Avatar profile square

Ascheberscher_Bub

8251

#
Auf was ich verzichten kann, entscheide ich immernoch selbst. Und ich habe mit der DK auch keinen Vertrag mit dem Fanclubverband, sondern mit der Eintracht. Wieso sollte der Fanckubverband bestimmen dürfen, dass ich diese Karten an besagtem Spieltag nicht verkaufen darf?
#
Letztlich bestimmt ja die Eintracht ob du deine Karte an besagtem Spieltag verkaufen darfst.

Da bleiben dir jetzt als Vertragspartner natürlich die üblichen Möglichkeiten:
- sich beschweren
- klagen
- Vertrag aufkündigen

Der Fanclubverband oder sonstwer hat, wie du ja schon richtig sagst, damit nichts zu tun.
#
Positiv: Ascheberscher_Bub
Alles prima geklappt!!!
#
Kann ich nur zurückgeben, immer wieder gerne!

Positiv: jayjay0911
#
BIETE Schal vom Auswärtsspiel in Rom (Magische SGE / Lazio Merda)

SUCHE Schal vom Auswärtsspiel auf St. Pauli (schwarz-weiß gestrickt / 80er-Adler / Charly) in gutem Zustand
#
Kannst davon ausgehen das es 3 einzelne Karten sind. Ist bei andern Vereinen ja auch so, kommt ja von der UEFA.
#
Die Karten kommen natürlich nicht von der UEFA, sondern werden von der Eintracht gedruckt und verschickt!
#
littlecrow schrieb:

Chris__94 schrieb:

bei meinen Bestellungen hier in meinem Profil nicht zu sehen ist. Hat das noch jemand?

Das ist vei allen EL Bestellungen so.

Alles im grünen Bereich


Ich habe 2x bestellt. Einmal im DK Vorverkauf und einmal im Mitglieder Vorberkauf. Und das aus dem Mitglieder Vorverkauf ist bei „Meine Bestellungen“ zu sehen
#
Steht deine Dauerkartenbestätigung in deinem Profil?
Nein, auch nicht.

Alles was mit der Dauerkarte zusammenhängt, also auch Buchungen der reservierten Plätze für Sonderspiele bei Sitzplatzdauerkarten kann das System nicht zuordnen, da man sich bei diesen Bestellungen ja nicht über den persönlichen Online-Account, sondern über FI-Nummer und das einmal zugewiesene, nicht selbst änderbaren, und auf ewig gleich bleibende 'Passwort' anmeldet.

Aber warum etwas an einem "bewährten" System ändern?!
#
Ascheberscher_Bub schrieb:

Da man ja auch in einem einzelnen Bestellvorgang bis zu 3 Mitgliedsdaten für bis zu 6 Europa-League-Packages angeben und die entsprechenden Karten kaufen kann stellt es auch kein Problem dar, wenn man 2 Bestellungen a 2 Packages auslöst.

Nur die vorgegebene Maximalmenge von 6 Karten pro Kunde sollte man nicht überschreiten.


Diese Grenze von 3 Mitgliedsdaten gibt es so nicht. Es war vorhin problemlos möglich mit 6 Mitgliedsdaten auch 12 Packages auf einmal zu bestellen.

Einzige wirkliche Einschränkung, die es bei der Anzahl von verwendeten Mitgliedsdaten gibt, ist, dass man bei Spielen mit Stehplätzen pro Stehblock pro Bestellung nur maximal die eigentliche Maximalanzahl Karten pro Mitglied bestellen kann (bei 2 Karten pro Mitglied und 2 Mitgliedsdaten also z.B. 2*38B & 2*36B möglich, aber nicht 4*36B). Bei Sitzplätzen oder 2 Einzelbestellungen besteht diese Einschränkung nicht.
#
Es gibt aber die generelle Bestellgrenze von 6 Karten pro Spiel pro Kunde.
Natürlich nicht immer technisch, das müsste ja dem System irgendwie beigebracht werden, aber in den AGB oder sonstwo müsste das festgelegt sein.
Jedenfalls werden Leute die mehr Karten bestellen schon mal angerufen und kritisch gefragt für wen die denn alle sind.
Kann aber natürlich sein, dass sowas bei der aktuellen Arbeitsbelastung die wohl im Ticketing gerade herrscht zurzeit nicht ganz oben auf der Liste steht...

Die Einschränkung bei den Stehplatzblöcken die du beschreibst ist ein weiteres Beispiel wieviel beim Ticketing-IT-System nicht rund läuft, denn Sinn macht sie ja absolut nicht!
#
Generell kann ich es verstehen das man auch nicht DK-Inhabern oder Nichtmitgliedern die Möglichkeit geben möchte Tickets für die EL erstehen zu können.

Was ich aber unglücklich finde, sind die Schwankungen in der Verfügbarkeit bei den freien Plätzen/Blöcke. Ich selbst habe Plätze auf der Ost bestellt, denn lieber auf der Ost sitzen als gar nicht dabei sein zu können.

Das ist aber auch der Tatsache geschuldet gewesen, dass zum Zeitpunkt meines Logins auf der Haupt- bzw. Gegentribüne entweder nur noch Plätze der teuersten Kategorie oder dicht am Gästeblock frei waren. Also was macht man, man sucht nach der besten Alternative.

Blöd nur das nach Abschluss meiner Bestellung und auch immer wieder später am Tag, doch wieder Plätze frei waren in Blöcken die vorher als ausverkauft galten.

Warum konnte man nach der Vorverkaufsphase der DK-Besitzer nicht einfach noch alle frei verfügbaren Plätze frei geben und jeder hätte die gleiche Chance auf die noch freien Plätze bekommen.

Klar ist das wahrscheinlich jammern auf hohem Niveau, aber wenn man die Möglichkeit hat so nahe wie möglich an die Nord-Westkurve heran zu kommen oder auf der Ost zu sitzen, dann denke ich, würden sich die meisten für die Nähe zur Nord-West entscheiden.



#
speedfreak schrieb:

Warum konnte man nach der Vorverkaufsphase der DK-Besitzer nicht einfach noch alle frei verfügbaren Plätze frei geben und jeder hätte die gleiche Chance auf die noch freien Plätze bekommen.


Weil man dafür ein ordentliches IT-System bräuchte, was Geld kostet oder man mit einem Ticketportal zusammenarbeiten müsste, was aber natürlich auch ein Stück vom Kuchen haben wollen würde.

Da es das große Chaos aber vorwiegend bei Spielen gibt die man eh ausverkauft bekommt - neue Dauerkarten, Europa-League, Heimspiel gg. Bayern, etc - hätte man von diesen Ausgaben keinen direkten wirtschaftlichen Benefit.
Also lässt man das alte System laufen bis es vollends zusammenkracht und nimmt halt in Kauf, dass sich immer wieder einige Fans ärgern.
Der Eintracht den Rücken kehren macht doch sowieso keiner, also rächt sich das auch nicht...
#
SGESteher schrieb:

HopeOnceLost schrieb:

Ist es also möglich, mit 2 verschiedenen EF Nummern an die gleiche Liefer/Rechnungsadresse Karten zu bestellen? Habe mich jetzt für einen Kollegen eingeloggt der nicht reinkommt und mit seiner EF Nummer 2 Packages bestellt und kann dabei aber nicht meine Lieferdaten ändern. Meine zuvor bestellten Karten sollten dadurch aber nicht ersetzt/storniert werden oder? Vielen Dank


Ja.

An sich nicht.
Die Rechnungs- bzw Lieferadresse muss an die Anmeldedaten gekoppelt sein.
#
Muss sie nicht!

Es ist problemlos möglich, dass Max Mustermann die Mitgliedsdaten von Jon Doe an der 'Mitgliederschranke' eingibt und dann mit seinem Eintracht-Online-Account Karten bestellt, die dann auch zu ihm geliefert werden.

Da man ja auch in einem einzelnen Bestellvorgang bis zu 3 Mitgliedsdaten für bis zu 6 Europa-League-Packages angeben und die entsprechenden Karten kaufen kann stellt es auch kein Problem dar, wenn man 2 Bestellungen a 2 Packages auslöst.

Nur die vorgegebene Maximalmenge von 6 Karten pro Kunde sollte man nicht überschreiten.
#
Sammy94 schrieb:

nö, warum sollte das gehen?

Warum  nicht?
Block Reihe Platz ist bekannt
Es ist ein Heimspiel  
ich seh da kein Problem sofern die Tickets seitens  EF für die Börse freigeschaltet sind.
#
Nur dass man zum einstellen in die Ticketbörse noch nie Block, Reihe und Platz benötigt hat.

Stattdessen aber die 'Seriennummer' der Karte und steht nunmal nicht auf der Rechnung, sondern erst auf der Karte.

Zur Ausgangsfrage:
Nein, es wird also nicht einfach funktionieren die Karten bevor sie einem zugeschickt wurden in die Ticketbörse einzustellen.

Die Damen und Herren an der Hotline sind zwar wirklich hilfsbereit, aber ich vermute mal bevor die Karten nicht ausgedruckt sind ist ihnen auch keine Kartennummer zugeordnet, die man telefonisch durchgeben könnte.

Das Prozedere der Ticketbörse wird übrigens hier ganz anschaulich beschrieben, auch welche Daten man braucht um Karten einzustellen:
https://www.eintracht.de/tickets/ticketboerse/schritt-fuer-schritt/
Vielleicht auch für Mods mal interessant...
#
Falsch, war es eben nicht. Es sei denn, man trägt keine gängige Größe. Größe L gab es nicht mal einen Tag. Selbst wenn es drei Tage da gewesen wäre, ist dieses Argument Unsinn. Unterm Strich geht der Eintracht dadurch bares Geld flöten...
#
Schon mal überlegt, was dieses Trikot so besonders macht?

Unter anderem ja das Pokalfinal-Badge auf der Brust. Und das wird direkt vom DFB an die Endspielteilnehmer geliefert, in festgelegter Stückzahl, mehr gibt's nicht, nachordern nicht möglich.

Dieser limitierende Faktor ist von den Clubs auch nicht zu beeinflussen...
#
BIETE:

Bis zu 6 Sitzplatz-Tickets

Block D2
Reihe 13
Sitz 9 - 14
für je 25€

Bei Interesse: 0177-8287667
#
Biete 2x Stehplatz
Block: G5 (Alle G-Blöcke sind ein Block)
Preis: je 17,50 Euro

Bei Interesse bitte direkt kontaktieren: 0177-8287667
#
Der Ticketverkauf bei Rasenballsport für unser Gastspiel dort startet am Montag, 05.12.
Es werden aber nur Dreier-Packages für die ersten 3 Heimspiele 2017 verkauft (also gegen uns, Hoffenheim und Hamburg).

Tickets für einzelne Spiele gibt es dann eine Woche später:
"Der reguläre, phasenweise Vorverkauf für die drei genannten Heimspiele startet am 12. Dezember. In der ersten Phase können OFC-Mitglieder Tickets kaufen."
https://www.dierotenbullen.com/eintrittskarten.html

Was die jetzt mit der anderen Mainseite zu tun haben weiß ich allerdings auch nicht...
#
BIETE bis zu 4 Gäste-Sitzplätze Block 35 a 23€

Übergabe möglich in FFM, HU oder AB

Bei Interesse am besten direkt melden: 0177-8287667
#
Positiv: 321-meins

Alles super geklappt!
#
Positiv : Phinnia

Alles problemlos geklappt!
#
Das stimmt. In München gab es bis voriges Jahr aus dem gleichen Grund auch kein Semesterticket. Beim Verkehrsverbund vertrat man die Ansicht, wenn dann müssen alle für den Komplettbereich zahlen, was für viele, die zentral wohnen einfach keinen Sinn macht und dafür die Kontrolldichte auch einfach zu niedrig ist.    
Und sowas wie den RMV, der ja auch vom Land massiv bezuschusst wird gibts in Bayern halt net.

Ähnlich siehts bei den Fußballclubs oder anderen Veranstaltern (Messen, Hauptversammlungen, etc) aus, da wird ein Vielfaches dessen gefordert, was zb die Eintracht an den RMV zahlt und entsprechend nehmen die dann halt keine Fahrkarte auf.

Außerdem weiß man ja, dass die Mehrzahl der sogenannten Bayern-"Fans* aus den hintersten Winkeln kommt...  ,-)
#
SUCHE 2-3 Karten für unser Gastspiel in der Arena am städtischen Müllberg.

Positive Bewertungen vorhanden!
#
Anita1950 schrieb:
http://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/1503/Artikel/fall-heinz-mueller-interview-sportrechtler-martin-stopper.html?cid=HPT_2066747_1

Kommentare und Einordnung von Dr. Martin Stopper, spezialisiert auf Sportrecht  


Interessant... aber könnte es nicht einfach sein, dass die Mainzelmännchen zu doof waren um einen Vertrag, der die besonderen Gründe der Befristung enthält abzuschließen?

Ansonsten finde ich die Argumentation "Profifußballer wurden finanziell in neue Sphären gehoben. Sie sind an sich Arbeitnehmer der besonderen Art, da sie außergewöhnlich viel Geld verdienen, viele sogar in Millionenhöhe." ja vielleicht etwas zu kurz gedacht.
Klar, für die Bundesliga mag das gelten, aber auch in den unteren Ligen gibt es Spieler, die mit dem Fußball ihr Geld verdienen und in der vierten Liga gilt das mit dem "außergewöhnlich viel Geld" wohl eher nicht mehr. Befristete Verträge gibt es da aber natürlich auch.