Verschwörungstheorien der "Querfront" in Coronazeiten

#
Luzbert schrieb:

Zum einen spielt es den Zensur-Jammerlappen in die Karten


Wenn wir ehrlich sind: Denen spielt alles in die Karten, notfalls suchen die sich was. Die schreien ja auch Zensur, wenn jemand ihnen einfach nur die Meinung geigt.
#
richtig und warum sollte es richtige wissenschaftler treffen, solange die sich an die regeln halten.

es sind ja keine unliebsamen meinungen gesperrt worden, sondern leute die luegen verbreiten. da geht es nicht um wissenschaftliche ausgewogenheit.

#
staatsanwaltschaftliche Ermittlungen gegen Hildmann, es wird Zeit dass dem der "Zahn gezogen" wird, es reicht

(wenn ich ein c-e verursacht habe, dann bitte ich um Entschuldigung)

https://www.berliner-zeitung.de/news/attila-hildmann-verdacht-auf-volksverhetzung-li.126734
#
Adler_Steigflug schrieb:

Gut, zwischen Eintracht-Forum und Youtube herrschen gewisse Grüßenunterschiede.

Klar. Wer kennt schon "Gude" auf Youtube.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Adler_Steigflug schrieb:

Gut, zwischen Eintracht-Forum und Youtube herrschen gewisse Grüßenunterschiede.

Klar. Wer kennt schon "Gude" auf Youtube.


Ein freud'scher Versprecher
#
richtig und warum sollte es richtige wissenschaftler treffen, solange die sich an die regeln halten.

es sind ja keine unliebsamen meinungen gesperrt worden, sondern leute die luegen verbreiten. da geht es nicht um wissenschaftliche ausgewogenheit.

#
Xaver08 schrieb:

richtig und warum sollte es richtige wissenschaftler treffen, solange die sich an die regeln halten.

Ich verstehe eure Positionen.

Meine Bauchschmerzen bleiben aber bestehen, denn in 20 Jahren könnte es lauten:
"Und warum sollte es wissenschaftliche Beiträge treffen, solange die sich an den Werten des Reichs orientieren"

Klar, ich übertreibe vielleicht. Aber mir wäre lieber, wenn die Videos eines Bhakdis ein Label bekommen, das darauf hinweist, dass er sich bewusst nicht in den wissenschaftlichen Diskurs einbringt und seine Aussagen damit nicht gleichwertig mit denen von Wissenschaftlern zu gewichten sind.
Und ja, ich bin vielleicht etwas naiv an der Stelle.
#
Xaver08 schrieb:

richtig und warum sollte es richtige wissenschaftler treffen, solange die sich an die regeln halten.

Ich verstehe eure Positionen.

Meine Bauchschmerzen bleiben aber bestehen, denn in 20 Jahren könnte es lauten:
"Und warum sollte es wissenschaftliche Beiträge treffen, solange die sich an den Werten des Reichs orientieren"

Klar, ich übertreibe vielleicht. Aber mir wäre lieber, wenn die Videos eines Bhakdis ein Label bekommen, das darauf hinweist, dass er sich bewusst nicht in den wissenschaftlichen Diskurs einbringt und seine Aussagen damit nicht gleichwertig mit denen von Wissenschaftlern zu gewichten sind.
Und ja, ich bin vielleicht etwas naiv an der Stelle.
#
kann man machen, aber sowas wird dann halt auch ein stumpfes messer, wenn es ständig passiert.

irgendwann müssen konsequenzen gezogen werden. in den usa gibt es ein massenmedium, in dem ohne unterlass falschinformationen verbreitet werden, die heissen foxnews, oan und newsmax, die konsequenzen kann man gerade wunderbar beobachten.

luegen nicht auf privaten plattformen verbreiten zu duerfen, darf nicht mit meinungsfreiheit verwechselt werden. dein vergleich ist falsch, weil diese menschen weiterhin ihren mist verbreiten duerfen, nur halt eben nicht auf diesen plattformen.
#
Xaver08 schrieb:

richtig und warum sollte es richtige wissenschaftler treffen, solange die sich an die regeln halten.

Ich verstehe eure Positionen.

Meine Bauchschmerzen bleiben aber bestehen, denn in 20 Jahren könnte es lauten:
"Und warum sollte es wissenschaftliche Beiträge treffen, solange die sich an den Werten des Reichs orientieren"

Klar, ich übertreibe vielleicht. Aber mir wäre lieber, wenn die Videos eines Bhakdis ein Label bekommen, das darauf hinweist, dass er sich bewusst nicht in den wissenschaftlichen Diskurs einbringt und seine Aussagen damit nicht gleichwertig mit denen von Wissenschaftlern zu gewichten sind.
Und ja, ich bin vielleicht etwas naiv an der Stelle.
#
Luzbert schrieb:

Ich verstehe eure Positionen.

Meine Bauchschmerzen bleiben aber bestehen, denn in 20 Jahren könnte es lauten:
"Und warum sollte es wissenschaftliche Beiträge treffen, solange die sich an den Werten des Reichs orientieren"

Weil wir von wissenschaftlichen Erkenntnissen sprechen und nicht von ideologischen Gefälligkeiten.
Ich weiß nicht, ob das Übertreibung ist. Ich hoffe es, aber es wirkt auf mich irgendwie ... naja, ich hoffe, es ist wirklich nur ein Fall unbedarften Plapperns.
#
kann man machen, aber sowas wird dann halt auch ein stumpfes messer, wenn es ständig passiert.

irgendwann müssen konsequenzen gezogen werden. in den usa gibt es ein massenmedium, in dem ohne unterlass falschinformationen verbreitet werden, die heissen foxnews, oan und newsmax, die konsequenzen kann man gerade wunderbar beobachten.

luegen nicht auf privaten plattformen verbreiten zu duerfen, darf nicht mit meinungsfreiheit verwechselt werden. dein vergleich ist falsch, weil diese menschen weiterhin ihren mist verbreiten duerfen, nur halt eben nicht auf diesen plattformen.
#
Xaver08 schrieb:

irgendwann müssen konsequenzen gezogen werden. in den usa gibt es ein massenmedium, in dem ohne unterlass falschinformationen verbreitet werden, die heissen foxnews, oan und newsmax, die konsequenzen kann man gerade wunderbar beobachten.

Das Thema zerreißt mich. Ich bin wirklich unsicher, wie damit am besten umzugehen ist.
Droht nicht die Gefahr, dass gerade durch die Sperrung verstärkt "alternative" Seiten aufgebaut werden?

Das schlimmste Szenario ist in meinem Augen, dass es zwei völlig getrennte Fronten gibt, die nicht mehr miteinander im Diskurs stehen.
Die einen veröffentlichen auf Youtube, die anderen auf Metube.
Beide sind überzeugt davon, richtig zu agieren.
Die einen, weil sie dem Stand der Wissenschaft folgen.
Die anderen, weil sie meinen, die Wahrheit zu erkennen.

Letztlich habe ich dieses Szenario vor Augen, wenn brandgefährlicher Unfug von Arxchlöchern gelöscht wird. Daher meine Unsicherheit dabei.
#
Luzbert schrieb:

Ich verstehe eure Positionen.

Meine Bauchschmerzen bleiben aber bestehen, denn in 20 Jahren könnte es lauten:
"Und warum sollte es wissenschaftliche Beiträge treffen, solange die sich an den Werten des Reichs orientieren"

Weil wir von wissenschaftlichen Erkenntnissen sprechen und nicht von ideologischen Gefälligkeiten.
Ich weiß nicht, ob das Übertreibung ist. Ich hoffe es, aber es wirkt auf mich irgendwie ... naja, ich hoffe, es ist wirklich nur ein Fall unbedarften Plapperns.
#
Haliaeetus schrieb:

Ich weiß nicht, ob das Übertreibung ist. Ich hoffe es, aber es wirkt auf mich irgendwie ... naja, ich hoffe, es ist wirklich nur ein Fall unbedarften Plapperns.

Nein das ist kein unbedarften Plappern.
Im Dir folgenden Beitrag habe ich meinen Bauchschmerz nochmal von einer anderen Seite ausgehend dargelegt.
Hier geht es mir um die Gefahr, dass ein Unternehmen die Inhalte steuern kann.
China zeigt, dass dieses Szenario durchaus real sein kann.
#
https://www.fr.de/politik/corona-krise-pandemie-brasilien-jair-bolsonaro-impfstoff-biontech-pfizer-zr-90146607.html

Der kleine Faschist vom Zuckerhut warnt vor dem Biontech Impfstoff.
Was will diese widerliche Drxxxxau damit bewecken?
Hofft er dadurch die verbleibenden Indigenen endgültig auszurotten um stressfreier den restlichen Regenwald abholzen zu können?
Oder geht dem einfach einer ab, wenn er es schafft möglichst viele Menschen umzubringen?
#
Puh... Ich habe mir mal zu Gemüte geführt, was Wodarg zu den Impfstoffen von sich gibt.
Auf Basis übelster und sackdämlicher Zahlendakrobatik kommt er zur Erkenntnis, dass die Impfstoffe am Ende nur 0,71% schützen.
Dazu schürt er mit Verweis auf die bei der Schweinegrippe aufgetauchten Narkolepsiefälle Panik vor dem neuartigen und angeblich überhastet zugelassenen mRNA-Impstoff.

Damit beinhaltet allein diese kurze Zusammenfassung drei Falschinformationen dieses falschen Propheten:

1. Es werden nicht nur 0,71% geschützt, sondern ca 95% all jener, die sich bei unkontrollierter Verbreitung des Virus anstecken würden.
2. Es war nie einer der Schweinegrippeimpfstoffe direkt, der Narkolepsie ausgelöst hat. Es war die Schweinegrippe selbst. Einer der Impfstoffe hat wohl quasi die gleiche Nebenwirkung wie die Krankheit auslösen können.
3. Seine Aussagen zu Risiken des mRNA-Impfstoffs sind wild zusammengewürfelt. Die Aussage, es gäbe nur unzureichende Studien, ist falsch.

Nebenbei erläutert er erneut, dass PCR-Tests häufig fehlerhafte Ergebnisse liefern würden. Auch eine krasse Falschaussage.

Es ist einfach bitter, dass Menschen wie er ein Publikum haben, dass sich auf derartige Quellen beruft.
Vielleicht wäre es doch einmal angebracht, die Aussagen dieser Menschen fachkundig zu zerlegen. Ich bin wirklich ratlos.
#
Mal ne nette kleine Zusammenfassung, was man bei den Homöopathen der Hahnemann Gesellschaft so über Corona denkt und wie man damit umzugehen gedenkt.
Dreckspack elendiges!

https://blog.fefe.de/?ts=a1192003

#
Ein sehr süffisanter Artikel vom Spiegel zur Wirkweise von Trash Formaten auf den Trash von Verschwörungsschwurblern!

https://www.spiegel.de/kultur/tv/dsds-michael-wendler-wird-zur-wolke-a-b505a179-6c70-48be-b0d3-f40d6fc4be98?sara_ecid=soci_upd_wbMbjhOSvViISjc8RPU89NcCvtlFcJ

Man kann sich ein Grinsen nicht verkneifen!
#
Sachsens MP ist jetzt öfter durch seine Dialogbereitschaft aufgefallen, prinzipiell ja lobenswert, aber im konkreten Falle vermutlich schier aussichtslos.

https://www.n-tv.de/politik/Corona-Leugner-bei-Kretschmer-am-Zaun-article22282729.html
#
Demonstrationen vor einem Altenheim von Corona Leugnern, ist schon ein starkes Stück

https://remszeitung.de/2020/12/29/impfgegner-demo-vor-seniorenheimen/

#
Demonstrationen vor einem Altenheim von Corona Leugnern, ist schon ein starkes Stück

https://remszeitung.de/2020/12/29/impfgegner-demo-vor-seniorenheimen/

#
Impfgegner sind demnach deiner Meinung auch gleichzeitig Corona-Leugner?
#
Impfgegner sind demnach deiner Meinung auch gleichzeitig Corona-Leugner?
#
Es handelt sich hier wohl eher um Impffluencer.
#
Impfgegner sind demnach deiner Meinung auch gleichzeitig Corona-Leugner?
#
nein, das wäre ja ein Widerspruch!
Danke für den Hinweis
Ein Corona Leugner braucht ja in seiner Logik keine Impfung, gibt ja kein Corona
#
Impfgegner sind demnach deiner Meinung auch gleichzeitig Corona-Leugner?
#
skyeagle schrieb:

Impfgegner sind demnach deiner Meinung auch gleichzeitig Corona-Leugner?

Sie tröten zumindest ins gleiche Horn.
Wissenschaftsfeindlich.
Das schizophrene ist ja, dass die Schnittmenge der Menschen, die Corona oder die Gefährlichkeit bzw die pandemische Verbreitung leugnen mit den Impfgegnern durchaus groß ist.
#
skyeagle schrieb:

Impfgegner sind demnach deiner Meinung auch gleichzeitig Corona-Leugner?

Sie tröten zumindest ins gleiche Horn.
Wissenschaftsfeindlich.
Das schizophrene ist ja, dass die Schnittmenge der Menschen, die Corona oder die Gefährlichkeit bzw die pandemische Verbreitung leugnen mit den Impfgegnern durchaus groß ist.
#
reggaetyp schrieb:

Das schizophrene ist ja, dass die Schnittmenge der Menschen, die Corona oder die Gefährlichkeit bzw die pandemische Verbreitung leugnen mit den Impfgegnern durchaus groß ist.

Ich finde, dem wohnt durchaus eine gewisse eigene Logik inne.
Wenn ich Corona leugne, bringe ich doch folgerichtig (erst recht) kein Verständnis für Impfungen dagegen auf.
#
Ich wolltest nun kein Fass aufmachen. Dass da schnittmengen bestehen ist klar. Nur wurde in dem Artikel nirgends von Corona Leugnern gesprochen. Deshalb die Nachfrage.


Teilen