Frage(n) an die Moderation

#
Basaltkopp schrieb:

Ganz ehrlich, mal egal wer es gelöscht hat - das geht ja wohl auch nicht. Der Kommentar hatte durchaus seine Berechtigung.


Ich habs gelöscht als Folgebeitrag. Ging weniger um Deinen.
#
Sondern um meinen. Ist es etwa unangenehm, an dir Entgleisung des Kollegen erinnert zu werden, wenn man doch stets betont, dass die Netiquette das Maß der Dinge darstellt?
#
Sondern um meinen. Ist es etwa unangenehm, an dir Entgleisung des Kollegen erinnert zu werden, wenn man doch stets betont, dass die Netiquette das Maß der Dinge darstellt?
#
SamuelMumm schrieb:

Sondern um meinen. Ist es etwa unangenehm, an dir Entgleisung des Kollegen erinnert zu werden, wenn man doch stets betont, dass die Netiquette das Maß der Dinge darstellt?


Nein. Das war nicht das Problem. Du hast unterstellt, dass es keine Konsequenzen gegeben hat ohne überhaupt die Möglichkeit zu haben das belegen oder wissen zu können. Und Unterstellung ist ein Netiquette-Verstoß. Ganz einfach.
#
HessiP schrieb:

So wie ich die Mods dieses Forums seit Jahren erlebe, geht es in dieser Sache garantiert nicht um Denk- oder Sprechverbote.

So wie ich den ein oder anderen Mod kenne: doch darum könnte es schon gehen!
#
Landroval schrieb:

HessiP schrieb:

So wie ich die Mods dieses Forums seit Jahren erlebe, geht es in dieser Sache garantiert nicht um Denk- oder Sprechverbote.

So wie ich den ein oder anderen Mod kenne: doch darum könnte es schon gehen!

Sorry, aber diese Unterstellung ist für mich nah an der Grenze zur üblen Nachrede.
Es mag sein, dass ich nicht alle Entscheidungen nachvollziehen kann, es mag auch sein, dass mir der eine oder andere Mod hier mal hart auf den Sack geht, hier aber nach all den Jahren diesem Mod-Team quasi undemokratische Tendenzen und Unterdrückung von Meinungen zu unterstellen finde ich hart daneben. Ich nehme wahr, wie duldsam hier eine Vielfalt an Diskussionen begleitet werden und wie hier nicht zuletzt durch diese Mods eine für ein Fußballforum wirklich herausragende Diskussionskultur etabliert hat.
Ich persönlich kann von meiner Warte aus, trotz allem Rumgenerves und Derailings des Kollegen hawischers keinen zwingenden Grund sehen, warum man ihn dauerhaft sperren sollte.
Aber wie nachtmahr schon schrieb: keine/r von uns kennt alle Hintergründe.

Also bitte Leute, schaltet mit den Unterstellungen mal nen Gang runter!
#
Ein kleiner Punkt meinerseits nur zum Thema Transparenz.

Ich verstehe Euren Wunsch nach Transparenz, habe ich mir als User auch immer gewünscht vom Moderationsteam. Aber ich kann Euch nach knapp 5 Jahren Moderationsarbeit auch mal sagen, dass das alles eben einen entscheidenden Haken hat. Keiner weiß, wo eine berechtigte Transparenz anfängt und wo sie aufhört.

Wenn wir jetzt Sperren begründen, dann müssen wir vielleicht auch irgendwann begründen, warum wir gewisse User nicht gesperrt haben. Das heißt seitenlange Diskussionen, in denen sich zerrieben wird, warum jemand nach dem fünften schroffen Beitrag noch schreiben darf, warum ein Off-Topic nicht bestraft wurde, warum ein pöbelnder Fan im STT nur mit einer Strafe von einem Tag davon gekommen ist und so weiter und so weiter.
Das ist dann nicht nur für uns ein nicht zu verantwortender Aufwand und wir müssten uns ständig erklären, sondern es könnte auch für so manchen User hier unangenehm werden.
Und wo machen wir weiter? Müssen wir dann nicht auch noch die Beitragsmeldungen veröffentlichen, um da auch noch Transparenz zu schaffen, wer sich jetzt von einem Beitrag gestört fühlt und warum? Wollen das wirklich alle hier? Wer entscheidet das am Ende, was nötig ist an Transparenz?

Das ist so, als würde man verlangen, dass der Schiri öffentlich zu erklären hat, warum es ne Rote gibt. Warum dann nicht erklären, warum es nen Freistoß gibt oder ne Ecke oder nen Einwurf? Am besten noch ausgeschmückt mit einem Spielerrudel drum herum, das den Schiri nach Erklärung, warum er etwas so gesehen hat, noch zur Rede stellen will.

Das ist immer noch ein Ehrenamt, was wir hier betreiben. Wir werden nie alle glücklich machen können und nie jedem ein Gefühl von Gerechtigkeit geben können. An einem anderen Tag sind es vllt. die, die unglücklich mit einer Entscheidung sind, die jetzt gerade nicht hier sich gegen unsere Entscheidung gestellt haben.

Ich kann nur sagen, dass wir uns Entscheidungen dieser Tragweite nie leicht machen.

Schönen Abend trotzdem!
#
Ich finde es durchaus bedenklich, wie hier den Moderatoren dieses Forums unterstellt wird, dass sie nach "Gutsherrenart" unliebsame Meinungen unterbinden  möchten.

Jeder/jede, die sich in diesem Forum auskennt und ein bissi länger aktiv ist, sollte wissen, dass viel "Traffic" in diesem Forum auch hinter den Kulissen abläuft und nicht alle Konversation, nicht jede Konfrontation und nicht jede Absprache öffentlich ersichtlich ist. Und das hat gute Gründe.

Daraus jetzt pauschale Unterstellungen zu formulieren, finde ich grenzwertig. Vor allem, wenn man diese Unterstellungen argumentativ nicht belegen kann.

Ich bin ja nun wahrlich auch schon öfter mit der Moderation dieses Forums aneinander geraten und habe hier meine verbalen Scharmützel mit ihnen ausgetragen. Ich habe mich da durchaus auch schon im Ton vergriffen. Nicht immer öffentlich, teilweise auch per PN. Daher bin ich als Fürsprecher der Moderation eigentlich  nicht sonderlich geeignet. Aber: Einige der Moderatoren kenne ich persönlich, einige nur aus dem Forum. Und nach all meiner Erfahrung würde ich meine Hand dafür ins Feuer legen, dass man mit den derzeitigen Moderatoren dieses Forums in einen angemessenen und konstruktiven Dialog treten kann  und neue Cahncen eingeräumt bekommt, wenn man die grundlegenden Regeln der respektvollen  zwischenmenschlichen Konversation beachtet. Das war in der Vergangenheit nicht immer so, da mag es die/den ein oder andere/n Moderator/in gegeben haben, die mit der Kommunikation überfordert war, aber die derzeit aktuellen Moderatoren kann ich auf diesem Gebiet keinerlei Vorwürfe machen.

Im Gegenteil: Ich habe mich manchmal gewundert, wie lange einzelne User hier ihr Spielchen spielen durften (Stichwort Dr. Love). Wir alle wissen nicht, was hinter den Kulissen gelaufen ist. Ich gehe aber davon aus, dass das alles nicht aus heiterem Himmel und willkürlich passiert ist. Zumal ich fest davon ausgehe, dass es innerhalb des Moderatorenteams (wie viele sind es aktuell? Acht?) unterschiedliche Meinungen und Bewertungen verschiedener Sachlagen geben wird. Und eine Endgültige Sperre wird sicher nicht spontan aus dem Bauch heraus  entschieden, da man sich bei so einem Schritt vermutlich auch absichern muss. Und wenn dann unterm Strich ein Entschluss zustande kommt,  der mehrheitlich diese Entscheidung mitträgt, dann (nennt mich von mir aus naiv) gehe ich davon aus, dass es triftige Gründe gibt.

Jede argumentative Kritik an der Moderation ist legitim und wichtig. Aber pauschale Unterstellungen aus einem Bauchgefühl heraus oder ohne belegbare Fakten finde ich nicht hilfreich.
#
Ich finde es durchaus bedenklich, wie hier den Moderatoren dieses Forums unterstellt wird, dass sie nach "Gutsherrenart" unliebsame Meinungen unterbinden  möchten.

Jeder/jede, die sich in diesem Forum auskennt und ein bissi länger aktiv ist, sollte wissen, dass viel "Traffic" in diesem Forum auch hinter den Kulissen abläuft und nicht alle Konversation, nicht jede Konfrontation und nicht jede Absprache öffentlich ersichtlich ist. Und das hat gute Gründe.

Daraus jetzt pauschale Unterstellungen zu formulieren, finde ich grenzwertig. Vor allem, wenn man diese Unterstellungen argumentativ nicht belegen kann.

Ich bin ja nun wahrlich auch schon öfter mit der Moderation dieses Forums aneinander geraten und habe hier meine verbalen Scharmützel mit ihnen ausgetragen. Ich habe mich da durchaus auch schon im Ton vergriffen. Nicht immer öffentlich, teilweise auch per PN. Daher bin ich als Fürsprecher der Moderation eigentlich  nicht sonderlich geeignet. Aber: Einige der Moderatoren kenne ich persönlich, einige nur aus dem Forum. Und nach all meiner Erfahrung würde ich meine Hand dafür ins Feuer legen, dass man mit den derzeitigen Moderatoren dieses Forums in einen angemessenen und konstruktiven Dialog treten kann  und neue Cahncen eingeräumt bekommt, wenn man die grundlegenden Regeln der respektvollen  zwischenmenschlichen Konversation beachtet. Das war in der Vergangenheit nicht immer so, da mag es die/den ein oder andere/n Moderator/in gegeben haben, die mit der Kommunikation überfordert war, aber die derzeit aktuellen Moderatoren kann ich auf diesem Gebiet keinerlei Vorwürfe machen.

Im Gegenteil: Ich habe mich manchmal gewundert, wie lange einzelne User hier ihr Spielchen spielen durften (Stichwort Dr. Love). Wir alle wissen nicht, was hinter den Kulissen gelaufen ist. Ich gehe aber davon aus, dass das alles nicht aus heiterem Himmel und willkürlich passiert ist. Zumal ich fest davon ausgehe, dass es innerhalb des Moderatorenteams (wie viele sind es aktuell? Acht?) unterschiedliche Meinungen und Bewertungen verschiedener Sachlagen geben wird. Und eine Endgültige Sperre wird sicher nicht spontan aus dem Bauch heraus  entschieden, da man sich bei so einem Schritt vermutlich auch absichern muss. Und wenn dann unterm Strich ein Entschluss zustande kommt,  der mehrheitlich diese Entscheidung mitträgt, dann (nennt mich von mir aus naiv) gehe ich davon aus, dass es triftige Gründe gibt.

Jede argumentative Kritik an der Moderation ist legitim und wichtig. Aber pauschale Unterstellungen aus einem Bauchgefühl heraus oder ohne belegbare Fakten finde ich nicht hilfreich.
#
Und damit ist alles gesagt.
#
Ich finde es durchaus bedenklich, wie hier den Moderatoren dieses Forums unterstellt wird, dass sie nach "Gutsherrenart" unliebsame Meinungen unterbinden  möchten.

Jeder/jede, die sich in diesem Forum auskennt und ein bissi länger aktiv ist, sollte wissen, dass viel "Traffic" in diesem Forum auch hinter den Kulissen abläuft und nicht alle Konversation, nicht jede Konfrontation und nicht jede Absprache öffentlich ersichtlich ist. Und das hat gute Gründe.

Daraus jetzt pauschale Unterstellungen zu formulieren, finde ich grenzwertig. Vor allem, wenn man diese Unterstellungen argumentativ nicht belegen kann.

Ich bin ja nun wahrlich auch schon öfter mit der Moderation dieses Forums aneinander geraten und habe hier meine verbalen Scharmützel mit ihnen ausgetragen. Ich habe mich da durchaus auch schon im Ton vergriffen. Nicht immer öffentlich, teilweise auch per PN. Daher bin ich als Fürsprecher der Moderation eigentlich  nicht sonderlich geeignet. Aber: Einige der Moderatoren kenne ich persönlich, einige nur aus dem Forum. Und nach all meiner Erfahrung würde ich meine Hand dafür ins Feuer legen, dass man mit den derzeitigen Moderatoren dieses Forums in einen angemessenen und konstruktiven Dialog treten kann  und neue Cahncen eingeräumt bekommt, wenn man die grundlegenden Regeln der respektvollen  zwischenmenschlichen Konversation beachtet. Das war in der Vergangenheit nicht immer so, da mag es die/den ein oder andere/n Moderator/in gegeben haben, die mit der Kommunikation überfordert war, aber die derzeit aktuellen Moderatoren kann ich auf diesem Gebiet keinerlei Vorwürfe machen.

Im Gegenteil: Ich habe mich manchmal gewundert, wie lange einzelne User hier ihr Spielchen spielen durften (Stichwort Dr. Love). Wir alle wissen nicht, was hinter den Kulissen gelaufen ist. Ich gehe aber davon aus, dass das alles nicht aus heiterem Himmel und willkürlich passiert ist. Zumal ich fest davon ausgehe, dass es innerhalb des Moderatorenteams (wie viele sind es aktuell? Acht?) unterschiedliche Meinungen und Bewertungen verschiedener Sachlagen geben wird. Und eine Endgültige Sperre wird sicher nicht spontan aus dem Bauch heraus  entschieden, da man sich bei so einem Schritt vermutlich auch absichern muss. Und wenn dann unterm Strich ein Entschluss zustande kommt,  der mehrheitlich diese Entscheidung mitträgt, dann (nennt mich von mir aus naiv) gehe ich davon aus, dass es triftige Gründe gibt.

Jede argumentative Kritik an der Moderation ist legitim und wichtig. Aber pauschale Unterstellungen aus einem Bauchgefühl heraus oder ohne belegbare Fakten finde ich nicht hilfreich.
#
brodo schrieb:

Das war in der Vergangenheit nicht immer so, da mag es die/den ein oder andere/n Moderator/in gegeben haben, die mit der Kommunikation überfordert war,

Scheiße, ich weiß sofort wenn du meinst. 😂
#
brodo schrieb:

Das war in der Vergangenheit nicht immer so, da mag es die/den ein oder andere/n Moderator/in gegeben haben, die mit der Kommunikation überfordert war,

Scheiße, ich weiß sofort wenn du meinst. 😂
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

brodo schrieb:

Das war in der Vergangenheit nicht immer so, da mag es die/den ein oder andere/n Moderator/in gegeben haben, die mit der Kommunikation überfordert war,

Scheiße, ich weiß sofort wenn du meinst. 😂

Und ich muss  an meiner gendergerechten Schrift arbeiten. So ein Wulst kommt raus, wenn man diese Gender-Sternchen umgehen will, weil die den Sprach- und   Lesefluss beeinträchtigen.
#
Landroval schrieb:

HessiP schrieb:

So wie ich die Mods dieses Forums seit Jahren erlebe, geht es in dieser Sache garantiert nicht um Denk- oder Sprechverbote.

So wie ich den ein oder anderen Mod kenne: doch darum könnte es schon gehen!

Sorry, aber diese Unterstellung ist für mich nah an der Grenze zur üblen Nachrede.
Es mag sein, dass ich nicht alle Entscheidungen nachvollziehen kann, es mag auch sein, dass mir der eine oder andere Mod hier mal hart auf den Sack geht, hier aber nach all den Jahren diesem Mod-Team quasi undemokratische Tendenzen und Unterdrückung von Meinungen zu unterstellen finde ich hart daneben. Ich nehme wahr, wie duldsam hier eine Vielfalt an Diskussionen begleitet werden und wie hier nicht zuletzt durch diese Mods eine für ein Fußballforum wirklich herausragende Diskussionskultur etabliert hat.
Ich persönlich kann von meiner Warte aus, trotz allem Rumgenerves und Derailings des Kollegen hawischers keinen zwingenden Grund sehen, warum man ihn dauerhaft sperren sollte.
Aber wie nachtmahr schon schrieb: keine/r von uns kennt alle Hintergründe.

Also bitte Leute, schaltet mit den Unterstellungen mal nen Gang runter!
#
FrankenAdler schrieb:

Also bitte Leute, schaltet mit den Unterstellungen mal nen Gang runter!        


Ja, bereits geschehen.

Danke auch für Deinen sehr sachlichen Beitrag, den ich bei meinem persönlichen Recap der ganzen Angelegenheit sehr hoch gewichten werde!



 
#
brodo schrieb:

Das war in der Vergangenheit nicht immer so, da mag es die/den ein oder andere/n Moderator/in gegeben haben, die mit der Kommunikation überfordert war,

Scheiße, ich weiß sofort wenn du meinst. 😂
#
Wenn ihr den meint meint, den ich meine, so meint ihr ihr den einzigen intelligenten Mod  hier in dem Forum. Den einzigen, der es gewagt hat, meine kniffligen Rätsel zu lösen.
#
Wenn ihr den meint meint, den ich meine, so meint ihr ihr den einzigen intelligenten Mod  hier in dem Forum. Den einzigen, der es gewagt hat, meine kniffligen Rätsel zu lösen.
#
Es deutet eher auf einen ehemaligen Mod hin
#
FrankenAdler schrieb:

Also bitte Leute, schaltet mit den Unterstellungen mal nen Gang runter!        


Ja, bereits geschehen.

Danke auch für Deinen sehr sachlichen Beitrag, den ich bei meinem persönlichen Recap der ganzen Angelegenheit sehr hoch gewichten werde!



 
#
Landroval schrieb:

FrankenAdler schrieb:

Also bitte Leute, schaltet mit den Unterstellungen mal nen Gang runter!        


Ja, bereits geschehen.

Danke auch für Deinen sehr sachlichen Beitrag, den ich bei meinem persönlichen Recap der ganzen Angelegenheit sehr hoch gewichten werde!




Ich schlaf mal drüber, lese dann alles nochmals durch und werde meinen persönlichen Recap dann ebenfalls gewichten. Gude Nacht!
#
Ich bin nach annähernd 20 Jahren in diesem Forum regelmäßig erstaunt, wieviele User sich Werturteile über die Persönlichkeit und vermeintlichen charakterlichen Abgründe fremder Menschen glauben herausnehmen zu können.

Und welche Wertigkeit muss dieses Forum im eigenen Leben besitzen,  um sich sowas nötigenfalls nicht einfach mal insgeheim zu denken, sondern hier auf Konfrontation mit Menschen zu gehen, deren Handeln man mangels Kenntnis der Umstände zwangsläufig nicht einmal ansatzweise bewerten kann.

Es muss wohl eine besondere Art der Freude sein, wenn man hier mächtig einen raushaut in dem Bewusstsein, dass das Gegenüber sich nicht argumentativ wehren darf und daher nicht wehren kann.
Vielleicht ist das auch gepaart mit der Vorfreude, es möge jemand auf der "Gegenseite", irgendwann ausreichend genervt von den Anfeindungen,  gepflegt die Nerven verlieren und anständig einen raushauen. Dann darf man sich ja zurecht bestätigt fühlen, dass man hier die Falschen werkeln lässt.
#
Ich bin nach annähernd 20 Jahren in diesem Forum regelmäßig erstaunt, wieviele User sich Werturteile über die Persönlichkeit und vermeintlichen charakterlichen Abgründe fremder Menschen glauben herausnehmen zu können.

Und welche Wertigkeit muss dieses Forum im eigenen Leben besitzen,  um sich sowas nötigenfalls nicht einfach mal insgeheim zu denken, sondern hier auf Konfrontation mit Menschen zu gehen, deren Handeln man mangels Kenntnis der Umstände zwangsläufig nicht einmal ansatzweise bewerten kann.

Es muss wohl eine besondere Art der Freude sein, wenn man hier mächtig einen raushaut in dem Bewusstsein, dass das Gegenüber sich nicht argumentativ wehren darf und daher nicht wehren kann.
Vielleicht ist das auch gepaart mit der Vorfreude, es möge jemand auf der "Gegenseite", irgendwann ausreichend genervt von den Anfeindungen,  gepflegt die Nerven verlieren und anständig einen raushauen. Dann darf man sich ja zurecht bestätigt fühlen, dass man hier die Falschen werkeln lässt.
#
Geb's zu!

Du gehst regelmäßig mit meinen Therapeuten saufen
#
Ich hatte den Mods ja auch unterstellt, aus "politischen" Gründen zu handeln und gebe zu, dass das eine gezielte Provokation war, die (leider ) souverän ignoriert wurde. Also sorry dafür, das war übers Ziel und doof! Ich bin mir über die Qualität dieses Forums sehr bewusst und das liegt auch ganz wesentlich daran, dass und wie es moderiert wird!

Trotzdem finde ich die Haltung nach wie vor komisch, und fand das schon immer so, sich komplett in eine Wagenburgmentalität zurückzuziehen. Klar kann hier nicht ständig alles und jeder seitenlang diskutiert werden, aber es gibt doch noch etwas zwischen dem und einem "wir sagen garnix, frag die Eintracht". Es gab ja hier schon Fälle, da musste man nicht Dr Watson sein, um zu verstehen, warum Leute gesperrt wurden, aber hier ist es offensichtlich ein bisschen anders, was ja auch die Beiträge hier zeigen.

Warum kann man denn (generell) nicht kurz dazu Stellung nehmen, wenn seitens der Userschaft danach gefragt wird? Es ist ja nicht notwendig, ins hinterletzte Detail zu gehen, da reicht doch schon völlig ein Verweis darauf, dass zB hinter den Kulissen Sachen vorgefallen sind, die mit der N. nicht mehr vereinbar waren, oder so.
Ich glaube, damit wäre doch jedem schon gedient und kein Mensch verlangt hier die komplette Offenlegung irgendwelcher Prozesse. Gerade weil dieses Forum ja sehr gewissenhaft und engagiert moderiert wird, muss sich doch niemand vor einem solchen Maß an Transparenz fürchten.
#
Ich hatte den Mods ja auch unterstellt, aus "politischen" Gründen zu handeln und gebe zu, dass das eine gezielte Provokation war, die (leider ) souverän ignoriert wurde. Also sorry dafür, das war übers Ziel und doof! Ich bin mir über die Qualität dieses Forums sehr bewusst und das liegt auch ganz wesentlich daran, dass und wie es moderiert wird!

Trotzdem finde ich die Haltung nach wie vor komisch, und fand das schon immer so, sich komplett in eine Wagenburgmentalität zurückzuziehen. Klar kann hier nicht ständig alles und jeder seitenlang diskutiert werden, aber es gibt doch noch etwas zwischen dem und einem "wir sagen garnix, frag die Eintracht". Es gab ja hier schon Fälle, da musste man nicht Dr Watson sein, um zu verstehen, warum Leute gesperrt wurden, aber hier ist es offensichtlich ein bisschen anders, was ja auch die Beiträge hier zeigen.

Warum kann man denn (generell) nicht kurz dazu Stellung nehmen, wenn seitens der Userschaft danach gefragt wird? Es ist ja nicht notwendig, ins hinterletzte Detail zu gehen, da reicht doch schon völlig ein Verweis darauf, dass zB hinter den Kulissen Sachen vorgefallen sind, die mit der N. nicht mehr vereinbar waren, oder so.
Ich glaube, damit wäre doch jedem schon gedient und kein Mensch verlangt hier die komplette Offenlegung irgendwelcher Prozesse. Gerade weil dieses Forum ja sehr gewissenhaft und engagiert moderiert wird, muss sich doch niemand vor einem solchen Maß an Transparenz fürchten.
#
Ich kann mir vorstellen, dass es da nicht nur um Transparenz geht, sondern in einigen Fällen auch um den Schutz des Gesperrten.
#
Ich kann mir vorstellen, dass es da nicht nur um Transparenz geht, sondern in einigen Fällen auch um den Schutz des Gesperrten.
#
Und ich halte es für selbstverständlich, dass man sich nicht über jemanden äußert, der das selbst nicht kann.

Welchem Zweck, außer die persönliche Neugier zu befriedigt, dient sowas eigentlich?

OK, über die Moderation Gericht zu halten, fiele mir noch ein.
#
Und ich halte es für selbstverständlich, dass man sich nicht über jemanden äußert, der das selbst nicht kann.

Welchem Zweck, außer die persönliche Neugier zu befriedigt, dient sowas eigentlich?

OK, über die Moderation Gericht zu halten, fiele mir noch ein.
#
Misanthrop schrieb:

Und ich halte es für selbstverständlich, dass man sich nicht über jemanden äußert, der das selbst nicht kann.

Welchem Zweck, außer die persönliche Neugier zu befriedigt, dient sowas eigentlich?

Genau dem einen dient es.

Im kern geht es niemanden was an warum oder wieso hawischer nicht mehr schreiben kann/will/darf. Andere User haben dann andere Kanäle gewählt und was durch sickern lassen, oft blieb es aber eher eine verschwiegene Sache. So stellt es sich hier auch da. Es ist eine Sache zwischen den Mods und hawischer. Da brauch sich auch sonst niemand dazwischen mogeln.
#
Das ist doch genau das, was Werner schon bezüglich der Transparenz gesagt hat. Wir haben die Netiquette und danach handeln wir. Freilich ist die Netiquette immer auch wenig auslegungsbedürftig, was zur Folge hat, dass Verstöße eben nicht immer zu 100% klar sind. Zudem sind wir 10 Moderatoren, was zu 10 Meinungen führen kann. Das müssen wir im Team dann erst mal alles zusammenbringen. Dann haben wir alle eine gewisse Historie, die unter Umständen auch beleuchtet wird.

So gesehen könnten wir bei jeder Sperre klarstellen, dass wir aufgrund der Netiquette gesperrt haben. Aber das sollte doch klar sein, denn es ist ja die einzige Grundlage auf der wir unsere Entscheidung treffen. Aber würde Euch das reichen? Wahrscheinlich nicht. Dann würden wir sagen, XY wurde aufgrund Beleidigungen gesperrt. Dann wird nachgefragt, was denn wo eine Beleidigung war und warum diese Beleidigung zu dieser Sperre geführt hat. Was nicht bedacht wird, ist zB die Kommunikation zwischen User und uns. Da kann das jeweilige Verhalten ja erklärt werden, PNs werden wir aber nicht veröffentlichen, schon gar nicht, wenn die betreffende Person selbst gar nicht kommunizieren kann. Genauso müssten wir dann ja Möglichkeiten Beiträge hier veröffentlichen, die wir gelöscht haben, das macht ja genauso wenig Sinn...

Dass da Unverständnis herrscht bei mangelnder Information, kann ich nachvollziehen, aber wir machen uns solche Entscheidungen nicht leicht, das sind keine Kurzschlusshandlungen.
#
Als jemand, der schon immer die Auffassung vertreten hat, Meinungen und auch Taktiken des politischen Gegners aushalten zu müssen, bedaure ich natürlich die Sperrung hawischers sehr. Ich kann auch verstehen, dass gerade wegen der politischen Konstellation zwischen hawischer und seinen Kombattanten in manch einem der Verdacht erwuchs, seine Meinung oder Position könne der Grund für die Sperrung gewesen sein.

Davon bin ich nie ausgegangen, bin aber trotzdem froh, dass die Moderation das hier nochmal sehr deutlich gemacht hat.

Noch ein Wort zu hawischer, vielleicht liest er ja hier mit: schade, ich selbst habe mich nicht ungern mit ihm gefetzt. Manchmal kam es auch dazu, dass wir offen und ohne Tricks und Derailingversuche diskutieren konnten. Leider viel zu selten. Ich persönlich hätte es gerne weiter versucht.


Teilen