Nach der Bundestagswahl 2013: Was wird aus der AfD?


Thread wurde von SGE_Werner am Dienstag, 24. Januar 2017, 10:54 Uhr um 10:54 Uhr gesperrt weil:
#
Sammelbecken für Protestwähler ohne Zukunft oder Beginn einer nachhaltigen neuen Partei?

Hier bitte alle Anregungen oder Befürchtungen zur AfD, die derzeit nicht in den Bundestagswahl-thread 2013 passen.
#
Schaedelharry63 schrieb:
Sammelbecken für Protestwähler ohne Zukunft oder Beginn einer nachhaltigen neuen Partei?

Hier bitte alle Anregungen oder Befürchtungen zur AfD, die derzeit nicht in den Bundestagswahl-thread 2013 passen.


#
Wenn- erwartungsgemäß- der Schuldenschnitt für Griechenland und Portugal kommen wird, wird sie bei der Europawahl zulegen.
Die Krise ist ja nicht weg nur weil im Wahlkampf nicht drüber geredet wurde.

Jetzt bekommen sie erstmal Geld.
Dann wird man sehen wie kampagnenfähig sie sind und ob man sie auf eine reine Einthemenpartei reduzieren kann.
Festzustellen ist jedenfalls,dass noch keine neugegründete Partei innerhalb kürzester Zeit so viele Stimmen holen konnte.
Gelingt es ihnen die rechten Obskuranten rauszudrängen haben sie ne Chance, wenn nicht dann nicht.
#
Asche zu Asche, staub zu staub.
Kannste gleich nen neuen RIP-Thread für aufmachen.
#
#
Schaedelharry63 schrieb:
Sammelbecken für Protestwähler ohne Zukunft oder Beginn einer nachhaltigen neuen Partei?

Hier bitte alle Anregungen oder Befürchtungen zur AfD, die derzeit nicht in den Bundestagswahl-thread 2013 passen.


Wenn sie es vermeiden, sich selbst zu zerfleischen, wenn es um ernsthafte Sachthemen geht (siehe Piraten), fürchte ich, dass sie auch weiterhin die Leute rechts von der CDU abholen und damit leider auch weiterhin erfolgreich sein werden. Dazu kommen noch ein paar Verirrte, die keinen Bock auf Eurorettung haben und die Xenophobie der AfD teilen/ignorieren/nicht mitbekommen haben.
#
HeinzGründel schrieb:
Wenn- erwartungsgemäß- der Schuldenschnitt für Griechenland und Portugal kommen wird, wird sie bei der Europawahl zulegen.
Die Krise ist ja nicht weg nur weil im Wahlkampf nicht drüber geredet wurde.

Jetzt bekommen sie erstmal Geld.
Dann wird man sehen wie kampagnenfähig sie sind und ob man sie auf eine reine Einthemenpartei reduzieren kann.
Festzustellen ist jedenfalls,dass noch keine neugegründete Partei innerhalb kürzester Zeit so viele Stimmen holen konnte.
Gelingt es ihnen die rechten Obskuranten rauszudrängen haben sie ne Chance, wenn nicht dann nicht.


Unterschreibe ich so!
#
HeinzGründel schrieb:

Gelingt es ihnen die rechten Obskuranten rauszudrängen haben sie ne Chance, wenn nicht dann nicht.


Wenn es die in diesem Artikel http://endstation-rechts.de/index.php?option=com_k2&view=item&id=8508:btw&Itemid=384 unterstellte Wählerwanderung NPD-AfD tatsächlich gab, würden sie damit allerdings eine grosse Menge an Wählern verlieren.
Ob sie das kompensieren können wage ich zu bezweifeln, denn auf die diesjährigen (ex CDU/FDP) Protestwähler können sie ja auch nicht zählen.
#
Dscha schrieb:
Schaedelharry63 schrieb:
Sammelbecken für Protestwähler ohne Zukunft oder Beginn einer nachhaltigen neuen Partei?

Hier bitte alle Anregungen oder Befürchtungen zur AfD, die derzeit nicht in den Bundestagswahl-thread 2013 passen.


Wenn sie es vermeiden, sich selbst zu zerfleischen, wenn es um ernsthafte Sachthemen geht (siehe Piraten), fürchte ich, dass sie auch weiterhin die Leute rechts von der CDU abholen und damit leider auch weiterhin erfolgreich sein werden. Dazu kommen noch ein paar Verirrte, die keinen Bock auf Eurorettung haben und die Xenophobie der AfD teilen/ignorieren/nicht mitbekommen haben.


Es geht hier doch nicht um "keinen Bock auf €-Rettung". Hast Du dich überhaupt mal damit beschäftigt, was das Festhalten an dieser auf Lug, Betrug und Korruption basierenden Währung für den deutschen Steuerzahler bedeuten kann?
#
Aragorn schrieb:

Es geht hier doch nicht um "keinen Bock auf €-Rettung". Hast Du dich überhaupt mal damit beschäftigt, was das Festhalten an dieser auf Lug, Betrug und Korruption basierenden Währung für den deutschen Steuerzahler bedeuten kann?

Lug, Betrug, Korruption?
Wo sind jetzt noch mal genau die Spendengelder?
#
Aragorn schrieb:
Dscha schrieb:
Schaedelharry63 schrieb:
Sammelbecken für Protestwähler ohne Zukunft oder Beginn einer nachhaltigen neuen Partei?

Hier bitte alle Anregungen oder Befürchtungen zur AfD, die derzeit nicht in den Bundestagswahl-thread 2013 passen.


Wenn sie es vermeiden, sich selbst zu zerfleischen, wenn es um ernsthafte Sachthemen geht (siehe Piraten), fürchte ich, dass sie auch weiterhin die Leute rechts von der CDU abholen und damit leider auch weiterhin erfolgreich sein werden. Dazu kommen noch ein paar Verirrte, die keinen Bock auf Eurorettung haben und die Xenophobie der AfD teilen/ignorieren/nicht mitbekommen haben.


Es geht hier doch nicht um "keinen Bock auf €-Rettung". Hast Du dich überhaupt mal damit beschäftigt, was das Festhalten an dieser auf Lug, Betrug und Korruption basierenden Währung für den deutschen Steuerzahler bedeuten kann?


Ja. Und hast du dich schonmal damit beschäftigt, was passiert, wenn Länder wie Griechenland, Spanien, Italien, Portugal, Irland, Frankreich, etc. pleite gehen? Dann wars das nicht nur mit der europäischen Gemeinschaft, sondern dann haben wir eine Situation in der Deutschland noch deutlich mehr zahlen dürfte. Was den Zusammenhalt Europas und die soziale Sicherheit (auch in Deutschland) angeht, will ich mir die Folgen gar nicht ausmalen.
#
Taunusabbel schrieb:
HeinzGründel schrieb:

Gelingt es ihnen die rechten Obskuranten rauszudrängen haben sie ne Chance, wenn nicht dann nicht.


Wenn es die in diesem Artikel http://endstation-rechts.de/index.php?option=com_k2&view=item&id=8508:btw&Itemid=384 unterstellte Wählerwanderung NPD-AfD tatsächlich gab, würden sie damit allerdings eine grosse Menge an Wählern verlieren.
Ob sie das kompensieren können wage ich zu bezweifeln, denn auf die diesjährigen (ex CDU/FDP) Protestwähler können sie ja auch nicht zählen.


Die Hauptwähler der AfD stammen aus dem FDP- und DIE LINKE-Lager
#
Aragorn schrieb:

dieser auf Lug, Betrug und Korruption basierenden Währung


Sag mal, ohne die ganz große Nummer und fortwährendes Diffamieren geht's nicht bei euch?
#
Brady schrieb:
Aragorn schrieb:

Es geht hier doch nicht um "keinen Bock auf €-Rettung". Hast Du dich überhaupt mal damit beschäftigt, was das Festhalten an dieser auf Lug, Betrug und Korruption basierenden Währung für den deutschen Steuerzahler bedeuten kann?

Lug, Betrug, Korruption?
Wo sind jetzt noch mal genau die Spendengelder?


Dann schau Dir einfach mal die Doku "Der große €-Schwindel" an, da bleiben keine Fragen offen. Kam damals, glaube ich, im ZDF.
#
Aragorn schrieb:
Brady schrieb:
Aragorn schrieb:

Es geht hier doch nicht um "keinen Bock auf €-Rettung". Hast Du dich überhaupt mal damit beschäftigt, was das Festhalten an dieser auf Lug, Betrug und Korruption basierenden Währung für den deutschen Steuerzahler bedeuten kann?

Lug, Betrug, Korruption?
Wo sind jetzt noch mal genau die Spendengelder?


Dann schau Dir einfach mal die Doku "Der große €-Schwindel" an, da bleiben keine Fragen offen. Kam damals, glaube ich, im ZDF.

Magste echt wieder ablenken?
#
reggaetyp schrieb:
Aragorn schrieb:

dieser auf Lug, Betrug und Korruption basierenden Währung


Sag mal, ohne die ganz große Nummer und fortwährendes Diffamieren geht's nicht bei euch?


Wen diffamiere ich denn?  Upps...die Doku lief in der ARD.
#
Brady schrieb:
Aragorn schrieb:
Brady schrieb:
Aragorn schrieb:

Es geht hier doch nicht um "keinen Bock auf €-Rettung". Hast Du dich überhaupt mal damit beschäftigt, was das Festhalten an dieser auf Lug, Betrug und Korruption basierenden Währung für den deutschen Steuerzahler bedeuten kann?

Lug, Betrug, Korruption?
Wo sind jetzt noch mal genau die Spendengelder?


Dann schau Dir einfach mal die Doku "Der große €-Schwindel" an, da bleiben keine Fragen offen. Kam damals, glaube ich, im ZDF.

Magste echt wieder ablenken?


Vielleicht im Gadde unter'm Grill?
#
Aragorn schrieb:
reggaetyp schrieb:
Aragorn schrieb:

dieser auf Lug, Betrug und Korruption basierenden Währung


Sag mal, ohne die ganz große Nummer und fortwährendes Diffamieren geht's nicht bei euch?


Wen diffamiere ich denn?  Upps...die Doku lief in der ARD.

Was die Doku mit meiner Frage, nach den Spendengeldern die für private Zwecke der Frau Storch zwecke entfremdet wurden zu tun hat...kannste mir ja gerne mal erklären...
#
Aragorn schrieb:
reggaetyp schrieb:
Aragorn schrieb:

dieser auf Lug, Betrug und Korruption basierenden Währung


Sag mal, ohne die ganz große Nummer und fortwährendes Diffamieren geht's nicht bei euch?


Wen diffamiere ich denn?  Upps...die Doku lief in der ARD.


Die Grünen, die Linke, die CDU, die SPD, die FDP,  Italien, Spanien, Portugal, Griechenland, die EZB, sämtliche an der Einführung des Euro beteiligten Menschen.
#
reggaetyp schrieb:
Aragorn schrieb:

dieser auf Lug, Betrug und Korruption basierenden Währung


Sag mal, ohne die ganz große Nummer und fortwährendes Diffamieren geht's nicht bei euch?


Würde ich allgemein so auch nicht sehen.
Fest steht aber wohl, daß Griechenland nur aufgrund falscher Angaben über das Staatsdefizit dem Euro beitreten konnte:
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/staatsdefizit-schwere-fehler-in-der-griechischen-statistik-1908399.html
Und ohne deren Mitgliedschaft im Euro würde es womöglich sowohl den Griechen als auch der restlichen Euro-Zone besser gehen.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!