Fabio Blanco - Diskussion


Thread wurde von MrMagicStyle am Samstag, 08. Januar 2022, 14:29 Uhr um 14:29 Uhr verschoben weil:
Da auch von der Eintracht bestätigt, verschieben wir Herrn Blanco dieses Unterforum
#
Diegito schrieb:

Ich hoffe wir behalten das bei.

Eine besonders ausgeprägte Form des ohnehin herrschenden Menschenhandels im Profifußball bleibt es dennoch, da hat solivagusinsilva vollkommen recht. Unabhängig von der Sinnhaftigkeit für einen Verein und der Bereitschaft der (meist sehr jungen) Spieler, das mitzumachen.
#
Diegito schrieb:

Ich hoffe wir behalten das bei.

Eine besonders ausgeprägte Form des ohnehin herrschenden Menschenhandels im Profifußball bleibt es dennoch, da hat solivagusinsilva vollkommen recht. Unabhängig von der Sinnhaftigkeit für einen Verein und der Bereitschaft der (meist sehr jungen) Spieler, das mitzumachen.

Das finde ich auch - ich bin nicht stolz darauf, dass wir das mitmachen. Entweder man verpflichtet einen Spieler, weil man seine Dienste benötigt oder man lässt es. Aber diese Verpflichtungen mit anschließender Verleiherei wecken in mir auch negative Emotionen. Fraglich auch, ob die Rechnung am Ende in Summe betrachtet wirklich aufgeht. Insbes. aus Afrika kommen jedes dutzendweise neue und oft sehr talentierte Spieler auf den Markt. Und schon jetzt haben die großen Profi-Vereine oft viel zu viele Spieler auf ihrer Gehaltsliste... Wenn keine Nachfrage für diese jungen Männer besteht, dann hat man mit Zitronen gehandelt.
#
Diegito schrieb:

Ich hoffe wir behalten das bei.

Eine besonders ausgeprägte Form des ohnehin herrschenden Menschenhandels im Profifußball bleibt es dennoch, da hat solivagusinsilva vollkommen recht. Unabhängig von der Sinnhaftigkeit für einen Verein und der Bereitschaft der (meist sehr jungen) Spieler, das mitzumachen.
#
Lieber Würzburger,
den Ansatz kann ich nachvollziehen, ja. Ob man die Leihpraxis gut oder schlecht findet ist sicher eine Sache die man unbedingt Diskutieren kann und muss.

Die Leihpraxis im Profifußball allerdings mit Menschenhandel gleich zu setzen finde ich nicht nur absurd, sondern im Hinblick auf absolut verachtenswerte Machenschaften im Bereich des Handels von Kindern und osteuropäischen Zwangsarbeitern einfach nur unerhört. Diesen Vergleich sollten wir hier, bei allem pro und contra, nicht ziehen.

Menschenhandel definiert sich durch einen Entzug, ja gar die Aberkennung, jeglicher Menschenrechte einzig und alleine zum Zwecke der körperlichen uns psychischen Ausbeutung.

Man kann sicherlich über das für und Wider diskutieren, Menschenhandel ist der Verleih von Spielern aber mitnichten. Im Gegenteil. Jeder Leihspieler hat volles Mitspracherecht und entscheidet letztlich selbst, ob er das mit macht oder nicht.

Und nein, das ist keine Wortklauberei, aber auf verwendete Begrifflichkeiten sollte schon geachtet werden. Alleine der Versuch einen Leihspieler, der für seinen temporären Wechsel fürstlich entlohnt wird, mit einem Zwangsarbeiter und Kinderarbeiter zu vergleichen, treibt mir wahrhaft Zornesröte ins Gesicht.
#
Lieber Würzburger,
den Ansatz kann ich nachvollziehen, ja. Ob man die Leihpraxis gut oder schlecht findet ist sicher eine Sache die man unbedingt Diskutieren kann und muss.

Die Leihpraxis im Profifußball allerdings mit Menschenhandel gleich zu setzen finde ich nicht nur absurd, sondern im Hinblick auf absolut verachtenswerte Machenschaften im Bereich des Handels von Kindern und osteuropäischen Zwangsarbeitern einfach nur unerhört. Diesen Vergleich sollten wir hier, bei allem pro und contra, nicht ziehen.

Menschenhandel definiert sich durch einen Entzug, ja gar die Aberkennung, jeglicher Menschenrechte einzig und alleine zum Zwecke der körperlichen uns psychischen Ausbeutung.

Man kann sicherlich über das für und Wider diskutieren, Menschenhandel ist der Verleih von Spielern aber mitnichten. Im Gegenteil. Jeder Leihspieler hat volles Mitspracherecht und entscheidet letztlich selbst, ob er das mit macht oder nicht.

Und nein, das ist keine Wortklauberei, aber auf verwendete Begrifflichkeiten sollte schon geachtet werden. Alleine der Versuch einen Leihspieler, der für seinen temporären Wechsel fürstlich entlohnt wird, mit einem Zwangsarbeiter und Kinderarbeiter zu vergleichen, treibt mir wahrhaft Zornesröte ins Gesicht.
#
das ist natürlich richtig, dass der Begriff "Menschenhandel" in den allermeisten Fällen nicht der richtige Begriff ist und wahren Menschenhandel verharmlost.
#
Lieber Würzburger,
den Ansatz kann ich nachvollziehen, ja. Ob man die Leihpraxis gut oder schlecht findet ist sicher eine Sache die man unbedingt Diskutieren kann und muss.

Die Leihpraxis im Profifußball allerdings mit Menschenhandel gleich zu setzen finde ich nicht nur absurd, sondern im Hinblick auf absolut verachtenswerte Machenschaften im Bereich des Handels von Kindern und osteuropäischen Zwangsarbeitern einfach nur unerhört. Diesen Vergleich sollten wir hier, bei allem pro und contra, nicht ziehen.

Menschenhandel definiert sich durch einen Entzug, ja gar die Aberkennung, jeglicher Menschenrechte einzig und alleine zum Zwecke der körperlichen uns psychischen Ausbeutung.

Man kann sicherlich über das für und Wider diskutieren, Menschenhandel ist der Verleih von Spielern aber mitnichten. Im Gegenteil. Jeder Leihspieler hat volles Mitspracherecht und entscheidet letztlich selbst, ob er das mit macht oder nicht.

Und nein, das ist keine Wortklauberei, aber auf verwendete Begrifflichkeiten sollte schon geachtet werden. Alleine der Versuch einen Leihspieler, der für seinen temporären Wechsel fürstlich entlohnt wird, mit einem Zwangsarbeiter und Kinderarbeiter zu vergleichen, treibt mir wahrhaft Zornesröte ins Gesicht.
#
Ich will mich nicht mit dir streiten, das ist die Sache nicht wert. Es sollte aber klar sein, dass ich Profi-Fußballer nicht mit Zwangsprostituierten oder Kindern verglichen haben möchte.
Du kannst dich morgen krank melden, weil du eine Erkältung hast. Ist das dann auch eine Verhöhnung von Krebspatienten oder Schlaganfallopfern? Es ist nun mal derselbe Begriff.

Ich sag ja: unabhängig davon, ob der Spieler da mitmacht oder nicht. Dass ein Spieler in der Regel gegen seinen Willen "verliehen" wird, dürfte allerdings klar sein. Das macht wohl niemand freiwillig, der einen Vertrag unterschreibt.
#
Ich will mich nicht mit dir streiten, das ist die Sache nicht wert. Es sollte aber klar sein, dass ich Profi-Fußballer nicht mit Zwangsprostituierten oder Kindern verglichen haben möchte.
Du kannst dich morgen krank melden, weil du eine Erkältung hast. Ist das dann auch eine Verhöhnung von Krebspatienten oder Schlaganfallopfern? Es ist nun mal derselbe Begriff.

Ich sag ja: unabhängig davon, ob der Spieler da mitmacht oder nicht. Dass ein Spieler in der Regel gegen seinen Willen "verliehen" wird, dürfte allerdings klar sein. Das macht wohl niemand freiwillig, der einen Vertrag unterschreibt.
#
WürzburgerAdler schrieb:

Ich will mich nicht mit dir streiten, das ist die Sache nicht wert. Es sollte aber klar sein, dass ich Profi-Fußballer nicht mit Zwangsprostituierten oder Kindern verglichen haben möchte.
Du kannst dich morgen krank melden, weil du eine Erkältung hast. Ist das dann auch eine Verhöhnung von Krebspatienten oder Schlaganfallopfern? Es ist nun mal derselbe Begriff.


Nichts für ungut, mir liegt es auch fern mit dir zu streiten, auch habe ich deinen Beitrag nur exemplarisch rausgegriffen... hätte da auch andere nehmen können. Aber es ist ein massiver unterschied, ob ich mich "krank" melde, oder ob ein Profiverein mit einem "Menschenhändler" gleich gestellt wird. Sorry, aber das geht nun wirklich zu weit! Zumal "Leiharbeit" von europäischen Arbeitsgerichten als absolut legitime Art der Beschäftigung angesehen wird. Ob man das gut findet oder nicht, ist eine andere Frage  und sicher diskusionswürdig.
#
Lieber Würzburger,
den Ansatz kann ich nachvollziehen, ja. Ob man die Leihpraxis gut oder schlecht findet ist sicher eine Sache die man unbedingt Diskutieren kann und muss.

Die Leihpraxis im Profifußball allerdings mit Menschenhandel gleich zu setzen finde ich nicht nur absurd, sondern im Hinblick auf absolut verachtenswerte Machenschaften im Bereich des Handels von Kindern und osteuropäischen Zwangsarbeitern einfach nur unerhört. Diesen Vergleich sollten wir hier, bei allem pro und contra, nicht ziehen.

Menschenhandel definiert sich durch einen Entzug, ja gar die Aberkennung, jeglicher Menschenrechte einzig und alleine zum Zwecke der körperlichen uns psychischen Ausbeutung.

Man kann sicherlich über das für und Wider diskutieren, Menschenhandel ist der Verleih von Spielern aber mitnichten. Im Gegenteil. Jeder Leihspieler hat volles Mitspracherecht und entscheidet letztlich selbst, ob er das mit macht oder nicht.

Und nein, das ist keine Wortklauberei, aber auf verwendete Begrifflichkeiten sollte schon geachtet werden. Alleine der Versuch einen Leihspieler, der für seinen temporären Wechsel fürstlich entlohnt wird, mit einem Zwangsarbeiter und Kinderarbeiter zu vergleichen, treibt mir wahrhaft Zornesröte ins Gesicht.
#
cyberboy schrieb:

Die Leihpraxis im Profifußball allerdings mit Menschenhandel gleich zu setzen finde ich nicht nur absurd, sondern im Hinblick auf absolut verachtenswerte Machenschaften im Bereich des Handels von Kindern und osteuropäischen Zwangsarbeitern einfach nur unerhört.


Danke schön!
(Muss man leider immer noch viel zu oft gerade rücken)
#
Ist doch im Grunde egal, wie man es nennt. Bleiben wir lieber bei den Fakten:
Fabio wurde als Perspektivspieler geholt, er macht seine Sache gut und zeigt sein Potential.
Fakt ist doch auch, dass Fabio noch nicht genügend Spielpraxis mitbringt, und die erhält er nicht durch Zuschauen.
Da die SGE keine Möglichkeit hat, ihn adäquat einzusetzen, bleibt doch nur die Leihe. Das ist doch positiv für beide Seiten. Wir haben zudem genügend Beispiele dafür, dass Spieler erfolgreich durch diese "Mühle" gegangen sind.
Mir erschließt es sich nicht, was das mit Menschenhandel zu tun haben sollte. Junge Spieler werden doch nicht wie Aktien gekauft und möglichst wieder mit Gewinn abgestoßen. Ablöse hin und her, entscheidend ist doch, dass er sich von einem Perspektivspieler zu einem Stammspieler entwickelt. Und nichts anderes ist das Ziel und nichts anderes muss und darf das Ziel sein.
Abschließend denke ich, dass das Gerede vom Menschenhandel abgedroschen und von gestern ist. Fabio hat großes Talent und wird der SGE bald sehr helfen, davon bin ich überzeugt.




#
Ist doch im Grunde egal, wie man es nennt. Bleiben wir lieber bei den Fakten:
Fabio wurde als Perspektivspieler geholt, er macht seine Sache gut und zeigt sein Potential.
Fakt ist doch auch, dass Fabio noch nicht genügend Spielpraxis mitbringt, und die erhält er nicht durch Zuschauen.
Da die SGE keine Möglichkeit hat, ihn adäquat einzusetzen, bleibt doch nur die Leihe. Das ist doch positiv für beide Seiten. Wir haben zudem genügend Beispiele dafür, dass Spieler erfolgreich durch diese "Mühle" gegangen sind.
Mir erschließt es sich nicht, was das mit Menschenhandel zu tun haben sollte. Junge Spieler werden doch nicht wie Aktien gekauft und möglichst wieder mit Gewinn abgestoßen. Ablöse hin und her, entscheidend ist doch, dass er sich von einem Perspektivspieler zu einem Stammspieler entwickelt. Und nichts anderes ist das Ziel und nichts anderes muss und darf das Ziel sein.
Abschließend denke ich, dass das Gerede vom Menschenhandel abgedroschen und von gestern ist. Fabio hat großes Talent und wird der SGE bald sehr helfen, davon bin ich überzeugt.




#
Also mit nach München nehmen am Sonntag
#
Also mit nach München nehmen am Sonntag
#
B.Bregulla schrieb:

Also mit nach München nehmen am Sonntag

Noch schwächer als Lindström kann er nicht sein...
#
Schon krass, wie hier mit Unterstellungen operiert wird. Blanco hat noch keine Minute "Erwachsenenfußball" gespielt, ist seit zwei Monaten im Verein und schon wird die Vereinsstrategie in Frage gestellt und ob der Trainer Ahnung hat, Lindström für noch schwächer erklärt, der sich schon als Profi bewiesen hat und keiner hier hat Blanco außerhalb von ein paar Internetvideos und zwei Spielen in der U 19 faktisch spielen sehen können und dann sollen hier Bewertungen getroffen werden? Die Erkenntnis, dass er offensichtlich kein Musiala und kein Wirtz ist, scheint hier einige zu überfordern.
#
Schon krass, wie hier mit Unterstellungen operiert wird. Blanco hat noch keine Minute "Erwachsenenfußball" gespielt, ist seit zwei Monaten im Verein und schon wird die Vereinsstrategie in Frage gestellt und ob der Trainer Ahnung hat, Lindström für noch schwächer erklärt, der sich schon als Profi bewiesen hat und keiner hier hat Blanco außerhalb von ein paar Internetvideos und zwei Spielen in der U 19 faktisch spielen sehen können und dann sollen hier Bewertungen getroffen werden? Die Erkenntnis, dass er offensichtlich kein Musiala und kein Wirtz ist, scheint hier einige zu überfordern.
#
Schon krass, wie Du etwas bewerten kannst, worüber Du nichts weißt. Blanco hat noch kein Spiel gemacht, aber in den Freundschaftsspielen eine gute Figur abgegeben; es wurde gejubelt, welche großen Vereine wir bei der Verpflichtung hinter uns gelassen haben, er gilt als großes Nachwuchstalent in Spanien. Aber Du weiß, dass er nichts sein kann... Erinnerst Du Dich an den Start von Falkenmayer? Mit 17 in der BL und natürlich auch noch kein Spiel im Erwachsenenfussball, sehr sehr schmächtig. Die Phantasie, dass ein Spieler da unbekümmert und unbelastet rangeht, scheint Dich zu überfordern.

Ich sage ja nicht, dass er unbedingt spielen muss. Aber man sollte ihn, wenn er Teil des Kaders ist, fair behandeln.
#
Schon krass, wie Du etwas bewerten kannst, worüber Du nichts weißt. Blanco hat noch kein Spiel gemacht, aber in den Freundschaftsspielen eine gute Figur abgegeben; es wurde gejubelt, welche großen Vereine wir bei der Verpflichtung hinter uns gelassen haben, er gilt als großes Nachwuchstalent in Spanien. Aber Du weiß, dass er nichts sein kann... Erinnerst Du Dich an den Start von Falkenmayer? Mit 17 in der BL und natürlich auch noch kein Spiel im Erwachsenenfussball, sehr sehr schmächtig. Die Phantasie, dass ein Spieler da unbekümmert und unbelastet rangeht, scheint Dich zu überfordern.

Ich sage ja nicht, dass er unbedingt spielen muss. Aber man sollte ihn, wenn er Teil des Kaders ist, fair behandeln.
#
Aale SGE_Rentner schrieb:

Schon krass, wie Du etwas bewerten kannst, worüber Du nichts weißt. Blanco hat noch kein Spiel gemacht, aber in den Freundschaftsspielen eine gute Figur abgegeben; es wurde gejubelt, welche großen Vereine wir bei der Verpflichtung hinter uns gelassen haben, er gilt als großes Nachwuchstalent in Spanien. Aber Du weiß, dass er nichts sein kann... Erinnerst Du Dich an den Start von Falkenmayer? Mit 17 in der BL und natürlich auch noch kein Spiel im Erwachsenenfussball, sehr sehr schmächtig. Die Phantasie, dass ein Spieler da unbekümmert und unbelastet rangeht, scheint Dich zu überfordern.

Ich sage ja nicht, dass er unbedingt spielen muss. Aber man sollte ihn, wenn er Teil des Kaders ist, fair behandeln.


Vielleicht liest du meinen Beitrag nochmal, dass er "nichts" sein kann, steht da mit keinem Wort. Da steht, dass es für Bewertungen deutlich zu früh ist. Und wenn der Vergleich, der dir zum ganzen Thema einfällt, ein Falkenmayer von vor 40 Jahren ist, stützt das eher die Position des Trainers als deine. Und dass Glasner ihn nicht fair behandelt, ist gleich die nächste Unterstellung. Hauptsache mal was in den Thread gegöbelt, oder?
#
B.Bregulla schrieb:

Also mit nach München nehmen am Sonntag

Noch schwächer als Lindström kann er nicht sein...
#
Aale SGE_Rentner schrieb:

B.Bregulla schrieb:

Also mit nach München nehmen am Sonntag

Noch schwächer als Lindström kann er nicht sein...

Und das machst du woran genau fest.

Ein 17 jähriger gegen Bayern halte ich für einen Riesenfehler. Der wird von deren erfahrenen Spielern mit Haut und Haaren gefressen.
#
Aale SGE_Rentner schrieb:

B.Bregulla schrieb:

Also mit nach München nehmen am Sonntag

Noch schwächer als Lindström kann er nicht sein...

Und das machst du woran genau fest.

Ein 17 jähriger gegen Bayern halte ich für einen Riesenfehler. Der wird von deren erfahrenen Spielern mit Haut und Haaren gefressen.
#
Punkasaurus schrieb:

Aale SGE_Rentner schrieb:

B.Bregulla schrieb:

Also mit nach München nehmen am Sonntag

Noch schwächer als Lindström kann er nicht sein...

Und das machst du woran genau fest.

Ein 17 jähriger gegen Bayern halte ich für einen Riesenfehler. Der wird von deren erfahrenen Spielern mit Haut und Haaren gefressen.


Da hast du nicht Unrecht, da sollten wir lieber auf  16jährige Juvhele setzen!
#
Matzel schrieb:

Aale SGE_Rentner schrieb:

Was m.E. auch gar nicht geht: bei 11 gegen 11 im Training muss er alleine trainieren... Da kann man wechseln bei dem, der den 23. Mann abseits des Trainings spielen muss. das gehört sich einfach nicht, tut mir leid.

Ja, das verstehe ich auch nicht. Er soll dem Jungen halt wenigstens eine Perspektive geben.

Möglicherweise hat er das schon gemacht, wissen wir ja nicht....so junge Spieler sollte man momentan nicht reinwerfen, das macht keinen Sinn.
Wenn Glasner perspektivisch auf ihn setzt, wird er seine Chancen bekommen.
#
cm47 schrieb:

Matzel schrieb:

Aale SGE_Rentner schrieb:

Was m.E. auch gar nicht geht: bei 11 gegen 11 im Training muss er alleine trainieren... Da kann man wechseln bei dem, der den 23. Mann abseits des Trainings spielen muss. das gehört sich einfach nicht, tut mir leid.

Ja, das verstehe ich auch nicht. Er soll dem Jungen halt wenigstens eine Perspektive geben.

Möglicherweise hat er das schon gemacht, wissen wir ja nicht....so junge Spieler sollte man momentan nicht reinwerfen, das macht keinen Sinn.
Wenn Glasner perspektivisch auf ihn setzt, wird er seine Chancen bekommen.


Das weiß man halt vorher nie wirklich
Vielleicht sollte er gegen Bayern debütieren. Da ist er von allen Erwartungen befreit und kann einfach mal einen raushauen. Der treue Charly hat ja auch seine Karriere mit 17 gegen Gerd Müller begonnen ...
#
cm47 schrieb:

Matzel schrieb:

Aale SGE_Rentner schrieb:

Was m.E. auch gar nicht geht: bei 11 gegen 11 im Training muss er alleine trainieren... Da kann man wechseln bei dem, der den 23. Mann abseits des Trainings spielen muss. das gehört sich einfach nicht, tut mir leid.

Ja, das verstehe ich auch nicht. Er soll dem Jungen halt wenigstens eine Perspektive geben.

Möglicherweise hat er das schon gemacht, wissen wir ja nicht....so junge Spieler sollte man momentan nicht reinwerfen, das macht keinen Sinn.
Wenn Glasner perspektivisch auf ihn setzt, wird er seine Chancen bekommen.


Das weiß man halt vorher nie wirklich
Vielleicht sollte er gegen Bayern debütieren. Da ist er von allen Erwartungen befreit und kann einfach mal einen raushauen. Der treue Charly hat ja auch seine Karriere mit 17 gegen Gerd Müller begonnen ...
#
philadlerist schrieb:

cm47 schrieb:

Matzel schrieb:

Aale SGE_Rentner schrieb:

Was m.E. auch gar nicht geht: bei 11 gegen 11 im Training muss er alleine trainieren... Da kann man wechseln bei dem, der den 23. Mann abseits des Trainings spielen muss. das gehört sich einfach nicht, tut mir leid.

Ja, das verstehe ich auch nicht. Er soll dem Jungen halt wenigstens eine Perspektive geben.

Möglicherweise hat er das schon gemacht, wissen wir ja nicht....so junge Spieler sollte man momentan nicht reinwerfen, das macht keinen Sinn.
Wenn Glasner perspektivisch auf ihn setzt, wird er seine Chancen bekommen.


Das weiß man halt vorher nie wirklich
Vielleicht sollte er gegen Bayern debütieren. Da ist er von allen Erwartungen befreit und kann einfach mal einen raushauen. Der treue Charly hat ja auch seine Karriere mit 17 gegen Gerd Müller begonnen ...


Sagt mal Leute, habt Ihr jemals Blanco bei der U19 spielen sehen ? Anscheinend nicht, denn sonst würde diese Diskussion hier nicht entstehen.

Er ist gut, ja, aber da ist noch seeehr viel Jugendfussball in seinem Spiel. Vor allem körperlich fehlt da (verständlicherweise) noch einiges, er wird ja sogar von den U19 Spielern "weggedrückt". Was soll denn da erst im "Männerfussball" passieren ? Weiterhin ist Blanco noch zu verspielt, er sucht eher das Dribbling gegen mehrere Gegner und geht selbst zum Beispiel kaum die Linie entlang sondern zieht sehr oft in die Mitte. Gebt ihm einfach noch die Zeit, sich zu entwickeln, dass wird noch dauern. Wenn jemand hier nach Blanco schreit, könnte man direkt auch nach anderen U19 Spielern wie Damar oder Foti rufen, die sind leistungstechnisch mMn auch auf seinem Level (auf ihren Positionen).
#
Hab ihn letztens mal bei der U19 gesehen. Der hat definitiv großes Talent, hätte aber Zweifel, ob er sich jetzt schon mit seinen 17 Jahren in der Bundesliga durchsetzen könnte bzw für uns eine Hilfe sein würde, da schien mir doch noch etwas zu fehlen. Insofern kann ich Glasner verstehen, der im Moment einfach alles aber bestimmt keine Experimente machen kann und aus meiner Sicht auch darf. Wenn wir evtl mal nicht mehr so hinten drin hängen und es allgemein laufen würde, könnte man ihn wahrscheinlich mal reinwerfen. Aber so wie es aussieht, wird es dazu nicht mehr kommen.  Das "wie" macht schon einen Unterschied: ob man einem jungen Spieler mitteilt, dass er momentan keine Rolle (laut HR 3- Text) spielt und ihn abseits und fern der Mannschaft trainieren lässt, ob man auf ihn wettet wie z.b. bei einem der Anbieter auf der Seite top10erfahrungen oder ob man ihm sagt, dass er bald berücksichtigt würde, sich aber noch etwas gedulden müsse. Erinnert das an Cajo und FF? Führt das evtl. wie bei FF in eine Diskussion Glasner? Erfolge kann er bisher ja nicht wirklich vorweisen. Bei AH hat es zwar auch gedauert, aber er hat meines Wissens Talenten nicht so vor den Kopf gestoßen?   Geduld ist gut, aber dann muss auch eine Perspektive her. Fabio wird sich sicher seine Gedanken machen und ich mir auch! Sicher auch möglich, dass hier seitens der Presse ein Thema unnötig heiss gemacht wird.


"Fabio kam mit viel Enthusiasmus und großen Erwartungen zu uns, das ist natürlich dann eine Enttäuschung. In dieser Gefühlswelt befindet er sich gerade", sagte Cheftrainer Oliver Glasner auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Köln." ... das sagt irgendwie schon alles. Ich verstehe nicht, warum man einem Talent nicht die Möglichkeit gibt, sich zu präsentieren?!
#
Natürlich ist es eine zweischneidige Sache, wie man die Einsatzmöglichkeiten, auch bei so jungen und talentierten Spielern, einschätzt.
Ich selbst kann nichts sagen, weil ich Blanco noch nicht spielen sah,
Aber wenn das alles stimmt, was man über ihn sagt, auch das Für und Wider, gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten:
Entweder muß er sich weiterhin gedulden und wird leistungsentsprechend an den Kader herangeführt oder man gibt ihm einfach mal die Chance in einem BL-Spiel, damit er selbst mal austesten kann, ob sein Leistungsstand dafür schon ausreicht.
Natürlich kann man ihn nach München mitnehmen und von mir aus die letzten 15-20 Min. spielen lassen, bis dahin ist das Spiel ohnehin längst entschieden und spielt keine Rolle mehr....er soll Glasner quasi vorspielen, dann liegt es am Eindruck des Trainers, ob er ihm weitere Einsatzmöglichkeiten geben kann oder auch nicht.....
#
Hab ihn letztens mal bei der U19 gesehen. Der hat definitiv großes Talent, hätte aber Zweifel, ob er sich jetzt schon mit seinen 17 Jahren in der Bundesliga durchsetzen könnte bzw für uns eine Hilfe sein würde, da schien mir doch noch etwas zu fehlen. Insofern kann ich Glasner verstehen, der im Moment einfach alles aber bestimmt keine Experimente machen kann und aus meiner Sicht auch darf. Wenn wir evtl mal nicht mehr so hinten drin hängen und es allgemein laufen würde, könnte man ihn wahrscheinlich mal reinwerfen. Aber so wie es aussieht, wird es dazu nicht mehr kommen.  Das "wie" macht schon einen Unterschied: ob man einem jungen Spieler mitteilt, dass er momentan keine Rolle (laut HR 3- Text) spielt und ihn abseits und fern der Mannschaft trainieren lässt, ob man auf ihn wettet wie z.b. bei einem der Anbieter auf der Seite top10erfahrungen oder ob man ihm sagt, dass er bald berücksichtigt würde, sich aber noch etwas gedulden müsse. Erinnert das an Cajo und FF? Führt das evtl. wie bei FF in eine Diskussion Glasner? Erfolge kann er bisher ja nicht wirklich vorweisen. Bei AH hat es zwar auch gedauert, aber er hat meines Wissens Talenten nicht so vor den Kopf gestoßen?   Geduld ist gut, aber dann muss auch eine Perspektive her. Fabio wird sich sicher seine Gedanken machen und ich mir auch! Sicher auch möglich, dass hier seitens der Presse ein Thema unnötig heiss gemacht wird.


"Fabio kam mit viel Enthusiasmus und großen Erwartungen zu uns, das ist natürlich dann eine Enttäuschung. In dieser Gefühlswelt befindet er sich gerade", sagte Cheftrainer Oliver Glasner auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Köln." ... das sagt irgendwie schon alles. Ich verstehe nicht, warum man einem Talent nicht die Möglichkeit gibt, sich zu präsentieren?!
#
ruwen schrieb:

Hab ihn letztens mal bei der U19 gesehen. Der hat definitiv großes Talent, hätte aber Zweifel, ob er sich jetzt schon mit seinen 17 Jahren in der Bundesliga durchsetzen könnte bzw für uns eine Hilfe sein würde, da schien mir doch noch etwas zu fehlen. Insofern kann ich Glasner verstehen, der im Moment einfach alles aber bestimmt keine Experimente machen kann und aus meiner Sicht auch darf. Wenn wir evtl mal nicht mehr so hinten drin hängen und es allgemein laufen würde, könnte man ihn wahrscheinlich mal reinwerfen. Aber so wie es aussieht, wird es dazu nicht mehr kommen.  Das "wie" macht schon einen Unterschied: ob man einem jungen Spieler mitteilt, dass er momentan keine Rolle (laut HR 3- Text) spielt und ihn abseits und fern der Mannschaft trainieren lässt, ob man auf ihn wettet wie z.b. bei einem der Anbieter auf der Seite top10erfahrungen oder ob man ihm sagt, dass er bald berücksichtigt würde, sich aber noch etwas gedulden müsse. Erinnert das an Cajo und FF? Führt das evtl. wie bei FF in eine Diskussion Glasner? Erfolge kann er bisher ja nicht wirklich vorweisen. Bei AH hat es zwar auch gedauert, aber er hat meines Wissens Talenten nicht so vor den Kopf gestoßen?   Geduld ist gut, aber dann muss auch eine Perspektive her. Fabio wird sich sicher seine Gedanken machen und ich mir auch! Sicher auch möglich, dass hier seitens der Presse ein Thema unnötig heiss gemacht wird.


"Fabio kam mit viel Enthusiasmus und großen Erwartungen zu uns, das ist natürlich dann eine Enttäuschung. In dieser Gefühlswelt befindet er sich gerade", sagte Cheftrainer Oliver Glasner auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Köln." ... das sagt irgendwie schon alles. Ich verstehe nicht, warum man einem Talent nicht die Möglichkeit gibt, sich zu präsentieren?!


Wenns nicht reicht, reichts halt nicht.
#
Hab ihn letztens mal bei der U19 gesehen. Der hat definitiv großes Talent, hätte aber Zweifel, ob er sich jetzt schon mit seinen 17 Jahren in der Bundesliga durchsetzen könnte bzw für uns eine Hilfe sein würde, da schien mir doch noch etwas zu fehlen. Insofern kann ich Glasner verstehen, der im Moment einfach alles aber bestimmt keine Experimente machen kann und aus meiner Sicht auch darf. Wenn wir evtl mal nicht mehr so hinten drin hängen und es allgemein laufen würde, könnte man ihn wahrscheinlich mal reinwerfen. Aber so wie es aussieht, wird es dazu nicht mehr kommen.  Das "wie" macht schon einen Unterschied: ob man einem jungen Spieler mitteilt, dass er momentan keine Rolle (laut HR 3- Text) spielt und ihn abseits und fern der Mannschaft trainieren lässt, ob man auf ihn wettet wie z.b. bei einem der Anbieter auf der Seite top10erfahrungen oder ob man ihm sagt, dass er bald berücksichtigt würde, sich aber noch etwas gedulden müsse. Erinnert das an Cajo und FF? Führt das evtl. wie bei FF in eine Diskussion Glasner? Erfolge kann er bisher ja nicht wirklich vorweisen. Bei AH hat es zwar auch gedauert, aber er hat meines Wissens Talenten nicht so vor den Kopf gestoßen?   Geduld ist gut, aber dann muss auch eine Perspektive her. Fabio wird sich sicher seine Gedanken machen und ich mir auch! Sicher auch möglich, dass hier seitens der Presse ein Thema unnötig heiss gemacht wird.


"Fabio kam mit viel Enthusiasmus und großen Erwartungen zu uns, das ist natürlich dann eine Enttäuschung. In dieser Gefühlswelt befindet er sich gerade", sagte Cheftrainer Oliver Glasner auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Köln." ... das sagt irgendwie schon alles. Ich verstehe nicht, warum man einem Talent nicht die Möglichkeit gibt, sich zu präsentieren?!
#
Mich erinnert das immer an Stendera. Da wurde immer wieder gefragt warum spielt der Bub nicht. Blanco sollte sich einfach in Geduld üben. Schätze er ist einfach mit zu großen Erwartungen hier her gekommen und dachte er wird der neue Messias. So einfach ist das dann aber auch nicht. Ein Moukoko sitzt auch meist nur auf der Bank, wenn überhaupt, aber seine Zeit wird kommen, ähnlich wird es auch bei Blanco sein. Er wird noch wichtig werden, wird aber noch zulegen müssen, damit es reicht für eine Bundesliga-Mannschaft. Glasner wird da ja nicht blind sein


Teilen