Erfreuliche gute wirtschafltiche Entwicklung im Bereich Sponsoren, Business-Plätze und Logen

#
Folgende Email erreichte mich heute:

Liebe Gäste der Businessclass von Eintracht Frankfurt,

durch die begeisternden Erfolge und die attraktive Spielweise unserer Mannschaft in der vergangenen Saison ist es gelungen, auch außerhalb der RheinMain-Region eine Welle der Euphorie um die Marke Eintracht Frankfurt auszulösen.

Dieses hat sich auch auf unseren Hospitality Bereich in der Commerzbank-Arena dahingehend positiv ausgewirkt, dass die Z ahl der Business Seat Buchungen in den letzten Wochen extrem hoch war. Zum jetzigen Zeitpunkt sind die Business Seats nahezu ausverkauft und es stehen nur noch wenige einzelne Plätze für die kommende Spielzeit zur Verfügung.

Durch die erfreulicherweise hohe Auslastung können wir Ihnen ab der kommenden Saison leider nicht mehr garantieren, dass Sie für die von Ihnen gewünschte n Spieltage einzelne Zusatztickets in gewünschter Kategorie und Anzahl bestellen können. Wir möchten Ihnen daher gern die Empfehlung aussprechen, die wenigen noch vorhandenen freien Plätze als Saisontickets mit einer an ihren derzeitigen Vertrag angepassten Laufzeit zu buchen.

Für Fragen zu den verfügbaren Plätzen und weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne unter 069 / 23 80 xx xxx  zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen attraktive, erfolgreiche Spiele der Frankfurter Eintracht in der bevorstehenden Saison und weiterhin schöne Stunden in unserer Businessclass !



Mit freundlichen Grüßen !

Ihr SPORTFIVE Team Eintracht Frankfurt

Wenn man die Logenauslastung betrachtet:
http://www.eintracht.de/saison/sponsoren/logen/

Mindest 47 der 72 Logen sind besetzt. Einige der 4 neuen Partner sind da noch nicht dabei. Deswegen schätze ich einfach mal so ca. 50.

Grad angesprochen, 4 neue Partner hinzugekommen. Gelbe Seiten, Caparol, Club Aldiana und Steigenberger. Das sind dann jeweils Pakete im Wer von gechätzen 200-300 Tausend Euro. Vielleicht kommen ja noch ein Paar hinzu.

Bei den Dauerkarten waren wir letztes Jahr bei 19.000. Dieses Jahr sind wir bei 23.000. Bin mal auf die entgültige Zahl gespannt.

Alles in allem also sehr positv und gute Arbeit von Heribert und Sportfive.
Ich denke, da sollte das Geld für eine Verstärkung noch ganz locker drin sein (UEFA-Cup ist ja auch noch da! und Geld vom letzten Jahr DFB). Abgesehen davon hatten wir letztes Jahr den kalkulierten Zuschauerschnitt von 36.000 locker übertroffen mit ca. 42.000. Durch den Anstieg bei den Dauerkarten und der leicht erweitereten Kapizät kommen wir dieses Jahr vielleicht auf 45.000. Damit sollte sich doch ein sehr vernünftiger Kader finanzieren lassen und genügend Pulver für 1-2 Rückrundentransfers übrig sein.

Ich selber würde Transfer von Thurk extrem begrüssen, aus dem ganzen einfachen Grund, dass der sich bei uns voll reinhängen wird. Macht einfach Spass solchen Kämpfern (und davon haben wir inzwischen einige: Jones, Amanatidis, Streit, ...) zuzuschauen. Und 12 Tore hat er letzte Saison auch gemacht. Mit Amanatidis zusammen, hätten wir somit einen hervorragenden Sturm.
Ich glaube wir können uns auf die neue Saison freuen. Mein Ziel bleibt Platz 12. Und nächste Saison schielen wir dann noch ein bisschen höher.

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit.
#
Amanatidis wird von den beiden neuen Stürmern noch ersetz, nach der hälfte der Saison wird Thurk und Takahara im Sturm sein.. Amanatidis wird mann als Joker benutzen........ 2 Grieschen in der Mannschaft ist zuviel, einer Reicht schon.... Als ob ich was gegen die grieschen hätte^^    Ich doch nicht....
#
Mal ne Frage an die gut unterrichteten Kreise...
Ich hatte mich mal mit einem von Sportfive unterhalten über die Ausgestaltung der Verträge im Vermarktungsgeschäft Bundesliga.
Demnach bekommt der Verein einen bestimmten Betrag pauschal in jedem Jahr von Sportfive. Sportfive bekommt das Recht, Einnahmen aus der Vermarktung zu erzielen. Demnach wäre es erstmal für den Verein unerheblich, ob die Logen besetzt sind, denn etwaige Verluste sind die Verluste von Sportfive.
Oder gibt es da eine Gewinnbeteiligung der Eintracht?
#
Genau umgekehrt ist das.
sportfive bekommt eine Einmalbeteiligung an dem was sie für den Verein oder AG erwirtschaften. So eine Art Vermittlungsgebühr. Branchenüblich.
Und je nach Verhandlungsposition kriegen die dann auch einen prozentualen Anteil an gewissen Sponsoreinnahmen und Vermarktungsaktivitäten (nicht Trikotwerbung). Und der müßte bei der Eintracht unter 30% liegen. Bei Vereinen wie Nürnberg bei ca. 50%.
Um so attraktiver der Verein, desto kleiner die prozentualen Einnahmen von Sportfive.
#
Danke für die Antwort.
Darf ich fragen, woher Du Deine Informationen beziehst?
#
Ich habe mich mal mit jemanden unterhalten mit Sportfive und auch einiges dazugelesen.
Ich kriege es nicht mehr ganz zusammen, aber so ähnlich ist es.
Die Eintracht verdient auf jeden Fall mehr, wenn die Businessplätze und Logen voll sind.
Sportfive verdient mit, stellt alledings auch einige Leute, die ausschließlich für die Eintracht arbeiten. Die bringen auf jeden Fall gute Leistung für Ihr Geld!
Gruss
#
hreinsch schrieb:
Die bringen auf jeden Fall gute Leistung für Ihr Geld!


Fällt mir schwer das zu beurteilen, aber kann sein...

Wer ist eigentlich für den Absatz von Fanartikeln zuständig? Also konkret: Wessen Aufgabe ist es zu entscheiden, wo (Sportfink, Karstadt, Wal-Mart usw.) und in welcher Anzahl Trikots, Schals etc. verkauft werden.

Mir ist nämlich aufgefallen, dass hier großer Nachholfbedarf besteht. Bspw. stößt Du in Wiesbaden an "jeder" Ecke auf MZ05-Artikel, während man für Eintracht-Artikel in spezielle Fußball-Fanshops oder zu Sportfink gehen muss.
Mein Eindruck ist, dass das in anderen Städten nicht viel besser ist.
#
nur zur Info: Auf der Sponsorenseite sind mittlerweile 57 Firmen aufgeführt, die Logen gebucht haben.
#
Business-Seats sind ausverkauft, sagte HB heute beim FR-Stadtgespräch.  
#
ChaBum! schrieb:
hreinsch schrieb:
Die bringen auf jeden Fall gute Leistung für Ihr Geld!


Fällt mir schwer das zu beurteilen, aber kann sein...

Wer ist eigentlich für den Absatz von Fanartikeln zuständig? Also konkret: Wessen Aufgabe ist es zu entscheiden, wo (Sportfink, Karstadt, Wal-Mart usw.) und in welcher Anzahl Trikots, Schals etc. verkauft werden.

Mir ist nämlich aufgefallen, dass hier großer Nachholfbedarf besteht. Bspw. stößt Du in Wiesbaden an "jeder" Ecke auf MZ05-Artikel, während man für Eintracht-Artikel in spezielle Fußball-Fanshops oder zu Sportfink gehen muss.
Mein Eindruck ist, dass das in anderen Städten nicht viel besser ist.



Korrekt - in Bremens Karstadt-Sport gibt's Mainz-Sachen, aber in Sachen SGE: Fehlanzeige.

Dafür ist afaik immer noch die SGE-Marketingabteilung verantwortlich - nicht Sportfive.
#
crusher schrieb:

Korrekt - in Bremens Karstadt-Sport gibt's Mainz-Sachen, aber in Sachen SGE: Fehlanzeige.

Dafür ist afaik immer noch die SGE-Marketingabteilung verantwortlich - nicht Sportfive.


Die macht einen wirklich schlechten Job, was das angeht. Mag sein, dass es mit einer Marke wie Jako schwieriger ist (Vermutung), Verträge mich Handelsketten zu schließen. Aber eine Entschuldigung ist es nicht. IMO ist das schlicht fahrlässig. Es geht ja nicht nur um ein nettes Zubrot, das man sich mit dem Trikotverkauf verdienen kann. Es geht um den Aufbau und die Pflege von Fanbindungen, z.B bei den Kids, die noch auf ihr erstes Fußballtrikot warten...
#
Es sind bis heute 59 von 72 Logen verkauft!!!
#
http://www.fr-aktuell.de/in_und_ausland/wirtschaft/aktuell/?em_cnt=947846&sid=ffc61a23ee4ce915299a6a6d34efa6ef

Helaba weitet Sponsoring bei Bundesligist aus


Als Landesbank ist die Helaba Anstalt öffentlichen Rechts, also nicht privat. Wird das der Eintracht wieder unnötige Vorwürfe des VEB eintragen ? Ist das von beiden Seiten geschickt ?

Nur so
Adler aus Freiburg
#
Der Logenverkauf geht weiter
jetzt 63 - dazu gekommen: VDO, Arcor, Merril Lynch, und Senator
#
Seit wann hat die Business-Class 'ne eigene Seite?

---> http://www.eintracht.de/business/
#
Vodergründig lesen sich die Zahlen positiv. Unwägbarkeiten sind trotzdem enthalten, insofern ist Zurückhaltung angebracht.

Der hier ins Auge gefasste Schnitt von 45.000 ist für mich nicht erkennbar, auch wenn der DK-Anteil deutlich gestiegen ist. Köln und Kaiserslautern haben guten Anteil am letztjährigen Schnitt - beide sind abgestiegen und konnten nicht vergleichbar ersetzt werden.

Das "Zubrot" UEFA-Cup bzw. DFB-Pokal ist nicht fest kalkulierbar und könnte, mit etwas Pech, weitgehend entfallen.

Desweiteren kostet die Mannschaft mittlerweile sicher um einiges mehr als noch in der letzten Saison.

Mag sein, daß noch Platz ist für einen guten Mann. Aber damit sollte man erst mal abwarten, bis sich ein konkreter Bedarf herausstellt. Es besteht keine Veranlassung, ausgelassen mit Geldbündeln zu wedeln. Und begehrliche Blicke Richtung Bayern, Dortmund oder Schalke sollte man sich unbedingt verkneifen.

Die einen haben's eben, und die anderen können mit etwas Pech demnächst böse auf die Schnauze fallen. Wir haben diesbezüglich gerade erst schlimme Zeiten hinter uns gebracht - ich möchte sowas nicht noch mal erleben.

Eine stärkere Unterstützung des Jugend- und Amateurbereichs erscheint mir jedoch sehr sinnvoll und notwendig!
#
Nachdem ja jetzt die Dauerkarten-Bestmarke aus dem vergangenen Jahr getoppt wurde, würde ich gerne mal eure Meinung im Bezug auf neue Sponsoren, neue Partner und die Logenauslastung einholen.
Meint ihr das gute Ergebnis kann auch in diesem Jahr wieder erreicht werden, oder glaubt ihr, dass wir durch den Weckfall des UEFA-Cup-Wettbewerbs kleinere Brötchen backen müssen?

Ich hoffe die Leute von Sportfive werden auch in diesem Jahr wieder ein gutes bzw. ausgewogenes Händchen haben!
#
Der Boom scheint nicht nur bei den DK weiter zu gehen, sondern auch bei VIP-Karten. Laut meinem Chef, der sich für Business-Seats interessierte, wurde ihm mit geteilt, dass diese "bis auf wenige Einzelplätze ausverkauft sind" (Stand: vor ca. 1-2 Wochen) und bei den Logen "nur noch wenige große Logen weiter außen frei sind". Und das schon Anfang Juni! Scheint also so, dass die Sportfive-Truppe einen guten Job macht. An den brillianten Heimauftritten kann´s ja nicht liegen....  

Was mir dabei noch auffällt: Wenn ich ins Stadionmagazin bei uns schaue, dann haben wir im Vergleich zu anderen Vereinen auch viel mehr "Partner". Ich weiß ja nicht, was die so zahlen, aber auch da scheint es sehr gut zu laufen.
#
Sportfrei2006 schrieb:
Der Boom scheint nicht nur bei den DK weiter zu gehen, sondern auch bei VIP-Karten.  

Das liegt dieses Jahr aber sicher nicht an der "attraktiven Spielweise" der Mannschaft im letzten Jahr...
#
Flea schrieb:
Sportfrei2006 schrieb:
Der Boom scheint nicht nur bei den DK weiter zu gehen, sondern auch bei VIP-Karten.  

Das liegt dieses Jahr aber sicher nicht an der "attraktiven Spielweise" der Mannschaft im letzten Jahr...


Nee, aber die hoffnung, das der Boom bei der Eintracht anhält und so der Rubel rollt. Bei einem Bierchen und gutem Fussball ( war letzte Saison in der Arena wenig zusehen) lassen sich auch gute Geschäfte machen.  


Teilen