Ist Veh noch zu (er) tragen


Thread wurde von littlecrow am Montag, 07. März 2016, 09:41 Uhr um 09:41 Uhr gesperrt weil:
Thread aus gegebenem Anlass geschlossen.
#
Schäfer hat einen Kommentar zur öffentlichen Kritik von Veh an der Mannschaft getan (dass er konträr handeln würde und das nicht gut fand) ... Veh war sehr sehr zickig und hat gesagt, dass er das von Schäfer gewohnt sei und dass er da eine Bewerbung (für einen potenziellen freien Trainerstuhl) abgegeben hätte. Vom Moderator angesprochen sagte Veh, er wolle darüber nicht weiter reden - ersparte sich aber trotzdem nicht noch 1-2 Seitenhiebe, dass er das von Schäfer ja kenne und er jetzt nicht über Winnie Schäfer reden will.

Das kannst du sicher zeitnah als Video im Internet finden.
#
JayJay1986 schrieb:

Schäfer hat einen Kommentar zur öffentlichen Kritik von Veh an der Mannschaft getan (dass er konträr handeln würde und das nicht gut fand) ... Veh war sehr sehr zickig und hat gesagt, dass er das von Schäfer gewohnt sei und dass er da eine Bewerbung (für einen potenziellen freien Trainerstuhl) abgegeben hätte. Vom Moderator angesprochen sagte Veh, er wolle darüber nicht weiter reden - ersparte sich aber trotzdem nicht noch 1-2 Seitenhiebe, dass er das von Schäfer ja kenne und er jetzt nicht über Winnie Schäfer reden will.


Das kannst du sicher zeitnah als Video im Internet finden.

Wovon träume ich nachts? Von Heldt als VV und Schäfer als Trainer.... zum Glück bin ich bislang immer schweißgebadet aufgewacht und dann war es doch "nur" ein Alptraum.
#
Dies ist die Bilanz von Armin Veh in den letzten beiden Jahren. Diesem Mann vertrauen unsere Verantwortlichen die Zukunft an.

28 Spiele,
23:53 Tore,
Tordifferenz -30,
8 Unentschieden,
13 Niederlagen.
Und in diesen 28 Spielen:

5 Siege.
#
Spreeadler schrieb:

Dies ist die Bilanz von Armin Veh in den letzten beiden Jahren. Diesem Mann vertrauen unsere Verantwortlichen die Zukunft an.


28 Spiele,
23:53 Tore,
Tordifferenz -30,
8 Unentschieden,
13 Niederlagen.
Und in diesen 28 Spielen:


5 Siege.

Ist doch ganz okay. Weiter, immer weiter!
#
Kann mal jemand schreiben, was zwischen Veh und Schäfer eben gelaufen ist? Bzw wieso sich Veh daneben benommen hat? Habs leider verpasst.
#
Fiete schrieb:

was zwischen Veh und Schäfer eben gelaufen ist? Bzw wieso sich Veh daneben benommen hat?

Daneben benommen? Bei diesem Ex-Oxxen, der uns schon immer gehasst hat?
#
Ich bin auf jeden Fall dafür das gegen Bremen jemand Anderes auf der Bank sitzt und wenn es der Zeugwart oder der Busfahrer ist.
#
Die Hertha jetzt mit mehr als doppelt sovielen Punkten. HERTHA. Meine Fresse.
#
Freidenker schrieb:

Die Hertha jetzt mit mehr als doppelt sovielen Punkten. HERTHA. Meine Fresse.

sehr gut erkannt, die Spieler von denen im 1:1- Vergleich sind wohl mkaum besser oder gar doppelt so gut wie unsere!
Und was ist nun der wesentliche Unterschied???
#
Ist Veh  noch zu ertragen?

Nein!
#
Schäfer hat einen Kommentar zur öffentlichen Kritik von Veh an der Mannschaft getan (dass er konträr handeln würde und das nicht gut fand) ... Veh war sehr sehr zickig und hat gesagt, dass er das von Schäfer gewohnt sei und dass er da eine Bewerbung (für einen potenziellen freien Trainerstuhl) abgegeben hätte. Vom Moderator angesprochen sagte Veh, er wolle darüber nicht weiter reden - ersparte sich aber trotzdem nicht noch 1-2 Seitenhiebe, dass er das von Schäfer ja kenne und er jetzt nicht über Winnie Schäfer reden will.

Das kannst du sicher zeitnah als Video im Internet finden.
#
Danke. Klingt für mich alles so, als wäre Veh bald reif.
Ich kann mir einfach nicht vorstellen (doch, eigentlich schon..), dass man so planlos in die Winterpause gehen will.
An einem Trainer festzuhalten finde ich grundsätzlich i.O., aber was bei uns gerade abgeht ist Slapstick..
#
Noch hat Magath nicht in Japan unterschrieben. Wenn man schnell handelt, kann man ihn vielleicht noch umstimmen. Und nicht das wir uns falsch verstehen: Ich möchte Magath hier nicht langfristig sehen. Aber ich könnte sehr gut damit leben, wenn man ihm einen Vertrag nur für die Rückrunde gibt.
#
Krass, wenn man sich mal hier oder übrigens auch in Facebook so durchliest, kommt man auf gefühlte 90% Anti- AV-Haltung. Und das z.T. nicht unbedingt von irgendwelchen Trollen, Nicht-Stadion-Gänger oder sonstwen, sondern oftmals sogar von denjenigen, die einen normalerweise bei jedem bösen Wort über die eigenen sofort wüst beschimpfen.
#
Der Auftritt von Armin Veh nach dem BVB-Spiel bei Sky empfand ich als unterste Schublade. Winfried Schäfer hat recht mit Seiner Aussage, dass man Kritik nicht öffentlich über die Medien führt. Selbst wenn Kritik nicht-öffentlich geübt wird, solte man einen Mitarbeiter nicht einmal vor anderen kritisieren. Das ist das ABC der Führungstechnik und deshalb unglaublich, dass selbst in der Sky-Runde niemand dies wusste.

Wieso Patrick Wasserzier weiss, was Veh schon alles intern versucht hat, steht auch in den Sternen. Was sich Journalisten herausnehmen ist unglaublich. Jedem anderen Trainer wäre die Frage gestellt worden, ob er denn am kommenden Spieltag noch auf der Bank sitzt.  Nur bei Armin Veh machen sie das nicht. Veh ernet wohl die Früchte seiner Medienarbeit. Darin ist er wohl ziemtlich gut. Nur nutzt das der SGE nicht, nur ihm.
#
90 Prozent.
Ich würde eher auf 95 % tippen.
Selbst die Presse und viele andere unparteiischE stellen Veh in Frage.

Möchte mal gerne wissen,  was Hb und BH
Sich jeden Tag anhören müssen,  weil sie Veh nicht entlassen.
Da muss eigentlich noch was anderes
Dahinter stecken.
Oder Veh hat einen so hoch dotierten Vertrag,  das man sich eine Entlassung nicht leisten kann.
#
Die Rückkehr nach Stuttgart, großer Fehler, alles was er da mal erreicht hat geht in Vergessenheit.
Stattdessen erinnern sich alle nur noch daran wie er da abgetreten ist in seiner zweiten Amtszeit.

Selbiges hier, der Erfolg mit dem Aufstieg, der direkte Sprung in die EL, die schöne EL Saison.
Alles geht leider langsam durch diese Hinrunde in Vergessenheit, am Ende droht ihm hier dass nur noch ein negativer Ruf da ist.

#
Mainhattener schrieb:

am Ende droht ihm hier dass nur noch ein negativer Ruf da ist.

Isser schon weg...?
#
Noch hat Magath nicht in Japan unterschrieben. Wenn man schnell handelt, kann man ihn vielleicht noch umstimmen. Und nicht das wir uns falsch verstehen: Ich möchte Magath hier nicht langfristig sehen. Aber ich könnte sehr gut damit leben, wenn man ihm einen Vertrag nur für die Rückrunde gibt.
#
Brodowin schrieb:

Noch hat Magath nicht in Japan unterschrieben. Wenn man schnell handelt, kann man ihn vielleicht noch umstimmen. Und nicht das wir uns falsch verstehen: Ich möchte Magath hier nicht langfristig sehen. Aber ich könnte sehr gut damit leben, wenn man ihm einen Vertrag nur für die Rückrunde gibt.

Der käm wahrscheinlich nur wenn er einen Vertrag über min. 3 Jahre als Trainer, Sportdirektor, VV oder Präsident bekommen würde- natürlich alles gleichzeitig. Das werden die Verantwortlichen kaum akzeptieren.

Aber eines wären die Spieler ganz schnell: Topfit
#
Der Auftritt von Armin Veh nach dem BVB-Spiel bei Sky empfand ich als unterste Schublade. Winfried Schäfer hat recht mit Seiner Aussage, dass man Kritik nicht öffentlich über die Medien führt. Selbst wenn Kritik nicht-öffentlich geübt wird, solte man einen Mitarbeiter nicht einmal vor anderen kritisieren. Das ist das ABC der Führungstechnik und deshalb unglaublich, dass selbst in der Sky-Runde niemand dies wusste.

Wieso Patrick Wasserzier weiss, was Veh schon alles intern versucht hat, steht auch in den Sternen. Was sich Journalisten herausnehmen ist unglaublich. Jedem anderen Trainer wäre die Frage gestellt worden, ob er denn am kommenden Spieltag noch auf der Bank sitzt.  Nur bei Armin Veh machen sie das nicht. Veh ernet wohl die Früchte seiner Medienarbeit. Darin ist er wohl ziemtlich gut. Nur nutzt das der SGE nicht, nur ihm.
#
SGE_1 schrieb:

Der Auftritt von Armin Veh nach dem BVB-Spiel bei Sky empfand ich als unterste Schublade. Winfried Schäfer hat recht mit Seiner Aussage, dass man Kritik nicht öffentlich über die Medien führt. Selbst wenn Kritik nicht-öffentlich geübt wird, solte man einen Mitarbeiter nicht einmal vor anderen kritisieren. Das ist das ABC der Führungstechnik und deshalb unglaublich, dass selbst in der Sky-Runde niemand dies wusste.

Das ist doch Blödsinn. Man sollte auch mal ein bisschen sachlich bleiben. Ich bin (wie fast alle) auch der Meinung, dass Veh schnellstmöglich abgelöst werden muss, zum Wohle der Eintracht. Dass er jetzt mal ein bisschen emotional reagiert, wenn irgendein Trainer-Dino, der auf irgendeiner Karibik-Insel arbeitet und von Eintracht Frankfurt so weit weg ist wie die Karibik von der Antarktis  meint, sich über seine Arbeitsweise äußern zu müssen, finde ich mehr als nachvollziehbar. Bei aller berechtigten Kritik am Trainer, sollte man auch mal davon weg kommen, jede Aussage von ihm irgendwie so zu nutzen, um ihn fertig zu machen.  Man kann doch nicht auf der einen Seite immer die „Wohlfühloase“ anprangern und dann gleichzeitig meckern, wenn mal Klartext gesprochen wird und auch mal öffentlicher Druck aufgebaut wird.

Ich glaube tatsächlich, dass Veh die ganze Situation ziemlich nahe geht. Und ich nehme ihm auch ab, dass ihm die Eintracht am Herzen liegt. Und dass es ihm derzeit schlecht geht, kann man ihm ansehen. Von daher finde ich es unangebracht, ihn als Person zu diffamieren. Das hat er nicht verdient. Irgendjemand hat diese Woche hier geschrieben (sinngemäß): "Ich würde auch lieber mit Veh abends ein Bier trinken, als mit Tuchel, Guardiola, Favre. Trotzdem sind die letztgenannten vermutlich bessere Trainer".  Dem schließe ich mich ausdrücklich an.  

Ändert aber nix an der Tatsache, dass ich ihm nicht zutraue, den Abstieg zu verhindern. Daher bin ich für einen Trainerwechsel. Nicht mehr nicht weniger.
#
SGE_1 schrieb:

Der Auftritt von Armin Veh nach dem BVB-Spiel bei Sky empfand ich als unterste Schublade. Winfried Schäfer hat recht mit Seiner Aussage, dass man Kritik nicht öffentlich über die Medien führt. Selbst wenn Kritik nicht-öffentlich geübt wird, solte man einen Mitarbeiter nicht einmal vor anderen kritisieren. Das ist das ABC der Führungstechnik und deshalb unglaublich, dass selbst in der Sky-Runde niemand dies wusste.

Das ist doch Blödsinn. Man sollte auch mal ein bisschen sachlich bleiben. Ich bin (wie fast alle) auch der Meinung, dass Veh schnellstmöglich abgelöst werden muss, zum Wohle der Eintracht. Dass er jetzt mal ein bisschen emotional reagiert, wenn irgendein Trainer-Dino, der auf irgendeiner Karibik-Insel arbeitet und von Eintracht Frankfurt so weit weg ist wie die Karibik von der Antarktis  meint, sich über seine Arbeitsweise äußern zu müssen, finde ich mehr als nachvollziehbar. Bei aller berechtigten Kritik am Trainer, sollte man auch mal davon weg kommen, jede Aussage von ihm irgendwie so zu nutzen, um ihn fertig zu machen.  Man kann doch nicht auf der einen Seite immer die „Wohlfühloase“ anprangern und dann gleichzeitig meckern, wenn mal Klartext gesprochen wird und auch mal öffentlicher Druck aufgebaut wird.

Ich glaube tatsächlich, dass Veh die ganze Situation ziemlich nahe geht. Und ich nehme ihm auch ab, dass ihm die Eintracht am Herzen liegt. Und dass es ihm derzeit schlecht geht, kann man ihm ansehen. Von daher finde ich es unangebracht, ihn als Person zu diffamieren. Das hat er nicht verdient. Irgendjemand hat diese Woche hier geschrieben (sinngemäß): "Ich würde auch lieber mit Veh abends ein Bier trinken, als mit Tuchel, Guardiola, Favre. Trotzdem sind die letztgenannten vermutlich bessere Trainer".  Dem schließe ich mich ausdrücklich an.  

Ändert aber nix an der Tatsache, dass ich ihm nicht zutraue, den Abstieg zu verhindern. Daher bin ich für einen Trainerwechsel. Nicht mehr nicht weniger.
#
er soll einfach gehen solange er noch nicht bei 100% der fans zum hassobjekt geworden ist.
#
JayJay1986 schrieb:

Schäfer hat einen Kommentar zur öffentlichen Kritik von Veh an der Mannschaft getan (dass er konträr handeln würde und das nicht gut fand) ... Veh war sehr sehr zickig und hat gesagt, dass er das von Schäfer gewohnt sei und dass er da eine Bewerbung (für einen potenziellen freien Trainerstuhl) abgegeben hätte. Vom Moderator angesprochen sagte Veh, er wolle darüber nicht weiter reden - ersparte sich aber trotzdem nicht noch 1-2 Seitenhiebe, dass er das von Schäfer ja kenne und er jetzt nicht über Winnie Schäfer reden will.


Das kannst du sicher zeitnah als Video im Internet finden.

Wovon träume ich nachts? Von Heldt als VV und Schäfer als Trainer.... zum Glück bin ich bislang immer schweißgebadet aufgewacht und dann war es doch "nur" ein Alptraum.
#
https://m.youtube.com/watch?v=WbQhj92YGbc&feature=youtu.be

Wen es interessiert. Das Scharmützel von Veh und Schäfer
#
https://m.youtube.com/watch?v=WbQhj92YGbc&feature=youtu.be

Wen es interessiert. Das Scharmützel von Veh und Schäfer
#
Naja, hab jetzt schlimmeres erwartet..
#
SGE_1 schrieb:

Der Auftritt von Armin Veh nach dem BVB-Spiel bei Sky empfand ich als unterste Schublade. Winfried Schäfer hat recht mit Seiner Aussage, dass man Kritik nicht öffentlich über die Medien führt. Selbst wenn Kritik nicht-öffentlich geübt wird, solte man einen Mitarbeiter nicht einmal vor anderen kritisieren. Das ist das ABC der Führungstechnik und deshalb unglaublich, dass selbst in der Sky-Runde niemand dies wusste.

Das ist doch Blödsinn. Man sollte auch mal ein bisschen sachlich bleiben. Ich bin (wie fast alle) auch der Meinung, dass Veh schnellstmöglich abgelöst werden muss, zum Wohle der Eintracht. Dass er jetzt mal ein bisschen emotional reagiert, wenn irgendein Trainer-Dino, der auf irgendeiner Karibik-Insel arbeitet und von Eintracht Frankfurt so weit weg ist wie die Karibik von der Antarktis  meint, sich über seine Arbeitsweise äußern zu müssen, finde ich mehr als nachvollziehbar. Bei aller berechtigten Kritik am Trainer, sollte man auch mal davon weg kommen, jede Aussage von ihm irgendwie so zu nutzen, um ihn fertig zu machen.  Man kann doch nicht auf der einen Seite immer die „Wohlfühloase“ anprangern und dann gleichzeitig meckern, wenn mal Klartext gesprochen wird und auch mal öffentlicher Druck aufgebaut wird.

Ich glaube tatsächlich, dass Veh die ganze Situation ziemlich nahe geht. Und ich nehme ihm auch ab, dass ihm die Eintracht am Herzen liegt. Und dass es ihm derzeit schlecht geht, kann man ihm ansehen. Von daher finde ich es unangebracht, ihn als Person zu diffamieren. Das hat er nicht verdient. Irgendjemand hat diese Woche hier geschrieben (sinngemäß): "Ich würde auch lieber mit Veh abends ein Bier trinken, als mit Tuchel, Guardiola, Favre. Trotzdem sind die letztgenannten vermutlich bessere Trainer".  Dem schließe ich mich ausdrücklich an.  

Ändert aber nix an der Tatsache, dass ich ihm nicht zutraue, den Abstieg zu verhindern. Daher bin ich für einen Trainerwechsel. Nicht mehr nicht weniger.
#
Brodowin schrieb:

Das ist doch Blödsinn. Man sollte auch mal ein bisschen sachlich bleiben. Ich bin (wie fast alle) auch der Meinung, dass Veh schnellstmöglich abgelöst werden muss, zum Wohle der Eintracht. Dass er jetzt mal ein bisschen emotional reagiert, wenn irgendein Trainer-Dino, der auf irgendeiner Karibik-Insel arbeitet und von Eintracht Frankfurt so weit weg ist wie die Karibik von der Antarktis  meint, sich über seine Arbeitsweise äußern zu müssen, finde ich mehr als nachvollziehbar. Bei aller berechtigten Kritik am Trainer, sollte man auch mal davon weg kommen, jede Aussage von ihm irgendwie so zu nutzen, um ihn fertig zu machen.  Man kann doch nicht auf der einen Seite immer die „Wohlfühloase“ anprangern und dann gleichzeitig meckern, wenn mal Klartext gesprochen wird und auch mal öffentlicher Druck aufgebaut wird.


Ich glaube tatsächlich, dass Veh die ganze Situation ziemlich nahe geht. Und ich nehme ihm auch ab, dass ihm die Eintracht am Herzen liegt. Und dass es ihm derzeit schlecht geht, kann man ihm ansehen. Von daher finde ich es unangebracht, ihn als Person zu diffamieren. Das hat er nicht verdient. Irgendjemand hat diese Woche hier geschrieben (sinngemäß): "Ich würde auch lieber mit Veh abends ein Bier trinken, als mit Tuchel, Guardiola, Favre. Trotzdem sind die letztgenannten vermutlich bessere Trainer".  Dem schließe ich mich ausdrücklich an.  


Ändert aber nix an der Tatsache, dass ich ihm nicht zutraue, den Abstieg zu verhindern. Daher bin ich für einen Trainerwechsel. Nicht mehr nicht weniger.

Sehr guter Beitrag. Deckt sich zu 100% mit meiner Meinung. Ich bin fast froh das Veh endlich mal emotional reagiert und zeigt das ihm nicht alles egal ist... den Anschein hatte ich nämlich monatelang, wo Dienst nach Vorschrift gemacht wurde, Wochenend-Heimfahrten wichtiger waren als Training und Testspiele... vielleicht ist Veh jetzt endlich auf den Trichter gekommen das man so im vorbeigehen keinen Bundesligaverein trainieren kann. Vielleicht ging das noch vor 25 Jahren. Heute nicht mehr!
#
Chinesische Sprichwörter:

Nur ein schlechter Handwerker schiebt die Schuld auf sein Werkzeug

Löse das Problem, nicht die Schuldfrage

Nicht der Wind, sondern das Segel bestimmt die Richtung

Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen

Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut

Ein gefällter Baum wirft keinen Schatten

Besser auf neuen Wegen etwas stolpern als in alten Pfaden auf der Stelle zu treten  
#
Spreeadler schrieb:

Dies ist die Bilanz von Armin Veh in den letzten beiden Jahren. Diesem Mann vertrauen unsere Verantwortlichen die Zukunft an.


28 Spiele,
23:53 Tore,
Tordifferenz -30,
8 Unentschieden,
13 Niederlagen.
Und in diesen 28 Spielen:


5 Siege.

Ist doch ganz okay. Weiter, immer weiter!
#
Spreeadler schrieb:

Dies ist die Bilanz von Armin Veh in den letzten beiden Jahren. Diesem Mann vertrauen unsere Verantwortlichen die Zukunft an.


28 Spiele,
23:53 Tore,
Tordifferenz -30,
8 Unentschieden,
13 Niederlagen.
Und in diesen 28 Spielen:


5 Siege

Der muss ja auch mit Vereinen arbeiten, die kein Potenzial haben.

Nicht auszudenken, wenn er jetzt noch neue Spieler holt, mit denen der neue Trainer nichts anfangen kann. Dann hat die Führungsetage wirklich alles dafür getan, dass der Umsatz im nächsten Jahr dramatisch einbricht.

Hier freut man sich mittlerweile schon, wenn die Spieler ein wenig laufen. Spielerisch war das wieder ein Offenbarungseid.

Und heute wieder der Linie treu geblieben und nicht (zwangsweise) gewechselt. Gacinovic muss bestraft werden. Der ist das letzte mal aus dem Rahmen gefallen. Ausserdem hätten mit dem schnellen Spieler Konter nichts gebracht.


Teilen