Wie steht ihr zu dieser Sexismus-Debatte?

#
Thriceguy schrieb:
Dirty-Harry schrieb:

ich diskutiere da allenfalls mit(das werde ich mir aber noch 3 x überlegen,) wenn es dabei endlich mal gleichberechtigt um den Schutz der Männer vor durchgeknallten Frauen geht.      


Endlich sagt's mal einer! Man wird die Wahrheit ja wohl noch mal aussprechen duerfen.


Kûnast, Schwarzer, Katzenberger....
#
ich als frau melde mich dann auch mal zu wort..ich finde diese debatte sowas von lächerlich..ganz ehrlich.als ich die schlagzeile gelesen hab,hab ich gedacht,der hat die angefasst oder sonstwas schlimmes

aber so ein noch weitaus harmloser spruch und dann zu lang auf die brüste geschaut..hallo..gehts noch? wieviele frauen starren männern auf den hintern..sagt auch keiner was..weil der mann es net sieht

aber man kann sich auch an was künstlich hochziehen...und er hat ja net gesagt: Sie haben ja tolle Titten..sondern ich fand das noch charmant formuliert
#
Allein wie hier geschrieben wird, unterstreicht, dass die (sehr wohl existierende) Debatte nötig ist.
Ihr entlarvt euch da doch sehr deutlich.  

Und das Thema ist keineswegs von der Springerpresse lanciert worden.
#
Diese Diskussion passt ausgezeichnet nach Deutschland, einem Land indem zuweilen Höflichkeit einer Frau gegenüber schon als Sexismus verstanden wird. Und Komplimente, die auf das Äußere zielen, schon als Herabwürdigung zum Sexualobjekt gedeutet werden. Es lebe die „political correctness,“ auch wenn es nur um ihrer selbst Willen ist. Sicher wird Alice Schwarzer die Chance nicht ungenutzt lassen und beim Beckmann oder via Bild, die Welt in ihrem Sinne zu indoktrinieren versuchen.
#
boooaaahhh ey,
was habt ihr euch so??  

Wir sind nunmal das starke Geschlecht!
Wir Jagen um die Familie zuu ernähren!
Wir entzünden Feuer um die Familie zu wärmen!
Wir entzünden Feuer damit Frau kochen kann!
Wir entzünden Feuer wenn die Frau es wie immer hat ausgehen lassen!
Wir kämpfen um unser Revier zu verteidigen.
Wir sind wir!
Frauen sind zum Kinder gebären da!

ist das denn sooooo schlimm für euch??    
#
tani1977 schrieb:
ich als frau melde mich dann auch mal zu wort..ich finde diese debatte sowas von lächerlich..ganz ehrlich.als ich die schlagzeile gelesen hab,hab ich gedacht,der hat die angefasst oder sonstwas schlimmes

aber so ein noch weitaus harmloser spruch und dann zu lang auf die brüste geschaut..hallo..gehts noch? wieviele frauen starren männern auf den hintern..sagt auch keiner was..weil der mann es net sieht

aber man kann sich auch an was künstlich hochziehen...und er hat ja net gesagt: Sie haben ja tolle Titten..sondern ich fand das noch charmant formuliert


Ahhhh....sie hat das "Unwort" gesagt!    Du wolltest natürlich "Brüste" sagen!
#
westliner schrieb:
boooaaahhh ey,
was habt ihr euch so??  

Wir sind nunmal das starke Geschlecht!
Wir Jagen um die Familie zuu ernähren!
Wir entzünden Feuer um die Familie zu wärmen!
Wir entzünden Feuer damit Frau kochen kann!
Wir entzünden Feuer wenn die Frau es wie immer hat ausgehen lassen!
Wir kämpfen um unser Revier zu verteidigen.
Wir sind wir!
Frauen sind zum Kinder gebären da!

ist das denn sooooo schlimm für euch??      


Endlich sagt's mal einer!
#
reggaetyp schrieb:
Allein wie hier geschrieben wird, unterstreicht, dass die (sehr wohl existierende) Debatte nötig ist.
Ihr entlarvt euch da doch sehr deutlich.  

Und das Thema ist keineswegs von der Springerpresse lanciert worden.


Von wem denn?
#
Es ist schon interessant. Da präsentiert der TE als Diskussionsgrundlage einen, wie ich finde, ziemlich klugen und differenzierenden Text. Aber statt sich damit auseinanderzusetzen, werden wildgewordene Emanzen beschworen, auf die blöden Weiber geschimpft oder "nicht mal einen Spruch darf man mehr machen" gemault.
Ich mache gerne Witze mit sexuellen Anspielungen, auch gegenüber Frauen. Darum geht es hier doch aber gar nicht. Es ist nämlich ein Unterschied, ob dies auf Augenhöhe geschieht und wenigstens irgendwie witzig ist, oder ob ein Machtgefälle zur plumpen Anmache genutzt wird.  Und das passiert andauernd, Brüderle ist doch nur ein Beispiel.
#
Aragorn schrieb:
tani1977 schrieb:
ich als frau melde mich dann auch mal zu wort..ich finde diese debatte sowas von lächerlich..ganz ehrlich.als ich die schlagzeile gelesen hab,hab ich gedacht,der hat die angefasst oder sonstwas schlimmes

aber so ein noch weitaus harmloser spruch und dann zu lang auf die brüste geschaut..hallo..gehts noch? wieviele frauen starren männern auf den hintern..sagt auch keiner was..weil der mann es net sieht

aber man kann sich auch an was künstlich hochziehen...und er hat ja net gesagt: Sie haben ja tolle Titten..sondern ich fand das noch charmant formuliert


Ahhhh....sie hat das "Unwort" gesagt!    Du wolltest natürlich "Brüste" sagen!  


dann hätte das ja keiner verstanden aber genau DAS hat er ja net gesagt
#
Bigbamboo schrieb:
Platte schrieb:
Dirty-Harry schrieb:


wenn es dabei endlich mal gleichberechtigt um den Schutz der Männer vor durchgeknallten Frauen geht.      


versteh ich nicht.
nach dem durchknallen sind die doch nicht mehr gefährlich


Oh, doch. Vor allem wenn sie Deine Telefonnummer haben und die biologische Uhr ticken hören.

@DA: Muss ich jetzt noch einen Negerwitz machen?  


Nein, @reggaetyp ist aufgewacht und übernimmt für mich. Das ist mir nämlich zu blöd. Ich erklär den Primaten doch nicht, über was sie eigentlich diskutieren. Doch nicht über Brüderle. Der ist nur der Auslöser.

DA
#
WienerAdler schrieb:
Diese Debatte existiert gar nicht wirklich. Der Spiegel fährt halt immer mal gerne eine Kampagne, das ist nichts neues. Es ist vor allem ein recht durchsichtiges Spiel. In kurzen Abständen werden scheinbar unterschiedliche Artikel zu einem Thema veröffentlicht, bis man das Gefühl hat es handle sich um ein echtes Thema. Der Spiegel hat nicht mit der Brüderle Sache angefangen, sondern mit einem Artikel über Sexismus in der Piratenpartei. Ab da an kam täglich irgendwas in der Richtung.

In einem Monat redet keiner mehr darüber.

Und nicht falsch verstehen, ich lehne Sexismus selbstverständlich ab.


Gefällt mir der Beitrag.

Ich fände es gut, wenn wir z.Zt. nur die künstlich herbeigeführte Diskussion bewerten.

Das Thema selbst gerne in dem hier aufgezeiten Monat,wenn man es nicht mehr von uns "fordert"

Wir sind doch keine Ochsen, die sich am Nasenring zum Schlachter führen lassen(verblöden lassen)

Nur die dümmsten Kälber suchen ihre Metzger selber
#
Dortelweil-Adler schrieb:
Bigbamboo schrieb:
Platte schrieb:
Dirty-Harry schrieb:


wenn es dabei endlich mal gleichberechtigt um den Schutz der Männer vor durchgeknallten Frauen geht.      


versteh ich nicht.
nach dem durchknallen sind die doch nicht mehr gefährlich


Oh, doch. Vor allem wenn sie Deine Telefonnummer haben und die biologische Uhr ticken hören.

@DA: Muss ich jetzt noch einen Negerwitz machen?  


Nein, @reggaetyp ist aufgewacht und übernimmt für mich. Das ist mir nämlich zu blöd. Ich erklär den Primaten doch nicht, über was sie eigentlich diskutieren. Doch nicht über Brüderle. Der ist nur der Auslöser.

DA


Ich hab dafür eigentlich keine Zeit heute. Hab Stress auf Arbeit und muss gesund werden für Hamburch.
#
reggaetyp schrieb:
... muss gesund werden für Hamburch.


Da wollen wir schließlich die ganze Nacht auf'm Kiez Titten gucken!  
#
Bigbamboo schrieb:
reggaetyp schrieb:
... muss gesund werden für Hamburch.


Da wollen wir schließlich die ganze Nacht auf'm Kiez Titten gucken!    


du ziehst dich wieder mal aus?  
#
stefank schrieb:
Es ist schon interessant. Da präsentiert der TE als Diskussionsgrundlage einen, wie ich finde, ziemlich klugen und differenzierenden Text. Aber statt sich damit auseinanderzusetzen, werden wildgewordene Emanzen beschworen, auf die blöden Weiber geschimpft oder "nicht mal einen Spruch darf man mehr machen" gemault.
Ich mache gerne Witze mit sexuellen Anspielungen, auch gegenüber Frauen. Darum geht es hier doch aber gar nicht. Es ist nämlich ein Unterschied, ob dies auf Augenhöhe geschieht und wenigstens irgendwie witzig ist, oder ob ein Machtgefälle zur plumpen Anmache genutzt wird.  Und das passiert andauernd, Brüderle ist doch nur ein Beispiel.


Ich vesteh deinen Ansatz Stefank.Du meinst vermutlich; Wenigstens jetzt ist die breite Masse mal bereit,sich einen Kopp zu machen

Aber trotzdem möchte eben wegen des besonderen Beispiels anmerken.

eben weil Brüderle nur ein Beispiel ist. So kanns doch nicht gehen.

Und ja: Das Machtgefälle ist u.a. eine Basis , von der dies geschieht.

Und auch von dieser Machtposition aber sehr wohl von beiden Geschlechtern.

Und es ist dann in der Praxis keinewegs immer Demi Moore in ihren besten Jahren,die diese Macht ,zu eindeutig ,nutzen möchte. Die Lebenswirklichkeit is da aus beiden Richtungen (was die Geschlechterverteilung betrifft)wesentlich unschöner und weniger schmeichelhaft
#
Bigbamboo schrieb:
reggaetyp schrieb:
... muss gesund werden für Hamburch.


Da wollen wir schließlich die ganze Nacht auf'm Kiez Titten gucken!    


Das wird wohl nix. Nach der Diskussion arbeiten die da alle nur noch im Rollkragenpullover  
#
stefank schrieb:
Aber statt sich damit auseinanderzusetzen, werden wildgewordene Emanzen beschworen, auf die blöden Weiber geschimpft oder "nicht mal einen Spruch darf man mehr machen" gemault.
.


Thriceguy schrieb:
Dirty-Harry schrieb:

ich diskutiere da allenfalls mit(das werde ich mir aber noch 3 x überlegen,) wenn es dabei endlich mal gleichberechtigt um den Schutz der Männer vor durchgeknallten Frauen geht.      


Endlich sagt's mal einer! Man wird die Wahrheit ja wohl noch mal aussprechen duerfen.


Nur um das klarzustellen: Das war als ironische Anmerkung auf das Stammtischniveau gedacht. Wer sich wirklich fuer die Ernsthaftigkeit und Relevenanz des Themas interessiert, kann sich ja mal ein paar Erlebnisse durchlesen, die Frauen so bei Twitter unter #aufschrei beschreiben (weiter oben von mir verlinkt). Ist das auch laecherlich? Stellen die sich nur an?
#
Thriceguy schrieb:
stefank schrieb:
Aber statt sich damit auseinanderzusetzen, werden wildgewordene Emanzen beschworen, auf die blöden Weiber geschimpft oder "nicht mal einen Spruch darf man mehr machen" gemault.
.


Thriceguy schrieb:
Dirty-Harry schrieb:

ich diskutiere da allenfalls mit(das werde ich mir aber noch 3 x überlegen,) wenn es dabei endlich mal gleichberechtigt um den Schutz der Männer vor durchgeknallten Frauen geht.      


Endlich sagt's mal einer! Man wird die Wahrheit ja wohl noch mal aussprechen duerfen.


Nur um das klarzustellen: Das war als ironische Anmerkung auf das Stammtischniveau gedacht. Wer sich wirklich fuer die Ernsthaftigkeit und Relevenanz des Themas interessiert, kann sich ja mal ein paar Erlebnisse durchlesen, die Frauen so bei Twitter unter #aufschrei beschreiben (weiter oben von mir verlinkt). Ist das auch laecherlich? Stellen die sich nur an?


Relevanz - pro Edit.
#
Dirty-Harry schrieb:
stefank schrieb:
Es ist schon interessant. Da präsentiert der TE als Diskussionsgrundlage einen, wie ich finde, ziemlich klugen und differenzierenden Text. Aber statt sich damit auseinanderzusetzen, werden wildgewordene Emanzen beschworen, auf die blöden Weiber geschimpft oder "nicht mal einen Spruch darf man mehr machen" gemault.
Ich mache gerne Witze mit sexuellen Anspielungen, auch gegenüber Frauen. Darum geht es hier doch aber gar nicht. Es ist nämlich ein Unterschied, ob dies auf Augenhöhe geschieht und wenigstens irgendwie witzig ist, oder ob ein Machtgefälle zur plumpen Anmache genutzt wird.  Und das passiert andauernd, Brüderle ist doch nur ein Beispiel.


Ich vesteh deinen Ansatz Stefank.Du meinst vermutlich; Wenigstens jetzt ist die breite Masse mal bereit,sich einen Kopp zu machen

Aber trotzdem möchte eben wegen des besonderen Beispiels anmerken.

eben weil Brüderle nur ein Beispiel ist. So kanns doch nicht gehen.

Und ja: Das Machtgefälle ist u.a. eine Basis , von der dies geschieht.

Und auch von dieser Machtposition aber sehr wohl von beiden Geschlechtern.

Und es ist dann in der Praxis keinewegs immer Demi Moore in ihren besten Jahren,die diese Macht ,zu eindeutig ,nutzen möchte. Die Lebenswirklichkeit is da aus beiden Richtungen (was die Geschlechterverteilung betrifft)wesentlich unschöner und weniger schmeichelhaft


Du solltest Sexismus und sexuelle Belästigung nicht verwechseln


Teilen