SaW WE 26. - 28.06.20 - Gebabbel

#
Neues Gebabbel mit alten Geschichten.
Sorry dafür, aber die Demission von Pezzaiuoli ging völlig an mir vorbei und eure Meinung dazu würde mich sehr interessieren. Im WK liest sich das ja so, als ob Möller relativ eigenmächtig gehandelt hätte. Kann ich mir bei bestem Willen aber nicht vorstellen.
#
Neues Gebabbel mit alten Geschichten.
Sorry dafür, aber die Demission von Pezzaiuoli ging völlig an mir vorbei und eure Meinung dazu würde mich sehr interessieren. Im WK liest sich das ja so, als ob Möller relativ eigenmächtig gehandelt hätte. Kann ich mir bei bestem Willen aber nicht vorstellen.
#
greg schrieb:

Neues Gebabbel mit alten Geschichten.
Sorry dafür, aber die Demission von Pezzaiuoli ging völlig an mir vorbei und eure Meinung dazu würde mich sehr interessieren. Im WK liest sich das ja so, als ob Möller relativ eigenmächtig gehandelt hätte. Kann ich mir bei bestem Willen aber nicht vorstellen.

Echt?? Alter...ich hab den Pezzaiouli immer als sehr kompentent eingeschätzt. Was er erzählt hat über Spielphilosophie etc. klang zumindest plausibel. Und immerhin hat die A-Jugend unter ihm ihre beste Saison seit Jahren gespielt. Was hat Möller denn schon geleistet, sich so eine Entscheidung anmaßt? Pezza hatte super Qualifikationen als Jugendfachmann und wirkte in den Interviews immer sehr aufgeweckt, was man von AM beides defintiv nicht behaupten kann. Ich hatte ja die Hoffnung, dass man den nur als Grüßaugust will und er nicht viel kaputt machen wird. Offenbar habe ich mich geirrt.
#
greg schrieb:

Neues Gebabbel mit alten Geschichten.
Sorry dafür, aber die Demission von Pezzaiuoli ging völlig an mir vorbei und eure Meinung dazu würde mich sehr interessieren. Im WK liest sich das ja so, als ob Möller relativ eigenmächtig gehandelt hätte. Kann ich mir bei bestem Willen aber nicht vorstellen.

Echt?? Alter...ich hab den Pezzaiouli immer als sehr kompentent eingeschätzt. Was er erzählt hat über Spielphilosophie etc. klang zumindest plausibel. Und immerhin hat die A-Jugend unter ihm ihre beste Saison seit Jahren gespielt. Was hat Möller denn schon geleistet, sich so eine Entscheidung anmaßt? Pezza hatte super Qualifikationen als Jugendfachmann und wirkte in den Interviews immer sehr aufgeweckt, was man von AM beides defintiv nicht behaupten kann. Ich hatte ja die Hoffnung, dass man den nur als Grüßaugust will und er nicht viel kaputt machen wird. Offenbar habe ich mich geirrt.
#
Adlerdenis schrieb:

greg schrieb:

Neues Gebabbel mit alten Geschichten.
Sorry dafür, aber die Demission von Pezzaiuoli ging völlig an mir vorbei und eure Meinung dazu würde mich sehr interessieren. Im WK liest sich das ja so, als ob Möller relativ eigenmächtig gehandelt hätte. Kann ich mir bei bestem Willen aber nicht vorstellen.

Echt?? Alter...ich hab den Pezzaiouli immer als sehr kompentent eingeschätzt. Was er erzählt hat über Spielphilosophie etc. klang zumindest plausibel. Und immerhin hat die A-Jugend unter ihm ihre beste Saison seit Jahren gespielt. Was hat Möller denn schon geleistet, sich so eine Entscheidung anmaßt? Pezza hatte super Qualifikationen als Jugendfachmann und wirkte in den Interviews immer sehr aufgeweckt, was man von AM beides defintiv nicht behaupten kann. Ich hatte ja die Hoffnung, dass man den nur als Grüßaugust will und er nicht viel kaputt machen wird. Offenbar habe ich mich geirrt.


Vor einigen Tagen gabs zu dem Thema einen wirklich guten Post von "DonGuillermo" in einem der Unterforen:

https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/133625/goto/5210328
#
Adlerdenis schrieb:

greg schrieb:

Neues Gebabbel mit alten Geschichten.
Sorry dafür, aber die Demission von Pezzaiuoli ging völlig an mir vorbei und eure Meinung dazu würde mich sehr interessieren. Im WK liest sich das ja so, als ob Möller relativ eigenmächtig gehandelt hätte. Kann ich mir bei bestem Willen aber nicht vorstellen.

Echt?? Alter...ich hab den Pezzaiouli immer als sehr kompentent eingeschätzt. Was er erzählt hat über Spielphilosophie etc. klang zumindest plausibel. Und immerhin hat die A-Jugend unter ihm ihre beste Saison seit Jahren gespielt. Was hat Möller denn schon geleistet, sich so eine Entscheidung anmaßt? Pezza hatte super Qualifikationen als Jugendfachmann und wirkte in den Interviews immer sehr aufgeweckt, was man von AM beides defintiv nicht behaupten kann. Ich hatte ja die Hoffnung, dass man den nur als Grüßaugust will und er nicht viel kaputt machen wird. Offenbar habe ich mich geirrt.


Vor einigen Tagen gabs zu dem Thema einen wirklich guten Post von "DonGuillermo" in einem der Unterforen:

https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/133625/goto/5210328
#
Adi Hütter schrieb:

Sie müssen sehen: Wir haben drei Topstürmer verloren, haben in zwei Jahren 104 Spiele in den Beinen, da kann ich nicht sagen, die Saison hake ich unter ferner liefen ab. Schauen Sie sich den 1. FC Köln an, Anthony Modeste verloren, keine drei Punkte in der Europa League geholt, sang- und klanglos abgestiegen. Oder Werder Bremen: Max Kruse verloren, jetzt droht bestenfalls die Relegation.

Ja, den Satz muss man sich mal wirklich durch den Kopf gehen lassen. Aber die Kandidaten, die es am nötigsten hätten, werden das natürlich nicht machen. Insbesondere nicht der eine oder andere Schmierfink, der sich Journalist nennt.
Bei allen Fehlern, die Hütter in dieser Saison sicherlich auch gemacht hat - andere Vereine hat es deutlich schlimmer gebeutelt und die hatten weniger Aderlass und auch weniger Belastung. Und Bremen geht bei einem Abstieg finanziell mit Sicherheit mal so richtig am Stock.
#
greg schrieb:

Neues Gebabbel mit alten Geschichten.
Sorry dafür, aber die Demission von Pezzaiuoli ging völlig an mir vorbei und eure Meinung dazu würde mich sehr interessieren. Im WK liest sich das ja so, als ob Möller relativ eigenmächtig gehandelt hätte. Kann ich mir bei bestem Willen aber nicht vorstellen.

Echt?? Alter...ich hab den Pezzaiouli immer als sehr kompentent eingeschätzt. Was er erzählt hat über Spielphilosophie etc. klang zumindest plausibel. Und immerhin hat die A-Jugend unter ihm ihre beste Saison seit Jahren gespielt. Was hat Möller denn schon geleistet, sich so eine Entscheidung anmaßt? Pezza hatte super Qualifikationen als Jugendfachmann und wirkte in den Interviews immer sehr aufgeweckt, was man von AM beides defintiv nicht behaupten kann. Ich hatte ja die Hoffnung, dass man den nur als Grüßaugust will und er nicht viel kaputt machen wird. Offenbar habe ich mich geirrt.
#
Adlerdenis schrieb:

ch hatte ja die Hoffnung, dass man den nur als Grüßaugust will und er nicht viel kaputt machen wird. Offenbar habe ich mich geirrt.



Achso und was gibt Dir die Qualifikation so einen Mist zu behaupten. Nur weil Dir die Nase von Herrn
Möller nicht passt.
Unter Pezzaiouli wurden 2 Trainer gefeuert die ich gerne hier behalten hätte. Schur und Bindewald.
Übrigens ist die Stelle des technischen Direktors nur gestrichen worden, er arbeitet an anderer Stelle
weiter für die Eintracht. Und in meinen Augen macht das sogar Sinn.
Zwei starke Leute kann für zu viel Gesprächsstoff sorgen, das manche Dinge unnötig kompliziert macht.
So muss halt einer den Kopf dafür hinhalten.
Ich finde das sogar mutig von Herrn Möller !!!
So könnte man es auch mal sehen.
Und solange wir nicht mal endlich wieder die U-23 zum laufen bekommen, hat hier keiner viel geleistet.
Früher waren die 800.000€ viel Geld. Jetzt wäre es wohl in der 4. Liga verhältnismäßig etwas mehr.
Aber wir werden eh unten anfangen und hätten dadurch wohl eher sehr niedrige Kosten.
Geschätzt: 400.000 je nach Liga.
Ich sehe keinen Grund hier Möller ans Bein zu pinkeln.
Ich habe Pezza Zeit gegeben und genau das verdient ein Herr Möller oder wer auch immer diese bei uns Undankbare Aufgabe übernehmen muss auch.
Kein Grund hier schon wieder über Möller abzulästern.
Lass den Mann einfach mal in ruhe im Hintergrund arbeiten.
Ja ich weiß, er ist kein Fischer der alle 2 Wochen ins Mikrofon brüllt, wie toll dieser Verein ist.
Aber das muss er auch nicht, er muss nur in Ruhe seinen Job machen können.
P.S. das Meier wieder back ist hat auch ein Herr Möller abgenickt.
Außerdem finde ich gut das Herr Broich bei uns im Jugendbereich arbeitet.
Halte viel von ihm und seiner Erfahrung als Profi. Denn er hat eine ganz andere Sichtweise wie Leute die
nur in Europa gekickt haben.
Seine Australienerfahrung und sein Werdegang dort haben mir gefallen.
#
Adlerdenis schrieb:

ch hatte ja die Hoffnung, dass man den nur als Grüßaugust will und er nicht viel kaputt machen wird. Offenbar habe ich mich geirrt.



Achso und was gibt Dir die Qualifikation so einen Mist zu behaupten. Nur weil Dir die Nase von Herrn
Möller nicht passt.
Unter Pezzaiouli wurden 2 Trainer gefeuert die ich gerne hier behalten hätte. Schur und Bindewald.
Übrigens ist die Stelle des technischen Direktors nur gestrichen worden, er arbeitet an anderer Stelle
weiter für die Eintracht. Und in meinen Augen macht das sogar Sinn.
Zwei starke Leute kann für zu viel Gesprächsstoff sorgen, das manche Dinge unnötig kompliziert macht.
So muss halt einer den Kopf dafür hinhalten.
Ich finde das sogar mutig von Herrn Möller !!!
So könnte man es auch mal sehen.
Und solange wir nicht mal endlich wieder die U-23 zum laufen bekommen, hat hier keiner viel geleistet.
Früher waren die 800.000€ viel Geld. Jetzt wäre es wohl in der 4. Liga verhältnismäßig etwas mehr.
Aber wir werden eh unten anfangen und hätten dadurch wohl eher sehr niedrige Kosten.
Geschätzt: 400.000 je nach Liga.
Ich sehe keinen Grund hier Möller ans Bein zu pinkeln.
Ich habe Pezza Zeit gegeben und genau das verdient ein Herr Möller oder wer auch immer diese bei uns Undankbare Aufgabe übernehmen muss auch.
Kein Grund hier schon wieder über Möller abzulästern.
Lass den Mann einfach mal in ruhe im Hintergrund arbeiten.
Ja ich weiß, er ist kein Fischer der alle 2 Wochen ins Mikrofon brüllt, wie toll dieser Verein ist.
Aber das muss er auch nicht, er muss nur in Ruhe seinen Job machen können.
P.S. das Meier wieder back ist hat auch ein Herr Möller abgenickt.
Außerdem finde ich gut das Herr Broich bei uns im Jugendbereich arbeitet.
Halte viel von ihm und seiner Erfahrung als Profi. Denn er hat eine ganz andere Sichtweise wie Leute die
nur in Europa gekickt haben.
Seine Australienerfahrung und sein Werdegang dort haben mir gefallen.
#
Hyundaii30 schrieb:

Adlerdenis schrieb:

ch hatte ja die Hoffnung, dass man den nur als Grüßaugust will und er nicht viel kaputt machen wird. Offenbar habe ich mich geirrt.



Achso und was gibt Dir die Qualifikation so einen Mist zu behaupten. Nur weil Dir die Nase von Herrn
Möller nicht passt.
Unter Pezzaiouli wurden 2 Trainer gefeuert die ich gerne hier behalten hätte. Schur und Bindewald.
Übrigens ist die Stelle des technischen Direktors nur gestrichen worden, er arbeitet an anderer Stelle
weiter für die Eintracht. Und in meinen Augen macht das sogar Sinn.
Zwei starke Leute kann für zu viel Gesprächsstoff sorgen, das manche Dinge unnötig kompliziert macht.
So muss halt einer den Kopf dafür hinhalten.
Ich finde das sogar mutig von Herrn Möller !!!
So könnte man es auch mal sehen.
Und solange wir nicht mal endlich wieder die U-23 zum laufen bekommen, hat hier keiner viel geleistet.
Früher waren die 800.000€ viel Geld. Jetzt wäre es wohl in der 4. Liga verhältnismäßig etwas mehr.
Aber wir werden eh unten anfangen und hätten dadurch wohl eher sehr niedrige Kosten.
Geschätzt: 400.000 je nach Liga.
Ich sehe keinen Grund hier Möller ans Bein zu pinkeln.
Ich habe Pezza Zeit gegeben und genau das verdient ein Herr Möller oder wer auch immer diese bei uns Undankbare Aufgabe übernehmen muss auch.
Kein Grund hier schon wieder über Möller abzulästern.
Lass den Mann einfach mal in ruhe im Hintergrund arbeiten.
Ja ich weiß, er ist kein Fischer der alle 2 Wochen ins Mikrofon brüllt, wie toll dieser Verein ist.
Aber das muss er auch nicht, er muss nur in Ruhe seinen Job machen können.
P.S. das Meier wieder back ist hat auch ein Herr Möller abgenickt.
Außerdem finde ich gut das Herr Broich bei uns im Jugendbereich arbeitet.
Halte viel von ihm und seiner Erfahrung als Profi. Denn er hat eine ganz andere Sichtweise wie Leute die
nur in Europa gekickt haben.
Seine Australienerfahrung und sein Werdegang dort haben mir gefallen.


Seine Nase ist jetzt weniger das was mich stört. Aber ja, ich kann ihn nicht ab. Daraus mache ich keinen Hehl.
Und es ist nun mal auch einfach ein Fakt, dass Pezza durch seine vorherigen Stationen entsprechend qualifiziert ist. Die Story, was für ne super Jugendarbeit er doch als Co-Trainer Ungarns (!) geleistet hätte, da muss ich eher schmunzeln. Na da hätten wir auch den Matthäus holen können, der war sogar Cheftrainer bei Ungarn und ist aus Eintracht-Sicht auch ähnlich sympathisch.

Zu Schur und Bindewald: Ja, ich hätte sie auch gerne gehalten. Weils Eintracht-Legenden sind. Aber leider wurden sie entlassen, weil die A-Jugend fast abgestiegen wäre. Und unter Pezzas Führung lief es offensichtlich deutlich besser.
Zur U23: Pezza ist doch derjenige, der sich seit Jahren dafür einsetzt. Weiß nicht, worauf du da jetzt hinaus willst. Die kann er doch nicht alleine gründen.
Zu Meier: Das ist ja wohl das Mindeste. Wenn der sich jetzt auch noch gegen Meier gestellt hätte, dann wär hier aber mal Schluss mit lustig.
Und achso, ich brauch da auf der Position keinen, der täglich erzählt, wie toll die Eintracht ist. Aber einen, der nicht mehrfach bewiesen hat, dass er auf die Eintracht scheißt, hätte ich schon ganz cool gefunden.

Aber ja, bei einem sind wir uns einig: Broich und Polenz zu holen, finde ich auch vielversprechend. Ihre Taktikanalysen sind super, und Broich war auch ein kluger Spielmacher.
#
Ich weiß, ich mache hiermit noch ein neues Thema auf, aber habt ihr euch mal den Finanzbericht der DFL angeschaut?
Mir als Leihe sind vier Dinge aufgefallen:
- Wir haben nach Dortmund und Bayern das höchste Rohergebnis (Einkommen?) erwirtschaftet (ca. 300 Mio); Hertha, Bremen, Mainz und Hoffenheim liegen alle bei nur ca. 150 Mio
- Die Personalkosten sind extrem gestiegen (ca. 93 Mio). Das sind ca 29% mehr als im Vorjahr. Klar sind Teile davon  von der Anzahl der Spiele abhängig, aber mindestens um 10 Mio sind die Gehälter bestimmt gestiegen.
- Unser Gewinn fällt 2019 mit 36 Mio sehr hoch aus
- Die sonstigen betrieblichen Ausgaben sind mit 130 Mio nach Bayern und Dortmund die dritthöchsten (Vllt. Bau der Geschäftsstelle?)

Zusammengefasst mit den anderen Zahlen festigt sich das Bild, dass wir finanziell auf sehr gesunden Beinen stehen und trotz Corona genug Geld da sein sollte. Das hohe Rohergebnis zeigt welches Potenzial in diesem Verein steckt.
Auch sind wir wohl eine Stufe über Bremen oder Hertha anzusiedeln. Insgesamt ist wohl der Verein, welcher uns finanziell am ähnlichsten ist wahrscheinlich Hoffenheim.
#
Mir gefällt das FR Interview mit Hütter sehr gut. Was mir allerdings dabei ein wenig Gedanken macht ist die Coronazeit und ihre Auswirkungen. Unser großer Kader ist dem geschuldet, dass wir viele Spiele haben. Mal angenomen wir schaffen es nicht die EL zu gewinnen haben wir nächste Saison nur einen normalen Ablauf. Da alle Vereine sparen müssen wird es schwer Spieler loszuwerden mit denen man nicht mehr plant und stattdessen punktuell Verstärkungen zu holen die uns wirklich weiterbringen.

Dagegen steht, dass ich glaube ohne Mehrfachbelastung (außer Pokal bis ins Endspiel) sind wir bärenstark da alle Spieler eigentlich Überbelastung gewohnt sind und jetzt die 100% auf weniger Spiele verteilen zu können. Dazu ist der Konkurrenzkampf in einem großen Kader natürlich gut und wir können sehr gut auf Verletzungen oder formschwache Spieler reagieren.

Was ist es jetzt, ein Vor- oder ein Nachteil einen großen Kader zu haben, aktuell bin ich noch zwiegespalten.

Gruß
tobago
#
Ich weiß, ich mache hiermit noch ein neues Thema auf, aber habt ihr euch mal den Finanzbericht der DFL angeschaut?
Mir als Leihe sind vier Dinge aufgefallen:
- Wir haben nach Dortmund und Bayern das höchste Rohergebnis (Einkommen?) erwirtschaftet (ca. 300 Mio); Hertha, Bremen, Mainz und Hoffenheim liegen alle bei nur ca. 150 Mio
- Die Personalkosten sind extrem gestiegen (ca. 93 Mio). Das sind ca 29% mehr als im Vorjahr. Klar sind Teile davon  von der Anzahl der Spiele abhängig, aber mindestens um 10 Mio sind die Gehälter bestimmt gestiegen.
- Unser Gewinn fällt 2019 mit 36 Mio sehr hoch aus
- Die sonstigen betrieblichen Ausgaben sind mit 130 Mio nach Bayern und Dortmund die dritthöchsten (Vllt. Bau der Geschäftsstelle?)

Zusammengefasst mit den anderen Zahlen festigt sich das Bild, dass wir finanziell auf sehr gesunden Beinen stehen und trotz Corona genug Geld da sein sollte. Das hohe Rohergebnis zeigt welches Potenzial in diesem Verein steckt.
Auch sind wir wohl eine Stufe über Bremen oder Hertha anzusiedeln. Insgesamt ist wohl der Verein, welcher uns finanziell am ähnlichsten ist wahrscheinlich Hoffenheim.
#
Janzer schrieb:

Ich weiß, ich mache hiermit noch ein neues Thema auf, aber habt ihr euch mal den Finanzbericht der DFL angeschaut?


Wo finde ich den?
Finde über google nur den allgemeinen "Wirtschaftsreport" der DFL, da stehen aber keine Zahlen zu einzelnen Vereinen drin.
#
Janzer schrieb:

Ich weiß, ich mache hiermit noch ein neues Thema auf, aber habt ihr euch mal den Finanzbericht der DFL angeschaut?


Wo finde ich den?
Finde über google nur den allgemeinen "Wirtschaftsreport" der DFL, da stehen aber keine Zahlen zu einzelnen Vereinen drin.
#
LTuicma schrieb:

Janzer schrieb:

Ich weiß, ich mache hiermit noch ein neues Thema auf, aber habt ihr euch mal den Finanzbericht der DFL angeschaut?


Wo finde ich den?
Finde über google nur den allgemeinen "Wirtschaftsreport" der DFL, da stehen aber keine Zahlen zu einzelnen Vereinen drin.


https://www.dfl.de/de/aktuelles/dfl-veroeffentlicht-finanzkennzahlen-der-proficlubs/
#
LTuicma schrieb:

Janzer schrieb:

Ich weiß, ich mache hiermit noch ein neues Thema auf, aber habt ihr euch mal den Finanzbericht der DFL angeschaut?


Wo finde ich den?
Finde über google nur den allgemeinen "Wirtschaftsreport" der DFL, da stehen aber keine Zahlen zu einzelnen Vereinen drin.


https://www.dfl.de/de/aktuelles/dfl-veroeffentlicht-finanzkennzahlen-der-proficlubs/
#
Krusty93 schrieb:

LTuicma schrieb:

Janzer schrieb:

Ich weiß, ich mache hiermit noch ein neues Thema auf, aber habt ihr euch mal den Finanzbericht der DFL angeschaut?


Wo finde ich den?
Finde über google nur den allgemeinen "Wirtschaftsreport" der DFL, da stehen aber keine Zahlen zu einzelnen Vereinen drin.


https://www.dfl.de/de/aktuelles/dfl-veroeffentlicht-finanzkennzahlen-der-proficlubs/

Danke!
#
Ich weiß, ich mache hiermit noch ein neues Thema auf, aber habt ihr euch mal den Finanzbericht der DFL angeschaut?
Mir als Leihe sind vier Dinge aufgefallen:
- Wir haben nach Dortmund und Bayern das höchste Rohergebnis (Einkommen?) erwirtschaftet (ca. 300 Mio); Hertha, Bremen, Mainz und Hoffenheim liegen alle bei nur ca. 150 Mio
- Die Personalkosten sind extrem gestiegen (ca. 93 Mio). Das sind ca 29% mehr als im Vorjahr. Klar sind Teile davon  von der Anzahl der Spiele abhängig, aber mindestens um 10 Mio sind die Gehälter bestimmt gestiegen.
- Unser Gewinn fällt 2019 mit 36 Mio sehr hoch aus
- Die sonstigen betrieblichen Ausgaben sind mit 130 Mio nach Bayern und Dortmund die dritthöchsten (Vllt. Bau der Geschäftsstelle?)

Zusammengefasst mit den anderen Zahlen festigt sich das Bild, dass wir finanziell auf sehr gesunden Beinen stehen und trotz Corona genug Geld da sein sollte. Das hohe Rohergebnis zeigt welches Potenzial in diesem Verein steckt.
Auch sind wir wohl eine Stufe über Bremen oder Hertha anzusiedeln. Insgesamt ist wohl der Verein, welcher uns finanziell am ähnlichsten ist wahrscheinlich Hoffenheim.
#
Janzer schrieb:

Ich weiß, ich mache hiermit noch ein neues Thema auf, aber habt ihr euch mal den Finanzbericht der DFL angeschaut?
Mir als Leihe sind vier Dinge aufgefallen:
- Wir haben nach Dortmund und Bayern das höchste Rohergebnis (Einkommen?) erwirtschaftet (ca. 300 Mio); Hertha, Bremen, Mainz und Hoffenheim liegen alle bei nur ca. 150 Mio
- Die Personalkosten sind extrem gestiegen (ca. 93 Mio). Das sind ca 29% mehr als im Vorjahr. Klar sind Teile davon  von der Anzahl der Spiele abhängig, aber mindestens um 10 Mio sind die Gehälter bestimmt gestiegen.
- Unser Gewinn fällt 2019 mit 36 Mio sehr hoch aus
- Die sonstigen betrieblichen Ausgaben sind mit 130 Mio nach Bayern und Dortmund die dritthöchsten (Vllt. Bau der Geschäftsstelle?)

Zusammengefasst mit den anderen Zahlen festigt sich das Bild, dass wir finanziell auf sehr gesunden Beinen stehen und trotz Corona genug Geld da sein sollte. Das hohe Rohergebnis zeigt welches Potenzial in diesem Verein steckt.
Auch sind wir wohl eine Stufe über Bremen oder Hertha anzusiedeln. Insgesamt ist wohl der Verein, welcher uns finanziell am ähnlichsten ist wahrscheinlich Hoffenheim.

Zwei Ergänzung habe ich noch:
- Ein Eigenkapital von fast 68 Mio ist schon stark, das war im Jahr davor noch bei 30 Mio, vor 3 oder 4 Jahren noch einstellig. Da ist Platz 7 in der Liga, außer den üblichen Verdächtigen nur Freiburg vor uns.
- Letzten Sommer wurde ja viel über Steuern bei den Büffel-Abgängen diskutiert. Jetzt haben wir mit 18,7 Mio am zweitmeisten Steuern in der ganzen Liga gezahlt (nach den Bayern).

In den von dir angesprochenen sonstigen betrieblichen Ausgaben würde ich vermuten sind auch Transfers drin.

Wird interessant zu sehen sein, wie sich das ganze aufteilt, wenn die Bilanz der AG veröffentlicht wird.
#
Sehr sympathisches Interview mit Adi in der FR. Geht auf einige Punkte ein, die ja auch gerne in der FR oder von den üblichen Verdächtigen im Forum oder auf Facebook immer wieder vorgebracht wurden (Stichwort Nibelungentreue), aber trotzdem auch genug reflektiert um einzugestehen, was jedem klar sein sollte: Auch Trainer machen Fehler und hinterher ist man immer schlauer. Dafür 2 Euro ins Phrasenschwein. Trotzdem auch hier mit vielen logischen Ansätzen, wirklich immer wieder erfrischend seine Sichtweise zu einigen Themen zu hören.

Alles in allem zeigt sich einfach wieder, dass Adi wie die Faust aufs Auge zur Eintracht passt. Würde mich nicht wundern, wenn es da schon die einen oder anderen Überlegungen von Vereinen wie Dortmund oder Schalke gab, was eine Verpflichtung angeht. Aber jetzt ist er erst mal hier und ich bin sicher, dass sich das auch in den nächsten 2, 3 Jahren nicht ändern wird. Bin echt mal gespannt wie es ihm (vermutlich) ohne Dreifachbelastung und mit dem einen oder anderen neuen Wunschspieler gelingen wird, uns weiter nach vorne zu entwickeln.

Also jetzt morgen Platz 8 oder 9 holen und dann erst mal die Akkus auftanken. Bin schon jetzt gespannt auf die Transfers und die kommende Saison.
#
Mir gefällt das FR Interview mit Hütter sehr gut. Was mir allerdings dabei ein wenig Gedanken macht ist die Coronazeit und ihre Auswirkungen. Unser großer Kader ist dem geschuldet, dass wir viele Spiele haben. Mal angenomen wir schaffen es nicht die EL zu gewinnen haben wir nächste Saison nur einen normalen Ablauf. Da alle Vereine sparen müssen wird es schwer Spieler loszuwerden mit denen man nicht mehr plant und stattdessen punktuell Verstärkungen zu holen die uns wirklich weiterbringen.

Dagegen steht, dass ich glaube ohne Mehrfachbelastung (außer Pokal bis ins Endspiel) sind wir bärenstark da alle Spieler eigentlich Überbelastung gewohnt sind und jetzt die 100% auf weniger Spiele verteilen zu können. Dazu ist der Konkurrenzkampf in einem großen Kader natürlich gut und wir können sehr gut auf Verletzungen oder formschwache Spieler reagieren.

Was ist es jetzt, ein Vor- oder ein Nachteil einen großen Kader zu haben, aktuell bin ich noch zwiegespalten.

Gruß
tobago
#
tobago schrieb:

Mir gefällt das FR Interview mit Hütter sehr gut. Was mir allerdings dabei ein wenig Gedanken macht ist die Coronazeit und ihre Auswirkungen. Unser großer Kader ist dem geschuldet, dass wir viele Spiele haben. Mal angenomen wir schaffen es nicht die EL zu gewinnen haben wir nächste Saison nur einen normalen Ablauf. Da alle Vereine sparen müssen wird es schwer Spieler loszuwerden mit denen man nicht mehr plant und stattdessen punktuell Verstärkungen zu holen die uns wirklich weiterbringen.

Dagegen steht, dass ich glaube ohne Mehrfachbelastung (außer Pokal bis ins Endspiel) sind wir bärenstark da alle Spieler eigentlich Überbelastung gewohnt sind und jetzt die 100% auf weniger Spiele verteilen zu können. Dazu ist der Konkurrenzkampf in einem großen Kader natürlich gut und wir können sehr gut auf Verletzungen oder formschwache Spieler reagieren.

Was ist es jetzt, ein Vor- oder ein Nachteil einen großen Kader zu haben, aktuell bin ich noch zwiegespalten.

Gruß
tobago


Stimmt, tolles Interview. Es ist selten, dass Adi sehr offen spricht und als Trainer muss man teilweise auch einfach verschlossen sein, um die Mannschaft vor Kritik zu schützen und das Selbstvertrauen hoch zu halten.
Ein kleinerer Kader macht jedoch auf jeden Fall Sinn, wir brauchen etwas mehr Qualität in der ersten Elf und weniger Quantität auf der Bank.
Meiner Meinung nach ist die "Hauptbelastung" des internationalen Wettbewerbs sowieso, dass pro englische Woche 3 Trainingstage wegfallen. Das macht es schwierig eine Mannschaft weiterzuentwickeln, denn man kann dieser eigentlich fast nur Videoanalyse machen um Fehler auszumerzen. Neue gruppentaktische Elemente lassen sich aber eigentlich nur im Training auf dem Feld üben.  
#
Die veröffentlichten Zahlen der DFL überraschen mich schon. In den Personalkosten schon auf Platz 8 dicht hinter Gladbach mit fast 93.000.000 €
Damit u.a. knapp 30 Millionen € teurer als bei der Hertha.
#
Die veröffentlichten Zahlen der DFL überraschen mich schon. In den Personalkosten schon auf Platz 8 dicht hinter Gladbach mit fast 93.000.000 €
Damit u.a. knapp 30 Millionen € teurer als bei der Hertha.
#
Wuschelblubb schrieb:

Die veröffentlichten Zahlen der DFL überraschen mich schon. In den Personalkosten schon auf Platz 8 dicht hinter Gladbach mit fast 93.000.000 €
Damit u.a. knapp 30 Millionen € teurer als bei der Hertha.


Da hat Bullenpisse ja auch ne positive Bilanz. Das wage ich zu bezweifeln. Oder waurm sollten da jetzt 100 Millionen geflossen sein?
#
Wuschelblubb schrieb:

Die veröffentlichten Zahlen der DFL überraschen mich schon. In den Personalkosten schon auf Platz 8 dicht hinter Gladbach mit fast 93.000.000 €
Damit u.a. knapp 30 Millionen € teurer als bei der Hertha.


Da hat Bullenpisse ja auch ne positive Bilanz. Das wage ich zu bezweifeln. Oder waurm sollten da jetzt 100 Millionen geflossen sein?
#
Anthrax schrieb:

Wuschelblubb schrieb:

Die veröffentlichten Zahlen der DFL überraschen mich schon. In den Personalkosten schon auf Platz 8 dicht hinter Gladbach mit fast 93.000.000 €
Damit u.a. knapp 30 Millionen € teurer als bei der Hertha.


Da hat Bullenpisse ja auch ne positive Bilanz. Das wage ich zu bezweifeln. Oder waurm sollten da jetzt 100 Millionen geflossen sein?

Glaubst du ernsthaft, dass die dort falsche Zahlen von uns veröffentlichen und unsere Verantwortlichen das einfach kommentarlos stehen lassen würden?
#
Das vielleicht nicht, aber als bare Münze -haha - würde ich das nicht nehmen wollen.
#
Ich zweifle eher an, dass Hertha so viel weniger kosten hat.
#
Die veröffentlichten Zahlen der DFL überraschen mich schon. In den Personalkosten schon auf Platz 8 dicht hinter Gladbach mit fast 93.000.000 €
Damit u.a. knapp 30 Millionen € teurer als bei der Hertha.
#
Wuschelblubb schrieb:

Die veröffentlichten Zahlen der DFL überraschen mich schon. In den Personalkosten schon auf Platz 8 dicht hinter Gladbach mit fast 93.000.000 €
Damit u.a. knapp 30 Millionen € teurer als bei der Hertha.


Schon sehr hoch. Macht für mich nur Sinn, wenn das nicht nur der Fußballkader ist, sondern auch die ganzen Mitarbeiter inkludiert sind. Dass wir so viel höher als die Hertha liegen, dürfte mit unseren im Gehalt sehr hochpreisigen Neuzugängen dieses Jahr zu tun haben. Wobei die in der Bilanz des nächsten Jahres locker auf Augenhöhe sein werden.


Teilen