Avatar profile square

JayPeg

1308

#
Hier also ein Einblick in das noch junge Gebabbel im Kölner-Forum:

Die mache mer eisekalt!

Auswärts gegen Frankfurt habe ich immer ein ganz schlechtes Gefühl. Die Frankfurter bisher ohne Sieg, wenn da nicht der FC rechtzeitig zur Stelle ist...

Benno gegen Kostic. Der Sieger dieses Duells bestimmt auch die siegende Mannschaft.

Gefühlt haben wir da immer schlecht ausgesehen. Gefühlt ist aber in dieser Saison einiges anders.

Nach dem Spiel haben sie fünf Unentschieden in Serie und wir drei.

Ich freu mich auf Samstag   . Duelle gegen Frankfurt hab ich schon immer gemocht. Trotz der großen Unterschiede, hier und da ähnelt sich das Bild der Städte und auch der Vereine. Wird ein Sieg für den FC

Bitte einfach wegbumsen.

Der Weg nach Europa führt über Frankfurt (FRA).

Gibt ne klare Niederlage für uns. 0:3 oder so.

3:1 für uns. Die können nix im Moment.



#

Ich freu mich auf Samstag   . Duelle gegen Frankfurt hab ich schon immer gemocht. Trotz der großen Unterschiede, hier und da ähnelt sich das Bild der Städte und auch der Vereine. Wird ein Sieg für den FC

Die Kölner Skyline hat mich schon immer beeindruckt! ...not

Wir hauen sie weg!
#
Schmidti1982 schrieb:

Du weißt meiner Meinung nach nicht was "Panikmache" ist.
Ich habe lediglich die Ist- Situation beschrieben. Wo liest du denn da Panik raus? Diese Vertragssituation in unserem Kader passt nun mal überhaupt nicht zu deiner Meinung, dass es ein ruhiger Transfersommer wird.

Welche der 12 Verträge, werden denn deiner Meiung nach vorher verlängert?



Ich lese da schon Panik, wenn man sich jetzt schon sicher ist, das nächsten Sommer 12 Spieler verlängern müssen oder verkauft werden müssen, obwohl noch 8 Monate Zeit ist, davon Verträge abzuarbeiten oder zu warten, wie sich Spieler entwickeln.
Wir hatten schon sehr oft um diese Saisonzeit, das Problem was Du jetzt anführst.
Und von den 12 Verträgen sehe ich eh nur Kamada, Kostic und Ndicka als große Baustelle
Das sind 3 schwierige Verhandlungen. Dazu kommt dann noch Tuta der aber momentan auch außen vor ist.
Die anderen Spieler sehe ich qualitativ auf Niveau, wo man sich sogar verbesssern kann / muss oder Geld einsparen kann. Das sehe ich eher als Chance sich zu verbessern, nicht als Problem.
Dazu kommt ein ausgeliehener Lammers.
Den kann man auch leicht ersetzen. Entweder man leiht wieder einen anderen Topstürmer, der auf der Bank sitzt
oder man holt einen anderen Stürmer ablösefrei.
Da gab es hier schon viel schlimmere Vorraussetzungen.
Und wie gesagt, man hat noch genug Zeit, einige Verträge zu verlängern.
Bei einigen von Dir aufgeführten Kandidaten, kann das sehr schnell gehen.

Ich denke man wird sich frühestens im November mit den Thema Vertragsverlängerungen beschäftigen,
denn dann hat Glasner ein genaues Bild von den Spielern und wie sich sich unter Ihm entwickelt haben
und er weiß schon welche Spieler er behalten möchte und welche nicht.


#
So sehe ich es auch. Wenn wir erst im Sommer Kamada, Kostic, Ndicka und Tuta verhandeln, ist es eh zu spät. Die Hauptarbeit für diese muss vorher geregelt sein. Es geht im Sommer dann eher Verlängerungen der Spieler mit 2 Jahren Restlaufzeit.
#
Mich beschleicht das Gefühl, dass die ganze Entwicklung mit Younes Gesundheit zu tun hat. Ich denke, seine Knochen/Gelenke/... machen den regelmäßigen Hochleistungssport auf Bundesliga- und Europaleague-Niveau nicht mehr mit. Um für ihn und uns noch was gutes rauszuholen, wird das Thema klein gehalten.

Belegen kann ich das natürlich nicht.
#
HampdenPark schrieb:

Also ich möchte mich damit nicht impfen lassen weil für mich die Risiken der Impfung (vor allem die langfristigen unbekannten) die potentiellen Benefits deutlich übersteigen (nach gründlicher Information und Diskussion mit Ärzten). Ich bin für meine Gesundheit verantwortlich und sonst niemand und bin nicht für die kollektive Gesundheit verantwortlich, das kann ich auch nicht, alles andere ist Bullshit. Wenn die Impfung wirkt, dann sind die Geimpften geschützt unabhängig von meiner Entscheidung. Wenn sie nicht wirkt ist meine Entscheidung genauso irrelevant, denn (ich wiederhole) die Übertragung wird dadurch nicht gestoppt oder gemindert und diejenigen, die sich nicht impfen lassen können, werden durch Geimpfte genauso „gefährdet“.


So oft wie in diesem Absatz die Wörter "Ich", "Mich", "mir" und "Mein(e)" vorkommt, sieht man, was Dir wichtig ist.

Das du jemanden anstecken könntest, der sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen kann,
Das du Kinder infizieren könntest, für die es noch keinen Impfstoff gibt, die evt. nicht direkt daran sterben, aber durchaus an Long Covid leiden können
Das du dazu beiträgst, dass sich aggressive Mutationen entwickeln können,

das alles ist Dir scheißegal!
Hoffentlich muss ich dich nicht im Real Life treffen.
#
Schmidti1982 schrieb:

So oft wie in diesem Absatz die Wörter "Ich", "Mich", "mir" und "Mein(e)" vorkommt, sieht man, was Dir wichtig ist.

Das du jemanden anstecken könntest, der sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen kann,
Das du Kinder infizieren könntest, für die es noch keinen Impfstoff gibt, die evt. nicht direkt daran sterben, aber durchaus an Long Covid leiden können
Das du dazu beiträgst, dass sich aggressive Mutationen entwickeln können,

das alles ist Dir scheißegal!
Hoffentlich muss ich dich nicht im Real Life treffen.


Danke! Man kann es nicht oft genug wiederholen!
Ich hoffe, dass wir eine große Mehrheit sind und gerne helfe ich (mit meinem wissenschaftlichen Hintergrund) an der Aufklärung und Überzeugung möglichst vieler weiterer, wie hilfreich Impfstoffe im Allgemeinen und aktuell im Speziellen sind.
#
JayPeg schrieb:

Hat er nicht eben in der PK in einer Antwort etwas von "Hey, Pipi Langstrumpf" gesagt?

Er hat sich hierauf bezogen: https://www.youtube.com/watch?v=JTxig_bQhNQ
#
Ja, das war schön!

Ich singe weiter: "Hey, Jes-per Lind-ström, La-la-la-la-la, ..."
#
Hat er nicht eben in der PK in einer Antwort etwas von "Hey, Pipi Langstrumpf" gesagt?

Sein Name bietet sich an, ihn in den Gesang einzubauen!
#
Ache, Nmecha und Berisha sind nicht in Deutschland ausgebildet worden. Havertz und Wirtz sind sicherlich Ausnahmetalente, aber die machen noch keinen Sommer, bzw. keine gute Nachwuchsarbeit. Das Problem ist nicht, dass diese Jungs keine Chance bekommen. Das Problem ist auch nicht, dass unsere Nachwuchsspieler keine Chance bekämen, wenn sie gut genug wären. Sind sie aber nicht. Das ist das Problem.
#
Baku, Burkardt oder Moukoko sind wiederum positive Beispiele. So kann man sich weiter Namen um die Ohren hauen

Natürlich muss man an den Strukturen arbeiten. Das Shopping der deutschen Jungnationalspieler von den üblichen Verdächtigen ist sicherlich auch ein Grund. Unsere B-Jugendmeister sind da ein negatives Beispiel, während die Mainzer (Stichwort "grüneres Gras") mit Baku oder Burkardt es geschafft haben, sie zu behalten und in die Bundesliga zu führen. Hoffentlich schaffen wir es dann auch bei unseren jungen Jahrgängen.
#
Eintracht-Laie schrieb:

Und ich frage mich was wir der eigenen Jugend zutrauen, bezüglich der Offensive.

Tja, was trauen wir der zu. Das Problem liegt doch tief in den Strukturen der deutschen Nachwuchsarbeit. Siehe Nationalmannschaft. Wir haben einfach kaum gute offensive Nachwuchsspieler in diesem Land. Ist ja nun kein spezifisches Problem der Eintracht.

Ich bin optimistisch, dass wir das angehen und es in der Generation danach wieder anders aussieht. Aber bis dahin ist das doch absolut legitim, finde ich.
#
Ist das wirklich so? Man schaue sich nur die Erfolge der letzten U21 Europameisterschaften an. Frage ist halt, warum wir da so erfolgreich sind, es für die Nationalmannschaft dann aber nicht mehr reicht?

Ich denke einfach, mit Erfolgen in den älteren Jahrgängen lockt man auch die heimischen U14/U15-Talente an, wenn die älteren dann auch gut in die Profis integriert werden, ist das ein weiteres Plus. Heimische Spieler der älteren Jahrgänge sind wohlmöglich alle schon gebunden bzw. zu teuer. daher nun der Schritt mit ausländischen Talenten zur Schließung der Lücke.

Ob dies zutrifft und wirklich ein Plan war/ist, werden wir auch erst in ein paar Jahren sehen.
#
Ich hoffe ja, dass die Verpflichtungen in den Jugendmannschaften auch das Niveau unserer "wirklichen" Eigengewächse verbessert! Wenn dann noch Erfolge hinzu kommen, lockt das weitere einheimische Talente zu uns. Ich denke, darin könnte auch eine Strategie liegen...
#
Ich hab mal versucht die Aufstellungen im Trainingsspiel abzuschauen:

Weiße Laibchen:
Ramaj
Toure - Hasebe - Irorere (2. Hälfte: U19?)
Durm - Zalazar - (U19?) - Foti - Lenz
Paciencia - Akman

Schwarze Trikots:
Bignetti
Chandler - (U19?) - Ndicka
da Costa - Hyryläinen - Rode - Kostic
Blanco - Ache - Younes


Vielleicht kann jemand die Lücken schließen mit
Damar, Gebuhr, Schröder, Otto, Nacho
#
https://nachwuchs.eintracht.de/news/broich-und-polenz-verlassen-eintracht-frankfurt-133044

Broich und Polenz verlassen Eintracht Frankfurt

Die offizielle Version
#
Die Erklärung zum Abgang vom Broich und Polenz auf der Vereinsseite beruhigt ein wenig. Da klingt nichts von der fehlenden. Entwicklungsmöglichkeit durch. Das Broich auf (zu) vielen Hochzeiten tanzt, war mir auch aufgefallen. Nun will er kürzer treten. Die Zukunft wird zeigen, wie wahr das ist.
#
JayPeg schrieb:

Ja! Und es macht noch weniger Sinn, 3 Spieler gleichzeitig einzuwechseln. Diese müssen sich alle erstmal einfinden und somit ist die gesamte Struktur der Mannschaft geschwächt (sie 0:2). Gibt es dazu im Trainerlehrgang keine Inhalte?

Nein. Das ist ja auch genau der Grund, warum weltweit Trainer aller Ligen, bis in die Champions League, hin und wieder so einen Unsinn machen. Es steht dazu einfach nix in den Trainer-Lehrbüchern!

Ach so, noch vergessen: dass gerade eingewechselte Spieler schnell mal ein Tor machen, ohne sich vorher erst einzufinden, ist so in der aktuellen Trainingslehre auch nicht vorgesehen.

Gehört einmal richtig überarbeitet, das Ganze.
#
Danke für deine Übertreibung

Wechsel sollten ja eine Veränderung des Spiels bewirken (wenn nicht gegen Ende, wo es vor allem um Zeitschinden geht). Adi hatte ja selbst gesagt, dass die Taktik bis zum Gegentor funktioniert hat, er dann aber mehr Risiko gehen musste. Verständlich, aber dabei auch die Defensive deutlich umzustellen, wäre nicht meine Wahl gewesen. Dies hätte ich in Stufen gemacht.

Da ich keinen Trainerschein habe, ging meine Frage eher darin, wie Spielerwechsel im allgemeinen gelehrt/behandelt werden. Gibt es dazu spezifische Lehrabschnitte? Oder baut dies nur auf eigene Erfahrungen auf? Hoffe hier auf erfahrene Ausbilder/Trainer
#
JayPeg schrieb:

Den Internet-Doc würde ich weniger vertrauen als dem Mediziner/Therapeut, der Amin selbst in den Händen hat. Es ist nicht das erste Mal, dass Spieler wegen/nach Verletzungen kürzer treten müssen. Er hatte auch oft im Training gefehlt.
Da Amin mit Sicherheit nicht nur die CL erreichen will, sondern auch seine EM Chancen bewahren will, brennt er auf Einsätze. Und hier kommt es meiner Meinung nach zum Konflikt, da Adi ihn bremsen muss, um ihn zumindest in den letzten Spielen voll einsetzen zu können. Da kommt die Pause jetzt auch passend.
Wenn es einen persönlichen Konflikt gäbe, hätte er auch Zuber früher einwechseln können. Auf jeden Fall hätte ich mir frühere Wechsel am Wochenende sehr gewünscht...

wie auch immer es sich verhalten hat, verstehe ich immer weniger diese gefühlte Abneigung früher zu wechseln... Ganz unabhängig vom betrachteten Spieler

Wenn ein Einwechselspieler 15 oder 20 Minuten bekommt, ist das schon sehr wenig, um sich richtig einzufinden und noch Akzente zu setzen. Ich hätte mir in den letzten Spielen oft gewünscht, zur Halbzeit schon neue zu sehen, je nachdem, wie das Spiel lief
#
Ja! Und es macht noch weniger Sinn, 3 Spieler gleichzeitig einzuwechseln. Diese müssen sich alle erstmal einfinden und somit ist die gesamte Struktur der Mannschaft geschwächt (sie 0:2). Gibt es dazu im Trainerlehrgang keine Inhalte?
#
Kenne mich medizinisch wenig aus. Als Laie finde ich es aber merkwürdig, wenn ein Spieler keine verletzungsbedingte Pause einlegen musste, aber es plötzlich wochenlang nur noch zu Kurzeinsätzen reicht. Und der längste Einsatz direkt nach der Länderspielreise erfolgte, wo die Verletzung her sein soll.

Und im Gegenzug mit Hinteregger ein Spieler der über nen Monat verletzt gefehlt hat und es nicht mal für die Bank reichte, 3 Tage nach dem letzten komplett verpassten Spiel wieder in der Startelf steht und weitere 4 Tage direkt wieder.  
#
Den Internet-Doc würde ich weniger vertrauen als dem Mediziner/Therapeut, der Amin selbst in den Händen hat. Es ist nicht das erste Mal, dass Spieler wegen/nach Verletzungen kürzer treten müssen. Er hatte auch oft im Training gefehlt.
Da Amin mit Sicherheit nicht nur die CL erreichen will, sondern auch seine EM Chancen bewahren will, brennt er auf Einsätze. Und hier kommt es meiner Meinung nach zum Konflikt, da Adi ihn bremsen muss, um ihn zumindest in den letzten Spielen voll einsetzen zu können. Da kommt die Pause jetzt auch passend.
Wenn es einen persönlichen Konflikt gäbe, hätte er auch Zuber früher einwechseln können. Auf jeden Fall hätte ich mir frühere Wechsel am Wochenende sehr gewünscht...
#
Trapp
Tuta  -  Ilse  -  Hinti
Durm - Hasebe - Sow - Kostic
Younes
Jovic - Silva


Denke auch, dass Hinti, Hase und Younes rein kommen.
Kann mir vorstellen, dass Hinti die linke Seite übernimmt.
#
Trapp
Tuta  -  Ilse  -  Hinti
Durm  -  Sow  -  Hase  -  Kostic
Kamada
Silva   -   Jovic


Ndicka hat mir die letzten Male nicht so gefallen. Da gingen zu viele Pässe ins aus oder zum Gegner. Daher würde ich Hinti links hinten aufstellen, wenn fit genug.
Ansonsten könnte ich mit Hase oder Rode leben.
Die Offensive war einfach zu stark, so dass ich schweren Herzens Younes draußen lasse. Er darf aber gerne früher als sonst eingewechselt werden, um frischen Wind und neuen Druck zu bringen.
#
Trapp
Ilse  -  Hasebe  -  N'dicka
Barkok - Sow - Rode - Kostic
Kamada
Silva  -  Jovic


Bank: Schubert, Chandler, Willems, Hrustic, Zuber, Ache, ???
#
Ich würde Rode und Jovic für Sow und Kamada bringen. Taktisch könnte man ein wenig umstellen, um den starken Außen von Bayern etwas mehr entgegen zu setzen:
Trapp
Durm - Tuta - Hinti - N'Dicka
Younes - Rode - Hasebe - Kostic
Silva - Jovic


Das kann auch flexibel zum anderen System umgestellt werden:
Trapp
Tuta - Hinti - N'Dicka
Durm - Rode - Hasebe - Kostic
Younes - Jovic
Silva


Vorteil der ersten Taktik wäre eine Unterstützung auf den Außen, aber auch eine Bindung von Davies in der Defensive.
Jovic ist der bessere Knipser, was auch der Vorteil von Bielefeld war.

Am Ende wird Adi schon die richtige Taktik wählen!
#
Könnte man ihn irgendwie für die U19 "verpflichten"? Oder gibt es da auch ein Transferfenster?