Braune Kurven

#
Wie ein Ritterschlag für das Aachener Pack.  

Die eigentlich Farce ist ja auch, dass die Plakate verbieten, die eh jedes Wochenende hängen.....
#
Ich kotze.          
#
Hier kann man den Feiglingen schön die Meinung geigen. Vielleicht gibt es ja noch ein Umdenken bei dieser Peinlichkeit...

https://www.facebook.com/fortunakoeln

Aber wie ein Vorposter schon sagt, bloß keine Islam-Karikaturen, bloß keine antirassistischen Banner. Könnte ja Ärger geben. Und andere Leute sind früher für Meinungsfreiheit und Demokratie in den Knast gewandert oder gleich ins Grab. Für was? Unsere Gesellschaft ist ja kaum noch besser als unsere Regierung. Eierlose [bad][bad]*****[/bad]er[/bad] bestimmen in unserem Land...
#
Absolutes Unverständnis für die Kölner Führer... ähhh... Führungsetage. Anstatt ein kräftiges Ausrufezeichen zu setzen, oder besser setzen zu lassen, wird schön jeder Konfrontation aus dem Weg gegangen. Zwar verstehe ich auch Werners Bedenken, aber wer würde denn blöd dastehen? Nur die Aachener Braunköppe. Arm.
#
Widerliches Duckmäusertum der Kölner. Immer schön Scheuklappen auf setzen. Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen. So mag der Staat seine Bürger...
#
wie ein verein die guten bemühungen der eigenen fans so zerschreddert ist mir unbegreiflich.
würde sowas bei uns passieren, ich würde mich in grund und boden schämen.

man kann nicht soviel fressen, wie man kotzen möchte.

aus frankfurt ein solidarisches nazis raus mit den fortunen.
#
SGE_Werner schrieb:
Mal was positives

http://www.fussball.de/regionalliga-bayern-loewen-fans-vertreiben-neonazis/id_64698940/index


gut gemacht kätzchen  
#
Bigbamboo schrieb:
Wie Fortuna Köln sich vor Aachens Neonazis duckt
Weia! :neutral-face  


In der Tat traurig.
Wenn man generell keine politischen Sachen im Stadion sehen will, gerne. (Brauch ich auch nicht unbedingt).
Aber jetzt so eine Aktion weil man nicht provozieren will, geht gar nicht.
#
Bigbamboo schrieb:
Wie Fortuna Köln sich vor Aachens Neonazis duckt

Weia! :neutral-face  


Unfassbar.
#
Bart_des_Amanatidis schrieb:
Bigbamboo schrieb:
Wie Fortuna Köln sich vor Aachens Neonazis duckt

Weia! :neutral-face  


Unfassbar.


Wenn ich das Konzeptpapier "Sicheres Stadionerlebnis" richtig in Erinnerung habe, dann sind alle Plakate mit politischem Inhalt verboten.

Da ist es Wurscht, ob rechts, links, anti-rechts oder anti-links. Merkwürdig nur dass dieses Plakat sonst immer erlaubt ist.

PS. Dieser Kommentar ist absolut wertfrei. Ich halte es da eher mit Frau Hall

„Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“
Evelyn Beatrice Hall
#
Telcontar schrieb:
Bart_des_Amanatidis schrieb:
Bigbamboo schrieb:
Wie Fortuna Köln sich vor Aachens Neonazis duckt

Weia! :neutral-face  


Unfassbar.


Wenn ich das Konzeptpapier "Sicheres Stadionerlebnis" richtig in Erinnerung habe, dann sind alle Plakate mit politischem Inhalt verboten.

Da ist es Wurscht, ob rechts, links, anti-rechts oder anti-links. Merkwürdig nur dass dieses Plakat sonst immer erlaubt ist.

PS. Dieser Kommentar ist absolut wertfrei. Ich halte es da eher mit Frau Hall

„Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“
Evelyn Beatrice Hall

Anti-Rassismus hat nix mit einer politischen Richtung zu tun, denn es wird von allen demokratischen Parteien vertreten. Auch ist es kein Politikplakat sondern eins für Menschlichkeit und Gleichheit.
#
Rassismus/Faschismus ist keine Meinung oder Einstellung sondern ein Verbrechen
#
MaurizioGaudino schrieb:
Rassismus/Faschismus ist keine Meinung oder Einstellung sondern ein Verbrechen


Nein.... eine Krankheit....
#
propain schrieb:
Telcontar schrieb:
Bart_des_Amanatidis schrieb:
Bigbamboo schrieb:
Wie Fortuna Köln sich vor Aachens Neonazis duckt

Weia! :neutral-face  


Unfassbar.


Wenn ich das Konzeptpapier "Sicheres Stadionerlebnis" richtig in Erinnerung habe, dann sind alle Plakate mit politischem Inhalt verboten.

Da ist es Wurscht, ob rechts, links, anti-rechts oder anti-links. Merkwürdig nur dass dieses Plakat sonst immer erlaubt ist.

PS. Dieser Kommentar ist absolut wertfrei. Ich halte es da eher mit Frau Hall

„Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“
Evelyn Beatrice Hall

Anti-Rassismus hat nix mit einer politischen Richtung zu tun, denn es wird von allen demokratischen Parteien vertreten. Auch ist es kein Politikplakat sondern eins für Menschlichkeit und Gleichheit.


Bei dem Plakat "Fight Racism!" gebe ich Dir recht.
Da verstehe ich das Verbot nicht. Schliesslich gibt es auch vom DFB Initiativen, die das gleiche fordern.

"Kein Fußball den Faschisten!" ist aber politisch, da eine politische Gruppierung aus dem 20.Jahrhundert vom Fußball ausgeschlossen werden soll.
#
Telcontar schrieb:
propain schrieb:
Telcontar schrieb:
Bart_des_Amanatidis schrieb:
Bigbamboo schrieb:
Wie Fortuna Köln sich vor Aachens Neonazis duckt

Weia! :neutral-face  


Unfassbar.


Wenn ich das Konzeptpapier "Sicheres Stadionerlebnis" richtig in Erinnerung habe, dann sind alle Plakate mit politischem Inhalt verboten.

Da ist es Wurscht, ob rechts, links, anti-rechts oder anti-links. Merkwürdig nur dass dieses Plakat sonst immer erlaubt ist.

PS. Dieser Kommentar ist absolut wertfrei. Ich halte es da eher mit Frau Hall

„Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“
Evelyn Beatrice Hall

Anti-Rassismus hat nix mit einer politischen Richtung zu tun, denn es wird von allen demokratischen Parteien vertreten. Auch ist es kein Politikplakat sondern eins für Menschlichkeit und Gleichheit.


Bei dem Plakat "Fight Racism!" gebe ich Dir recht.
Da verstehe ich das Verbot nicht. Schliesslich gibt es auch vom DFB Initiativen, die das gleiche fordern.

"Kein Fußball den Faschisten!" ist aber politisch, da eine politische Gruppierung aus dem 20.Jahrhundert vom Fußball ausgeschlossen werden soll.


diese politische korrektheit geht mir auf den senkel.
#
Telcontar schrieb:
propain schrieb:
Telcontar schrieb:
Bart_des_Amanatidis schrieb:
Bigbamboo schrieb:
Wie Fortuna Köln sich vor Aachens Neonazis duckt

Weia! :neutral-face  


Unfassbar.


Wenn ich das Konzeptpapier "Sicheres Stadionerlebnis" richtig in Erinnerung habe, dann sind alle Plakate mit politischem Inhalt verboten.

Da ist es Wurscht, ob rechts, links, anti-rechts oder anti-links. Merkwürdig nur dass dieses Plakat sonst immer erlaubt ist.

PS. Dieser Kommentar ist absolut wertfrei. Ich halte es da eher mit Frau Hall

„Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“
Evelyn Beatrice Hall

Anti-Rassismus hat nix mit einer politischen Richtung zu tun, denn es wird von allen demokratischen Parteien vertreten. Auch ist es kein Politikplakat sondern eins für Menschlichkeit und Gleichheit.


Bei dem Plakat "Fight Racism!" gebe ich Dir recht.
Da verstehe ich das Verbot nicht. Schliesslich gibt es auch vom DFB Initiativen, die das gleiche fordern.

"Kein Fußball den Faschisten!" ist aber politisch, da eine politische Gruppierung aus dem 20.Jahrhundert vom Fußball ausgeschlossen werden soll.


Wieso sollte "Fight Racism" nicht politisch sein?
#
Wenn es für "Nazi Schweine" Geldstrafen gibt, ist doch alles in Ordnung.
#
Veni-vidi-vici schrieb:
Wenn es für "Nazi Schweine" Geldstrafen gibt, ist doch alles in Ordnung.


Stasi Schweine. Die Strafe gab es wegen Stasi Schweine...
#
Andy schrieb:
Veni-vidi-vici schrieb:
Wenn es für "Nazi Schweine" Geldstrafen gibt, ist doch alles in Ordnung.


Stasi Schweine. Die Strafe gab es wegen Stasi Schweine...


Ne, da war der apfelkuchenessende Lehrer aus Ostwestfalen vor. Die Strafe gab's rein für das Bomben-Banner.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!