Ochs nach Wolfsburg zu Magath...

#
DeWalli schrieb:
Man muss man ja immer noch dem Geld aus der Winterpause hinterher trauern, das wären wohl mehr gewesen als 3 Mio. Jetzt dürfen wir froh sein wenn wir nicht absteigen und noch 3 Mio bekommen.
Ochs spielt ein schlechtes Spiel nach dem anderen, weiß auch nicht warum unsere Trainer ihn spielen lassen, vorallem mit diesem Hintergrund.


In der Winterpause wollte er nicht weg, weil er da vielleicht schon auf ein fettes Handgeld geschielt hat! Obwohl wir da eigentlich gut standen in der Tabelle! Und dann seine Leistungen in der Rückrunde!
#
hoffe daum setzt ihn für die letzten beiden spiele auf die tribüne..
#
peruadler schrieb:
sCarecrow schrieb:
Ich fand den mal cool. Wollte nicht, dass er in der Winterpause wechselt.
Heute  muss ich sagen, dass ich richtig froh sein werde, wenn die Eintracht Kohle für den bekommt!


leider sehe ich meine aussage im gespräch mit dir am samstag, dass er sowohl charakterlich als auch vom kopf her nicht allzu gesegnet ist, leider bestätigt. absolute selbstüberschätzung... ich hoffe er reisst sich wenigstens jetzt nochmal den ***** auf!


Ich hoffe, er kommt gar nicht mehr in die Situation sich irgendwas aufzureissen!

Btw.: ich musste echt lange überlegen, wovon Du da sprichst, von wegen unser Gespräch....  
#
Es ist schon schlimm genug, dieser Karikatur von einem Kapitän Woche für Woche beim "sich Festbeissen" zusehen zu müssen.

Wechsel nach Wolfsburg. Das setzt dem Ganzen die Krone auf. Im Abstiegskampf die richtigen Zeichen gesetzt. Danke, Herr Ochs.

Und der große Vorsitzende sollte seine Definition von "charakterlich einwandfreien Spielern" nochmal überdenken.
#
Mich kotzt nur an, dass er bei Abstieg ablösefrei geht.
#
Sowas wünsch ich mir von eine Captain!
Er könne sich durchaus vorstellen, so Franz, auch in der Zweiten Liga bei der Eintracht zu spielen, "wenn das Paket stimmt". So weit, davon ist er aber überzeugt, wird es nicht kommen. "Die Jungs schaffen das auch ohne mich", sagt Maik Franz: "Wir bleiben drin"
#
Lt. Kicker wurde seit April verhandelt.
Ochs im Kicker "Kein Kommentar"

Taktisch sehr geschickt gemacht von VFL VW, das ganze nun in die Presse zu bringen, um einen Abstiegskonkurrenten zu schwächen!

Wenn das stimmt, dass er Magath nach Wolfsburg folgt, für mich ein klares Indiz, dass er uns angelogen hat und der Wechsel nach Schalke nur an Farfan scheiterte!

Für mich steht Ochs ab sofort auf einer Stufe mit NadW!!! Auf die Tribüne mit dem!
#
soll er doch gehen.
eh nicht überragend letzte zeit
gibt deutlich bessere! (aber nicht in unserem kader)
hat mir als RV viel besser gefallen.

nur dumm es zu diesem zeitpunkt durchzuführen bzw öffentlich zu machen,auch wenn er viell. nichts dafür kann!
#
Henk schrieb:
Mich kotzt nur an, dass er bei Abstieg ablösefrei geht.


Daran "arbeitet" NaDW2 doch sehr intensiv die ganze Rückrunde! Bestimmt erhöht sich damit sein Handgeld!
#
Auf Wiedersehen. Bitte jetzt noch drei Wochen den Mund halten und gut is.

Ehrlich, wer gehen will soll gehen. Ochs ist bestimmt kein NadW, wer was anderes sagt, soll noch mal die Threads von damals lesen.
#
Finde auch, lasst ihn einfach gehen.
Aber spielen sollte er nicht mehr fuer uns die nächsten zwei Spiele. Zu gefährlich!! Was glaubt ihr wohl wie er handelt wenn er mit einem Sieg seinen zukünftigen Club in die 2Liga befördern koennte.
Ich kann mir nicht vorstellen dass Ochs noch mit vollem Einsatz dabei ist, von daher sollte er auf die Tribuene.
#
Das erklärt einiges. Nicht mehr spielen lassen....der wird sich garantiert net bucklig machen um den kommenden Arbeitgeber in die Relegation zu befördern
#
HarryHirsch schrieb:
Henk schrieb:
Mich kotzt nur an, dass er bei Abstieg ablösefrei geht.


Daran "arbeitet" NaDW2 doch sehr intensiv die ganze Rückrunde! Bestimmt erhöht sich damit sein Handgeld!



Das ist einfach eine Unverschämtheit, Ochs mit NadW auf eine Stufe zu stellen! Geschichtsvergessenheit allez!
Natürlich ist es eine Sauerei, so einen Wechsel in einer für uns so prekären Lage auszuhandeln. Aber mittlerweile kann ich Ochs, obgleich er mein Lieblingsspieler bei der Eintracht ist und immer einer meiner Lieblingsspieler bleiben wird, verstehen. Er stagniert hier, er kommt - wie die gesamte Mannschaft im Moment - nicht vom Fleck. Ein Wechsel bietet ihm die Möglichkeit, zu zeigen, dass oder ob er mehr kann, ob er die Qualitäten hat, die ihm seit so vielen Jahren unterstellt werden.

Von den sieben Jahren, die Ochs hier gespielt hat, hat er jetzt eine ziemlich miese Halbserie abgeliefert, ansonsten war er immer ein Stabilisator der Mannschaft und Leistungsträger - ein treuer Eintrachtler zudem.

Ich wundere mich doch, wie schnell verdiente Spieler wie Ochs, Meier oder Amanatidis hier als Menschen runtergemacht werden, sobald es sportlich nicht läuft. Da ist es unerheblich, wieviel Geld jemand verdient.

Die Decke der Zivilisation ist eben doch recht dünn.
#
Das wirklich ärgerliche an dieser Soap ist, er wäre von seinen Anlagen sicher in der Lage gewesen besser zu spielen. Nun hinterläßt es einen fahlen Nachgeschmack.
Jetzt könnte man der Vermutung unterliegen, er hätte maßgeblich darauf hingearbeitet um für sich mehr raus zu holen.
Es ist ja generell nicht´s gegen einen Wechsel zu sagen. Aber seine Knochen für den zukünftigen Arbeitgeber zu schonen...wäre dann wirklich der Oberhammer und noch viel schlimmer als damals der Herr aus Bonames!
Soll am Besten gleich das neue Trikot von VW anziehen, daß man sieht wo er steht ( die ganze Zeit stand) Pfui!
#
Falls (!) es stimmt, dass Ochs die Option gezogen hat und HB muss es ja dann wissen, dann macht es in meinen Augen keinen Sinn, dass er nochmal für uns aufläuft. Ich will ihm nicht mal unterstellen, dass er bisher absichtlich schlecht gespielt hat in der Rückrunde und es die letzten Spiele auch absichtlich schlecht macht. Aber im Hinterkopf hat er das bestimmt, ist dadurch abgelenkt und nicht frei, wie soll er uns da helfen? Von einem möglicherweise absichtlich schlechtem Spiel ganz abgesehen. Man darf nicht vergessen, dass wir mit einem Sieg in Mainz immer noch vor Wolfsburg stehen würden.

Außerdem - falls es wirklich stimmt, wie gesagt - muss man mal daran denken, was für ein Zeichen das an die restliche Mannschaft ist! Das wird in der Kabine sicher schon seit Wochen die Runde gemacht haben, dass er verhandelt zumindest. Zudem ist er Kapitän und von Daum darin auch noch extra bestätigt worden. Was sollen denn die anderen denken, wenn er nicht nur Murks zusammen spielt, sondern auch noch mit dem Kopf schon ganz wo anders ist? Da ist es kein Wunder, wenn es in der Mannschaft "Irritationen" gibt und es (u.a. dadurch) nicht stimmt.

Davon abgesehen ist es ein weiterer Beweis in meinen Augen dafür, dass solche Ausstiegsklauseln eine Katastrophe sind. Man spart vielleicht ein paar Euro, aber in Situationen wie jetzt kommt es dann zigfach zurück. Wer keinen Vertrag für die 2.Liga unterschreiben will, soll halt wo anders bleiben. Man kann ja Ausstiegsklauseln mit angemessen hohen Ablösesummen machen, die sich auch nach Leistung richten (Einsätze, Mannschaftserfolg). Dann werden sich neue Vereine schon 2x überlegen, ob der Spieler dies wirklich wert ist und wir hätten dann zumindest eine finanzielle Entschädigung.

Andere Vereine scheinen es doch auch zu schaffen. Da verlängert ein Reus bei Gladbach - zu einem Zeitpunkt als es denen wesentlich schlechter sportlich ging als uns bei Ochs' Verlängerung - den Vertrag für beide Ligen. Und mir kann niemand erzählen, dass ein Profi ein deutlich höheres Gehalt jetzt ablehnt, nur um eine Ausstiegsklausel zu bekommen, von der er im Moment der Verlängerung nicht weiß, ob er sie je ziehen kann. Wenn man sich dann gehaltstechnisch nicht einigen kann, wird man schon jemand anderes finden, der nicht so viel schlechter ist. Und wenn ein Spieler richtig gut ist, wird er auch einen Verein finden, der eine hohe Ablöse zahlt. Wenn er nicht richtig gut war, ist er auch mitschuld am Abstieg.
#
BodenseeAdler84 schrieb:
Mit so einer Aktion steht er für mich in etwa auf einer Stufe mit NadW und Streit...wobei, Streit war wenigstens ehrlich...


So seh ich das auch.    Aber soviel zum Thema "ich hau nicht ab, ich bin doch der Capitano und will dem Team helfen." So ein Schwätzer und dann in der Rückrunde komplett nur Dreck spielen. Naja man muss ja was für sein Handgeld tun, wenn man verbillig zu haben sein will.  

Ich kotz gleich.        
#
Marianne_von_Sydow schrieb:
HarryHirsch schrieb:
Henk schrieb:
Mich kotzt nur an, dass er bei Abstieg ablösefrei geht.


Daran "arbeitet" NaDW2 doch sehr intensiv die ganze Rückrunde! Bestimmt erhöht sich damit sein Handgeld!



Das ist einfach eine Unverschämtheit, Ochs mit NadW auf eine Stufe zu stellen! Geschichtsvergessenheit allez!
Natürlich ist es eine Sauerei, so einen Wechsel in einer für uns so prekären Lage auszuhandeln. Aber mittlerweile kann ich Ochs, obgleich er mein Lieblingsspieler bei der Eintracht ist und immer einer meiner Lieblingsspieler bleiben wird, verstehen. Er stagniert hier, er kommt - wie die gesamte Mannschaft im Moment - nicht vom Fleck. Ein Wechsel bietet ihm die Möglichkeit, zu zeigen, dass oder ob er mehr kann, ob er die Qualitäten hat, die ihm seit so vielen Jahren unterstellt werden.

Von den sieben Jahren, die Ochs hier gespielt hat, hat er jetzt eine ziemlich miese Halbserie abgeliefert, ansonsten war er immer ein Stabilisator der Mannschaft und Leistungsträger - ein treuer Eintrachtler zudem.

Ich wundere mich doch, wie schnell verdiente Spieler wie Ochs, Meier oder Amanatidis hier als Menschen runtergemacht werden, sobald es sportlich nicht läuft. Da ist es unerheblich, wieviel Geld jemand verdient.

Die Decke der Zivilisation ist eben doch recht dünn.


Wir stagnieren auch, weil unsere Leistungsträger Ihren Dienst insgeheim schon quitiert haben. Hätte er mal mehr Gas gegeben und nicht so einen unterirdischen Käse abgeliefert, würde kein Mensch empört sein
Es wird noch mehr Offenbarungen geben da bin ich mir sicher...und man sieht dann warum die alle so schlecht gespielt haben. Und so gesehen ist er nicht mit einer Stufe des Herrn aus Bonames gleich zu setzen eher noch eins drunter!
#
oVaflYa schrieb:
hoffe daum setzt ihn für die letzten beiden spiele auf die tribüne..


+1

ganz schwach von dem herrn ochs.
die zwei wochen hätte er jetzt auch noch warten können.
flachzange.
#
Marianne_von_Sydow schrieb:


Daran "arbeitet" NaDW2 doch sehr intensiv die ganze Rückrunde! Bestimmt erhöht sich damit sein Handgeld!



Das ist einfach eine Unverschämtheit, Ochs mit NadW auf eine Stufe zu stellen! Geschichtsvergessenheit allez!
Natürlich ist es eine Sauerei, so einen Wechsel in einer für uns so prekären Lage auszuhandeln. Aber mittlerweile kann ich Ochs, obgleich er mein Lieblingsspieler bei der Eintracht ist und immer einer meiner Lieblingsspieler bleiben wird, verstehen. Er stagniert hier, er kommt - wie die gesamte Mannschaft im Moment - nicht vom Fleck. Ein Wechsel bietet ihm die Möglichkeit, zu zeigen, dass oder ob er mehr kann, ob er die Qualitäten hat, die ihm seit so vielen Jahren unterstellt werden.

Von den sieben Jahren, die Ochs hier gespielt hat, hat er jetzt eine ziemlich miese Halbserie abgeliefert, ansonsten war er immer ein Stabilisator der Mannschaft und Leistungsträger - ein treuer Eintrachtler zudem.

Ich wundere mich doch, wie schnell verdiente Spieler wie Ochs, Meier oder Amanatidis hier als Menschen runtergemacht werden, sobald es sportlich nicht läuft. Da ist es unerheblich, wieviel Geld jemand verdient.

Die Decke der Zivilisation ist eben doch recht dünn.
[/quote]


*Gähn*  
#
Marianne_von_Sydow schrieb:
HarryHirsch schrieb:
Henk schrieb:
Mich kotzt nur an, dass er bei Abstieg ablösefrei geht.


Daran "arbeitet" NaDW2 doch sehr intensiv die ganze Rückrunde! Bestimmt erhöht sich damit sein Handgeld!



Das ist einfach eine Unverschämtheit, Ochs mit NadW auf eine Stufe zu stellen! Geschichtsvergessenheit allez!
Natürlich ist es eine Sauerei, so einen Wechsel in einer für uns so prekären Lage auszuhandeln. Aber mittlerweile kann ich Ochs, obgleich er mein Lieblingsspieler bei der Eintracht ist und immer einer meiner Lieblingsspieler bleiben wird, verstehen. Er stagniert hier, er kommt - wie die gesamte Mannschaft im Moment - nicht vom Fleck. Ein Wechsel bietet ihm die Möglichkeit, zu zeigen, dass oder ob er mehr kann, ob er die Qualitäten hat, die ihm seit so vielen Jahren unterstellt werden.

Von den sieben Jahren, die Ochs hier gespielt hat, hat er jetzt eine ziemlich miese Halbserie abgeliefert, ansonsten war er immer ein Stabilisator der Mannschaft und Leistungsträger - ein treuer Eintrachtler zudem.

Ich wundere mich doch, wie schnell verdiente Spieler wie Ochs, Meier oder Amanatidis hier als Menschen runtergemacht werden, sobald es sportlich nicht läuft. Da ist es unerheblich, wieviel Geld jemand verdient.

Die Decke der Zivilisation ist eben doch recht dünn.


     

Kannst ja deinem Helden am Samstag zujubeln und ihm Blumen vor die Füße streun.


Teilen