Gerücht: Jan Schindelmeiser als Sportdirektor

#
Ich kanns nicht begründen aber ich krieg irgendwie das dumme  Gefühl nicht los, dass Beiersdorfer die bessere Wahl gewesen wäre   .
Und bei Doll hab ich überhaupt kein gutes Gefühl  
#
Hutzel schrieb:
Ich kanns nicht begründen aber ich krieg irgendwie das dumme  Gefühl nicht los, dass Beiersdorfer die bessere Wahl gewesen wäre   .
Und bei Doll hab ich überhaupt kein gutes Gefühl    


Gewesen wäre?

Spätestens seit dem Tag als Koller definitiv Skibbes Nachfolger wurde, sollte man doch mal warten, bis Tinte unter nem Vertrag ist, bevor man Vergangenheitsformen für zukünftige Entscheidungen auspackt.
#
Ist das nicht der, der das Geld noch schneller ausgeben konnte, als der Diddi es reingebuttert hat.

Ho$$enheim hat in den letzten beiden Spielzeiten 60 Mio. Miese gemacht, ob der Jan da was mit zu tun hatte?

Dann lieber den Michael Meier!  
#
Basaltkopp schrieb:
Ist das nicht der, der das Geld noch schneller ausgeben konnte, als der Diddi es reingebuttert hat.

Ho$$enheim hat in den letzten beiden Spielzeiten 60 Mio. Miese gemacht, ob der Jan da was mit zu tun hatte?

Dann lieber den Michael Meier!    


Ist es eigentlich die Aufgabe des Sportdirektors sich selber sein Budget zuzuteilen?
#
Also ich kann mir gut vorstellen das Herri den Schindel ausgesucht hat. Der wird nähmlich genau das tun, was Herri will!
Ich würde mir auch einen gestandenen Mann wünschen!
#
JohanCruyff schrieb:
Basaltkopp schrieb:
Ist das nicht der, der das Geld noch schneller ausgeben konnte, als der Diddi es reingebuttert hat.

Ho$$enheim hat in den letzten beiden Spielzeiten 60 Mio. Miese gemacht, ob der Jan da was mit zu tun hatte?

Dann lieber den Michael Meier!    


Ist es eigentlich die Aufgabe des Sportdirektors sich selber sein Budget zuzuteilen?


Bei Hoppenheim ja oder Hopp hat da einfach einen spitzen Sündenbock für seinen eigenen Blödsinn gefunden.

Deswegen finde ich es schwer ihn zu beurteilen.

Wobei ich sagen muss, daß sein Machtkampf mit Rangnick ihn fast sympathisch macht.
#
hbh64 schrieb:
Also ich kann mir gut vorstellen das Herri den Schindel ausgesucht hat. Der wird nähmlich genau das tun, was Herri will!
Ich würde mir auch einen gestandenen Mann wünschen!


Ab wann ist man ein gestandener Mann?

Also Blödsinn wird geschrieben.
Von mir aus kann der SD eine 18 jährige Drag Queen sein und jeden Tag im rosa Tütü und in Lederstiefeln kommen, solange gute Arbeit abgeliefert wird.
#
sCarecrow schrieb:



Schaut man sich die reinen Ablösesummen an, so hat Schindelmeiser -trotz einiger Fehlschläge- einen unfassbar guten Job gemacht!


Ich sehe das anders, obwohl in seiner Zeit gute Transfers getätigt worden sind, sehe ich wenig bis gar kein zu tun von Jan S.. Die sportlichen Entscheidung haben andere getroffen vermutlich Ralf R. zumindest bis 2009. Nach der Entmachtung von Ralf R. und der Beförderung Jan S. dauerte es ja nicht  lange bis Jan S. sich ins Aus geschossen hat. Ich finde, es sollte ein Sportdirektor kommen, der ein Mindestmaß an sportlicher Kompetenz besitzen sollte, der sich nicht auf unsere fragwürdige Scoutingabteilung verlassen muss und vor allem keine Marionette von HB. Das sind alles Kriterien die ich von einem Sportdirektor erwarte und die ich bei Jan S. nicht sehe.  
#
SemperFi schrieb:
hbh64 schrieb:
Also ich kann mir gut vorstellen das Herri den Schindel ausgesucht hat. Der wird nähmlich genau das tun, was Herri will!
Ich würde mir auch einen gestandenen Mann wünschen!


Ab wann ist man ein gestandener Mann?

Also Blödsinn wird geschrieben.
Von mir aus kann der SD eine 18 jährige Drag Queen sein und jeden Tag im rosa Tütü und in Lederstiefeln kommen, solange gute Arbeit abgeliefert wird.



Ab 12?
#
strandbarxxl schrieb:
sCarecrow schrieb:



Schaut man sich die reinen Ablösesummen an, so hat Schindelmeiser -trotz einiger Fehlschläge- einen unfassbar guten Job gemacht!


Ich sehe das anders, obwohl in seiner Zeit gute Transfers getätigt worden sind, sehe ich wenig bis gar kein zu tun von Jan S.. Die sportlichen Entscheidung haben andere getroffen vermutlich Ralf R. zumindest bis 2009. Nach der Entmachtung von Ralf R. und der Beförderung Jan S. dauerte es ja nicht  lange bis Jan S. sich ins Aus geschossen hat. Ich finde, es sollte ein Sportdirektor kommen, der ein Mindestmaß an sportlicher Kompetenz besitzen sollte, der sich nicht auf unsere fragwürdige Scoutingabteilung verlassen muss und vor allem keine Marionette von HB. Das sind alles Kriterien die ich von einem Sportdirektor erwarte und die ich bei Jan S. nicht sehe.    


Käse. Schindelmeiser die sportliche Kompetenz abzusprechen, beweist höchstens deine Unkenntnis. Der Typ ist seit 15 Jahren Fußballmanager, hat ne A-Lizent als Trainer, hat Leute wie Slomka entdeckt und GEMEINSAM mit Rangnick Hoffenheim zum Durchstarten verholfen. Bei Hoffenheim hat er übrigens aus eigenen Stücken hingeworfen.
Seine Transfers hab ich oben schon aufgelistet. Außerdem ist Schindelmeiser die treibende Kraft für die Jugendarbeit der TSG gewesen. Alleine dieser Absatz aus einem Stern-Artikel über JS lässt mich mit der Zunge schnalzen:
"Wie der [Rangnick] war Schindelmeiser viel im Ausland unterwegs. Schindelmeiser machte sich in Südamerika einen Namen als Berater und knüpfte Kontakte, die dem "Projekt Hoffenheim" mit seiner Vier-Säulen-Ausbildungsstrategie Schule, Sport, Beruf und Soziales heute zu Gute kommen. Kaum ein Klub verfügt über ein so enges Netz an Scouts und Informanten."

Von seinem BWL- und Sport-Studium mal ganz abgesehen, liest sich seine Vita ungefähr 10 Mal besser als die vom jetzigen sportlichen Verantwortlichen.

Oder kurz: Es könnte uns einiges Schlimmeres passieren, als Jan Schindelmeiser als Sportdirektor zu bekommen!
#
Bei sport1 wurde eben wieder erwähnt er soll es werden laut FR

denke könnte viel viel schlimmer kommen
#
saaradler78 schrieb:
Bei sport1 wurde eben wieder erwähnt er soll es werden laut FR

denke könnte viel viel schlimmer kommen


... und kaum besser
#
Toni_Toletti schrieb:
...ja hallo, die Leute hat er doch nicht mit Verhandlungsgeschick nach Hoffenheim geholt, die wurden mit Geld so zugeschies... en dass die gar nicht "Nein" sagen konnten...

...und das dicke Ende??? Hoffenheim ist jetzt höher verschuldet als wir...die haben dank der hervorragenden Arbeit von Schindi doch glatt 65 Mio. Miese in nur 2 Jahren angeheuft!!!

Klasse, richtig gute Arbeit, denke das kann nur ein Michael Meyer noch besser...

ach so, hier übrigens die Quelle zu den Schulden, nicht das es heißt ich hätte was gegen Schindi

http://www.focus.de/sport/fussball/bundesliga1/1899-hoffenheim-schulden-und-vorwuerfe-gegen-hopp_aid_589069.html


So wie das für mich aussieht, ist Schindelmeiser das Bauernopfer Nummer eins in dieser Parodie.
Was hat denn Hopp gedacht? Dass die Jungs für umme spielen? Dass man mit bisschen Know-how und good will aus einem Provinzclub einen Bundesligisten macht?
Auf das Gebrabbel von Hopp würde ich in diesem Zusammenhang nicht viel geben.
Überhaupt ist es sehr seltsam: Dem Mann gehören 49% des Ladens, im Fall Gustavo scheint er eine gehörige Rolle gespielt zu haben aber von den abgeschlossenen Verträgen und dem dafür benötigem Budget will er nicht gewusst haben????
Für mich wirkt das äußerst verlogen.

Was man hingegen relativ gut eingrenzen kann, sind die tatsächlich bezahlten Ablösesummen und da wirkt Schindelmeiser fast wie eine Choryphäe!
#
etienneone schrieb:
strandbarxxl schrieb:
sCarecrow schrieb:



Schaut man sich die reinen Ablösesummen an, so hat Schindelmeiser -trotz einiger Fehlschläge- einen unfassbar guten Job gemacht!


Ich sehe das anders, obwohl in seiner Zeit gute Transfers getätigt worden sind, sehe ich wenig bis gar kein zu tun von Jan S.. Die sportlichen Entscheidung haben andere getroffen vermutlich Ralf R. zumindest bis 2009. Nach der Entmachtung von Ralf R. und der Beförderung Jan S. dauerte es ja nicht  lange bis Jan S. sich ins Aus geschossen hat. Ich finde, es sollte ein Sportdirektor kommen, der ein Mindestmaß an sportlicher Kompetenz besitzen sollte, der sich nicht auf unsere fragwürdige Scoutingabteilung verlassen muss und vor allem keine Marionette von HB. Das sind alles Kriterien die ich von einem Sportdirektor erwarte und die ich bei Jan S. nicht sehe.    


Käse. Schindelmeiser die sportliche Kompetenz abzusprechen, beweist höchstens deine Unkenntnis. Der Typ ist seit 15 Jahren Fußballmanager, hat ne A-Lizent als Trainer, hat Leute wie Slomka entdeckt und GEMEINSAM mit Rangnick Hoffenheim zum Durchstarten verholfen. Bei Hoffenheim hat er übrigens aus eigenen Stücken hingeworfen.
Seine Transfers hab ich oben schon aufgelistet. Außerdem ist Schindelmeiser die treibende Kraft für die Jugendarbeit der TSG gewesen. Alleine dieser Absatz aus einem Stern-Artikel über JS lässt mich mit der Zunge schnalzen:
"Wie der [Rangnick] war Schindelmeiser viel im Ausland unterwegs. Schindelmeiser machte sich in Südamerika einen Namen als Berater und knüpfte Kontakte, die dem "Projekt Hoffenheim" mit seiner Vier-Säulen-Ausbildungsstrategie Schule, Sport, Beruf und Soziales heute zu Gute kommen. Kaum ein Klub verfügt über ein so enges Netz an Scouts und Informanten."

Von seinem BWL- und Sport-Studium mal ganz abgesehen, liest sich seine Vita ungefähr 10 Mal besser als die vom jetzigen sportlichen Verantwortlichen.

Oder kurz: Es könnte uns einiges Schlimmeres passieren, als Jan Schindelmeiser als Sportdirektor zu bekommen!


Das Problem ist nur.
Manche studieren sich auch dumm.
Das ist leider kein Witz.

Ich kenne einige Studenten, die vielleicht lateinisch sprechen können, aber vor einem PC hocken und weder
wissen wie er angeht , noch wie man eine Druckerpatrone wechselt u. ä.
Manche können die einfachsten Dinge nicht.
Klar können sie dafür andere Sachen gut.

Aber:

Nur weil Leute studiert haben, beeindruckt mich das keineswegs.
Ich kenne viele ehrliche Arbeiter, die besser sind als sehr viele Studenten und mehr auf dem Kasten haben.
#
etienneone schrieb:
Schindelmeiser hat's schon drauf.

Mal einige Namen der er geholt (Geld außen vor, schließlich haben ihn um diese Spieler auch finanzstarke Clubs beneidet)

Obasi
Ba
Eduardo
Gustavo
Compper (hat nachgelassen, wurde aber immerhin Nationalspieler bei Hoppenheim)
Weis
Nilsson
Ibisevic
Salihovic (für 250k übrigens...)
Beck

...

Natürlich waren da auch diverse Graupen dabei, aber so ganz sollte man ihm eine gewisse Kompetenz nicht absprechen. Zumal er im Prinzip allein durch die Entdeckung von Gustavo schon quasi alle anderen Transfers finanziert hat.

Ich traue ihm auch zu für weniger Geld ordentliche Spieler an  Land zu ziehen. Zumal mir bei ihm gefällt, dass er die Spieler wirklich in aller Herren Länder findet. Offensichtlich hat er mehr gute Handynummern als HB, der wohl nur die von Gerster / Koutsoliakos hat...


Du willst doch nicht ersthaft alle Hoffenheimer Transfers ihm zuschreiben oder?
#
[quote=etienneone]
Obasi
Ba
Eduardo
Gustavo
Compper (hat nachgelassen, wurde aber immerhin Nationalspieler bei Hoppenheim)
Weis
Nilsson
Ibisevic
Salihovic (für 250k übrigens...)
Beck

[quote=strandbarxxl]
Die Liste ist schön aber nicht komplett
Wellington
Simunic
Maicosuel
Zucculini





Rangnick hat Schindelmeiser nach Hoffenheim geholt und in Transferfragen und Jugendfragen ganz sicher die Hauptentscheidung getroffen, Rangnick ist aus der Champions League von Schalke gekommen mit allen Kompetenzen im sportlichen Bereich, was er bei Amtsantritt ja auch gesagt hat.  Ich glaube, dass Schindelmeiser der verlängerte Arm von Rangnick war, was aber auch nicht prüfbar ist, dafür wurde ich dir mal empfehlen den Lebensabschnitt von Jan S. bei Tennis Borussia Berlin anzuschauen, da war er nämlich sicher Hauptverantwortlich mit allen Folgen, aber schau selbst. Meine unwissende Meinung ist aber immer noch besser als die Lobeshymnen der Presse zu übernehmen. Bernhard Peters war Chef der Jugendarbeit und wurde in der Vergangenheit auch ziemlich oft gelobt, nicht der Schindelmeiser.  

Schlechter geht immer      
#
Verantwortlich war Schindelmeister aber für die ganzen Mondgehälter, die in Hoppenheim gezahlt werden und wurden, die einen großen Teil der 60 Mio Verlust ausmachten...

Bei dem hätte ich echt mehr als Bauchweh.
#
In Hoppenheim war auf der Zeitachse erst der Rangnick der Chef vom Schindelmeiser (zu Zweitligazeiten und noch davor), dann ist plötzlich der S. Chef vom R. geworden. Da war der Machtkampf vorprogrammiert. S. musste erst gehen, dann hat R. nach dem Gustavo-Transfer hingeworfen. So war doch die Zeitachse??
#
Hyundaii30 schrieb:


Das Problem ist nur.
Manche studieren sich auch dumm.
Das ist leider kein Witz.

Ich kenne einige Studenten, die vielleicht lateinisch sprechen können, aber vor einem PC hocken und weder
wissen wie er angeht , noch wie man eine Druckerpatrone wechselt u. ä.
Manche können die einfachsten Dinge nicht.
Klar können sie dafür andere Sachen gut.

Aber:

Nur weil Leute studiert haben, beeindruckt mich das keineswegs.
Ich kenne viele ehrliche Arbeiter, die besser sind als sehr viele Studenten und mehr auf dem Kasten haben.

Was ein Stuss!!! Was soll der Text beweisen? Das Schindelmeiser nix drauf hat, weil er studiert hat? Du schaffst es jedes Mal noch einen draufzusetzen....      
#
Schmidti.82 schrieb:
Hyundaii30 schrieb:


Das Problem ist nur.
Manche studieren sich auch dumm.
Das ist leider kein Witz.

Ich kenne einige Studenten, die vielleicht lateinisch sprechen können, aber vor einem PC hocken und weder
wissen wie er angeht , noch wie man eine Druckerpatrone wechselt u. ä.
Manche können die einfachsten Dinge nicht.
Klar können sie dafür andere Sachen gut.

Aber:

Nur weil Leute studiert haben, beeindruckt mich das keineswegs.
Ich kenne viele ehrliche Arbeiter, die besser sind als sehr viele Studenten und mehr auf dem Kasten haben.

Was ein Stuss!!! Was soll der Text beweisen? Das Schindelmeiser nix drauf hat, weil er studiert hat? Du schaffst es jedes Mal noch einen draufzusetzen....        


Nein es soll nur heißen, das nur weil einer studiert hat,
er seine Arbeit nicht besser machen muß als ein
normaler Arbeiter!!!


Teilen