Korruption bei WM-Vergabe an Deutschland?

#
Kann irgendwer eigentlich erklären, warum, selbst in dieser Version, nicht einfach der DFB das Geld gezahlt hat? Notfalls dafür einen Bank-Kredit aufnehmen? Wir bewerben uns für die WM, wobei der DFB wahrscheinlich alleine Millionen für Werbekampagnen und ähnliches ausgegeben hat, aber 6,7 Millionen, welche sicher wieder reinverdient werden, muss man sich das dann von einem Privatmann leihen, weil das OK vorher noch keine Einnahmen hatte? Das ist jetzt im ernst deren Version?
#
Niersbach gibt in der PK ja eine jämmerliche Figur ab
#
Also ich find's geil. 6,7 Mio zahlen um 250 Mio zurück zu bekommen! Nette Rendite, an wen darf ich mich wenden Herr Niersbach?
#
Kann irgendwer eigentlich erklären, warum, selbst in dieser Version, nicht einfach der DFB das Geld gezahlt hat? Notfalls dafür einen Bank-Kredit aufnehmen? Wir bewerben uns für die WM, wobei der DFB wahrscheinlich alleine Millionen für Werbekampagnen und ähnliches ausgegeben hat, aber 6,7 Millionen, welche sicher wieder reinverdient werden, muss man sich das dann von einem Privatmann leihen, weil das OK vorher noch keine Einnahmen hatte? Das ist jetzt im ernst deren Version?
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Wir bewerben uns für die WM, wobei der DFB wahrscheinlich alleine Millionen für Werbekampagnen und ähnliches ausgegeben hat, aber 6,7 Millionen, welche sicher wieder reinverdient werden, muss man sich das dann von einem Privatmann leihen, weil das OK vorher noch keine Einnahmen hatte? Das ist jetzt im ernst deren Version?

So, wie ich Niersbach verstanden habe: Ja, das ist deren Version. So komisch das auch klingt.

Ich frage mich im Moment, wer um alles in der Welt die Idee hatte, mit den Infos eine PK zu bestreiten. Ich verstehe, dass der Druck groß ist. Aber dann haut man halt eine Pressemitteilung raus, dass die Untersuchung noch andauert, und kündigt ggf. einen Termin an, an dem man was sagt. Oder sagt einfach gar nichts und hält halt den Druck aus. Aber das Ding da heute - das hat ja alles noch schlimmer gemacht.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Wir bewerben uns für die WM, wobei der DFB wahrscheinlich alleine Millionen für Werbekampagnen und ähnliches ausgegeben hat, aber 6,7 Millionen, welche sicher wieder reinverdient werden, muss man sich das dann von einem Privatmann leihen, weil das OK vorher noch keine Einnahmen hatte? Das ist jetzt im ernst deren Version?

So, wie ich Niersbach verstanden habe: Ja, das ist deren Version. So komisch das auch klingt.

Ich frage mich im Moment, wer um alles in der Welt die Idee hatte, mit den Infos eine PK zu bestreiten. Ich verstehe, dass der Druck groß ist. Aber dann haut man halt eine Pressemitteilung raus, dass die Untersuchung noch andauert, und kündigt ggf. einen Termin an, an dem man was sagt. Oder sagt einfach gar nichts und hält halt den Druck aus. Aber das Ding da heute - das hat ja alles noch schlimmer gemacht.
#
Hammersbald schrieb:  


Exil-Adler-NRW schrieb:
Wir bewerben uns für die WM, wobei der DFB wahrscheinlich alleine Millionen für Werbekampagnen und ähnliches ausgegeben hat, aber 6,7 Millionen, welche sicher wieder reinverdient werden, muss man sich das dann von einem Privatmann leihen, weil das OK vorher noch keine Einnahmen hatte? Das ist jetzt im ernst deren Version?


So, wie ich Niersbach verstanden habe: Ja, das ist deren Version. So komisch das auch klingt.


Ich frage mich im Moment, wer um alles in der Welt die Idee hatte, mit den Infos eine PK zu bestreiten. Ich verstehe, dass der Druck groß ist. Aber dann haut man halt eine Pressemitteilung raus, dass die Untersuchung noch andauert, und kündigt ggf. einen Termin an, an dem man was sagt. Oder sagt einfach gar nichts und hält halt den Druck aus. Aber das Ding da heute - das hat ja alles noch schlimmer gemacht.

in der Tat eine völlig merkwürdige und überflüssige PK. Auch wenn Niersbach anscheinend gar nicht eingebunden war in die seltsamen Finanztransaktionen, könnte ich mir einen Rücktritt demnächst vorstellen. Auch die DFB Landesverbände sind "not amused" über die Infopolitik.
#
Also ich find's geil. 6,7 Mio zahlen um 250 Mio zurück zu bekommen! Nette Rendite, an wen darf ich mich wenden Herr Niersbach?
#
Ich habe schon oft solche Angebote bekommen. Landen meistens bei mir im Spam Ordner.
#
Interessant auch, dass wir 2002 über Gelder, die wir von der Fifa bekommen sollen verhandeln müssen, ohne die wir die WM nicht ausrichten können. 2 Jahre nach der Vergabe, als längst schon alle Planungen für die neuen Stadien etc. abgeschlossen waren (was auch schon Millionen gekostet haben wird). Was denn wenn das nicht gezahlt worden wäre? Hätten dann alle gesagt. Tja Pech, dann fällt 2006 die WM aus?
#
Ich habe schon oft solche Angebote bekommen. Landen meistens bei mir im Spam Ordner.
#
Diese sind doch echt? Verdammt!!!
#
Wenn das OK sich 10 Mio Franken bei Dreyfus geliehen hat, wieso erfolgt die Rückzahlung des Darlehens dann an die FIFA ???
#
Hammersbald schrieb:  


Exil-Adler-NRW schrieb:
Wir bewerben uns für die WM, wobei der DFB wahrscheinlich alleine Millionen für Werbekampagnen und ähnliches ausgegeben hat, aber 6,7 Millionen, welche sicher wieder reinverdient werden, muss man sich das dann von einem Privatmann leihen, weil das OK vorher noch keine Einnahmen hatte? Das ist jetzt im ernst deren Version?


So, wie ich Niersbach verstanden habe: Ja, das ist deren Version. So komisch das auch klingt.


Ich frage mich im Moment, wer um alles in der Welt die Idee hatte, mit den Infos eine PK zu bestreiten. Ich verstehe, dass der Druck groß ist. Aber dann haut man halt eine Pressemitteilung raus, dass die Untersuchung noch andauert, und kündigt ggf. einen Termin an, an dem man was sagt. Oder sagt einfach gar nichts und hält halt den Druck aus. Aber das Ding da heute - das hat ja alles noch schlimmer gemacht.

in der Tat eine völlig merkwürdige und überflüssige PK. Auch wenn Niersbach anscheinend gar nicht eingebunden war in die seltsamen Finanztransaktionen, könnte ich mir einen Rücktritt demnächst vorstellen. Auch die DFB Landesverbände sind "not amused" über die Infopolitik.
#
Tafelberg schrieb:

in der Tat eine völlig merkwürdige und überflüssige PK. Auch wenn Niersbach anscheinend gar nicht eingebunden war in die seltsamen Finanztransaktionen, könnte ich mir einen Rücktritt demnächst vorstellen. Auch die DFB Landesverbände sind "not amused" über die Infopolitik.

Die Clubbosse dagegen halten anstelle ihrem Mund lieber in dumpfer und überflüssiger Solidarität zu Niersbach. Leider auch unser HB.
http://www.t-online.de/sport/fussball/id_75890362/-das-ist-schaebig-sammer-attackiert-zwanziger-in-wm-affaere.html
#
Tafelberg schrieb:

in der Tat eine völlig merkwürdige und überflüssige PK. Auch wenn Niersbach anscheinend gar nicht eingebunden war in die seltsamen Finanztransaktionen, könnte ich mir einen Rücktritt demnächst vorstellen. Auch die DFB Landesverbände sind "not amused" über die Infopolitik.

Die Clubbosse dagegen halten anstelle ihrem Mund lieber in dumpfer und überflüssiger Solidarität zu Niersbach. Leider auch unser HB.
http://www.t-online.de/sport/fussball/id_75890362/-das-ist-schaebig-sammer-attackiert-zwanziger-in-wm-affaere.html
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Die Clubbosse dagegen halten anstelle ihrem Mund lieber in dumpfer und überflüssiger Solidarität zu Niersbach. Leider auch unser HB.

wes brot ich ess, des lied ich sing. und: wer sich zuerst aus dem fenster lehnt hat verloren.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Die Clubbosse dagegen halten anstelle ihrem Mund lieber in dumpfer und überflüssiger Solidarität zu Niersbach. Leider auch unser HB.

wes brot ich ess, des lied ich sing. und: wer sich zuerst aus dem fenster lehnt hat verloren.
#
peter schrieb:  


WuerzburgerAdler schrieb:
Die Clubbosse dagegen halten anstelle ihrem Mund lieber in dumpfer und überflüssiger Solidarität zu Niersbach. Leider auch unser HB.


wes brot ich ess, des lied ich sing. und: wer sich zuerst aus dem fenster lehnt hat verloren.

Das übliche Procedere, klar. Dass sich Sammer zu Wort meldet ist klar. HB hätte getrost darauf verzichten können.
Am Ende wird man sich erschüttert zeigen, schonungslose Aufklärung fordern, aber gleichzeitig auf die - trotz all der Korruption - unermesslichen Verdienste der betreffenden Herrschaften verweisen und darum bitten, zur Tagesordnung überzugehen.
#
peter schrieb:  


WuerzburgerAdler schrieb:
Die Clubbosse dagegen halten anstelle ihrem Mund lieber in dumpfer und überflüssiger Solidarität zu Niersbach. Leider auch unser HB.


wes brot ich ess, des lied ich sing. und: wer sich zuerst aus dem fenster lehnt hat verloren.

Das übliche Procedere, klar. Dass sich Sammer zu Wort meldet ist klar. HB hätte getrost darauf verzichten können.
Am Ende wird man sich erschüttert zeigen, schonungslose Aufklärung fordern, aber gleichzeitig auf die - trotz all der Korruption - unermesslichen Verdienste der betreffenden Herrschaften verweisen und darum bitten, zur Tagesordnung überzugehen.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Am Ende wird man sich erschüttert zeigen, schonungslose Aufklärung fordern, aber gleichzeitig auf die - trotz all der Korruption - unermesslichen Verdienste der betreffenden Herrschaften verweisen und darum bitten, zur Tagesordnung überzugehen.

ganz genau. und wenn niersbach geopfert wurde wird zwanziger auch wieder ruhiger. dann klopft man sich auf die schultern, lobt sich für die aufklärung und die karawane zieht weiter.
#
Der Niersbach wird in den nächsten Tagen als DFB-Präsident zurück treten, da bin ich ziemlich sicher.

Krass ist, dass der Beckenbauer - der ja offensichtlich der entscheidende Mann in der Geschichte ist und Niersbach höchstens eine Randfigur - bislang seinen angeblichen "Freund" so hängen lässt und ihn kommentarlos ins Messer laufen lässt.
#
Tafelberg schrieb:

in der Tat eine völlig merkwürdige und überflüssige PK. Auch wenn Niersbach anscheinend gar nicht eingebunden war in die seltsamen Finanztransaktionen, könnte ich mir einen Rücktritt demnächst vorstellen. Auch die DFB Landesverbände sind "not amused" über die Infopolitik.

Die Clubbosse dagegen halten anstelle ihrem Mund lieber in dumpfer und überflüssiger Solidarität zu Niersbach. Leider auch unser HB.
http://www.t-online.de/sport/fussball/id_75890362/-das-ist-schaebig-sammer-attackiert-zwanziger-in-wm-affaere.html
#
WuerzburgerAdler schrieb:  


Tafelberg schrieb:
in der Tat eine völlig merkwürdige und überflüssige PK. Auch wenn Niersbach anscheinend gar nicht eingebunden war in die seltsamen Finanztransaktionen, könnte ich mir einen Rücktritt demnächst vorstellen. Auch die DFB Landesverbände sind "not amused" über die Infopolitik.


Die Clubbosse dagegen halten anstelle ihrem Mund lieber in dumpfer und überflüssiger Solidarität zu Niersbach. Leider auch unser HB.http://www.t-online.de/sport/fussball/id_75890362/-das-ist-schaebig-sammer-attackiert-zwanziger-in-wm-affaere.html

in der FAZ Sonntagsausgabe, Link habe ich nicht, stand aber, dass anscheinend schon nach einem Nachfolger gesucht wird (ich tippe auf Rauball oder Strutz).
in der Sache blicke ich nicht mehr durch: ist es ein widerwertiger Rachefeldzug von Zwanziger, der nichts zu verlieren hat? Ich verstehe es derzeit nicht.
#
AdlerWien schrieb:

Oha. Veh beschwert sich in der PK über Soziale Netzwerke.

Und spricht davon, dass es nicht anders geht als korrupt zu sein, sonst hätten "wir" die WM nicht bekommen. Beckenbauer (Netzer, Niersbach und Konsorten) dürfen dadurch nicht beschädigt werden, sie hätten sich ja nicht selbst bereichert!!!

Gestern im "Flutlicht" hat der Calmund auch davon gefaselt, dass wir ein "Sommermärchen" hatten und das alles nicht anders geht!

Der Zweck heiligt die Mittel. Die meinen es alles gut! VW, Deutsche Bank, Flick, DFB, Niersbach die Wohlfühloase, Beckenbauer, Netzer und die, die es aufdecken sind die Nestbeschmutzer.

Die haben eine  Vorbildfunktion und rechtfertigen Korruption?!!!!
Unglaublich!
ismirdochegal! schrieb:

Und spricht davon, dass es nicht anders geht als korrupt zu sein, sonst hätten "wir" die WM nicht bekommen. Beckenbauer (Netzer, Niersbach und Konsorten) dürfen dadurch nicht beschädigt werden, sie hätten sich ja nicht selbst bereichert!!!


Gestern im "Flutlicht" hat der Calmund auch davon gefaselt, dass wir ein "Sommermärchen" hatten und das alles nicht anders geht!


Der Zweck heiligt die Mittel. Die meinen es alles gut! VW, Deutsche Bank, Flick, DFB, Niersbach die Wohlfühloase, Beckenbauer, Netzer und die, die es aufdecken sind die Nestbeschmutzer.


Die haben eine  Vorbildfunktion und rechtfertigen Korruption?!!!!
Unglaublich!

Ist tatsächlich unglaublich und vor allem die Summen die da im Spiel sind!!
Verhältnisse wie in Grichenland!!

Da geht bzw. ging mal garnix ohne Bestechung!!

Deutschland die Bananenrepublik, sage ich schon lange.
ismirdochegal! schrieb:

Und spricht davon, dass es nicht anders geht als korrupt zu sein, sonst hätten "wir" die WM nicht bekommen. Beckenbauer (Netzer, Niersbach und Konsorten) dürfen dadurch nicht beschädigt werden, sie hätten sich ja nicht selbst bereichert!!!


Gestern im "Flutlicht" hat der Calmund auch davon gefaselt, dass wir ein "Sommermärchen" hatten und das alles nicht anders geht!


Der Zweck heiligt die Mittel. Die meinen es alles gut! VW, Deutsche Bank, Flick, DFB, Niersbach die Wohlfühloase, Beckenbauer, Netzer und die, die es aufdecken sind die Nestbeschmutzer.

Nun, ich habe da eine andere Meinung dazu.

Statt eine sinnlose PRK einzuberufen, in der man hanebüchene Ausflüchte daherstammelt, wäre es besser gewesen, die Karten auf den Tisch zu legen. Zurücktreten müssen die Verantwortlichen ohnehin. Das wird vielleicht noch Niersbach jucken, die anderen aber nicht.
In einer Opferrolle, bei der man in der bösen FIFA-Welt gar nicht anders konnte, als mit kleinen Gefälligkeiten der Bewerbung auf die Sprünge zu helfen, wäre man zumindest in der Öffentlichkeit besser dagestanden.
Wenn man dann noch mithilfe guter Anwälte es so hingedreht hätte, dass die 6,7 Mios zu diesem Zweck bereitgestellt wurden, ohne dass man kriminelle Handlungen zugibt (direkte Geldübergaben sind ohnehin nicht mehr nachzuweisen), hätte man sich ohne großen Gesichtsverlust aus der Affäre gezogen. Schließlich war man praktisch zu diesem Handeln gezwungen, wenn man eine WM wollte, und die war doch auch schön.

Dies ist keine moralische Wertung, sondern nur eine Betrachtung der Abwehr-"Strategie" der Betroffenen.
Ich verstehe ehrlich gesagt überhaupt nicht, warum jetzt, fast 10 Jahre nach der WM, um deren Vergabe ein solcher Hype gemacht wird. Spätestens (aber allerspätestens) seit Blatter im Amt ist, weiß man doch, dass die FIFA ein korrupter Haufen ist; von ganz oben bis sehr weit nach unten. Und darum hat es auch spätestens seit Blatter im Amt ist, keine WM-Vergabe ohne Bestechung mehr gegeben. Wer sich heute darüber aufregt, echauffiert sich entweder künstlich oder er war in der Vergangenheit sehr blauäugig.

Oder glaubt jemand ernsthaft, dass der Franzl damals die WM-Juroren mit seiner Intelligenz überzeugt hat?

Wie wenig sich die FIFA-Funktionäre um die Meinung der Öffentlichkeit scheren, sieht man ja daran, dass einer wie Platini überhaupt nicht daran denkt, seine Kandidatur zurückzuziehen. Und ich glaube nach wie vor, dass der auch gewählt wird, wenn er zur Wahl zugelassen wird. Sonst würde man ja das gesamte System Blatter verabschieden, zum (finanziellen) Nachteil fast aller Funktionäre.


Teilen