Corona-Virus (Teil II)

#
PhillySGE schrieb:

Ich habe in Ffm bisher in keinem Restaurant; Bar etc. den Namen oder sonstiges angeben müssen.
In Bayern ja, allerdings hätte ich da irgend einen Namen und Tel.Nr. angeben können, kontrolliert hat das keiner. Tisch reservieren musste man dort auch nicht

Die fehlende Kontrolle der Korrekheit der Daten finde ich ok. Das hat für mich etwas mit einem vertrauensvollen Miteinander zu tun, dass man sich hier nicht gegenseitig bescheißt.
#
Man müsste auch moralisch schon ziemlich neben der Spur sein, wenn man hier falsche Daten angibt. Ich würde ehrlich gesagt schon gerne wissen, wenn ich mich pot. infiziert habe um dann nicht noch mögliche Risikopatienten auf der Arbeit, in der Familie etc. zu gefährden.
#
PhillySGE schrieb:

Die haben ca. 200 Infizierte auf 2 Mio Einwohner, in Hessen knapp 800 auf  6,2 Mio Einwohner. Könnte bei und auch bald wegfallen



Ich bin jedenfalls froh, dass das erste Mal ohne Gummi nicht in Hessen stattfindet.

Wird ein Lackmustest, wie gut niedrigere Alarmschwellen und die Reaktionen der Landkreise darauf aussehen.

Die Landrätin von Greiz hat die Nummer jedenfalls einfach ausgesessen.
#
Wedge schrieb:

Die Landrätin von Greiz hat die Nummer jedenfalls einfach ausgesessen.
     


War ja auch nach zwei Tagen wieder unterm Wert.
#
60revax schrieb:

"Baptisten treten weltweit für Glaubens- und Gewissensfreiheit des Menschen ein. Staat und Kirche sind zu trennen. Keine Religion darf vom Staat bevorzugt behandelt werden." (Wikipedia)
Fundamentalismus sieht anders aus.

Ein paar Sachen hast du nicht erwähnt.
Z.B. wie Baptisten zu Verhütung oder Homosexualität stehen.
Wie sich ihr tägliches Leben abspielt, ohne Fernseher, Frauen in Röcken und ohne Sex vor der Ehe.

Hast du sicher nur vergessen.
#
Stimmt, Du hast recht. hatte ich nicht auf dem Schirm. nehme also meinen Beitrag bezüglich des Fundamentalismus zurück, halte die Kritik, es handele sich um eine menschenunfreundliche Aussage des FA aber aufrecht.
#
Stimmt, Du hast recht. hatte ich nicht auf dem Schirm. nehme also meinen Beitrag bezüglich des Fundamentalismus zurück, halte die Kritik, es handele sich um eine menschenunfreundliche Aussage des FA aber aufrecht.
#
60revax schrieb:

Stimmt, Du hast recht. hatte ich nicht auf dem Schirm. nehme also meinen Beitrag bezüglich des Fundamentalismus zurück, halte die Kritik, es handele sich um eine menschenunfreundliche Aussage des FA aber aufrecht.

Jaja. Ich Menschenfeind!
Mir ist es tatsächlich völlig egal, wenn wissenschaftsfeindliche, reaktionäre Vollpfosten, die die Bibel wörtlich nehmen, sich gegenseitig anstecken, weil se der Meinung sind Gott der Herr würde se erretten.
Doof nur, dass die Deppen dazu neigen Kontakt zum Rest der Menschheit zu halten und damit potentielle Spreader sind.
Ja. Und dass se Kinder haben, die nichts dafür können, dass ihre Eltern bescheuerte religiöse Fanatiker sind.
#
Xbuerger schrieb:

sämtliche menschenansammlungen in geschlossenen räumen erscheinen mir absolut wahnsinnig. aber hauptsache alle haben gewaschene hände...


In Thüringen soll demnächst die Mundschutzpflicht wegfallen. Das absolut kleinste Problem während einer Pandemie, ist das Tragen von Mundschutz. Wer sagt es ihnen?

https://www.mdr.de/thueringen/corona-beschraenkungen-aufheben-ramelow-100.html
#
Andy schrieb:

In Thüringen soll demnächst die Mundschutzpflicht wegfallen. Das absolut kleinste Problem



für die (widerwärtigen) Verschw Theoretiker ist es das größte Problem
#
60revax schrieb:

Stimmt, Du hast recht. hatte ich nicht auf dem Schirm. nehme also meinen Beitrag bezüglich des Fundamentalismus zurück, halte die Kritik, es handele sich um eine menschenunfreundliche Aussage des FA aber aufrecht.

Jaja. Ich Menschenfeind!
Mir ist es tatsächlich völlig egal, wenn wissenschaftsfeindliche, reaktionäre Vollpfosten, die die Bibel wörtlich nehmen, sich gegenseitig anstecken, weil se der Meinung sind Gott der Herr würde se erretten.
Doof nur, dass die Deppen dazu neigen Kontakt zum Rest der Menschheit zu halten und damit potentielle Spreader sind.
Ja. Und dass se Kinder haben, die nichts dafür können, dass ihre Eltern bescheuerte religiöse Fanatiker sind.
#
FrankenAdler schrieb:

60revax schrieb:

Stimmt, Du hast recht. hatte ich nicht auf dem Schirm. nehme also meinen Beitrag bezüglich des Fundamentalismus zurück, halte die Kritik, es handele sich um eine menschenunfreundliche Aussage des FA aber aufrecht.

Jaja. Ich Menschenfeind!
Mir ist es tatsächlich völlig egal, wenn wissenschaftsfeindliche, reaktionäre Vollpfosten, die die Bibel wörtlich nehmen, sich gegenseitig anstecken, weil se der Meinung sind Gott der Herr würde se erretten.
Doof nur, dass die Deppen dazu neigen Kontakt zum Rest der Menschheit zu halten und damit potentielle Spreader sind.
Ja. Und dass se Kinder haben, die nichts dafür können, dass ihre Eltern bescheuerte religiöse Fanatiker sind.

"Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit." GG
Jeder, auch "reaktionäre Vollpfosten".
Ja, ich weiß, dass Du ihnen das Recht nicht absprichst, nur dass es Dir völlig egal ist.

Vergleiche will ich jetzt nicht ziehen.
#
FrankenAdler schrieb:

60revax schrieb:

Stimmt, Du hast recht. hatte ich nicht auf dem Schirm. nehme also meinen Beitrag bezüglich des Fundamentalismus zurück, halte die Kritik, es handele sich um eine menschenunfreundliche Aussage des FA aber aufrecht.

Jaja. Ich Menschenfeind!
Mir ist es tatsächlich völlig egal, wenn wissenschaftsfeindliche, reaktionäre Vollpfosten, die die Bibel wörtlich nehmen, sich gegenseitig anstecken, weil se der Meinung sind Gott der Herr würde se erretten.
Doof nur, dass die Deppen dazu neigen Kontakt zum Rest der Menschheit zu halten und damit potentielle Spreader sind.
Ja. Und dass se Kinder haben, die nichts dafür können, dass ihre Eltern bescheuerte religiöse Fanatiker sind.

"Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit." GG
Jeder, auch "reaktionäre Vollpfosten".
Ja, ich weiß, dass Du ihnen das Recht nicht absprichst, nur dass es Dir völlig egal ist.

Vergleiche will ich jetzt nicht ziehen.
#
Schenk doch von diesem ominösen gg mal Deinem Parteikollegen Andi Scheuer ne Kopie in Memoriam der ganzen Opfer überhöhter Geschwindigkeit.

Weitere Vergleiche will ich auch nicht ziehen, sondern würde auf die Diskussion im Verkehrsthread verweisen
#
FrankenAdler schrieb:

60revax schrieb:

Stimmt, Du hast recht. hatte ich nicht auf dem Schirm. nehme also meinen Beitrag bezüglich des Fundamentalismus zurück, halte die Kritik, es handele sich um eine menschenunfreundliche Aussage des FA aber aufrecht.

Jaja. Ich Menschenfeind!
Mir ist es tatsächlich völlig egal, wenn wissenschaftsfeindliche, reaktionäre Vollpfosten, die die Bibel wörtlich nehmen, sich gegenseitig anstecken, weil se der Meinung sind Gott der Herr würde se erretten.
Doof nur, dass die Deppen dazu neigen Kontakt zum Rest der Menschheit zu halten und damit potentielle Spreader sind.
Ja. Und dass se Kinder haben, die nichts dafür können, dass ihre Eltern bescheuerte religiöse Fanatiker sind.

"Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit." GG
Jeder, auch "reaktionäre Vollpfosten".
Ja, ich weiß, dass Du ihnen das Recht nicht absprichst, nur dass es Dir völlig egal ist.

Vergleiche will ich jetzt nicht ziehen.
#
60revax schrieb:

FrankenAdler schrieb:

60revax schrieb:

Stimmt, Du hast recht. hatte ich nicht auf dem Schirm. nehme also meinen Beitrag bezüglich des Fundamentalismus zurück, halte die Kritik, es handele sich um eine menschenunfreundliche Aussage des FA aber aufrecht.

Jaja. Ich Menschenfeind!
Mir ist es tatsächlich völlig egal, wenn wissenschaftsfeindliche, reaktionäre Vollpfosten, die die Bibel wörtlich nehmen, sich gegenseitig anstecken, weil se der Meinung sind Gott der Herr würde se erretten.
Doof nur, dass die Deppen dazu neigen Kontakt zum Rest der Menschheit zu halten und damit potentielle Spreader sind.
Ja. Und dass se Kinder haben, die nichts dafür können, dass ihre Eltern bescheuerte religiöse Fanatiker sind.

"Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit." GG
Jeder, auch "reaktionäre Vollpfosten".
Ja, ich weiß, dass Du ihnen das Recht nicht absprichst, nur dass es Dir völlig egal ist.

Vergleiche will ich jetzt nicht ziehen.

Typische VT-Äußerung, danke fürs Outing.
#
Wedge schrieb:

Die Landrätin von Greiz hat die Nummer jedenfalls einfach ausgesessen.
     


War ja auch nach zwei Tagen wieder unterm Wert.
#
SGE_Werner schrieb:

Wedge schrieb:

Die Landrätin von Greiz hat die Nummer jedenfalls einfach ausgesessen.
     


War ja auch nach zwei Tagen wieder unterm Wert.


Greiz war drüber, dann hat die Dame sich erst mal eine Woche Zeit für ihr Konzept gelassen, was dann von der Landesregierung kassiert wurde.

Danach nochmal 3 Tage rumgemacht.

Das sind fast zwei Wochen auf Zeit gespielt.
Für mich ist das weit weg von: "Bei 50 wird sofort reagiert".

Und die Aussage der Landrätin, in ihrem LK zu beschränken sei ohnehin sinnlos, weil die Leute dann eben in den Nachbarkreis fahren ist auch nicht gerade vertrauenerweckend.

Selbst wenn die Zahlen wieder sinken, ich erwarte dass man sich an die allgemeinen Vereinbarungen hält und zeitnah reagiert.
Dieses rumgeeier kann nämlich auch nach hinten losgehen.
#
Ein Wahnsinn


"Dabei hat die Gemeinde nichts Illegales unternommen. Am 10. Mai war das Feiern von Gottesdiensten in Hessen wieder erlaubt, sagt Walczok. Anders als etwa in der Gastronomie sei eine Registrierung der Besucher mit Namen und Adresse keine Pflicht. Das Abstandsgebot und die Hygieneregeln müssten eingehalten werden. Es gebe keine Richtlinien zur Teilnehmerzahl. „Es gab keine Verletzung einer Rechtsverordnung“, stellt der Vize-Amtsleiter klar."

"Der Ausbruch betreffe nicht nur Frankfurt, sondern auch umliegende Landkreise seien mehr oder weniger stark betroffen; etwa der Wetterau-, der Hochtaunuskreis oder der Main-Kinzig-Kreis. Nach Angaben des Main-Kinzig-Kreises wurden alleine in Hanau 16 Personen positiv getestet, die dem Cluster zugeordnet werden."

https://www.fr.de/frankfurt/frankfurt-am-main-ort28687/frankfurt-zahlreiche-infektionen-nach-baptisten-gottesdienst-zr-13773287.amp.html?__twitter_impression=true
#
Man liest die ganze Zeit man habe alles eingehalten. Was man nicht liest ist das alle einen Mundschutz getragen haben. Beim Profifußball spricht man gerne von Sonderrolle, das ist hier anscheinend auch der Fall und das bei Menschen die nicht alle getestet wurden. Warum ist bei Gottesdiensten ein Mundschutz nicht vorgeschrieben? Was macht den Unterschied zum Supermarktbesuch?
#
Man liest die ganze Zeit man habe alles eingehalten. Was man nicht liest ist das alle einen Mundschutz getragen haben. Beim Profifußball spricht man gerne von Sonderrolle, das ist hier anscheinend auch der Fall und das bei Menschen die nicht alle getestet wurden. Warum ist bei Gottesdiensten ein Mundschutz nicht vorgeschrieben? Was macht den Unterschied zum Supermarktbesuch?
#
propain schrieb:

Man liest die ganze Zeit man habe alles eingehalten. Was man nicht liest ist das alle einen Mundschutz getragen haben. Beim Profifußball spricht man gerne von Sonderrolle, das ist hier anscheinend auch der Fall und das bei Menschen die nicht alle getestet wurden. Warum ist bei Gottesdiensten ein Mundschutz nicht vorgeschrieben? Was macht den Unterschied zum Supermarktbesuch?


Keiner und deshalb ist es auch nicht nachvollziehbar. Mundschutz sollte in jedem Raum pflicht sein zur Zeit. Egal ob Supermarkt, Fitnessstudio oder Kirche.
#
SGE_Werner schrieb:

Wedge schrieb:

Die Landrätin von Greiz hat die Nummer jedenfalls einfach ausgesessen.
     


War ja auch nach zwei Tagen wieder unterm Wert.


Greiz war drüber, dann hat die Dame sich erst mal eine Woche Zeit für ihr Konzept gelassen, was dann von der Landesregierung kassiert wurde.

Danach nochmal 3 Tage rumgemacht.

Das sind fast zwei Wochen auf Zeit gespielt.
Für mich ist das weit weg von: "Bei 50 wird sofort reagiert".

Und die Aussage der Landrätin, in ihrem LK zu beschränken sei ohnehin sinnlos, weil die Leute dann eben in den Nachbarkreis fahren ist auch nicht gerade vertrauenerweckend.

Selbst wenn die Zahlen wieder sinken, ich erwarte dass man sich an die allgemeinen Vereinbarungen hält und zeitnah reagiert.
Dieses rumgeeier kann nämlich auch nach hinten losgehen.
#
Wedge schrieb:

Und die Aussage der Landrätin, in ihrem LK zu beschränken sei ohnehin sinnlos, weil die Leute dann eben in den Nachbarkreis fahren ist auch nicht gerade vertrauenerweckend.


Der Punkt ist aber tatsächlich halt inhaltlich auch nicht falsch. Was bringt es, wenn in Greiz bestimmte Läden geschlossen sind, 5 km weiter in Reichenbach (übrigens dann Sachsen) aber nicht. Dann gehen die Leute eben dort einkaufen.
#
Man liest die ganze Zeit man habe alles eingehalten. Was man nicht liest ist das alle einen Mundschutz getragen haben. Beim Profifußball spricht man gerne von Sonderrolle, das ist hier anscheinend auch der Fall und das bei Menschen die nicht alle getestet wurden. Warum ist bei Gottesdiensten ein Mundschutz nicht vorgeschrieben? Was macht den Unterschied zum Supermarktbesuch?
#
propain schrieb:

Profifußball spricht man gerne von Sonderrolle,


Er machts vor, die Menschen machens nach, was er kann/darf ich auch. Verständlich wenn auch nicht, gar nicht zielführend.
#
propain schrieb:

Man liest die ganze Zeit man habe alles eingehalten. Was man nicht liest ist das alle einen Mundschutz getragen haben. Beim Profifußball spricht man gerne von Sonderrolle, das ist hier anscheinend auch der Fall und das bei Menschen die nicht alle getestet wurden. Warum ist bei Gottesdiensten ein Mundschutz nicht vorgeschrieben? Was macht den Unterschied zum Supermarktbesuch?


Keiner und deshalb ist es auch nicht nachvollziehbar. Mundschutz sollte in jedem Raum pflicht sein zur Zeit. Egal ob Supermarkt, Fitnessstudio oder Kirche.
#
sgevolker schrieb:

Keiner und deshalb ist es auch nicht nachvollziehbar. Mundschutz sollte in jedem Raum pflicht sein zur Zeit. Egal ob Supermarkt, Fitnessstudio oder Kirche.

Thüringen wird anfangen diese Pflicht generell zu beenden.
"Ramelow sagte dem Blatt, er wolle den allgemeinen Lockdown am 6. Juni aufheben. Entsprechende Schritte werde er am Dienstag dem Kabinett vorschlagen. Damit könnten etwa die Vorschriften zum Tragen eines Mundschutzes und zum Einhalten des Mindestabstands der Vergangenheit angehören."
https://www.mdr.de/thueringen/corona-beschraenkungen-aufheben-ramelow-100.html
#
sgevolker schrieb:

Keiner und deshalb ist es auch nicht nachvollziehbar. Mundschutz sollte in jedem Raum pflicht sein zur Zeit. Egal ob Supermarkt, Fitnessstudio oder Kirche.

Thüringen wird anfangen diese Pflicht generell zu beenden.
"Ramelow sagte dem Blatt, er wolle den allgemeinen Lockdown am 6. Juni aufheben. Entsprechende Schritte werde er am Dienstag dem Kabinett vorschlagen. Damit könnten etwa die Vorschriften zum Tragen eines Mundschutzes und zum Einhalten des Mindestabstands der Vergangenheit angehören."
https://www.mdr.de/thueringen/corona-beschraenkungen-aufheben-ramelow-100.html
#
Thüringen hat vermutlich sehr geringe Zahlen, dennoch halte ich diese Ramelow Maßnahmen für zu früh!

Heute in Ffm Eckenheim Zeuge geworden, wie die Polizei wegen Verstoß der Abstandsregeln in einem Cafe Personalien aufgenommen hat.
#
Wedge schrieb:

Und die Aussage der Landrätin, in ihrem LK zu beschränken sei ohnehin sinnlos, weil die Leute dann eben in den Nachbarkreis fahren ist auch nicht gerade vertrauenerweckend.


Der Punkt ist aber tatsächlich halt inhaltlich auch nicht falsch. Was bringt es, wenn in Greiz bestimmte Läden geschlossen sind, 5 km weiter in Reichenbach (übrigens dann Sachsen) aber nicht. Dann gehen die Leute eben dort einkaufen.
#
SGE_Werner schrieb:

Wedge schrieb:

Und die Aussage der Landrätin, in ihrem LK zu beschränken sei ohnehin sinnlos, weil die Leute dann eben in den Nachbarkreis fahren ist auch nicht gerade vertrauenerweckend.


Der Punkt ist aber tatsächlich halt inhaltlich auch nicht falsch. Was bringt es, wenn in Greiz bestimmte Läden geschlossen sind, 5 km weiter in Reichenbach (übrigens dann Sachsen) aber nicht. Dann gehen die Leute eben dort einkaufen.


Jo.

Dann kannst Du aber die letzte Vereinbarung zwischen Bund und Ländern einfach in die Tonne kloppen und alles laufen lassen.
#
SGE_Werner schrieb:

Wedge schrieb:

Und die Aussage der Landrätin, in ihrem LK zu beschränken sei ohnehin sinnlos, weil die Leute dann eben in den Nachbarkreis fahren ist auch nicht gerade vertrauenerweckend.


Der Punkt ist aber tatsächlich halt inhaltlich auch nicht falsch. Was bringt es, wenn in Greiz bestimmte Läden geschlossen sind, 5 km weiter in Reichenbach (übrigens dann Sachsen) aber nicht. Dann gehen die Leute eben dort einkaufen.


Jo.

Dann kannst Du aber die letzte Vereinbarung zwischen Bund und Ländern einfach in die Tonne kloppen und alles laufen lassen.
#
Wedge schrieb:

Dann kannst Du aber die letzte Vereinbarung zwischen Bund und Ländern einfach in die Tonne kloppen und alles laufen lassen.
     


Ich halte die Vereinbarung für nur so halbwegs praktikabel. Ich finde es aber auch nicht richtig, dass Kreise wie Greiz das dann einfach gar nicht umsetzen. Nur wie soll man die jetzt sanktionieren?
#
Wedge schrieb:

Dann kannst Du aber die letzte Vereinbarung zwischen Bund und Ländern einfach in die Tonne kloppen und alles laufen lassen.
     


Ich halte die Vereinbarung für nur so halbwegs praktikabel. Ich finde es aber auch nicht richtig, dass Kreise wie Greiz das dann einfach gar nicht umsetzen. Nur wie soll man die jetzt sanktionieren?
#
SGE_Werner schrieb:

Wedge schrieb:

Dann kannst Du aber die letzte Vereinbarung zwischen Bund und Ländern einfach in die Tonne kloppen und alles laufen lassen.
     


Ich halte die Vereinbarung für nur so halbwegs praktikabel. Ich finde es aber auch nicht richtig, dass Kreise wie Greiz das dann einfach gar nicht umsetzen. Nur wie soll man die jetzt sanktionieren?

Die Chinesen wüssten es.
#
SGE_Werner schrieb:

Wedge schrieb:

Dann kannst Du aber die letzte Vereinbarung zwischen Bund und Ländern einfach in die Tonne kloppen und alles laufen lassen.
     


Ich halte die Vereinbarung für nur so halbwegs praktikabel. Ich finde es aber auch nicht richtig, dass Kreise wie Greiz das dann einfach gar nicht umsetzen. Nur wie soll man die jetzt sanktionieren?

Die Chinesen wüssten es.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

SGE_Werner schrieb:

Wedge schrieb:

Dann kannst Du aber die letzte Vereinbarung zwischen Bund und Ländern einfach in die Tonne kloppen und alles laufen lassen.
     


Ich halte die Vereinbarung für nur so halbwegs praktikabel. Ich finde es aber auch nicht richtig, dass Kreise wie Greiz das dann einfach gar nicht umsetzen. Nur wie soll man die jetzt sanktionieren?

Die Chinesen wüssten es.

Och, in Deutschland können wir das eigentlich auch ganz gut.
Das nennt sich Rechts- und Fachaufsicht, wenn die Kreise und Kommunen sich nicht an geltendes halten.
#
völlig unverständlich, dass Ramelow derart weit vorprescht, für mich ein gefährliches und leichtsinniges Signal


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!