Tatort im TV - Welche sind gut & welche richtig schlecht?

#
Ich trauer dem Felmy nach
#
...auch natürlich wegen seinem 1971 Freund dem 130
#
Rotfunk ARD ändert klammheimlich die "Tatort"-Melodie.
Ostermontag um 20.15 Uhr ist/soll die Premiere sein für die neue Version
#
Rotfunk ARD ändert klammheimlich die "Tatort"-Melodie.
Ostermontag um 20.15 Uhr ist/soll die Premiere sein für die neue Version
#
Ffm60ziger schrieb:

Rotfunk ARD ändert klammheimlich die "Tatort"-Melodie.
Ostermontag um 20.15 Uhr ist/soll die Premiere sein für die neue Version


#
Unfassbar, ein Murot Tatort, der noch bescheuerter ist als alle zuvor.
#
Ich fand ihn großartig.
#
Nun, also heut' Abend dann...
"Die Guten und die Bösen"

Eine der letzten Rollen von
Hannelore Elsner:
Der aktuelleste Tatort entstand fast ausschließlich im alten Neckermann-Gebäude (die ältesten werden sich erinnnern ) in Frankfurt-Fechenheim.

Zunächst streunt nur ihr Hund als Vorbote durch die Gänge, dann taucht sie persönlich aus den Katakomben des Präsidiums auf: die eigentlich pensionierte Kommissarin Elsa Bronski, gespielt von Hannelore Elsner. Sie war es, die den Vergewaltiger damals nicht finden konnte. Nun sitzt sie im Keller inmitten alter Akten und kann den Fall auch nicht loslassen.


https://www.hessenschau.de/kultur/tatort-die-guten-und-die-boesen-aus-frankfurt-wenn-der-polizist-zum-moerder-wird,tatort-die-guten-und-die-boesen-vorschau-100.html
#
Nach der etwas bacchantischen Ouvertüre: ganz guter Tatort über einfache und halt doch verdammt verzwickte Fragen. Etwas klaustrophob fast ausschließlich in Innenräumen spielend: dem labyrinthischen Ex-Neckermann-Bau in Fechenheim.

(Und ja, einer der ältesten erinnert sich: da hat er als Schüler malocht, erst als Model für den legendären Katalog, später in den Ferien als Be- und Entpacker. )

Hannelore Elsner: einzigartig. Still, klein zierlich und mit riesiger Präsens.
#
Ich werde diesen Tatort nochmals schauen!


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!