Niko Kovac - Diskussion


Thread wurde von bils am Mittwoch, 03. Oktober 2018, 13:25 Uhr um 13:25 Uhr gesperrt weil:
Siehe letzter Beitrag
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Nehmen wir mal an, du hast zwei Möglichkeiten:
a) so zu agieren, dass du den Pokal im Endspiel holst
b) so zu agieren, dass du das Endspiel verlierst.

Wie würdet ihr euch entscheiden?

Bei b) holt Deine neue Liebe den Pokal.
#
Das macht doch keinen Sinn. Jeder Sportler und Trainer will Titel gewinnen. Bei so blödsinnigen Unterstellungen schwillt mir echt der Kamm.

Kovac hat sicher viele Fehler gemacht und mir wäre es lieber, wenn am Samstag nahezu jeder andere Trainer der Welt an seiner Stelle auf der Bank sitzt.
Aber zu behaupten, Kovac würde absichtlich verlieren, und sei es nur durch die Blume, ist schlicht und ergreifend eine Frechheit gegenüber Kovac.
#
Das macht doch keinen Sinn. Jeder Sportler und Trainer will Titel gewinnen. Bei so blödsinnigen Unterstellungen schwillt mir echt der Kamm.

Kovac hat sicher viele Fehler gemacht und mir wäre es lieber, wenn am Samstag nahezu jeder andere Trainer der Welt an seiner Stelle auf der Bank sitzt.
Aber zu behaupten, Kovac würde absichtlich verlieren, und sei es nur durch die Blume, ist schlicht und ergreifend eine Frechheit gegenüber Kovac.
#
Basaltkopp schrieb:

eine Frechheit gegenüber Kovac.
     

Der Arme.
#
Basaltkopp schrieb:

eine Frechheit gegenüber Kovac.
     

Der Arme.
#
Dem wird das natürlich egal sein. Man muss sich trotzdem nicht auf das Niveau begeben und so sinnfreie Märchen erzählen wie er.
#
Das macht doch keinen Sinn. Jeder Sportler und Trainer will Titel gewinnen. Bei so blödsinnigen Unterstellungen schwillt mir echt der Kamm.

Kovac hat sicher viele Fehler gemacht und mir wäre es lieber, wenn am Samstag nahezu jeder andere Trainer der Welt an seiner Stelle auf der Bank sitzt.
Aber zu behaupten, Kovac würde absichtlich verlieren, und sei es nur durch die Blume, ist schlicht und ergreifend eine Frechheit gegenüber Kovac.
#
Basaltkopp schrieb:

Aber zu behaupten, Kovac würde absichtlich verlieren, und sei es nur durch die Blume, ist schlicht und ergreifend eine Frechheit gegenüber Kovac.


Klar will Kovac den Titel. Stellt niemand in Abrede. Nur mit Kuschelrock kommen wir am Samstag nicht weit. Zumal die Bayern auch Spieler haben, die gerne ihre Gegner über die Klinge springen lassen (remember Vidal). Aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass Kovac wirklich jede Karte spielt, die man als klarer Außenseiter nunmal dreckig spielen muss, wenn man den Titel will.
#
Was mir zur Zeit so im Kopf rumschwirrt, ist das unsere Defensive, ich glaube seit der Winterpause, statistisch gesehen so viel schlechter geworden ist. In den Hinrunde waren fast alle Spiele knapp. Irgendwie habe ich die Vermutung das Kovac ab da schon ein bisschen für die Bayern geprobt hat und uns offensiver spielen ließ. Wie gesagt, nix belegbares, nur so ein Gefühl.
#
phanthom schrieb:

beißen, kratzen und vereint kämpfen

Ich habe wirklich keine Ahnung, wie ein Trainer verhindern will, dass seine Spieler genau das tun. Würde Kovac einen kämpfenden Eintrachtspieler zur Strafe auswechseln?
phanthom schrieb:

warum  sich möglicherweise einer seiner künftigen Zöglinge im Pokalfinale verletzt hat.

Ich kenne keinen Trainer, nicht einen, der so etwas zum Ziel hätte.

Nochmal zum Verständnis: Kratzen, beißen und vereint kämpfen hat nichts mit "auf die Knochen treten" zu tun, ebensowenig wie "Remember Prince vs. Ballak". Dies wäre nicht nur contraproduktiv, sondern auch selten dämlich, da es lediglich die eigene Mannschaft dezimieren würde. Und, wie schon ausgeführt: macht das, was hier gefordert wird, jemand gegen uns, ist das Geschrei groß. Zu Recht.
Also sollte man sich mit solchen Forderungen zurückhalten.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Nochmal zum Verständnis: Kratzen, beißen und vereint kämpfen hat nichts mit "auf die Knochen treten" zu tun, ebensowenig wie "Remember Prince vs. Ballak". Dies wäre nicht nur contraproduktiv, sondern auch selten dämlich, da es lediglich die eigene Mannschaft dezimieren würde. Und, wie schon ausgeführt: macht das, was hier gefordert wird, jemand gegen uns, ist das Geschrei groß. Zu Recht.
Also sollte man sich mit solchen Forderungen zurückhalten.


Da bin ich völlig und ohne jede Einschränkung bei dir.

Eine gewisse Körperlichkeit gehört, meiner Meinung, allerdings auch zum Fußball. Und genau diese hat uns über weite Strecken der Kovac-"Ära" ausgezeichnet. Und genau diese erwarte ich im Endspiel auch wieder - und ich spreche da nicht von Verletzungen der Gegner bewusst in Kauf zu nehmen oder Gegenspieler wild umtreten.

WuerzburgerAdler schrieb:

phanthom schrieb:

beißen, kratzen und vereint kämpfen

Ich habe wirklich keine Ahnung, wie ein Trainer verhindern will, dass seine Spieler genau das tun. Würde Kovac einen kämpfenden Eintrachtspieler zur Strafe auswechseln?


Das kann ich dir nicht sagen, wahrscheinlich nicht. Aber das scheint ja auch nicht vorzukommen, dass ein Eintracht-Spieler in den letzten Wochen auf dem Platz steht und kämpft.
Ein Trainer gibt den Spielern nunmal eine gewisse Marschrichtung vor, auch wenn einige Spieler sicher mehr oder auch weniger darauf hören als andere. Wann hast du in den letzten Wochen noch eine Eintracht-Mannschaft gesehen, in der jeder für den anderen gekämpft hat? Das Pokal-Halbfinale vielelicht noch mit Abstrichen, aber sonst? In der gesamten Rückrunde wurde das doch Schritt für Schritt reduziert und stattdessen versucht über spielerische Mittel in die Spiele zu finden (mal mehr, mal weniger erfolgreich...). Und das war doch auch die klare Vorgabe von Kovac in der Winterpause.

Grundsätzlich ist da sicher auch nichts gegen einzuwenden, in einigen Spielen hätte es uns aber sicher ganz gut getan, auf die erfolgreichen Grundtugenden zurückzukommen. Und da liegt mir ehrlich gesagt das Spiel in München immer noch ganz arg im Magen. Da sehe ich den Trainer, als Hauptverantwortlichen für taktische Vorgaben, einfach in der Pflicht. Von ihm erwarte ich allerdings gar nichts mehr.

Und was das Pokalendspiel angeht, bin ich fest davon überzeugt, dass das von unserer Seite her ein ganz lauer Sommerkick wird. Wahrscheinlich wird Rebic sich im Spiel den A rsch aufreißen und ggf. den einen oder anderen Mitspieler etwas mitreißen, aber dass über 90 Minuten noch einer für den anderen mitrennt, glaube ich nicht mehr. Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, aber ich erwarte von dem Spiel gar nichts. Meine Eintrittskarte fürs Finale habe ich ganz bewusst nicht in Anspruch genommen und im Vergleich zum Vorjahr ist mir das Spiel sowas von egal.
#
phanthom schrieb:

Naja, der Ausgangsbeitrag von Andy mag in der Art ganz sicher wenig tragbar sein.
Wenn man ihn aber nicht ganz wörtlich nimmt und ihn als "überspitzt" dargestellt betrachtet, finde ich, hat er im Kern nicht ganz Unrecht.


Danke.

@Würzburger, bist Du wirklich so begriffsstutzig, weil Du alles wörtlich nimmst, oder meinst Du tatsächlich, wir schaffen das spielerisch?
#
Andy schrieb:

phanthom schrieb:

Naja, der Ausgangsbeitrag von Andy mag in der Art ganz sicher wenig tragbar sein.
Wenn man ihn aber nicht ganz wörtlich nimmt und ihn als "überspitzt" dargestellt betrachtet, finde ich, hat er im Kern nicht ganz Unrecht.


Danke.

@Würzburger, bist Du wirklich so begriffsstutzig, weil Du alles wörtlich nimmst, oder meinst Du tatsächlich, wir schaffen das spielerisch?

Nein, das denke ich nicht. Und erst hielt ich es auch für ein wenig "überspitzt", was du da geschrieben hast. Dann kam allerdings der Prince/Ballack-Vergleich. Und so etwas will ich weder von der Eintracht, noch von einem Gegner der Eintracht sehen. Noch dazu, weil es contraproduktiv ist und lediglich zur Dezimierung der eigenen Mannschaft führt.

Dass gegen die Bayern-Klasse nur Mentalität hilft ist unbestritten. Kampf und Einsatz muss aber nichts mit zerrissenen Bändern oder kaputtgetretenen Knochen zu tun haben.

Eine schlaue Taktik würde uns dem Ziel ebenso näherbringen. Mal schauen, ob Kovac dazu was einfällt.
#
Basaltkopp schrieb:

Aber zu behaupten, Kovac würde absichtlich verlieren, und sei es nur durch die Blume, ist schlicht und ergreifend eine Frechheit gegenüber Kovac.


Klar will Kovac den Titel. Stellt niemand in Abrede. Nur mit Kuschelrock kommen wir am Samstag nicht weit. Zumal die Bayern auch Spieler haben, die gerne ihre Gegner über die Klinge springen lassen (remember Vidal). Aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass Kovac wirklich jede Karte spielt, die man als klarer Außenseiter nunmal dreckig spielen muss, wenn man den Titel will.
#
Andy schrieb:

Stellt niemand in Abrede

Lies mal den Thread. Mehr als einer.
#
Absichtlich wird er nicht verlieren wollen, aber es ist definitv egal ob er den einen Titel gewinnt oder nicht. Genauso wie es ihm egal war ob er rang 5-7 erreicht oder nicht.

Nachdem es mit den Bauern klar war ist der rest der Saison in FFM nur noch schaulaufen und warten auf die neue Saison gewesen.

Jemand der ein solches Luegengebilde aufgebaut hat noch zu glauben das er sich auch nur das geringste bisschen hier mit dem Verein indentifiziert bzw interessiert ist schon dem glauben an den Weihnachtsman gleich zu setzen!
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Nochmal zum Verständnis: Kratzen, beißen und vereint kämpfen hat nichts mit "auf die Knochen treten" zu tun, ebensowenig wie "Remember Prince vs. Ballak". Dies wäre nicht nur contraproduktiv, sondern auch selten dämlich, da es lediglich die eigene Mannschaft dezimieren würde. Und, wie schon ausgeführt: macht das, was hier gefordert wird, jemand gegen uns, ist das Geschrei groß. Zu Recht.
Also sollte man sich mit solchen Forderungen zurückhalten.


Da bin ich völlig und ohne jede Einschränkung bei dir.

Eine gewisse Körperlichkeit gehört, meiner Meinung, allerdings auch zum Fußball. Und genau diese hat uns über weite Strecken der Kovac-"Ära" ausgezeichnet. Und genau diese erwarte ich im Endspiel auch wieder - und ich spreche da nicht von Verletzungen der Gegner bewusst in Kauf zu nehmen oder Gegenspieler wild umtreten.

WuerzburgerAdler schrieb:

phanthom schrieb:

beißen, kratzen und vereint kämpfen

Ich habe wirklich keine Ahnung, wie ein Trainer verhindern will, dass seine Spieler genau das tun. Würde Kovac einen kämpfenden Eintrachtspieler zur Strafe auswechseln?


Das kann ich dir nicht sagen, wahrscheinlich nicht. Aber das scheint ja auch nicht vorzukommen, dass ein Eintracht-Spieler in den letzten Wochen auf dem Platz steht und kämpft.
Ein Trainer gibt den Spielern nunmal eine gewisse Marschrichtung vor, auch wenn einige Spieler sicher mehr oder auch weniger darauf hören als andere. Wann hast du in den letzten Wochen noch eine Eintracht-Mannschaft gesehen, in der jeder für den anderen gekämpft hat? Das Pokal-Halbfinale vielelicht noch mit Abstrichen, aber sonst? In der gesamten Rückrunde wurde das doch Schritt für Schritt reduziert und stattdessen versucht über spielerische Mittel in die Spiele zu finden (mal mehr, mal weniger erfolgreich...). Und das war doch auch die klare Vorgabe von Kovac in der Winterpause.

Grundsätzlich ist da sicher auch nichts gegen einzuwenden, in einigen Spielen hätte es uns aber sicher ganz gut getan, auf die erfolgreichen Grundtugenden zurückzukommen. Und da liegt mir ehrlich gesagt das Spiel in München immer noch ganz arg im Magen. Da sehe ich den Trainer, als Hauptverantwortlichen für taktische Vorgaben, einfach in der Pflicht. Von ihm erwarte ich allerdings gar nichts mehr.

Und was das Pokalendspiel angeht, bin ich fest davon überzeugt, dass das von unserer Seite her ein ganz lauer Sommerkick wird. Wahrscheinlich wird Rebic sich im Spiel den A rsch aufreißen und ggf. den einen oder anderen Mitspieler etwas mitreißen, aber dass über 90 Minuten noch einer für den anderen mitrennt, glaube ich nicht mehr. Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, aber ich erwarte von dem Spiel gar nichts. Meine Eintrittskarte fürs Finale habe ich ganz bewusst nicht in Anspruch genommen und im Vergleich zum Vorjahr ist mir das Spiel sowas von egal.
#
phanthom schrieb:

Und was das Pokalendspiel angeht, bin ich fest davon überzeugt, dass das von unserer Seite her ein ganz lauer Sommerkick wird.

Warten wirs mal ab. Von Prognosen solcher Art halte ich überhaupt nichts. Remember Korkut.
#
Das macht doch keinen Sinn. Jeder Sportler und Trainer will Titel gewinnen. Bei so blödsinnigen Unterstellungen schwillt mir echt der Kamm.

Kovac hat sicher viele Fehler gemacht und mir wäre es lieber, wenn am Samstag nahezu jeder andere Trainer der Welt an seiner Stelle auf der Bank sitzt.
Aber zu behaupten, Kovac würde absichtlich verlieren, und sei es nur durch die Blume, ist schlicht und ergreifend eine Frechheit gegenüber Kovac.
#
Basaltkopp schrieb:

Aber zu behaupten, Kovac würde absichtlich verlieren, und sei es nur durch die Blume, ist schlicht und ergreifend eine Frechheit gegenüber Kovac.  


Absichtlich verlieren wird er nicht wollen, im Gegenteil: Sicher wird er das Spiel gewinnen wollen.
Dass er allerdings noch die notwendigen Maßnahmen dazu ergreifen kann, traue ich ihm hingegen nicht mehr zu.
#
Andy schrieb:

Stellt niemand in Abrede

Lies mal den Thread. Mehr als einer.
#
Basaltkopp schrieb:

Lies mal den Thread. Mehr als einer.


Ich gebe zu, dass ich sehr selektiv lese, alleine damit meine Hirnzellen nicht wegrennen um sich den kollektivem Suizid hinzugeben. Ich bin froh, wenn der Lügner endlich weg ist, aber ihm vorzuwerfen, er wolle das Finale nicht gewinnen, ist der absolut größte Bullshit, den man sich einfallen lassen kann. Vermutlich nehme ich das deswegen hier nicht wahr.
#
phanthom schrieb:

beißen, kratzen und vereint kämpfen

Ich habe wirklich keine Ahnung, wie ein Trainer verhindern will, dass seine Spieler genau das tun. Würde Kovac einen kämpfenden Eintrachtspieler zur Strafe auswechseln?
phanthom schrieb:

warum  sich möglicherweise einer seiner künftigen Zöglinge im Pokalfinale verletzt hat.

Ich kenne keinen Trainer, nicht einen, der so etwas zum Ziel hätte.

Nochmal zum Verständnis: Kratzen, beißen und vereint kämpfen hat nichts mit "auf die Knochen treten" zu tun, ebensowenig wie "Remember Prince vs. Ballak". Dies wäre nicht nur contraproduktiv, sondern auch selten dämlich, da es lediglich die eigene Mannschaft dezimieren würde. Und, wie schon ausgeführt: macht das, was hier gefordert wird, jemand gegen uns, ist das Geschrei groß. Zu Recht.
Also sollte man sich mit solchen Forderungen zurückhalten.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

phanthom schrieb:

beißen, kratzen und vereint kämpfen

Ich habe wirklich keine Ahnung, wie ein Trainer verhindern will, dass seine Spieler genau das tun. Würde Kovac einen kämpfenden Eintrachtspieler zur Strafe auswechseln?
phanthom schrieb:

warum  sich möglicherweise einer seiner künftigen Zöglinge im Pokalfinale verletzt hat.

Ich kenne keinen Trainer, nicht einen, der so etwas zum Ziel hätte.

Nochmal zum Verständnis: Kratzen, beißen und vereint kämpfen hat nichts mit "auf die Knochen treten" zu tun, ebensowenig wie "Remember Prince vs. Ballak". Dies wäre nicht nur contraproduktiv, sondern auch selten dämlich, da es lediglich die eigene Mannschaft dezimieren würde. Und, wie schon ausgeführt: macht das, was hier gefordert wird, jemand gegen uns, ist das Geschrei groß. Zu Recht.
Also sollte man sich mit solchen Forderungen zurückhalten.


Du bist Kovacversteher! Ist voll ok, aber viele verstehen ihn nicht und haben es aus gegeben Anlass nicht vor. Ich hoffe, das ist auch ok.
#
Absichtlich wird er nicht verlieren wollen, aber es ist definitv egal ob er den einen Titel gewinnt oder nicht. Genauso wie es ihm egal war ob er rang 5-7 erreicht oder nicht.

Nachdem es mit den Bauern klar war ist der rest der Saison in FFM nur noch schaulaufen und warten auf die neue Saison gewesen.

Jemand der ein solches Luegengebilde aufgebaut hat noch zu glauben das er sich auch nur das geringste bisschen hier mit dem Verein indentifiziert bzw interessiert ist schon dem glauben an den Weihnachtsman gleich zu setzen!
#
Einen Titel will einfach JEDER Trainer erreichen, egal ob er aufhört, weggeht oder weitermacht. Und er hat bei uns einiges aufgebaut. Das er nach einem Anruf der Bayuern schwach wurde, trage ich ihm nicht nach, da wären die meisten anderen auch drauf gesprungen - insofern kann man nicht von einem "Lügengebilde" sprechen.

So fair sollte man schon sein, obwohl ich ihn auch nach Bekanntwerden des Wechsels sofort beurlaubt hätte.
#
Jetzt weiß es doch wirklich jeder, dass Du es schon immer gewusst hast. So wie Du immer alles vorher gewusst hast.

Wen hätte man denn für 7 Spiele holen sollen? Wer hätte denn kommen wollen? Und wer von denen, die überhaupt hätten kommen wollen, hätte ein besseres Abschneiden garantiert?

Du schreibst aus Deinem verständlich Frust, aber da kommt echt nur Grütze bei raus. Les Dir doch mal Durch was Du schreibst. Du wirst Dich selber schämen.
#
Basaltkopp schrieb:

Du schreibst aus Deinem verständlich Frust, aber da kommt echt nur Grütze bei raus. Les Dir doch mal Durch was Du schreibst. Du wirst Dich selber schämen.


Nein ich weiss was ich schreibe und schäme mich bestimmt nicht für meine Meinung, denn ich würde es Kovac und Bobic so ins Gesicht sagen.
Nur weil Du und andere es für Grütze halten,
muss es ja keine sein.
Ich stehe zu meinen Worten und halte andere Sachen hier für Grütze, aber ich respektiere wenigstens andere Meinungen!
Denk mal darüber nach.
#
Der wechsel an sich ist ja auch nicht verwerflich, wobei es schon auich da eigenartig ist erst ne Lebenslange Mitgliedschaft abschliessen und dann direkt danach zu wechseln. Aber gut, das man sich beruflich weiterentwickeln will ist nach zu vollziehen aber dann doch bitte den wechsel so bekannt machen das es dem alten Arbeitgeber, (wo mann ja immer hin noch nen Gehaltscheck bezieht) nicht schadet. Aber mr, Universe hat sich ja gewindet wie ein aal und dann zu einer absoluten unzeit die katze aus dem Sack gelassen.

dem ist Berlin komplett egal, der weis doch das er naechstes jahr 1-2 Titel gewinnt und das reicht dem.
#
Das macht doch keinen Sinn. Jeder Sportler und Trainer will Titel gewinnen. Bei so blödsinnigen Unterstellungen schwillt mir echt der Kamm.

Kovac hat sicher viele Fehler gemacht und mir wäre es lieber, wenn am Samstag nahezu jeder andere Trainer der Welt an seiner Stelle auf der Bank sitzt.
Aber zu behaupten, Kovac würde absichtlich verlieren, und sei es nur durch die Blume, ist schlicht und ergreifend eine Frechheit gegenüber Kovac.
#
Basaltkopp schrieb:

Aber zu behaupten, Kovac würde absichtlich verlieren, und sei es nur durch die Blume, ist schlicht und ergreifend eine Frechheit gegenüber Kovac.


Süß wie blauäugig Du immernoch bist ( soll keine Beleidigung sein!!).
Ich halte es für überhaupt nicht frech, nachdem was Kovac sich  so heraus nahm
#
WuerzburgerAdler schrieb:

phanthom schrieb:

beißen, kratzen und vereint kämpfen

Ich habe wirklich keine Ahnung, wie ein Trainer verhindern will, dass seine Spieler genau das tun. Würde Kovac einen kämpfenden Eintrachtspieler zur Strafe auswechseln?
phanthom schrieb:

warum  sich möglicherweise einer seiner künftigen Zöglinge im Pokalfinale verletzt hat.

Ich kenne keinen Trainer, nicht einen, der so etwas zum Ziel hätte.

Nochmal zum Verständnis: Kratzen, beißen und vereint kämpfen hat nichts mit "auf die Knochen treten" zu tun, ebensowenig wie "Remember Prince vs. Ballak". Dies wäre nicht nur contraproduktiv, sondern auch selten dämlich, da es lediglich die eigene Mannschaft dezimieren würde. Und, wie schon ausgeführt: macht das, was hier gefordert wird, jemand gegen uns, ist das Geschrei groß. Zu Recht.
Also sollte man sich mit solchen Forderungen zurückhalten.


Du bist Kovacversteher! Ist voll ok, aber viele verstehen ihn nicht und haben es aus gegeben Anlass nicht vor. Ich hoffe, das ist auch ok.
#
Flummi schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

phanthom schrieb:

beißen, kratzen und vereint kämpfen

Ich habe wirklich keine Ahnung, wie ein Trainer verhindern will, dass seine Spieler genau das tun. Würde Kovac einen kämpfenden Eintrachtspieler zur Strafe auswechseln?
phanthom schrieb:

warum  sich möglicherweise einer seiner künftigen Zöglinge im Pokalfinale verletzt hat.

Ich kenne keinen Trainer, nicht einen, der so etwas zum Ziel hätte.

Nochmal zum Verständnis: Kratzen, beißen und vereint kämpfen hat nichts mit "auf die Knochen treten" zu tun, ebensowenig wie "Remember Prince vs. Ballak". Dies wäre nicht nur contraproduktiv, sondern auch selten dämlich, da es lediglich die eigene Mannschaft dezimieren würde. Und, wie schon ausgeführt: macht das, was hier gefordert wird, jemand gegen uns, ist das Geschrei groß. Zu Recht.
Also sollte man sich mit solchen Forderungen zurückhalten.


Du bist Kovacversteher! Ist voll ok, aber viele verstehen ihn nicht und haben es aus gegeben Anlass nicht vor. Ich hoffe, das ist auch ok.

Kannst du mir erklären, was die von dir zitierte Unterhaltung mit "Kovac verstehen oder nicht verstehen" zu tun hat?
#
Basaltkopp schrieb:

Aber zu behaupten, Kovac würde absichtlich verlieren, und sei es nur durch die Blume, ist schlicht und ergreifend eine Frechheit gegenüber Kovac.  


Absichtlich verlieren wird er nicht wollen, im Gegenteil: Sicher wird er das Spiel gewinnen wollen.
Dass er allerdings noch die notwendigen Maßnahmen dazu ergreifen kann, traue ich ihm hingegen nicht mehr zu.
#
phanthom schrieb:

Dass er allerdings noch die notwendigen Maßnahmen dazu ergreifen kann, traue ich ihm hingegen nicht mehr zu.

Das ist auch wieder ein ganz anderes Thema und hier gebe ich Dir recht. Deshalb hätte ich auch lieber fast jeden anderen Trainer auf der Bank. Wir aber leider nicht passieren.

Können wir nur hoffen, dass die Mannschaft so geil auf den Pokal ist, dass sie ihn auch trotz GröLaZ irgendwie holt.
#
Der wechsel an sich ist ja auch nicht verwerflich, wobei es schon auich da eigenartig ist erst ne Lebenslange Mitgliedschaft abschliessen und dann direkt danach zu wechseln. Aber gut, das man sich beruflich weiterentwickeln will ist nach zu vollziehen aber dann doch bitte den wechsel so bekannt machen das es dem alten Arbeitgeber, (wo mann ja immer hin noch nen Gehaltscheck bezieht) nicht schadet. Aber mr, Universe hat sich ja gewindet wie ein aal und dann zu einer absoluten unzeit die katze aus dem Sack gelassen.

dem ist Berlin komplett egal, der weis doch das er naechstes jahr 1-2 Titel gewinnt und das reicht dem.
#
wuestenadler schrieb:

Der wechsel an sich ist ja auch nicht verwerflich, wobei es schon auich da eigenartig ist erst ne Lebenslange Mitgliedschaft abschliessen und dann direkt danach zu wechseln. Aber gut, das man sich beruflich weiterentwickeln will ist nach zu vollziehen aber dann doch bitte den wechsel so bekannt machen das es dem alten Arbeitgeber, (wo mann ja immer hin noch nen Gehaltscheck bezieht) nicht schadet. Aber mr, Universe hat sich ja gewindet wie ein aal und dann zu einer absoluten unzeit die katze aus dem Sack gelassen.


Ach, du hast die Sache mit dem Kovacwechsel von Kovac? Ich hatte sie aus der B***.
Sachen gibts.


Teilen