Nachbetrachtungsthread zum Heimspiel gegen Mainz

#
Ich habe mir die Sache bei einem Spaziergang (macht man als Rentner auch montags) noch mal überlegt:

1. Hütter soll die die Sache jetzt auch zu Ende auslöffeln, eine Freistellung, auch wenn mir gefühlsmäßig danach wäre, bringt nichts mehr.
2.In 14 Tagen ist der Mann hier Geschichte, die meisten Spieler aber werden bleiben, neue dazustoßen. War er ein überragender Trainer, dem man nachweinen muss? Er war bestimmt ein recht guter Trainer, die Europapokalnächte im ersten Jahr werden unvergesslich bleiben, aber die Platzierungen in der BL waren nur ok, nicht überragend. Nicht vergessen: An Weihnachten hatten wir diese Saison noch Tuchfühlung zu den Abstiegsrängen, erst die Neuzugänge Younes und Jovic (durch den Kostic wieder Lust am Fußball bekam, davor war er diese Saison nämlich auch nicht so doll) brachten die Wende. Wären die beiden nicht gekommen, würden wir jetzt vermutlich von Platz 9 oder 8 grüßen - bestenfalls.... Und er wäre vermutlich noch immer unser Trainer, denn Gladbach hätte einen Durchschnittstrainer nicht für so viel Geld geholt...
3. Mein Fazit: die CL wurde (höchst wahrscheinlich)  wieder vergeigt, wie schon vor 2 Jahren, ähnlich dumm (damals 2 Punkte aus 6 Spielen, 6 Punkte von den 18 hätten zur CL schon gereicht !). Freuen wir uns also lieber auf eine neue internationale Saison mit hoffentlich einem guten, vermutlich sogar besserem Mann an der Seitenlinie. Der Verein ist prächtig aufgestellt, trotz Corona, und die nächste Saison kann, dann wieder mit Zuschauern, entsprechender Stimmung und Einnahmen, eine sehr sehr gute werden.

Ich weiß, mein Beitrag ist recht langweilig - aber wie gesagt, die frische Luft hat gut getan!
#
Aale SGE_Rentner schrieb:

.... Freuen wir uns also lieber auf eine neue internationale Saison mit hoffentlich einem guten, vermutlich sogar besserem Mann an der Seitenlinie. Der Verein ist prächtig aufgestellt, trotz Corona, und die nächste Saison kann, dann wieder mit Zuschauern, entsprechender Stimmung und Einnahmen, eine sehr sehr gute werden.

Ich weiß, mein Beitrag ist recht langweilig - aber wie gesagt, die frische Luft hat gut getan!
Ich fand es nicht langweilig, bin eben nach einem langen Home-Office-Tag auch etwas durch die frische Regenluft gewandert, das tat gut.
Und ich sehe der neuen Saison ebenfalls mit Hoffnung und Optimismus entgegen und freue mich auf den neuen Trainer. Die Zeiten, wo es evtl. sogar eine Trainerin sein könnte, werden vielleicht auch kommen...
Keine Frage, ich kann den Ärger vieler User hier über die vermutlich vergeigte CL wirklich sehr gut verstehen. Was mich jedoch echt so richtig ärgern würde, wäre wenn wir jetzt mit komplett leeren Händen dastünden. Das ist aber nicht der Fall. Ich empfinde auch die EL als ein Geschenk (auch wenn sie finanziell weniger bringt, wie ja hier schon berechtigterweise angemerkt und vorgerechnet wurde).
Und wie gesagt: Noch hat die fette Lady nicht gesungen....
#
Haben wir, Hütter freistellen nach der PK und die letzten beiden Spiele Herrn Krösche machen lassen, er hat eine Lizenz
#
Puhbaer63 schrieb:

Haben wir, Hütter freistellen nach der PK und die letzten beiden Spiele Herrn Krösche machen lassen, er hat eine Lizenz

Der beginnt erst am 01.06.
Dann ist die Saison und vor allem die letzten beiden Spiele gelaufen...
#
Mike 56 schrieb:

Einfach nur stur.

Das stimmt ! Und was mich auch nachdenklich macht: er hat das Potential von Jovic nicht wiederherstellen können. Jovic hat traumhafte Anlagen, aber es gelingt Hütter nicht, ihn wieder in die Spur zu bringen. Ein wirklich guter Trainer schafft das,,,,
#
Aale SGE_Rentner schrieb:

Mike 56 schrieb:

Einfach nur stur.

Das stimmt ! Und was mich auch nachdenklich macht: er hat das Potential von Jovic nicht wiederherstellen können. Jovic hat traumhafte Anlagen, aber es gelingt Hütter nicht, ihn wieder in die Spur zu bringen. Ein wirklich guter Trainer schafft das,,,,



Nun,das liegt eventuell aber auch an Jovic...
Ist in Sachen Laufbereitschaft und Engagement nun wirklich kein Vergleich zu Silva,wird größtenteils wie ein Fremdkörper.

Silva und Jovic sind sich zu ähnlich,wobei Silva für mich kompletter ist,in diesem 3-5-2 halt aber auch nicht so gut klarkommt.

Jovic hat aus meiner Sicht in seiner starken Saison hier sehr von Haller und Rebic profitiert,drei komplett unterschiedliche Stürmer.

Und für mich gibt es jetzt kein ernsthaftes Argument Jovic nun aus irgendwelchen Gründen ihn auf Schalke in die Startelf zu setzen,zumindest nicht,wenn es nach dem Leistungsprinzip geht.
#
Fest steht leider, jetzt sind wir wieder der Jäger
Obwohl, wer weiß, vielleicht bricht jetzt bei VW und BVB die Panik aus, doch noch was verlieren zu können

Darum habe ich jetzt folgenden Plan entwickelt
M05 - BVB 1:1
RBL - VW 5:0
S04 - SGE 0:9
(drei Tore Silva, drei Tore der 20 Minuten vor Schluss eingewechselte Jovic, je eins Hasebe, Hrustic, Kostic)

BVB - B04 2:3
VW - M05 1:3
SGE - Streich 4:2 (Tore: Silva, Hinti, Durm, Sow)

Dieser Plan ist hiermit an die DFL überstellt und gilt als gültig ...
#
philadlerist schrieb:

Fest steht leider, jetzt sind wir wieder der Jäger
Obwohl, wer weiß, vielleicht bricht jetzt bei VW und BVB die Panik aus, doch noch was verlieren zu können

Darum habe ich jetzt folgenden Plan entwickelt
M05 - BVB 1:1
RBL - VW 5:0
S04 - SGE 0:9
(drei Tore Silva, drei Tore der 20 Minuten vor Schluss eingewechselte Jovic, je eins Hasebe, Hrustic, Kostic)

BVB - B04 2:3
VW - M05 1:3
SGE - Streich 4:2 (Tore: Silva, Hinti, Durm, Sow)

Dieser Plan ist hiermit an die DFL überstellt und gilt als gültig ...


Der Plan klingt perfekt.

Ich befürchte aber dass der BVB sich das nicht mehr nehmen lässt. Die CL ist für die lebensnotwendig, ich könnte mir sogar vorstellen dass die das Pokalfinale mit einer B-Elf bestreiten und dann in Mainz die Sache ausgeruht klarmachen.
#
Hätte nicht gedacht,dass sich Hütter innerhalb kürzester Zeit so dermaßen ins Abseits stellen würde. Seine derzeitige Überheblichkeit und plötzliche Empfindlichkeit vor der Kamera oder in Interviews lässt tief blicken.

Ich bin froh,wenn er endlich weg ist. Selten habe ich mich so täuschen lassen - ein Blender.
Die Mannschaft quält sich ins Saisonende.
Schade um unsere Eintracht. Sie hat was besseres verdient.
#
Interessante Statistik in der FR zu Younes

Mit ihm in der Startelf holten wir 2,26 Punkte

Ohne ihn oder als Einwechselspieler 1,35 Punkte.

Ist nur eine Statistik,aber bemerkenswert.
#
Aale SGE_Rentner schrieb:

.... Freuen wir uns also lieber auf eine neue internationale Saison mit hoffentlich einem guten, vermutlich sogar besserem Mann an der Seitenlinie. Der Verein ist prächtig aufgestellt, trotz Corona, und die nächste Saison kann, dann wieder mit Zuschauern, entsprechender Stimmung und Einnahmen, eine sehr sehr gute werden.

Ich weiß, mein Beitrag ist recht langweilig - aber wie gesagt, die frische Luft hat gut getan!
Ich fand es nicht langweilig, bin eben nach einem langen Home-Office-Tag auch etwas durch die frische Regenluft gewandert, das tat gut.
Und ich sehe der neuen Saison ebenfalls mit Hoffnung und Optimismus entgegen und freue mich auf den neuen Trainer. Die Zeiten, wo es evtl. sogar eine Trainerin sein könnte, werden vielleicht auch kommen...
Keine Frage, ich kann den Ärger vieler User hier über die vermutlich vergeigte CL wirklich sehr gut verstehen. Was mich jedoch echt so richtig ärgern würde, wäre wenn wir jetzt mit komplett leeren Händen dastünden. Das ist aber nicht der Fall. Ich empfinde auch die EL als ein Geschenk (auch wenn sie finanziell weniger bringt, wie ja hier schon berechtigterweise angemerkt und vorgerechnet wurde).
Und wie gesagt: Noch hat die fette Lady nicht gesungen....
#
Fantastisch schrieb:

Und wie gesagt: Noch hat die fette Lady nicht gesungen....

Fat Lady singt das große dramatische Schluss-Duett zusammen mit Lame Duck. Fis Moll, schrille Koloraturen "Der Hölle Rache tobt in meinem Herzen / Toood und Verzweiflung *kreisch* über ostinatem Quak.
#
Bankdruecker schrieb:

Ist doch völlig in Ordnung und deine Sichtweise hat für mich auch gute Argumente. Freue mich ja, wenn es hier noch zu konstruktivem Austausch kommt.


Mit mir geht quasi nur konstruktiv

Aber vielleicht noch ein Denkanstoß, warum ich das, was wir gerade sehen überhaupt nicht für Zufall halte: Ein Trainer und seine Mannschaft sind ein sehr sensibles Gebilde, bei welchem ein Zahnrad ins andere greifen muss, das gilt sowohl für die Besten, wie zB die Bayern, als auch für so Mannschaften wie Gladbach oder uns. Man vergleiche nur mal die Bayern mit Kovac bis zum Spiel gegen uns mit den Bayern danach unter Flick. Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Der Trainer wird nicht umsonst als die wichtigste Person bezeichnet, er ist es, der den positiven Flow entfachen und seinen Spielern das Vertrauen und den Glauben einimpfen muss. Wenn hier eine Störung im Binnenverhältnis stattfindet, im schlimmsten Fall der Trainer aus Sicht der Spieler völlig unverhofft seinen Abschied zur Konkurrenz verkündet (Rode nach Wolfsburg: warum sollte er uns verlassen), dann wäre es verwunderlich, wenn diese Handlung keine Auswirkungen auf die Leistungen und auf das Gemeinschaftsgefüge haben würde.

Ich hatte zwar auch immer wieder gehofft, dass die Jungs das irgendwie abschütteln können. Selbstverständlich darf man sie nicht aus der Verantwortung nehmen. Aber es blieb Wunschdenken. Denn es geht ja nicht nur uns so. Auf dem Niveau machen wenige Prozentpunkte einen erheblichen Unterschied.
#
Schönesge schrieb:

Aber vielleicht noch ein Denkanstoß, warum ich das, was wir gerade sehen überhaupt nicht für Zufall halte: Ein Trainer und seine Mannschaft sind ein sehr sensibles Gebilde, bei welchem ein Zahnrad ins andere greifen muss, das gilt sowohl für die Besten, wie zB die Bayern, als auch für so Mannschaften wie Gladbach oder uns. Man vergleiche nur mal die Bayern mit Kovac bis zum Spiel gegen uns mit den Bayern danach unter Flick. Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Der Trainer wird nicht umsonst als die wichtigste Person bezeichnet, er ist es, der den positiven Flow entfachen und seinen Spielern das Vertrauen und den Glauben einimpfen muss. Wenn hier eine Störung im Binnenverhältnis stattfindet, im schlimmsten Fall der Trainer aus Sicht der Spieler völlig unverhofft seinen Abschied zur Konkurrenz verkündet (Rode nach Wolfsburg: warum sollte er uns verlassen), dann wäre es verwunderlich, wenn diese Handlung keine Auswirkungen auf die Leistungen und auf das Gemeinschaftsgefüge haben würde.

Ich hatte zwar auch immer wieder gehofft, dass die Jungs das irgendwie abschütteln können. Selbstverständlich darf man sie nicht aus der Verantwortung nehmen. Aber es blieb Wunschdenken. Denn es geht ja nicht nur uns so. Auf dem Niveau machen wenige Prozentpunkte einen erheblichen Unterschied.


Ich denke, das kommt der Wahrheit ziemlich nah. Man sieht ja immer wieder, dass man gerade in den (finanziell) mittleren Vereinen wie wir einer sind, der Erfolg davon abhängig ist, dass in einer Mannschaft wirklich alles zu 100% ineinander passt und greift.

Das sieht man an Einzelspielern wie Kostic, der nach zwei Abstiegen mit VfB und HSV bei uns - auch durch Hütters taktischen Kniff - endlich sein volles Potential entfaltet hat. Selbst dass er nach seiner Verletzung nicht gut drauf und mit sich selbst sehr unzufrieden war, wurde am Ende vielleicht durch die simple Tatsache, dass sein Kumpel Jovic zurückkam, positiv befeuert. Und nur mal eins von hunderten Bespielen zu nennen.

Jovic ist das nächste Beispiel: bei uns spielt er vor zwei Jahren wie der neue Superstürmerstar der 20er Jahre, wechselt dann zu den Galaktischen und kriegt da kein Bein mehr auf die Erde. Dann macht Bobic das fast unmögliche wahr und holt ihn für 5 Monate wieder zurück. Alle Fans jubeln und Hütter verspricht, ihn wieder in den Status quo ante zu bringen. Aber irgendwie knirscht es für ihn, denn er wirkt als zweite Spitze mehr als Störfaktor nach den Monaten, in dem wir mit der Doppel10 so erfolgreich waren.
Dass Hütter jetzt so an ihm festhält statt - auch unabhängig von Younes - mit der Doppel10, dann halt Kamada und Barkok wenn Younes verletzt ist, weiterzuspielen, hilft Jovic jetzt auch nicht wirklich, weil er nun in einer Rolle spielen muss, die ihm nicht so behagt wie einst der Zielspieler zwischen Rebic und Haller zu sein.

Es sind Kleinigkeiten, und ja, Hütter hat uns über die drei Jahre dahin gecoacht, dass es sich nicht um Generelles sondern nur noch um Kleinigkeiten handelt. Aber die wirken sich jetzt eben am oberen Limit drastischer aus, wenn es um die Spitzenplätze in der Liga geht. Drastischer, als es sein müsste, denn die jetzige Entmutigung der Mannschaft ist absolut hausgemacht. Es ist ja schließlich personell dieselbe Mannschaft die gegen FCB, BVB und VW gewonnen hat. Die Spieler sind nicht angeschlagen oder durch zu große Belastung ermüdet. Es sind die selben topfitten Spieler - aber die Psyche ist angeknackst.

Und das hätte nicht passieren müssen. Unser Trainer - ja, er darf ja wechseln - hat die Kommunikation um seinen Wechsel katastrophal gestaltet. Er hätte vielleicht noch mal in seinem eigenen Buch nachschlagen sollen, wie bedeutsam die Art der Kommunikation und auch die Wortwahl im Einzelnen sein können. Da muss man schon sagen, dass jetzt auch grade wieder nach dem gestrigen Spiel die völlig falschen Signale gesetzt werden. Und das macht man nicht, wenn man weiß, dass es solche Kleinigkeiten sind, die nachher entscheiden.

Ich war ein Hütterverfechter der allerersten Stunde, seit der Nacht nach dem dynamische Donnerstag wollte ich ihn hier haben und er ist tatsächlich gekommen. Er hat tolle Arbeit geleistet, aber seit einigen Wochen scheint auch er völlig aus der Spur geraten. Er managt diese Situation nicht gut, überhaupt nicht gut, und das bringt halt das fragile Gefüge einer Mannschaft wie der unseren grad so weit ins Wanken, dass es dann nicht mehr für die großen Ziele reicht.

Im Gegensatz zu vielen anderen hier, habe ich aber die Mainzer nicht so schlecht gesehen, dass man sie 5:0 aus dem Stadion schießen muss, ganz im Gegenteil: die haben einen Lauf und auch gestern gezeigt, wie man mit viel Disziplin, einfachen Mitteln und einem Sonntagsschuss einen Punkt ergattern kann - ganz so wie unsere Eintracht das einst unter Kovac im Abstiegskampf getan hat.

Das Gute daran ist, bei den 05ern stimmt genau das, was wir oben beschrieben haben: bei denen greift grad alles ineinander, die Kleinigkeiten stimmen, alles schaut zum Trainer auf, der den Umschwung gebracht hat. Die Jungs glauben Svensson und rennen sich die Hacken ab. Jetzt müssen wir hoffen, dass die ihren Lauf nutzen um - angeheizt von Kohr und da Costa auch unseren Konkurrenten um die CL die Punkte wegzunehmen.
Und weil bei denen grade alles stimmt - auch wenn sie gestern ehrlich gesagt bis auf zwei Angriffe offensiv nichts zustande gebracht haben (war unsere Defensive vielleicht gar nicht so schlecht?) -, hoffe ich auf Schützenhilfe.

Und ich brech natürlich lachend zusammen, wenn da Costa und Kohr den Majas drei Dinger reinsemmeln
#
philadlerist schrieb:

Fest steht leider, jetzt sind wir wieder der Jäger
Obwohl, wer weiß, vielleicht bricht jetzt bei VW und BVB die Panik aus, doch noch was verlieren zu können

Darum habe ich jetzt folgenden Plan entwickelt
M05 - BVB 1:1
RBL - VW 5:0
S04 - SGE 0:9
(drei Tore Silva, drei Tore der 20 Minuten vor Schluss eingewechselte Jovic, je eins Hasebe, Hrustic, Kostic)

BVB - B04 2:3
VW - M05 1:3
SGE - Streich 4:2 (Tore: Silva, Hinti, Durm, Sow)

Dieser Plan ist hiermit an die DFL überstellt und gilt als gültig ...


Der Plan klingt perfekt.

Ich befürchte aber dass der BVB sich das nicht mehr nehmen lässt. Die CL ist für die lebensnotwendig, ich könnte mir sogar vorstellen dass die das Pokalfinale mit einer B-Elf bestreiten und dann in Mainz die Sache ausgeruht klarmachen.
#
lego57 schrieb:

philadlerist schrieb:

Fest steht leider, jetzt sind wir wieder der Jäger
Obwohl, wer weiß, vielleicht bricht jetzt bei VW und BVB die Panik aus, doch noch was verlieren zu können

Darum habe ich jetzt folgenden Plan entwickelt
M05 - BVB 1:1
RBL - VW 5:0
S04 - SGE 0:9
(drei Tore Silva, drei Tore der 20 Minuten vor Schluss eingewechselte Jovic, je eins Hasebe, Hrustic, Kostic)

BVB - B04 2:3
VW - M05 1:3
SGE - Streich 4:2 (Tore: Silva, Hinti, Durm, Sow)

Dieser Plan ist hiermit an die DFL überstellt und gilt als gültig ...


Der Plan klingt perfekt.

Ich befürchte aber dass der BVB sich das nicht mehr nehmen lässt. Die CL ist für die lebensnotwendig, ich könnte mir sogar vorstellen dass die das Pokalfinale mit einer B-Elf bestreiten und dann in Mainz die Sache ausgeruht klarmachen.


0:9? da kann man es auch gleich 2stellig machen?

aber nunmal ernsthaft. Letztens schrieb schon einer das RB in Dortmund mit einer B-Elf auflaufen könnte, um sich für das Finale zu schonen. Das würde mir vielleicht noch einleuchten.
Das aber nun umgedreht der BVB im Finale mit einer B-Elf auflaufen würde, halte ich für absoluten Blödsinn. Es geht im dem Spiel immerhin um einen Titel, CL Qualifikation hin oder her!
#
Fantastisch schrieb:

Und wie gesagt: Noch hat die fette Lady nicht gesungen....

Fat Lady singt das große dramatische Schluss-Duett zusammen mit Lame Duck. Fis Moll, schrille Koloraturen "Der Hölle Rache tobt in meinem Herzen / Toood und Verzweiflung *kreisch* über ostinatem Quak.
#
Es wird sicher auf ein Herzschlagfinale hinauslaufen, wie wir es seit den Relegationsspielen gegen FCN und dem Halbfinale gegen Chelsea selten hatten. Die Entscheidungen fallen erst am letzten Spieltag - außer wir verlieren auf Schalke, dann ist der Käs gegessen und der Hase tot.
Mit ist schon Angst und Bange, dass ich das womöglich wieder alleine zuhause gucken muss, parallel Eingespielt und Konferenz auf zwei Monitoren ...
#
Interessante Statistik in der FR zu Younes

Mit ihm in der Startelf holten wir 2,26 Punkte

Ohne ihn oder als Einwechselspieler 1,35 Punkte.

Ist nur eine Statistik,aber bemerkenswert.
#
DelmeSGE schrieb:

Interessante Statistik in der FR zu Younes

Mit ihm in der Startelf holten wir 2,26 Punkte

Ohne ihn oder als Einwechselspieler 1,35 Punkte.

Ist nur eine Statistik,aber bemerkenswert.                                                        


Sicher kein Zufall ...

Es gibt aber auch vernünftige Leute, die denken, dass Younes kein Garant für einen Sieg gegen Mz gewesen wäre. Gegen deren defensives Bollwerk war er jedoch in den paar Minuten, die er spielen durfte, der Garant für einen deutlich spürbaren Aufwind und das "erzwungene" Tor.

90 Min. (oder auch nur 70-80 Min.) mit ihm hätten uns die 3 Punkte wahrscheinlich gebracht, die wir so dringend gebraucht hätten. Er ist ein Unterschiedsspieler, der ein solches Spiel entscheiden kann.

Falls es stimmt, dass er wegen einer Meinungsverschiedenheit mit dem Cheftrainer nicht spielen darf, wäre es ein Armutszeugnis für diesen Menschen, der sein Ego über den Verein stellt ...          
#
lego57 schrieb:

philadlerist schrieb:

Fest steht leider, jetzt sind wir wieder der Jäger
Obwohl, wer weiß, vielleicht bricht jetzt bei VW und BVB die Panik aus, doch noch was verlieren zu können

Darum habe ich jetzt folgenden Plan entwickelt
M05 - BVB 1:1
RBL - VW 5:0
S04 - SGE 0:9
(drei Tore Silva, drei Tore der 20 Minuten vor Schluss eingewechselte Jovic, je eins Hasebe, Hrustic, Kostic)

BVB - B04 2:3
VW - M05 1:3
SGE - Streich 4:2 (Tore: Silva, Hinti, Durm, Sow)

Dieser Plan ist hiermit an die DFL überstellt und gilt als gültig ...


Der Plan klingt perfekt.

Ich befürchte aber dass der BVB sich das nicht mehr nehmen lässt. Die CL ist für die lebensnotwendig, ich könnte mir sogar vorstellen dass die das Pokalfinale mit einer B-Elf bestreiten und dann in Mainz die Sache ausgeruht klarmachen.


0:9? da kann man es auch gleich 2stellig machen?

aber nunmal ernsthaft. Letztens schrieb schon einer das RB in Dortmund mit einer B-Elf auflaufen könnte, um sich für das Finale zu schonen. Das würde mir vielleicht noch einleuchten.
Das aber nun umgedreht der BVB im Finale mit einer B-Elf auflaufen würde, halte ich für absoluten Blödsinn. Es geht im dem Spiel immerhin um einen Titel, CL Qualifikation hin oder her!
#
Terzic wird sich die Chance auf einen Titel sicher selbst nicht nehmen,
der hat ja von CL nächste Saison nix.
Aber Pokalsiegertrainer in der Vita hilft ihm deutlich weiter ...
#
lego57 schrieb:

philadlerist schrieb:

Fest steht leider, jetzt sind wir wieder der Jäger
Obwohl, wer weiß, vielleicht bricht jetzt bei VW und BVB die Panik aus, doch noch was verlieren zu können

Darum habe ich jetzt folgenden Plan entwickelt
M05 - BVB 1:1
RBL - VW 5:0
S04 - SGE 0:9
(drei Tore Silva, drei Tore der 20 Minuten vor Schluss eingewechselte Jovic, je eins Hasebe, Hrustic, Kostic)

BVB - B04 2:3
VW - M05 1:3
SGE - Streich 4:2 (Tore: Silva, Hinti, Durm, Sow)

Dieser Plan ist hiermit an die DFL überstellt und gilt als gültig ...


Der Plan klingt perfekt.

Ich befürchte aber dass der BVB sich das nicht mehr nehmen lässt. Die CL ist für die lebensnotwendig, ich könnte mir sogar vorstellen dass die das Pokalfinale mit einer B-Elf bestreiten und dann in Mainz die Sache ausgeruht klarmachen.


0:9? da kann man es auch gleich 2stellig machen?

aber nunmal ernsthaft. Letztens schrieb schon einer das RB in Dortmund mit einer B-Elf auflaufen könnte, um sich für das Finale zu schonen. Das würde mir vielleicht noch einleuchten.
Das aber nun umgedreht der BVB im Finale mit einer B-Elf auflaufen würde, halte ich für absoluten Blödsinn. Es geht im dem Spiel immerhin um einen Titel, CL Qualifikation hin oder her!
#
AdlerNRW58 schrieb:

0:9? da kann man es auch gleich 2stellig machen?
... ...


hast Du gesehen wie die sich bei 2:0 Führung von den Hopplern noch haben herspielen lassen?

Zwei frühe Tore für uns und die fallen auseinander wie ne B-Jugend
Da muss man dann mit dem absoluten Willen drauf gehen und eben auch mit den Ziel, das Torverhältnis drastisch zu verbessern.
#
Ich bin überzeugt davon, dass Dortmund nicht in Mainz gewinnt. Danny da Costa und Dominik Kohr werden alles geben. Ihre Mainzer Mitspieler werden auch für Danny und Dominik kämpfen. Schließlich haben beide einen großen Anteil am Mainzer Klassenerhalt und Ihre Mitspieler gönnen Ihnen nächstes Jahr Championsleague zu spielen.
#
Es wird sicher auf ein Herzschlagfinale hinauslaufen, wie wir es seit den Relegationsspielen gegen FCN und dem Halbfinale gegen Chelsea selten hatten. Die Entscheidungen fallen erst am letzten Spieltag - außer wir verlieren auf Schalke, dann ist der Käs gegessen und der Hase tot.
Mit ist schon Angst und Bange, dass ich das womöglich wieder alleine zuhause gucken muss, parallel Eingespielt und Konferenz auf zwei Monitoren ...
#
philadlerist schrieb:

dann ist der Käs gegessen und der Hase tot.

bitte nicht...
#
Terzic wird sich die Chance auf einen Titel sicher selbst nicht nehmen,
der hat ja von CL nächste Saison nix.
Aber Pokalsiegertrainer in der Vita hilft ihm deutlich weiter ...
#
Richtig, sehe ich auch so.

Und das Genörgel hier von vielen wegen AH kann ich auch langsam nicht mehr hören, von wegen sofortiger Ablöse. Ist mir einfach zu billig, alles auf ihn abzuladen. Die Spieler sind doch Manns genug ihre eigene Einstellung auch mal zu hinterfragen!
Könnt Ihr Euch noch erinnern wo wir herkamen? 2016 aus der Relegation. Unter AH  sahen wir, letzte Saison mal abgesehen, magische Europacup-Nächte in Frankfurt. Halbfinale in Chelsea schon vergessen? Seid doch mal zufrieden, dass man die EL bereits in der Tasche hat und ob es vielleicht doch noch mehr wird, das wird sich in den letzten beiden Spielen zeigen. M1z ist derzeit giftig und die Biene Maja muß dort auch erst einmal gewinnen!
#
AdlerNRW58 schrieb:

0:9? da kann man es auch gleich 2stellig machen?
... ...


hast Du gesehen wie die sich bei 2:0 Führung von den Hopplern noch haben herspielen lassen?

Zwei frühe Tore für uns und die fallen auseinander wie ne B-Jugend
Da muss man dann mit dem absoluten Willen drauf gehen und eben auch mit den Ziel, das Torverhältnis drastisch zu verbessern.
#
So mutlos wie wir spielen fallen wir nach dem 1:0 für Schalke auseinander

Wenn die jetzt nicht wieder ins laufen und spielen kommen wenn sie Jäger sind dann ist ihnen nicht Zu helfen und dann haben sie eben die EL verdient.
Gegen Schalke muss endlich wieder spielfreude sichtbar werden.
#
AdlerNRW58 schrieb:

0:9? da kann man es auch gleich 2stellig machen?
... ...


hast Du gesehen wie die sich bei 2:0 Führung von den Hopplern noch haben herspielen lassen?

Zwei frühe Tore für uns und die fallen auseinander wie ne B-Jugend
Da muss man dann mit dem absoluten Willen drauf gehen und eben auch mit den Ziel, das Torverhältnis drastisch zu verbessern.
#
deshalb schrieb ich ja 2stellig, grade bei  2 frühen Toren brechen die auseinander
#
AdlerNRW58 schrieb:

0:9? da kann man es auch gleich 2stellig machen?
... ...


hast Du gesehen wie die sich bei 2:0 Führung von den Hopplern noch haben herspielen lassen?

Zwei frühe Tore für uns und die fallen auseinander wie ne B-Jugend
Da muss man dann mit dem absoluten Willen drauf gehen und eben auch mit den Ziel, das Torverhältnis drastisch zu verbessern.
#
philadlerist schrieb:

Da muss man dann mit dem absoluten Willen drauf gehen und eben auch mit den Ziel, das Torverhältnis drastisch zu verbessern.

Das wird auch dringend nötig sein, möchte man VW noch zu den Mitkandidaten um Platz 5 zählen.
#
Schönesge schrieb:

Aber vielleicht noch ein Denkanstoß, warum ich das, was wir gerade sehen überhaupt nicht für Zufall halte: Ein Trainer und seine Mannschaft sind ein sehr sensibles Gebilde, bei welchem ein Zahnrad ins andere greifen muss, das gilt sowohl für die Besten, wie zB die Bayern, als auch für so Mannschaften wie Gladbach oder uns. Man vergleiche nur mal die Bayern mit Kovac bis zum Spiel gegen uns mit den Bayern danach unter Flick. Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Der Trainer wird nicht umsonst als die wichtigste Person bezeichnet, er ist es, der den positiven Flow entfachen und seinen Spielern das Vertrauen und den Glauben einimpfen muss. Wenn hier eine Störung im Binnenverhältnis stattfindet, im schlimmsten Fall der Trainer aus Sicht der Spieler völlig unverhofft seinen Abschied zur Konkurrenz verkündet (Rode nach Wolfsburg: warum sollte er uns verlassen), dann wäre es verwunderlich, wenn diese Handlung keine Auswirkungen auf die Leistungen und auf das Gemeinschaftsgefüge haben würde.

Ich hatte zwar auch immer wieder gehofft, dass die Jungs das irgendwie abschütteln können. Selbstverständlich darf man sie nicht aus der Verantwortung nehmen. Aber es blieb Wunschdenken. Denn es geht ja nicht nur uns so. Auf dem Niveau machen wenige Prozentpunkte einen erheblichen Unterschied.


Ich denke, das kommt der Wahrheit ziemlich nah. Man sieht ja immer wieder, dass man gerade in den (finanziell) mittleren Vereinen wie wir einer sind, der Erfolg davon abhängig ist, dass in einer Mannschaft wirklich alles zu 100% ineinander passt und greift.

Das sieht man an Einzelspielern wie Kostic, der nach zwei Abstiegen mit VfB und HSV bei uns - auch durch Hütters taktischen Kniff - endlich sein volles Potential entfaltet hat. Selbst dass er nach seiner Verletzung nicht gut drauf und mit sich selbst sehr unzufrieden war, wurde am Ende vielleicht durch die simple Tatsache, dass sein Kumpel Jovic zurückkam, positiv befeuert. Und nur mal eins von hunderten Bespielen zu nennen.

Jovic ist das nächste Beispiel: bei uns spielt er vor zwei Jahren wie der neue Superstürmerstar der 20er Jahre, wechselt dann zu den Galaktischen und kriegt da kein Bein mehr auf die Erde. Dann macht Bobic das fast unmögliche wahr und holt ihn für 5 Monate wieder zurück. Alle Fans jubeln und Hütter verspricht, ihn wieder in den Status quo ante zu bringen. Aber irgendwie knirscht es für ihn, denn er wirkt als zweite Spitze mehr als Störfaktor nach den Monaten, in dem wir mit der Doppel10 so erfolgreich waren.
Dass Hütter jetzt so an ihm festhält statt - auch unabhängig von Younes - mit der Doppel10, dann halt Kamada und Barkok wenn Younes verletzt ist, weiterzuspielen, hilft Jovic jetzt auch nicht wirklich, weil er nun in einer Rolle spielen muss, die ihm nicht so behagt wie einst der Zielspieler zwischen Rebic und Haller zu sein.

Es sind Kleinigkeiten, und ja, Hütter hat uns über die drei Jahre dahin gecoacht, dass es sich nicht um Generelles sondern nur noch um Kleinigkeiten handelt. Aber die wirken sich jetzt eben am oberen Limit drastischer aus, wenn es um die Spitzenplätze in der Liga geht. Drastischer, als es sein müsste, denn die jetzige Entmutigung der Mannschaft ist absolut hausgemacht. Es ist ja schließlich personell dieselbe Mannschaft die gegen FCB, BVB und VW gewonnen hat. Die Spieler sind nicht angeschlagen oder durch zu große Belastung ermüdet. Es sind die selben topfitten Spieler - aber die Psyche ist angeknackst.

Und das hätte nicht passieren müssen. Unser Trainer - ja, er darf ja wechseln - hat die Kommunikation um seinen Wechsel katastrophal gestaltet. Er hätte vielleicht noch mal in seinem eigenen Buch nachschlagen sollen, wie bedeutsam die Art der Kommunikation und auch die Wortwahl im Einzelnen sein können. Da muss man schon sagen, dass jetzt auch grade wieder nach dem gestrigen Spiel die völlig falschen Signale gesetzt werden. Und das macht man nicht, wenn man weiß, dass es solche Kleinigkeiten sind, die nachher entscheiden.

Ich war ein Hütterverfechter der allerersten Stunde, seit der Nacht nach dem dynamische Donnerstag wollte ich ihn hier haben und er ist tatsächlich gekommen. Er hat tolle Arbeit geleistet, aber seit einigen Wochen scheint auch er völlig aus der Spur geraten. Er managt diese Situation nicht gut, überhaupt nicht gut, und das bringt halt das fragile Gefüge einer Mannschaft wie der unseren grad so weit ins Wanken, dass es dann nicht mehr für die großen Ziele reicht.

Im Gegensatz zu vielen anderen hier, habe ich aber die Mainzer nicht so schlecht gesehen, dass man sie 5:0 aus dem Stadion schießen muss, ganz im Gegenteil: die haben einen Lauf und auch gestern gezeigt, wie man mit viel Disziplin, einfachen Mitteln und einem Sonntagsschuss einen Punkt ergattern kann - ganz so wie unsere Eintracht das einst unter Kovac im Abstiegskampf getan hat.

Das Gute daran ist, bei den 05ern stimmt genau das, was wir oben beschrieben haben: bei denen greift grad alles ineinander, die Kleinigkeiten stimmen, alles schaut zum Trainer auf, der den Umschwung gebracht hat. Die Jungs glauben Svensson und rennen sich die Hacken ab. Jetzt müssen wir hoffen, dass die ihren Lauf nutzen um - angeheizt von Kohr und da Costa auch unseren Konkurrenten um die CL die Punkte wegzunehmen.
Und weil bei denen grade alles stimmt - auch wenn sie gestern ehrlich gesagt bis auf zwei Angriffe offensiv nichts zustande gebracht haben (war unsere Defensive vielleicht gar nicht so schlecht?) -, hoffe ich auf Schützenhilfe.

Und ich brech natürlich lachend zusammen, wenn da Costa und Kohr den Majas drei Dinger reinsemmeln
#
philadlerist schrieb:


Und ich brech natürlich lachend zusammen, wenn da Costa und Kohr den Majas drei Dinger reinsemmeln


Wir haben immerhin noch zwei Spieler auf unserer Seite, die noch alles für uns im "direkten" Vergleich entscheiden können, sofern Svensson sie spielen lässt.


Teilen