Die erste eigene Wohnung

#
So, aus aktuellem Anlass: Erzählt doch mal - wie wars bei euch? Was habt ihr spannendes erlebt?
Was könnt ihr mir mit auf den Weg geben?

#
mit freundin läufts besser
#
Meine bitterste Erkenntnis: Kühlschränke füllen sich tatsächlich nicht von selbst. Alles Gute!
#
Die schönste Erkenntnis: vor dem Abi wollte ich eigentlich nur raus. Mittlerweile freue ich mich auf die WEs, an denen ich mal "nach Hause" komme.

Was mir geholfen hat und auch immer noch hilft: In einem Heft (oder mit Excel) Ausgaben aufschreiben. So behält man den Überblick und kann besser mit dem vorhandenen Geld planen. Als Student gibts ja doch manchmal monetäre Probleme...
#
Adler_2009 schrieb:
mit freundin läufts besser


Definitiv. Die erste Butze völlig alleine wäre mein Untergang gewesen. Etwas Anleitung - ob von Mutti oder von der Freundin - kann nie schaden.

Aber schütze Dich davor, dass Deine Mutter zu oft zu Besuch kommt um "nach dem Rechten zu sehen" oder gar aufräumen und putzen will. Auch wenn es vielleicht anfangs verlockend klingt, wenn die Putzefrau kommt - irgendwann nervt's!
#
Zieh nicht nach Darmstadt. Hier ist immer was los.
2 Straßen weiter gerade Feuerwehr,Polizei,Krankenwagen,Seuchendienst+Bombenkomando    Hoffentlich überlebe ich diese Nacht!  
#
Jugger schrieb:
Adler_2009 schrieb:
mit freundin läufts besser


Definitiv. Die erste Butze völlig alleine wäre mein Untergang gewesen. Etwas Anleitung - ob von Mutti oder von der Freundin - kann nie schaden.

Aber schütze Dich davor, dass Deine Mutter zu oft zu Besuch kommt um "nach dem Rechten zu sehen" oder gar aufräumen und putzen will. Auch wenn es vielleicht anfangs verlockend klingt, wenn die Putzefrau kommt - irgendwann nervt's!


jop wenn putze dann freundin oder selbst.
#
Nimm dir ne Leiter von zu hause mit, ist blöd, wenn man im dunkeln sitzen muss, weil man die Glühbirne nicht wechseln kann  
Ansonsten: Schaff dir ne gewisse Grundordnung, dann ists gar nicht viel Arbeit
#
Ach ja, des war schee. Bornheim, Schleiermacherstraße, späte 90er Jahre. Ein Glück gab es die Trinkhalle am Luisenplatz. Die Büchsen-Ravioli und das Binding-Lager von da, haben mir damals den ein oder anderen Abend gerettet.

Ach ja und ein Tipp aus dieser Zeit: Nicht mit der Nachbarin aus der Wohnung untendrunter im Suff in die Kiste steigen. Das verändert die gute Nachbarschaft dauerhaft.  
#
Leopard schrieb:
Ach ja, des war schee. Bornheim, Schleiermacherstraße, späte 90er Jahre.  


Hej, da war auch meine erste Wohnung! Hausnummer?
#
Leopard schrieb:

Ach ja und ein Tipp aus dieser Zeit: Nicht mit der Nachbarin aus der Wohnung untendrunter im Suff in die Kiste steigen. Das verändert die gute Nachbarschaft dauerhaft.    


 
#
Nie wieder unter ner türkischen Familie.
#
Regelmässig den Kühlschrank kontrollieren !

Unglaublich, was sich da für Lebensformen z.B. aus Joghurt entwickeln können  ,-)
#
Arya schrieb:
Leopard schrieb:
Ach ja, des war schee. Bornheim, Schleiermacherstraße, späte 90er Jahre.  


Hej, da war auch meine erste Wohnung! Hausnummer?  


Puh, das weiß ich gar net mehr. War Ecke Heidestraße. 22 vielleicht, kann das sein? Rechte Seite wenn man von der Berger kommt.
#
Bin im Frühjahr diesen Jahres aus dem Elternheim im beschaulichen Vordertaunus in das beschauliche Baden gezogen. Zwischen Heidelberg und Sinsheim in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Hoffis.

Bin mit meinem Freund zusammen gezogen, welcher waschechter Badner aber wenig an Fußball interessiert ist.

Wir haben eine nette 2 Zimmer 63m2 Wohnung mit Terrasse und Fußbodenheizung. Neubau.

Man muss sich auf jedenfall selbst diszplinieren den Haushalt zu machen. Oftmals fehlt die Motivation aber die Arbeit verschwindet nicht von alleine. Wir teilen uns die Hausarbeit bis aufs Wäsche waschen und Bügeln auf. Letzteres ist Frauchens Arbeit.

Da mein Freund in einem  rot-weißen Supermarkt arbeitet, ist das mit dem Kühlschrank auffüllen nich so schwer. Heißt aber nicht,dass ich nich auch ab und zu einkaufe. Er bringt eher die Grundnahrungsmittel und Getränke mit und Extras sprechen wir ab und dann holts der eine oder der andere.

Finanzell gehts uns halt auch nicht grad schlecht: Beide vollzeit angestellt. Er im Markt und ich bei einem IT-Dienstleister im Innendienst. Wir beide haben je ein Kleinwagen (Ibiza und Corsa).

Wenn du handwerklich nicht so begabt bist,dann solltest du zumindest jemand an der Hand haben, der dich unterstützen kann. Pflegebedürftig is ne Wohnung nämlich immer.. Und ja ein Haushaltsbuch grad wenn du noch nicht mitten im Berufsleben stehst, ist nie verkehrt.

Ich fahre gern zu meinen Eltern fürs WE bin aber genauso gern wieder aufm Heimweg ins eigene ZuHause.

Wenn jemand von euch auf der A6 nen petrolblauen C-Corsa mit Eintracht-Adler rechts auf der Heckklape und Heidelberger Kennzeichen sieht - das bin ich. ^^
#
Leopard schrieb:
Arya schrieb:
Leopard schrieb:
Ach ja, des war schee. Bornheim, Schleiermacherstraße, späte 90er Jahre.  


Hej, da war auch meine erste Wohnung! Hausnummer?  


Puh, das weiß ich gar net mehr. War Ecke Heidestraße. 22 vielleicht, kann das sein? Rechte Seite wenn man von der Berger kommt.


Verrückt, ich war im Haus gegenüber. Ist auf jeden Fall ne super Ecke
#
Mittelbucher schrieb:
Regelmässig den Kühlschrank kontrollieren !

Unglaublich, was sich da für Lebensformen z.B. aus Joghurt entwickeln können  ,-)  


Jetzt weiß ich endlich wo du herkommst
Das Monster aus dem Joghurt.
#
bernie schrieb:
Mittelbucher schrieb:
Regelmässig den Kühlschrank kontrollieren !

Unglaublich, was sich da für Lebensformen z.B. aus Joghurt entwickeln können  ,-)  


Jetzt weiß ich endlich wo du herkommst
Das Monster aus dem Joghurt.


Ich hab wenigstens Kultur(en)  ,-)
#
Mittelbucher schrieb:
Regelmässig den Kühlschrank kontrollieren !

Unglaublich, was sich da für Lebensformen z.B. aus Joghurt entwickeln können  ,-)  


Macht meine beste Freundin immer wenn sie alles halbe Jahr bei mir zu besuch ist. Unglaublich was sich da immer alles noch findet.
#
Verscherz es dir nicht mit den Nachbarn...
Lebe sparsam, dass du dir ne Putze leisten kannst...
Feiere keine Partys bei dir, besuch lieber welche.
Der Pizzalieferserviece bringt auch Zigaretten.
Eine Seilwinde am Fenster, um schwere Einkäufe nicht tragen zu müssen, ist nicht gern gesehen.
Melde dich nicht bei der GEZ an.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!