Deutsche Polizisten...

#
Elektroadler schrieb:
Probier den:
http://dl.getdropbox.com/u/170329/fsa09.html


Hierzu fällt mir nur eines ein:

1 3 1 2
#
Dieses Mainzelmännchen muss ein Fake sein. So irre kann doch ein "Freund und Beschützer" doch gar net sein. Oder glaube ich immer noch naiver Weise an das gute im Schutzmann?
#
*FF* schrieb:
schwarzer_geier schrieb:
Jugger schrieb:
Knueller schrieb:
Eben im heute-Journalist: Es wird gegen den Beamten und ermittelt.


Warum stellt mich diese Nachricht bloß nicht zufrieden... ? :neutral-face  


[sarcasm]Weil du bestimmt auch so ein nörgelnder Querulant bist wie der Typ im blauen Shirt und deshalb als "Störer" von den bewaffneten Organen auch mal eine brauchst[/sacasm]
...


Ich glaube den Sarkasmus kannste streichen -> http://www.youtube.com/watch?v=zQk1ZBF-zNs (ab 0:30) Der selbe Radschieber???  


http://www.spiegel.de/video/video-58282.html (ab 0:20) - Hier ist er wieder, mit der orangenen Jacke. Immer im Videofokus...

http://kickyoutube.com/watch/?v=qATfQ01T59c (ab 2:25) - Hier brüllt er "Hilfe, Hilfe..."

Also in meinen Augen ist der Kerl ein Berufsquerulant. Einer, der unentwegt die Polizei provoziert, in der Ausübung ihrer Aufgaben stört und ihre Anweisungen nicht befolgt muss zwangsläufig eine Auseinandersetzung riskieren. Wenn die Polizei nach der Demo die Strasse räumt und alle auffordert den Gehweg zu benutzen, wieso muss der Mann im blauen Shirt Widerstand leisten, indem er sein Fahrad auf der Fahrbahn abstellt. Sorry, aber der Kerl wollte scheinbar eine 'medienwirksam' aufs Maul...  

Meine Meinung.
#
*FF* schrieb:


Meine Meinung.  

Was sagst Du eigentlich dazu, dass die Dortmunder Fanszene von Linksradikalen unterwandert wird? Nicht schön, oder?
#
*FF* schrieb:



Also in meinen Augen ist der Kerl ein Berufsquerulant. Einer, der unentwegt die Polizei provoziert, in der Ausübung ihrer Aufgaben stört und ihre Anweisungen nicht befolgt muss zwangsläufig eine Auseinandersetzung riskieren. Wenn die Polizei nach der Demo die Strasse räumt und alle auffordert den Gehweg zu benutzen, wieso muss der Mann im blauen Shirt Widerstand leisten, indem er sein Fahrad auf der Fahrbahn abstellt. Sorry, aber der Kerl wollte scheinbar eine 'medienwirksam' aufs Maul...  


Dann haben die Cops ja alles richtig gemacht. Du solltest dich in der Copzone anmelden, die stehen dort auf so Untertanen-Fanboys wie dich.
#
3zu7 schrieb:
*FF* schrieb:


Meine Meinung.  

Was sagst Du eigentlich dazu, dass die Dortmunder Fanszene von Linksradikalen unterwandert wird? Nicht schön, oder?


Wird sie das?

Sagen wir mal so, wenn der Verfassungsschutz Die Linke (Partei) beobachtet (Quelle), wieso soll ich dann Linksradikale toll finden? Rechtsradikale sind doch auch verpönt. Oder liege ich mit meiner Einschätzung falsch?
#
schwarzer_geier schrieb:
*FF* schrieb:



Also in meinen Augen ist der Kerl ein Berufsquerulant. Einer, der unentwegt die Polizei provoziert, in der Ausübung ihrer Aufgaben stört und ihre Anweisungen nicht befolgt muss zwangsläufig eine Auseinandersetzung riskieren. Wenn die Polizei nach der Demo die Strasse räumt und alle auffordert den Gehweg zu benutzen, wieso muss der Mann im blauen Shirt Widerstand leisten, indem er sein Fahrad auf der Fahrbahn abstellt. Sorry, aber der Kerl wollte scheinbar eine 'medienwirksam' aufs Maul...  


Dann haben die Cops ja alles richtig gemacht. Du solltest dich in der Copzone anmelden, die stehen dort auf so Untertanen-Fanboys wie dich.


Sehr konstruktiv und argumentativ, wie Du Dich hier artikulierst. Hut ab!  

PS: Wenn Nazis von den Bullen eine auf die Fresse kriegen, regst Du Dich darüber auf?
#
*FF* schrieb:
*FF* schrieb:
schwarzer_geier schrieb:
Jugger schrieb:
Knueller schrieb:
Eben im heute-Journalist: Es wird gegen den Beamten und ermittelt.


Warum stellt mich diese Nachricht bloß nicht zufrieden... ? :neutral-face  


[sarcasm]Weil du bestimmt auch so ein nörgelnder Querulant bist wie der Typ im blauen Shirt und deshalb als "Störer" von den bewaffneten Organen auch mal eine brauchst[/sacasm]
...


Ich glaube den Sarkasmus kannste streichen -> http://www.youtube.com/watch?v=zQk1ZBF-zNs (ab 0:30) Der selbe Radschieber???  


http://www.spiegel.de/video/video-58282.html (ab 0:20) - Hier ist er wieder, mit der orangenen Jacke. Immer im Videofokus...

http://kickyoutube.com/watch/?v=qATfQ01T59c (ab 2:25) - Hier brüllt er "Hilfe, Hilfe..."

Also in meinen Augen ist der Kerl ein Berufsquerulant. Einer, der unentwegt die Polizei provoziert, in der Ausübung ihrer Aufgaben stört und ihre Anweisungen nicht befolgt muss zwangsläufig eine Auseinandersetzung riskieren. Wenn die Polizei nach der Demo die Strasse räumt und alle auffordert den Gehweg zu benutzen, wieso muss der Mann im blauen Shirt Widerstand leisten, indem er sein Fahrad auf der Fahrbahn abstellt. Sorry, aber der Kerl wollte scheinbar eine 'medienwirksam' aufs Maul...  

Meine Meinung.  


Schön aus dem Bullenforum abgekupfert. Bravo.
Aber selbst wenn es so wäre, nur um dich richtig verstanden zu haben: Das rechtfertigt also in deinen Augen Körperverletzung im Amt, eine Straftat?
Nun ja, immerhin hat er sein Fahrrad als Waffe benutzt, könnte man sagen. Jesses...  

Und geil, wie du darauf anspringst, dass der Verfassungsschutz Die Linke beobachtet. Da geht dir bestimmt einer ab, was?
#
reggaetyp schrieb:
*FF* schrieb:
*FF* schrieb:
schwarzer_geier schrieb:
Jugger schrieb:
Knueller schrieb:
Eben im heute-Journalist: Es wird gegen den Beamten und ermittelt.


Warum stellt mich diese Nachricht bloß nicht zufrieden... ? :neutral-face  


[sarcasm]Weil du bestimmt auch so ein nörgelnder Querulant bist wie der Typ im blauen Shirt und deshalb als "Störer" von den bewaffneten Organen auch mal eine brauchst[/sacasm]
...


Ich glaube den Sarkasmus kannste streichen -> http://www.youtube.com/watch?v=zQk1ZBF-zNs (ab 0:30) Der selbe Radschieber???  


http://www.spiegel.de/video/video-58282.html (ab 0:20) - Hier ist er wieder, mit der orangenen Jacke. Immer im Videofokus...

http://kickyoutube.com/watch/?v=qATfQ01T59c (ab 2:25) - Hier brüllt er "Hilfe, Hilfe..."

Also in meinen Augen ist der Kerl ein Berufsquerulant. Einer, der unentwegt die Polizei provoziert, in der Ausübung ihrer Aufgaben stört und ihre Anweisungen nicht befolgt muss zwangsläufig eine Auseinandersetzung riskieren. Wenn die Polizei nach der Demo die Strasse räumt und alle auffordert den Gehweg zu benutzen, wieso muss der Mann im blauen Shirt Widerstand leisten, indem er sein Fahrad auf der Fahrbahn abstellt. Sorry, aber der Kerl wollte scheinbar eine 'medienwirksam' aufs Maul...  

Meine Meinung.  


Schön aus dem Bullenforum abgekupfert. Bravo.
Aber selbst wenn es so wäre, nur um dich richtig verstanden zu haben: Das rechtfertigt also in deinen Augen Körperverletzung im Amt, eine Straftat?
Nun ja, immerhin hat er sein Fahrrad als Waffe benutzt, könnte man sagen. Jesses...  

Und geil, wie du darauf anspringst, dass der Verfassungsschutz Die Linke beobachtet. Da geht dir bestimmt einer ab, was?


Äh, also...der meint das aber ja nicht Ernst, oder? Als ich seinen ersten Beitrag gelesen habe, war ich ja felsenfest davon überzeugt, dass das Ironie ist.
Aber spätestens seit er mit der "Links-ist-doch-so-schlimm-wie-rechts"-helftmirdennichverstehegarnichs-Keule kommt, ist ja nun klar wes geistig Kind er ist. So what....
#
reggaetyp schrieb:
*FF* schrieb:
*FF* schrieb:
schwarzer_geier schrieb:
Jugger schrieb:
Knueller schrieb:
Eben im heute-Journalist: Es wird gegen den Beamten und ermittelt.


Warum stellt mich diese Nachricht bloß nicht zufrieden... ? :neutral-face  


[sarcasm]Weil du bestimmt auch so ein nörgelnder Querulant bist wie der Typ im blauen Shirt und deshalb als "Störer" von den bewaffneten Organen auch mal eine brauchst[/sacasm]
...


Ich glaube den Sarkasmus kannste streichen -> http://www.youtube.com/watch?v=zQk1ZBF-zNs (ab 0:30) Der selbe Radschieber???  


http://www.spiegel.de/video/video-58282.html (ab 0:20) - Hier ist er wieder, mit der orangenen Jacke. Immer im Videofokus...

http://kickyoutube.com/watch/?v=qATfQ01T59c (ab 2:25) - Hier brüllt er "Hilfe, Hilfe..."

Also in meinen Augen ist der Kerl ein Berufsquerulant. Einer, der unentwegt die Polizei provoziert, in der Ausübung ihrer Aufgaben stört und ihre Anweisungen nicht befolgt muss zwangsläufig eine Auseinandersetzung riskieren. Wenn die Polizei nach der Demo die Strasse räumt und alle auffordert den Gehweg zu benutzen, wieso muss der Mann im blauen Shirt Widerstand leisten, indem er sein Fahrad auf der Fahrbahn abstellt. Sorry, aber der Kerl wollte scheinbar eine 'medienwirksam' aufs Maul...  

Meine Meinung.  


Schön aus dem Bullenforum abgekupfert. Bravo.
Aber selbst wenn es so wäre, nur um dich richtig verstanden zu haben: Das rechtfertigt also in deinen Augen Körperverletzung im Amt, eine Straftat?
Nun ja, immerhin hat er sein Fahrrad als Waffe benutzt, könnte man sagen. Jesses...  

Und geil, wie du darauf anspringst, dass der Verfassungsschutz Die Linke beobachtet. Da geht dir bestimmt einer ab, was?


1. Ich habe das nicht aus dem "Bullenforum". Ich habe es aus verschiedenen Foren zusammenkopiert.
2.Die Polizei forderte den Mann auf sich auf den Gehweg zu begeben.
3. Der Radfahrer widersetzte sich der mehrmaligen Aufforderung. (=Widerstand gegen die Staatsgewalt)
4. Die Polizei sah sich gezwungen den Radfahrer unter Gewaltanwendung festzunehmen.

Wo ist das Problem? Polizei... täglich Brot...
Wär der Radfahrer ein Rechter, würdest Du Dich genauso aufregen?
#
*FF* schrieb:
reggaetyp schrieb:
*FF* schrieb:
*FF* schrieb:
schwarzer_geier schrieb:
Jugger schrieb:
Knueller schrieb:
Eben im heute-Journalist: Es wird gegen den Beamten und ermittelt.


Warum stellt mich diese Nachricht bloß nicht zufrieden... ? :neutral-face  


[sarcasm]Weil du bestimmt auch so ein nörgelnder Querulant bist wie der Typ im blauen Shirt und deshalb als "Störer" von den bewaffneten Organen auch mal eine brauchst[/sacasm]
...


Ich glaube den Sarkasmus kannste streichen -> http://www.youtube.com/watch?v=zQk1ZBF-zNs (ab 0:30) Der selbe Radschieber???  


http://www.spiegel.de/video/video-58282.html (ab 0:20) - Hier ist er wieder, mit der orangenen Jacke. Immer im Videofokus...

http://kickyoutube.com/watch/?v=qATfQ01T59c (ab 2:25) - Hier brüllt er "Hilfe, Hilfe..."

Also in meinen Augen ist der Kerl ein Berufsquerulant. Einer, der unentwegt die Polizei provoziert, in der Ausübung ihrer Aufgaben stört und ihre Anweisungen nicht befolgt muss zwangsläufig eine Auseinandersetzung riskieren. Wenn die Polizei nach der Demo die Strasse räumt und alle auffordert den Gehweg zu benutzen, wieso muss der Mann im blauen Shirt Widerstand leisten, indem er sein Fahrad auf der Fahrbahn abstellt. Sorry, aber der Kerl wollte scheinbar eine 'medienwirksam' aufs Maul...  

Meine Meinung.  


Schön aus dem Bullenforum abgekupfert. Bravo.
Aber selbst wenn es so wäre, nur um dich richtig verstanden zu haben: Das rechtfertigt also in deinen Augen Körperverletzung im Amt, eine Straftat?
Nun ja, immerhin hat er sein Fahrrad als Waffe benutzt, könnte man sagen. Jesses...  

Und geil, wie du darauf anspringst, dass der Verfassungsschutz Die Linke beobachtet. Da geht dir bestimmt einer ab, was?


1. Ich habe das nicht aus dem "Bullenforum". Ich habe es aus verschiedenen Foren zusammenkopiert.
2.Die Polizei forderte den Mann auf sich auf den Gehweg zu begeben.
3. Der Radfahrer widersetzte sich der mehrmaligen Aufforderung. (=Widerstand gegen die Staatsgewalt)
4. Die Polizei sah sich gezwungen den Radfahrer unter Gewaltanwendung festzunehmen.

Wo ist das Problem? Polizei... täglich Brot...
Wär der Radfahrer ein Rechter, würdest Du Dich genauso aufregen?


Aua ! Das tut echt weh.
#
*FF* schrieb:

PS: Wenn Nazis von den Bullen eine auf die Fresse kriegen, regst Du Dich darüber auf?


Also ich persönlich hätte jetzt nix dagegen, wenn die sich gegenseitig auf die Fresse schlagen würden.  
Allein, wann soll das denn mal vorgekommen sein?

Marschiert wird auf beiden Seiten in Uniform und beim Gedankengut liegt man auch gerne mal garnicht so weit auseinander... *provozier*

Im Ernst, ich habe auch bei Fußballspielen schon oft genug richtig nette Damen und Herren in Grün gesehen, oder mit ihnen Kontakt gehabt. Das Problem ist halt nur, dass es eben leider auch eine wirkich große Anzahl von arroganten gewaltbereiten und -willigen Dummköpfen innerhalb der Polizei gibt, die unweigerlich aggressive Reaktionen provozieren.
Mein Problem an der ganzen Nummer sind in der Regel allerdings die Einsatzleiter. Wenn die eine Kultur der Anti-Gewalt propagieren würden und sich auch Vergehen in den eigenen Reihen annehmen würden, könnte das alles bisschen anders aussehen. Aber auch hier haben wir leider oft genug das Problem, dass die Einsatzleiter leider kaum einen Deut besser sind als ihre untergebenen Prügelkadetten. Die Namen Moog und Pusch sind hier ja nicht nur mir bekannt.
Wenn man nicht in der Lage ist Situation auch nur annähernd richtig einzuschätzen, weil man von der Thematik kaum Ahnung hat und dazu noch bissel unterbelichtet und ein arrogantes [bad]*********[/bad] ohne Fingerspitzengefühl und Menschenkenntnis ist, dann kann am Ende der Entscheidungskette nur Scheisse bei rauskommen. Wie solls anders sein?
Das gilt selbstverständlich nicht für jeden Einsatzleiter, aber der eine oder andere, der bei Fußballeinsätzen das Sagen hat, könnte die oben stehenden Eigenschaften 1:1 in seine Personalakte übernehmen.

Es interessiert halt niemanden. Weder den obersten Dienstherren noch die Medien, insofern wird man sich auch in Zukunft als Fußballfan regelmäßig mit diesem Scheissdreck konfrontiert sehen.
#
*FF* schrieb:
reggaetyp schrieb:
*FF* schrieb:
*FF* schrieb:
schwarzer_geier schrieb:
Jugger schrieb:
Knueller schrieb:
Eben im heute-Journalist: Es wird gegen den Beamten und ermittelt.


Warum stellt mich diese Nachricht bloß nicht zufrieden... ? :neutral-face  


[sarcasm]Weil du bestimmt auch so ein nörgelnder Querulant bist wie der Typ im blauen Shirt und deshalb als "Störer" von den bewaffneten Organen auch mal eine brauchst[/sacasm]
...


Ich glaube den Sarkasmus kannste streichen -> http://www.youtube.com/watch?v=zQk1ZBF-zNs (ab 0:30) Der selbe Radschieber???  


http://www.spiegel.de/video/video-58282.html (ab 0:20) - Hier ist er wieder, mit der orangenen Jacke. Immer im Videofokus...

http://kickyoutube.com/watch/?v=qATfQ01T59c (ab 2:25) - Hier brüllt er "Hilfe, Hilfe..."

Also in meinen Augen ist der Kerl ein Berufsquerulant. Einer, der unentwegt die Polizei provoziert, in der Ausübung ihrer Aufgaben stört und ihre Anweisungen nicht befolgt muss zwangsläufig eine Auseinandersetzung riskieren. Wenn die Polizei nach der Demo die Strasse räumt und alle auffordert den Gehweg zu benutzen, wieso muss der Mann im blauen Shirt Widerstand leisten, indem er sein Fahrad auf der Fahrbahn abstellt. Sorry, aber der Kerl wollte scheinbar eine 'medienwirksam' aufs Maul...  

Meine Meinung.  


Schön aus dem Bullenforum abgekupfert. Bravo.
Aber selbst wenn es so wäre, nur um dich richtig verstanden zu haben: Das rechtfertigt also in deinen Augen Körperverletzung im Amt, eine Straftat?
Nun ja, immerhin hat er sein Fahrrad als Waffe benutzt, könnte man sagen. Jesses...  

Und geil, wie du darauf anspringst, dass der Verfassungsschutz Die Linke beobachtet. Da geht dir bestimmt einer ab, was?


1. Ich habe das nicht aus dem "Bullenforum". Ich habe es aus verschiedenen Foren zusammenkopiert.
2.Die Polizei forderte den Mann auf sich auf den Gehweg zu begeben.
3. Der Radfahrer widersetzte sich der mehrmaligen Aufforderung. (=Widerstand gegen die Staatsgewalt)
4. Die Polizei sah sich gezwungen den Radfahrer unter Gewaltanwendung festzunehmen.

Wo ist das Problem? Polizei... täglich Brot...
Wär der Radfahrer ein Rechter, würdest Du Dich genauso aufregen?


Die Argumentation ist bis z.T. bis auf den Wortlaut gleich mit den Deppen aus copzone.
Kann schon sein, dass ich mich klammheimlich freuen würde, bekäme ein Nazi aufs Maul. Dennoch müsste man Anzeige wegen Körperverletzung im Amt erstatten.
4. Das ist lächerlich, eins zu eins die Argumentation der debilen Typen aus dem rosaroten Polizeiforum übernommen. Der Mann wurde mehrfach mit der Faus ins Gesicht geschlagen. Wenn man jemand so festnehmen muss - das erinnert einen eher an südamerikanische Juntas, als an einen Rechtsstaat.

Übrigens ist laut Berliner Polizeisprecher der Zettel mit den Notizen, die sich der gewaltbereite Radfahrer machte, verschwunden:
FR schrieb:
Die Pressestelle der Berliner Polizei bestätigt, dass man derzeit tatsächlich nicht wisse, wo die Notiz sei. "Wir suchen danach", sagt ein Sprecher. Sie müsse irgendwo in den Akten sein.


Klar. Verschwunden. Ein Schelm, wer dabei Böses denkt.
#
*FF* schrieb:


4. Die Polizei sah sich gezwungen den Radfahrer unter Gewaltanwendung festzunehmen.

Wo ist das Problem? Polizei... täglich Brot...  


Wenn du das wirklich so siehst und sogar als täglich Brot der Polizei einstufst, dann haben wir ein ganz anderes Problem als das, was du dort nicht zu sehen scheinst....
Es gibt eine deutsche Forschungsgruppe zum Thema Demokratiedefizit. Vieleicht such ich dir mal ein paar Publikationen raus.
#
*FF* schrieb:
Wär der Radfahrer ein Rechter, würdest Du Dich genauso aufregen?


Natürlich. Warum sollte man das nicht tun?
#
Thriceguy schrieb:
*FF* schrieb:


4. Die Polizei sah sich gezwungen den Radfahrer unter Gewaltanwendung festzunehmen.

Wo ist das Problem? Polizei... täglich Brot...  


Wenn du das wirklich so siehst und sogar als täglich Brot der Polizei einstufst, dann haben wir ein ganz anderes Problem als das, was du dort nicht zu sehen scheinst....
Es gibt eine deutsche Forschungsgruppe zum Thema Demokratiedefizit. Vieleicht such ich dir mal ein paar Publikationen raus.


Unter Demokratiedefizit verstehe ich auch das Bejammern von polizeilicher Gewalt gegen Links bei gleichzeitigem Bejubeln gegen Rechts. Meinst Du nicht? Dein Demokratieverständnis ist meines Erachtens etwas dezimiert... Meine Meinung. Darf ich doch sagen? Oder?
#
Jugger schrieb:
*FF* schrieb:
Wär der Radfahrer ein Rechter, würdest Du Dich genauso aufregen?


Natürlich. Warum sollte man das nicht tun?  


Richtig!
Du bist ein Lichtblick in diesem Thread!  
#
*FF* schrieb:
Thriceguy schrieb:
*FF* schrieb:


4. Die Polizei sah sich gezwungen den Radfahrer unter Gewaltanwendung festzunehmen.

Wo ist das Problem? Polizei... täglich Brot...  


Wenn du das wirklich so siehst und sogar als täglich Brot der Polizei einstufst, dann haben wir ein ganz anderes Problem als das, was du dort nicht zu sehen scheinst....
Es gibt eine deutsche Forschungsgruppe zum Thema Demokratiedefizit. Vieleicht such ich dir mal ein paar Publikationen raus.


Unter Demokratiedefizit verstehe ich auch das Bejammern von polizeilicher Gewalt gegen Links bei gleichzeitigem Bejubeln gegen Rechts. Meinst Du nicht? Dein Demokratieverständnis ist meines Erachtens etwas dezimiert... Meine Meinung. Darf ich doch sagen? Oder?


Warum muss hier eigentlich wieder dieser Reflex "Linke sind aber auch Böse" ausgepackt werden?
Darum geht es hier doch überhaupt so was von gar nicht.
Hier geht es um Körperverletzung im Amt, die ständig auf Demos und in Fußballstadien vorkommt. Vielleicht kapierst du das mal. Meine Fresse...
#
Was hat dieser Links vs. Rechts-Kram eigentlich damit zu tun, dass ein gewaltlos agierender Mann krankenhausreif geprügelt wurde?
#
reggaetyp schrieb:

Hier geht es um Körperverletzung im Amt, die ständig auf Demos und in Fußballstadien vorkommt. Vielleicht kapierst du das mal. Meine Fresse...

Naja will net wissen wieviel Grüne jeden Tag im Dienst eine auf die Fresse bekommen...bzw. wieviel jeden Tag von den Grünen auf die Fresse bekommen...ohne das wir es wissen und dann wird sich an so nem Ding augegeilt auf beiden Seiten....

Steht halt net in der Zeitung oder wird net im Inet verbreitet...


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!