Hertha BSC

#
Ich halte Dardai für einen sehr guten und auch sympathischen Trainer. Die Hertha hat auch schon einige gute Einzelspieler. Kann mir vorstellen, dass sich der Trainerwechsel in diesem Fall bemerkbar macht.
Auf der anderen Seite finde ich, dass Dardai nicht wirklich zu einem Investorenprojekt passt. Eigentlich ein klassischer Verein für Trainerärsche a la Rangnick.
#
Dardai ist für mich so ein Kovac Light. Der steht für ehrlichen, harten Fußball. Die Frage ist, ob er eine Mannschaft hat, die das verinnerlichen kann.
#
Im Spiegel ein Bericht zur Rückkehr Dardais.
Einleitend schreibt der Autor, Hertha hätte nur wenig Unterhaltung geboten.

Also find ich jetzt nicht!
Fand es durchaus SEHR unterhaltend dabei zuzusehen, wie die Abermillionen vom Windbeutel versenkt werden.

Nicht unterhaltsam ...
Tststs
#
Im Spiegel ein Bericht zur Rückkehr Dardais.
Einleitend schreibt der Autor, Hertha hätte nur wenig Unterhaltung geboten.

Also find ich jetzt nicht!
Fand es durchaus SEHR unterhaltend dabei zuzusehen, wie die Abermillionen vom Windbeutel versenkt werden.

Nicht unterhaltsam ...
Tststs
#
Nichtsdestotrotz gibt es nur den einen und einzig wahren HSV. Alle anderen sind nur Plagiate in Sachen Bullshit-Entertainment.
#
Wird sauschwer heute
#
Wird sauschwer heute
#
Nur wenn unsere Ihre Leistung nicht abrufen.
#
Wird sauschwer heute
#
hat man gemerkt
#
Ich wünschte, Ihr hättet Recht.
Leider werden wir von der Hertha einen vorn Latz bekommen.
Tut mir leid, Euch das sagen zu müssen.
Hertha in Liga 2 wäre mir lieber als Schalke oder Mainz
#
edmund schrieb:

Leider werden wir von der Hertha einen vorn Latz bekommen.


#
edmund schrieb:

Leider werden wir von der Hertha einen vorn Latz bekommen.


#
Ick freue mir
#
Angeblich wechselt wohl S. Khedira zur Hertha. Nächster großer Fehler meines Erachtens.
#
Angeblich wechselt wohl S. Khedira zur Hertha. Nächster großer Fehler meines Erachtens.
#
Ja, das wird Khedira sicherlich schnell bereuen
#
Angeblich wechselt wohl S. Khedira zur Hertha. Nächster großer Fehler meines Erachtens.
#
Führungsspieler kann die Mannschaft gebrauchen, Qualität ist ja ausreichend vorhanden.
So hat das gestern ja auch Dardai gesehen.
Sinnvoller Transfer mMn. Gut für die Kabine und Platz.
#
Ja, das wird Khedira sicherlich schnell bereuen
#
Frankfurter-Bob schrieb:

Ja, das wird Khedira sicherlich schnell bereuen

Nicht auf seinen Kontoauszügen..
#
Frankfurter-Bob schrieb:

Ja, das wird Khedira sicherlich schnell bereuen

Nicht auf seinen Kontoauszügen..
#
cm47 schrieb:

Frankfurter-Bob schrieb:

Ja, das wird Khedira sicherlich schnell bereuen

Nicht auf seinen Kontoauszügen..


Ich denke mal, die werden auch auf der Turiner Tribüne ganz nett aussehen.
#
Ob der weiterhelfen kann oder nicht. Es schmelzen die Windhorst Millionen und das ist gut so.
Sicher ist er ein Führungsspieler. Bringt aber nur was, wenn die Mannschaft ihn annimmt.
#
Wenn die sich stabilisieren und an ihren Auftritt gestern anknüpfen, werden die nicht absteigen. Da war eine ordentliche Steigerung erkennbar.
#
Wenn die sich stabilisieren und an ihren Auftritt gestern anknüpfen, werden die nicht absteigen. Da war eine ordentliche Steigerung erkennbar.
#
Die haben 7 Punkte auf M1 und sogar 9 auf Schalke. So schlecht können die gar nicht spielen, dass sie von denen noch eingeholt werden.
Aber in der Tat werden die sich deutlich steigern. Dardai ist ein guter Trainer.
#
„Seit seinem Einstieg hat der Unternehmer 290 Millionen Euro an die Hertha überwiesen. Bis zum Sommer sind noch weitere 84 Millionen Euro vereinbart.“

Windhorst: „...der Investor ist doch nicht der Diktator, der alles von oben vorgibt. Es geht darum, Menschen mitzunehmen, zu motivieren, für eine gemeinsame Sache zu kämpfen.“ 😂

https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/lars-windhorst-bei-hertha-bsc-ignoriert-investment-konsequenzen-17190458.html

#
Die haben 7 Punkte auf M1 und sogar 9 auf Schalke. So schlecht können die gar nicht spielen, dass sie von denen noch eingeholt werden.
Aber in der Tat werden die sich deutlich steigern. Dardai ist ein guter Trainer.
#
Basaltkopp schrieb:

Die haben 7 Punkte auf M1 und sogar 9 auf Schalke. So schlecht können die gar nicht spielen, dass sie von denen noch eingeholt werden.


Mittlerweile sind es ja nur noch 4 auf Mainz, die in den letzten Wochen 6 Punkte aufgeholt haben.

Ich beobachte das da gerade mit großem Interesse. Da scheint mir doch eine unangemessene "Naja, absteigen werden wir schon nicht" Mentalität verbreitet zu sein. Klar unter Dardai haben sie sich verbessert. Haben wir damals unter Daum auch. Da habe ich auch gedacht, na gut, das werden wir mit Daum jetzt noch rumreißen.

Letztlich hat Hertha in den letzten 10 Spielen 6 Punkte geholt. Und dabei 7:17 Torverhältnis. Und dabei spielte man u.a. gegen Mainz, Freiburg (vor dem Spiel noch 11er mit nur einem Punkt mehr als Hertha), Schalke, Bielefeld, Köln, Hoffenheim und Bremen, also alle außer Augsburg, die auch eher unten stehen (im Fall von Freiburg standen). Gegen Schalke hat man 3:0 gewonnen (somit in den anderen 9 Spielen nur 4 Tore geschossen) und ansonsten in den Spielen gegen direkte Konkurrenten eher wenig geholt.

Guckt man sich die nächsten Spiele an, müssen da die nächsten 8 Spiele auch nicht zwingend mehr als 4-6 Punkte rausspringen. Da hat Mainz, die besser in Form gekommen sind, seit dem Trainerwechsel, in der Zeit das deutlich leichtere Programm und könnte sich bis zum direkten Duell am 29. Spieltag durchaus vor die Hertha schieben.

Und Bielefeld kann so ein Nachholspiel gegen Bremen ja durchaus auch gewinnen.

Ich glaube bei Berlin hat man so bis zum Freiburg Spiel noch eher auf den Abstand zu den internationalen Plätzen geguckt, danach hat dann eher ne Resignation eingesetzt, als man merkte, dass das nicht mehr wirkt und ich glaube den Abstiegskampf fängt man erst ganz langsam an überhaupt in Betracht zu ziehen. Dass Köln 4 Punkte Abstand auf einen hat, hat man sich vor 3 Wochen wahrscheinlich noch nicht vorstellen können. Ich sehe hier realistische Szenarien, dass Berlin plötzlich irgendwann unter dem Strich steht und gar nicht wirklich weiß, wie das passiert ist. Dass dies durch das Bielefeld Nachholspiel nach hinten hinausgezögert wird, könnte den Schock noch verstärken.
#
Basaltkopp schrieb:

Die haben 7 Punkte auf M1 und sogar 9 auf Schalke. So schlecht können die gar nicht spielen, dass sie von denen noch eingeholt werden.


Mittlerweile sind es ja nur noch 4 auf Mainz, die in den letzten Wochen 6 Punkte aufgeholt haben.

Ich beobachte das da gerade mit großem Interesse. Da scheint mir doch eine unangemessene "Naja, absteigen werden wir schon nicht" Mentalität verbreitet zu sein. Klar unter Dardai haben sie sich verbessert. Haben wir damals unter Daum auch. Da habe ich auch gedacht, na gut, das werden wir mit Daum jetzt noch rumreißen.

Letztlich hat Hertha in den letzten 10 Spielen 6 Punkte geholt. Und dabei 7:17 Torverhältnis. Und dabei spielte man u.a. gegen Mainz, Freiburg (vor dem Spiel noch 11er mit nur einem Punkt mehr als Hertha), Schalke, Bielefeld, Köln, Hoffenheim und Bremen, also alle außer Augsburg, die auch eher unten stehen (im Fall von Freiburg standen). Gegen Schalke hat man 3:0 gewonnen (somit in den anderen 9 Spielen nur 4 Tore geschossen) und ansonsten in den Spielen gegen direkte Konkurrenten eher wenig geholt.

Guckt man sich die nächsten Spiele an, müssen da die nächsten 8 Spiele auch nicht zwingend mehr als 4-6 Punkte rausspringen. Da hat Mainz, die besser in Form gekommen sind, seit dem Trainerwechsel, in der Zeit das deutlich leichtere Programm und könnte sich bis zum direkten Duell am 29. Spieltag durchaus vor die Hertha schieben.

Und Bielefeld kann so ein Nachholspiel gegen Bremen ja durchaus auch gewinnen.

Ich glaube bei Berlin hat man so bis zum Freiburg Spiel noch eher auf den Abstand zu den internationalen Plätzen geguckt, danach hat dann eher ne Resignation eingesetzt, als man merkte, dass das nicht mehr wirkt und ich glaube den Abstiegskampf fängt man erst ganz langsam an überhaupt in Betracht zu ziehen. Dass Köln 4 Punkte Abstand auf einen hat, hat man sich vor 3 Wochen wahrscheinlich noch nicht vorstellen können. Ich sehe hier realistische Szenarien, dass Berlin plötzlich irgendwann unter dem Strich steht und gar nicht wirklich weiß, wie das passiert ist. Dass dies durch das Bielefeld Nachholspiel nach hinten hinausgezögert wird, könnte den Schock noch verstärken.
#
Schön wäre es ja. Da könnte ich dann sogar gut damit leben wenn die Stadt bei Wiesbaden Relegation spielt.
#
„Seit seinem Einstieg hat der Unternehmer 290 Millionen Euro an die Hertha überwiesen. Bis zum Sommer sind noch weitere 84 Millionen Euro vereinbart.“

Windhorst: „...der Investor ist doch nicht der Diktator, der alles von oben vorgibt. Es geht darum, Menschen mitzunehmen, zu motivieren, für eine gemeinsame Sache zu kämpfen.“ 😂

https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/lars-windhorst-bei-hertha-bsc-ignoriert-investment-konsequenzen-17190458.html

#
mikulle schrieb:

„Seit seinem Einstieg hat der Unternehmer 290 Millionen Euro an die Hertha überwiesen. Bis zum Sommer sind noch weitere 84 Millionen Euro vereinbart.“

Windhorst: „...der Investor ist doch nicht der Diktator, der alles von oben vorgibt. Es geht darum, Menschen mitzunehmen, zu motivieren, für eine gemeinsame Sache zu kämpfen.“ 😂

https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/lars-windhorst-bei-hertha-bsc-ignoriert-investment-konsequenzen-17190458.html



Ernsthaft ???
Der Typ hat sie doch nicht mehr alle.
Hat schon so viel Geld an die überwiesen und pulvert noch mehr rein.
Unglaublich das der noch Geld von den Anlegern bekommt.
Da kann man das Geld gleich in einer Feuertonne schmeißen und Verbrennen.
Vor allem wenn man sieht wie viel Erfolg er mit seinem Geld hat.
Ich würde da als Anleger jetzt schon ausrasten.
Zeigt aber auch wie blöd viele Menschen sind, solchen Idioten Geld zu geben.


Teilen