Fabio Blanco - Diskussion


Thread wurde von MrMagicStyle am Samstag, 08. Januar 2022, 14:29 Uhr um 14:29 Uhr verschoben weil:
Da auch von der Eintracht bestätigt, verschieben wir Herrn Blanco dieses Unterforum
#
DelmeSGE schrieb:

Und zu der Vertragslaufzeit: Spieler und Berater wollen sich vll nicht länger binden,das liegt nicht nur in der Hand des Vereines,da muss man Kröten schlucken


Ja, aber warum hat man denn diese Kröte geschluckt? Wahrscheinlich weil man dachte, dass er durchaus auch kurzfristig helfen könnte. Wenn man geglaubt hätte, dass der Spieler erst so weit ist, wenn man ihn 1-2 Jahre in die 3 Liga verleiht, macht ein zwei Jahres Vertrag keinen Sinn.

Wie gesagt, es kann ja sein, dass er nicht so weit ist. Ich habe ihn außer kurz in Testspielen nicht gesehen. Aber dann hat man ihn wahrscheinlich bei der Verpflichtung überschätzt.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Wie gesagt, es kann ja sein, dass er nicht so weit ist. Ich habe ihn außer kurz in Testspielen nicht gesehen. Aber dann hat man ihn wahrscheinlich bei der Verpflichtung überschätzt.


https://www.sport1.de/news/fussball/bundesliga/2021/08/bundesliga-fabio-blanco-hofft-auf-karrieresprung-bei-eintracht-frankfurt

Hier ein Artikel von Mitte August. Seine ganze Familie ist mit nach FFM gezogen. Krösche sagte das man ihm Zeit geben muß.
Vielleicht hat die Nichtnominierung für die EL ein bisschen für Frust bei ihm gesorgt. Aber die Karten werden nach der Gruppenphase neu gemischt(vorausgesetzt wir kommen weiter).
Für mich klingt das nicht so das man von Blancos Seite die Flinte so schnell ins Korn werfen wird. Es sind nicht mal 3 Monate rum seitdem er hier das erste mal auf dem Trainingsplatz stand.

Für mich ist es rätselhaft warum man da so einen Druck macht. Ich halte es weitestgehend für ein Thema das von den Medien konstruiert und forciert wird. Zumindest mal übertrieben dargestellt "Blanco will weg" bla bla....
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Wie gesagt, es kann ja sein, dass er nicht so weit ist. Ich habe ihn außer kurz in Testspielen nicht gesehen. Aber dann hat man ihn wahrscheinlich bei der Verpflichtung überschätzt.


https://www.sport1.de/news/fussball/bundesliga/2021/08/bundesliga-fabio-blanco-hofft-auf-karrieresprung-bei-eintracht-frankfurt

Hier ein Artikel von Mitte August. Seine ganze Familie ist mit nach FFM gezogen. Krösche sagte das man ihm Zeit geben muß.
Vielleicht hat die Nichtnominierung für die EL ein bisschen für Frust bei ihm gesorgt. Aber die Karten werden nach der Gruppenphase neu gemischt(vorausgesetzt wir kommen weiter).
Für mich klingt das nicht so das man von Blancos Seite die Flinte so schnell ins Korn werfen wird. Es sind nicht mal 3 Monate rum seitdem er hier das erste mal auf dem Trainingsplatz stand.

Für mich ist es rätselhaft warum man da so einen Druck macht. Ich halte es weitestgehend für ein Thema das von den Medien konstruiert und forciert wird. Zumindest mal übertrieben dargestellt "Blanco will weg" bla bla....
#
Ist halt mal wieder die typische Springermasche Unfrieden in die Vereine zu tragen.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Wie gesagt, es kann ja sein, dass er nicht so weit ist. Ich habe ihn außer kurz in Testspielen nicht gesehen. Aber dann hat man ihn wahrscheinlich bei der Verpflichtung überschätzt.


https://www.sport1.de/news/fussball/bundesliga/2021/08/bundesliga-fabio-blanco-hofft-auf-karrieresprung-bei-eintracht-frankfurt

Hier ein Artikel von Mitte August. Seine ganze Familie ist mit nach FFM gezogen. Krösche sagte das man ihm Zeit geben muß.
Vielleicht hat die Nichtnominierung für die EL ein bisschen für Frust bei ihm gesorgt. Aber die Karten werden nach der Gruppenphase neu gemischt(vorausgesetzt wir kommen weiter).
Für mich klingt das nicht so das man von Blancos Seite die Flinte so schnell ins Korn werfen wird. Es sind nicht mal 3 Monate rum seitdem er hier das erste mal auf dem Trainingsplatz stand.

Für mich ist es rätselhaft warum man da so einen Druck macht. Ich halte es weitestgehend für ein Thema das von den Medien konstruiert und forciert wird. Zumindest mal übertrieben dargestellt "Blanco will weg" bla bla....
#
Naja, dass er halt nicht richtig mittrainieren kann, weil der Kader so groß ist, ist halt schon echt kacke für ihn. Andererseits glaube ich einfach, dass die Verantwortlichen geglaubt haben, dass man noch mehr Spieler abgeben kann, zB Pacienca. Der Markt hat das nicht hergegeben. Vertrackte Situation an der niemand ganz Schuld trägt. Blöd ist es halt schon
#
Heute war er beim Abschluss Training dabei.
#
DelmeSGE schrieb:

Und zu der Vertragslaufzeit: Spieler und Berater wollen sich vll nicht länger binden,das liegt nicht nur in der Hand des Vereines,da muss man Kröten schlucken


Ja, aber warum hat man denn diese Kröte geschluckt? Wahrscheinlich weil man dachte, dass er durchaus auch kurzfristig helfen könnte. Wenn man geglaubt hätte, dass der Spieler erst so weit ist, wenn man ihn 1-2 Jahre in die 3 Liga verleiht, macht ein zwei Jahres Vertrag keinen Sinn.

Wie gesagt, es kann ja sein, dass er nicht so weit ist. Ich habe ihn außer kurz in Testspielen nicht gesehen. Aber dann hat man ihn wahrscheinlich bei der Verpflichtung überschätzt.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

DelmeSGE schrieb:

Und zu der Vertragslaufzeit: Spieler und Berater wollen sich vll nicht länger binden,das liegt nicht nur in der Hand des Vereines,da muss man Kröten schlucken


Ja, aber warum hat man denn diese Kröte geschluckt? Wahrscheinlich weil man dachte, dass er durchaus auch kurzfristig helfen könnte. Wenn man geglaubt hätte, dass der Spieler erst so weit ist, wenn man ihn 1-2 Jahre in die 3 Liga verleiht, macht ein zwei Jahres Vertrag keinen Sinn.

Wie gesagt, es kann ja sein, dass er nicht so weit ist. Ich habe ihn außer kurz in Testspielen nicht gesehen. Aber dann hat man ihn wahrscheinlich bei der Verpflichtung überschätzt.


Ich glaube ,daß das finanzielle Volumen dieses Transfers überschaubar und damit das Risiko gering ist.
Man sieht sich das an,der Spieler sieht sich das an..
Packt er es im ersten Jahr,dann versucht man ein,zwei Jahre zu verlängern,oder bereits in einem Jahr werthaltig zu verkaufen.
Wenn wir ehrlich sind,dann können wir den eh nicht halten,wenn er hier in dieser Saison voll durchstartet.
Es ist glaube ich immer ganz schwer einzuschätzen,ob ein Jugendspieler,der sehr talentiert ist,im Herrenbereich den Durchbruch schafft.
Der Unterschied zwischen U19 Fussball und Profifussball ist schon enorm.

Es könnte sein,daß der Spieler in einer Liga,in der ein Schwerpunkt weniger auf Athletik und Physis und Tempo geachtet wird,dafür der spielerische Bereich im Vordergrund steht,wesentlich besser zurechtkäme.

#
Exil-Adler-NRW schrieb:

DelmeSGE schrieb:

Und zu der Vertragslaufzeit: Spieler und Berater wollen sich vll nicht länger binden,das liegt nicht nur in der Hand des Vereines,da muss man Kröten schlucken


Ja, aber warum hat man denn diese Kröte geschluckt? Wahrscheinlich weil man dachte, dass er durchaus auch kurzfristig helfen könnte. Wenn man geglaubt hätte, dass der Spieler erst so weit ist, wenn man ihn 1-2 Jahre in die 3 Liga verleiht, macht ein zwei Jahres Vertrag keinen Sinn.

Wie gesagt, es kann ja sein, dass er nicht so weit ist. Ich habe ihn außer kurz in Testspielen nicht gesehen. Aber dann hat man ihn wahrscheinlich bei der Verpflichtung überschätzt.


Ich glaube ,daß das finanzielle Volumen dieses Transfers überschaubar und damit das Risiko gering ist.
Man sieht sich das an,der Spieler sieht sich das an..
Packt er es im ersten Jahr,dann versucht man ein,zwei Jahre zu verlängern,oder bereits in einem Jahr werthaltig zu verkaufen.
Wenn wir ehrlich sind,dann können wir den eh nicht halten,wenn er hier in dieser Saison voll durchstartet.
Es ist glaube ich immer ganz schwer einzuschätzen,ob ein Jugendspieler,der sehr talentiert ist,im Herrenbereich den Durchbruch schafft.
Der Unterschied zwischen U19 Fussball und Profifussball ist schon enorm.

Es könnte sein,daß der Spieler in einer Liga,in der ein Schwerpunkt weniger auf Athletik und Physis und Tempo geachtet wird,dafür der spielerische Bereich im Vordergrund steht,wesentlich besser zurechtkäme.

#
Ich denke auch, dass es vor allem an der Kluft zwischen Jugendfussball und Profisport liegt.
Man kennt genug Beispiele von jungen Talenten, die sich in der U17 oder U19 sehr leicht tun, weil sie ihren Spielkameraden körperlich überlegen sind - und sich dann wundern, wo dieser Vorsprung hin verschwindet, wenn sie in den Männerbereich wechseln.
Ich weiß noch, wie ich mit 18  allen Verteidigern weggelaufen bin und dann bei meinen ersten Trainings bei der Eintracht plötzlich alle so schnell waren wie ich. Oder noch schneller. Plötzlich war ich meines größten Vorteils beraubt, kam nicht mehr richtig weg, hatte weniger Zeit Bälle zu verarbeiten und und und ... Da hilft dann nur Geduld und hartes Training, um noch schneller zu werden.
Ich hoffe Blanco ist geduldig genug diese Herausforderung anzunehmen und sich ihr zu stellen. Er ist 18 und die zwei wichtigsten Trainingsjahre seines Lebens finden gerade jetzt statt. Kondition, Kraft, Geschwindigkeit und darüber die Ballfertigkeit nicht verlieren, dann wird das schon ...
#
Ich denke auch, dass es vor allem an der Kluft zwischen Jugendfussball und Profisport liegt.
Man kennt genug Beispiele von jungen Talenten, die sich in der U17 oder U19 sehr leicht tun, weil sie ihren Spielkameraden körperlich überlegen sind - und sich dann wundern, wo dieser Vorsprung hin verschwindet, wenn sie in den Männerbereich wechseln.
Ich weiß noch, wie ich mit 18  allen Verteidigern weggelaufen bin und dann bei meinen ersten Trainings bei der Eintracht plötzlich alle so schnell waren wie ich. Oder noch schneller. Plötzlich war ich meines größten Vorteils beraubt, kam nicht mehr richtig weg, hatte weniger Zeit Bälle zu verarbeiten und und und ... Da hilft dann nur Geduld und hartes Training, um noch schneller zu werden.
Ich hoffe Blanco ist geduldig genug diese Herausforderung anzunehmen und sich ihr zu stellen. Er ist 18 und die zwei wichtigsten Trainingsjahre seines Lebens finden gerade jetzt statt. Kondition, Kraft, Geschwindigkeit und darüber die Ballfertigkeit nicht verlieren, dann wird das schon ...
#
philadlerist schrieb:

dann bei meinen ersten Trainings bei der Eintracht plötzlich alle so schnell waren wie ich.

So, nun erzähl mal 😀

Gruß,
tobago
#
Ich denke auch, dass es vor allem an der Kluft zwischen Jugendfussball und Profisport liegt.
Man kennt genug Beispiele von jungen Talenten, die sich in der U17 oder U19 sehr leicht tun, weil sie ihren Spielkameraden körperlich überlegen sind - und sich dann wundern, wo dieser Vorsprung hin verschwindet, wenn sie in den Männerbereich wechseln.
Ich weiß noch, wie ich mit 18  allen Verteidigern weggelaufen bin und dann bei meinen ersten Trainings bei der Eintracht plötzlich alle so schnell waren wie ich. Oder noch schneller. Plötzlich war ich meines größten Vorteils beraubt, kam nicht mehr richtig weg, hatte weniger Zeit Bälle zu verarbeiten und und und ... Da hilft dann nur Geduld und hartes Training, um noch schneller zu werden.
Ich hoffe Blanco ist geduldig genug diese Herausforderung anzunehmen und sich ihr zu stellen. Er ist 18 und die zwei wichtigsten Trainingsjahre seines Lebens finden gerade jetzt statt. Kondition, Kraft, Geschwindigkeit und darüber die Ballfertigkeit nicht verlieren, dann wird das schon ...
#
philadlerist schrieb:

Ich weiß noch, wie ich mit 18  allen Verteidigern weggelaufen bin und dann bei meinen ersten Trainings bei der Eintracht plötzlich alle so schnell waren wie ich. Oder noch schneller. Plötzlich war ich meines größten Vorteils beraubt, kam nicht mehr richtig weg, hatte weniger Zeit Bälle zu verarbeiten und und und ...


Patrick Falk, bist du es?
#
philadlerist schrieb:

Ich weiß noch, wie ich mit 18  allen Verteidigern weggelaufen bin und dann bei meinen ersten Trainings bei der Eintracht plötzlich alle so schnell waren wie ich. Oder noch schneller. Plötzlich war ich meines größten Vorteils beraubt, kam nicht mehr richtig weg, hatte weniger Zeit Bälle zu verarbeiten und und und ...


Patrick Falk, bist du es?
#
Nö, aber nehm ich als Kompliment, was das Talent anging

Mir fallen da aber noch so einige andere ein, denen eine ähnlich schillernde Zukunft wie Patrik vorausgesagt wurde, die es dann aber doch nicht geschafft haben. Thomas Reis zB galt schon als der neue Gerd Müller. Er scheint aber zuletzt als Trainer richtig gut zu werden ...
#
https://www.sport1.de/news/transfermarkt/2021/10/eintracht-frankfurt-fc-barcelona-hat-fabio-blanco-im-blick
Nach dem PSV schonmal genannt wurde, wird jetzt auch Barca bei mehreren Quellen gerüchtet. Ja, es wurde schon dementiert und ja, der Gehalt dieser Quellen mag überschaubar sein. Dass die Situation aber nicht ganz ohne für uns ist und aus einem ungeduldigen Blanco bei reizvollen Angeboten auch rasch ein wechselwilliger Blanco werden könnte, dürfte aber auch auf der Hand liegen.
Eine behutsame Herangehensweise ist sicher sinnvoll, dennoch sollte man meiner Meinung nach nicht zu lange Zögern, ihm eine greifbare Perspektive aufzuzeigen. Es gibt mittlerweile genug Beispiele, dass Spieler der Kategorie "hochveranlagt" (wozu Blanco nach allen Informationen die man so kriegt gehört) mit 17 durchaus erfolgreich ins kalte Wasser geworfen werden können.
Die Situation zuletzt mit der Sieglosigkeit und dem steigenden Druck war vielleicht wirklich nicht die idealste, um ihn mit reinzunehmen. Aber durch die letzte Woche vor der Länderspielpause hat sich der Knoten ja gelöst; ich hoffe gegen Hertha können wir uns endgültig wieder in stabile, ruhige Fahrwasser begeben. Ich denke, man sollte dann wirklich nicht mehr lange zögern, Blanco Mal einen Kaderplatz bzw. ggf. einen Kurzeinsatz zu geben. Der Trainerstab ist natürlich am nächsten dran, aber ich hoffe einfach, dass man dort nicht ein wahnsinnig vielversprechendes Talent fahrlässig verliert.
#
Wenn das passiert , muss man sich fragen , was da falsch läuft. Katastrophales Signal für andere Nachwuchsspieler. Da muss sofort eine befriedigende Lösung für den Spieler her , auch wenn es was kostet.
#
Wenn das passiert , muss man sich fragen , was da falsch läuft. Katastrophales Signal für andere Nachwuchsspieler. Da muss sofort eine befriedigende Lösung für den Spieler her , auch wenn es was kostet.
#
fromgg schrieb:

Wenn das passiert , muss man sich fragen , was da falsch läuft. Katastrophales Signal für andere Nachwuchsspieler. Da muss sofort eine befriedigende Lösung für den Spieler her , auch wenn es was kostet.


Da läuft gar nix falsch sondern es war von Anfang an geplant das er als Perspektivspieler Zeit bekommt um sich an ein neues Land und eine neue Kultur, eine andere Trainingsintensität und Spielweise zu gewöhnen.
Ich verstehe nicht warum da so eine Hektik verbreitet wird.
Selbst deutlich ältere und körperlich stärkere Spieler fremdeln noch und suchen ihre Form.

Glasner wird ihn sicherlich in den Kader nehmen wenn er merkt das er Fortschritte gemacht hat und "bereit" ist.
#
fromgg schrieb:

Wenn das passiert , muss man sich fragen , was da falsch läuft. Katastrophales Signal für andere Nachwuchsspieler. Da muss sofort eine befriedigende Lösung für den Spieler her , auch wenn es was kostet.


Da läuft gar nix falsch sondern es war von Anfang an geplant das er als Perspektivspieler Zeit bekommt um sich an ein neues Land und eine neue Kultur, eine andere Trainingsintensität und Spielweise zu gewöhnen.
Ich verstehe nicht warum da so eine Hektik verbreitet wird.
Selbst deutlich ältere und körperlich stärkere Spieler fremdeln noch und suchen ihre Form.

Glasner wird ihn sicherlich in den Kader nehmen wenn er merkt das er Fortschritte gemacht hat und "bereit" ist.
#
Diegito schrieb:

Da läuft gar nix falsch sondern es war von Anfang an geplant das er als Perspektivspieler Zeit bekommt um sich an ein neues Land und eine neue Kultur, eine andere Trainingsintensität und Spielweise zu gewöhnen.


Also Seitens des Spielers war es sicherlich nicht geplant, dass er während des Trainings runden läuft und dann bei der U19 spielt. Der Grund warum er zu uns, statt zu nem Topverein gewechselt ist, die an ihm dran waren, wird gewesen sein, dass er hier die größten Chancen auf Einsatzzeiten sah.

Selbst Glasner hat doch gesagt: „Fabio kam mit viel Enthusiasmus und großen Erwartungen zu uns. Das ist natürlich dann eine Enttäuschung, wenn es nicht so läuft. In dieser Gefühlswelt befindet er sich gerade“

Warum muss immer bei Transfers behauptet werden, das alles so geplant war? Vielleicht zeigt er nicht das, was man sich von ihm erhofft hat. Vielleicht passt seine Spielweise nicht zu Glasner, keine Ahnung. Aber für mich war bei der Verpflichtung offensichtlich, dass er zumindest für einen regelmäßigen Kaderplatz eingeplant war.
#
Wenn das passiert , muss man sich fragen , was da falsch läuft. Katastrophales Signal für andere Nachwuchsspieler. Da muss sofort eine befriedigende Lösung für den Spieler her , auch wenn es was kostet.
#
fromgg schrieb:

Wenn das passiert , muss man sich fragen , was da falsch läuft. Katastrophales Signal für andere Nachwuchsspieler. Da muss sofort eine befriedigende Lösung für den Spieler her , auch wenn es was kostet.



Das Problem ist, das hier die falsche Seite angeprangert wird.
Solche ungeduldigen jungen Spieler wird es in Zukunft noch häufiger geben.
Das Problem ist einzig und allein die Einstellung des Spielers selbst !!!
Das er mit kompletter Familie hierher zog ist sehr nett.
Aber das ändert ja noch nichts an den rein sportlichen Leistungen.
Und auch Meckerei und Proteste, er möchte nach nur 3 Monaten wechseln, sind ein völlig falsches Signal.
Wenn wir nur solche Spieler in Mannschaft hätten, wären wir abgeschlagen mehrfach abgestiegen.
Sow, Durm, Ilsanker, Paciencia, Kamada, Ndicka, Chandler uvm. saßen alle schonmal länger auf der Bank, teilweise auch auf der Trbüne und die hatten alle mehr Profierfahrung wie ein Blanco momentan.
Blanco hat die völlig falsche Einstellung zum Beruf und das kann Ihm in Zukunft das Leben schwer machen.
Er sollte sich mal mit erfahrenen Spielern unterhalten.
Vielleicht auch mal mit unserem Ex-Spieler Rebic der auch gerne mal Motivationvsprobleme in jungen Jahren hatte.

So steht sich der Spieler nur selbst im Weg. Er sollte mit Glasner reden, wo er sich verbessern muss um in das Team zu kommen. Wenn er daran arbeitet, wird Glasner der letzte sein, der Ihn aussen vor läßt.
Zumal auf seiner Position ja ganz dringender Bedarf bestehen würde, also wäre es für Ihn theoretisch sehr einfach ins team zu kommen, wenn er jetzt in die Hände spuckt und Gas gibt.
Mit weiteren Meckerattacken wird er hier jedenfalls nicht weit kommen.
Hier muss jeder Spieler hart arbeiten um ins Team zu kommen.



#
fromgg schrieb:

Wenn das passiert , muss man sich fragen , was da falsch läuft. Katastrophales Signal für andere Nachwuchsspieler. Da muss sofort eine befriedigende Lösung für den Spieler her , auch wenn es was kostet.



Das Problem ist, das hier die falsche Seite angeprangert wird.
Solche ungeduldigen jungen Spieler wird es in Zukunft noch häufiger geben.
Das Problem ist einzig und allein die Einstellung des Spielers selbst !!!
Das er mit kompletter Familie hierher zog ist sehr nett.
Aber das ändert ja noch nichts an den rein sportlichen Leistungen.
Und auch Meckerei und Proteste, er möchte nach nur 3 Monaten wechseln, sind ein völlig falsches Signal.
Wenn wir nur solche Spieler in Mannschaft hätten, wären wir abgeschlagen mehrfach abgestiegen.
Sow, Durm, Ilsanker, Paciencia, Kamada, Ndicka, Chandler uvm. saßen alle schonmal länger auf der Bank, teilweise auch auf der Trbüne und die hatten alle mehr Profierfahrung wie ein Blanco momentan.
Blanco hat die völlig falsche Einstellung zum Beruf und das kann Ihm in Zukunft das Leben schwer machen.
Er sollte sich mal mit erfahrenen Spielern unterhalten.
Vielleicht auch mal mit unserem Ex-Spieler Rebic der auch gerne mal Motivationvsprobleme in jungen Jahren hatte.

So steht sich der Spieler nur selbst im Weg. Er sollte mit Glasner reden, wo er sich verbessern muss um in das Team zu kommen. Wenn er daran arbeitet, wird Glasner der letzte sein, der Ihn aussen vor läßt.
Zumal auf seiner Position ja ganz dringender Bedarf bestehen würde, also wäre es für Ihn theoretisch sehr einfach ins team zu kommen, wenn er jetzt in die Hände spuckt und Gas gibt.
Mit weiteren Meckerattacken wird er hier jedenfalls nicht weit kommen.
Hier muss jeder Spieler hart arbeiten um ins Team zu kommen.



#
Hyundaii30 schrieb:

fromgg schrieb:

Wenn das passiert , muss man sich fragen , was da falsch läuft. Katastrophales Signal für andere Nachwuchsspieler. Da muss sofort eine befriedigende Lösung für den Spieler her , auch wenn es was kostet.



Das Problem ist, das hier die falsche Seite angeprangert wird.
Solche ungeduldigen jungen Spieler wird es in Zukunft noch häufiger geben.
Das Problem ist einzig und allein die Einstellung des Spielers selbst !!!
Das er mit kompletter Familie hierher zog ist sehr nett.
Aber das ändert ja noch nichts an den rein sportlichen Leistungen.
Und auch Meckerei und Proteste, er möchte nach nur 3 Monaten wechseln, sind ein völlig falsches Signal.
Wenn wir nur solche Spieler in Mannschaft hätten, wären wir abgeschlagen mehrfach abgestiegen.
Sow, Durm, Ilsanker, Paciencia, Kamada, Ndicka, Chandler uvm. saßen alle schonmal länger auf der Bank, teilweise auch auf der Trbüne und die hatten alle mehr Profierfahrung wie ein Blanco momentan.
Blanco hat die völlig falsche Einstellung zum Beruf und das kann Ihm in Zukunft das Leben schwer machen.
Er sollte sich mal mit erfahrenen Spielern unterhalten.
Vielleicht auch mal mit unserem Ex-Spieler Rebic der auch gerne mal Motivationvsprobleme in jungen Jahren hatte.

So steht sich der Spieler nur selbst im Weg. Er sollte mit Glasner reden, wo er sich verbessern muss um in das Team zu kommen. Wenn er daran arbeitet, wird Glasner der letzte sein, der Ihn aussen vor läßt.
Zumal auf seiner Position ja ganz dringender Bedarf bestehen würde, also wäre es für Ihn theoretisch sehr einfach ins team zu kommen, wenn er jetzt in die Hände spuckt und Gas gibt.
Mit weiteren Meckerattacken wird er hier jedenfalls nicht weit kommen.
Hier muss jeder Spieler hart arbeiten um ins Team zu kommen.


Danke.
Ich bin sehr verwundert darüber das bei dem Thema überwiegend die Eintracht und Glasner kritisiert wird. Man sollte schon auch mal hinterfragen warum ein blutjunger Spieler dermaßen ungeduldig ist.
Stecken da evtl. wieder die Berater dahinter? Vielleicht streikt er sich ja in der Winterpause weg...
Der Bub ist 17 Jahre alt und die Eindrücke einiger Kiebitze von seinen Einsätzen bei der U19 waren jetzt nicht so das er der neue Bellingham oder Musiala zu sein scheint.
#
Hyundaii30 schrieb:

fromgg schrieb:

Wenn das passiert , muss man sich fragen , was da falsch läuft. Katastrophales Signal für andere Nachwuchsspieler. Da muss sofort eine befriedigende Lösung für den Spieler her , auch wenn es was kostet.



Das Problem ist, das hier die falsche Seite angeprangert wird.
Solche ungeduldigen jungen Spieler wird es in Zukunft noch häufiger geben.
Das Problem ist einzig und allein die Einstellung des Spielers selbst !!!
Das er mit kompletter Familie hierher zog ist sehr nett.
Aber das ändert ja noch nichts an den rein sportlichen Leistungen.
Und auch Meckerei und Proteste, er möchte nach nur 3 Monaten wechseln, sind ein völlig falsches Signal.
Wenn wir nur solche Spieler in Mannschaft hätten, wären wir abgeschlagen mehrfach abgestiegen.
Sow, Durm, Ilsanker, Paciencia, Kamada, Ndicka, Chandler uvm. saßen alle schonmal länger auf der Bank, teilweise auch auf der Trbüne und die hatten alle mehr Profierfahrung wie ein Blanco momentan.
Blanco hat die völlig falsche Einstellung zum Beruf und das kann Ihm in Zukunft das Leben schwer machen.
Er sollte sich mal mit erfahrenen Spielern unterhalten.
Vielleicht auch mal mit unserem Ex-Spieler Rebic der auch gerne mal Motivationvsprobleme in jungen Jahren hatte.

So steht sich der Spieler nur selbst im Weg. Er sollte mit Glasner reden, wo er sich verbessern muss um in das Team zu kommen. Wenn er daran arbeitet, wird Glasner der letzte sein, der Ihn aussen vor läßt.
Zumal auf seiner Position ja ganz dringender Bedarf bestehen würde, also wäre es für Ihn theoretisch sehr einfach ins team zu kommen, wenn er jetzt in die Hände spuckt und Gas gibt.
Mit weiteren Meckerattacken wird er hier jedenfalls nicht weit kommen.
Hier muss jeder Spieler hart arbeiten um ins Team zu kommen.


Danke.
Ich bin sehr verwundert darüber das bei dem Thema überwiegend die Eintracht und Glasner kritisiert wird. Man sollte schon auch mal hinterfragen warum ein blutjunger Spieler dermaßen ungeduldig ist.
Stecken da evtl. wieder die Berater dahinter? Vielleicht streikt er sich ja in der Winterpause weg...
Der Bub ist 17 Jahre alt und die Eindrücke einiger Kiebitze von seinen Einsätzen bei der U19 waren jetzt nicht so das er der neue Bellingham oder Musiala zu sein scheint.
#
Diegito schrieb:

Danke.
Ich bin sehr verwundert darüber das bei dem Thema überwiegend die Eintracht und Glasner kritisiert wird. Man sollte schon auch mal hinterfragen warum ein blutjunger Spieler dermaßen ungeduldig ist.
Stecken da evtl. wieder die Berater dahinter? Vielleicht streikt er sich ja in der Winterpause weg...
Der Bub ist 17 Jahre alt und die Eindrücke einiger Kiebitze von seinen Einsätzen bei der U19 waren jetzt nicht so das er der neue Bellingham oder Musiala zu sein scheint.



Naja vor etlichen Jahren, hätte ich auch noch zu der Fraktion gehört, der allen die Schuld gegeben hätte nur nicht dem Spieler selbst. Dafür gibt es natürlich viele Gründe, das man seine Sichtweise ändert.
Früher war der Fußball auch einfacher und wir hatten auch keinen so professionell geführten Club.
Mittlerweile vertraue ich fast immer den handelnden Personen und stelle dann eher die Spieler mal in Frage, egal
wie talentiert diese jungen Spieler sind.
Man konnte auch von der positiven Entwicklung der Eintracht in den letzten Jahre als Fan sehr viel lernen, wenn man aufmerksam war.
Und ich habe sowieso lernen müssen, das gerade die talentiertesten Spieler es sich oft selbst schwer machen,
in dem sie gewisse Sachen Schleifen lassen, weil Sie sich auf Ihrem Talent ausruhen.
Andersherum nicht so talentierte Spieler können sehr wertvoll für eine Mannschaft sein,
weil sie mit Einsatz, Kampf, Mut, Coolness viele Punkte abdecken, die wichtig für jedes Team sind.
Chandler und Da Costa sind wirklich nicht die besten RA.
Chandler wegen seines Tempos und da Costa wegen seiner hohen Fehlerquoute.
Aber was die beiden an Einsatz und vielen anderen Dingen mit auf den Platz bringen, das bringen eben nur wenige andere Spieler mit, deswegen sind beide bei mir nicht auf der Kritikliste.
Alleine Ihnen beim kämpfen zuzuschauen ist eine Freude. Auch wie sie immer wieder versuchen zum Abschluss zu kommen oder Chancen für unser Team zu erarbeiten.
Klar sieht das manchmal blöd aus, aber sie geben alles für unser Team.
Und da kann kein unerfahrener 17 Jähriger Blanco mit ein paar Pirouetten mit Ball ankommen und meinen er verdrängt die Jungs ohne was dafür zu tun.
Er sollte sich mal anschauen, was die Beiden an Herzblut in Ihr Spiel stecken und ich bin mir sicher, wenn er das hinbekommt, dann ist er bald Stammspieler.
Aber bitte kein beleidigtes "ich will jetzt weg, weil ich nicht spiele", "der Trainer mag mich nicht"
Das ist in diesem Fall totaler Mist, er sollte sein Verhalten mal überdenken und überlegen, ob er überhaupt reif für den Profifußball ist.
Oder er sollte mal einen Musiala fragen, wie er es geschafft hat in München in den Focus zu rücken.
Mit harter Arbeit, Ruhe und viel Fleiß.



#
Sorry, aber wäre er zu Bayern statt zu uns gegangen und hätte dort jetzt die gleiche Rolle wie hier, dann würde hier hämisch darüber geredet werden, dass die Spieler selbst Schuld sind, wenn sie zu so großen Vereinen gehen, wo doch klar ist, dass sie keine Spielpraxis bekommen und so ihr Talent vergeuden.

Nun hat sich Blanco ja scheinbar eben nicht das Angebot des größten interessierten Clubs ausgesucht, sondern das eines Clubs, bei dem er die Perspektive sah, frühzeitig Profi-Einsätze zu bekommen. Finde ich grundsätzlich gut. Und wenn sich dann halt die Perspektive doch nicht so erfüllt, finde ich es auch absolut OK, wenn der Spieler dann ein etwaiges Missverständnis schnell wieder beenden will, finde ich das nicht vorwerfbar. Oder welchen Spieler könnt ihr benennen, der durch Runden drehen bei den Profis und Spielen bei der U19 den großen nächsten Schritt gemacht hat.

Ich sehe da übrigens überhaupt keinen Schuldigen. Entweder er passt nicht zu Glasner, der darüber hinaus als neuer Trainer erstmal erfolge braucht, um sich zu etablieren und die Talenteförderung erstmal zweitrangig ist, oder er ist einfach nicht gut genug. Jedenfalls scheint aktuell er weder unsere Erwartungen, noch wir seine Erwartungen zu erfüllen. Passiert. Deswegen gucken wir ja auch, dass wir solche Spieler ablösefrei bekommen.
#
Sorry, aber wäre er zu Bayern statt zu uns gegangen und hätte dort jetzt die gleiche Rolle wie hier, dann würde hier hämisch darüber geredet werden, dass die Spieler selbst Schuld sind, wenn sie zu so großen Vereinen gehen, wo doch klar ist, dass sie keine Spielpraxis bekommen und so ihr Talent vergeuden.

Nun hat sich Blanco ja scheinbar eben nicht das Angebot des größten interessierten Clubs ausgesucht, sondern das eines Clubs, bei dem er die Perspektive sah, frühzeitig Profi-Einsätze zu bekommen. Finde ich grundsätzlich gut. Und wenn sich dann halt die Perspektive doch nicht so erfüllt, finde ich es auch absolut OK, wenn der Spieler dann ein etwaiges Missverständnis schnell wieder beenden will, finde ich das nicht vorwerfbar. Oder welchen Spieler könnt ihr benennen, der durch Runden drehen bei den Profis und Spielen bei der U19 den großen nächsten Schritt gemacht hat.

Ich sehe da übrigens überhaupt keinen Schuldigen. Entweder er passt nicht zu Glasner, der darüber hinaus als neuer Trainer erstmal erfolge braucht, um sich zu etablieren und die Talenteförderung erstmal zweitrangig ist, oder er ist einfach nicht gut genug. Jedenfalls scheint aktuell er weder unsere Erwartungen, noch wir seine Erwartungen zu erfüllen. Passiert. Deswegen gucken wir ja auch, dass wir solche Spieler ablösefrei bekommen.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Finde ich grundsätzlich gut. Und wenn sich dann halt die Perspektive doch nicht so erfüllt, finde ich es auch absolut OK, wenn der Spieler dann ein etwaiges Missverständnis schnell wieder beenden will, finde ich das nicht vorwerfbar.



Das sehe ich anders. Wer nach 3 Monaten schon als junger Spieler öffentlich meckert, hat die Welt des Fußballs noch überhaupt nicht verstanden und nimmt sich meiner Meinung nach auch viel zu wichtig und zu viel raus.
Fußball ist immernoch ein Mannschaftssport mit einem Trainer, mit dem man reden kann (siehe Kostic !!)
Wenn so ein junger Spieler nach einem jahr unzufrieden ist und mehrfach das Gespräch mit dem Trainer suchte und es nicht klappte, dann hat er natürlich das recht zu sagen, es passt hier nicht und ich möchte wechseln.
Aber nicht nach 3 Monaten in einem fremden Land und einer fremdem Liga.
Da hat jemand eine völlig falsche Vorstellung vom Profi sein.
#
Glasner wurde gerade nach Blanco gefragt: Ja, er hat eine Chance, bittet aber um Geduld, da er derzeit 21 Feldspieler hat, da kommt es logischerweise zu Streichungen.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Finde ich grundsätzlich gut. Und wenn sich dann halt die Perspektive doch nicht so erfüllt, finde ich es auch absolut OK, wenn der Spieler dann ein etwaiges Missverständnis schnell wieder beenden will, finde ich das nicht vorwerfbar.



Das sehe ich anders. Wer nach 3 Monaten schon als junger Spieler öffentlich meckert, hat die Welt des Fußballs noch überhaupt nicht verstanden und nimmt sich meiner Meinung nach auch viel zu wichtig und zu viel raus.
Fußball ist immernoch ein Mannschaftssport mit einem Trainer, mit dem man reden kann (siehe Kostic !!)
Wenn so ein junger Spieler nach einem jahr unzufrieden ist und mehrfach das Gespräch mit dem Trainer suchte und es nicht klappte, dann hat er natürlich das recht zu sagen, es passt hier nicht und ich möchte wechseln.
Aber nicht nach 3 Monaten in einem fremden Land und einer fremdem Liga.
Da hat jemand eine völlig falsche Vorstellung vom Profi sein.
#
Hyundaii30 schrieb:

Das sehe ich anders. Wer nach 3 Monaten schon als junger Spieler öffentlich meckert, hat die Welt des Fußballs noch überhaupt nicht verstanden und nimmt sich meiner Meinung nach auch viel zu wichtig und zu viel raus.

Das würde ich so allgemein nicht sagen.
Als Siebzehnjähriger kam ich in der Kreisliga in den Kader der 1. Mannschaft. Nach einer (in meinen Augen) guten Saison mit etlichen Toren setzte mich der Trainer auf die Bank. Auf meine Frage nach dem Grund, meinte er, ich brauche noch ein Jahr, um physisch mithalten zu können.
Ich dachte mir, dann hättest du mich auch noch A-Jugend spielen lassen können. Und: dieses Jahr auf der Bank, dass ich noch brauche, kann ich auch woanders absitzen. Und wechselte in die Verbandsliga.
Stammplatz vom ersten Tag an.


Teilen