Offizieller Spielthread VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt (28. Spieltag, 03.04.2011, 17:30)

#
[align=center]"Ich will attraktiven und aggressiven Fußball spielen lassen. Die Spieler sollen ihre Kreativität in der Offensive ausspielen, müssen aber auch defensiv ihre Arbeit verrichten.“ skibbte der Michael auf seiner Einführungs-Pressekonferenz im Juni 2009! Einen Monat später – am 4. Juli 2009 wollte er den Worten in Zell am Ziller vor 900 Zuschauern Taten folgen lassen! Gegner war – traditionell – der österreichische Drittligist WSG Swarovski Wattens. Die Eintracht begann offensiv, ohne sich jedoch Chancen herauszuspielen! Und als die dann kamen, wurden sie vergeben – so traf Liberopoulos mit einem Elfmeter nur den Pfosten! Das 1:0 fiel dann doch noch – in der 40. Minute war es Selim Teber,



der die Führung für die SGE erzielte. Doch auch Wattens traf – genauer gesagt Armin Hobel – und noch genauer gesagt sogar 2mal! Somit ging der erste Auftritt von Michael Skibbe als Cheftrainer der Eintracht in die Hose!

Aber war ja nur ein Freundschaftsspiel! Der Pflichtspielauftakt hingegen war weitaus vielversprechender! In der ersten DFB-Pokal-Hauptrunde wurden die Herren aus der Vorstadt mit 3:0 abgefertigt (Tore durch Schwegler, Caio und Meier) und am ersten Bundesliga-Spieltag ging man in Bremen gar 3mal in Führung – zunächst 2mal durch Ioannis Amanatidis, und dann durch Martin Fenin! 2Mal konnte Werder noch ausgleichen – ein 3. Mal gelang das nicht, so dass auch der Bundesliga-Auftakt in Bremen mit 3 Punkten als Erfolg zu verbuchen war.

Seither sind fast 2 Jahre vergangen! 6 DFB-Pokalspiele gabs unter Michael Skibbe – davon wurden 4 gewonnen (Kickers, Aachen, Wilhelmshaven und HSV) und 2 verloren (Bayern 2009 und Aachen im Elfmeterschiessen 2010). Auch die Torbilanz ist mit 19 erzielten und grade mal 11 gefangenen Toren im DFB-Pokal unter Skibbe nicht die schlechteste!
Etwas magerer siehts in der Bundesliga aus! Da gabs bis vorletzten Samstag genau 60 Spiele unter Skibbe. 20 wurden gewonnen; 26 verloren und 14 Mal wurden sich die Punkte geteilt. 72 Tore wurden erzielt; 90 wurden kassiert! Das 61. Spiel gegen St. Pauli wurde dann zwar gewonnen, so dass die Bilanz abschließend bei 21 Siegen, 14 Unentschieden, und 26 Niederlagen, sowie 74:91 Toren.
Aber trotzdem: Nicht Fisch und nicht Fleisch irgendwie! Ob unser Vorstandsvorsitzender diese Zahlen im Kopf hatte, als er beschlossen hat, Michael Skibbe zu beurlauben?
Man weiß es nicht! Auf jeden Fall aber natürlich zunächst mal ein großes Dankeschön an unseren ehemaligen Übungsleiter, der in 2 Jahren hier in Frankfurt ja nun wahrlich nicht nur schlechtes bewirkt hat.



Danke Michael Skibbe und alles Gute für die Zukunft!!!


Aber warum mußte Skibbe eigentlich gehen? Sooo schlecht war die Bilanz ja nun wahrlich nicht! Naja – vielleicht hatte unser Vorstandsvorsitzender eine Eingebung – erschien ihm doch neulich im Traum eine etwas merkwürdige Gestalt:



Aber was sollte das denn sein? Und sprechen konnte das Kerlchen auch noch:
“Wissen Sie, ich habe einen Auftrag, der da lautet, mit der Eintracht die Klasse zu sichern. Ich habe für Optimismus und Zuversicht zu sorgen. Ich merke natürlich, dass die Menschen große Hoffnungen in mich setzen. Ich möchte sie nicht enttäuschen. Deshalb stecke ich alle meine Kräfte in die Arbeit mit der Mannschaft, die übrigens sehr gut mitzieht.

Na dann mal los, Herr Daum!

Und damit Herzlich willkommen zum 28. Spieltag

an dem unsere



beim  



auf unsere



über rechts durchsetzte und auf Meier flankte! Der paßte präzise zu Thurk zurück und der – is nich wahr ... erzielte den Ausgleich!



Die Eintracht kann in Wolfsburg das Tor treffen – man glaubt es nicht! Und dann noch durch Thurk, der auch ewig nicht mehr getroffen hatte – na – wenn das keinen Aufwind gibt! Gabs! Die Eintracht war nun am Drücker und in der 69. Minute fiel sogar das 2:1! Nach einer Flanke – diesmal von links – machte es Alex Meier diesmal selber!



Durfte man da gar vom ersten Sieg in Wolfsburg träumen? Nä – durfte man nicht! Oder besser hätte es die Defensive nicht getan! 4 Minuten später nämlich stand plötzlich Mike Hanke mutterseelenallein vor Pröll und köpfte den Ausgleich! "Da haben wir im Zentrum nicht aufgepasst, das ärgert mich", funkelte der Friedhelm! Zurecht! Aber nichtsdestotrotz – bei diesem 2:2 blieb es dann – den ersten Punkt aus Wolfsburg geholt – so konnte es doch weitergehen!

******

Und so gings weiter! Gleiches Jahr, gleiches Ergebnis! Allerdings eine Saison später! Im Dezember 2007 traf man nämlich anlässlich des 15. Spieltags der Saison 07/08 erneut in Wolfsburg aufeinander! Die Innenverteidigung bildeten diesmal nicht Sotos und Vasi sondern Marco Russ und Aron Galindo! Die 2 Unaussprechlichen waren nicht mehr dabei (gut einer war dabei aber wie so viele andere zu dieser Zeit verletzt), daher bildete Michael Fink mit Chris die Doppel-6! Die Offensive sah im Vergleich zum Vorjahr auch komplett anders aus – links versuchte sich Benny Köhler; rechts Mehdi Mahdavikia! Und zentral versuchte Faton Toski den einzigen Stürmer Ioannis Amanatidis zu unterstüzen!

Ansonsten sah das ganze zu Beginn nicht so sehr viel anders aus als zu Jahresbeginn – die Wölfe waren aktiver und hatten die Chancen! Und wenn dann noch ein Stürmer als Verteidiger agieren muß ... Amanatidis verfehlte eine Flanke, so dass der von ihm zu bewachende Gentner an den Ball kam und in der 5. Minute das 1:0 für Wolfsburg erzielte! Und noch eine Parallele zum Spiel 11 Monate zuvor – die Wölfe zogen sich zurück, nur diesmal wußten die Adler das zu nutzen! Sie waren in der Folge die klar spielbestimmende Mannschaft, doch eigenes Unvermögen (bei einer Ecke von Mahdavikia behinderten sich Galindo und Ama gegenseitig) und der Unwillen des Schiris (gab für eine eindeutige Wolfsburger Rückgabe keinen indirekten Freistoß) sorgten zunächst dafür, dass es beim 0:1 blieb! Bis zur 35. Minute, als sich Mehdi



wieder den Ball für eine Ecke zurechtlegte! Und die kam diesmal richtig gut an – während sowohl der Wolfsburger Keeper als auch die Wolfsburger Innenverteidigung wie gelähmt schienen, nutzte Chris die Gunst der Stunde und köpfte zum 1:1 ein.



Da es aber diesmal kein Frankfurter Nachsetzen gab, ging es mit dem 1:1 in die Kabinen! Nach dem Seitenwechsel hatte zunächst Köhler eine richtig gute Chance, war aber zu eigensinnig! Im direkten Gegenzug machten es die Hausherren besser als unsere Nr. 7! Die Eintracht war noch aufgerückt als ein hoher Ball der Wölfe Dzeko erreichte! Michael Fink konnte das Tempo des Bosniers nicht halten und rutschte auch noch weg, so dass das 2:1 für Wolfsburg die logische Konsequenz war! Aber wenn Wolfsburg 4 Minuten nach einer Frankfurter Führung wieder ausgleichen kann, dann kann die Eintracht das 3mal! 52. Minute: Freistoß Ochs auf Ama – der verlängerte zu Faton Toski,



der den Ball weiterleitete und dann war da plötzlich der Unglücksrabe vom 1:2 völlig frei – behielt die Nerven und lupfte den Ball über den Wolfsburger Keeper ins Netz – Ausgleich und erstes Tor für die Eintracht durch Michael Fink



In der Folge die Eintracht eigentlich weiterhin dominant, doch durch eigene Fehler mußte man froh sein, dass der Pfosten und der Schiri-Assi, der zu unrecht bei einem weiteren Tor von Dzeko auf Abseits entschied, die erneute Wolfsburger Führung verhinderte! Es blieb kampfbetont; Chancen dagegen waren nun Mangelware! Erwähnenswert noch, dass ob der Verletztenmisere Martin Hess und Kreso Ljubicic



zu ihrem ersten Bundesliga-Einsatz kamen; am Ergebnis jedoch nichts mehr zu ändern vermochten!

******

Neue Saison, neues Glück – oder anders ausgedrückt: Neue Saison, altes Ergebnis! Denn auch im Rahmen der Saison 2008/09 am 30. August 2008 trennten sich die Wölfe und die Adler 2:2. Im Tor diesmal allerdings Oka Nikolov. Davor eine Dreierkette – jaha – auch sowas gabs unter Funkel – mit Galindo, Russ und Bellaid. Sah allerdings nur so aus, denn davor spielte eine weitere Dreierkette mit Ochs rechts, Spycher links und Chris zentral, so dass man eigentlich von einer 6er-Abwehrkette sprechen konnte! Offensiv kam Toski über die linke; Fenin über die rechte Seite! Zentral spielte Michael Fink und im Sturm Ioannis Amanatidis! Immerhin – die defensive Taktik ging zunächst auf; die Wolfsburger kamen nicht durch die Abwehrreihen durch, während die Eintracht mit ruhigen Pässen in die Wolfsburger Hälfte ein ums andere Mal vordringen konnten. Erste Chance hatten aber dennoch die Wölfe in der 10. Minute, ehe Amanatidis dann 3 Minuten später eigentlich einen Elfer hätte bekommen müssen! Der nicht gegebene Elfer und eine Verletzung von Marco Russ, für den Junichi Inamoto



eingewechselt werden mußte, sollten aber zunächst die letzten schlechten Nachrichten für die Adler bleiben! Denn die Eintracht kann in Wolfsburg auch in Führung gehen! So geschehen an jenem 30. August in der 22. Spielminute, als Ama einen Rückpass von Josue abfängt und das Leder über den Wolfsburger Keeper ins Tor lupft!



Das wars dann aber auch schon wieder. Völlig zurecht funkelte Friedhelm nach der Partie: „Entweder er gibt beide Elfmeter oder keinen. Ein Schiedsrichter kann nicht auf der einen Seite kleinlich pfeifen und auf der anderen großzügig.“ In der 27. Minute passierte nämlich im Frankfurter Strafraum exakt das gleiche wie etwa 20 Minuten zuvor im Wolfsburger – Trikotzupfen! Nur diesmal pfiff Schiri Seemann – es gab Elfmeter und es gab den Ausgleich! Und da eine schlechte Nachricht selten allein kommt, mußte Funkel in der 33. bereits zum 2. Mal wechseln! Amanatidis hatte sich – wie sich später herausstellen sollte – einen Muskelbündelriss zugezogen und fiel lange aus! Genug der schlechten Nachrichten, oder? Zumindest für die erste Hälfte – in der zweiten gings dann weiter!
Grade mal 6 Minuten waren in Halbzeit 2 gespielt als eine Wolfsburger Flanke an den langen Pfosten Dejagah erreichte, der Spycher enteilt war! Und Dejagah hatte keine Mühe den Ball zu versenken – 2:1 Wolfsburg! Was natürlich dazu führte, dass die Wölfe nun wieder spielbestimmend waren! Aber die Adler blieben am Ball – nur eben Schiri Seemann nicht, der der Eintracht ein weiteres Mal – nach einem Trikotzupfer an Liberopoulos (der für Ama gekommen war) einen Elfmeter verweigerte! Immerhin – auch ein reguläres Wolfsburger Tor zum 3:1 wurde wegen angeblichem Abseits aberkannt! "Wir haben um das Gegentor gebettelt, warum wir nach einer Stunde das Spielen eingestellt haben, weiß ich auch nicht.“, felixte der alte und inzwischen wieder neue Trainer der Gastgeber! Und in der Tat – die Eintracht kam nochmal – allen voran der Turban-Chris,



der sich in der ersten Hälfte lange behandeln lassen mußte (in dieser Phase fiel auch das 1:1). Unser Brasilianer schickte in Minute 84 einen langen Pass auf Fenin ab; dieser spielte das Leder vom rechten Strafraumeck zurück zu Ochs; der weiter auf Toski! Und der zögerte nicht lang und hämmerte das Ding aus 13 Metern in die Maschen – 2:2 – schon wieder 2:2! Lag auch daran, dass Wolfsburg in der Schlussphase nochmal die Latte traf, aber bedenkt man die einseitige Schiri-Leitung des Spiels und bedenkt man den aufopfernden Kampf der Adler, war dieses 2:2 mehr wert als nur einen Punkt! Sahen auch die 2000 mitgereisten Frankfurter so und feierten noch lange in der VW-Arena!


******

„Feierten noch lange in der VW-Arena“ - das wäre doch auch was für heute, oder?  Zumal – neuer Trainer, neues Glück! Während Funkel nämlich bei 4 Auftritten in Wolfsburg einmal verlor und durch 3mal 2:2 3 Punkte holte, ging sein Nachfolger Michael Skibbe dort leer aus! Gut – er hatte auch nur ein Spiel da – und immerhin – ein Tor war den Adlern durch Altintop auch vergönnt 4 Minuten vor Schluss. Das allerdings war nur noch Ergebniskosmetik bei der 1:3-Niederlage am letzten Spieltag der letzten Saison. Gewonnen hat also weder Funkel noch Skibbe mit der Eintracht in Wolfsburg – aber vielleicht ja Daum?!? Wichtig wäre es – schaut man auf die aktuelle Tabelle:



Also, die Herren



oder vielleicht auch die Herren



schickt diese grünweiße Söldnertruppe ein Stückchen weiter gen Abgrund – Medizinball-Felix hin, Medizinball-Felix her:

Lenz

Riether  Madlung  A. Friedrich  M. Schäfer

Josué

Koo  Dejagah

Diego

Grafite  Helmes

Schiri heute – nä – nicht Marc Seemann, sondern

Schiedsrichter:  Kinhöfer  (Herne)
Assistenten: Scheppe (Wenden), Fischer (Hemer)
Vierter Schiedsrichter: Anklam (Buchholz i. d. Nordheide)

******

Zusatzinfos gibt’s wie immer hier, hier und hier

******

Danke natürlich auch heute an Nuriel für die Southparkaufstellung, sowie an Frank und seine Helfershelfer für die auch für diese Spielthread-Eröffnung wieder äußerst hilfreichen Zahlen und Berichte aus dem Eintracht-Archiv. Danke aber auch an yeboah1981 für das gelungene Titelbild - Magath in den Fängen von Adler Daum ... hat was!

Aufbruchstimmung also in Frankfurt? Na hoffentlich – es wird Zeit! Zeit für den ersten Sieg in Wolfsburg! Also:

AUF GEHT´S EINTRACHT
AUSWÄRTSSIEG!!!

#
Wie gewohnt; klasse!  
SIEG!
#
Schöne Eröffnung.
Soviele Namen die man schon fast wieder vergessen hat, dabei ist das alles noch garnicht so lange her. (3 Euro ins Phrasenschwein : ) Fussball ist ein schnellebiges Geschäft.
Der vierte Schiri kommt aus der Heimat von Alex Meier, ob uns das irgendwie weiterhilft ?
#
Wieder ein klasse Eröffnungsthread..

aber ich bin dennoch leider pessimistisch für
heute abend..  
#
uefa_schaub schrieb:
Schöne Eröffnung.
Soviele Namen die man schon fast wieder vergessen hat, dabei ist das alles noch garnicht so lange her. (3 Euro ins Phrasenschwein : ) Fussball ist ein schnellebiges Geschäft.
Der vierte Schiri kommt aus der Heimat von Alex Meier, ob uns das irgendwie weiterhilft ?


höchstens dass sich die zwei mit UnsVolker nach dem Spiel wegen der besten Dönerbude Hamburgs einigen
#
Bin etwas gespannt auf die Aufstellung. Aber viel viel mehr auf die Einstellung und die Spielweise unserer SGE!  
#
habe heute so ein beunruhigendes gefühl.
ich glaube dass das trio grafite diego und helmes uns sorgen bereiten wird.
clark in der startelf?! ist das offizell?
#
AUSWÄRTSSIEG!
#
eintracht125 schrieb:

clark in der startelf?! ist das offizell?

4 Stunden vor Spielbeginn gibt und gab es noch nie eine offizielle Aufstellung.
Das sind die Vermutungen vom Kicker.
Danke Oko, geiler Thread.
#
bernie schrieb:
eintracht125 schrieb:

clark in der startelf?! ist das offizell?

4 Stunden vor Spielbeginn gibt und gab es noch nie eine offizielle Aufstellung.
Das sind die Vermutungen vom Kicker.
Danke Oko, geiler Thread.


danke!
glaub aber nicht das clark spielt
#
eintracht125 schrieb:
bernie schrieb:
eintracht125 schrieb:

clark in der startelf?! ist das offizell?

4 Stunden vor Spielbeginn gibt und gab es noch nie eine offizielle Aufstellung.
Das sind die Vermutungen vom Kicker.
Danke Oko, geiler Thread.


danke!
glaub aber nicht das clark spielt


Kann sein.
Aber wäre dann eher eine Überaschung, denn er war in unseren letzten Spielen noch einer der Besten und hat im Training einen sehr guten Eindruck hinterlassen.
#
Wenn wir nur halb so gut spielen wie diese Eröffnung, holen wir den erhofften Punkt.
Danke
#
btw, dachte Köhler ist in ffm geblieben?
#
Wieder mal danke für Recherche und Eröffnung:
Vorfreude ist doch immer noch die schönste Freude.
Zinnen vom Turm schießen!
#
Ich gebe mal einen "unrealistischen" TIP ab:

4:2 für  unsere Eintracht!!  

Ich glaube das Daum unsere Mannschaft wach gerüttelt hat. Habe irgendwie so ein komisch positives Bauchgefühl....

Tore (sofern Aufgestellt):

2x Gekas
1x Amanatidis
1x Caio od. Tzavellas (durch einen Freistoss-Hammer)

In diesem Sinne wünsche ich allen Adlern ein tolles und endlich mal attraktives Fussballgewitter unserer Jungs!!

Viel Spaß Euch allen und Ewig nur die SGE !!!!
#
Gestern hieß es Köhler sei gar nicht mitgefahren, heute steht er in der Startelf- wer weiß näheres?
#
2cvrs schrieb:
Gestern hieß es Köhler sei gar nicht mitgefahren, heute steht er in der Startelf- wer weiß näheres?


Die Kickeraufstellung ist vom Donnerstag und steht auch Donnerstags in der Printausgabe.
Auch die Vorbereitung des Spielthreads dauert einige Stunden und beginnt meist Mitte der Woche. Von daher ist es normal, dass auch mal jemand "aufgestellt ist" der gar nicht mitgefahren ist.

Wie immer. Die Aufstellung ist nicht offiziell.
Die haben wir 60 bis 90 Minuten vor dem Anpfiff.
#
Wie immer gute Eröffnung  

Bin schon gespannt aufs erste Spiel unter Daum - mein Tipp: 2:0-Sieg
#
bernie schrieb:
2cvrs schrieb:
Gestern hieß es Köhler sei gar nicht mitgefahren, heute steht er in der Startelf- wer weiß näheres?


Die Kickeraufstellung ist vom Donnerstag und steht auch Donnerstags in der Printausgabe.
Auch die Vorbereitung des Spielthreads dauert einige Stunden und beginnt meist Mitte der Woche. Von daher ist es normal, dass auch mal jemand "aufgestellt ist" der gar nicht mitgefahren ist.

Wie immer. Die Aufstellung ist nicht offiziell.
Die haben wir 60 bis 90 Minuten vor dem Anpfiff.


Dank Dir für die Info
#
Irgend ein Mod der sich nicht zu erkennen gab - meinte das gehoert hier rein


Was machen wir eigentlich, wenn wir heute verlieren.

Ok die Wahrscheinlichkeit ist gegen 0 - nur wir haben da immer noch Unsicherheitsfaktoren wie

a) Schiedsrichter
b) Sonntagschuss
c) abgefaelschter Ball

Also was machen wir dann?

a) Wir beschimpfen den Schiedsrichter
b) Wir beschimpfen unsere Spieler - immer wieder gerne genommen Meier, Koehler, Altintop und seit neuestem Ochs
c) Wir beschimpfen die Mods (Vorsicht kann auch negative Auswirkungen haben)
d) Wir beschimpfen uns gegenseitig - Depp, Vollpfosten werden gerne genommen.
e) Wir beschimpfen HB - schreien nach dem Aufsichtsrat
f) Wir beschimpfen Daum - Daum raus ist zwar nicht gerade einfallsreich, aber ....

Aber keine Panik wie oben beschrieben sehr unwahrscheinlich, dass der Ernstfall kommt.

Mein Tipp 1:1

Gruß Afrigaaner


Ich teile diese Meinung übrigens nicht - Aber was solls.


Teilen