Nach der Bundestagswahl 2013: Was wird aus der AfD?


Thread wurde von SGE_Werner am Dienstag, 24. Januar 2017, 10:54 Uhr um 10:54 Uhr gesperrt weil:
#
pelo schrieb:

Das ist falsch . Les doch mal die Absätze 5 u. 6 im eingestellten Welt.Artikel

nein, es ist nicht falsch. Niemand hat Frau Petry etwas "aus der Nase gezogen" (lt. Welt) und niemand kann von einem Medium Hofberichterstattung erwarten. Gerne darfst Du dazu den folgenden Link der FAZ lesen

http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/fluechtlingskrise-petry-streicht-aussage-zu-waffeneinsatz-aus-interview-14053803.html
#
Kulturalistische und rassenbetreffende Thesen werden hier geäußert.

Ei ja gut. Passt.
#
pelo schrieb:

Das ist falsch . Les doch mal die Absätze 5 u. 6 im eingestellten Welt.Artikel

nein, es ist nicht falsch. Niemand hat Frau Petry etwas "aus der Nase gezogen" (lt. Welt) und niemand kann von einem Medium Hofberichterstattung erwarten. Gerne darfst Du dazu den folgenden Link der FAZ lesen

http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/fluechtlingskrise-petry-streicht-aussage-zu-waffeneinsatz-aus-interview-14053803.html
#
ASAP schrieb:  


pelo schrieb:
Das ist falsch . Les doch mal die Absätze 5 u. 6 im eingestellten Welt.Artikel


nein, es ist nicht falsch. Niemand hat Frau Petry etwas "aus der Nase gezogen" (lt. Welt) und niemand kann von einem Medium Hofberichterstattung erwarten. Gerne darfst Du dazu den folgenden Link der FAZ lesen


http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/fluechtlingskrise-petry-streicht-aussage-zu-waffeneinsatz-aus-interview-14053803.html

schade, beim Aufrufen des FAZ Links kommt "Die Seite kann nicht angezeigt werden."
#
Kulturalistische und rassenbetreffende Thesen werden hier geäußert.

Ei ja gut. Passt.
#
reggaetyp schrieb:

Kulturalistische und rassenbetreffende Thesen werden hier geäußert.


Ei ja gut. Passt.

Das hat er vom Höcke...
#
DM-SGE schrieb:

Aber bei einer Parteivorsitzenden, von der man natürlich mehr als vom Normalmichel erwarten darf, aber eben auch nicht jede fachspezifische Kompetenz, bei so einem Interviewpartner zeugen solche Fragen einfach nur von der dahinter steckenden hinterhältigen Absicht.
Punkt.

Man darf doch aber nachfragen, wie sich die Frauke das mit den Obergrenzen und nicht ins Land lassen in der Praxis konkret vorstellt. Denn an dem Punkt fehlt die Erklärung, wie man dies OHNE Schießbefehl durchsetzen will.
#
Raggamuffin schrieb:  


DM-SGE schrieb:
Aber bei einer Parteivorsitzenden, von der man natürlich mehr als vom Normalmichel erwarten darf, aber eben auch nicht jede fachspezifische Kompetenz, bei so einem Interviewpartner zeugen solche Fragen einfach nur von der dahinter steckenden hinterhältigen Absicht.
Punkt.


Man darf doch aber nachfragen, wie sich die Frauke das mit den Obergrenzen und nicht ins Land lassen in der Praxis konkret vorstellt. Denn an dem Punkt fehlt die Erklärung, wie man dies OHNE Schießbefehl durchsetzen will.

Natürlich DARF man nachfragen.
Aber muß man das auch wirklich, wenn man nicht eine bestimmte Absicht verfolgt?
Boris Palmer z.B. hat ohne Nachhaken bewaffnete Grenzschützer ins Spiel gebracht. Lange vor Petry, ein Thema aber war das nie.
In meiner zugegeben laienhaften Vorstellung ist der Gebrauch der Schußwaffe bei bewaffneten Schutzbeamten im Notfall auch die ultima ratio. Ich glaube, das geht den allermeisten so. Warum wären sie sonst bewaffnet?
Was also soll in diesem Fall das Insistieren des Interviewers?
#
Kulturalistische und rassenbetreffende Thesen werden hier geäußert.

Ei ja gut. Passt.
#
reggaetyp schrieb:

Kulturalistische und rassenbetreffende Thesen werden hier geäußert.


Ei ja gut. Passt.

aber die AFD ist nicht rassistisch haben wir ja gelernt.
eine klare Abgrenzung zu den Widerlingen von den Pegida Protagonisten wäre auch nicht schlecht
#
micl schrieb:  


Wedge schrieb:
R-Type vs. H-Type?


Du meinst sicher das hier:
Es gebe in Afrika die "r-Strategie", wonach möglichst viele Nachkommen gezeugt werden, damit einige überleben. In Deutschland verfolge man hingegen die "k-Strategie", wonach wenige Nachkommen gezeugt werden, um die man sich dann intensiv kümmert.


Diese Aussage ist wahrscheinlich sogar sozialwissenschaftlich belegbar. Das Problem hierzulande ist aber, dass man für das Aussprechen solcher Dinge sofort als Nazi beschimpft wird. Und genau weil es solche Tabu-Themen gibt, hat sich Pegida gebildet. Würde man über diese Themen in den Medien ganz normal diskutieren und nicht gleich blocken und die Nazi-Keule schwingen, wäre Pegida überflüssig und nie entstanden.

Alles klar. Vielleicht sollten wir auch nochmal die These diskutieren, dass alle Juden lange Nasen haben, natürlich ohne gleich die Nazikeule zu schwingen. Mit einer ordentlichen Rassenhygiene macht man AfD und NPD auch endlich überflüssig.
#
Raggamuffin schrieb:

Vielleicht sollten wir auch nochmal die These diskutieren, dass alle Juden lange Nasen haben

Wenn jemand sagt, dass es unterschiedliche Kulturen gibt und diese unterschiedliche Nachkommensstrategien haben, ist das kein Rassismus, sondern zunächst mal eine ganz normale wissenschaftliche Aussage. Auf Basis dieser Aussage will man dann eventuell bestimmte Problematiken aufzeigen, die sich daraus womöglich ergeben und darüber öffentlich diskutieren? Warum willst du das verbieten und mit Gewalt Pegida fördern?

Eine These, dass alle Juden lange Nasen haben, wäre einfach nur nonsen. Du vergleichst Äpfel mit Birnen, um die Nazi-Keule schwingen zu dürfen.
#
Raggamuffin schrieb:  


DM-SGE schrieb:
Aber bei einer Parteivorsitzenden, von der man natürlich mehr als vom Normalmichel erwarten darf, aber eben auch nicht jede fachspezifische Kompetenz, bei so einem Interviewpartner zeugen solche Fragen einfach nur von der dahinter steckenden hinterhältigen Absicht.
Punkt.


Man darf doch aber nachfragen, wie sich die Frauke das mit den Obergrenzen und nicht ins Land lassen in der Praxis konkret vorstellt. Denn an dem Punkt fehlt die Erklärung, wie man dies OHNE Schießbefehl durchsetzen will.

Natürlich DARF man nachfragen.
Aber muß man das auch wirklich, wenn man nicht eine bestimmte Absicht verfolgt?
Boris Palmer z.B. hat ohne Nachhaken bewaffnete Grenzschützer ins Spiel gebracht. Lange vor Petry, ein Thema aber war das nie.
In meiner zugegeben laienhaften Vorstellung ist der Gebrauch der Schußwaffe bei bewaffneten Schutzbeamten im Notfall auch die ultima ratio. Ich glaube, das geht den allermeisten so. Warum wären sie sonst bewaffnet?
Was also soll in diesem Fall das Insistieren des Interviewers?
#
DM-SGE schrieb:

Natürlich DARF man nachfragen.
Aber muß man das auch wirklich, wenn man nicht eine bestimmte Absicht verfolgt?

Wenn man die Absicht verfolgt, das Gewäsch von der Frauke als Gewäsch erkenntlich zu machen, dann MUSS man allerdings genau an dem Punkt nachfragen. Man DARF natürlich nicht nachfragen, wenn man Frauke ausschließlich als Schlaubi-Schlumpf darstellen will, die großartige Lösungen parat hat, auf die sonst keiner kommt.
#
DM-SGE schrieb:

Natürlich DARF man nachfragen.
Aber muß man das auch wirklich, wenn man nicht eine bestimmte Absicht verfolgt?

Wenn man die Absicht verfolgt, das Gewäsch von der Frauke als Gewäsch erkenntlich zu machen, dann MUSS man allerdings genau an dem Punkt nachfragen. Man DARF natürlich nicht nachfragen, wenn man Frauke ausschließlich als Schlaubi-Schlumpf darstellen will, die großartige Lösungen parat hat, auf die sonst keiner kommt.
#
Raggamuffin schrieb:  


DM-SGE schrieb:
Natürlich DARF man nachfragen.
Aber muß man das auch wirklich, wenn man nicht eine bestimmte Absicht verfolgt?


Wenn man die Absicht verfolgt, das Gewäsch von der Frauke als Gewäsch erkenntlich zu machen, dann MUSS man allerdings genau an dem Punkt nachfragen. Man DARF natürlich nicht nachfragen, wenn man Frauke ausschließlich als Schlaubi-Schlumpf darstellen will, die großartige Lösungen parat hat, auf die sonst keiner kommt.

Nun gut, ich sehe, wir kommen hier nicht weiter.
Erkläre mir aber bitte zum Abschluß, warum Palmers Äußerung, die sich kaum von der Petrys unterscheidet, nicht in dieser Form hinterfragt und thematisiert wurde.
Ich meine, gerade bei Palmer als grünem OB wäre das deiner Logik nach doch noch weitaus mehr angebracht, oder!?
#
Raggamuffin schrieb:  


DM-SGE schrieb:
Natürlich DARF man nachfragen.
Aber muß man das auch wirklich, wenn man nicht eine bestimmte Absicht verfolgt?


Wenn man die Absicht verfolgt, das Gewäsch von der Frauke als Gewäsch erkenntlich zu machen, dann MUSS man allerdings genau an dem Punkt nachfragen. Man DARF natürlich nicht nachfragen, wenn man Frauke ausschließlich als Schlaubi-Schlumpf darstellen will, die großartige Lösungen parat hat, auf die sonst keiner kommt.

Nun gut, ich sehe, wir kommen hier nicht weiter.
Erkläre mir aber bitte zum Abschluß, warum Palmers Äußerung, die sich kaum von der Petrys unterscheidet, nicht in dieser Form hinterfragt und thematisiert wurde.
Ich meine, gerade bei Palmer als grünem OB wäre das deiner Logik nach doch noch weitaus mehr angebracht, oder!?
#
DM-SGE schrieb:  


Raggamuffin schrieb:  


DM-SGE schrieb:
Natürlich DARF man nachfragen.
Aber muß man das auch wirklich, wenn man nicht eine bestimmte Absicht verfolgt?


Wenn man die Absicht verfolgt, das Gewäsch von der Frauke als Gewäsch erkenntlich zu machen, dann MUSS man allerdings genau an dem Punkt nachfragen. Man DARF natürlich nicht nachfragen, wenn man Frauke ausschließlich als Schlaubi-Schlumpf darstellen will, die großartige Lösungen parat hat, auf die sonst keiner kommt.


Nun gut, ich sehe, wir kommen hier nicht weiter.
Erkläre mir aber bitte zum Abschluß, warum Palmers Äußerung, die sich kaum von der Petrys unterscheidet, nicht in dieser Form hinterfragt und thematisiert wurde.
Ich meine, gerade bei Palmer als grünem OB wäre das deiner Logik nach doch noch weitaus mehr angebracht, oder!?

Das müsstest du jemanden fragen, der Palmer unkritisch sieht. Dazu gehöre ich nicht.
#
pelo schrieb:

Die AFD ist weder Ausländer  noch Fremdenfeindlich.

Gewagte These.
#
Raggamuffin schrieb:  



Gewagte These.

Nein ist es nicht. Wie sonst wäre es zu erklären, dass bei der AFD ,Schwarze Mitbürger, Leute mit türkischem,Italienischen, Russischem  usw. Hintergrund Mitglieder bei der AFD sind u. oft auch auf vielen Ebenen Mandatsträger sind ?
#
Raggamuffin schrieb:  



Gewagte These.

Nein ist es nicht. Wie sonst wäre es zu erklären, dass bei der AFD ,Schwarze Mitbürger, Leute mit türkischem,Italienischen, Russischem  usw. Hintergrund Mitglieder bei der AFD sind u. oft auch auf vielen Ebenen Mandatsträger sind ?
#
pelo schrieb:  


Raggamuffin schrieb:  



Gewagte These.


Nein ist es nicht. Wie sonst wäre es zu erklären, dass bei der AFD ,Schwarze Mitbürger, Leute mit türkischem,Italienischen, Russischem  usw. Hintergrund Mitglieder bei der AFD sind u. oft auch auf vielen Ebenen Mandatsträger sind ?

Weil es auch bei Afrikanern, Türken, Italienern, Russen usw. Xenophobie gibt?
#
Raggamuffin schrieb:  



Gewagte These.

Nein ist es nicht. Wie sonst wäre es zu erklären, dass bei der AFD ,Schwarze Mitbürger, Leute mit türkischem,Italienischen, Russischem  usw. Hintergrund Mitglieder bei der AFD sind u. oft auch auf vielen Ebenen Mandatsträger sind ?
#
pelo schrieb:  


Raggamuffin schrieb:  



Gewagte These.


Nein ist es nicht. Wie sonst wäre es zu erklären, dass bei der AFD ,Schwarze Mitbürger, Leute mit türkischem,Italienischen, Russischem  usw. Hintergrund Mitglieder bei der AFD sind u. oft auch auf vielen Ebenen Mandatsträger sind ?

glaube ich Dir gerne dass es bei Euch auch ausl. Mitglieder gibt. Anhängender Artikel bestätigt aber auch meine Meinung, Du wirst es umgehend wieder als Unsinn bezeichnen
http://www.fnp.de/nachrichten/politik/Jeder-zweite-AfD-Waehler-ist-auslaenderfeindlich;art673,1125394
#
pelo schrieb:  


Raggamuffin schrieb:  



Gewagte These.


Nein ist es nicht. Wie sonst wäre es zu erklären, dass bei der AFD ,Schwarze Mitbürger, Leute mit türkischem,Italienischen, Russischem  usw. Hintergrund Mitglieder bei der AFD sind u. oft auch auf vielen Ebenen Mandatsträger sind ?

Weil es auch bei Afrikanern, Türken, Italienern, Russen usw. Xenophobie gibt?
#
Raggamuffin schrieb:

Weil es auch bei Afrikanern, Türken, Italienern, Russen usw. Xenophobie gibt?

Wer für kontrollierte statt unkontrollierte Zuwanderung steht ist also fremdenfeindlich. Vielleicht ist er auch einfach nur vernünftig?
#
Raggamuffin schrieb:

Weil es auch bei Afrikanern, Türken, Italienern, Russen usw. Xenophobie gibt?

Wer für kontrollierte statt unkontrollierte Zuwanderung steht ist also fremdenfeindlich. Vielleicht ist er auch einfach nur vernünftig?
#
micl schrieb:

Wer für kontrollierte statt unkontrollierte Zuwanderung steht ist also fremdenfeindlich. Vielleicht ist er auch einfach nur vernünftig?

Auf Beiträge, in denen was von "unkontrollierter Zuwanderung" steht, werde ich ab sofort nicht mehr reagieren. Das langweilt mich nur noch.
#
pelo schrieb:  


Raggamuffin schrieb:  



Gewagte These.


Nein ist es nicht. Wie sonst wäre es zu erklären, dass bei der AFD ,Schwarze Mitbürger, Leute mit türkischem,Italienischen, Russischem  usw. Hintergrund Mitglieder bei der AFD sind u. oft auch auf vielen Ebenen Mandatsträger sind ?

glaube ich Dir gerne dass es bei Euch auch ausl. Mitglieder gibt. Anhängender Artikel bestätigt aber auch meine Meinung, Du wirst es umgehend wieder als Unsinn bezeichnen
http://www.fnp.de/nachrichten/politik/Jeder-zweite-AfD-Waehler-ist-auslaenderfeindlich;art673,1125394
#
Lügenstudien.

Ebenso wie diese vom Kompetenzzentrum Rechtsextremimus der Uni Jena wonach die AfD Thüringen völkisch-nationalistische Konzepte der Rechtsextremen übernommen habe.

Oder dass der Rechtsextremismus eine größere Gefahr für unsere Gesellschaft als der linke Extremismus sei.

Alles gelogen, verdreht, erfunden vom Staat und von denen da oben gelenkt.
#
pelo schrieb:  


Raggamuffin schrieb:  



Gewagte These.


Nein ist es nicht. Wie sonst wäre es zu erklären, dass bei der AFD ,Schwarze Mitbürger, Leute mit türkischem,Italienischen, Russischem  usw. Hintergrund Mitglieder bei der AFD sind u. oft auch auf vielen Ebenen Mandatsträger sind ?

Weil es auch bei Afrikanern, Türken, Italienern, Russen usw. Xenophobie gibt?
#
Raggamuffin schrieb:  


pelo schrieb:  


Raggamuffin schrieb:  



Gewagte These.


Nein ist es nicht. Wie sonst wäre es zu erklären, dass bei der AFD ,Schwarze Mitbürger, Leute mit türkischem,Italienischen, Russischem  usw. Hintergrund Mitglieder bei der AFD sind u. oft auch auf vielen Ebenen Mandatsträger sind ?


Weil es auch bei Afrikanern, Türken, Italienern, Russen usw. Xenophobie gibt?

Mit dieser Antwort hab ich gerechnet. Also dann doch besser keine Menschen mit Ausländischen Hintergrund aufnehmen um wenigstens Xenophie auszuschliessen  .

Sie können machen was sie wollen- es ist alles falsch.
#
pelo schrieb:  


Raggamuffin schrieb:  



Gewagte These.


Nein ist es nicht. Wie sonst wäre es zu erklären, dass bei der AFD ,Schwarze Mitbürger, Leute mit türkischem,Italienischen, Russischem  usw. Hintergrund Mitglieder bei der AFD sind u. oft auch auf vielen Ebenen Mandatsträger sind ?

glaube ich Dir gerne dass es bei Euch auch ausl. Mitglieder gibt. Anhängender Artikel bestätigt aber auch meine Meinung, Du wirst es umgehend wieder als Unsinn bezeichnen
http://www.fnp.de/nachrichten/politik/Jeder-zweite-AfD-Waehler-ist-auslaenderfeindlich;art673,1125394
#
Tafelberg schrieb:

glaube ich Dir gerne dass es bei Euch auch ausl. Mitglieder gibt. Anhängender Artikel bestätigt aber auch meine Meinung, Du wirst es umgehend wieder als Unsinn bezeichnenhttp://www.fnp.de/nachrichten/politik/Jeder-zweite-AfD-Waehler-ist-auslaenderfeindlich;art673,1125394

In dem Artikel geht es um Wähler, nicht um Mitglieder oder Mandatsträger. Eben hatte ich doch schon erläutert, wie wichtig es gerade aktuell ist, dass zumindest ein Teil des rechten Rands AfD und nicht NPD wählt. Die CDU hat ja kein Potential mehr, rechte Wähler anzulocken.
#
Raggamuffin schrieb:  


pelo schrieb:  


Raggamuffin schrieb:  



Gewagte These.


Nein ist es nicht. Wie sonst wäre es zu erklären, dass bei der AFD ,Schwarze Mitbürger, Leute mit türkischem,Italienischen, Russischem  usw. Hintergrund Mitglieder bei der AFD sind u. oft auch auf vielen Ebenen Mandatsträger sind ?


Weil es auch bei Afrikanern, Türken, Italienern, Russen usw. Xenophobie gibt?

Mit dieser Antwort hab ich gerechnet. Also dann doch besser keine Menschen mit Ausländischen Hintergrund aufnehmen um wenigstens Xenophie auszuschliessen  .

Sie können machen was sie wollen- es ist alles falsch.
#
pelo schrieb:  


Raggamuffin schrieb:  


pelo schrieb:  


Raggamuffin schrieb:  



Gewagte These.


Nein ist es nicht. Wie sonst wäre es zu erklären, dass bei der AFD ,Schwarze Mitbürger, Leute mit türkischem,Italienischen, Russischem  usw. Hintergrund Mitglieder bei der AFD sind u. oft auch auf vielen Ebenen Mandatsträger sind ?


Weil es auch bei Afrikanern, Türken, Italienern, Russen usw. Xenophobie gibt?


Mit dieser Antwort hab ich gerechnet. Also dann doch besser keine Menschen mit Ausländischen Hintergrund aufnehmen um wenigstens Xenophie auszuschliessen  .


Sie können machen was sie wollen- es ist alles falsch.

Nochmal: Auch Ausländer können ausländerfeindlich sein. Eigentlich auch logisch, wenn der Mensch in 99,9 Prozent aller Länder der Welt ein Ausländer ist. Wenn sich türkische Ausländerfeinde von der AfD vertreten fühlen, dann sollen sie halt da mitmachen. Die Tatsache, dass Ausländer in der Partei sind, schließt aber eine ausländerfeindliche Ausrichtung der AfD nicht aus.
#
pelo schrieb:  


Raggamuffin schrieb:  


pelo schrieb:  


Raggamuffin schrieb:  



Gewagte These.


Nein ist es nicht. Wie sonst wäre es zu erklären, dass bei der AFD ,Schwarze Mitbürger, Leute mit türkischem,Italienischen, Russischem  usw. Hintergrund Mitglieder bei der AFD sind u. oft auch auf vielen Ebenen Mandatsträger sind ?


Weil es auch bei Afrikanern, Türken, Italienern, Russen usw. Xenophobie gibt?


Mit dieser Antwort hab ich gerechnet. Also dann doch besser keine Menschen mit Ausländischen Hintergrund aufnehmen um wenigstens Xenophie auszuschliessen  .


Sie können machen was sie wollen- es ist alles falsch.

Nochmal: Auch Ausländer können ausländerfeindlich sein. Eigentlich auch logisch, wenn der Mensch in 99,9 Prozent aller Länder der Welt ein Ausländer ist. Wenn sich türkische Ausländerfeinde von der AfD vertreten fühlen, dann sollen sie halt da mitmachen. Die Tatsache, dass Ausländer in der Partei sind, schließt aber eine ausländerfeindliche Ausrichtung der AfD nicht aus.
#
Raggamuffin schrieb:

eine ausländerfeindliche Ausrichtung der AfD

Schau doch mal über den Tellerrand hinaus und danke Gott, dass es gerade jetzt die AfD gibt. Glaub mir, du willst dir nicht vorstellen, was jetzt los wäre, wenn die NPD diese Rolle einnehmen würde.
#
micl schrieb:  


Tafelberg schrieb:  


Wenn man das Programm betrachtet, ist die Gleichung AfD = Nazis reiner Populismus. Nazis lehnen Zuwanderung generell ab.


ich und andere haben auch nie behauptet, dass AFD Nazis sind. Aber die Sprache einiger AFD Funktionäre und den Pegida Fritzen sind schon sehr gewöhnungsbedürftig, um es vorsichtig auszudrücken


Ja, die AfD fischt auch am rechten Rand und deshalb hört man da auch "markige" Sprüche. Mir ist aber immer noch lieber, die Nazis wählen AfD, als wenn die NPD wieder stark wird (wäre ohne die AfD so).

o.k., endlich stimme ich Dir auch mal zu
ja und hätte ich Esel mich nicht zuerst nennen sollen... s.o.
#
Tafelberg schrieb:  


micl schrieb:  


Tafelberg schrieb:  


Wenn man das Programm betrachtet, ist die Gleichung AfD = Nazis reiner Populismus. Nazis lehnen Zuwanderung generell ab.


ich und andere haben auch nie behauptet, dass AFD Nazis sind. Aber die Sprache einiger AFD Funktionäre und den Pegida Fritzen sind schon sehr gewöhnungsbedürftig, um es vorsichtig auszudrücken


Ja, die AfD fischt auch am rechten Rand und deshalb hört man da auch "markige" Sprüche. Mir ist aber immer noch lieber, die Nazis wählen AfD, als wenn die NPD wieder stark wird (wäre ohne die AfD so).


o.k., endlich stimme ich Dir auch mal zu
ja und hätte ich Esel mich nicht zuerst nennen sollen... s.o.

Ich fand die NPD bei 2% ganz gut aufgehoben. Ob die nun 2% oder 1% haben ist doch schnuppe. Eine nationalistisch-neoliberale AfD allerdings möchte ich auch nicht in den Parlamenten erleben. Von daher tun mir hier die 1% Nazis und unter den 5% Rassisten und 3% sonstigen Verirrten schon mehr weh.


Teilen