Corona-Virus (Welle 1)


Thread wurde von SGE_Werner am Samstag, 02. Mai 2020, 18:54 Uhr um 18:54 Uhr gesperrt weil:
#
Da verstehe einer die Bundesregierung.
Europa schottet sich ab, einzelne Länder machen komplett zu und hier wird  nicht mal ein Einreisestopp für Menschen aus Krisenregionen verhängt!!!
Stattdessen wird geraten jegliche Sozialkontakte zu stoppen aber auf eine flächendeckende Schließung von Schulen, Kitas, Universitäten wird vorerst verzichtet.
#
PhillySGE schrieb:

Da verstehe einer die Bundesregierung.
Europa schottet sich ab, einzelne Länder machen komplett zu und hier wird  nicht mal ein Einreisestopp für Menschen aus Krisenregionen verhängt!!!
Stattdessen wird geraten jegliche Sozialkontakte zu stoppen aber auf eine flächendeckende Schließung von Schulen, Kitas, Universitäten wird vorerst verzichtet.


Naja ich kann den Gewissenskonflikt schon verstehen. Riskiert man den kompletten Stillstand oder versucht man das irgendwie sanfter zu regeln.
#
PhillySGE schrieb:

Da verstehe einer die Bundesregierung.
Europa schottet sich ab, einzelne Länder machen komplett zu und hier wird  nicht mal ein Einreisestopp für Menschen aus Krisenregionen verhängt!!!
Stattdessen wird geraten jegliche Sozialkontakte zu stoppen aber auf eine flächendeckende Schließung von Schulen, Kitas, Universitäten wird vorerst verzichtet.


Naja ich kann den Gewissenskonflikt schon verstehen. Riskiert man den kompletten Stillstand oder versucht man das irgendwie sanfter zu regeln.
#
Ich verstehe ja die wirtschaftlichen Sorgen, aber zumindest den Einreisestopp für Menschen aus Krisenregionen muss man doch verhängen. Wie willste denn seriös ne Seuche bekämpfen, wenn weiterhin jeder einreisen kann?
#
Ich verstehe ja die wirtschaftlichen Sorgen, aber zumindest den Einreisestopp für Menschen aus Krisenregionen muss man doch verhängen. Wie willste denn seriös ne Seuche bekämpfen, wenn weiterhin jeder einreisen kann?
#
PhillySGE schrieb:

Ich verstehe ja die wirtschaftlichen Sorgen, aber zumindest den Einreisestopp für Menschen aus Krisenregionen muss man doch verhängen. Wie willste denn seriös ne Seuche bekämpfen, wenn weiterhin jeder einreisen kann?


Ja da bin ich schon dafür. Viele Fluglinien fliegen eh schon nicht mehr die Risikogebiete an und über Österreich geht kaum noch Verkehr nach und aus Italien
#
Ich muss zugeben, dass ich bis vor ein zwei Tagen auch so dachte. Nun ist es aber so, dass man als nachweislich infizierter garnicht vor die Haustür darf. Da gibt es dann auch kein Einkaufen oder so. Und man kann sich dann auch nicht von anderen helfen lassen, da man diese dann gefährden würde.
Allerdings reichen dann auch Vorräte für zwei drei Wochen.
#
chuky88 schrieb:

Ich muss zugeben, dass ich bis vor ein zwei Tagen auch so dachte. Nun ist es aber so, dass man als nachweislich infizierter garnicht vor die Haustür darf. Da gibt es dann auch kein Einkaufen oder so. Und man kann sich dann auch nicht von anderen helfen lassen, da man diese dann gefährden würde.
Allerdings reichen dann auch Vorräte für zwei drei Wochen.


Hä? Ist doch Stuss.
Warum kann man sich nicht von anderen helfen lassen?
"Ich stelle ihre Einkäufe bei ihnen vor die Tür und klingele, warten sie einfach 10 Sekunden bis ich außer Reichweite bin, danke"
Fertig.
Nur weil man mal die Tür aufmacht steckt man ja nicht gleich alle Leute an.
Das ist genau die Art der übertriebenen Panikmache die ich meine.
#
chuky88 schrieb:

Ich muss zugeben, dass ich bis vor ein zwei Tagen auch so dachte. Nun ist es aber so, dass man als nachweislich infizierter garnicht vor die Haustür darf. Da gibt es dann auch kein Einkaufen oder so. Und man kann sich dann auch nicht von anderen helfen lassen, da man diese dann gefährden würde.
Allerdings reichen dann auch Vorräte für zwei drei Wochen.


Hä? Ist doch Stuss.
Warum kann man sich nicht von anderen helfen lassen?
"Ich stelle ihre Einkäufe bei ihnen vor die Tür und klingele, warten sie einfach 10 Sekunden bis ich außer Reichweite bin, danke"
Fertig.
Nur weil man mal die Tür aufmacht steckt man ja nicht gleich alle Leute an.
Das ist genau die Art der übertriebenen Panikmache die ich meine.
#
Richtig. Zur Not kauft eben jemand anderes ein und stellt es vor die Haustür. Alles eine Sache der Organisation. Was bin ich froh, dass ich mir die Woche neue Terrassenmöbel und nen neuen Rasenmäher gekauft hab. Der Garten braucht Pflege und sollte ich in Quarantäne kommen, hab ich wenigstens was zu tun die 14 Tage.
#
Bin morgen auf einem Geburtstag eingeladen, ca. 40-50 Leute. Wie handhabt ihr sowas?
#
Tuess schrieb:

Bin morgen auf einem Geburtstag eingeladen, ca. 40-50 Leute. Wie handhabt ihr sowas?

Also mein „ehemaliger“ Landkreis (Hersfeld-Rotenburg) hat nun z.B. eine Allgemeinverfügung rausgegeben.
Die besagt, dass Veranstalter bei Zusammenkünften von mehr als 20 Personen verpflichtet sind, die Daten der anwesenden Personen schriftlich festzuhalten, für mindestens 4 Wochen aufzubewahren und dem Amt auf Nachfrage sofort zu Verfügung zu stellen.
Bringt dich natürlich bei deiner Frage nicht weiter; aber mal informativ.
#
Richtig. Zur Not kauft eben jemand anderes ein und stellt es vor die Haustür. Alles eine Sache der Organisation. Was bin ich froh, dass ich mir die Woche neue Terrassenmöbel und nen neuen Rasenmäher gekauft hab. Der Garten braucht Pflege und sollte ich in Quarantäne kommen, hab ich wenigstens was zu tun die 14 Tage.
#
campino1982 schrieb:

Richtig. Zur Not kauft eben jemand anderes ein und stellt es vor die Haustür. Alles eine Sache der Organisation. Was bin ich froh, dass ich mir die Woche neue Terrassenmöbel und nen neuen Rasenmäher gekauft hab. Der Garten braucht Pflege und sollte ich in Quarantäne kommen, hab ich wenigstens was zu tun die 14 Tage.


Du hast einen Indoor-Garten?
Spaß beiseite - darf man dann sein Haus verlassen?
Theoretisch bringt ja die Quarantäne nix, wenn man dann am Gartenzaun mit dem Nachbarn schwatzt.

Das könnte man natürlich einfach lassen, aber ich kenne meine Pappenheimer.
#
Ich muss heute mal wieder einkaufen.
Ich versuche dabei nicht auszurasten wegen der Hamster-Idioten
#
campino1982 schrieb:

Richtig. Zur Not kauft eben jemand anderes ein und stellt es vor die Haustür. Alles eine Sache der Organisation. Was bin ich froh, dass ich mir die Woche neue Terrassenmöbel und nen neuen Rasenmäher gekauft hab. Der Garten braucht Pflege und sollte ich in Quarantäne kommen, hab ich wenigstens was zu tun die 14 Tage.


Du hast einen Indoor-Garten?
Spaß beiseite - darf man dann sein Haus verlassen?
Theoretisch bringt ja die Quarantäne nix, wenn man dann am Gartenzaun mit dem Nachbarn schwatzt.

Das könnte man natürlich einfach lassen, aber ich kenne meine Pappenheimer.
#
Nee...kein indoor, aber rund ums Grundstück Hecken. Da kann kein Nachbar seinen Kopf reinstecken und so ist der Mindestabstand von nem Meter gewahrt, ich denke schon, dass man sich auf „seinem“ Grundstück bewegen darf...nur halt nicht in den „öffentlichen Raum“.
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Ganz ruhig, nicht hyperventilieren.

Das ist jetzt schon die größte globale Virenwelle die es seit langer Zeit gibt aber wir werden ziemlich sicher weltweit keine 40 Millionen Tote haben. Bis jetzt ist der Stand ja der das jeder infiziert werden kann, der Krankheitsverlauf aber wohl bei Ü-60 eher problematisch werden kann. Wichtig ist jetzt das wir, die vermutlich nicht dran sterben werden, nicht zu Virenwirten werden und durch egoistische und rücksichtslose Aktionen dafür sorgen das Risikopatienten in die Gefahr kommen von uns den Virus zu bekommen. Natürlich sollte man sich nicht panisch einbunkern aber jeder sollte sich jetzt evtl. etwas zurück nehmen und achtsamer werden.


Also weltweit gibt es, wenn ich das Wikidiagramm richtig deute, so ca. 120 mio Menschen im Alter 75+. Wenn bei diesen am Ende wirklich die Lethalität bei 20% liegt und sich 2 von 3 infizieren, dann wären alleine aus dieser Altersgruppe unfassbare 8 Millionen Menschen [120 mio * 2/3 = 40 mio * 0,2 = 8 mio]. Von daher wäre ich mit solchen "wird eh nicht"-Prognosen vorsichtig.

PS: Zur spanischen Grippe. Diese war nicht identisch mit der Pandemie von 2008/2009. Da gibt es durchaus noch feinere Unterschiede als die Kombination der Haupttypen von Hämagglutinin und Neuraminidase.
#
miraculix250 schrieb:

Also weltweit gibt es, wenn ich das Wikidiagramm richtig deute, so ca. 120 mio Menschen im Alter 75+. Wenn bei diesen am Ende wirklich die Lethalität bei 20% liegt und sich 2 von 3 infizieren, dann wären alleine aus dieser Altersgruppe unfassbare 8 Millionen Menschen [120 mio * 2/3 = 40 mio * 0,2 = 8 mio]. Von daher wäre ich mit solchen "wird eh nicht"-Prognosen vorsichtig.


Jep. Grundsätzlich ist diese Grippewelle eher vergleichbar mir der asiatischen Grippe in den 50ern und damals starben 1 bis 2 Millionen bei geringerer Verbreitung, schlechterer Versorgung aber weniger alter Menschen. Angesichts von Anstieg der Bevölkerung, vor allem der älteren, ist bei einer Durchseuchung in weiten Teilen der Welt selbstverständlich mit Millionen Opfern zu rechnen. Ob das nun 3, 8 oder 14 Millionen sind, weiß kein Mensch.

Aktuell sind wir noch bei knapp 5000 offiziell weltweit.
#
miraculix250 schrieb:

Also weltweit gibt es, wenn ich das Wikidiagramm richtig deute, so ca. 120 mio Menschen im Alter 75+. Wenn bei diesen am Ende wirklich die Lethalität bei 20% liegt und sich 2 von 3 infizieren, dann wären alleine aus dieser Altersgruppe unfassbare 8 Millionen Menschen [120 mio * 2/3 = 40 mio * 0,2 = 8 mio]. Von daher wäre ich mit solchen "wird eh nicht"-Prognosen vorsichtig.


Jep. Grundsätzlich ist diese Grippewelle eher vergleichbar mir der asiatischen Grippe in den 50ern und damals starben 1 bis 2 Millionen bei geringerer Verbreitung, schlechterer Versorgung aber weniger alter Menschen. Angesichts von Anstieg der Bevölkerung, vor allem der älteren, ist bei einer Durchseuchung in weiten Teilen der Welt selbstverständlich mit Millionen Opfern zu rechnen. Ob das nun 3, 8 oder 14 Millionen sind, weiß kein Mensch.

Aktuell sind wir noch bei knapp 5000 offiziell weltweit.
#
Der Virus Experte Kekule oder so ähnlich prognostizierte in einer TV Runde 40.000 Tode in Deutschland. In den nächsten 2 Jahren. Für mich eine sehr überschaubare Zahl. Die Grippe-Welle 2017 verzeichnete allein in einem Jahr 25000.
#
Der Virus Experte Kekule oder so ähnlich prognostizierte in einer TV Runde 40.000 Tode in Deutschland. In den nächsten 2 Jahren. Für mich eine sehr überschaubare Zahl. Die Grippe-Welle 2017 verzeichnete allein in einem Jahr 25000.
#
Einige Bundesländer schließen ja jetzt schon Schulen und Kitas, gestern hat man um eine einstimmige Aktion gerungen, was wohl gerade an Hessen gescheitert ist.

Bei uns wolle man das (noch) nicht...

Da fehlt mir allerdings das Verständnis.

Man muss ja nicht unbedingt zu diesem Zeitpunkt schon für eine solche Maßnahme sein, wobei natürlich ein Freitag der beste Tag für eine solche Entscheidung ist, aber wenn dann sollten es auch alle machen.

Hat für mich ein Geschmäckle, dass unsere Landesregierung da noch keine Lust zu hat.
#
Der Virus Experte Kekule oder so ähnlich prognostizierte in einer TV Runde 40.000 Tode in Deutschland. In den nächsten 2 Jahren. Für mich eine sehr überschaubare Zahl. Die Grippe-Welle 2017 verzeichnete allein in einem Jahr 25000.
#
Nifunifa schrieb:

Der Virus Experte Kekule oder so ähnlich prognostizierte in einer TV Runde 40.000 Tode in Deutschland. In den nächsten 2 Jahren. Für mich eine sehr überschaubare Zahl. Die Grippe-Welle 2017 verzeichnete allein in einem Jahr 25000.



Wie hier mit Opferzahlen jongliert wird und 40.000 (wobei keiner weiß ob es nicht doch 10 mal so viele werden) Tote als "überschaubar" bezeichnet, das ist schon extrem widerlich
#
Man muss ja sagen es gibt politisch in der Krise ein Gewinner und das ist Söder. Sofort reagiert, klare Kante gezeigt und Maßnahmen ergriffen. Auch wen ich kein sonderlicher CSU/CDU-Fan bin, kann ich mir ihn noch am ehesten als Kanzler vorstellen.
#
Man muss ja sagen es gibt politisch in der Krise ein Gewinner und das ist Söder. Sofort reagiert, klare Kante gezeigt und Maßnahmen ergriffen. Auch wen ich kein sonderlicher CSU/CDU-Fan bin, kann ich mir ihn noch am ehesten als Kanzler vorstellen.
#
In meinen wildesten Albträumen hätte ich mir das nicht vorstellen können, aber er ist tatsächlich momentan der einzige ernstzunehmende Kanzlerkandidat der Union.

Habe gestern (finde ich leider nicht mehr) einen Artikel gelesen in dem sich gefragt wurde was wohl Schmidt in dieser Situation getan hätte, da musste ich doch arg schmunzeln.
#
Nifunifa schrieb:

Der Virus Experte Kekule oder so ähnlich prognostizierte in einer TV Runde 40.000 Tode in Deutschland. In den nächsten 2 Jahren. Für mich eine sehr überschaubare Zahl. Die Grippe-Welle 2017 verzeichnete allein in einem Jahr 25000.



Wie hier mit Opferzahlen jongliert wird und 40.000 (wobei keiner weiß ob es nicht doch 10 mal so viele werden) Tote als "überschaubar" bezeichnet, das ist schon extrem widerlich
#
Taunusabbel schrieb:

Nifunifa schrieb:

Der Virus Experte Kekule oder so ähnlich prognostizierte in einer TV Runde 40.000 Tode in Deutschland. In den nächsten 2 Jahren. Für mich eine sehr überschaubare Zahl. Die Grippe-Welle 2017 verzeichnete allein in einem Jahr 25000.



Wie hier mit Opferzahlen jongliert wird und 40.000 (wobei keiner weiß ob es nicht doch 10 mal so viele werden) Tote als "überschaubar" bezeichnet, das ist schon extrem widerlich

+1
#
Und nur mal für die ganzen "wird schon nicht so schlimm" Abwiegler, ich habe gestern Abend gelesen dass sich die Zahl der Fälle in Hessen innerhalb 24 Std verdoppelt hat, von 48 auf 99. Aber hey : "Ist ja alles nicht so wild, macht mal keine Panik...."
#
Man muss ja sagen es gibt politisch in der Krise ein Gewinner und das ist Söder. Sofort reagiert, klare Kante gezeigt und Maßnahmen ergriffen. Auch wen ich kein sonderlicher CSU/CDU-Fan bin, kann ich mir ihn noch am ehesten als Kanzler vorstellen.
#
Sehe ich ähnlich. Konnte den Kerl nie ab. In den letzten Wochen macht er aber einen guten Job, auch schon in Bezug auf die AfD. Auch Spahn macht eigentlich einen ordentlichen Job, hat es aber hier in unserem System, wo bislang der Mann vom Frankfurter Gesundheitsamt entscheiden konnte, der vor 48 Stunden noch 0 Probleme für ein EL Spiel vor vollem Haus sah, nicht leicht Sachen so durchzusetzen, wie er es gerne hätte.
#
Man muss ja sagen es gibt politisch in der Krise ein Gewinner und das ist Söder. Sofort reagiert, klare Kante gezeigt und Maßnahmen ergriffen. Auch wen ich kein sonderlicher CSU/CDU-Fan bin, kann ich mir ihn noch am ehesten als Kanzler vorstellen.
#
planscher08 schrieb:

Man muss ja sagen es gibt politisch in der Krise ein Gewinner und das ist Söder. Sofort reagiert, klare Kante gezeigt und Maßnahmen ergriffen. Auch wen ich kein sonderlicher CSU/CDU-Fan bin, kann ich mir ihn noch am ehesten als Kanzler vorstellen.


Das Auftreten von Söder gefällt seit längerem gut.

Hm, die Bayern und ihre „wir sind Bayern, was besonderes und machen unsere Politik wann und wie es uns passt, was Berlin will geht uns am Oarsch vorbei“-Einstellung.

Meistens fand ichs albern, heute hilft es Ihnen vielleicht.
#
Ich denke auch oft daran was passiert, wenn sich das Virus in Afrika, insbesondere südlich der Sahara ausbreitet. OK, weniger ü-60 jährige aber viele mangelernährte Menschen, von dem Vorhandensein von Intensivbetten ganz zu schweigen .


Teilen