einen Spieler vorverurteilt.




Danke! Andererseits gab es so viele Meldungen -auch hier- da wird einem schwindelig und weiß nicht was und wen man glauben soll

Alles wird gut!
#
Caramac schrieb:

Ich halte fest:
msgbk ist etwas überheblich und nati etwas empfindlich.

und c-e sachlich.
#
#
Ich werde mich gerne entschuldigen wenns wirklich so ist. Aber "kleine Details klären" sieht für mich jedenfalls anders aus. Warten wirs ab.


Teilen