Wie gehts mit der Christlich Demokratischen Union weiter?

#
Um das kurz Klarzustellen: Ich finde den Vorgang beschissen. Aber was du geschrieben hast ist Unsinn. Soleimani war der größte Feind der iranischen linken Bewegung, mit der sich die Partei die Linke solidarisiert.
#
Ich verstehe halt nicht, was das soll? Was motiviert jetzt Teile der linken Parteispitze, sich mit diesem Thema zu befassen? Haben die denn keine anderen Probleme als die amerikanische Ermordung eines iranischen Schlächters, wie du ihn zurecht nennst? Und was sendet man für ein Signal, dass einem ausgerechnet dieser Fall eines Massenmörders jetzt so wichtig ist? Vielleicht ist es keine Solidarität, aber natürlich macht man sich damit mittelbar zu Unterstützern des iranischen Terrorregimes gegen die USA, und dass muss ich grundsätzlich ablehnen. Denn bei allen berechtigen Vorwürfen gegen die USA muss ich keine Sekunde überlegen, auf wessen Seite ich in diesem Konflikt stehe
#
Was ist denn das iranische Völkerrecht?
Google doch wenigstens mal völkerrecht, bevor du dich hier weiter um Kopf und Kragen schreibst

Und was hat das mit rechts zu tun außer nix? Hufeisen aller
#
Das Völkerrecht in Anwendung auf das iranische Volk, wenn du es unbedingt so genau haben musst, damit sich daraus keine Spitzfindigkeiten ziehen lassen. Und was hat das, was ich geschrieben habe, mit Hufeisen zu tun? Hast du getrunken?
Ich meinte damit, dass eine Anzeige gegen unsere Bundeskanzlerin aufgrund dieses Vorgangs wirre Scheiße ist, die man sonst von rechten Aluhüten kennt. Die anderen hier außer dir haben das auch offenbar verstanden.
#
Ich verstehe halt nicht, was das soll? Was motiviert jetzt Teile der linken Parteispitze, sich mit diesem Thema zu befassen? Haben die denn keine anderen Probleme als die amerikanische Ermordung eines iranischen Schlächters, wie du ihn zurecht nennst? Und was sendet man für ein Signal, dass einem ausgerechnet dieser Fall eines Massenmörders jetzt so wichtig ist? Vielleicht ist es keine Solidarität, aber natürlich macht man sich damit mittelbar zu Unterstützern des iranischen Terrorregimes gegen die USA, und dass muss ich grundsätzlich ablehnen. Denn bei allen berechtigen Vorwürfen gegen die USA muss ich keine Sekunde überlegen, auf wessen Seite ich in diesem Konflikt stehe
#
Adlerdenis schrieb:

Ich verstehe halt nicht, was das soll? Was motiviert jetzt Teile der linken Parteispitze, sich mit diesem Thema zu befassen?

Entschuldige, das ist ein wichtiges Fundament linker Politk. Die Frage darf nicht lauten ob, es richtig ist, Drohnenmorde zu kritisieren, sondern: Ist Soleimani der geeignete Fall, um die berechtigte Kritik an den Drohnenmorden zu artikulieren?
#
Ich verstehe halt nicht, was das soll? Was motiviert jetzt Teile der linken Parteispitze, sich mit diesem Thema zu befassen? Haben die denn keine anderen Probleme als die amerikanische Ermordung eines iranischen Schlächters, wie du ihn zurecht nennst? Und was sendet man für ein Signal, dass einem ausgerechnet dieser Fall eines Massenmörders jetzt so wichtig ist? Vielleicht ist es keine Solidarität, aber natürlich macht man sich damit mittelbar zu Unterstützern des iranischen Terrorregimes gegen die USA, und dass muss ich grundsätzlich ablehnen. Denn bei allen berechtigen Vorwürfen gegen die USA muss ich keine Sekunde überlegen, auf wessen Seite ich in diesem Konflikt stehe
#
Du stehst also auf der Seite eines Staates, der USA, welcher seit Jahren nichts anderes macht als Vorfälle zu erfinden um andere Länder überfallen zu können. Bist ein ganz Toller. Ich frage mich wer von den beiden Staaten Iran und USA das Terrorregime ist. Wieviele Länder hat der Iran die letzten Jahre überfallen, wieviele die USA? Da ist die USA weit vor Iran. Dann noch die jetzige weltweite Erpressungspolitik der USA, wer nicht das macht was wir wollen hat Sanktionen zu befürchten zeigt doch wer der eigentliche Terrorstaat ist.
#
Du stehst also auf der Seite eines Staates, der USA, welcher seit Jahren nichts anderes macht als Vorfälle zu erfinden um andere Länder überfallen zu können. Bist ein ganz Toller. Ich frage mich wer von den beiden Staaten Iran und USA das Terrorregime ist. Wieviele Länder hat der Iran die letzten Jahre überfallen, wieviele die USA? Da ist die USA weit vor Iran. Dann noch die jetzige weltweite Erpressungspolitik der USA, wer nicht das macht was wir wollen hat Sanktionen zu befürchten zeigt doch wer der eigentliche Terrorstaat ist.
#
Mir war klar, was der letzte Satz bei dir auslösen wird Ich unterschreibe sofort, wenn die Amis hier verschwinden, und ich lehne kriegerische Auseinandersetzungen per se ab. Ich war sogar Fan von Michael Moore, da die Bushs für mich ein rotes Tuch waren.
Trotzdem stehe ich rein ideologisch natürlich eher auf der Seite der USA und ihres Systems als auf der der iranischen Revolutionsgarden, und das sollte in Deutschland eigentlich selbstverständlich sein.
Dieser linke Antiamerikanismus wird uns nicht weiter bringen, denn am Ende des Tages sitz ich lieber in deren Boot als mich dann mit Akteuren wie deinen iranischen Freunden verbrüdern zu müssen. Dass du mich deswegen gleich zum antiamerikanischen Kriegstreiber erklärst, ist schade, aber nicht überraschend
#
Mir war klar, was der letzte Satz bei dir auslösen wird Ich unterschreibe sofort, wenn die Amis hier verschwinden, und ich lehne kriegerische Auseinandersetzungen per se ab. Ich war sogar Fan von Michael Moore, da die Bushs für mich ein rotes Tuch waren.
Trotzdem stehe ich rein ideologisch natürlich eher auf der Seite der USA und ihres Systems als auf der der iranischen Revolutionsgarden, und das sollte in Deutschland eigentlich selbstverständlich sein.
Dieser linke Antiamerikanismus wird uns nicht weiter bringen, denn am Ende des Tages sitz ich lieber in deren Boot als mich dann mit Akteuren wie deinen iranischen Freunden verbrüdern zu müssen. Dass du mich deswegen gleich zum antiamerikanischen Kriegstreiber erklärst, ist schade, aber nicht überraschend
#
Es wird immer bekloppter in diesem Forum.

In dem einen Thread muss man manchen erklären, was in recht simplen Worten im Grundgesetz nachzulesen steht.
Und einer schwingt sich gar vollmundig  auf, sich das hochtrabend - freilich mit wichtigen Link unterfüttert - " zu eigen zu machen".

Und hier entblödet man sich nicht, das Völkerrecht für eine vollkommen vollhorstige Ideologiedebatte zu missbrauchen.

Hier wird's echt bald zappenduster.
#
Mir war klar, was der letzte Satz bei dir auslösen wird Ich unterschreibe sofort, wenn die Amis hier verschwinden, und ich lehne kriegerische Auseinandersetzungen per se ab. Ich war sogar Fan von Michael Moore, da die Bushs für mich ein rotes Tuch waren.
Trotzdem stehe ich rein ideologisch natürlich eher auf der Seite der USA und ihres Systems als auf der der iranischen Revolutionsgarden, und das sollte in Deutschland eigentlich selbstverständlich sein.
Dieser linke Antiamerikanismus wird uns nicht weiter bringen, denn am Ende des Tages sitz ich lieber in deren Boot als mich dann mit Akteuren wie deinen iranischen Freunden verbrüdern zu müssen. Dass du mich deswegen gleich zum antiamerikanischen Kriegstreiber erklärst, ist schade, aber nicht überraschend
#
Proamerikanisch natürlich. Echt nicht mein Tag.
#
Es wird immer bekloppter in diesem Forum.

In dem einen Thread muss man manchen erklären, was in recht simplen Worten im Grundgesetz nachzulesen steht.
Und einer schwingt sich gar vollmundig  auf, sich das hochtrabend - freilich mit wichtigen Link unterfüttert - " zu eigen zu machen".

Und hier entblödet man sich nicht, das Völkerrecht für eine vollkommen vollhorstige Ideologiedebatte zu missbrauchen.

Hier wird's echt bald zappenduster.
#
Misanthrop schrieb:

Es wird immer bekloppter in diesem Forum.

In dem einen Thread muss man manchen erklären, was in recht simplen Worten im Grundgesetz nachzulesen steht.
Und einer schwingt sich gar vollmundig  auf, sich das hochtrabend - freilich mit wichtigen Link unterfüttert - " zu eigen zu machen".

Und hier entblödet man sich nicht, das Völkerrecht für eine vollkommen vollhorstige Ideologiedebatte zu missbrauchen.

Hier wird's echt bald zappenduster.

Danke.
Darüber hinaus wieder eine Bühnenreife Vorstellung des Kollegen hawischer.
Derailing at it's best, denn - man muss sich das wirklich extra vergegenwärtigen - diese Diskussion findet im CDU Thread statt.
Und Dennis: nur weil einer ein mieses Ars.ch.loch ist, büßt er seine fundamentalen Rechte nicht ein.
Traurig diesen miesen Sack tot zu sehen ist wohl kaum jemand. Aber darum geht es nicht.
Entweder achtet man das Völkerrecht und ist sich bewusst, dass jeder ohne ansehen seiner Person unverbrüchlich Träger von den Rechten ist, die wir Menschen zugestehen so wie es in unserer Verfassung steht oder wir geben die dünne Schicht der Zivilisation sehenden Auges preis.
#
Proamerikanisch natürlich. Echt nicht mein Tag.
#
Adlerdenis schrieb:

Proamerikanisch natürlich. Echt nicht mein Tag.

Und das merkt man nicht nur an der Rechtschreibung
#
Die Frage nach Entschädigungsansprüchen der Hohenzollern ist wichtiger und spannender Diskurs, der einer breiten Öffentlichkeit durch eine Intervention von Jan Böhmermann bekannt geworden ist. Auch der Bundestag hat sich der Thematik schon mehrfach gewidmet. In diesem Konflikt werden die Verstrickungen von CDUlern als Anhängern des sogenannten Konservatismus mit Rechtsradikalen sehr gut sichtbar und wie der Vordenker der Neurechten Götz Kubtitschek und sein Institut für Staatspolitik oder die Bibliothek des Konservatismus in die CDU hineinwirken. Leseempfehlung ein Artikel von heute aus der Süddeutschen: Wie eng Konservative und Rechtsradikale verstrickt sind
#
Es wird immer bekloppter in diesem Forum.

In dem einen Thread muss man manchen erklären, was in recht simplen Worten im Grundgesetz nachzulesen steht.
Und einer schwingt sich gar vollmundig  auf, sich das hochtrabend - freilich mit wichtigen Link unterfüttert - " zu eigen zu machen".

Und hier entblödet man sich nicht, das Völkerrecht für eine vollkommen vollhorstige Ideologiedebatte zu missbrauchen.

Hier wird's echt bald zappenduster.
#
ich danke dir....

ich hatte es mir dann erspart, auf die frage zu antworten, ob ich getrunken habe....

bei dem ein oder anderen beitrag habe ich mir gewünscht, ich hätte ordentlich zugegriffen...
ein hoch auf das iranische völkerrecht....
#
ich danke dir....

ich hatte es mir dann erspart, auf die frage zu antworten, ob ich getrunken habe....

bei dem ein oder anderen beitrag habe ich mir gewünscht, ich hätte ordentlich zugegriffen...
ein hoch auf das iranische völkerrecht....
#
Du brauchst ihm nicht zu danken, da sein Beitrag dein Reinziehen des Völkerrechts in diese Debatte recht deutlich kritisiert. Nur noch mal zur Klarstellung, da dein Beitrag suggeriert, er wäre auf deiner Seite gegen mich, während er in Wahrheit das kritisiert, was du gemacht hast.
#
Du brauchst ihm nicht zu danken, da sein Beitrag dein Reinziehen des Völkerrechts in diese Debatte recht deutlich kritisiert. Nur noch mal zur Klarstellung, da dein Beitrag suggeriert, er wäre auf deiner Seite gegen mich, während er in Wahrheit das kritisiert, was du gemacht hast.
#
Na dann hole ich mir noch einen schobbe
#
Hat keiner Lust über die Monarchisten in der CDU zu reden?

Über jene Monarchisten, die nicht etwa auf einen bei Konservativen belibeten Historiker wie Christopher Clark zurückgreifen, sondern auf einen aus der ganz rechten Ecke?
#
Hat keiner Lust über die Monarchisten in der CDU zu reden?

Über jene Monarchisten, die nicht etwa auf einen bei Konservativen belibeten Historiker wie Christopher Clark zurückgreifen, sondern auf einen aus der ganz rechten Ecke?
#
Na dann tu ich dir mal den Gefallen
"Monarchisten in der CDU" ist sicher übertrieben. Es ging ja nicht darum, die Hohenzollern wieder einzusetzen
Diesen Mann da zu berufen, geht natürlich gar nicht klar. Ich gehe jetzt erstmal davon aus, dass das eher grobe Schlampigkeit war und meine seine Arbeiten tatsächlich nicht kannte, aber dann bleibt natürlich die Frage, wie man auf den kam, wenn es renommiertere Experten für diese Sache gegeben hätte.
Das Problem mit deiner Verstrickungen von Konservativen zu Rechtsradikalen kommt halt meiner Meinung nach vor allem auch daher, dass rechtslastige Denker sich gern die "konservative Tarnkappe" aufsetzen, wie es ja auch in dem Artikel thematisiert wird, und wie man es auch hier erlebt (Servus Memminger), und manche konservativen Menschen entweder zu dusselig oder auch unwillens sind, sich von ihnen abzugrenzen.
Ich merke das leider auch selbst, das es Leute im konservativen Lager gibt, deren Wut auf Merkel, die Linken, die Grünen oder sonst wen so groß ist, dass man da auch mal wegsieht oder relativiert, so lange jemand in einer bestimmten Sache gerade für die eigene Position eintritt. Deutlich wurde das zum Beispiel beim Thema Thüringen, wo eine der ersten Reaktionen eines Konservativen, die ich gehört habe, war "Naja die Linke will ich aber auch nicht". Dass Kemmerich von Höckes Gnaden regiert hätte, und die Wähler offenbar lieber einen Linken hätten als einen von der FDP (!), war da eher egal.
Allerdings kenne ich keinen einzigen CDU-Wähler, der wissentlich mit einem wie Höcke oder Götz Kubitschek zusammen arbeiten würde.
#
Wie jetzt? Da drängst du mich dazu, nachts noch so ein Statement zu verfassen, und dann kommt nix mehr? Nicht mal der Vorwurf, dass ich das Problem in Teilen verharmlosen würde? Du lässt nach
#
Na dann tu ich dir mal den Gefallen
"Monarchisten in der CDU" ist sicher übertrieben. Es ging ja nicht darum, die Hohenzollern wieder einzusetzen
Diesen Mann da zu berufen, geht natürlich gar nicht klar. Ich gehe jetzt erstmal davon aus, dass das eher grobe Schlampigkeit war und meine seine Arbeiten tatsächlich nicht kannte, aber dann bleibt natürlich die Frage, wie man auf den kam, wenn es renommiertere Experten für diese Sache gegeben hätte.
Das Problem mit deiner Verstrickungen von Konservativen zu Rechtsradikalen kommt halt meiner Meinung nach vor allem auch daher, dass rechtslastige Denker sich gern die "konservative Tarnkappe" aufsetzen, wie es ja auch in dem Artikel thematisiert wird, und wie man es auch hier erlebt (Servus Memminger), und manche konservativen Menschen entweder zu dusselig oder auch unwillens sind, sich von ihnen abzugrenzen.
Ich merke das leider auch selbst, das es Leute im konservativen Lager gibt, deren Wut auf Merkel, die Linken, die Grünen oder sonst wen so groß ist, dass man da auch mal wegsieht oder relativiert, so lange jemand in einer bestimmten Sache gerade für die eigene Position eintritt. Deutlich wurde das zum Beispiel beim Thema Thüringen, wo eine der ersten Reaktionen eines Konservativen, die ich gehört habe, war "Naja die Linke will ich aber auch nicht". Dass Kemmerich von Höckes Gnaden regiert hätte, und die Wähler offenbar lieber einen Linken hätten als einen von der FDP (!), war da eher egal.
Allerdings kenne ich keinen einzigen CDU-Wähler, der wissentlich mit einem wie Höcke oder Götz Kubitschek zusammen arbeiten würde.
#
Adlerdenis schrieb:

Allerdings kenne ich keinen einzigen CDU-Wähler, der wissentlich mit einem wie Höcke oder Götz Kubitschek zusammen arbeiten würde.
     


2017 waren es 1 Millionen, die das wissentlich entschieden haben.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article168989573/Welche-Parteien-die-meisten-Stimmen-an-die-AfD-verloren.html
#
Du brauchst ihm nicht zu danken, da sein Beitrag dein Reinziehen des Völkerrechts in diese Debatte recht deutlich kritisiert. Nur noch mal zur Klarstellung, da dein Beitrag suggeriert, er wäre auf deiner Seite gegen mich, während er in Wahrheit das kritisiert, was du gemacht hast.
#
Adlerdenis schrieb:

Du brauchst ihm nicht zu danken, da sein Beitrag dein Reinziehen des Völkerrechts in diese Debatte recht deutlich kritisiert.

Aha.
Adlerdenis schrieb:

Nur noch mal zur Klarstellung, da dein Beitrag suggeriert, er wäre auf deiner Seite gegen mich, während er in Wahrheit das kritisiert, was du gemacht hast.

Ich sagte doch: Es wird zappenduster.

Der letzte macht das Licht aus.
#
Adlerdenis schrieb:

Du brauchst ihm nicht zu danken, da sein Beitrag dein Reinziehen des Völkerrechts in diese Debatte recht deutlich kritisiert.

Aha.
Adlerdenis schrieb:

Nur noch mal zur Klarstellung, da dein Beitrag suggeriert, er wäre auf deiner Seite gegen mich, während er in Wahrheit das kritisiert, was du gemacht hast.

Ich sagte doch: Es wird zappenduster.

Der letzte macht das Licht aus.
#
Lass uns zusammen einen schobbe trinken gehen, Denis erklärt dir bestimmt auch gleich, dass auch dein Beitrag vom bannstrahl von Misanthropens Kritik getroffen wurde.

Das gute ist, ich finde auch im dunkelen die guten Tröpfchen in meinem weinkeller
#
Lass uns zusammen einen schobbe trinken gehen, Denis erklärt dir bestimmt auch gleich, dass auch dein Beitrag vom bannstrahl von Misanthropens Kritik getroffen wurde.

Das gute ist, ich finde auch im dunkelen die guten Tröpfchen in meinem weinkeller
#
Ganz ehrlich: Du kommst mir hier jedes Mal dumm, und wenns dann ein entsprechendes Echo gibt, flennst du hier tagelang rum. Wenn du damit solche Schmerzen hast, dass du dann noch tagelang weiter machen musst, und dir nicht mal zu schade bist, hier als Mod nach dem Thema gestern noch weiter zu derailen, hätte ich den Vorschlag, dass du Clown mir künftig einfach verdammt noch mal nicht auf den Sack gehst.


Teilen