SaW 38.KW 19. - 25.09.22 - veritable Lobeshymnen Gebabbel

#
Sehr geehrter Herr Durstewitz,

erstens hat Herr Glasner seine Mannschaft nach dem Radkappen Spiel nicht in Schutt uns Asche gelegt, sondern lediglich einen unterirdischen Auftritt seiner Mannschaft deutlich kritisiert.
Zweitens sind es doch Sie und ihr Kollegen Kilchenstein, die nach schlechten Spielen verbal draufhauen ohne Ende. Man merkt beim Lesen richtig, wie geil Sie darauf sind, selbst alles in Schutt und Asche legen zu wollen.
Drittens lassen sie wirklich keine noch so alberne Situation aus, um am Stuhl des Trainers zu sägen oder zumindest diesen unverhältnismäßig zu kritisieren, sofern er nicht Armin Veh heißt und täglich flaschenweise Rotwein mit Ihnen ballert.

Und für jede Verwendung des Wortes veritabel sollten Sie einen veritablen Elektroschock bekommen!
#
Sehr geehrter Herr Durstewitz,

erstens hat Herr Glasner seine Mannschaft nach dem Radkappen Spiel nicht in Schutt uns Asche gelegt, sondern lediglich einen unterirdischen Auftritt seiner Mannschaft deutlich kritisiert.
Zweitens sind es doch Sie und ihr Kollegen Kilchenstein, die nach schlechten Spielen verbal draufhauen ohne Ende. Man merkt beim Lesen richtig, wie geil Sie darauf sind, selbst alles in Schutt und Asche legen zu wollen.
Drittens lassen sie wirklich keine noch so alberne Situation aus, um am Stuhl des Trainers zu sägen oder zumindest diesen unverhältnismäßig zu kritisieren, sofern er nicht Armin Veh heißt und täglich flaschenweise Rotwein mit Ihnen ballert.

Und für jede Verwendung des Wortes veritabel sollten Sie einen veritablen Elektroschock bekommen!
#
Welch veritabler Post!
#
Welch veritabler Post!
#
H3nning schrieb:

Welch veritabler Post!


Ein wahrer Drahtseilakt....
#
H3nning schrieb:

Welch veritabler Post!


Ein wahrer Drahtseilakt....
#
Larry63 schrieb:

Ein wahrer Drahtseilakt....

"... ein Drahtseilakt, der Balance erfordert. Alle drei, vier Tage ein Spiel, vier davon in der Königsklasse – da muss man einen klaren Fokus finden und mental bereit sein, in kürzester Zeit immer wieder Höchstleistungen zu bringen. Das ist die große Kunst, und daran scheiterte die Eintracht noch in der Vorsaison."

Ja, schade, dass wir so gescheitert sind.  Vielleicht hätten wir bei erfolgreichem Drahtseilakt was gewonnen, wer weiß...
#
Larry63 schrieb:

Ein wahrer Drahtseilakt....

"... ein Drahtseilakt, der Balance erfordert. Alle drei, vier Tage ein Spiel, vier davon in der Königsklasse – da muss man einen klaren Fokus finden und mental bereit sein, in kürzester Zeit immer wieder Höchstleistungen zu bringen. Das ist die große Kunst, und daran scheiterte die Eintracht noch in der Vorsaison."

Ja, schade, dass wir so gescheitert sind.  Vielleicht hätten wir bei erfolgreichem Drahtseilakt was gewonnen, wer weiß...
#
Vielleicht hätten wir uns sogar für die Champions League qualifiziert!
#
Vielleicht hätten wir uns sogar für die Champions League qualifiziert!
#
H3nning schrieb:

Vielleicht hätten wir uns sogar für die Champions League qualifiziert!

Niemals. Das würden wir nur mit Veh schaffen.
#
Erfordert nicht jeder Drahtseilakt Balance? Weil sonst wäre es ja kein Drahtseilakt...
#
Erfordert nicht jeder Drahtseilakt Balance? Weil sonst wäre es ja kein Drahtseilakt...
#
Würde sagen es kommt drauf an, ob Du den Akt auf dem Drahtseil oder mit dem Drahtseil meinst.
#
Würde sagen es kommt drauf an, ob Du den Akt auf dem Drahtseil oder mit dem Drahtseil meinst.
#
mikulle schrieb:

Würde sagen es kommt drauf an, ob Du den Akt auf dem Drahtseil oder mit dem Drahtseil meinst.


Musst du Ingo fragen, welchen Akt er meint.
#
Sehr geehrter Herr Durstewitz,

erstens hat Herr Glasner seine Mannschaft nach dem Radkappen Spiel nicht in Schutt uns Asche gelegt, sondern lediglich einen unterirdischen Auftritt seiner Mannschaft deutlich kritisiert.
Zweitens sind es doch Sie und ihr Kollegen Kilchenstein, die nach schlechten Spielen verbal draufhauen ohne Ende. Man merkt beim Lesen richtig, wie geil Sie darauf sind, selbst alles in Schutt und Asche legen zu wollen.
Drittens lassen sie wirklich keine noch so alberne Situation aus, um am Stuhl des Trainers zu sägen oder zumindest diesen unverhältnismäßig zu kritisieren, sofern er nicht Armin Veh heißt und täglich flaschenweise Rotwein mit Ihnen ballert.

Und für jede Verwendung des Wortes veritabel sollten Sie einen veritablen Elektroschock bekommen!
#
Basaltkopp schrieb:

Sehr geehrter Herr Durstewitz,

erstens hat Herr Glasner seine Mannschaft nach dem Radkappen Spiel nicht in Schutt uns Asche gelegt, sondern lediglich einen unterirdischen Auftritt seiner Mannschaft deutlich kritisiert.
Zweitens sind es doch Sie und ihr Kollegen Kilchenstein, die nach schlechten Spielen verbal draufhauen ohne Ende. Man merkt beim Lesen richtig, wie geil Sie darauf sind, selbst alles in Schutt und Asche legen zu wollen.
Drittens lassen sie wirklich keine noch so alberne Situation aus, um am Stuhl des Trainers zu sägen oder zumindest diesen unverhältnismäßig zu kritisieren, sofern er nicht Armin Veh heißt und täglich flaschenweise Rotwein mit Ihnen ballert.

Und für jede Verwendung des Wortes veritabel sollten Sie einen veritablen Elektroschock bekommen!

Du sprichst mir aus der Seele. Das Geschreibsel der Beiden war für mich damals ausgangs der Veh-Zeit mit der Hauptgrund das Abbo der FR zu kündigen. Hat aber leider nix geändert.
#
H3nning schrieb:

Vielleicht hätten wir uns sogar für die Champions League qualifiziert!

Niemals. Das würden wir nur mit Veh schaffen.
#
Basaltkopp schrieb:

H3nning schrieb:

Vielleicht hätten wir uns sogar für die Champions League qualifiziert!

Niemals. Das würden wir nur mit Veh schaffen.


Und wenn wir die CL-Quali (unverhoffterweise) unter Veh nicht schaffen, dann hatte er schon immer gewusst, dass die Eintracht mit dieser Mannschaft nicht wettbewerbsfähig ist... auch wenn er ein paar Wochen davor noch davon sprach, dass alles in Ordnung sei und man sich rundum wohl fühlt.
Außerdem sei die hohe Erwartungshaltung ebenfalls Schuld daran... und Mijat Gacinovic. Auch wenn der nicht mehr bei der Eintracht spielt. Der ist -wie schon Thomas Schaaf- grundsätzlich IMMER schuld... bestimmt auch an der verpassten CL.

Und Kilchenstein und Durstewitz würden kräftig mit notieren und ab und an mit verträumten Augen ihrem Schwarm zunicken.
#
Was sagt ihr zu dem neuen Eintracht Schriftzug (siehe SaW)? Wahrscheinlich wird man sich schnell an den neuen gewöhnen, bisschen merkwürdig ist es aber schon, dass nun nicht mehr der Schriftzug da ist, den ich seit meiner Kindheit kenne...
#
Was sagt ihr zu dem neuen Eintracht Schriftzug (siehe SaW)? Wahrscheinlich wird man sich schnell an den neuen gewöhnen, bisschen merkwürdig ist es aber schon, dass nun nicht mehr der Schriftzug da ist, den ich seit meiner Kindheit kenne...
#
Hm. Ich finde die neue "Hausschrift" durchaus markant und insofern gut.

Beim Logo fand ich die Prominenz des Wortes "Eintracht" besser, da sinn- und identitätsstiftend. Dies geht bei der gleichwertigen Version mit "Eintracht" und "Frankfurt" leider verloren und wirkt jetzt ein bisschen beliebig. Die verschiedenen Schriftgrößen der beiden Begriffe sowie deren Stellung zueinander fand ich genial, seitdem es diesen Schriftzug so gab.
#
Was sagt ihr zu dem neuen Eintracht Schriftzug (siehe SaW)? Wahrscheinlich wird man sich schnell an den neuen gewöhnen, bisschen merkwürdig ist es aber schon, dass nun nicht mehr der Schriftzug da ist, den ich seit meiner Kindheit kenne...
#
Manche Dinge sollte man nicht ändern.
#
Was sagt ihr zu dem neuen Eintracht Schriftzug (siehe SaW)? Wahrscheinlich wird man sich schnell an den neuen gewöhnen, bisschen merkwürdig ist es aber schon, dass nun nicht mehr der Schriftzug da ist, den ich seit meiner Kindheit kenne...
#
Lahn-Dilla schrieb:

Was sagt ihr zu dem neuen Eintracht Schriftzug (siehe SaW)? Wahrscheinlich wird man sich schnell an den neuen gewöhnen, bisschen merkwürdig ist es aber schon, dass nun nicht mehr der Schriftzug da ist, den ich seit meiner Kindheit kenne...


Find ich nicht so toll!
Unangenehm zu lesen dieser Schrifttyp, hat was runenhaftes!
Und das "Eintracht" geht unter!
Unnötige Änderung!
#
Wenn man sich mal die Metamorphose des Juve-Logos ansieht: da wurde ja so ziemlich alles auf links gedreht. Allerdings ist dort das neue Logo zumindest designtechnisch durchdacht. Unser neues ist - im Gegensatz zum alten - beliebig, langweilig und - durch reine Versalien - auch schwerer lesbar. Dass es dies alles nicht war, zeichnete das alte Logo aus.
#
Was sagt ihr zu dem neuen Eintracht Schriftzug (siehe SaW)? Wahrscheinlich wird man sich schnell an den neuen gewöhnen, bisschen merkwürdig ist es aber schon, dass nun nicht mehr der Schriftzug da ist, den ich seit meiner Kindheit kenne...
#
Ich verstehe es nicht warum man den Schriftzug geändert hat, da wollte mal wieder jemand supermodern sein.
#
Ich verstehe es nicht warum man den Schriftzug geändert hat, da wollte mal wieder jemand supermodern sein.
#
propain schrieb:

Ich verstehe es nicht warum man den Schriftzug geändert hat, da wollte mal wieder jemand supermodern sein.


Steht doch im Artikel.
Etwas mehr Markentreue bitte.

Will eine Marke weiterhin als attraktiv und modern angesehen werden, muss sie sich verändern. Das ist unerlässlich, denn schließlich ändert sich auch die Wahrnehmung der Menschen in Bezug auf Design. Veränderung ist die einzige Konstante.
#
propain schrieb:

Ich verstehe es nicht warum man den Schriftzug geändert hat, da wollte mal wieder jemand supermodern sein.


Steht doch im Artikel.
Etwas mehr Markentreue bitte.

Will eine Marke weiterhin als attraktiv und modern angesehen werden, muss sie sich verändern. Das ist unerlässlich, denn schließlich ändert sich auch die Wahrnehmung der Menschen in Bezug auf Design. Veränderung ist die einzige Konstante.
#
Wedge schrieb:

propain schrieb:

Ich verstehe es nicht warum man den Schriftzug geändert hat, da wollte mal wieder jemand supermodern sein.


Steht doch im Artikel.
Etwas mehr Markentreue bitte.

Will eine Marke weiterhin als attraktiv und modern angesehen werden, muss sie sich verändern. Das ist unerlässlich, denn schließlich ändert sich auch die Wahrnehmung der Menschen in Bezug auf Design. Veränderung ist die einzige Konstante.

Ich weiß was da steht und halte das für Unsinn. Ein Sportverein wird nicht attraktiver weil man den Schriftzug ändert, da sind ganz andere Dinge wichtig.
#
Unabhängig von der Schriftart selbst bin ich kein Fan dieses Schrittes. Corporate Design stößt mir seit einiger Zeit schon unangenehm auf und dass dieser Trend jetzt hier auch noch Einzug hält macht mich nicht gerade glücklich.


Teilen