Relegation BL/2. Liga 2020 Werder Bremen-FC Heidenheim

#
In der Geschichte der BL Relegation von 1982 bis 1991 und von 2009 bis 2019 haben wenn ich es richtig gezählt habe, 6  Zweitligisten von 21 Relegationsrunden den Aufstieg geschafft, eine recht eindeutige Sprache.

https://de.wikipedia.org/wiki/Relegation_zur_deutschen_Fu%C3%9Fball-Bundesliga

Dieses Jahr sind mit Werder Bremen und dem 1. FC Heidenheim zwei Relegationsneulinge.
Damit hätten wahrscheinlichst die wenigsten vor der Saison gerechnet: Bremen hat Europa Visionen, Heidenheim war oft gut in der 2. Liga, aber da wurden andere Mannschaften sicher stärker eingeschätzt, bspw. der HSV
Werder Bremen hat eine katastrophale Saison und hat sich am Schluss doch noch in die Relegation gerettet und ist sicherlich haushoher Favorit. Aber......

Fernsehen:
Hinspiel 2.7. 20.30 Uhr DAZN, Amazon Prime Video
Rückspiel 6.7 20.30 Uhr s.o.

viel Spaß allen.
P.S. Da kein DAZN und aus gesundheitlichen Gründen eher keine Sportsbar, freue ich mich auf einen interessanten Thread als Leser
#
ich vermute allerdings, dass es recht einseitig werden wird - hoffen wir mal, dass die Bremer das genauso sehen.
#
Es handelt sich übrigens nicht um den SV, sondern um den 1. FC Heidenheim.
#
Es handelt sich übrigens nicht um den SV, sondern um den 1. FC Heidenheim.
#
Danke, ist mir etwas peinlich, ich bitte die Moderation um Korrektur
#
Bin gespannt. Eigentlich spricht alles für die Bremer.

Heidenheim ist wahrscheinlich der kleinste Verein, der je Relegation gespielt hat. Am Ende gab es sogar noch eine dicke Pleite gegen Bielefeld, während Bremen sich in gute Laune schießen durfte. Ohnehin hat sich in den 11 Relegationen seit der Wiedereinführung der Bundesligist durchgesetzt. Zudem hat Bremen die Heidenheimer ja diese Saison schon mal gespielt und relativ problemlos aus dem DFB Pokal geschossen.

Was macht Hoffnung für Leute wie mich, die den Bremern mal ein Jahr (viel mehr muss es von mir aus gar nicht sein) 2. Liga gönnen?

Bremen ist zu Hause dieses Jahr gespenstisch schwach. Vielleicht hat das Heimspiel gegen Köln jetzt geholfen, dass zu überwinden. Ansonsten haben sie sich sehr schwer getan, überhaupt mal ein Tor zu schießen. Insgesamt hatte Bremen vor dem Köln Spiel, mit Fortuna zusammen, die zweitschlechteste Offensive und nach Paderborn die zweitschlechteste Defensive.

Heidenheim hat zwar keine gute Offensive, aber eine verdammt starke defensive. 16 Spiele haben sie kein Gegentor gefangen. Von ihren 15 Siegen waren 10 ohne Gegentor. Das sind Qualitäten, die in einer Relegation, gegen einen offensivschwachen Erstligisten, diesen durchaus vor Probleme stellen können.

Wenn dann vielleicht bei den Bremern ein bisschen zu sehr das "ach das schaffen wir eh" durchkommt, was so unterschwellig bei denen die ganze Rückrunde mitlief und erst nach der Niederlage gegen Mainz richtig erschüttert wurde, könnte das heute durchaus eine 0:0 oder eine 0:1 Nummer werden. Und dann haben wir ein richtig interessantes Rückspiel.

Gewinnt hingegen Bremen das heute deutlich mit 2:0 oder so, dürfte es das schon gewesen sein.
#
Ich mach mir keine großen Hoffnungen, Bremen wird das insgesamt deutlich packen, Heidenheim war das Beste, was denen passieren konnte, um doch noch unverdient den Klassenerhalt zu schaffen....an eine mittlere Sensation glaube ich da nicht...
Sollte es die Ostalb wider Erwarten doch schaffen, schicke ich denen ein Paket Rindswörscht von Gref Völsing, damit die als Dankeschön endlich auch mal die beste Rindsworscht Deutschlands genießen können.....
#
Schnatterer macht in beiden Spielen zusammen 3 Buden und wir haben den nächsten Dorfclub in der Bundesliga.

Der Norden Deutschlands versammelt sich langsam in Liga 2.
#
Danke, ist mir etwas peinlich, ich bitte die Moderation um Korrektur
#
Tafelberg schrieb:

Danke, ist mir etwas peinlich, ich bitte die Moderation um Korrektur


Erledigt.

Also zum Spiel: Die Chancen für Heidenheim sehe ich bei 20 %. Ich habe sie aber bei Union gegen Stuttgart auch nur bei 20 % für Union gesehen.

Bremen dürfte spielerisch den Heidenheimern unbestritten überlegen sein. Heidenheim kommt über den Kampf, Teamgeist und die Kompaktheit. Das zeichnet sie aus und das haben sie unter ihrem Trainer seit über einem Jahrzehnt wirklich immer wieder gut gemacht. Die Relegation jetzt ist dann die Belohnung für die gute Arbeit.

Schmidt hat ja nach der Pleite in Bielefeld schon sowas in die Richtung gesagt, dass man mal offensiver rangegangen ist und man gesehen hat, wie viel es bringt (nichts halt) und man entsprechend das einfließen lässt. Kurzum, ich gehe davon aus, dass Heidenheim extrem auf Sicherheit spielen wird, aber vorne Nadelstiche setzen will.
Das Risiko für Bremen sehe ich, dass sie zu stürmisch agieren und in einen Konter laufen im Hinspiel. Heidenheim ist nunmal hier der Außenseiter und hoffentlich agieren sie genau so unbeschwert, wie jemand agieren sollte, der nichts zu verlieren hat.

Mein Tipp ist trotzdem ein 1:0 für Bremen heute und ein 1:1 in Heidenheim.
#
Bremen hat einen total schwachen Sturm und nach Paderborn hinten (zusammen mit den Ziegenfreunden) die Schießbude der Liga. Nur 3 Vereine haben weniger Tore geschossen. Bereinigt man die Bilanz mal um die Leistungsverweigerung der Ziegen....
HDH muss hinten kompakt stehen, dann könnte was gehen, immerhin haben sie mit nur 36 Gegentoren die zweitbeste Abwehr in Liga 2. Eigentlich schon Wahnsinn, dass die mit nur 45 erzielten Toren auf Platz 3 gelandet sind. Weniger hat erst Sandhausen auf Platz 10 mit 43 Toren und auch danach haben nur Pauli auf Platz14 mit 41 Toren und Schlusslicht Dresden mit 32 Toren seltener getroffen. Irgendwann irgendwie ein Tor schießen und darauf hoffen, dass die Fischköppe dann wieder total auseinander fallen.

Aber ich glaube auch, dass die Bremer das schaffen werden.
#
Bin gespannt. Eigentlich spricht alles für die Bremer.

Heidenheim ist wahrscheinlich der kleinste Verein, der je Relegation gespielt hat. Am Ende gab es sogar noch eine dicke Pleite gegen Bielefeld, während Bremen sich in gute Laune schießen durfte. Ohnehin hat sich in den 11 Relegationen seit der Wiedereinführung der Bundesligist durchgesetzt. Zudem hat Bremen die Heidenheimer ja diese Saison schon mal gespielt und relativ problemlos aus dem DFB Pokal geschossen.

Was macht Hoffnung für Leute wie mich, die den Bremern mal ein Jahr (viel mehr muss es von mir aus gar nicht sein) 2. Liga gönnen?

Bremen ist zu Hause dieses Jahr gespenstisch schwach. Vielleicht hat das Heimspiel gegen Köln jetzt geholfen, dass zu überwinden. Ansonsten haben sie sich sehr schwer getan, überhaupt mal ein Tor zu schießen. Insgesamt hatte Bremen vor dem Köln Spiel, mit Fortuna zusammen, die zweitschlechteste Offensive und nach Paderborn die zweitschlechteste Defensive.

Heidenheim hat zwar keine gute Offensive, aber eine verdammt starke defensive. 16 Spiele haben sie kein Gegentor gefangen. Von ihren 15 Siegen waren 10 ohne Gegentor. Das sind Qualitäten, die in einer Relegation, gegen einen offensivschwachen Erstligisten, diesen durchaus vor Probleme stellen können.

Wenn dann vielleicht bei den Bremern ein bisschen zu sehr das "ach das schaffen wir eh" durchkommt, was so unterschwellig bei denen die ganze Rückrunde mitlief und erst nach der Niederlage gegen Mainz richtig erschüttert wurde, könnte das heute durchaus eine 0:0 oder eine 0:1 Nummer werden. Und dann haben wir ein richtig interessantes Rückspiel.

Gewinnt hingegen Bremen das heute deutlich mit 2:0 oder so, dürfte es das schon gewesen sein.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Ohnehin hat sich in den 11 Relegationen seit der Wiedereinführung der Bundesligist durchgesetzt.

So wie letztes Jahr der Bundesligist Union Berlin gegen den Zweitligisten VfB Stuttgart? Oder damals beim berüchtigten Elfmeterpunkt-Klau der Bundesligist Fortuna Düsseldorf gegen den Zweitligisten Hertha BSC?
#
Aber Spaß beiseite, ich glaube leider auch, dass Bremen das recht ungefährdet packen wird. Sollte es aber anders kommen, fände ich das schon cool. Irgendwie mag ich den Schmidt, und ein Herz für den Außenseiter hab ich in der Regel auch.
#
Aber Spaß beiseite, ich glaube leider auch, dass Bremen das recht ungefährdet packen wird. Sollte es aber anders kommen, fände ich das schon cool. Irgendwie mag ich den Schmidt, und ein Herz für den Außenseiter hab ich in der Regel auch.
#
DBecki schrieb:

und ein Herz für den Außenseiter hab ich in der Regel auch.


Hm. 🤔


#
Unter normalen Umständen gewinnt Bremen das. Allerdings standen sie nicht zu Unrecht auf Platz 16.  Entscheidend wird sein, ob sie ihre Heimschwäche ablegen können . Auswärts waren sie ja recht gut in der Liga.
Ich würde die Chancen auf 60: 40 für Bremen sehen.
#
Unter normalen Umständen gewinnt Bremen das. Allerdings standen sie nicht zu Unrecht auf Platz 16.  Entscheidend wird sein, ob sie ihre Heimschwäche ablegen können . Auswärts waren sie ja recht gut in der Liga.
Ich würde die Chancen auf 60: 40 für Bremen sehen.
#
wegjubler schrieb:

Allerdings standen sie nicht zu Unrecht auf Platz 16.


Wenn ich die Kölner am letzten Spieltag gesehen habe standen sie doch zu Unrecht auf dem 16 Platz.

Und Hdh kann ja offensichtlich die "Unfähigkeit" anderer Vereine gut ausnutzen und hat sich eben auf Platz 3 gemogelt.

Der deutlich größere Druck lastet auf Werder. Wenn es dumm läuft brechen die nach einem evtl Gegentreffer ein... Haben sie ja in dieser Saison häufiger gezeigt.
#
Dagegen hätte  Düsseldorf mit einem Sieg in Berlin was tun können. Haben sie aber nicht. Ein 1-0 hätte Werder dann gegen "voll motivierte" Kölner dann auch gereicht.

Klar ist der Druck auf die Bremer deutlich höher. Ich erwarte auch eine enge Geschichte , denke aber die Bremer setzten sich so wie WOB z.b vor  Jahren dann knapp durch. Kommt es nicht so würde ich mich für HDH freuen. Ein Jahr Bundesliga hätten sie sich verdient.....
#
Dagegen hätte  Düsseldorf mit einem Sieg in Berlin was tun können. Haben sie aber nicht. Ein 1-0 hätte Werder dann gegen "voll motivierte" Kölner dann auch gereicht.

Klar ist der Druck auf die Bremer deutlich höher. Ich erwarte auch eine enge Geschichte , denke aber die Bremer setzten sich so wie WOB z.b vor  Jahren dann knapp durch. Kommt es nicht so würde ich mich für HDH freuen. Ein Jahr Bundesliga hätten sie sich verdient.....
#
wegjubler schrieb:

Ein Jahr Bundesliga hätten sie sich verdient.....


Das ging die letzten 10-20 Jahre zu oft schief.

Das hat uns Vereine wie Mainz, Augsburg und Freiburg dauerhaft in der Bundesliga beschert. Auch Hoppenheim und Leipzig werden wir nicht mehr los.
Ich brauch dazu nicht jede Saison ein weiteres Heidenheim oder Paderborn etc.

Für mich persönlich ist Bielefeld als Überraschung eigentlich genug.
#
wegjubler schrieb:

Ein Jahr Bundesliga hätten sie sich verdient.....


Das ging die letzten 10-20 Jahre zu oft schief.

Das hat uns Vereine wie Mainz, Augsburg und Freiburg dauerhaft in der Bundesliga beschert. Auch Hoppenheim und Leipzig werden wir nicht mehr los.
Ich brauch dazu nicht jede Saison ein weiteres Heidenheim oder Paderborn etc.

Für mich persönlich ist Bielefeld als Überraschung eigentlich genug.
#
Also bei Hoppenheim, Leipzig, Wob war es sehr sehr naiv zu glauben, dass die wieder verwchwinden. Dass die die Plätze für echte Clubs blockieren war abzusehen.

Augsburg und Mainz kann gerne wieder weg. Aber die haben sich einerseits manchmal nicht allzu dumm angestellt oder hatten Glück.
#
DBecki schrieb:

und ein Herz für den Außenseiter hab ich in der Regel auch.


Hm. 🤔


#
Cyrillar schrieb:

DBecki schrieb:

und ein Herz für den Außenseiter hab ich in der Regel auch.


Hm. 🤔




Ausnahmen bestätigen die Regel 😁
#
Heidenheim hat schlichtweg nicht die Möglichkeiten dauerhaft 1 Liga zu spielen. Hoffe und Leipzig haben sich hochgekauft und können deshalb nicht mehr absteigen. Augsburg, Mainz und Freiburg muss man nicht mögen, sie haben es aber aufgrund  sportlich sinnvoller Kaderplanung verdient bisher drin zu bleiben, können aber wenn es mal schlecht läuft auch absteigen. Die sind mir deutlich "lieber" als noch weitere Produkte , die es hoffentlich in absehbarer Zukunft nicht  geben wird.

Und was Bremen betrifft: Wer nur 2 Heimspiele gewinnt sollte absteigen. Die Relegation macht es möglich, dass sie es nochmal rumbiegen können. Deshalb bin ich ein grundsätzlicher Gegner der Relegation. Die hat man schonmal abgeschafft und kann man gerne wieder abschaffen.
#
Das hat es doch schon immer gegeben und gehört dazu. Die meisten Kleinen haben aber nur ein kurzes Intermezzo gegeben, wie Fürth, Homburg oder Haching.


Teilen