Wie steht ihr zu dieser Sexismus-Debatte?

#
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/die-schiefe-debatte-um-sexismus-und-bruederle-a-880145.html

Ich finde ja, da wird von der Presse mal wieder ein "Riesenfass aufgemacht"!
#
Aragorn schrieb:
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/die-schiefe-debatte-um-sexismus-und-bruederle-a-880145.html

Ich finde ja, da wird von der Presse mal wieder ein "Riesenfass aufgemacht"!  


Muss mal wieder meine Sammlung  von Blondienenwitzen hervorkramen...
#
Diese Debatte existiert gar nicht wirklich. Der Spiegel fährt halt immer mal gerne eine Kampagne, das ist nichts neues. Es ist vor allem ein recht durchsichtiges Spiel. In kurzen Abständen werden scheinbar unterschiedliche Artikel zu einem Thema veröffentlicht, bis man das Gefühl hat es handle sich um ein echtes Thema. Der Spiegel hat nicht mit der Brüderle Sache angefangen, sondern mit einem Artikel über Sexismus in der Piratenpartei. Ab da an kam täglich irgendwas in der Richtung.

In einem Monat redet keiner mehr darüber.

Und nicht falsch verstehen, ich lehne Sexismus selbstverständlich ab.
#
WienerAdler schrieb:
Diese Debatte existiert gar nicht wirklich. Der Spiegel fährt halt immer mal gerne eine Kampagne, das ist nichts neues. Es ist vor allem ein recht durchsichtiges Spiel. In kurzen Abständen werden scheinbar unterschiedliche Artikel zu einem Thema veröffentlicht, bis man das Gefühl hat es handle sich um ein echtes Thema. Der Spiegel hat nicht mit der Brüderle Sache angefangen, sondern mit einem Artikel über Sexismus in der Piratenpartei. Ab da an kam täglich irgendwas in der Richtung.

In einem Monat redet keiner mehr darüber.

Und nicht falsch verstehen, ich lehne Sexismus selbstverständlich ab.


Sehe ich genauso! Besonders diese "Scheinheiligkeit" der Presse nervt! Besonders fiel mir das auch bei dem "Thema Wulff" auf! Erst wird er regelrecht durch immer wiederkehrende Meldungen (zu recht) demontiert, dann wird wiederum das Buch der "Göttergattin" gepuscht, wo es nur geht! Einfach nur amselig!
#
Also ich führe mit meinem Kollegen gerade eine Sexismuss-Debatte und wir sind zu der Erkenntnis gekommen :

Frauen an die Macht .....

macht Kaffee,
macht Essen ,
macht Ordnung !!
#
mussigger schrieb:

Frauen an die Macht .....

macht Kaffee,
macht Essen ,
macht Ordnung !!


Ich kann auch keinen Grund finden, wieso eine Debatte über Alltagssexismus nötig sein sollte.
#
mussigger schrieb:
Also ich führe mit meinem Kollegen gerade eine Sexismuss-Debatte und wir sind zu der Erkenntnis gekommen :

Frauen an die Macht .....

macht Kaffee,
macht Essen ,
macht Ordnung !!


Wenn das Alice Schwarzer liesst, kippt die vom Stuhl!
#
bitte mehr Rücksicht auf die arme Stern-Journalistin, die 1 Jahr darniederlag ob der schweren Brüderle-Verfehlungen, bis sie sich endlich soweit erholt hatte, um das alles öffentlich zu machen. Dass das just zu der Zeit passierte, als Brüderle zum FDP-Spitzenkandidaten gemacht wurde, ist reiner Zufall und jegwede Konstruktion eines Zusammenhangs ist bösartig und perfide.
#
Im aktuellen Print-Cicero ist ein netter Artikel über 'City-Emanzen' zu finden. Kann ich jedem nur an's Herz legen.
#
MrBoccia schrieb:
bitte mehr Rücksicht auf die arme Stern-Journalistin, die 1 Jahr darniederlag ob der schweren Brüderle-Verfehlungen, bis sie sich endlich soweit erholt hatte, um das alles öffentlich zu machen. Dass das just zu der Zeit passierte, als Brüderle zum FDP-Spitzenkandidaten gemacht wurde, ist reiner Zufall und jegwede Konstruktion eines Zusammenhangs ist bösartig und perfide.


Es geht ja in der "Debatte" nicht mehr nur um die Journalistin:

#Aufschrei
#
Aragorn schrieb:
mussigger schrieb:
Also ich führe mit meinem Kollegen gerade eine Sexismuss-Debatte und wir sind zu der Erkenntnis gekommen :

Frauen an die Macht .....

macht Kaffee,
macht Essen ,
macht Ordnung !!


Wenn das Alice Schwarzer liesst, kippt die vom Stuhl!  


Hoffentlich !!!
#
Thriceguy schrieb:
MrBoccia schrieb:
bitte mehr Rücksicht auf die arme Stern-Journalistin, die 1 Jahr darniederlag ob der schweren Brüderle-Verfehlungen, bis sie sich endlich soweit erholt hatte, um das alles öffentlich zu machen. Dass das just zu der Zeit passierte, als Brüderle zum FDP-Spitzenkandidaten gemacht wurde, ist reiner Zufall und jegwede Konstruktion eines Zusammenhangs ist bösartig und perfide.


Es geht ja in der "Debatte" nicht mehr nur um die Journalistin:

#Aufschrei



welche Debatte? Das ist irgendwelche Emanzen wieder mal langweilig und da kommt dann eine 1 Jahr alte Geschichte grade recht.
#
MrBoccia schrieb:
Thriceguy schrieb:
MrBoccia schrieb:
bitte mehr Rücksicht auf die arme Stern-Journalistin, die 1 Jahr darniederlag ob der schweren Brüderle-Verfehlungen, bis sie sich endlich soweit erholt hatte, um das alles öffentlich zu machen. Dass das just zu der Zeit passierte, als Brüderle zum FDP-Spitzenkandidaten gemacht wurde, ist reiner Zufall und jegwede Konstruktion eines Zusammenhangs ist bösartig und perfide.


Es geht ja in der "Debatte" nicht mehr nur um die Journalistin:

#Aufschrei



welche Debatte? Das ist irgendwelche Emanzen wieder mal langweilig und da kommt dann eine 1 Jahr alte Geschichte grade recht.


Nyo, deswegen habe ich ja "Debatte" geschrieben. Dass das nur "irgendwelche Emanzen" seien... Wieso und wann "Emanze" seine negative Konnotation erhalten hat, erschließt sich mir bis heute nicht so ganz.
#
Nun, die Sache, die der Spiegel brachte, fand ich schon reichlich unverschämt der Reporterin gegenüber.
Bei Brüderle, nuja: Sie quatscht ihn abends mit einem blöden Spruch an, während er womöglich schon die zweite Flasche Wein offen hat, und verträgt dann das Echo nicht. Irgendwo habe ich die Tage mal gelesen, wenn ein junger Reporter eine ältere Politikerin mit einem ähnlichen Spruch angegangen hätte, hätte man den mit dem Tipp weggeschickt, er solle erstmal Manieren lernen...
#
Was seiT ihr lustig. Wenn es um Neger oder Zigeuner ginge, wäre die PC-Polizei am Start, aber ach, die besteht ja hier im Forum auch fast ausschließlich aus Männern. Und warum sich keine Frau äußert ist eh klar, oder?

Außerdem geht es bei der Debatte nicht wirklich um die Sterngeschichte, aber das wäre Perlen vor sie Säue.

DA
#
Tagelang hab ich nur gestaunt,mit was für einer Gülle die breite Masse da überzogen worden ist. Das größte Verblödungsmedium hatte auf der Titelseite tagelang seinen Ablenkungsstoff(statt mal auf wichtige Themen einzugehn).

Tenor; "Ganz Deutschland diskutiert über ......"

Ich wußte gar nicht um was geht  und ganz Deutschland ?

Ist das ein geiles Gefühl,wenn man persönlich bei solchen Käse mal außen vor ist und sich locker und überzeugt sagt: "Macht mal schön................."

irgendwann hab ich mich dann mal auf Distanz kundig gemacht:

Armer Stern, der ein jahr später damit rauskommt und dies sogar noch mit dem Thema "Politik" vermengen möchte. Die Frankfurter Rundschau hat dies wunderbar in einem guten Kommentar bloßgestellt und kommentiert.

Armes Deutschland, soweit es auf dieses Thema ausgerechnet jetzt eingeht.

Wie ich gehört hab, sei schon in Talkrunden darauf eingegangen worden. Das kann ich mir lebhaft vorstellen, wie mit aufgesetzten und ernsten Gesichtsausdruck    

was interessiert mich, was ein, insoweit noch besoffener, Brüderle macht.??

Und davon abgesehen, ist so ein "Sexismus" keine Spezialität die nur Frauen widerfährt.  Aber Hallo !

Deshalb meine Forderung und Anspruch:

ich diskutiere da allenfalls mit(das werde ich mir aber noch 3 x überlegen,) wenn es dabei endlich mal gleichberechtigt um den Schutz der Männer vor durchgeknallten Frauen geht.    
#
Dirty-Harry schrieb:

ich diskutiere da allenfalls mit(das werde ich mir aber noch 3 x überlegen,) wenn es dabei endlich mal gleichberechtigt um den Schutz der Männer vor durchgeknallten Frauen geht.      


Endlich sagt's mal einer! Man wird die Wahrheit ja wohl noch mal aussprechen duerfen.
#
Dieser ganze Mist wird doch hauptsächlich von der "Springer-Presse" konstruiert bzw. aufgebauscht und den Menschen vor die Füße...ähhhm...vor die Augen geworfen, nach dem Motto "Friss oder stirb"!
#
Dirty-Harry schrieb:


wenn es dabei endlich mal gleichberechtigt um den Schutz der Männer vor durchgeknallten Frauen geht.      


versteh ich nicht.
nach dem durchknallen sind die doch nicht mehr gefährlich
#
Platte schrieb:
Dirty-Harry schrieb:


wenn es dabei endlich mal gleichberechtigt um den Schutz der Männer vor durchgeknallten Frauen geht.      


versteh ich nicht.
nach dem durchknallen sind die doch nicht mehr gefährlich


Oh, doch. Vor allem wenn sie Deine Telefonnummer haben und die biologische Uhr ticken hören.

@DA: Muss ich jetzt noch einen Negerwitz machen?


Teilen