Schämt euch für diese letzten 5 Minuten!

#
miraculix250 schrieb:
Spreeadler schrieb:
Freidenker schrieb:
Also ich hab diese Saison schon schlechtere Spiele gesehen, verstehe die große Aufregung nicht.


Es geht um die peinliche Pseudoscheiße in den letzten 5 Minuten. Nicht gesehen?


Wenn einem 1 Punkt langt, um den Klassenerhalt festzumachen, sehen die letzten 5 Minuten halt so aus.

Oder wäre es besser, loszustürmen... in nen Konter zu laufen... und das Ding noch zu verlieren?

Heulbojen alez


Ganz ehrlich:
Dazwischen liegt nix?
Zwischen blind kontern und dieser 5-Minuten-Verarsche jedes Fußballfans? Dieser Selbstverarsche, wenn man sich einer offensiven Fußball-Philosophie verschreibt?
Hast Du da hingeguckt?
Hast Du das ausgehalten?

Respekt vor so viel Schmerzunempfindlichkeit. Ich heule übrigens nicht, ich rege mich auf, und ich fordere, dass so etwas nicht passieren darf.
#
schobbe schrieb:
Freidenker schrieb:
Spreeadler schrieb:
Freidenker schrieb:
Also ich hab diese Saison schon schlechtere Spiele gesehen, verstehe die große Aufregung nicht.


Es geht um die peinliche Pseudoscheiße in den letzten 5 Minuten. Nicht gesehen?


War nicht schön, aber wenn vorne ein Volland gegen Madlung und nen kaputten Zambrano anrennen kann, bin ich mit dem Punkt zufrieden. Die Jungs haben doch in den 85 Minuten davor gezeigt, dass sie heute eh kein Tor machen können.


Man hätte in der 1. Halbzeit locker 2 Tore machen können, keine Ahnung welches Spiel du gesehen hast. In der 2. Halbzeit, insbesondere den letzten 5 Minuten, hatte man halt kein Bock darauf zu gewinnen. Einstellungssache.


Ich habe dasselbe Spiel gesehen, aber du stimmst mir doch hoffentlich zu, dass die Jungs 3mal aus gefühlt 1 Meter Torentfernung 5m über das Tor geschossen haben. Wenn man sogute Chancen vergibt, wird generell nie was draus. Haste Scheisse am Schuh... oder so wie Ama damals gegen Aachen  
#
Man kann auch ein Spiel sicher zu Ende spielen, ohne Quergeschiebe vor dem eigenen Strafraum. Erst recht gegen 10 Mann!

Ein Minimum an Anspruch für seinen Sport muss doch möglich sein.
#
bitte schliessen!
#
der Thread-Eröffner mag sich, eher zu recht, schämen, im Einvernehmen mit den ca. 8 Hoppenheimern, die in den letzten 5 Minuten nicht in Richtung der ballführenden Gegner gegangen sind. Die Frankfurter haben dagegen alles cool und genau richtig gemacht, und im Auswärtsspiel kann man den Gegner ruhig auch kommen lassen, insbesondere, wenn der es nicht will
Und jetzt schämt auch weiter, wenn's zum Lebensinhalt gehört, prima. Ich freu mich aber, auch über die letzten Minuten  
#
Freidenker schrieb:
schobbe schrieb:
Freidenker schrieb:
Spreeadler schrieb:
Freidenker schrieb:
Also ich hab diese Saison schon schlechtere Spiele gesehen, verstehe die große Aufregung nicht.


Es geht um die peinliche Pseudoscheiße in den letzten 5 Minuten. Nicht gesehen?


War nicht schön, aber wenn vorne ein Volland gegen Madlung und nen kaputten Zambrano anrennen kann, bin ich mit dem Punkt zufrieden. Die Jungs haben doch in den 85 Minuten davor gezeigt, dass sie heute eh kein Tor machen können.


Man hätte in der 1. Halbzeit locker 2 Tore machen können, keine Ahnung welches Spiel du gesehen hast. In der 2. Halbzeit, insbesondere den letzten 5 Minuten, hatte man halt kein Bock darauf zu gewinnen. Einstellungssache.


Ich habe dasselbe Spiel gesehen, aber du stimmst mir doch hoffentlich zu, dass die Jungs 3mal aus gefühlt 1 Meter Torentfernung 5m über das Tor geschossen haben. Wenn man sogute Chancen vergibt, wird generell nie was draus. Haste Scheisse am Schuh... oder so wie Ama damals gegen Aachen    



Und deshalb stellen wir das Fußballspielen dann ein. Weil wir irgendwie so das blöde Bauchgefühl haben, dass uns vorne einfach nix gelingen mag. Das ist larmoyant und Anti Sport.

Jede unglückliche Niederlage ertrage ich eher als so einen bornierten Fuck.
#
Freidenker schrieb:
... oder so wie Ama damals gegen Aachen    


Der in diesem Spiel nicht aufgesteckt hat und immer weiter gekämpft und gespielt hat.

Vermisste ich heute.
#
gizzi schrieb:
Man kann auch ein Spiel sicher zu Ende spielen, ohne Quergeschiebe vor dem eigenen Strafraum. Erst recht gegen 10 Mann!

Ein Minimum an Anspruch für seinen Sport muss doch möglich sein.


Prinzipiell richtig. Jedoch heiligt der Zweck die Mittel.
#
Flummi schrieb:
bitte schliessen!


Begründung?
#
achim0815 schrieb:
der Thread-Eröffner mag sich, eher zu recht, schämen, im Einvernehmen mit den ca. 8 Hoppenheimern, die in den letzten 5 Minuten nicht in Richtung der ballführenden Gegner gegangen sind. Die Frankfurter haben dagegen alles cool und genau richtig gemacht, und im Auswärtsspiel kann man den Gegner ruhig auch kommen lassen, insbesondere, wenn der es nicht will
Und jetzt schämt auch weiter, wenn's zum Lebensinhalt gehört, prima. Ich freu mich aber, auch über die letzten Minuten    


Nö, der Threaderöffner hat vollkommen recht. Die letzten 5 Minuten waren bodenlose Frechheit. Angsthasenfussball.
#
Das war mit Abstand das schlimmste was ich  bei der Eintracht jemals gesehen habe-und ich bin schon über 45 Jahre Eintrachtfan!
Einfach ekelhaft  
#
Freidenker schrieb:
Spreeadler schrieb:
Freidenker schrieb:
Spreeadler schrieb:
Freidenker schrieb:
Also ich hab diese Saison schon schlechtere Spiele gesehen, verstehe die große Aufregung nicht.


Es geht um die peinliche Pseudoscheiße in den letzten 5 Minuten. Nicht gesehen?


War nicht schön, aber wenn vorne ein Volland gegen Madlung und nen kaputten Zambrano anrennen kann, bin ich mit dem Punkt zufrieden. Die Jungs haben doch in den 85 Minuten davor gezeigt, dass sie heute eh kein Tor machen können.



Ich weigere mich, meine Ansprüche dermaßen in den Nullbereich runterzufahren.






dann ärger dich lieber mit mir über Armin und seine Unfähigkeit, der Mannschaft irgendwie Motivation einzuverleiben. Die 40 Minuten vor der roten Karte waren eine Fortsetzung von Schalke und Hannover.  


ich bin ziemlich sicher, dass der punkt von anfang an die zielsetzung war. von daher haben sie das motiviert umgesetzt.
#
Brodowin schrieb:
Euch wäre es wahrscheinlich lieber gewesen, wenn wir blind nach vorne rennen und dann kurz vor Schluss das 0:1 durch einen blöden Konter fangen?

Mir ist der Klassenerhalt ehrlich gesagt wichtiger.

Fußball ist nun mal ein Ergebnis-Sport. Ich kann an den letzten 5 Minuten nichts verwerfliches sehen.


Ich zitiere mal eine Band mit der ich sonst eigentlich nicht viel anfangen kann:

"Lieber stehend sterben, als knieend leben"... Ein Aufbäumen gegen einen Gegner der zwei Rückschläge hinnehmen musste hätte man schon erwarten können.

Sagt halt schon viel aus, wenn eine Mannschaft, trotz zweier psychologischer Bigpoints (Rot+Elfer gehalten), ein Spiel nicht mehr gewinnen will.
Klar ist der Klassenerhalt wichtiger, aber genau um den zu erreichen wäre ein last-Minute-Sieg so wichtig gewesen. Jetzt ist weiterhin alles (zumindest theoretisch) möglich. Das Unentschieden ändert an der Ausgangslage ggü dem HSV praktisch nichts.
#
Spreeadler schrieb:
Freidenker schrieb:
Spreeadler schrieb:
Freidenker schrieb:
Also ich hab diese Saison schon schlechtere Spiele gesehen, verstehe die große Aufregung nicht.


Es geht um die peinliche Pseudoscheiße in den letzten 5 Minuten. Nicht gesehen?


War nicht schön, aber wenn vorne ein Volland gegen Madlung und nen kaputten Zambrano anrennen kann, bin ich mit dem Punkt zufrieden. Die Jungs haben doch in den 85 Minuten davor gezeigt, dass sie heute eh kein Tor machen können.



Ich weigere mich, meine Ansprüche dermaßen in den Nullbereich runterzufahren.






Machst Du bei Deinen Beiträgen doch auch.

Sicher war das in den letzten 5 Minuten nicht schön, aber nach vorne ging doch die komplette 2. HZ nichts. Zudem haben die Hoppels sich komplett zurückgezogen. Wieso dann alles nach vorne werfen und womöglich noch einen Konter fangen?

Der Punkt hat uns auf dem 11. Platz gehalten, morgen ist der Klassenerhalt 100%ig perfekt.

Einfach mal für 2 Cent nachdenken, bevor man losmault!
#
Spreeadler schrieb:
miraculix250 schrieb:
Spreeadler schrieb:
Freidenker schrieb:
Also ich hab diese Saison schon schlechtere Spiele gesehen, verstehe die große Aufregung nicht.


Es geht um die peinliche Pseudoscheiße in den letzten 5 Minuten. Nicht gesehen?


Wenn einem 1 Punkt langt, um den Klassenerhalt festzumachen, sehen die letzten 5 Minuten halt so aus.

Oder wäre es besser, loszustürmen... in nen Konter zu laufen... und das Ding noch zu verlieren?

Heulbojen alez


Ganz ehrlich:
Dazwischen liegt nix?
Zwischen blind kontern und dieser 5-Minuten-Verarsche jedes Fußballfans? Dieser Selbstverarsche, wenn man sich einer offensiven Fußball-Philosophie verschreibt?
Hast Du da hingeguckt?
Hast Du das ausgehalten?

Respekt vor so viel Schmerzunempfindlichkeit. Ich heule übrigens nicht, ich rege mich auf, und ich fordere, dass so etwas nicht passieren darf.



Ich empfinde diesen Thread hier als peinlicher als dieses taktische Rumgeschiebe... gab so einige Spiele, da hätte ich mich über derartiges gefreut. Remember Porto zum Beispiel....
#
Basaltkopp schrieb:
Spreeadler schrieb:
Freidenker schrieb:
Spreeadler schrieb:
Freidenker schrieb:
Also ich hab diese Saison schon schlechtere Spiele gesehen, verstehe die große Aufregung nicht.


Es geht um die peinliche Pseudoscheiße in den letzten 5 Minuten. Nicht gesehen?


War nicht schön, aber wenn vorne ein Volland gegen Madlung und nen kaputten Zambrano anrennen kann, bin ich mit dem Punkt zufrieden. Die Jungs haben doch in den 85 Minuten davor gezeigt, dass sie heute eh kein Tor machen können.



Ich weigere mich, meine Ansprüche dermaßen in den Nullbereich runterzufahren.






Machst Du bei Deinen Beiträgen doch auch.

Sicher war das in den letzten 5 Minuten nicht schön, aber nach vorne ging doch die komplette 2. HZ nichts. Zudem haben die Hoppels sich komplett zurückgezogen. Wieso dann alles nach vorne werfen und womöglich noch einen Konter fangen?

Der Punkt hat uns auf dem 11. Platz gehalten, morgen ist der Klassenerhalt 100%ig perfekt.

Einfach mal für 2 Cent nachdenken, bevor man losmault!


nach dem hsv spiel, hat sich das bei dir aber noch ganz anders angehört. hast du da auch vergessen, mal für 2 cent nachzudenken?
#
mickmuck schrieb:
Freidenker schrieb:
Spreeadler schrieb:
Freidenker schrieb:
Spreeadler schrieb:
Freidenker schrieb:
Also ich hab diese Saison schon schlechtere Spiele gesehen, verstehe die große Aufregung nicht.


Es geht um die peinliche Pseudoscheiße in den letzten 5 Minuten. Nicht gesehen?


War nicht schön, aber wenn vorne ein Volland gegen Madlung und nen kaputten Zambrano anrennen kann, bin ich mit dem Punkt zufrieden. Die Jungs haben doch in den 85 Minuten davor gezeigt, dass sie heute eh kein Tor machen können.



Ich weigere mich, meine Ansprüche dermaßen in den Nullbereich runterzufahren.






dann ärger dich lieber mit mir über Armin und seine Unfähigkeit, der Mannschaft irgendwie Motivation einzuverleiben. Die 40 Minuten vor der roten Karte waren eine Fortsetzung von Schalke und Hannover.  


ich bin ziemlich sicher, dass der punkt von anfang an die zielsetzung war. von daher haben sie das motiviert umgesetzt.  


Nicht unbedingt Zielsetzung, aber Konsequenz der Trainervorgaben. Das war schon in der Hinrunde bei den 86. Minute Spielen zu sehen oder in der Rückrunde beim HSV Spiel bereits. Gegen Schalke dann erneut. Während in der letzten Saison die Vorgabe war ohne Kompromiss zu stürmen, heißt es jetzt eher vorsichtig spielen. Ich bin jetzt vielleicht nicht so erzürnt, weil sowas wie heute eigentlich nur die Spitze des Eisbergs ist, der sich die ganze Saison lang abzeichnet. Aber nach dem tollen Bordeaux Erfolg war Kritik ja noch nicht erwünscht.
#
dompfaff schrieb:
Das war mit Abstand das schlimmste was ich  bei der Eintracht jemals gesehen habe-und ich bin schon über 45 Jahre Eintrachtfan!
Einfach ekelhaft    


Da würde ich mich an deiner Stelle mal beim Arzt auf Demenz hin untersuchen lassen.
#
mickmuck schrieb:
Basaltkopp schrieb:
Spreeadler schrieb:
Freidenker schrieb:
Spreeadler schrieb:
Freidenker schrieb:
Also ich hab diese Saison schon schlechtere Spiele gesehen, verstehe die große Aufregung nicht.


Es geht um die peinliche Pseudoscheiße in den letzten 5 Minuten. Nicht gesehen?


War nicht schön, aber wenn vorne ein Volland gegen Madlung und nen kaputten Zambrano anrennen kann, bin ich mit dem Punkt zufrieden. Die Jungs haben doch in den 85 Minuten davor gezeigt, dass sie heute eh kein Tor machen können.



Ich weigere mich, meine Ansprüche dermaßen in den Nullbereich runterzufahren.






Machst Du bei Deinen Beiträgen doch auch.

Sicher war das in den letzten 5 Minuten nicht schön, aber nach vorne ging doch die komplette 2. HZ nichts. Zudem haben die Hoppels sich komplett zurückgezogen. Wieso dann alles nach vorne werfen und womöglich noch einen Konter fangen?

Der Punkt hat uns auf dem 11. Platz gehalten, morgen ist der Klassenerhalt 100%ig perfekt.

Einfach mal für 2 Cent nachdenken, bevor man losmault!


nach dem hsv spiel, hat sich das bei dir aber noch ganz anders angehört. hast du da auch vergessen, mal für 2 cent nachzudenken?  


Das war ja wohl ein gewaltiger Unterschied. Ob man gegen eine völlig ersatzgeschwächte und verunsicherte Mannschaft nicht versucht zu gewinnen oder gegen eine offensivstarke Mannschaft nicht noch in einen Konter laufen will.
#
Ich fasse es nicht, was sind das für hirnrissige Kommentare?
Kapiert ihr endlich das der Punkt den Klassenerhalt gebracht hat?
Nur darum geht es


Da hätten sie von mir aus auch die letzten 15 Minuten so spielen können.


Teilen