Warum Vehs Wutrede ein weiterer Schritt in die falsche Richtung gewesen ist!

#
etienneone schrieb:

Das Thema wird sich ganz von selbst regeln. Eine Heimniederlage gegen Bremen und es wird richtig muckelig in Frankfurt...

das schlimme ist, dass man eigentlich fast schon auf diese niederlage hoffen muss. bei nem sieg wird veh sicherlich noch mindestens seine 5-6 rückrundespiele zeit bekommen. und dann isses vermutlich schon zu spät.
#
Ich mag mir gar nicht ausmalen, was für eine Aussenwirkung das Festhalten des Vorstandes an Armin Veh hat, sollte die Mannschaft in Dortmund eine Riesenklatsche bekommen. Das wäre dann wieder einmal so schnell nicht mehr zu reparieren.

Das Schlimme dabei ist, dass man die Mannschaft in so einem Fall sogar noch verstehen kann, wenn sie von Ihrem eigenen Vorgesetzten öffentlich derart heruntergeputzt wird. Zumindest dann, wenn die Spieler am eigenen Leib erfahren mussten, dass Armin Veh seinen Job schlecht macht.
#
Basaltkopp schrieb:  


Kadaj schrieb:  


Basaltkopp schrieb:  


Kadaj schrieb:  


etienneone schrieb:
Das Thema wird sich ganz von selbst regeln. Eine Heimniederlage gegen Bremen und es wird richtig muckelig in Frankfurt...


das schlimme ist, dass man eigentlich fast schon auf diese niederlage hoffen muss. bei nem sieg wird veh sicherlich noch mindestens seine 5-6 rückrundespiele zeit bekommen. und dann isses vermutlich schon zu spät.


Macht die Augen auf. Diese 5-6 Spiele bekommt Veh so oder so. Auch wenn wir mit 14 Punkten in die Winterpause gehen.


ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass die sich bei uns im vorstand/ar derart das hirn weggesoffen haben, um veh tatsächlich bei 14 punkten noch in die rückrunde mitzuschleifen.


Du bist doch schon lange genug dabei, um zu wissen, dass es wirklich so kommen wird.

ob dus glaubst oder nicht, aber ich kann es mir tatsächlich nicht vorstellen. eben weil man beim letzten abstieg schon den fehler gemacht hat, zu lange am trainer festzuhalten. und bei 14 punkten und dann vermutlich tabellenplatz 16/17 würde man die reisleine ziehen, alles andere kann ich mir einfach nicht vorstellen. da kann veh noch so dicke mit dem ar sein. die wissen doch selbst, dass sonst dann bei der ersten heimniederlage in der rückrunde sowas von die hütte brennt.
#
Kadaj schrieb:

ob dus glaubst oder nicht, aber ich kann es mir tatsächlich nicht vorstellen. eben weil man beim letzten abstieg schon den fehler gemacht hat, zu lange am trainer festzuhalten. und bei 14 punkten und dann vermutlich tabellenplatz 16/17 würde man die reisleine ziehen, alles andere kann ich mir einfach nicht vorstellen. da kann veh noch so dicke mit dem ar sein. die wissen doch selbst, dass sonst dann bei der ersten heimniederlage in der rückrunde sowas von die hütte brennt.

Dann wirst Du eines besseren belehrt werden. Wären die Verantwortlich klar bei Verstand, hätte Veh schon längst entlassen werden müssen.

  1. Nach dem blutleeren Auftritt in Aue (und den vorherigen schlechten Spielen).
  2. Nachdem er aus heiterem Himmel plötzlich den Abstiegskampf ausrief, mit dem nach eigener Aussage besten Eintracht Kader den er je trainiert hatte.
  3. Allerspätestens nach dem Spiel gegen Darmstadt. Über den unsinnigen EInsatz von Reinartz statt Iggy habe ich mich oft genug geäußert und will keine weiteren Worte mehr darüber verlieren. Auch die sinnlose Auswechslung von Gacinovic wurde schon ausreichend thematisiert.
Dazu noch diverse andere unerklärliche Personalentscheidungen. Die Einwechslung von Chandler für Castaignos, statt positionsgetreu zu wechseln, was nach seinen gestrigen Aussagen einen zusätzlichen faden Beigeschmack bekommt. Einmal mehr sinnfrei einen unfitten Spieler eingesetzt.

Ich verzweifel hier fast und frage mich, wieso die Verantwortlichen das nicht sehen (wollen).

Statt die einzig richtige Konseequenz zu ziehen und den Trainer zu entlassen, werden dem zwei weitere Niederlagen bis Weihnachten zugestanden und die Entscheidung bei den Neuzugängen in der Winterpause überlassen. Ich bin so fassungslos, ich kann das nicht in Worte fassen!
#
pipapo schrieb:

Ich weiß auch, wer aller Voraussicht nach vor ihm gehen wird wenn das Schauspiel anhält.
Ich selbst.

Du kannst das genauso wenig wie (fast) jeder andere hier. "Leider" ist die Eintracht eine Herzenssache und keine Sache des Verstandes.
#
Basaltkopp schrieb:  


pipapo schrieb:
Ich weiß auch, wer aller Voraussicht nach vor ihm gehen wird wenn das Schauspiel anhält.
Ich selbst.


Du kannst das genauso wenig wie (fast) jeder andere hier. "Leider" ist die Eintracht eine Herzenssache und keine Sache des Verstandes.

so dachte ich bis vor kurzem auch. irgendwann habe ich einfach die nase voll. wenn den verantwortlichen, männerfreundschaften wichtiger sind, als der sportliche erfolg, bzw. mitlerweile der überlebenskampf.
#
Kadaj schrieb:

ob dus glaubst oder nicht, aber ich kann es mir tatsächlich nicht vorstellen. eben weil man beim letzten abstieg schon den fehler gemacht hat, zu lange am trainer festzuhalten. und bei 14 punkten und dann vermutlich tabellenplatz 16/17 würde man die reisleine ziehen, alles andere kann ich mir einfach nicht vorstellen. da kann veh noch so dicke mit dem ar sein. die wissen doch selbst, dass sonst dann bei der ersten heimniederlage in der rückrunde sowas von die hütte brennt.

Dann wirst Du eines besseren belehrt werden. Wären die Verantwortlich klar bei Verstand, hätte Veh schon längst entlassen werden müssen.

  1. Nach dem blutleeren Auftritt in Aue (und den vorherigen schlechten Spielen).
  2. Nachdem er aus heiterem Himmel plötzlich den Abstiegskampf ausrief, mit dem nach eigener Aussage besten Eintracht Kader den er je trainiert hatte.
  3. Allerspätestens nach dem Spiel gegen Darmstadt. Über den unsinnigen EInsatz von Reinartz statt Iggy habe ich mich oft genug geäußert und will keine weiteren Worte mehr darüber verlieren. Auch die sinnlose Auswechslung von Gacinovic wurde schon ausreichend thematisiert.
Dazu noch diverse andere unerklärliche Personalentscheidungen. Die Einwechslung von Chandler für Castaignos, statt positionsgetreu zu wechseln, was nach seinen gestrigen Aussagen einen zusätzlichen faden Beigeschmack bekommt. Einmal mehr sinnfrei einen unfitten Spieler eingesetzt.

Ich verzweifel hier fast und frage mich, wieso die Verantwortlichen das nicht sehen (wollen).

Statt die einzig richtige Konseequenz zu ziehen und den Trainer zu entlassen, werden dem zwei weitere Niederlagen bis Weihnachten zugestanden und die Entscheidung bei den Neuzugängen in der Winterpause überlassen. Ich bin so fassungslos, ich kann das nicht in Worte fassen!
#
Basaltkopp schrieb:

Ich verzweifel hier fast und frage mich, wieso die Verantwortlichen das nicht sehen (wollen).


Statt die einzig richtige Konseequenz zu ziehen und den Trainer zu entlassen, werden dem zwei weitere Niederlagen bis Weihnachten zugestanden und die Entscheidung bei den Neuzugängen in der Winterpause überlassen. Ich bin so fassungslos, ich kann das nicht in Worte fassen!

Mir geht es genauso wie Dir. Ich bin auch am verzweifeln, was noch schlimmer ist, wir können nichts dagegen tun. Wir schreiben uns hier die Köpfe heiss, aber die Verantwortlichen wollen nicht sehen wie es um unsere Eintracht bestellt ist. Ich hoffe, das irgendjemand hier aus dem Forum, den Verantwortlichen eine Mail schreibt, mit allen Punkten die hier diskutiert werden. Aber ich glaube, selbst das würde nichts nützen!
#
Basaltkopp schrieb:

Ich verzweifel hier fast und frage mich, wieso die Verantwortlichen das nicht sehen (wollen).


Statt die einzig richtige Konseequenz zu ziehen und den Trainer zu entlassen, werden dem zwei weitere Niederlagen bis Weihnachten zugestanden und die Entscheidung bei den Neuzugängen in der Winterpause überlassen. Ich bin so fassungslos, ich kann das nicht in Worte fassen!

Mir geht es genauso wie Dir. Ich bin auch am verzweifeln, was noch schlimmer ist, wir können nichts dagegen tun. Wir schreiben uns hier die Köpfe heiss, aber die Verantwortlichen wollen nicht sehen wie es um unsere Eintracht bestellt ist. Ich hoffe, das irgendjemand hier aus dem Forum, den Verantwortlichen eine Mail schreibt, mit allen Punkten die hier diskutiert werden. Aber ich glaube, selbst das würde nichts nützen!
#
Ich bin mir schon relativ sicher, dass die Verantwortlichen, wenn sie schon nicht selber hier lesen (mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit HB), über gewisse Inhalte informiert werden. Die kennen schon die Gemütslage hier im Forum, aber einerseits ist das Forum ja nicht 1:1 auf die allgemeine Fanszene zu übertragen und andererseits interessieren ja nicht mal die harten Fakten und der sportliche Sturzflug. Da werden die paar Deppen, die Angst vor dem erneuten Abstieg haben, einfach ignoriert!
#
Möglicherweise sind wir in anderthalb Stunden nur noch zwei Punkte vom letzten Platz entfernt.

Chapeau Herr Bruchhagen, wenn Sie die Eintracht in ihrem letzten Arbeitsjahr endgültig versenken wollen, dann ist das die richtige Strategie!
#
Ich bin mir schon relativ sicher, dass die Verantwortlichen, wenn sie schon nicht selber hier lesen (mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit HB), über gewisse Inhalte informiert werden. Die kennen schon die Gemütslage hier im Forum, aber einerseits ist das Forum ja nicht 1:1 auf die allgemeine Fanszene zu übertragen und andererseits interessieren ja nicht mal die harten Fakten und der sportliche Sturzflug. Da werden die paar Deppen, die Angst vor dem erneuten Abstieg haben, einfach ignoriert!
#
Bremen und Hoffenheim führen. Beste Chancen um mit der roten Laterne zu überwintern - Konsequenzen keine!
#
Möglicherweise sind wir in anderthalb Stunden nur noch zwei Punkte vom letzten Platz entfernt.

Chapeau Herr Bruchhagen, wenn Sie die Eintracht in ihrem letzten Arbeitsjahr endgültig versenken wollen, dann ist das die richtige Strategie!
#
SGE_1 schrieb:

Chapeau Herr Bruchhagen, wenn Sie die Eintracht in ihrem letzten Arbeitsjahr endgültig versenken wollen, dann ist das die richtige Strategie!

Bruchhagen hat doch eh nichts mehr zu melden. Dem wurden längst alle Zähne gezogen. Der könnte nichts machen, selbst wenn er wollte.
#
Ich bin mir schon relativ sicher, dass die Verantwortlichen, wenn sie schon nicht selber hier lesen (mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit HB), über gewisse Inhalte informiert werden. Die kennen schon die Gemütslage hier im Forum, aber einerseits ist das Forum ja nicht 1:1 auf die allgemeine Fanszene zu übertragen und andererseits interessieren ja nicht mal die harten Fakten und der sportliche Sturzflug. Da werden die paar Deppen, die Angst vor dem erneuten Abstieg haben, einfach ignoriert!
#
Basaltkopp schrieb:

Ich bin mir schon relativ sicher, dass die Verantwortlichen, wenn sie schon nicht selber hier lesen (mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit HB), über gewisse Inhalte informiert werden. Die kennen schon die Gemütslage hier im Forum, aber einerseits ist das Forum ja nicht 1:1 auf die allgemeine Fanszene zu übertragen und andererseits interessieren ja nicht mal die harten Fakten und der sportliche Sturzflug. Da werden die paar Deppen, die Angst vor dem erneuten Abstieg haben, einfach ignoriert!

ja, die glauben wirklich, dass das ein meinungsbild ist, was ausschließlich hier im forum, bzw. bei facebook vertreten wird.
#
Basaltkopp schrieb:

Ich bin mir schon relativ sicher, dass die Verantwortlichen, wenn sie schon nicht selber hier lesen (mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit HB), über gewisse Inhalte informiert werden. Die kennen schon die Gemütslage hier im Forum, aber einerseits ist das Forum ja nicht 1:1 auf die allgemeine Fanszene zu übertragen und andererseits interessieren ja nicht mal die harten Fakten und der sportliche Sturzflug. Da werden die paar Deppen, die Angst vor dem erneuten Abstieg haben, einfach ignoriert!

ja, die glauben wirklich, dass das ein meinungsbild ist, was ausschließlich hier im forum, bzw. bei facebook vertreten wird.
#
mickmuck schrieb:

ja, die glauben wirklich, dass das ein meinungsbild ist, was ausschließlich hier im forum, bzw. bei facebook vertreten wird.

Das ist denen schlicht und einfach egal. Die wollen Veh einfach nicht entlassen, komme was da wolle und koste was es wolle. Wir haben alles nur kein Trainerproblem. Und die Verantwortlichen klüngeln uns vom allerfeinsten in die zweite Liga.
#
Bremen und Hoffenheim führen. Beste Chancen um mit der roten Laterne zu überwintern - Konsequenzen keine!
#
Basaltkopp schrieb:

Bremen und Hoffenheim führen. Beste Chancen um mit der roten Laterne zu überwintern - Konsequenzen keine!

doch die konsequenzen sind panikkäufe. also das problem einfach umgehen. mag funktionieren, ich glaube aber, dass es schnurstracks in die zweite liga gehen wird.
#
Basaltkopp schrieb:

Bremen und Hoffenheim führen. Beste Chancen um mit der roten Laterne zu überwintern - Konsequenzen keine!

doch die konsequenzen sind panikkäufe. also das problem einfach umgehen. mag funktionieren, ich glaube aber, dass es schnurstracks in die zweite liga gehen wird.
#
mickmuck schrieb:  


Basaltkopp schrieb:
Bremen und Hoffenheim führen. Beste Chancen um mit der roten Laterne zu überwintern - Konsequenzen keine!


doch die konsequenzen sind panikkäufe. also das problem einfach umgehen. mag funktionieren, ich glaube aber, dass es schnurstracks in die zweite liga gehen wird.

Natürlich, zumal wenn man sieht, wer die Entscheidung bei den Einkäufen haben soll.
#
Kadaj schrieb:

ob dus glaubst oder nicht, aber ich kann es mir tatsächlich nicht vorstellen. eben weil man beim letzten abstieg schon den fehler gemacht hat, zu lange am trainer festzuhalten. und bei 14 punkten und dann vermutlich tabellenplatz 16/17 würde man die reisleine ziehen, alles andere kann ich mir einfach nicht vorstellen. da kann veh noch so dicke mit dem ar sein. die wissen doch selbst, dass sonst dann bei der ersten heimniederlage in der rückrunde sowas von die hütte brennt.

Dann wirst Du eines besseren belehrt werden. Wären die Verantwortlich klar bei Verstand, hätte Veh schon längst entlassen werden müssen.

  1. Nach dem blutleeren Auftritt in Aue (und den vorherigen schlechten Spielen).
  2. Nachdem er aus heiterem Himmel plötzlich den Abstiegskampf ausrief, mit dem nach eigener Aussage besten Eintracht Kader den er je trainiert hatte.
  3. Allerspätestens nach dem Spiel gegen Darmstadt. Über den unsinnigen EInsatz von Reinartz statt Iggy habe ich mich oft genug geäußert und will keine weiteren Worte mehr darüber verlieren. Auch die sinnlose Auswechslung von Gacinovic wurde schon ausreichend thematisiert.
Dazu noch diverse andere unerklärliche Personalentscheidungen. Die Einwechslung von Chandler für Castaignos, statt positionsgetreu zu wechseln, was nach seinen gestrigen Aussagen einen zusätzlichen faden Beigeschmack bekommt. Einmal mehr sinnfrei einen unfitten Spieler eingesetzt.

Ich verzweifel hier fast und frage mich, wieso die Verantwortlichen das nicht sehen (wollen).

Statt die einzig richtige Konseequenz zu ziehen und den Trainer zu entlassen, werden dem zwei weitere Niederlagen bis Weihnachten zugestanden und die Entscheidung bei den Neuzugängen in der Winterpause überlassen. Ich bin so fassungslos, ich kann das nicht in Worte fassen!
#
Basaltkopp schrieb:  


Kadaj schrieb:
ob dus glaubst oder nicht, aber ich kann es mir tatsächlich nicht vorstellen. eben weil man beim letzten abstieg schon den fehler gemacht hat, zu lange am trainer festzuhalten. und bei 14 punkten und dann vermutlich tabellenplatz 16/17 würde man die reisleine ziehen, alles andere kann ich mir einfach nicht vorstellen. da kann veh noch so dicke mit dem ar sein. die wissen doch selbst, dass sonst dann bei der ersten heimniederlage in der rückrunde sowas von die hütte brennt.


Dann wirst Du eines besseren belehrt werden. Wären die Verantwortlich klar bei Verstand, hätte Veh schon längst entlassen werden müssen.


Nach dem blutleeren Auftritt in Aue (und den vorherigen schlechten Spielen).
Nachdem er aus heiterem Himmel plötzlich den Abstiegskampf ausrief, mit dem nach eigener Aussage besten Eintracht Kader den er je trainiert hatte.
Allerspätestens nach dem Spiel gegen Darmstadt. Über den unsinnigen EInsatz von Reinartz statt Iggy habe ich mich oft genug geäußert und will keine weiteren Worte mehr darüber verlieren. Auch die sinnlose Auswechslung von Gacinovic wurde schon ausreichend thematisiert.
Dazu noch diverse andere unerklärliche Personalentscheidungen. Die Einwechslung von Chandler für Castaignos, statt positionsgetreu zu wechseln, was nach seinen gestrigen Aussagen einen zusätzlichen faden Beigeschmack bekommt. Einmal mehr sinnfrei einen unfitten Spieler eingesetzt.


Ich verzweifel hier fast und frage mich, wieso die Verantwortlichen das nicht sehen (wollen).


Statt die einzig richtige Konseequenz zu ziehen und den Trainer zu entlassen, werden dem zwei weitere Niederlagen bis Weihnachten zugestanden und die Entscheidung bei den Neuzugängen in der Winterpause überlassen. Ich bin so fassungslos, ich kann das nicht in Worte fassen!

bin ich ja im grunde überall bei dir (auch wenn ich nicht alles so genau beurteilen kann, weil ich einfach nicht mehr die motivation hab, die spiele alle zu sehen), ich denke bzw hoffe aber, dass die verantwortlichen einfach einen sauberen schnitt zur winterpause (quasi ein neuanfang) suchen und deswegen noch nichts getan haben.trotz einiger aussagen in den letzten tagen glaube ich einfach, dass sie veh im winter rauswerfen, wenn wir bei 14 punkten bleiben, weil es einfach nicht anders geht. veh hat die mannschaft so weit heruntergewirtschaftet, dass es vermutlich tatsächlich nich mal etwas gebracht hätte, ihn im laufe der hinrunde zu entlassen. welcher trainer soll denn innerhalb kurzer zeit im grunde die halbe mannschaft wieder in form bringen? dafür braucht es schon die rückrundenvorbereitung.
vllt ist da viel guter wille dabei, aber ich will auch einfach nicht glauben, dass man bewusst so vereinsschädigend handelt und das dann doch bis in die rückrunde durchzieht.

aber ich hab von den letzten 5-6 spielen ohnehin nur 2 oder so gesehen, einfach weil ich die schnauze, wie mickmuck auch schon schrieb, einfach nur noch gestrichen voll hab. und unter veh wird für mich vorraussichtlich auch kein weiteres spiel mehr dazu kommen. ich will einfach nicht mehr. das ist das erste mal in ca. zehn jahren fandasein. da gönne ich mir lieber ein halbes jahr pause und bin dann nächstes jahr in liga zwei wieder dabei, als mir das weiter anzutun.
#
Veh weiß wenn er in Frankfurt hinschmeißt oder scheitert ist er als Trainer praktisch verbrannt und H.B. beerben nach einem Abstieg kann es sich auch abschminken.
Also wird weitergewurschtelt.
#
Veh weiß wenn er in Frankfurt hinschmeißt oder scheitert ist er als Trainer praktisch verbrannt und H.B. beerben nach einem Abstieg kann es sich auch abschminken.
Also wird weitergewurschtelt.
#
realdeal schrieb:

Veh weiß wenn er in Frankfurt hinschmeißt oder scheitert ist er als Trainer praktisch verbrannt und H.B. beerben nach einem Abstieg kann es sich auch abschminken.
Also wird weitergewurschtelt.

Die Probleme liegen tiefer. ich habe es schon an anderer Stelle angesprochen: Die Organe der SGE haben eine Treuepflicht, wegen der sie - wegen der katastrophalen Fehlentscheidung Armin Veh - möglicherweise derart die Hosen voll haben in irgendeiner Weise hierfür zur Rechenschaft gezogen zu werden, dass sie die Kamikaze-Strategie anwenden, die da heisst "Augen zu und durch, der liebe Gott wirds schon richten".

Basaltkopp schrieb:  


SGE_1 schrieb:
Chapeau Herr Bruchhagen, wenn Sie die Eintracht in ihrem letzten Arbeitsjahr endgültig versenken wollen, dann ist das die richtige Strategie!


Bruchhagen hat doch eh nichts mehr zu melden. Dem wurden längst alle Zähne gezogen. Der könnte nichts machen, selbst wenn er wollte.

Heribert Bruchhagen ist noch Vorstandsvorsitzender und müsste schon aus seiner Treuepflicht zum Verein eine Krisenvorstandssitzung einberufen, in der dann der Rauswurf von Armin Veh beschlossen wird. Das Abstimmungsverhalten dort könnte, sofern Veh immer noch gestützt wird, Axel Hellmann in schwere Erklärungsnöte bringen (die er ohnehin schon hat) und sein Ende bei der SGE bedeuten.

Eine Entscheidung nach Werder Bremen könnte schon zu spät sein, denn wenn man mit 14 Punkten in die Winterpause geht, wird es extrem schwer die Klasse zu halten. Wenn man sich die Tabelle anschaut, muss man leider sagen, dass bis auf Hannover wahrscheinlich alle anderen Vereine an der SGE vorbeiziehen werden. Und sich daran zu klammern, dass die Darmstädter einknicken werden, ist sehr riskant.
#
Ich bin mir schon relativ sicher, dass die Verantwortlichen, wenn sie schon nicht selber hier lesen (mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit HB), über gewisse Inhalte informiert werden. Die kennen schon die Gemütslage hier im Forum, aber einerseits ist das Forum ja nicht 1:1 auf die allgemeine Fanszene zu übertragen und andererseits interessieren ja nicht mal die harten Fakten und der sportliche Sturzflug. Da werden die paar Deppen, die Angst vor dem erneuten Abstieg haben, einfach ignoriert!
#
Basaltkopp schrieb:

Ich bin mir schon relativ sicher, dass die Verantwortlichen, wenn sie schon nicht selber hier lesen (mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit HB), über gewisse Inhalte informiert werden. Die kennen schon die Gemütslage hier im Forum, aber einerseits ist das Forum ja nicht 1:1 auf die allgemeine Fanszene zu übertragen und andererseits interessieren ja nicht mal die harten Fakten und der sportliche Sturzflug. Da werden die paar Deppen, die Angst vor dem erneuten Abstieg haben, einfach ignoriert!

Das Forum hier ist ja noch recht moderat... wenn ich zum Vergleich sehe was bei facebook so abgeht. Hier wird größtenteils sachlich diskutiert, mit nur wenigen Ausnahmen. Und hier ist es verblüffend zu sehen wie krass mittlerweile die Kontra-Veh Fraktion ist. Zu Beginn der Saison waren es über den Daumen gepeilt ca. 60% gegen Veh, mittlerweile sollte die Zahl bei weit über 90% liegen... und auch so wenn man im Freundeskreis unterwegs ist, bei Arbeitskollegen, fast überall ist man ungläubig darüber warum Veh eine solche Narrenfreiheit genießt... ich behaupte mal, das mittlerweile fast das komplette Fanumfeld GEGEN Veh ist, gegen Darmstadt waren erste Ausläufer ja schon zu hören... wenn wir gegen Bremen vergeigen wird man die Armin Raus Rufe wohl bis in die Mannschaftskabine hören!
#
realdeal schrieb:

Veh weiß wenn er in Frankfurt hinschmeißt oder scheitert ist er als Trainer praktisch verbrannt und H.B. beerben nach einem Abstieg kann es sich auch abschminken.
Also wird weitergewurschtelt.

Die Probleme liegen tiefer. ich habe es schon an anderer Stelle angesprochen: Die Organe der SGE haben eine Treuepflicht, wegen der sie - wegen der katastrophalen Fehlentscheidung Armin Veh - möglicherweise derart die Hosen voll haben in irgendeiner Weise hierfür zur Rechenschaft gezogen zu werden, dass sie die Kamikaze-Strategie anwenden, die da heisst "Augen zu und durch, der liebe Gott wirds schon richten".

Basaltkopp schrieb:  


SGE_1 schrieb:
Chapeau Herr Bruchhagen, wenn Sie die Eintracht in ihrem letzten Arbeitsjahr endgültig versenken wollen, dann ist das die richtige Strategie!


Bruchhagen hat doch eh nichts mehr zu melden. Dem wurden längst alle Zähne gezogen. Der könnte nichts machen, selbst wenn er wollte.

Heribert Bruchhagen ist noch Vorstandsvorsitzender und müsste schon aus seiner Treuepflicht zum Verein eine Krisenvorstandssitzung einberufen, in der dann der Rauswurf von Armin Veh beschlossen wird. Das Abstimmungsverhalten dort könnte, sofern Veh immer noch gestützt wird, Axel Hellmann in schwere Erklärungsnöte bringen (die er ohnehin schon hat) und sein Ende bei der SGE bedeuten.

Eine Entscheidung nach Werder Bremen könnte schon zu spät sein, denn wenn man mit 14 Punkten in die Winterpause geht, wird es extrem schwer die Klasse zu halten. Wenn man sich die Tabelle anschaut, muss man leider sagen, dass bis auf Hannover wahrscheinlich alle anderen Vereine an der SGE vorbeiziehen werden. Und sich daran zu klammern, dass die Darmstädter einknicken werden, ist sehr riskant.
#
SGE_1 schrieb:

Eine Entscheidung nach Werder Bremen könnte schon zu spät sein, denn wenn man mit 14 Punkten in die Winterpause geht, wird es extrem schwer die Klasse zu halten.

Sehe ich anders. Wirft man Veh nach dem Spiel gegen Bremen raus, haben wir alle Chancen mit einem Trainer eine Rückrunde zu spielen, in der wir locker 22 - 25 Punkte holen können.
Aber wir gehen mit 14 Punkten und Veh in die Rückrunde und das wird fatal!
#
SGE_1 schrieb:

Eine Entscheidung nach Werder Bremen könnte schon zu spät sein, denn wenn man mit 14 Punkten in die Winterpause geht, wird es extrem schwer die Klasse zu halten.

Sehe ich anders. Wirft man Veh nach dem Spiel gegen Bremen raus, haben wir alle Chancen mit einem Trainer eine Rückrunde zu spielen, in der wir locker 22 - 25 Punkte holen können.
Aber wir gehen mit 14 Punkten und Veh in die Rückrunde und das wird fatal!
#
Basaltkopp schrieb:

Sehe ich anders. Wirft man Veh nach dem Spiel gegen Bremen raus, haben wir alle Chancen mit einem Trainer eine Rückrunde zu spielen, in der wir locker 22 - 25 Punkte holen können.
Aber wir gehen mit 14 Punkten und Veh in die Rückrunde und das wird fatal!

Du musst sehen wer hinter uns steht, wer von diesen Mannschaften mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit an der SGE vorbeizieht - und - wer uns schon enteilt ist. Ich sehe da nur als Hoffnung Hannover, und ggf. noch ein Absturz von Darmstadt, falls der überhaupt kommt.

Ich halte es für ausgeschlossen, dass die SGE-Führung an Armin Veh festhält, wenn wir nach 17 Spieltagen nur 14 Punkte haben sollten.
#

Warum dieser Thread?

Ich habe in fast allen Threads Kritik an Vehs Wutrede gelesen, die aber eigentlich im Kern eine große Zustimmung zu Inhalt und Form dieser "Maßnahme" enthält. Denn wenn kritisiert wird, dass Vehs Wutrede

  • nicht ernst gemeint
  • zu spät
  • viel zu spät
  • nicht glaubwürdig genug ist gegenüber seinen Spielern, weil er ja bislang der Wohlfühloasen-Papi war
dann heißt das ja, dass die Wutrede Zustimmung gefunden hätte, wenn sie ernst gemeint, rechtzeitig (spätestens nach Aue), glaubwürdig etc wäre.

Gegen diese Sichtweise möchte ich ein paar Argumente bringen, denn aus meiner Sicht passt diese Wutrede leider sehr gut zu Vehs Selbstverständnis und Arbeitsweise und erfreut mich daher nicht, sondern stimmt mich bedenklich.

Meine 4 Hauptpunkte:

1. Wer ist schuld? Egal, jedenfalls nicht Veh.
„Eigenverantwortlich zu sein, heißt nicht, dass immer die anderen Schuld sind. Man kann nicht verlangen, dass immer der Papi alles rettet.“ Und trotzdem übernimmt er, der Papi, Verantwortung: „Ich bin der Chef, ich bin schuld“, sagte er, „die Kritik muss ich aushalten“ Aber welche Fehler hat er eigentlich gemacht, der Chef, der jetzt die Verantwortung übernimmt?

  • Taktische Fehler? Dazu äußert er sich nicht.
  • Einstellung der Mannschaft? Das ist deren Versagen.
  • Die falschen Spieler geholt? Niemals, wer konnte schon vor der Saison wissen, dass man vorne links und hinten rechts jemand starken und im DM jemand schnellen gut gebrauchen könnte? So etwas wissen nur 40-50.000 Insider auf den Tribünen.
  • Auf die falschen Spieler gesetzt? Nein, man kann die jungen Spieler ja nicht verheizen. Deshalb bringt man sie nur dann, wenn das Spiel sowieso schon in den Sand gesetzt ist oder wirft sie dann ins kalte Wasser, wenn die sportliche und personelle Not am Größten ist.
Wie übernimmt man also als Papi Verantwortung? Nicht indem man seinen Jungs systematisch dabei hilft, Eigenverantwortung zu lernen, nein als toller Papi ist man einfach enttäuscht und sauer, dass man den Mist, den seine Jungs verzapft haben ausbaden muss und schimpft deshalb auf seine Spieler:

2. Das "Argument" Zweikampfstatistik.
„59:41 Prozent – für Darmstadt. Bei uns zu Hause. Das kann ich nicht nachvollziehen. Dafür habe ich kein Verständnis.“

  • Da mein Fußballverständnis durch das Waldstadion und nicht durch den Bieberer Berg oder den Betzenberg geprägt ist, ist das nicht die entscheidende Statistik für mich. Spielanteile, Torchancen und Tore zählen für mich und dazu weiche Faktoren wie die Art des Spiels (schnelligkeit, techisch sauber, offeniv). Aber gut, ist ja nur meine Meinung
  • Mich hätte es ja vielmehr aufgeregt, dass eine Mannschaft mit einer Fehlpassquote vn 50% (!!!!!) bei uns verdient 3 Punkte holt.
  • Aber na gut. Bleiben wir halt bei der Zweikampfstatistik. Wie hätte es Veh denn gerne? So wie bei unserem rauschenden Fußballfest gegen Leverkusen? Wo wir laut bundesliga.de 57,02 % unserer Zweikämpfe gewonnen haben?
  • Mal inhaltlich genommen: Dass Darmstadt als Kämpfertruppe uns kämpferisch überlegen ist, das verstehe ich noch. Aber dass sie uns spielerisch in der zweiten Halbzeit überlegen sind, das verstehe ich gar nicht. Aber wenn man das bemängeln würde, dann könnte man sich die Sache wohl nicht mehr so leicht folgendermaßen zurecht legen:
Veh nimmt die Zweikampfstatistik nämlich als Argument dafür, dass nicht er der Papi, sondern seine Buben dran schuld sind und so wischt er ganz nebenbei jegliche Bedenken gegen seine taktischen Maßnahmen elegant beiseite:
„Das hat mir den Rest gegeben, da habe ich keine Lust mehr über taktische Dinge zu reden“

3. Sein Problem macht er zum Problem der Spieler.
Veh ist angezählt - also nicht bei der trainerstabilen Eintracht, sondern vom Umfeld - und fühlt sich offensichtlich ungerecht behandelt und gibt daher den Druck weiter:
„Bevor ich gehe, gehen ein paar andere“, sagte Veh, „mein Verständnis für die Spieler ist relativ gering, ich bin richtig angefressen“.
Auch das ist nichts Neues. Jugendspieler unter Veh kennen das: Bekommen sie eine Chance und spielen nicht gleich stark auf, sind sie weg vom Fenster - im Gegensatz übrigens zu den Etablierten, die ja nur über Spiele und nicht im Training zu Topform kommen können. Nun wendet Veh das Prinzip auf seine Stammspieler an: Wenn ihr mich im Stich lasst, dann schmeiße ich euch raus. Er sieht sich also nicht in der Lage durch sein Training die Spieler zu einem gewissen Verhalten auf dem Platz zu bringen, sondern er hält es offensichtlich für eine bloße Willensfrage der Spieler. Die Spieler müssen von sich aus ein ganz anderes Verhalten zeigen, ohne dass ihnen dieses Verhalten, das sie offensichtlich nicht können oder gewöhnt sind, beigebracht wird. Auch das kennt man schon von dem Umgang mit Caio, Joselu, Kadlec, Kittel, Inui.... Geklappt hat es nur bei Joselu.

4. Was fordert Veh jetzt ein?
Wie schon gesagt, der Papi stiehlt sich aus der Verantwortung, indem er eben diese übernimmt: „Eigenverantwortlich zu sein, heißt nicht, dass immer die anderen Schuld sind. Man kann nicht verlangen, dass immer der Papi alles rettet.“

Man hätte ja Stendera nach seinen Leistungen und seinen dazu passenden Reden einfach mal zum Kapitän machen können. Aber man kann auch sagen, dass man ihn dafür eigentlich noch nicht reif hält und dass andere so handeln sollten (obwohl sie es nicht machen und noch nie gemacht haben!): „Wenn man Führungsspieler ist, muss man jetzt vorangehen“, sagte er. „Ich erwarte es nicht von einem 19-Jährigen, der es aber sogar macht.“

Wer jetzt nicht mitzieht, dem wird jemand anders vor die Nase gesetzt. „Sie müssen jetzt ein anderes Gesicht zeigen. Wenn sie das nicht tun, haben wir die Möglichkeit, im Winter etwas zu verändern. Das werden wir sowieso tun.“ - und wenn jetzt doch mitgezogen wird, dann wird doch einer vor die Nase gesetzt. Also: Wir machen im Winter was, egal, wie ihr euch verhaltet. Das nenne ich mal eine Drohung, die wahrscheinlich zieht.

Spaß beiseite: Veh fordert jetzt von seinen Spieler ein, das zu tun, was er schon die ganze Zeit von ihnen sehen will, nur dass er es jetzt wütend, statt souverän-über-allem-stehend-herumwitzelnd sagt. Das nenne ich ja mal einen neuen Geist. Was ändert sich denn jetzt im Training? Macht er jetzt auch in Frankfurt so ungeliebte Sachen wie Trainingsspiele für Korrekturen unterbrechen? Gibt er jetzt, den Spielern "die hintendran sind und auf einen Einsatz brennen" (Stendera) mal 2 Spiele die Chance zu zeigen, was sie drauf haben? Nö, es bleibt alles beim Alten.

Aber ein Lichtchen habe ich noch: "Ich hab‘ zur Zeit keine Freude, und ich kann auch keine Freude vermitteln. Das gehört sich auch nicht, denn sonst lachen wir uns in den Abstieg." Vielleicht sehe ich das ja nicht differenziert genug, aber wenn wir uns in den Abstieg wutreden, finde ich das genauso erbärmlich.

Ätschi-Bätschi nach Stuttgart:
„Ich gehe hier nicht weg. Dafür liegt mir die Sache auch viel zu sehr am Herzen.“ Hmm... irgendwie bleibt mir das Ätschi-Bätschi im Halse stecken.

p.s.: Alle Veh-Zitate habe ich aus folgenden Artikeln entnommen:

#
Zunächst Danke an dich und auch an WA für das Zusammenführen unserer Baustellen in den beiden aktuellen Threads, auch wenn's beim Lesen wirklich betroffen macht. Extra blümerant wird's mir hier:

JohanCruyff schrieb:

„Bevor ich gehe, gehen ein paar andere“, sagte Veh, „mein Verständnis für die Spieler ist relativ gering, ich bin richtig angefressen“.

Jesses! Verantwortliche, BITTE HANDELN!
Wen könnte er denn bei diesem Satz konkret im Kopf gehabt haben?
Noch mehr Spieler von der Gewichtsklasse und Standing eines Kadlec? Das wären dann Kinsombi, Anderson, Djakpa und, unter den aktuellen Umständen ausgeklammert, Flum.
Wow, das wird natürlich einen Irrsinnseffekt haben, wenn den Motivationskünstlern um Russ auch noch die letzte Konkurrenz verloren geht. Klar, wir holen ja weiß der Teufel wie viele Neue in der Winterpause, aber bei der Hilflosigkeit, die wir auf allen Kanälen funken, zahlen wir bundesligaintern Mondpreise für Ramschware oder wir holen Spieler aus dem Ausland und die werden dann Gacinovic-like erstmal monatelang in der Willkommensklasse geparkt.

Oder will er im Fall der Fälle nen Großen rasieren? Meier?  Aigner?
Das traut er sich nie.

Er bezieht sich zwar im nächsten Satz konkret auf die Spieler, die derzeit das Gerüst bilden, aber da wird nix passieren.

In akuter Gefahr um seinen Arbeitsplatz sehe ich da Hübner. Wenn das mit Veh auf Gedeih und Verderb über die Winterpause hinaus durchgezogen wird, setzt die sportliche Führung aber wirklich alles auf ein hundsmieses Blatt und hofft auf den "River". Der "Flop" sind die 4 Rückrundenspiele, Wolfsburg, Augsburg, Stuttgart, Köln.
Wenn's da nicht spürbar aufwärts geht, rollen Köpfe. Noch'n Horrorszenario gefällig? Hübner geht und Hellmann übernimmt das operative Geschäft Sport. Annahme is natürlich bar jeder Grundlage, aber das einzige was ich bei Hellmann bisher zuverlässig einschätzen zu können glaube, ist seine Hybris. Von daher schließ ich echt schon gar nix mehr aus, da ich ja auch ansonsten bei unserer Führung vorne und hinten nicht mehr durchblick.

Wenn Veh untergeht, gibt es auch kein Halten mehr für die restliche, GERADE ERST INSTALLIERTE Liga der Gentlemen.
Und ob ihr ein Trainerproblem habt, ihr Vögel!!!

Im Mai schrieb die Rundschau kurz vor Rundenschluss, als noch ein Punkt zum Klassenerhalt fehlte, von einer erneuten Rückrunde der Schande.
Jap, vieles wie gehabt, Meier und Aigner Nullfaktoren (damals verletzt), mentale Tiefs, strukturloses Spiel, keine Leidenschaft, Verletzungspech. Einziger großer Unterschied: Letzte Runde irgendwann eingebrochen, diese Runde von Minute eins an konsequent scheiße.
Ach so, nein, noch ein Unterschied: Wir hatten einen Trainer, der, bei all seinen Defiziten, von verschiedenen Seiten
aufs Ätzendste unter Beschuss genommen wurde, zu einem Zeitpunkt, als heute Verantwortliche sich einen Dreck um die prekäre sportliche Situation geschert haben, um ihren Standpunkt durchzudrücken.
Heute wird ein Trainer, zu dessen Eignung für den Job seit Wochen eine beinahe einheitliche Meinung herrscht, von den selben Leuten mit Sätzen wie "Wir haben kein Trainerproblem" geschützt, weil sich diese mit ihren ganzen geilen Zukunftsvisionen natürlich keine Fleck ins Hemd machen wollen, wenn sie zugeben, dass sie aber mal richtig aufs falsche Pferd gesetzt haben.

Und Veh, wahrscheinlich sogar noch aus den richtigen Motiven (ich seh ihn nicht als Abzocker), fährt von allen guten Geistern verlassen den Karren vollends vor die Wand.
Und dann wünsch ich unserer Führungstruppe, dass es vielen Fans so geht, wie mir, nämlich dass ich am 34. Spieltag zu Wut schon gar nicht mehr fähig bin, weil mir die gute Eintracht bis dahin meilenweit am ***** vorbeigeht.

Zum Glück bin ich noch wütend...wo is eigentlich der "ich bin sauer..:"-Thread?!
#
Basaltkopp schrieb:

Sehe ich anders. Wirft man Veh nach dem Spiel gegen Bremen raus, haben wir alle Chancen mit einem Trainer eine Rückrunde zu spielen, in der wir locker 22 - 25 Punkte holen können.
Aber wir gehen mit 14 Punkten und Veh in die Rückrunde und das wird fatal!

Du musst sehen wer hinter uns steht, wer von diesen Mannschaften mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit an der SGE vorbeizieht - und - wer uns schon enteilt ist. Ich sehe da nur als Hoffnung Hannover, und ggf. noch ein Absturz von Darmstadt, falls der überhaupt kommt.

Ich halte es für ausgeschlossen, dass die SGE-Führung an Armin Veh festhält, wenn wir nach 17 Spieltagen nur 14 Punkte haben sollten.
#
SGE_1 schrieb:

Ich halte es für ausgeschlossen, dass die SGE-Führung an Armin Veh festhält, wenn wir nach 17 Spieltagen nur 14 Punkte haben sollten.

ich bin sehr sicher, dass sie an ihm festhalten werden. wie schon geschrieben, die glauben dass 2-3 neuzugänge die lösung sind. man könnte man meinen, dass wir offenbacher in der führungsebene sitzen haben.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!