Kassenzettel-Pflicht ab 2020

#
Effenbergfohlen schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Nein. Auf dem Ticket sind alle steuerrelevanten Daten aufgedruckt.


MMh, auf dem Ticket von Frankfurt - Gladbach z.B. steht lediglich ein Preis drauf. Die Mehrwertsteuer finde ich dort nirgends. Das gilt übrigens für alle Eintrittskarten von Fußballvereinen oder Eishockey usw.

Die Amateurligen freuen sich bestimmt schon. Da reichen also künftig keine Eintrittskartenrollen mehr von der Metro !


Warum soll das auf Eintrittskarten stehen? Bekommst ja eine Rechnung dazu und im Vorverkaufsshop einen Kassenzettel.
#
propain schrieb:

Warum soll das auf Eintrittskarten stehen? Bekommst ja eine Rechnung dazu und im Vorverkaufsshop einen Kassenzettel.


Diese Rechnung gibt es bei der Onlinebestellung !

Wenn ich am Spieltag spontan ins Stadion gehe und mir dort ein Ticket kaufe bekomme ich das Ticket, mehr nicht oder gibt es dann auch eine Rechnung dazu wo die Mehrwertsteuer inklusive Preis für VVK darauf steht ?
#
propain schrieb:

Warum soll das auf Eintrittskarten stehen? Bekommst ja eine Rechnung dazu und im Vorverkaufsshop einen Kassenzettel.


Diese Rechnung gibt es bei der Onlinebestellung !

Wenn ich am Spieltag spontan ins Stadion gehe und mir dort ein Ticket kaufe bekomme ich das Ticket, mehr nicht oder gibt es dann auch eine Rechnung dazu wo die Mehrwertsteuer inklusive Preis für VVK darauf steht ?
#
An der Stadionkasse eine Rechnung? Wenn dann ein Kassenbon. Aber keine Ahnung da DK.
#
An der Stadionkasse eine Rechnung? Wenn dann ein Kassenbon. Aber keine Ahnung da DK.
#
propain schrieb:

An der Stadionkasse eine Rechnung? Wenn dann ein Kassenbon. Aber keine Ahnung da DK.

ich denke, es wird auf einen Kassenbon hinauslaufen.
#
ich komm aus der Branche, das ist in anderen Ländern (Italien) ja schon längst Pflicht. In Italien ist es noch krasser, man muss dir nicht nur den Bon mitgeben, du musst (!) ihn auch bis mindestens 500 Meter vom Geschäft noch haben, du darfst den da *nicht* wegwerfen .... ist schon klar, wieso.

Übrigens, seit die Software in den Gastro Betrieben umgestellt wurde und es dort keine "Testkellner" oder so mehr gibt, sind plötzlich massiv deren Umsätze gestiegen .... ist doch auch ein toller Effekt
#
jazon123 schrieb:

ich komm aus der Branche, das ist in anderen Ländern (Italien) ja schon längst Pflicht. In Italien ist es noch krasser, man muss dir nicht nur den Bon mitgeben, du musst (!) ihn auch bis mindestens 500 Meter vom Geschäft noch haben, du darfst den da *nicht* wegwerfen .... ist schon klar, wieso.

Dies ist in D nicht vorgesehen. Man kann seinen Bon also sofort nach Erhalt wieder entsorgen.
#
jazon123 schrieb:

ich komm aus der Branche, das ist in anderen Ländern (Italien) ja schon längst Pflicht. In Italien ist es noch krasser, man muss dir nicht nur den Bon mitgeben, du musst (!) ihn auch bis mindestens 500 Meter vom Geschäft noch haben, du darfst den da *nicht* wegwerfen .... ist schon klar, wieso.

Dies ist in D nicht vorgesehen. Man kann seinen Bon also sofort nach Erhalt wieder entsorgen.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

jazon123 schrieb:

ich komm aus der Branche, das ist in anderen Ländern (Italien) ja schon längst Pflicht. In Italien ist es noch krasser, man muss dir nicht nur den Bon mitgeben, du musst (!) ihn auch bis mindestens 500 Meter vom Geschäft noch haben, du darfst den da *nicht* wegwerfen .... ist schon klar, wieso.

Dies ist in D nicht vorgesehen. Man kann seinen Bon also sofort nach Erhalt wieder entsorgen.

Ich kann mir vorstellen das so etwas auf Einkaufsstrassen kommen kann. Da heb ich die jetzt schon auf bis ich da wieder weg bin.
#
Eine Lösung wäre doch die Abschaffung von Bargeld. Wenn ich alle Zahlungen über ein Terminal laufen lassen, dann ist die Auswertung für Finanzamt, aber auch für den Verkäufer einfacher. Vielleicht schaffen wir den Schritt in die Digitalisierung. Andere Länder (Schweden) machen es uns vor. Zudem kein Problem mehr mit Geldwechsel, Verlust, Diebstahl, Raub, etc. Aber das ist wohl in einem anderen Thread besser aufgehoben.
#
Eine Lösung wäre doch die Abschaffung von Bargeld. Wenn ich alle Zahlungen über ein Terminal laufen lassen, dann ist die Auswertung für Finanzamt, aber auch für den Verkäufer einfacher. Vielleicht schaffen wir den Schritt in die Digitalisierung. Andere Länder (Schweden) machen es uns vor. Zudem kein Problem mehr mit Geldwechsel, Verlust, Diebstahl, Raub, etc. Aber das ist wohl in einem anderen Thread besser aufgehoben.
#
ohnedich schrieb:

Zudem kein Problem mehr mit Geldwechsel, Verlust, Diebstahl, Raub, etc.

Weltfremd bist du aber schon. Seit es Karten gibt gibt es Datenraub beim Bezahlen durch Manipulation der Lesegeräte, gibt es Kartenraub mit erpressen der Geheimnummer und noch andere Straftaten.
#
Brodowin schrieb:

Daher würde ich mich darüber freuen, wenn mir jemand dieses Gesetzt der Kassenzettel-Pflicht an jeder Pommes-Bude, bei jedem Bäcker  plausibel erklären könnte.  Herzlichen Dank im Voraus!

Die Erklärung ist einfach: nirgendwo ist es so leicht, Steuern zu hinterziehen, wie im Barverkaufgeschäft. Dieses Schlupfloch will man schließen.

Fraglich ist halt, ob es
a) die richtige Maßnahme am richtigen Ort ist (siehe Cum-Ex-Geschäfte u. a.)
b) den Aufwand und die umweltschädliche Zettelwirtschaft auf Thermopapier (Sondermüll!) tatsächlich lohnt
c) nicht angebracht wäre, Kleinbetriebe von dieser Pflicht auszunehmen (z. B. bis zu einem bestimmten Umsatz, bis zu einer bestimmten Mitarbeiterzahl o. Ä.).

Denn gerade Kleinbetriebe treffen solche bürokratischen Zusatzanforderungen besonders hart, Ketten mit vollautomatisierten Geschäftsvorgängen stecken so etwas leichter weg.

Übrigens auch ein typisches Erscheinungsbild in der Landwirtschaft: die Auflagen, Subventionsvorschriften etc. machen die Kleinbetriebe kaputt, treffen die Großen aber kaum resp. nützen ihnen eher als den Kleinen.
#
Wieder ein Fall von gut gedacht, schlecht gemacht. Ausnahmen wären dringend nötig, aber wenn dann nach dem Umsatz. Nach der Mitarbeiterzahl schreit das wieder nur nach Betrug und Hintertür (Briefkastenfirmen, etc).
#
Eine Lösung wäre doch die Abschaffung von Bargeld. Wenn ich alle Zahlungen über ein Terminal laufen lassen, dann ist die Auswertung für Finanzamt, aber auch für den Verkäufer einfacher. Vielleicht schaffen wir den Schritt in die Digitalisierung. Andere Länder (Schweden) machen es uns vor. Zudem kein Problem mehr mit Geldwechsel, Verlust, Diebstahl, Raub, etc. Aber das ist wohl in einem anderen Thread besser aufgehoben.
#
ohnedich schrieb:

Eine Lösung wäre doch die Abschaffung von Bargeld. Wenn ich alle Zahlungen über ein Terminal laufen lassen, dann ist die Auswertung für Finanzamt, aber auch für den Verkäufer einfacher. Vielleicht schaffen wir den Schritt in die Digitalisierung. Andere Länder (Schweden) machen es uns vor. Zudem kein Problem mehr mit Geldwechsel, Verlust, Diebstahl, Raub, etc. Aber das ist wohl in einem anderen Thread besser aufgehoben.

Also die zahlreichen Frauen, die mich für Sex bezahlen, die möchten nicht, dass in ihrem Kontoauszug "60 Minuten mit Loverboy 3000 - Happy-Ending-Standardtarif 1200€ " auftaucht. Das würde sie in Erklärungsnot vor ihren Ehemännern bringen. Da wäre die Abschaffung von Bargeld ein großes Problem.  
Alles net so einfach, wie man denkt.
#
ohnedich schrieb:

Eine Lösung wäre doch die Abschaffung von Bargeld. Wenn ich alle Zahlungen über ein Terminal laufen lassen, dann ist die Auswertung für Finanzamt, aber auch für den Verkäufer einfacher. Vielleicht schaffen wir den Schritt in die Digitalisierung. Andere Länder (Schweden) machen es uns vor. Zudem kein Problem mehr mit Geldwechsel, Verlust, Diebstahl, Raub, etc. Aber das ist wohl in einem anderen Thread besser aufgehoben.

Also die zahlreichen Frauen, die mich für Sex bezahlen, die möchten nicht, dass in ihrem Kontoauszug "60 Minuten mit Loverboy 3000 - Happy-Ending-Standardtarif 1200€ " auftaucht. Das würde sie in Erklärungsnot vor ihren Ehemännern bringen. Da wäre die Abschaffung von Bargeld ein großes Problem.  
Alles net so einfach, wie man denkt.
#
Tja. Da hat ohnedich wieder mal nicht an dich gedacht. Was mich ein bisschen wundert. Denn die von dir geschilderte Sachlage deiner Situation nebst der entsprechenden Ehefrauen liegt nicht nur auf der Hand, sondern sollte auch allgemein bekannt sein.
#
Tja. Da hat ohnedich wieder mal nicht an dich gedacht. Was mich ein bisschen wundert. Denn die von dir geschilderte Sachlage deiner Situation nebst der entsprechenden Ehefrauen liegt nicht nur auf der Hand, sondern sollte auch allgemein bekannt sein.
#
Andererseits: fürderhin müsstest du ja jetzt auch Bons ausgeben. Was steht denn da drauf? 2 Kilo Rinderhack oder was?
#
Da sind wir ja bei der nächsten Problematik. Das Finanzamt zwingt mich ja nun, jeden einzelnen Posten auf dem Bon aufzuführen. Der Kassenzettel sieht dann z.B. so aus:



Eintritt in das Musical Longdong Calling
1x  469,69

Butterfahrt nach Kap Hoorn
1x 669,69

Reiterausflug nach O-Town
1x 599,69
----------------------------------------------------------------------------------
ENDSUMME in € 1.739,07
----------------------------------------------------------------------------------
MWST   +  NETTO
330,42   + 1.408,65




#
ohnedich schrieb:

Eine Lösung wäre doch die Abschaffung von Bargeld. Wenn ich alle Zahlungen über ein Terminal laufen lassen, dann ist die Auswertung für Finanzamt, aber auch für den Verkäufer einfacher. Vielleicht schaffen wir den Schritt in die Digitalisierung. Andere Länder (Schweden) machen es uns vor. Zudem kein Problem mehr mit Geldwechsel, Verlust, Diebstahl, Raub, etc. Aber das ist wohl in einem anderen Thread besser aufgehoben.

Also die zahlreichen Frauen, die mich für Sex bezahlen, die möchten nicht, dass in ihrem Kontoauszug "60 Minuten mit Loverboy 3000 - Happy-Ending-Standardtarif 1200€ " auftaucht. Das würde sie in Erklärungsnot vor ihren Ehemännern bringen. Da wäre die Abschaffung von Bargeld ein großes Problem.  
Alles net so einfach, wie man denkt.
#
Hast Du denn auch schon eine elektronische Penetrierkasse mit Kassenbonausgabe?
#
Hast Du denn auch schon eine elektronische Penetrierkasse mit Kassenbonausgabe?
#
Basaltkopp schrieb:

Hast Du denn auch schon eine elektronische Penetrierkasse mit Kassenbonausgabe?

Gute Frage, aber das würde jetzt zu sehr ins off-topic abdriften.
#
Basaltkopp schrieb:

Hast Du denn auch schon eine elektronische Penetrierkasse mit Kassenbonausgabe?

Gute Frage, aber das würde jetzt zu sehr ins off-topic abdriften.
#
Brodowin schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Hast Du denn auch schon eine elektronische Penetrierkasse mit Kassenbonausgabe?

Gute Frage, aber das würde jetzt zu sehr ins off-topic abdriften.

Du meinst: "Ein Teil der Antwort würde Dich verunsichern!"?
#
Brodowin schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Hast Du denn auch schon eine elektronische Penetrierkasse mit Kassenbonausgabe?

Gute Frage, aber das würde jetzt zu sehr ins off-topic abdriften.

Du meinst: "Ein Teil der Antwort würde Dich verunsichern!"?
#
Haliaeetus schrieb:

Brodowin schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Hast Du denn auch schon eine elektronische Penetrierkasse mit Kassenbonausgabe?

Gute Frage, aber das würde jetzt zu sehr ins off-topic abdriften.

Du meinst: "Ein Teil der Antwort würde Dich verunsichern!"?

Ich fürchte fast, die gesamte Antwort.
#
Eine Lösung wäre doch die Abschaffung von Bargeld. Wenn ich alle Zahlungen über ein Terminal laufen lassen, dann ist die Auswertung für Finanzamt, aber auch für den Verkäufer einfacher. Vielleicht schaffen wir den Schritt in die Digitalisierung. Andere Länder (Schweden) machen es uns vor. Zudem kein Problem mehr mit Geldwechsel, Verlust, Diebstahl, Raub, etc. Aber das ist wohl in einem anderen Thread besser aufgehoben.
#
ohnedich schrieb:

Eine Lösung wäre doch die Abschaffung von Bargeld. Wenn ich alle Zahlungen über ein Terminal laufen lassen, dann ist die Auswertung für Finanzamt, aber auch für den Verkäufer einfacher. Vielleicht schaffen wir den Schritt in die Digitalisierung. Andere Länder (Schweden) machen es uns vor. Zudem kein Problem mehr mit Geldwechsel, Verlust, Diebstahl, Raub, etc. Aber das ist wohl in einem anderen Thread besser aufgehoben.

So nach dem Motto "Digitalisierung first - Bedenken second?"
#
Geld wird abgeschafft, ich habe schon keins mehr.
#
Geld wird abgeschafft, ich habe schon keins mehr.
#
Basaltkopp schrieb:

Geld wird abgeschafft, ich habe schon keins mehr.


Und dafür brauche ich gar keine staatlichen Regelungen, dafür hab ich geheiratet.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!