EHEC-Erkrankungen

#
francisco_copado schrieb:
Dirty-Harry schrieb:
Trotzdem -so ehrlich bin ich halt-hatte ich mich bis heute tatsächlich gefragt, ob ich im Urlaub(halt in Norddeutschland im Zentrum der gemeldeten Fälle) im Restaurant besser keine Speisen mit Gemüse und Salat(die bislang ja im Verdacht standen) bestellen soll :neutral-face  


Die Krankheit kann, meines Wissens nach, auch durch Fleisch übertragen werden. Bitte korrigieren, wenn das falsch ist    


Selbst wenn: Fleisch wird normalerweise irgendwie zubereitet (kochen, braten, in ofen schieben...) sodass die bakterien absterben.

gurken hingegen isst du gerne auch mal roh, holst dir also die volle ladung ehec, wenn das ding kontaminiert ist
#
CaioMania schrieb:

Selbst wenn: Fleisch wird normalerweise irgendwie zubereitet (kochen, braten, in ofen schieben...) sodass die bakterien absterben.

Stimmt nicht, heutzutage wird Fleisch sehr oft rosa gebraten serviert, das tötet nicht alles ab, nur bei Hühnerfleisch wird durchgebraten serviert. Dann gibt es noch so Dinge wie Mettbrötchen.
#
propain schrieb:
CaioMania schrieb:

Selbst wenn: Fleisch wird normalerweise irgendwie zubereitet (kochen, braten, in ofen schieben...) sodass die bakterien absterben.

Stimmt nicht, heutzutage wird Fleisch sehr oft rosa gebraten serviert, das tötet nicht alles ab, nur bei Hühnerfleisch wird durchgebraten serviert. Dann gibt es noch so Dinge wie Mettbrötchen.


richtig. deswegen das wörtchen "normalerweise", was man auch durch "üblicherweise" ersetzen könnte.

aber hast recht, mett oder auch das "rosa fleisch" bietet keine garantie, dass die bakterien abgetötet sind.

gott sei dank, muss das bei mir immer durch sein
#
Dirty-Harry schrieb:
igorpamic schrieb:
propain schrieb:
reggaetyp schrieb:

Ehrlich gesagt, vielleicht kann mir das jemand erklären, weiß ich nicht, was das bringt. Also, das Bakterium zu lokalisieren.

Wenn man weiss wo das her kommt, kann man weitere Erkrankungen verhindern, in dem man die Waren die das Zeug an sich haben aus dem Verkehr zieht. Auch kann man dann versuchen die Quelle der Erreger bekämpfen.


EHEC-Fälle gibt es jedes Jahr in Deustchland mit etwa 800-1200 erkrankten Menschen, davon im Schnitt 2 Toten.
Das hat bis jetzt gelinde gesagt kein Schwein interessiert.
Wenn man jetzt eine Infektionsquelle bekannt gibt gilt das ausschließlich zur Beruhigung der Bevölkerung.
Denn EHEC kommt in vielen Produkten vor.Alleine die offentsichtliche Veränderung des Bakteriums und die Resistenz gegen Antibiotikum ist das eigentliche Problem was den Wissenschaftlern Kopfzerbrechen bereitet.


Ach ja !!

Dann bin ich also wieder mal nur einer medialen Erhöhung aufgesessen ?!  
Hab das Thema nur am Rande und insbesondere in den Nachrichten verfolgt.

In Panik komme ich wegen so etwas nicht, Trotzdem -so ehrlich bin ich halt-hatte ich mich bis heute tatsächlich gefragt, ob ich im Urlaub(halt in Norddeutschland im Zentrum der gemeldeten Fälle) im Restaurant besser keine Speisen mit Gemüse und Salat(die bislang ja im Verdacht standen) bestellen soll :neutral-face  



Natürlich wird man jetzt automatisch vorsichtiger und die Bild hat ja auch schon den grausamen Tod der Menschheit prognostiziert .

Man muss halt wissen das EHEC schon seit etlichen Jahren in den verschiedensten Gemüse-und Fleischprodukten vorhanden  ist aber der Krankheitsverlauf durch das Bakterium bisher im Gros der Fälle relativ glimpflich verlaufen ist.

Die häufig von drastischen Krankheitsverläufen ist die eigentliche Sorge der Mediziner. Das Bakterium könnte mutiert sein oder viele Schwerstpatienten haben schon eine Vorschwächung von Nieren oder dem Immunsystem.
#
SeMightyDeity schrieb:
jona_m schrieb:
igorpamic schrieb:
Alleine die offentsichtliche Veränderung des Bakteriums und die Resistenz gegen Antibiotikum ist das eigentliche Problem was den Wissenschaftlern Kopfzerbrechen bereitet.


Das wird meiner Meinung nach, eines der größten Probleme für uns in der Zukunft werden.


Bedank dich bei den Trotteln, die zum Wohle des prallen Geldbeutels, tonnenweise AB in der Landwirtschaft einsetzten und einsetzen. Oder den Medizinern, die trotz besseren Wissens, bei jedem Schnupfen erstmal AB verschreiben. Und den Horsts, die ihre AB nicht bis zum Packungsende nehmen, "weils mir ja schon viel besser geht".

Der inflationäre Einsatz von AB führt nämlich genau dazu, daß entsprechende Stämme selektioniert werden. Und ja, es ist ein riesen Problem. Denn das Repertoir an AB ist nicht unerschöpflich, die Anpassungsmöglichkeiten von Mikroorganismen jedoch sind es (fast).


Meine Hausärztin wollte mir vor 2 Monaten auch bei einer mittlerern Halsstrangangina  wegen Streptokokken-Gefahr gleich mal ne Packung AB verordnen. Ich habe mir lieber erst einmal einen Abstrich machen lassen und mir die Sache in 3 tagen selber kuriert. Der Abstrich war negativ und ich habe mir eine Dosis Selbstschwächung des Immunsystems erspart.
#
francisco_copado schrieb:
Dirty-Harry schrieb:
Trotzdem -so ehrlich bin ich halt-hatte ich mich bis heute tatsächlich gefragt, ob ich im Urlaub(halt in Norddeutschland im Zentrum der gemeldeten Fälle) im Restaurant besser keine Speisen mit Gemüse und Salat(die bislang ja im Verdacht standen) bestellen soll :neutral-face  


Die Krankheit kann, meines Wissens nach, auch durch Fleisch übertragen werden. Bitte korrigieren, wenn das falsch ist    


Harry bestellt sich einfach einen Teller ohne was drauf.

Aber ich starte mal einen ernsthaften Versuch der Beruhigung, ich bin Norddeutscher, lebe auch dort und habe in den letzten Wochen einige Gurken (geschält), Tomaten (entstielt) und Salate (geputzt) nach gründlicher Wässerung roh verdrückt. Und ich schreibe hier noch, ich betone, noch!  

Aber ganz egal, was da genau für Geschichten laufen. Für mich zeigt sich immer ein Grundmuster. Zuerst erwischt es die Alten, die Kinder und die Frauen. Männer mittleren Alters haben wohl wenig zu fürchten, außer es wird mal eine echte und keine mediale Epidemie daraus.
#
ich persönlich kenne niemanden der an:

- BSE (weiß noch jemand was das war?)
- vogelgrippe
- schweinegrippe
- EHEC

auch nur erkrankt wäre.

ich kenne aber eine ganze menge menschen die im straßenverkehr schwer oder tödlich verletzt wurden.

was sollte mir nun mehr angst machen?
#
peter schrieb:
ich persönlich kenne niemanden der an:

- BSE (weiß noch jemand was das war?)
- vogelgrippe
- schweinegrippe
- EHEC

auch nur erkrankt wäre.

ich kenne aber eine ganze menge menschen die im straßenverkehr schwer oder tödlich verletzt wurden.

was sollte mir nun mehr angst machen?


oder die Influenza...aber die ist vermutlich zu profan für die Medien
#
FredSchaub schrieb:
peter schrieb:
ich persönlich kenne niemanden der an:

- BSE (weiß noch jemand was das war?)
- vogelgrippe
- schweinegrippe
- EHEC

auch nur erkrankt wäre.

ich kenne aber eine ganze menge menschen die im straßenverkehr schwer oder tödlich verletzt wurden.

was sollte mir nun mehr angst machen?


oder die Influenza...aber die ist vermutlich zu profan für die Medien


stimmt, die gab es ja auch noch.  
#
peter schrieb:
FredSchaub schrieb:
peter schrieb:
ich persönlich kenne niemanden der an:

- BSE (weiß noch jemand was das war?)
- vogelgrippe
- schweinegrippe
- EHEC

auch nur erkrankt wäre.

ich kenne aber eine ganze menge menschen die im straßenverkehr schwer oder tödlich verletzt wurden.

was sollte mir nun mehr angst machen?


oder die Influenza...aber die ist vermutlich zu profan für die Medien


stimmt, die gab es ja auch noch.    


die ist immer ein gutes Beispiel wie vermeintliche Pandemien durch die Medien gehyped werden, während man über reelle Bedrohungen nicht mal berichtet.
#
FredSchaub schrieb:
peter schrieb:
FredSchaub schrieb:
peter schrieb:
ich persönlich kenne niemanden der an:

- BSE (weiß noch jemand was das war?)
- vogelgrippe
- schweinegrippe
- EHEC

auch nur erkrankt wäre.

ich kenne aber eine ganze menge menschen die im straßenverkehr schwer oder tödlich verletzt wurden.

was sollte mir nun mehr angst machen?


oder die Influenza...aber die ist vermutlich zu profan für die Medien


stimmt, die gab es ja auch noch.    


die ist immer ein gutes Beispiel wie vermeintliche Pandemien durch die Medien gehyped werden, während man über reelle Bedrohungen nicht mal berichtet.


ja, das überdeckt dann ganz schnell medial mal die ein oder andere kernschmelze in einem akw.
#
Habe soeben beim Bäcker ein Brötchen mit Frischkäse gekauft.

Da dort Tomate und Salat drauf waren, habe ich gefragt, ob ich ein Brötchen ohne Tomate und Salat bekommen könnte.

"Klar" war die Antwort. Die Verkäufer nimmt sich das Brötchen, entfernt die Tomaten und Gurken, packt das Brötchen wieder in die Tüte und sagt. Macht 2 Euro.

Ich war so verdaddert, das ich bezahlt und verabschiedet haben. Fragte mich allerdings, ob die möglichen Bakterien/Viren nun auf dem Brötchen schlummer, da der Käse ja Kontakt mit Tomaten und Gurken hatte.

Muss wegen Durchfall und Nierengeschichten auf Grund von Vorfällen in der Vergangenheit etwas mehr aufpassen.

Wäre gut, wenn mir jemand ne vernünftige Antwort geben könnte. Ist nämlich mein einziges Frühstück.  :neutral-face

Gruß und tx.
#
Hi,
nach Rücksprache mit einem Doktor hier aus der Infektiologie, solltest du wegen deiner Vorbelastung eher etas anderes essen. Trotzdem solltest du sonst nicht in Panik verfallen, denn wenn man die ganz normalen Hyghieneregeln beachtet, passiert auch nichts.
Gruss Geetha  
#
Larruso schrieb:

"Klar" war die Antwort. Die Verkäufer nimmt sich das Brötchen, entfernt die Tomaten und Gurken, packt das Brötchen wieder in die Tüte und sagt. Macht 2 Euro.


Sorry, aber ich danke Dir für den ersten Brüller des Tages.    
Deutsches Handwerk ist an Pragmatismus einfach nicht zu schlagen...
#
Isi schrieb:
Hi,
nach Rücksprache mit einem Doktor hier aus der Infektiologie, solltest du wegen deiner Vorbelastung eher etas anderes essen. Trotzdem solltest du sonst nicht in Panik verfallen, denn wenn man die ganz normalen Hyghieneregeln beachtet, passiert auch nichts.
Gruss Geetha    


Danke für die Info.  

Und tschüss liebes Brötchen, es sollte nicht mit uns klappen. 2 Euro mal wieder in die Tonne gekloppt.  
#
mach doch einfach Seife aufs Brötchen  
#
adleralder schrieb:
mach doch einfach Seife aufs Brötchen    




Oder 2 Minuten bei 70 Grad kochen.  
#
KSV-Jens schrieb:
francisco_copado schrieb:
Dirty-Harry schrieb:
Trotzdem -so ehrlich bin ich halt-hatte ich mich bis heute tatsächlich gefragt, ob ich im Urlaub(halt in Norddeutschland im Zentrum der gemeldeten Fälle) im Restaurant besser keine Speisen mit Gemüse und Salat(die bislang ja im Verdacht standen) bestellen soll :neutral-face  


Die Krankheit kann, meines Wissens nach, auch durch Fleisch übertragen werden. Bitte korrigieren, wenn das falsch ist    


Harry bestellt sich einfach einen Teller ohne was drauf.

Aber ich starte mal einen ernsthaften Versuch der Beruhigung, ich bin Norddeutscher, lebe auch dort und habe in den letzten Wochen einige Gurken (geschält), Tomaten (entstielt) und Salate (geputzt) nach gründlicher Wässerung roh verdrückt. Und ich schreibe hier noch, ich betone, noch!  

Aber ganz egal, was da genau für Geschichten laufen. Für mich zeigt sich immer ein Grundmuster. Zuerst erwischt es die Alten, die Kinder und die Frauen. Männer mittleren Alters haben wohl wenig zu fürchten, außer es wird mal eine echte und keine mediale Epidemie daraus.




Danke für den Mutmacher.

Mittl. Alter (und relativ gute "Überlebenschancen")kommt hin. Auch wenn mir mein Kopf und mein Immunsystem nach dieser Rückrunde schlimmeres signalisiert.

Auf Salat werde ich ich aber doch verzichten(Gurke sind eh nicht mein Ding).
Sich daraus ergebende Urlaubsmißbilligungen meiner Frau werden wie immer charmant geregelt:"Schatzi , Deine liebevollen Ansprachen (die hess. Umschreibung für "unverschämtes Gekeife") möchte ich doch noch viele Jahre erleben. ,-)
#
adleralder schrieb:
mach doch einfach Seife aufs Brötchen    


#
Aktuell "nur" 276 schwere Fälle/HUS (http://www.rki.de/) von ca. 800 insgesamt Erkrankten (http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,765221,00.html).

Zur Behandlung des HUS kann man offenbar auf Ecalizumab von Lonza zurückgreifen (Preis pro Infusion/30 ml knapp 6000 Euro).
EHEC: Complementblockade durchbricht HUS
http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/45997/EHEC_Complementblockade_durchbricht_HUS.htm


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!