Das Forum fragt - Hellmann antwortet. Der Fazitthread.


Thread wurde von littlecrow am Donnerstag, 18. August 2016, 19:39 Uhr um 19:39 Uhr gesperrt weil:
ok. da hatte ich den neuen Thread übersehen.. Also mach mer wieder zu.
#
Hallo zusammen,
wollte mich an dieser Stelle bei den Organisatoren des Meetings bedanken und sagen das dies wohl einmalig in der Bundesliga sein dürfte.  

Zusätzlich hab ich eine Frage,ob auch andere Theme Gebiete besprochen wurden oder wurde nur ausdrücklich über das Forum diskutiert.

Würde mich freuen, wenn noch andere Themen behandelt wurden und dazu auch Protokolle erstellt wurden.

Vielen Dank an alle

Forza SGE
#
bluerider schrieb:

Zusätzlich hab ich eine Frage,ob auch andere Theme Gebiete besprochen wurden oder wurde nur ausdrücklich über das Forum diskutiert.
Würde mich freuen, wenn noch andere Themen behandelt wurden und dazu auch Protokolle erstellt wurden

ja, es wurden auch noch andere Themen besprochen. Die Protokolle kommen noch.
#
maobit schrieb:

3.183 Beiträge in 10 Jahren zeigen ja wie klein die Rolle des Forums in Deinem Leben ist.


Klar wäre es albern durch die Schließung persönlich getroffen zu sein. Aber es ist vollkommen normal sich gegen falsche und sinnlose Maßnahmen bei seinem Lieblingsverein zu stellen, meine ich. Das heißt ja nicht, dass man die sportliche und wirtschaftliche Situation außer Acht lässt.

Durch die Schließung? Ja, das wäre albern.
Durch die dazugehörigen Begründungen und Statements der Verantwortlichen? Nein.
Die in diesem Zusammenhang über einen langen Zeitraum von verschiedenen Personen getätigten Aussagen, die nach wie vor im Raum stehen, waren eine Beleidigung. Und ja, die kann man auch persönlich nehmen.
#
Ja, das wohlfeile User- und Fan-Bashing letzte Saison hat mich auch genervt, aber da war ich längst über den Punkt hinaus AV- oder BH-Interviews noch in irgendeiner Form ernst nehmen zu können.
#
bluerider schrieb:

Zusätzlich hab ich eine Frage,ob auch andere Theme Gebiete besprochen wurden oder wurde nur ausdrücklich über das Forum diskutiert.
Würde mich freuen, wenn noch andere Themen behandelt wurden und dazu auch Protokolle erstellt wurden

ja, es wurden auch noch andere Themen besprochen. Die Protokolle kommen noch.
#
Danke für die Info. Grazie
#
prothurk schrieb:

Im übrigen: Eine Meinung zu vertreten ist ja grundsätzlich ehrenwert. Wenn man diese aber ändert, weil die Gegenseite einen mit Argumenten überzeugt hat, ist man deswegen nicht grundsätzlich ein Wendehals, sondern vielleicht einfach dialogfähig. Man muss natürlich in der Lage sein seine Scheuklappen abzulegen, persönliche Befindlichkeiten und Aversionen zurückzustellen und ein Interesse an konstruktiven Lösungen haben.

Natürlich,
allerdings lese ich in dem Protokoll über das Forum nichts, aber auch gar nichts was mich überzeugt, eher im Gegenteil.
Mag sein dass das bei den restlichen Themen anders sein wird, dann werde ich das auch zugeben.
#
Taunusabbel schrieb:  


prothurk schrieb:
Im übrigen: Eine Meinung zu vertreten ist ja grundsätzlich ehrenwert. Wenn man diese aber ändert, weil die Gegenseite einen mit Argumenten überzeugt hat, ist man deswegen nicht grundsätzlich ein Wendehals, sondern vielleicht einfach dialogfähig. Man muss natürlich in der Lage sein seine Scheuklappen abzulegen, persönliche Befindlichkeiten und Aversionen zurückzustellen und ein Interesse an konstruktiven Lösungen haben.


Natürlich,
allerdings lese ich in dem Protokoll über das Forum nichts, aber auch gar nichts was mich überzeugt, eher im Gegenteil.
Mag sein dass das bei den restlichen Themen anders sein wird, dann werde ich das auch zugeben.

Was genau würde Dich denn überzeugen?
#
Sledge_Hammer schrieb:

Allerdings ist es lächerlich, dass diese einwöchige Forumsschließung, die für manche scheinbar ein Weltuntergang war, so einen breiten Raum einnimmt. Das zeigt, dass manche echt kein Leben haben, können einem nur leid tun.

3.183 Beiträge in 10 Jahren zeigen ja wie klein die Rolle des Forums in Deinem Leben ist.

Klar wäre es albern durch die Schließung persönlich getroffen zu sein. Aber es ist vollkommen normal sich gegen falsche und sinnlose Maßnahmen bei seinem Lieblingsverein zu stellen, meine ich. Das heißt ja nicht, dass man die sportliche und wirtschaftliche Situation außer Acht lässt.
#
maobit schrieb:  


Sledge_Hammer schrieb:
Allerdings ist es lächerlich, dass diese einwöchige Forumsschließung, die für manche scheinbar ein Weltuntergang war, so einen breiten Raum einnimmt. Das zeigt, dass manche echt kein Leben haben, können einem nur leid tun.


3.183 Beiträge in 10 Jahren zeigen ja wie klein die Rolle des Forums in Deinem Leben ist.

Klar nutz ich das Forum, wenn auch nicht exzessiv, gut dass es diese Plattform gibt. Insbesondere wenn ich die Kommentare bei Fb und Co sehe. Aber meine Hauptbetätigungsfelder liegen dann doch eher woanders. Das ist wohl nicht bei jedem so, was bedenklich ist.
#
maobit schrieb:  


Sledge_Hammer schrieb:
Allerdings ist es lächerlich, dass diese einwöchige Forumsschließung, die für manche scheinbar ein Weltuntergang war, so einen breiten Raum einnimmt. Das zeigt, dass manche echt kein Leben haben, können einem nur leid tun.


3.183 Beiträge in 10 Jahren zeigen ja wie klein die Rolle des Forums in Deinem Leben ist.

Klar nutz ich das Forum, wenn auch nicht exzessiv, gut dass es diese Plattform gibt. Insbesondere wenn ich die Kommentare bei Fb und Co sehe. Aber meine Hauptbetätigungsfelder liegen dann doch eher woanders. Das ist wohl nicht bei jedem so, was bedenklich ist.
#
Sledge_Hammer schrieb:

Aber meine Hauptbetätigungsfelder liegen dann doch eher woanders. Das ist wohl nicht bei jedem so, was bedenklich ist.

Mal eine ernstgemeinte Frage: Woher ziehst du deine Erkenntnis, dass dies nicht bei jedem anderen auch so ist?

Sei mir nicht böse, aber für mich klingt das nach einer Vorverurteilung von Menschen die du gar nicht kennst.
#
Dieses Treffen war doch eine gute Sache. Kann man denn die Ergebnisse nicht sachlich diskutieren? Muss man denn gleich wieder User persönlich angehen?

Ich gehe auch nicht davon aus, dass Hellmann bezüglich Forumsschließung die komplette Wahrheit verkündet hat bzw. wäre selbst dann eine komplette Schließung nicht gerechtfertigt/sinnvoll gewesen. Aber was erwartet man denn? Positiv ist doch, dass er die Schließung im Nachgang als nicht optimale Lösung ansieht und dies vermutlich nicht mehr vorkommen wird. Damit kann man doch gut leben!
#
Dieses Treffen war doch eine gute Sache. Kann man denn die Ergebnisse nicht sachlich diskutieren? Muss man denn gleich wieder User persönlich angehen?

Ich gehe auch nicht davon aus, dass Hellmann bezüglich Forumsschließung die komplette Wahrheit verkündet hat bzw. wäre selbst dann eine komplette Schließung nicht gerechtfertigt/sinnvoll gewesen. Aber was erwartet man denn? Positiv ist doch, dass er die Schließung im Nachgang als nicht optimale Lösung ansieht und dies vermutlich nicht mehr vorkommen wird. Damit kann man doch gut leben!
#
Uwes Bein schrieb:

Dieses Treffen war doch eine gute Sache. Kann man denn die Ergebnisse nicht sachlich diskutieren? Muss man denn gleich wieder User persönlich angehen?

genau das frage ich mich seit Eröffnung von diesem Fazit Thread!
#
PhillySGE schrieb:

Das braucht es doch gar nicht. Du lädst einfach die 25 größten Kritiker ein, beweihräucherst Sie 7,5 Stunden und bringst Sie anschliessend auf Kurs.
Und schon wandeln sich die Dauerkritiker und Forumslegenden um 180 Grad wie das Fähnchen im Winde und brabbeln den Mist einfach nach. Schon hat sich das alles bereinigt und das Forum geht konform.
Als bestes Beispiel dient doch der Initiator dieses Trauerspiels. Vom Denunzianten und Dauequerulanten fidel zum Vorstandsversteher gerückt. Dabei weiterhin ungestraft jedem ans Bein pissend, auf menschenverachtene Art und auf allen Ebenen niveaulos.
Und dafür wird ihm auch noch gedankt!
Loriotlike !!! Grandios!

Finde es durchaus gut, dass es das Treffen gab und Basaltkopp das in die Hand genommen hat. Es ist aber ein Witz, dass die Situation des Forums anscheinend das wichtigste war, worüber gesprochen wurde. Ja ich weiß, es gibt hier erst ein Protokoll. Allerdings ist es lächerlich, dass diese einwöchige Forumsschließung, die für manche scheinbar ein Weltuntergang war, so einen breiten Raum einnimmt. Das zeigt, dass manche echt kein Leben haben, können einem nur leid tun. Das absolut beherrschende Thema muss doch die Situation des Vereins sein, nix anderes. Wäre schön, wenn da irgendwann mal was kommt.

Zum zweiten ist bedenklich, dass gewisse Personen wiederholt als die größten Internethelden darstellen, um dann, insbesondere nach persönlichem Kontakt, zurückzurudern und dann das Gegenteil zu behaupten. Wenn ich Person xy über das Internet scheisse finde, tu ich das in aller Regel danach noch. Und umgekehrt. Die Kommentare im Netz werden nämlich auch durch ein persönliches Gespräch nicht schöner. Aber nein, mein größter Tag überhaupt, ich habe A. Hellmann kennengelernt, den bete ich den Rest meines Lebens an.

Diese 180 Grad Wandlungen sind echt unerträglich.
#
Sledge_Hammer schrieb:

Zum zweiten ist bedenklich, dass gewisse Personen wiederholt als die größten Internethelden darstellen, um dann, insbesondere nach persönlichem Kontakt, zurückzurudern und dann das Gegenteil zu behaupten. Wenn ich Person xy über das Internet scheisse finde, tu ich das in aller Regel danach noch. Und umgekehrt. Die Kommentare im Netz werden nämlich auch durch ein persönliches Gespräch nicht schöner. Aber nein, mein größter Tag überhaupt, ich habe A. Hellmann kennengelernt, den bete ich den Rest meines Lebens an.

Du solltest hier nicht so auftrumpfen, wenn Du die Fakten nicht kennst.
Ich kann nur sagen, das Basaltkopp immernoch der ist, der er früher war, kritisch aber gerecht und durch und durch Eintrachtler. Basaltkopp weiß genau, warum er was schreibt und es gibt Gründe, warum er was schreibt.
Aber sowas hat Dich ja noch nie interessiert.
Hauptsache dein Ego mit Beleidigungen anderer im Forum aufpolieren.
Das ist das einzige, was Du bisher geleistet hast. Da sind mir faire Leute wie Basaltkopp, tausendmal lieber.
#
Dieses Treffen war doch eine gute Sache. Kann man denn die Ergebnisse nicht sachlich diskutieren? Muss man denn gleich wieder User persönlich angehen?

Ich gehe auch nicht davon aus, dass Hellmann bezüglich Forumsschließung die komplette Wahrheit verkündet hat bzw. wäre selbst dann eine komplette Schließung nicht gerechtfertigt/sinnvoll gewesen. Aber was erwartet man denn? Positiv ist doch, dass er die Schließung im Nachgang als nicht optimale Lösung ansieht und dies vermutlich nicht mehr vorkommen wird. Damit kann man doch gut leben!
#
Genau so sehe ich das auch und hatte das so auch schon hier geschrieben!
Muss das denn jedes Mal in diese unendlichen und mit teils persönlichen Anfeindungen ausartetenden Diskussionen führen? Ist doch alles Schnee von gestern (und in der Beurteilung des unsäglichen Forumsschließens sind wir uns doch alle zu 99,99% einig und ich denke das ist auch bei den "Verantwortlichen angekommen). Wird so vermutlich nicht noch einmal passieren, Dass hierzu nun keine richtige "Beichte" kommt, ist zwa´r nicht schön aber doch auch etwas verständlich. Macht hierzu das Buch also erst einmal zu.
Was auch mir im Prinzip viel wichtiger ist: wie geht es jetzt weiter und was wurde dazu gesagt?

Uwes Bein schrieb:

Dieses Treffen war doch eine gute Sache. Kann man denn die Ergebnisse nicht sachlich diskutieren? Muss man denn gleich wieder User persönlich angehen?


Ich gehe auch nicht davon aus, dass Hellmann bezüglich Forumsschließung die komplette Wahrheit verkündet hat bzw. wäre selbst dann eine komplette Schließung nicht gerechtfertigt/sinnvoll gewesen. Aber was erwartet man denn? Positiv ist doch, dass er die Schließung im Nachgang als nicht optimale Lösung ansieht und dies vermutlich nicht mehr vorkommen wird. Damit kann man doch gut leben!

#
derUlukai schrieb:

Hat bezüglich der Forumsschließung mal jemand nachgefragt inwiefern es da auch einen zusammenhang mit dem kurz zuvor stark öffentlich gemachten zerrbild der "asozialen Medien" seitens unserem ehemaligen Meistertrainer und insbesondere auch eines freischaffenden Schreiberlings gab?

Nein, dieser Punkt wurde im Zusammenhang mit dem Veh-Fan-Verhältnis, also vor dem Thema Forum, besprochen und ich will den kommenden Protokollen nicht vorgreifen. Aber so viel: Es kam mir, wohl auch aufgrund der fortgeschrittenen Zeit, etwas zu kurz. Es war einfach ein langer Abend und hoffentlich nur eine Art Anfang.

Ich denke aber die Wahrscheinlichkeit, dass wir noch einmal eine Forenschließung oder Fan- und User-Bashing erleben ist deutlich gesunken. Das kam rüber.

Für mich muss ich festhalten, dass ich meine hier geäußerte Meinung über AH verändert habe, aber nicht grundsätzlich. Ich weiß nun, dass er intensiv daran arbeitet Eintracht Frankfurt weiterzubringen und dabei auch neue Wege verfolgt sowie die Hilfe von Fachleuten sucht und aufgreift. Das war in der HB-Ära eher weniger der Fall, glaube ich.

Dass sich AH in der Führungsrolle sehr gefällt, ist sicher kein Alleinstellungsmerkmal und hat eher Einfluss auf die Sympathie. Wie er die Führungsrolle interpretiert (und seine Rolle in der Vergangenheit) ist für mich nach wie vor diskutabel. Aber da bleibt mir nur das an zukünftigen Taten zu messen.

Das Treffen zu ermöglichen hat dabei meinen großen Respekt und macht mir Hoffnung. Ein paar Dinge dürfen sich auf gar keinen Fall wiederholen, finde ich. Das hat sich durch das Treffen nicht geändert.
#
maobit schrieb:  


derUlukai schrieb:
Hat bezüglich der Forumsschließung mal jemand nachgefragt inwiefern es da auch einen zusammenhang mit dem kurz zuvor stark öffentlich gemachten zerrbild der "asozialen Medien" seitens unserem ehemaligen Meistertrainer und insbesondere auch eines freischaffenden Schreiberlings gab?


Nein, dieser Punkt wurde im Zusammenhang mit dem Veh-Fan-Verhältnis, also vor dem Thema Forum, besprochen und ich will den kommenden Protokollen nicht vorgreifen. Aber so viel: Es kam mir, wohl auch aufgrund der fortgeschrittenen Zeit, etwas zu kurz. Es war einfach ein langer Abend und hoffentlich nur eine Art Anfang.


Ich denke aber die Wahrscheinlichkeit, dass wir noch einmal eine Forenschließung oder Fan- und User-Bashing erleben ist deutlich gesunken. Das kam rüber.

Irgendwie finde ich diese Aussage etwas bedenklich.
Die Chance, das es erneut zu einer ungerechtfertigten Sperre des kompletten Forums kommt, ist also gesunken?
Ich kann jetzt an den Aussagen nicht raus lesen, das man irgendwas anders machen würde. Ja es wurde über Fehler gesprochen. Wurde denn seit dem die Kommunikation von oben mit den Moderatoren verbessert? Oder gab es dazu gar keine Aussagen?

Generell, mit den Aussagen von AH kann man leben. Verstehen muss man die Schließung aber immer noch nicht.
Auch wenn für andere Themen natürlich auch spannend sind, aber so vom Gefühl her wurde mir nicht genug nachgehakt bei der Forensperre. Entweder war es, da es ja schon spät war, aber zu wenig Zeit oder aber die Antworten waren befriedigend genug für die 25 Anwesenden. Ist ja auch nur meine Meinung vom Lesen des Protokolls.
#
Ibrakeforanimals schrieb:

Ich kann mich eh nicht so wirklich an den großen Diskussionen hier beteiligen, da ich seit Monaten immer nur in die Wartungsarbeiten reinrausche, dank der Zeitverschiebung der ich ausgesetzt bin. Weiß da zufällig jemand, wann diese Wartungsarbeiten ein Ende finden oder sind diese dauerhaft täglich vorgesehen?

Hallo,

die Wartungsseite wird jede Nacht zwischen 1:55 und 5 Uhr geschaltet. In diese Zeit fällt das tägliche Backup. Das Forum wird also in dem Zeitraum nicht erreichbar sein.
#
Lol. Srsly?
3:05 für das Backup eines Tagesvolumen an Forenbeiträgen, die auch noch erheblich weniger geworden sind?
Kann verstehen wenn ihr kein Bock habt in der Nacht über neue Beiträge zu wachen, gerade aufgrund der hier geschilderten Dinge. Aber das Forum in der Zeit nicht lesen zu können ist wohl einmalig. Ladenöffnungszeiten im Zwischennetz. Horray! Das muss dieses Erschließen von neuen Märkten in der digitalisierten, globalisierten Welt sein, von der man immer so viel hört.

Wenn das nicht nur vorgeschobenes Bla Bla ist, sondern euer wirklicher Ernst, also ganz ehrlich jetzt, ohne Kabbes, ja dann solltet ihr euch mal umsehen nach Leuten die sowas besser können.

Andernfalls wie wär es damit: "Wir haben schlicht keine Lust in dieser Zeit aufzupassen, dass hier keine vereinsschädigenden Beiträge rausgehauen werden."
Würd ich verstehen, auch wenn mir dann immer noch nicht einleuchtet wieso man in der Zeit nicht lesen kann.

Nicht mal eben schnell ins SaW geklickt, wenn man sich anschauen will was es so für Artikel die letzten Tage zur Eintracht gab. Geht in der Zeit halt nicht. Sucht euch ne andere Quelle für Infos wenn euch unsere Öffnungszeiten nicht passen! Jeder anständige Adler gehört jetzt sowieso ins Nest und nicht ins Netz! Ihr glaubt gar nicht wie sinnlos das Forum für den ein oder anderen stillen Leser dadurch geworden ist...
#
maobit schrieb:  


derUlukai schrieb:
Hat bezüglich der Forumsschließung mal jemand nachgefragt inwiefern es da auch einen zusammenhang mit dem kurz zuvor stark öffentlich gemachten zerrbild der "asozialen Medien" seitens unserem ehemaligen Meistertrainer und insbesondere auch eines freischaffenden Schreiberlings gab?


Nein, dieser Punkt wurde im Zusammenhang mit dem Veh-Fan-Verhältnis, also vor dem Thema Forum, besprochen und ich will den kommenden Protokollen nicht vorgreifen. Aber so viel: Es kam mir, wohl auch aufgrund der fortgeschrittenen Zeit, etwas zu kurz. Es war einfach ein langer Abend und hoffentlich nur eine Art Anfang.


Ich denke aber die Wahrscheinlichkeit, dass wir noch einmal eine Forenschließung oder Fan- und User-Bashing erleben ist deutlich gesunken. Das kam rüber.

Irgendwie finde ich diese Aussage etwas bedenklich.
Die Chance, das es erneut zu einer ungerechtfertigten Sperre des kompletten Forums kommt, ist also gesunken?
Ich kann jetzt an den Aussagen nicht raus lesen, das man irgendwas anders machen würde. Ja es wurde über Fehler gesprochen. Wurde denn seit dem die Kommunikation von oben mit den Moderatoren verbessert? Oder gab es dazu gar keine Aussagen?

Generell, mit den Aussagen von AH kann man leben. Verstehen muss man die Schließung aber immer noch nicht.
Auch wenn für andere Themen natürlich auch spannend sind, aber so vom Gefühl her wurde mir nicht genug nachgehakt bei der Forensperre. Entweder war es, da es ja schon spät war, aber zu wenig Zeit oder aber die Antworten waren befriedigend genug für die 25 Anwesenden. Ist ja auch nur meine Meinung vom Lesen des Protokolls.
#
Ich kann nicht behaupten, dass man eine Schließung des Forums nie mehr in Erwägung ziehen wird, aber ich bin mir relativ sicher, dass man in dem Fall erst mit den Moderatoren sprechen würde.
#
Uwes Bein schrieb:

Dieses Treffen war doch eine gute Sache. Kann man denn die Ergebnisse nicht sachlich diskutieren? Muss man denn gleich wieder User persönlich angehen?

genau das frage ich mich seit Eröffnung von diesem Fazit Thread!
#
Tafelberg schrieb:  


Uwes Bein schrieb:
Dieses Treffen war doch eine gute Sache. Kann man denn die Ergebnisse nicht sachlich diskutieren? Muss man denn gleich wieder User persönlich angehen?


genau das frage ich mich seit Eröffnung von diesem Fazit Thread!

sie haben PM Herr Tafelberg
#
Sledge_Hammer schrieb:

Aber meine Hauptbetätigungsfelder liegen dann doch eher woanders. Das ist wohl nicht bei jedem so, was bedenklich ist.

Mal eine ernstgemeinte Frage: Woher ziehst du deine Erkenntnis, dass dies nicht bei jedem anderen auch so ist?

Sei mir nicht böse, aber für mich klingt das nach einer Vorverurteilung von Menschen die du gar nicht kennst.
#
Woraus ich die ziehe? Ganz einfach, ich kann überhaupt nicht nachvollziehen, wie man monatelang derart intensiv über das Thema diskutieren kann (Einzelne). Das ist für mich unbegreiflich. Es wird einen Grund für die Schließung gegeben haben, den wird man bzw. hat man jetzt erfahren und dann kann man das gut, schlecht oder mittel finden. Aber bei manchen macht es den Eindruck, dass sie es persönlicher nehmen, als wenn die eigene Freundin oder Ehefrau gestohlen wird. Und ja, das ist eine Annahme von mir und wenn du es so ausdrücken willst auch eine Vorverurteilung.

Man kann ja 100 Stunden über Fußball diskutieren. Aber doch nicht über sowas, wo noch nicht einmal ein Einzelner benachteiligt wurde, sondern alle zugleich betroffen waren.
#
Lol. Srsly?
3:05 für das Backup eines Tagesvolumen an Forenbeiträgen, die auch noch erheblich weniger geworden sind?
Kann verstehen wenn ihr kein Bock habt in der Nacht über neue Beiträge zu wachen, gerade aufgrund der hier geschilderten Dinge. Aber das Forum in der Zeit nicht lesen zu können ist wohl einmalig. Ladenöffnungszeiten im Zwischennetz. Horray! Das muss dieses Erschließen von neuen Märkten in der digitalisierten, globalisierten Welt sein, von der man immer so viel hört.

Wenn das nicht nur vorgeschobenes Bla Bla ist, sondern euer wirklicher Ernst, also ganz ehrlich jetzt, ohne Kabbes, ja dann solltet ihr euch mal umsehen nach Leuten die sowas besser können.

Andernfalls wie wär es damit: "Wir haben schlicht keine Lust in dieser Zeit aufzupassen, dass hier keine vereinsschädigenden Beiträge rausgehauen werden."
Würd ich verstehen, auch wenn mir dann immer noch nicht einleuchtet wieso man in der Zeit nicht lesen kann.

Nicht mal eben schnell ins SaW geklickt, wenn man sich anschauen will was es so für Artikel die letzten Tage zur Eintracht gab. Geht in der Zeit halt nicht. Sucht euch ne andere Quelle für Infos wenn euch unsere Öffnungszeiten nicht passen! Jeder anständige Adler gehört jetzt sowieso ins Nest und nicht ins Netz! Ihr glaubt gar nicht wie sinnlos das Forum für den ein oder anderen stillen Leser dadurch geworden ist...
#
Frankfurt050986 schrieb:

Irgendwie finde ich diese Aussage etwas bedenklich.
Die Chance, das es erneut zu einer ungerechtfertigten Sperre des kompletten Forums kommt, ist also gesunken?
Ich kann jetzt an den Aussagen nicht raus lesen, das man irgendwas anders machen würde. Ja es wurde über Fehler gesprochen. Wurde denn seit dem die Kommunikation von oben mit den Moderatoren verbessert? Oder gab es dazu gar keine Aussagen?

So genau wurde die interne Kommunikation nicht geschildert, aber es wurde ja ein Folgetreffen mit Mods angedacht bzw. angekündigt (dazu hieß es: aus Termingründen nicht vor September). Das hat mir persönlich genügt.

Und wie gesagt: Ich hatte den klaren Eindruck, dass die Maßnahme in dieser Form als Fehler gesehen wird. Nicht mehr, nicht weniger.

Wandervogel schrieb:

Lol. Srsly?
3:05 für das Backup eines Tagesvolumen an Forenbeiträgen, die auch noch erheblich weniger geworden sind?
Kann verstehen wenn ihr kein Bock habt in der Nacht über neue Beiträge zu wachen, gerade aufgrund der hier geschilderten Dinge. Aber das Forum in der Zeit nicht lesen zu können ist wohl einmalig.

Diese langatmige nächtliche Downtime finde ich auch nicht nachvollziehbar.
#
Frankfurt050986 schrieb:

Irgendwie finde ich diese Aussage etwas bedenklich.
Die Chance, das es erneut zu einer ungerechtfertigten Sperre des kompletten Forums kommt, ist also gesunken?
Ich kann jetzt an den Aussagen nicht raus lesen, das man irgendwas anders machen würde. Ja es wurde über Fehler gesprochen. Wurde denn seit dem die Kommunikation von oben mit den Moderatoren verbessert? Oder gab es dazu gar keine Aussagen?

So genau wurde die interne Kommunikation nicht geschildert, aber es wurde ja ein Folgetreffen mit Mods angedacht bzw. angekündigt (dazu hieß es: aus Termingründen nicht vor September). Das hat mir persönlich genügt.

Und wie gesagt: Ich hatte den klaren Eindruck, dass die Maßnahme in dieser Form als Fehler gesehen wird. Nicht mehr, nicht weniger.

Wandervogel schrieb:

Lol. Srsly?
3:05 für das Backup eines Tagesvolumen an Forenbeiträgen, die auch noch erheblich weniger geworden sind?
Kann verstehen wenn ihr kein Bock habt in der Nacht über neue Beiträge zu wachen, gerade aufgrund der hier geschilderten Dinge. Aber das Forum in der Zeit nicht lesen zu können ist wohl einmalig.

Diese langatmige nächtliche Downtime finde ich auch nicht nachvollziehbar.
#
Nehme stark an da geht man ganz neue Wege.
Wahrscheinlich hat die Eintracht da ein Floppylaufwerk direkt an den De-Cix gestöpselt. Man sitzt ja an der Quelle in Frankfurt! Und von da sind dann jede Nacht die Mods in einem Tretrollerstaffellauf unterwegs an den Riederwald, wo ein Glücklicher (Jeder darf einmal pro Woche) nur noch die Disketten mit Datum beschriften muss und in einem geheimen Keller archivieren. Moderne Zeiten in denen wir leben.

Für mich auf jeden Fall völlig unverständlich wieso man ausgerechnet in diesem Thread, wo doch von Einigen gerade die fragwürdige Kommunikation Rund um Vorgänge die das Forum betreffen kritisiert wird, ein Beitrag abgesondert wird, der bestenfalls als weichgespülter Social-Media Blub bezeichnet werden kann.

Wenn das wirklich stimmt: YMMD.
#
Nehme stark an da geht man ganz neue Wege.
Wahrscheinlich hat die Eintracht da ein Floppylaufwerk direkt an den De-Cix gestöpselt. Man sitzt ja an der Quelle in Frankfurt! Und von da sind dann jede Nacht die Mods in einem Tretrollerstaffellauf unterwegs an den Riederwald, wo ein Glücklicher (Jeder darf einmal pro Woche) nur noch die Disketten mit Datum beschriften muss und in einem geheimen Keller archivieren. Moderne Zeiten in denen wir leben.

Für mich auf jeden Fall völlig unverständlich wieso man ausgerechnet in diesem Thread, wo doch von Einigen gerade die fragwürdige Kommunikation Rund um Vorgänge die das Forum betreffen kritisiert wird, ein Beitrag abgesondert wird, der bestenfalls als weichgespülter Social-Media Blub bezeichnet werden kann.

Wenn das wirklich stimmt: YMMD.
#
Wandervogel schrieb:

Und von da sind dann jede Nacht die Mods in einem Tretrollerstaffellauf

Ich kann Dir versichern, ein Tretrollerstaffellauf findet nicht jede Nacht am Riederwald statt. Würde ich zeitlich auch gar nicht hinbekommen.
#
Taunusabbel schrieb:  


prothurk schrieb:
Im übrigen: Eine Meinung zu vertreten ist ja grundsätzlich ehrenwert. Wenn man diese aber ändert, weil die Gegenseite einen mit Argumenten überzeugt hat, ist man deswegen nicht grundsätzlich ein Wendehals, sondern vielleicht einfach dialogfähig. Man muss natürlich in der Lage sein seine Scheuklappen abzulegen, persönliche Befindlichkeiten und Aversionen zurückzustellen und ein Interesse an konstruktiven Lösungen haben.


Natürlich,
allerdings lese ich in dem Protokoll über das Forum nichts, aber auch gar nichts was mich überzeugt, eher im Gegenteil.
Mag sein dass das bei den restlichen Themen anders sein wird, dann werde ich das auch zugeben.

Was genau würde Dich denn überzeugen?
#
prothurk schrieb:  


Taunusabbel schrieb:  


prothurk schrieb:
Im übrigen: Eine Meinung zu vertreten ist ja grundsätzlich ehrenwert. Wenn man diese aber ändert, weil die Gegenseite einen mit Argumenten überzeugt hat, ist man deswegen nicht grundsätzlich ein Wendehals, sondern vielleicht einfach dialogfähig. Man muss natürlich in der Lage sein seine Scheuklappen abzulegen, persönliche Befindlichkeiten und Aversionen zurückzustellen und ein Interesse an konstruktiven Lösungen haben.


Natürlich,
allerdings lese ich in dem Protokoll über das Forum nichts, aber auch gar nichts was mich überzeugt, eher im Gegenteil.
Mag sein dass das bei den restlichen Themen anders sein wird, dann werde ich das auch zugeben.


Was genau würde Dich denn überzeugen?

Was möchtest Du denn jetzt hören ?
Einige Aussagen zum Forum allgemein und zur Sperre halte ich einfach nicht für glaubhaft. Es macht nur eben wenig Sinn hier zu den Sachen nachzuhaken, also werde ich zum nächsten Treffen kommen und nachfragen.
Umso besser wenn Ihr dann auch dabei seid und wenn nicht so viele Themen abgearbeitet werden müssen.
#
Wandervogel schrieb:

Und von da sind dann jede Nacht die Mods in einem Tretrollerstaffellauf

Ich kann Dir versichern, ein Tretrollerstaffellauf findet nicht jede Nacht am Riederwald statt. Würde ich zeitlich auch gar nicht hinbekommen.
#
Aha. Überspezifisches Dementi!
Ihr beschriftet die Floppys am De-Cix und macht den Tretrollerstaffellauf nur Wöchentlich!


Teilen