SaW 04.03.2016 Gebabbel - Gemeinsam siegen!

#
skyeagle schrieb:

Absolut. Deswegen schrieb ich ja, dass er sich, so er denn überhaupt Cheftrainer werden möchte, einen neuen Verein suchen muss, sollte er bei der Eintracht keine Chance bekommen. Wenn er natürlich gar kein Cheftrainer werden will und mit der U19 total zufrieden ist, dann ist das auch in Ordnung.

ich habe vor geraumer Zeit gelesen (Quelle?), dass sich Schur den Chefposten zutraut, ob er es konkret will, weiss ich nicht. Ich rechne auch nicht damit, dass er den Posten zugetragen bekommt.
Dass jetzt die Personalspekulationen, insbes. von der BILD, an Fahrt aufnehmen, ist völlig normal.
Dass der Vorstand sich da wirklich keine Gedanken darüber machen und alle Szenarien durchgehen, kann ich mir nicht vorstellen, aber bei diesem Vorstand weiß man nie -das darf ich schreiben?.
#
Also ich kann mir vieles vorstellen, aber dass man oben nicht wenigstens über Traineralternativen nachdenkt, kann ich mir nun wirklich nicht vorstellen. Das heißt nicht, dass es da final schon einen Plan gibt, aber grobe Überlegungen muss es geben. Gleichfalls muss man auch für die zweite Liga planen.

Nach dem Spiel gegen Ingolstadt sind wir schlauer. Sollten wir verlieren bzw. wieder 0:0 spielen, muss der Trainer gewechselt werden, auch wenn das zeitlich zu spät kommt. Sollte diese Reaktion ausbleiben, hat man sich wohl doch keine Gedanken gemacht, oder man kann sich, warum auch immer, nicht zu einer Entscheidung durchringen.
#
thomas doll?

ich glaube als motivator für die letzten spiele wäre der nicht verkehrt. zumindest meine ich mich zu erinnern, dass das seine stärke in hamburg und dortmund war. ob er für einen neuaufbau danach der richtige ist, weiß ich nicht.

ich bin mittlerweile so weit, dass ich fast jeden trainer, für den rest der saison nehmen würde. und es dauert auch nicht mehr lange, bis ich mich mit einem bonobo aus dem zoo zufrieden gebe.
#
Ich finde die Liste in der Blöd recht erschreckend. Bis auf Hasenhüttl, aber den wird man nicht bekommen solang der Klassenerhalt nicht eingetütet ist.

Runjaic.....Klüngelfreund von Hübner, das wäre quasi ein Veh 2.0
Luhukay.....ich weiss nicht. Jede blanke Wand hat mehr Ausstrahlung als der
Schur.....durch seine Co-Trainerschaft bei Veh wahrscheinlich schon verheizt. Für das Geschäft BL evtl. zu nett
Doll......Frankfurter Vergangenheit. Wäre mir nach Hasenhüttl wohl noch der liebste
#
Hui, das dynamische Duo unternimmt eine Generalabrechnung mit ihrem Trainergott.
#
Hui, das dynamische Duo unternimmt eine Generalabrechnung mit ihrem Trainergott.
#
Aineias schrieb:

Hui, das dynamische Duo unternimmt eine Generalabrechnung mit ihrem Trainergott.

Donnerwetter und dies in der FR

Er wäre genauso überflüssig wie jener nach der „Rückrunde der Schande“ (Präsident Peter Fischer), weil ja jeder, der sehen kann, sieht, wie es enden wird, wenn nicht in allerletzter Sekunde etwas geändert wird. Zugespitzt formuliert: Eintracht Frankfurt steigt ab, jeder merkt es – und die Verantwortlichen schauen tatenlos zu.
#
Effenberg
#
Ich finde die Liste in der Blöd recht erschreckend. Bis auf Hasenhüttl, aber den wird man nicht bekommen solang der Klassenerhalt nicht eingetütet ist.

Runjaic.....Klüngelfreund von Hübner, das wäre quasi ein Veh 2.0
Luhukay.....ich weiss nicht. Jede blanke Wand hat mehr Ausstrahlung als der
Schur.....durch seine Co-Trainerschaft bei Veh wahrscheinlich schon verheizt. Für das Geschäft BL evtl. zu nett
Doll......Frankfurter Vergangenheit. Wäre mir nach Hasenhüttl wohl noch der liebste
#
Emmkay schrieb:

Schur.....durch seine Co-Trainerschaft bei Veh wahrscheinlich schon verheizt. Für das Geschäft BL evtl. zu nett

Wie kommt man eigentlich bei Schur immer auf das "zu nett"? Weil er in Interviews nicht rumpöbelt?

Gibt es entsprechende Meldungen durch die intensive Beobachtung der U19 Spiele, die jetzt scheinbar alle betreiben (letzte Saison nicht als er eine abgeschlagene Mannschaft übernahm und ins sichere Mittelfeld führte)?

Zumindest als Spieler war das für mich noch ein richtiger Mannschaftskapitän. Welcher nicht bei jedem Mist reklamierte, aber auch keine lautstarke Auseinandersetzung mit dem Schiedsrichter scheute. Der auch hart zu Mitspielern sein konnte die nicht mitzogen (man erinnere sich an Handgreiflichkeiten mit Branco und Streit).

Für mich ist es eigentlich das normalste der Welt, dass ein Ex-Spieler der Jahrelang in der Jugendarbeit gute Arbeit leistet (siehe B-Jugend Meister und letzte Saison, seine jetzige Arbeit wird objektiv hier kaum einer beurteilen können) irgendwann den Chef-Trainer Posten angeboten bekommt. Nur bei uns gilt das irgendwie als exotisches Experiment.
#
Hui, das dynamische Duo unternimmt eine Generalabrechnung mit ihrem Trainergott.
#
Aineias schrieb:

Hui, das dynamische Duo unternimmt eine Generalabrechnung mit ihrem Trainergott.

das hat schon was von wetterhahn mentalität. aber gut so, dass sie endlich die quelle des misserfolgs nennen.
#
Emmkay schrieb:

Schur.....durch seine Co-Trainerschaft bei Veh wahrscheinlich schon verheizt. Für das Geschäft BL evtl. zu nett

Wie kommt man eigentlich bei Schur immer auf das "zu nett"? Weil er in Interviews nicht rumpöbelt?

Gibt es entsprechende Meldungen durch die intensive Beobachtung der U19 Spiele, die jetzt scheinbar alle betreiben (letzte Saison nicht als er eine abgeschlagene Mannschaft übernahm und ins sichere Mittelfeld führte)?

Zumindest als Spieler war das für mich noch ein richtiger Mannschaftskapitän. Welcher nicht bei jedem Mist reklamierte, aber auch keine lautstarke Auseinandersetzung mit dem Schiedsrichter scheute. Der auch hart zu Mitspielern sein konnte die nicht mitzogen (man erinnere sich an Handgreiflichkeiten mit Branco und Streit).

Für mich ist es eigentlich das normalste der Welt, dass ein Ex-Spieler der Jahrelang in der Jugendarbeit gute Arbeit leistet (siehe B-Jugend Meister und letzte Saison, seine jetzige Arbeit wird objektiv hier kaum einer beurteilen können) irgendwann den Chef-Trainer Posten angeboten bekommt. Nur bei uns gilt das irgendwie als exotisches Experiment.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Wie kommt man eigentlich bei Schur immer auf das "zu nett"? Weil er in Interviews nicht rumpöbelt?

Er erscheint mir halt als "zu ruhig". Wenn du richtig liesst, wirst du allerdings feststellen, dass "zu nett" nicht als Hauptgrund von mir angeführt wurde
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Wie kommt man eigentlich bei Schur immer auf das "zu nett"? Weil er in Interviews nicht rumpöbelt?

Er erscheint mir halt als "zu ruhig". Wenn du richtig liesst, wirst du allerdings feststellen, dass "zu nett" nicht als Hauptgrund von mir angeführt wurde
#
Emmkay schrieb:  


Exil-Adler-NRW schrieb:
Wie kommt man eigentlich bei Schur immer auf das "zu nett"? Weil er in Interviews nicht rumpöbelt?


Er erscheint mir halt als "zu ruhig". Wenn du richtig liesst, wirst du allerdings feststellen, dass "zu nett" nicht als Hauptgrund von mir angeführt wurde

Weil er mal im Trainingslager mit ihm zusammengearbeitet hat, sehe ich da keine Co-Trainerschaft, die ihn schon verheizt hat.
#
Aineias schrieb:

Hui, das dynamische Duo unternimmt eine Generalabrechnung mit ihrem Trainergott.

das hat schon was von wetterhahn mentalität. aber gut so, dass sie endlich die quelle des misserfolgs nennen.
#
Aineias schrieb:

Hui, das dynamische Duo unternimmt eine Generalabrechnung mit ihrem Trainergott.

das hat schon was von wetterhahn mentalität. aber gut so, dass sie endlich die quelle des misserfolgs nennen.

Das kommt alles von Durstewitz.Wer die Videos vom FR Volltreffer schaut, weiß wer hier Pro Veh und Anti Veh ist.Der Kilchenstein himmelt im innersten immer noch seinen Trainergott an.
Der Kommentar von der letzten Patrone kam ja auch nicht von ungefähr von DursteWitz.
#
Aineias schrieb:

Hui, das dynamische Duo unternimmt eine Generalabrechnung mit ihrem Trainergott.

das hat schon was von wetterhahn mentalität. aber gut so, dass sie endlich die quelle des misserfolgs nennen.

Das kommt alles von Durstewitz.Wer die Videos vom FR Volltreffer schaut, weiß wer hier Pro Veh und Anti Veh ist.Der Kilchenstein himmelt im innersten immer noch seinen Trainergott an.
Der Kommentar von der letzten Patrone kam ja auch nicht von ungefähr von DursteWitz.
#
Wo bleibt das "Jetzt erst Recht" Gefühl?
#
Emmkay schrieb:  


Exil-Adler-NRW schrieb:
Wie kommt man eigentlich bei Schur immer auf das "zu nett"? Weil er in Interviews nicht rumpöbelt?


Er erscheint mir halt als "zu ruhig". Wenn du richtig liesst, wirst du allerdings feststellen, dass "zu nett" nicht als Hauptgrund von mir angeführt wurde

Weil er mal im Trainingslager mit ihm zusammengearbeitet hat, sehe ich da keine Co-Trainerschaft, die ihn schon verheizt hat.
#
Jedoch hat er ganz andere Sorgen. Abstiegsplatz mit der U19 mit mittlerweile 5 Niederlagen am Stück.
Wenn man wirklich den Trainer wechseln sollte, dann wird jemand kommen der die Bundesliga kennt und kann und kein Greenhorn befördern.
Evt. holt man auch einen Feuerwehrmann, einen der sich mit Abstiegskampf auskennt
#
Aufbruchsstimmung wäre super.
Leider weiss ich nicht wo ich die wirklich herholen soll! Gegen Schalke schafft man es nicht zu gewinnen und die waren wirklich sowas von schlecht! Ingolstadt kämpft um jeden Zentimeter! Wenn unsere Jungs nicht eine andere Einstellung an den Tag legen sehe ich hier ganz schwarz!
#
Was ihr immer mit Schur wollt?Nur weil er ein verdienter Spieler der Eintracht war,der jetzt U-Mannschaften coacht,heißt das noch lange nicht,dass er auch Bundesliga kann.Ich persönlich und ich denke auch viele andere,trauen es ihm berechtigterweise nicht zu,da er auch mit seiner jetzigen Mannschaft eher mäßigen Erfolg hat.Allgemein würde ich auch eher ein Trainer holen,der wenigstens schon ein bisschen Erfahrung im Profibereich gemacht hat.Denke auch nicht das Schur,so ein ultimativer Taktiker wie Tuchel oder Nagelsmann ist,die ja beide aus dem nichts kamen.Würde mir Keller als Nachfolger von Veh wünschen,gerne auch mit Schur als Co.
#
Yoannmiguel schrieb:

Würde mir Keller als Nachfolger von Veh wünschen

Stimmt Keller ist das genaue Gegenteil von Veh. Grinsebacke versus Heulboje.
Brauch ich beide nicht.
#
Wo bleibt das "Jetzt erst Recht" Gefühl?
#
Machridro schrieb:

Wo bleibt das "Jetzt erst Recht" Gefühl?

Von den Fans? Wurde vllt. irgendwo auf der A4 Richtung Aue, auf der A9 Richtung Ingolstadt oder auf der A5 Richtung Berlin am Rasthof ausgesetzt.

Im Ernst: Jeder sieht das der Vorstand den Karren in den Dreck gefahren haben und das die sportliche Leitung nicht versucht diesen da rauszuholen. Die Fans sind halt nicht dafür da, um da jetzt noch fröhlich zu klatschen und da noch sonderlich viel Energie reinzustecken.
#
Jedoch hat er ganz andere Sorgen. Abstiegsplatz mit der U19 mit mittlerweile 5 Niederlagen am Stück.
Wenn man wirklich den Trainer wechseln sollte, dann wird jemand kommen der die Bundesliga kennt und kann und kein Greenhorn befördern.
Evt. holt man auch einen Feuerwehrmann, einen der sich mit Abstiegskampf auskennt
#
Wo wir - sofern die Liste stimmen sollte - bei Jos Luhukay wären. Ich denke, er würde das auch für die drei Monate machen... Im Optimalfall gelingt der Klassenerhalt und wir bekommen tatsächlich Ralph Hasenhüttl als Cheftrainer, was ich sehr begrüßen würde.... Der hat wirklich gezeigt, dass er seine Mannschaften (Aalen, Ingolstadt) perfekt ein- und aufstellen kann. Man hat bei denen das Gefühl, mit wenigen Ausnahmen einmal abgesehen, dass sie in jedem Spiel genau wissen, was sie zu tun haben... Ich habe die Befürchtung, dass wir das am Samstag auch zu sehen bekommen werden...
#
FR" Veh traut den Männern aus der zweiten Reihe ja ohnehin nicht zu, von Anfang an zu spielen. Aber schwächer als die, die in den letzten drei Partien ran durften, können sie auch nicht sein."
"Das fängt damit an, dass Trainer Armin Veh im Grunde immer nur den gleichen 13, 14 Spielern vertraut. Das hat er schon in seiner ersten Amtszeit getan"

Genau das hat Hübner im Doppelpass vor 2 Wochen neben den 8 dauerverletzten Stammspielern ebenfalls aufgeführt. Man wäre nur aufgestiegen und im Folgejahr in die EL gekommen weil man dauerhaft mit den gleichen 12-13 Spielern spielen konnte.
Was für einen Sinn macht dann ein Kader von 30 Spielern und warum verpflichtet Hübner all das Fallobst, wenn man denen dann eh nicht traut?
#
Machridro schrieb:

Wo bleibt das "Jetzt erst Recht" Gefühl?

Von den Fans? Wurde vllt. irgendwo auf der A4 Richtung Aue, auf der A9 Richtung Ingolstadt oder auf der A5 Richtung Berlin am Rasthof ausgesetzt.

Im Ernst: Jeder sieht das der Vorstand den Karren in den Dreck gefahren haben und das die sportliche Leitung nicht versucht diesen da rauszuholen. Die Fans sind halt nicht dafür da, um da jetzt noch fröhlich zu klatschen und da noch sonderlich viel Energie reinzustecken.
#
anno-nym schrieb:  


Machridro schrieb:
Wo bleibt das "Jetzt erst Recht" Gefühl?


Von den Fans? Wurde vllt. irgendwo auf der A4 Richtung Aue, auf der A9 Richtung Ingolstadt oder auf der A5 Richtung Berlin am Rasthof ausgesetzt.


Im Ernst: Jeder sieht das der Vorstand den Karren in den Dreck gefahren haben und das die sportliche Leitung nicht versucht diesen da rauszuholen. Die Fans sind halt nicht dafür da, um da jetzt noch fröhlich zu klatschen und da noch sonderlich viel Energie reinzustecken.

Genau so sieht es aus. Dem aller letzten müsste spätestens nach dem Heimspiel gegen Darmstadt klar gewesen sein, in welche Richtung das dieses Jahr geht. Die sportlich Verantwortlichen haben aber einfach weiter gewurschtelt und nebenbei kräftig gegen den eigenen Anhang ausgeteilt (Stichwort: asoziale Fans im Netz, Forumssperre, "Wer pfeift soll zuhause bleiben&quot.  

Damit haben die jegliche "Jetzt erst Recht Stimmung" im Keim erstickt.
#
Ich werfe mal den Namen Büskens in den Raum. Schlechter als jetzt kann es nicht mehr laufen. Und da kämen die Spieler vielleicht mal in die Zweikämpfe. Eines unserer Hauptprobleme. Schlechter als Veh aktuell kann niemand sein. Weil der wirklich lernresistent ist und auch morgen wieder mit Huszti, Otsche, Russ und Hasebe spielen wird.

Aber unser Vorstand hat ja volles Vertrauen in Veh. Ich kann gar nicht so viel fressen wie ich kotzen will. Wirklich jeder hat schon vor der Winterpause erkannt, dass das nichts mehr wird. Nur unsere Träumer da oben nicht. Die sind alleine an allem schuld.


Teilen